Thema

Sprachentwicklung

Zweisprachigkeit:

Zweisprachigkeit: "Muttersprache ist die Basis für andere Sprachen"

Je jünger Kinder sind, desto einfacher lernen Sie Sprachen. Eine Expertin erklärt, warum Eltern dennoch mit ihrem Nachwuchs in ihrer Muttersprache sprechen sollten.  Immer wieder kocht in Medien die Debatte um Klassen voller Kinder, die kein Deutsch sprechen ... mehr
DDR-Quiz: Quiz: Kennen Sie diese Begriffe aus dem Osten?

DDR-Quiz: Quiz: Kennen Sie diese Begriffe aus dem Osten?

Von Broiler bis Dulli: Im Laufe der Zeit haben die Menschen in der DDR ganz eigene Begriffe für Alltägliches entwickelt. Finden Sie heraus, was dahinter steckt? Machen Sie doch unseren ... mehr
Autismus: Das sind die Symptome des Asperger-Syndroms

Autismus: Das sind die Symptome des Asperger-Syndroms

Um das Asperger-Syndrom existieren viele Klischees. Zum einen werden damit oft Wunderkinder mit besonderer Begabung verbunden. Andererseits wird Betroffenen abgesprochen, ein selbstständiges Leben führen zu können. Doch beides stimmt nicht. Sie fallen oft schon ... mehr
Wie Sie das Gehör Ihres Babys selbst testen können

Wie Sie das Gehör Ihres Babys selbst testen können

Das menschliche Gehör wird mit Geräuschen trainiert. Deswegen ist es wichtig, dass Babys gut hören können. Ist das nicht der Fall, hat das auch Folgen für das Sprachverständnis. Wie Eltern herausfinden, ob das Gehör ihres Babys richtig funktioniert. Wenn ein Kind nicht ... mehr
Von

Von "Firefanz" bis "Kokolores": Wenn Wörter verschinden

Wer sagt heute noch "Schabernack", "hanebüchen" oder "Mumpitz"? Viele Wörter, die einst zum normalen Sprachgebrauch gehörten, sind inzwischen fast in Vergessenheit geraten. Sapperlot! Was ist das für ein hanebüchener Kokolores, treibt da ein Schlingel Schabernack ... mehr

Kolumne "die Orthografin": Wie wäre es Ihnen denn recht? – oder Recht?

"Wie schreibt man das noch gleich?"  Manche Schreibweisen muss man immer wieder nachschlagen – es sei denn, man weiß, wie es richtig ist. Da können wir helfen: Unsere t-online.de-Korrektorin Stefanie Schlünz gibt ab jetzt in ihrer Kolumne "Die Orthografin" praktische ... mehr

Smartphones können Kinder krank machen

Konzentrationsprobleme, Hyperaktivität und Einschlafstörungen können schon bei Säuglingen auftreten. Deutschlands Kinderärzte raten deshalb: Smartphones sollen erst ab 12 Jahren genutzt werden. Denn zuviel Daddeln – so eine neue Studie – kann krank machen.   Mangelnde ... mehr

Sprachstörungen bei Kindern nehmen zu

Jedes achte Kind hat eine Sprachstörung. Auf diese Zahl kommt eine Hochrechnung der Krankenkasse Barmer GEK. Das hat nicht allein medizinische Ursachen. Kinderärzte führen die Entwicklung auch auf Versäumnisse im Elternhaus zurück.  Kinderärzte diagnostizierten ... mehr

Sprachentwicklung: Logopädisches Know-how im Vorschulbereich nutzen

"Logopädisches Wissen wird in den Bundesländern und Kommunen bisher viel zu selten für die Präventionsarbeit im Bereich der Sprachentwicklung genutzt", darauf weist die Präsidentin des Deutschen Bundesverbandes für Logopädie (dbl), Monika Rausch ... mehr

Sprechen lernen: Grafik zeigt Sprachentwicklung von Kindern

"Bubu, "Dada", "Ada": Wenn Babys ihre ersten Laute äußern, ist die Begeisterung der Eltern meist groß. Die Sprachentwicklung kommt nun in Gang. Wie Kinder ihre Sprachfähigkeit erwerben, was die anatomischen Voraussetzungen sind und auf welche Schwierigkeiten sie dabei ... mehr

Sprachentwicklungsstörungen: Wann zum Logopäden?

