Sie sind hier: Home > Themen >

Spyker

Thema

Spyker

Saab: Mutter Spyker verkauft seine Sportwagenwurzeln

Spyker verkauft sein ehemaliges Stammgeschäft - die Sportwagenmarke Spyker - und setzt damit voll und ganz auf die schwedische Marke Saab. Die Niederländer hatten den deutlich größeren Autobauer aus dem Norden während der Wirtschaftskrise vor dem Aus bewahrt ... mehr

Autobauer Spyker: Saabs Retter im Zwielicht

Die Freude über die Rettung der schwedischen Automarke Saab könnte verfrüht sein. Nach Medienberichten gibt es Zweifel an der Seriosität des Käufers Spyker und seines Chefs Victor Muller. Weder ist die Finanzierung des Deals bisher gesichert, noch seien Spykers Zahlen ... mehr

Saab endgültig an Spyker verkauft

Der US-Konzern General Motors (GM) hat den schwedischen Autohersteller Saab endgültig an den kleinen niederländischen Sportwagenbauer Spyker verkauft. Nun soll die Produktion wieder anlaufen. Unter anderem wolle man im Jahresverlauf das neue Modell der Saab-Serie ... mehr

General Motors: Neue Hoffnung für Saab

Die Schließung des angeschlagenen schwedischen Autoherstellers Saab kann vielleicht doch noch abgewendet werden. Der Mutterkonzern General Motors (GM) stehe kurz davor, mit dem Kaufinteressenten Spyker einen vorläufigen Vertrag abzuschließen, schreibt die "Financial ... mehr

GM verkauft Saab an niederländische Firma Spyker

Saab ist gerettet: Der US-Autokonzern General Motors (GM) verkauft seine angeschlagene schwedische Tochter an den niederländischen Sportwagen-Hersteller Spyker. GM bestätigte am Dienstag am Sitz in Detroit den erfolgreichen Abschluss der Verhandlungen. Damit ... mehr

General Motors gibt Traditionsmarke Saab auf

Der schwedische Autobauer Saab steht endgültig vor dem Aus. Nach dem gescheiterten Verkauf an den niederländischen Sportwagenbauer Spyker Cars wird die Traditionsmarke verschwinden - der US-Mutterkonzern General Motors (GM) plant die Abwicklung.# Video - Neuer ... mehr

Formel 1 - Der Investor: Lawrence Stroll und sein Projekt Racing Point

Montréal (dpa) - Der Kauf eines Formel-1-Teams stand nie im Businessplan von Lawrence Stroll. Das sagte der Mitinhaber des Racing-Point-Rennstalls und Vater von Jung-Pilot Lance Stroll zumindest einmal. Ein lukratives Investment ist aber ganz nach dem Geschmack ... mehr

Motorsport: Pleite-Team Force India fährt als Racing Point weiter

Spa-Francorchamps (dpa) - Der Pleite-Rennstall Force India ist gerade noch rechtzeitig vor dem Formel-1-Rennen in Belgien gerettet und darf künftig unter dem neuen Namen Racing Point starten. Der Weltverband FIA genehmigte nach kniffligen Verhandlungen die Neuzulassung ... mehr

Motorsport: Force India gerettet - Milliardär Stroll steigt mit ein

Silverstone (dpa) - Der Formel-1-Rennstall Force India ist gerettet. Ein Investoren-Konsortium um den kanadischen Milliardär Lawrence Stroll erzielte mit den Insolvenzverwaltern des zahlungsunfähigen Rennstalls eine Einigung. Das teilte Insolvenzverwalter Geoff Rowley ... mehr

Motorsport: Team Force India zahlungsunfähig - Betrieb läuft weiter

Budapest (dpa) - Dem früheren Formel-1-Team von Nico Hülkenberg und Adrian Sutil droht der Totalschaden. Force India ist zahlungsunfähig, kann seinen Betrieb aber vorerst aufrechterhalten. Die Teilnahme des Rennstalls des indischen Unternehmers Vijay Mallya an diesem ... mehr
 


shopping-portal