Sie sind hier: Home > Themen >

Stadtentwicklung

Uwe-Seeler-Sporthalle in Hamburg-Neugraben wiedereröffnet

Uwe-Seeler-Sporthalle in Hamburg-Neugraben wiedereröffnet

Nach rund acht Monaten Sanierungszeit ist die Uwe-Seeler-Sporthalle in Hamburg-Neugraben wieder eröffnet worden. "Hamburg wächst und die Sport-Infrastruktur wächst mit. Die neue Uwe-Seeler-Halle wertet das Sportangebot des wachsenden Stadtteils Neugraben-Fischbek ... mehr
Müller und Lompscher betonen Einigkeit bei Wohnungsbau

Müller und Lompscher betonen Einigkeit bei Wohnungsbau

Nach Misstönen in der jüngsten Vergangenheit haben Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) und Bausenatorin Katrin Lompscher (Linke) Einigkeit beim Thema Wohnungsbau demonstriert. Die Sicherstellung bezahlbaren Wohnraums für die Berliner ... mehr

"Der Görli sucht dich": Erster Parkrat wird gewählt

Bürger sollen die Zukunft des kriminalitätsbelasteten Görlitzer Parks in Berlin-Kreuzberg mitgestalten können. Ende September steht erstmals die Wahl eines Parkrats an, wie das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg am Freitag mitteilte. "Der Görli sucht ... mehr
Müller plädiert in New York für bezahlbaren Wohnraum

Müller plädiert in New York für bezahlbaren Wohnraum

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) hat sich bei den Vereinten Nationen für bezahlbaren Wohnraum in großen Städten ausgesprochen. "Wir sind nicht länger bereit, unser Land zu verkaufen. Wir brauchen es für Mieter, nicht für Eigentümer", sagte ... mehr
Tiny Houses: Urania will neuen Wohnformen entwickeln

Tiny Houses: Urania will neuen Wohnformen entwickeln

Wohnen auf zehn Quadratmetern? Das Bildungszentrum Urania will zusammen mit dem gemeinnützigen Verein Tinyhouse University neue Wohnformen für die Stadt entwickeln. Von Mittwoch an bis zum 3. September gibt es vor der Urania in Schöneberg ein Festival ... mehr

Zum Mieterschutz: Stadt übt Vorkaufsrecht in St. Pauli aus

Zum Schutz von Mietern vor Verdrängung aus ihren Wohnungen auf St. Pauli hat die Stadt Hamburg erstmals ein Vorkaufsrecht wahrgenommen. Dadurch sei der Verkauf eines Altbaus mit 32 Wohneinheiten in der Hein-Hoyer-Straße an einen privaten Investor verhindert worden ... mehr

Bundesbauministerium fördert Altenburger Stadtquartier

Das Projekt "Stadtmensch" in Altenburg ist eines von vier bundesweiten Vorhaben, die der Bund mit insgesamt 2,5 Millionen Euro fördert. Gemeinsam mit der Bürgerschaft sollen in vier Stadtquartieren Gemeinwohl und gesellschaftlicher Zusammenhalt gefördert werden ... mehr

Erhalt von Hamburgs Grün: Mehr als 10 000 Unterschriften

Die Volksinitiative "Hamburgs Grün erhalten" hat die erste Hürde genommen - nun muss sich die Bürgerschaft mit ihren Forderungen befassen. Die Initiatoren unter anderem vom Naturschutzbund Deutschland wollen erreichen, dass bei der Stadtplanung ... mehr

Amerika-Gedenkbibliothek wird zu ZLB ausgebaut

Die neue Berliner Zentral- und Landesbibliothek (ZLB) soll auf dem Gelände der bestehenden Amerika-Gedenkbibliothek am Halleschen Tor entstehen. Das sagte ein Sprecher der Senatskulturverwaltung am Dienstag. Zuvor hatte der RBB berichtet. Einzelheiten zu dem geplanten ... mehr