Sprache hat eine Schlüsselfunktion im Leben. Deshalb ist es wichtig, dass Eltern, deren Kinder beim Spracherwerb Auffälligkeiten zeigen, angemessen reagieren. Eine  Logopädin erklärt, auf welche Anzeichen Eltern achten sollten und wann e ine Therapie ratsam ... mehr

Mehr zum Thema Sprachentwicklung im Web suchen

Kindesentwicklung: "Babywatching" schult das Mitgefühl von Kindern

Geht Kindern zunehmend das Mitgefühl verloren? Das befürchten Wissenschaftler. Mit einem ungewöhnlichen Projekt in Kindergartengruppen und Schulklassen soll das Einfühlungsvermögen gestärkt und Neigung zur Aggression bei Kindern abgebaut werden. "Babywatching" nennt ... mehr

Vorlesestudie 2014: Drittel aller Eltern liest selten oder nicht vor

Wer Kindern vorliest, fördert nicht nur Sprachkompetenz und Wortschatz, sondern stärkt auch die sozialen Bindungen in der Familie. Das ist das zentrale Ergebnis der Vorlesestudie 2014, die von der Stiftung Lesen vorgestellt wurde. "Wenn in Familien vorgelesen ... mehr

Schlechte Aussprache als Zeichen für Hörstörung bei Kindern

Verzögerungen bei der Sprachentwicklung eines Kindes sind nicht immer auf einen schlechten Lernstand zurückzuführen. Spricht das Kind im Vorschulalter noch sehr schlecht, kann das auch auf ein schlechtes Gehör hindeuten. Geringer Wortschatz und Aggressivität als Signale ... mehr

Fremdsprachen lernen: So klappt es in jedem Alter

Ein Sommerurlaub in Italien steht an, das Auslandssemester in Frankreich wird geplant oder Sie interessieren sich einfach für fremde Kulturen und Sprachen – eine Fremdsprache zu lernen ist immer eine Bereicherung. Etwas Disziplin und Ausdauer ist dabei auch gefragt ... mehr

Kindesentwicklung: Babys sind keine "Forscher in Windeln"

Wie denken Babys und Kleinkinder? Das erkunden Entwicklungspsychologen an der Universität von Greifswald mit ausgeklügelten Tests. Psychologe Horst Krist widerlegt das Klischee von Babys als "Forschern in Windeln" und präsentiert neue Erkenntnisse ... mehr

Sprachentwicklung

Schon im Mutterleib nehmen Babys über ihr Gehör die Umwelt war. Sprache, Musik oder Lärm - Geräusche aller Art dringen zu ihnen durch und werden schon bei Ungeborenen vom Gehirn verarbeitet. Wie eine Studie aus Finnland zeigt, lassen sich in diesem Stadium durch ... mehr

Babyentwicklung: Bewegung hilft Kindern beim Sprechenlernen

Kinder lernen vieles spielend - ganz buchstäblich. Das gilt sogar fürs Sprechen: Fingerspiele, Klatschverse und Quatschlieder können dabei helfen - Vorlesen auch, Fernsehgucken nicht. "Backe, backe Kuchen - dann klappt's auch mit dem Lernen" Kinder ... mehr

Geheimsprachen von Kindern: Welche gibt es?

Schon der kleine Wolfgang Amadeus Mozart sprach angeblich gerne rückwärts, um sich mit seinen Geschwistern verschlüsselt zu verständigen. Und Astrid Lindgrens junger Meisterdetektiv Kalle Blomquist kommunizierte ebenfalls mit seinen Mitstreitern am liebsten in einer ... mehr

Sprachtests bei Kindern gefordert

Beinahe jedes fünfte Kleinkind tut sich schwer mit dem Sprechen. Diese hohen Zahlen von Kindern mit Sprechstörungen alarmieren Forscher und Therapeuten. Sie fordern möglichst flächendeckende Tests in ganz jungen Jahren, um Schäden für das gesamte Leben zu vermeiden ... mehr

Zweisprachigkeit im Mutterleib schon angelegt

Schon während der Schwangerschaft kann die Grundlage für eine spätere Zweisprachigkeit des Kindes gelegt werden. Dies ergibt sich aus einer Studie von Psychologen der Universität von British Columbia im kanadischen Vancouver, deren Ergebnisse 2010 der Fachzeitschrift ... mehr

Zweisprachige Erziehung ist eine große Chance für Kinder

Viele Kinder in Deutschland wachsen mit zwei oder mehreren Sprachen auf. Für sie ist es normal, mit Mama türkisch, mit Papa deutsch und im Kindergarten die ersten Worte Englisch zu sprechen. Während eine natürliche zweisprachige Erziehung viele Vorteile für die Kinder ... mehr

Alte Kinderreime: Sinnvolles Sprachtraining oder antiquiertes Sprachgut?

