Sie sind hier: Home > Themen >

Stadtrat

Thema

Stadtrat

Köln: Deutzer Brücke fünf Wochen lang gesperrt

Köln: Deutzer Brücke fünf Wochen lang gesperrt

Wegen Sanierungsarbeiten wird die Deutzer Brücke fünf Wochen lang gesperrt. Umleitungen sollen über die Severinsbrücke und die Zoobrücke verlaufen. Kölner Pendler müssen jetzt stark sein: Wegen Sanierungsarbeiten will die Stadtverwaltung die Deutzer Brücke fünf Wochen ... mehr
München: Stadtrat schmiedet Pläne um Münchens Hauptbahnhof

München: Stadtrat schmiedet Pläne um Münchens Hauptbahnhof

Weniger Verkehr, dafür mehr Grün, Sicherheit und Lärmschutz für Passanten und Anwohner: Die Fraktionen des Münchner Stadtrats haben Anträge gestellt, wie sie das Gebiet um den Bahnhof aufwerten wollen. Reisende, Pendler, Obdachlose und Sexarbeitende ... mehr
Nürnberg: Stadtrat entscheidet – NS-Kongresshalle wird vorübergehend zur Oper

Nürnberg: Stadtrat entscheidet – NS-Kongresshalle wird vorübergehend zur Oper

Kann die NS-Kongresshalle in Nürnberg Ausweichspielstätte der Oper werden? Über diese Frage hat heute der Stadtrat abgestimmt – und eine eindeutige Antwort gefunden. Historiker kritisieren das. Das Nürnberger Opernhaus ist mehr als 100 Jahre ... mehr
Nürnberg: Frühere NS-Kongresshalle wird Ausweichspielstätte der Oper

Nürnberg: Frühere NS-Kongresshalle wird Ausweichspielstätte der Oper

Das Nürnberger Opernhaus soll saniert werden. In dieser Zeit soll die ehemalige NS-Kongresshalle als Ausweichspielstätte dienen – eine Entscheidung, die zuvor scharf kritisiert wurde. Die Kongresshalle auf dem ehemaligen ... mehr
München: Corona-Ausbruch im Stadtrat – Sitzungen abgesagt

München: Corona-Ausbruch im Stadtrat – Sitzungen abgesagt

Nach einer Sitzung bekamen zahlreiche Münchner Stadträte eine rote Corona-Warnung aufs Handy, mehrere PCR-Tests der Lokalpolitiker fielen positiv aus. Geplante Sitzungen dürfen nun nicht stattfinden. Im Münchner Stadtrat gibt es offenbar einen Corona-Ausbruch, mehrere ... mehr

München: Sexualisierte Gewalt in Kinderheimen – Stadtrat will Aufarbeitungskommison

Der Stadtrat der bayrischen Landeshauptstadt will, eine Kommission zur Aufarbeitung von sexualisierter Gewalt in Kinderheimen einrichten. Erste Fälle, die bearbeitet werden sollen, stehen bereits fest. München will sexualisierte Gewalt gegenüber Kindern ... mehr

München: Oktoberfest, Tierpark, Toiletten– diese Preiserhöhungen drohen 2022

Ob für den Toilettengang oder einen Besuch im Tierpark: Münchner könnten im kommenden Jahr von der Stadt stärker zur Kasse gebeten werden. Wo Preiserhöhungen drohen, lesen Sie hier. Die Stadt München will ihre Corona-Einbußen im kommenden Jahr wieder wettmachen ... mehr

CDU-Politiker: SWR verurteilt Verhalten von Thomas Hornung scharf

Ein Stadtrat bedrängt eine SWR-Journalistin während einer Live-Schalte – die Szene von dem CDU-Kreisparteitag in Mannheim sorgt für Empörung. Nun äußert sich der Sender.  Der SWR kritisiert den CDU-Politiker scharf, der eine Reporterin des Senders während einer ... mehr

Dortmund: Bekannter Neonazi "SS Siggi" (†67) ist tot

In Dortmund ist am Wochenende der wohl bekannteste Kopf der Neonaziszene in NRW gestorben. Er wurde durch die Gründung einer Hooligan-Gruppe bekannt. Der Dortmunder Rechtsextremist Siegfried Borchardt ist tot. Das teilte die Partei "Die Rechte" am Wochenende auf ihrer ... mehr

München: Ballons über Neuhausen simulieren Hochhäuser

Seit Jahren diskutiert man in München darüber, wie hoch gebaut werden darf. Nun will die Stadt mit einer ungewöhnlichen Aktion eine Entscheidungshilfe geben. Zwei Ballons sollen den Münchnern beim Umgang mit neuen Hochhäusern helfen: Am Donnerstag ließ die Verwaltung ... mehr

Köln: Bezirk stimmt für Tempo 30 – fährt bald die ganze Stadt langsamer?