Mobile Toiletten für Straßenstrich an der Kurfürstenstraße

Der Bezirk Mitte will in diesem Jahr 25 000 Euro in mobile Toiletten längs des Straßenstrichs an der Kurfürstenstraße investieren. Damit sollen in einem ersten Schritt die Sauberkeit im Kiez und die hygienische Situation für Prostituierte verbessert werden, teilte ... mehr

Umwelt: Mit Ente und Lavendel - Firmengärten in Berlin

Berlin (dpa) - Tee mit frischer Pfefferminze für die Mitarbeiter gibt es jetzt öfter. Das duftende Kraut hat sich im Dachgarten direkt an der Spree breit gemacht. Auf der einst grauen Betonfläche der Firma diffferent GmbH in Berlin-Kreuzberg sprießen auch Salat, Salbei ... mehr

Mehr zum Thema Stadtentwicklung im Web suchen

Initiative "Hamburgs Grün erhalten" übergibt Unterschriften

Mehr als 23 000 Hamburger haben mit ihrer Unterschrift die Volksinitiative "Hamburgs Grün erhalten" unterstützt. Die Initiatoren treten damit einer wachstumsorientierten Stadtentwicklung entgegen. "Wir wollen nicht weiterzusehen, wie Fläche um Fläche immer ... mehr

Checkpoint Charlie: Bürger zur Zukunft des Ortes gefragt

Wie soll der Checkpoint Charlie in Zukunft aussehen? Die Menschen in Berlin sind aufgerufen, sich an der Beantwortung dieser Frage zu beteiligen. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung lädt für Montagabend (18.00 Uhr) ins Asisi-Panorama ... mehr

Spreepark-Pläne: Riesenrad und Achterbahn-Spaziergang

Das rote Riesenrad soll sich wieder drehen, Besucher könnten zwischen Baumwipfeln auf der alten Achterbahn spazieren oder im früheren Tassenkarussell einen Latte Macchiato genießen. Nach Jahren des Stillstands sind am Freitag erste Pläne für den einstigen ... mehr

Straßen im Afrikanischen Viertel werden umbenannt

Drei Straßen mit den Namen deutscher Kolonialherrn im Afrikanischen Viertel in Berlin-Wedding werden umbenannt. Wie die Bezirksverordnetenversammlung Mitte am Donnerstag beschloss, soll die Lüderitzstraße in Zukunft Cornelius-Frederiks-Straße heißen und damit den Namen ... mehr

Avus-Tribünen-Dach nun abgerissen

Das Dach der früheren Zuschauertribüne an der Avus (A115) ist abgerissen. Der Verkehr rollt seit Mittwochmorgen wieder. "Es gibt keine Einschränkungen mehr für den Verkehr", sagte ein Sprecher von CandyStorm, dem Besitzer ... mehr

Abriss von Avus-Tribünen-Dach dauert länger

Nach dem Beginn des Abrisses der früheren Zuschauertribüne an der Avus (A115) rollt der Verkehr am Dienstagmorgen wieder. "Die ganz rechte Spur bleibt aber noch gesperrt, weil da noch Arbeitsmaterial liegt", sagte ein Sprecher von CandyStorm, dem Besitzer ... mehr

Dach der Avus-Tribüne wird am Montag abgerissen

Das Dach der früheren Zuschauertribüne an der Avus (A115) in Berlin wird am Montagabend abgerissen. Ab den Sommerferien sollen die Ränge an der einstigen Rennstrecke neu überdacht werden. Das Dach sei marode und einsturzgefährdet, teilte der Besitzer der Tribüne, Hamid ... mehr

Innenminister auf Vogtland-Tour

Sachsen möchte das Leben in der Provinz attraktiver machen und fördert deshalb gezielt Projekte in Kommunen abseits der Großstädte. "Wir haben uns als Staatsregierung das Ziel gesetzt, den ländlichen Raum zu stärken. Für mich ist es deshalb wichtig ... mehr