Die Kinderreime, die man in der Kindheit von den Eltern oder Großeltern gelernt hat, sind fest im Gedächtnis verankert. Doch heute kennen immer weniger Kinder dieses traditionelle Sprachgut. Vielen kommt es antiquiert vor. Sprachexperten und Pädagogen bedauern diese ... mehr

Babys im Labor - Wie Babys sprechen lernen

Lange wurde Neugeborenen nicht viel mehr zugetraut als Essen und Schlafen. Dabei haben Babys erstaunliche Fähigkeiten und behalten zum Beispiel bereits mit drei Monaten kurze Sätze. Im Babylab sind Wissenschaftler dem Rätsel des Sprechenlernens auf der Spur. Im Babylab ... mehr

Rund ein Drittel der Vorschulkinder mit Sprachproblemen

Neben klassische Kinderkrankheiten wie Windpocken oder Röteln treten zunehmend Sprachentwicklungsstörungen oder das Zappelphilipp-Syndrom. Sind die neue Krankheiten möglicherweise auch nur Modeerscheinungen? Wenn die Worte fehlen Sie stammeln und stottern, bekommen ... mehr

Deutsch lernen: Kita-Sprachkurse allein reichen nicht

Seit dem Pisa-Schock ist bekannt: Kinder ausländischer Herkunft haben es in der Schule oft schwer. Seitdem gibt es bundesweit zig Programme zu frühkindlicher Sprachförderung - doch wie gut sie wirken, ist kaum bekannt. "Es fehlt nicht an Engagement" Deutsch-Programme ... mehr

Polypen können Hörvermögen bei Kindern stark einschränken

Sogenannte Polypen - vergrößerte Rachenmandeln - können das Hör- und Sprachvermögen von Kindern beeinträchtigen. Bei den betroffenen Kindern sammele sich häufig Flüssigkeit im Mittelohr an, erklärt Doris Hartwig-Bade, Vizepräsidentin des Berufsverbandes ... mehr

Stotternde Kinder: "Mein Wort will nicht raus!"

Manchmal hat Jasmin einen guten Tag. Dann plappert sie einfach drauflos - ohne zu stocken oder erneut Anlauf für ein Wort zu nehmen. An anderen Tagen hat die Fünfjährige dagegen mit ihrem Stottern zu kämpfen. Dann sagt sie: "Mama, heute ... mehr

Logopädie: Hilfe bei Sprachproblemen

Sprachfehler, Stottern, undeutliches Sprechen oder ein sehr spätes Erlernen der Muttersprache kommen bei Kindern häufiger vor. Unbehandelt kann es zu Schwierigkeiten in der Sprachentwicklung führen. Doch "logopädisches Wissen wird in Deutschland bisher viel zu selten ... mehr

Gute Bildung als Garant für erfolgreiche Karriere

Gute Bildung ist für viele Eltern ein Garant für eine erfolgreiche Karriere ihrer Kinder. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie zu Bildungsambitionen und Erziehungszielen von Eltern in Deutschland. 94 Prozent der befragten Eltern gaben an, mit guter Bildung zugleich ... mehr

Sprachentwicklung fördern: Kind ausreden lassen

Um die sprachliche Entwicklung ihres Kindes zu fördern, sollten Eltern es ausreden lassen. Sie verbessern das Kind am besten also nicht, während es noch redet. Stattdessen könnten Erwachsene in vollständigen Sätzen wiederholen, was das Kind gesagt hat. Dadurch zeigen ... mehr

Sprachentwicklung durch Musik fördern

Es lohnt sich, Kinder so früh wie möglich an Musik heranzuführen. "Musik ist Kindern ein Bedürfnis und wichtig für die Sprachentwicklung", sagt Professor Gudrun Schwarzer von der Universität Gießen. Zuhören und mitmachen Sinnvoll sei alles, was den Kleinen die Musik ... mehr

TV-Konsum schadet Sprachentwicklung von Kleinkindern

Fernsehen schadet der Entwicklung von Kleinkindern und ist eine schlechte Beschäftigungsform. Zu diesem Schluss kommt Dimitri Christakis vom Seattle Children Research Institute der University of Washington. Seine Forschungsergebnisse: Neun von zehn Kinder unter ... mehr

Zweitsprache fördert stottern

Kinder, die bereits vor Schuleintritt eine Zweitsprache lernen, stottern häufiger als einsprachig erzogener Nachwuchs - und zwar in beiden Sprachen. Frühzeitige Zweisprachigkeit erhöht das Risiko Dies berichtet die "Apotheken Umschau" unter Berufung auf eine Studie ... mehr
 


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018