Fast überall Tempo 30 in einer Millionenstadt? In Köln könnte genau das Realität werden. Im Bezirk Nippes soll der Verkehr bald nur noch auf wenigen Hauptachsen schnell rollen. Die Grünen wollen das auf die ganze Stadt ausweiten. In der Bezirksvertretung Nippes ... mehr

Katrin Habenschaden: "Das ist die soziale Frage Münchens"

Trotz Corona-Krise wächst München ungebremst. Das bringt auch Probleme mit sich. Ein Interview über kaum bezahlbare Mieten, einen enthemmten Wohnungsmarkt und wilde Feierexzesse in der Stadt. Katrin Habenschaden macht Druck. In München bilden ... mehr

Erftstadts Bürgermeisterin: Katastrophe lässt "tiefe Narben in den Seelen"

Die Bürgermeisterin von Erftstadt fürchtet nach der Flutkatastrophe Langzeitfolgen für die Betroffenen. Mehr als vier Millionen Euro Soforthilfe wurden ausgezahlt – reichen wird das bei weitem nicht, warnt sie.  Auch drei Wochen nach der Hochwasserkatastrophe ... mehr

Köln: SPD will nach Rückzug von Niklas Kienitz Dezernat abschaffen

Der gewählte Beigeordnete für Stadtentwicklung Niklas Kienitz hätte wohl sein Amt nicht antreten dürfen. Die SPD will das neu geschaffene Dezernat wieder abschaffen – und fordert Aufklärung von Oberbürgermeisterin Reker. Vor gut einem Monat ... mehr

Köln: Dezernent Niklas Kienitz schmeißt hin – Schreiben enthüllt wahren Grund

Der Kölner Stadtrat hatte den CDU-Politiker Niklas Kienitz zum Beigeordneten für Stadtentwicklung gewählt, am Wochenende verkündete er überraschend seinen Rückzug – angeblich wegen Anfeindungen. Unterlagen legen aber einen anderen Grund nahe. Bereits bei seiner ... mehr

Nürnberg: Name für neuen Stadtteil steht fest

Im Süden Nürnbergs entsteht ein neuer Stadtteil, der auch ein Zentrum für Wissenschaft und Geschäftsleben werden soll. Die monatelange Suche nach einem geeigneten Namen ist nun zu Ende. Der Name für den neuen Stadtteil in  Nürnberg, der auf dem Gelände des ehemaligen ... mehr

Köln: Ärger über E-Scooter – Anbieter fordert jetzt Verbotszonen

E-Scooter sorgen in Köln weiterhin für Ärger. Nachdem ein Nachtfahrverbot offenbar vom Tisch ist, macht jetzt ein Anbieter selbst einen Vorschlag – und fordert strengere Regeln für Nutzer.  Hunderte Roller im Rhein, dazu schwere Unfälle durch teils betrunken fahrende ... mehr

Düsseldorf: Keine Ermittlungen – Stadt gibt "Die Füchse" zurück

Im Zusammenhang mit dem millionenschweren Gemälde "Die Füchse" hat die Stadt Düsseldorf eine Entscheidung getroffen: Das Kunstwerk soll zurückgegeben werden. Zuvor war das Unterfangen wegen Untreue-Vorwürfen auf Eis gelegt worden. Nachdem die Staatsanwaltschaft ... mehr

Nürnberg: Enver-?im?ek-Platz soll an erstes NSU-Opfer erinnern

In Nürnberg wird ein Platz nach Enver ?im?ek benannt, dem ersten Opfer des "Nationalsozialistischen Untergrunds". Der Blumenhändler wurde im Jahr 2000 in Nürnberg erschossen. Nürnberg wird 21 Jahre nach dem Tod des ersten NSU-Opfers einen Platz nach Enver ... mehr

Hilfe bei Hitze: Dieser grüne Gürtel soll Madrid abkühlen

In Madrid wird es im Sommer heißer als in den meisten anderen Städten Europas. Ein innovatives Projekt soll helfen. Ganz ohne Technik. Beinahe hätte Madrid Anfang Juli den europäischen Temperaturrekord geknackt. Für mehr als 47,3 Grad Celsius hat es dann letztlich ... mehr