Sitzen und Entspannen statt Parken in der Bergmannstraße

Mit Sitznischen und Stehtischen ist die Kreuzberger Bergmannstraße verschönert worden. Die Bänke und Hocker mit einer Holzoberfläche sollen für eine freundlichere Umgebung für Fußgänger sorgen, wie die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz am Donnerstag ... mehr

"Hamburgs Grün erhalten": Formale Hürde übersprungen

Die Volksinitiative "Hamburgs Grün erhalten" hat nach eigenen Angaben die erforderlichen 10 000 Unterschriften für das Zustandekommen der Initiative gesammelt. Man wolle jedoch noch bis zum Ende der formalen Frist Ende Mai weitere Unterschriften sammeln, teilte ... mehr

Neue Vorschläge für Straßennamen in Afrikanischem Viertel

Der Streit um Straßennamen aus der deutschen Kolonialvergangenheit in Berlins Afrikanischem Viertel geht in eine neue Runde. Nach einer Expertenanhörung kündigten die Befürworter einer Umbenennung von drei Straßen im Stadtteil Wedding am Freitag ... mehr

Über Altlasten am Flughafen Tegel bislang wenig bekannt

Trotz weitreichender Pläne für das Tegeler Flughafenareal ist nicht klar, wie stark der Boden mit Schadstoffen verseucht ist. Auch ist offen, ob noch Blindgänger im Untergrund schlummern. "Aussagen zur Bodenbelastung können erst getroffen werden ... mehr

Weitere 800 Wohnungen werden 2018 in der Hafencity bezogen

In Hamburgs jüngstem Stadtteil Hafencity werden in diesem Jahr rund 800 Wohnungen bezogen. Dazu gehen 1500 in Bau, wie der Vorsitzende der Hafencity-Geschäftsführung, Jürgen Bruns-Berentelg, am Freitag berichtete. Je nach Standort und Komplexität der Anlagen ... mehr

Hafencity schließt weitere Baulücken

Hamburgs jüngster Stadtteil Hafencity wächst östlich der Elbphilharmonie enger zusammen. Mehr als 60 Bauprojekte sind nach 17 Jahren fertiggestellt, noch einmal so viele sind derzeit im Bau oder in Planung, wie die Entwicklungsgesellschaft des Stadtteils, die Hafencity ... mehr

Nikolaiviertel unter Denkmalschutz gestellt

Das Berliner Nikolaiviertel, eines der ältesten Siedlungsgebiete der Stadt, ist unter Denkmalschutz gestellt worden. Das teilte die Landesverwaltung am Donnerstag mit. Kultursenator Klaus Lederer (Linke) begrüßte die Entscheidung. Das Quartier westlich ... mehr

Zeitung: Nikolaiviertel kommt unter Denkmalschutz

Das historische Nikolaiviertel in Berlin, im 13. Jahrhundert erbaut, soll unter Denkmalschutz gestellt werden. In einer Antwort an den CDU-Abgeordneten Frank Henkel teilte Senatsbaudirektorin Regula Lüscher mit: "Das Landesdenkmalamt hat den Denkmalwert ... mehr

39 Millionen Euro für Brandenburger Denkmäler

In Sanierung und Restaurierung von Denkmälern sind im vergangenen Jahr in Brandenburg rund 39 Millionen Euro investiert worden. Das waren laut Angaben drei Millionen Euro mehr als 2016. Das Kulturministerium habe 15 Millionen Euro bereitgestellt, sagte Kunstministerin ... mehr

Projekte zur Denkmalförderung werden vorgestellt

Vorhaben in der Denkmalförderung in Brandenburg in diesem Jahr werden auf einer Pressekonferenz in Potsdam vorgestellt. Kulturministerin Martina Münch und Infrastrukturministerin Kathrin Schneider (beide SPD) und Landeskonservator Thomas Drachenberg stellen besondere ... mehr
 


shopping-portal