Nürnberg: Königstraße wird zur Fußgängerzone – Beschluss gefasst

Am Ende ging alles ganz schnell: Die Nürnberger Königstraße wird zur Fußgängerzone. Auch der grobe Zeitplan für erste Maßnahmen steht. Der Eingang zur Altstadt ist schon bald nur noch Fußgängern und Radfahrern vorenthalten. Eine Beschlussvorlage der Fraktionen ... mehr

Kölner Schützen bangen um Vereinsheim: "Das Wasser ist in Sturzbächen runtergekommen"

Das Hochwasser hat in Köln erhebliche Schäden angerichtet. Auch ein Schützenheim haben die Regenmassen erwischt – nun bangen die Mitglieder um die Zukunft ihres Vereinslebens.  Bevor Pascal Pütz die Tür zu einem der Schießstände öffnet, zeigt er auf einen braun ... mehr

Nürnberg: Platz soll nach erstem NSU-Opfer benannt werden

In Nürnberg soll ein Platz nach Enver ?im?ek benannt werden, dem ersten Opfer des "Nationalsozialistischen Untergrunds". Der Blumenhändler wurde im Jahr 2000 in Nürnberg erschossen. Am 9. September 2000 erschoss die rechtsextremistische Terrorgruppe ... mehr

Düsseldorf: "Füchse"-Rückgabe – Staatsanwaltschaft prüft Anzeige

Im Raubkunst-Streit um ein millionenschweres Gemälde von Franz Marc wird in Düsseldorf nun ein Anfangsverdacht wegen versuchter Untreue geprüft: Die vorangegangene Strafanzeige richtet sich gegen diejenigen, die die Rückgabe beschlossen haben. Nachdem Stadtrat ... mehr

München: Studentin überreicht Petition für Gelben Sack an OB Reiter

In München hat eine Doktorandin eine erfolgreiche Petition für ein neues Plastikmüll-Entsorgungssystem gestartet. Der Stadtrat muss sich nun mit einer möglichen Lösung befassen. Die Münchner Doktorandin Tamara Ehm hat die Unterschriften für ihre Petition für einen ... mehr

München: Stadtterrassen statt Balkon für alle Münchner

Wer daheim weder Terrasse noch Balkon hat, darf in diesem Sommer Liegestühle und Tische auf öffentlichen Plätzen in München aufstellen. Ein paar Regeln müssen die Münchner bei den neuen Stadtterrassen aber beachten. Sommer in der Stadt und kein Balkon ... mehr

Köln: Stadtrat beschließt Feierzonen im Freien – Umsetzung noch unklar

Der Kölner Stadtrat hat beschlossen, Zonen zu schaffen, damit sich größere Gruppen draußen zum Feiern treffen können. Gastronomen und Clubbetreiber hätten sich das früher gewünscht. Unklar ist außerdem noch die genaue Umsetzung. Noch immer hat Corona ... mehr

Köln: Neue Stadtbahnlinie für "Mülheimer Süden" beschlossen

Der Rat der Stadt Köln hat den Neubau einer Straßenbahnstrecke beschlossen. Die Verbindung soll das Stadtquartier "Mülheimer Süden" ans Netz anbinden – dafür muss auch der Autoverkehr angepasst werden. Der "Mülheimer Süden" bekommt ... mehr

Köln: Partys im Freien, Klima, Außengastro – das wurde im Stadtrat beschlossen

In seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause hat der Kölner Stadtrat mehrere wichtige Entscheidungen getroffen. Neben der Wahl dreier neuer Dezernenten standen Umweltthemen und Corona im Fokus.  Es war eine Marathonsitzung: Neun Stunden lang tagte der Kölner Stadtrat ... mehr

Köln: Stadtrat wählt drei neue Dezernenten

Der Kölner Stadtrat hatte bei seiner Sitzung im Gürzenich drei neue Beigeordnete gewählt. Mobilität, Umwelt und Stadtentwicklung – wer kümmert sich ab sofort um diese großen Themen der Stadt? Ascan Egerer, William Wolfgramm, Niklas Kienitz: Bei der Kölner Ratssitzung ... mehr

Köln: Ordnungsamt soll mit Bodycams ausgestattet werden

Zuletzt hatte es bei Partys in Kölner Grünanlagen auch Angriffe auf Polizei und Ordnungsamt gegeben. Um ihre Mitarbeiter besser zu schützen, will die Stadt den Einsatz von Bodycams bei den Ordnungskräften testen. Stadtdirektorin Andrea Blome hatte sich schockiert ... mehr

Kölner CDU streitet nach Kritik an Parteichef über Aufsichtsratsposten

Kölns Alt-OB Fritz Schramma schämt sich für seine CDU und hat daher den Ehrenvorsitz der Partei aufgegeben. Nach seiner Kritik am Parteichef Petelkau streiten die Christdemokraten nun darüber, wie mit lukrativen Posten in Aufsichtsräten umzugehen ist. Nachdem ... mehr

Zoff in Köln: Alt-OB Fritz Schramma wirft CDU-Ehrenvorsitz hin – "Schäme mich"

Der ehemalige Oberbürgermeister von Köln will nicht mehr Ehrenvorsitzender der CDU sein. Fritz Schramma geht mit seiner Partei hart ins Gericht – und fordert Veränderung.  Mitten im Bundestagswahlkampf wühlt ein prominenter ... mehr

Köln: CDU fordert E-Scooter-Verbot für Porz

Während Hunderte E-Scooter versenkt im Rhein liegen und noch über die Bergung gesprochen wird, fordern Politiker harte Konsequenzen. In Porz will die CDU ein gänzliches Scooter-Verbot erreichen. Hunderte E-Scooter liegen im Rhein. Die Bezirksregierung ... mehr

Berlin: Lidl in Moabit will Mahnmal überbauen – es hagelt Kritik

Es ist eine Gedenkstätte an die Deportation von zehntausender Menschen: Der alte Güterbahnhof in Berlin-Moabit. Jetzt will Discounter Lidl seinen Parkplatz auf das Gelände ausweiten. Doch der Bezirk hat ein Wörtchen mitzureden. Von 1941 bis 1943 wurden ... mehr

Köln: Lauterbach besorgt über medizinische Versorgung bei Klinik-Verbund

Gesundheitsexperte Karl Lauterbach befürchtet im Falle eines Verbundes der Kölner Kliniken, dass es mancherorts nur noch zu einer "Minimalversorgung" kommen könnte. Eine kürzlich veröffentlichte Machbarkeitsstudie sieht großes Potenzial in einem Zusammenschluss ... mehr

Linke macht Vorstoß: Kölner sollen Corona-Verstöße am Arbeitsplatz melden

Im Büro können keine Abstände eingehalten werden, dazu darf nicht wie vorgeschrieben gelüftet werden? Solche Verstöße gegen die Corona-Regeln sollen Kölner beim Ordnungsamt melden können, fordert die Kölner Linke. Zwar entspannt sich die Corona ... mehr

München: Klimaaktivisten besetzen Forst Kasten – Rodung für Kiesgrube

In München soll ein Waldstück für eine Kiesgrube gerodet werden. Nun haben sich dort Aktivisten verschanzt, die die Bäume retten wollen. Im Forst Kasten im Süden von München soll ein Waldstück gerodet werden, um dort Kies abbauen zu können. Nun hat eine Gruppe ... mehr

Köln: Falschparker sollen per App gemeldet werden können

Auf dem Radweg steht verbotenerweise ein Auto? Ein anderer blockiert die Kreuzung? In Köln soll man solche Sünden bald per App ans Ordnungsamt melden können. Bereits seit längerer Zeit können mit der App "Sag's uns" der Stadt Köln Straßenschäden, defekte Laternen ... mehr

Münchner Sommerstraßen: Das sind die autofreien Zonen 2021

Auch in diesem Sommer gibt es wieder verkehrsfreie Zonen in München: Zehn Straßen bieten dann Platz für Picknick, Kinder und Federball. Schon im vergangenen Jahr gab es für die Münchner eigens eingerichtete Sommerstraßen: Fußgänger statt Autos ... mehr

Corona in Köln: Weiterer Impfstoff fehlt – Impfungen in Brennpunkten gestoppt

In Köln hatten in der vergangenen Woche Sonderimpfungen in dicht besiedelten Stadtteilen mit hohen Corona-Infektionszahlen begonnen. Doch nun steht der Impfbus still, weil Impfstoff fehlt. Wie geht es weiter? Das Kölner Impf-Projekt in sozialen Brennpunkten ... mehr

Köln: Stadtrat lobt Brennpunkt-Impfungen und stellt Forderung ans Land

In der Kölner Ratssitzung kamen die Ratsleute nicht aus dem Schwärmen heraus. Fast einhellig lobten sie die Impfungen in Chorweiler und haben die Fortsetzung beschlossen. Nun muss nur das Land mitspielen. Solche Lobeshymnen auf die Verwaltung gab es selten ... mehr

Mainz: Untreueprozess gegen SPD-Abgeordneten Held begonnen

Vor dem Mainzer Landgericht hat der Prozess gegen den Bundestagsabgeordneten Marcus Held begonnen. Er soll unter anderem  sechsstellige Maklergebühren aus städtischen Mitteln bezahlt haben. Mit der Verlesung der Anklageschrift vor dem Landgericht Mainz hat am Dienstag ... mehr

Halle (Saale): Gericht kürzt umstrittenem OB Bernd Wiegand das Gehalt

Erst musste sich Bernd Wiegand wegen einer bevorzugten Impfung verantworten, nun hat ein Gericht frühere Dienstverletzungen des Oberbürgermeisters von Halle bestätigt. Das wirkt sich nun auf sein Gehalt aus.  Der wegen der Impfaffäre unter Druck stehende ... mehr

Corona/Köln: Halten sich Menschen an die Ausgangssperre? Polizei zieht Bilanz

Seit fast zwei Wochen gilt in Köln die nächtliche Ausgangssperre. Polizei und Ordnungsamt sind insgesamt zufrieden über das Verhalten der Kölner – sie haben nachts nur wenig zu tun. Trotzdem wurden seit Pandemiebeginn viele Verstöße gegen die Corona-Regeln registriert ... mehr

Vandalismus in München: Unbekannte stopfen Hackfleisch in E-Ladesäule

Kurioser Fall von Vandalismus: In München haben Unbekannte Hackfleisch in eine Ladesäule für E-Autos gestopft. Dabei wurde das Gerät stark beschädigt. Unbekannte haben eine Ladesäule für elektrische Autos in München beschädigt. Die Vandalen haben Hackfleisch ... mehr

Erfurt: Streit um Buga-Gastronomie eskaliert – Chefin prüft Klagen gegen CDU

Nach Kritik wegen angeblich mit Außengastronomie geöffneten Imbissständen auf dem Gelände prüft die Buga nun Unterlassungsklagen. Die Darstellung sei falsch, betonte Chefin Weiß. Die Bundesgartenschau erwägt wegen Vorwürfen angeblich erlaubter ... mehr

Nürnberg: Kurzwasser oder Fürth-Süd? Stadt sucht Namen für neuen Stadtteil

Für den neuen Stadtteil im Nürnberger Süden wurden Namensvorschläge aus der Bevölkerung gesammelt. Mit dabei: einige originelle Neuschöpfungen. Dass rund um den künftigen TU-Campus im Nürnberger Süden ein neuer Stadtteil entsteht, steht bereits seit knapp sieben Jahren ... mehr

Corona in Köln: Leiterin des Krisenstabs fordert nächtliche Ausgangssperren

Am Montag meldeten die Kölner Kliniken den bisherigen Höchststand an Corona-Patienten in der Pandemie. Wegen der zugespitzten Lage hat die Leiterin des Kölner Corona-Krisenstabs Ausgangssperren gefordert. Bei der jüngsten Sitzung des Hauptausschusses im Stadtrat ... mehr

München: Pop-Up-Radwege kommen dauerhaft zurück

Münchens Radler bekommen mehr Platz: Die Pop-Up-Radwege aus dem letzten Jahr werden zu festen Radlspuren. Wir sagen Ihnen, wo und wann. Wer im letzten Sommer durch München fuhr, konnte die dicken gelben Fahrbahnmarkierungen im Baustellen-Look kaum übersehen: Die Stadt ... mehr

Köln: Kampf ums Belgische Viertel – den einen zu laut, den anderen bald zu leise

Partylärm und hinterlassener Müll sorgen im Belgischen Viertel für Ärger. Die Stadt Köln will mit einem Bebauungsplan Ruhe schaffen – doch Anwohner fürchten, dass es dadurch zu ruhig in ihrem Veedel werden könnte.  Das Belgische Viertel ist ein Hotspots des sozialen ... mehr

Nürnberg sucht Namensvorschläge für neuen Stadtteil

In Nürnberg entsteht ein neuer Stadtteil – und die Nürnberger können ihn benennen. Noch bis Mitte April kann man Vorschläge einreichen. Die Stadt Nürnberg hat ihre Bürger dazu aufgerufen, Namensvorschläge für einen neuen Stadtteil zu unterbreiten. Auf dem 90 Hektar ... mehr

"Housing First" in Leipzig: Stadt schafft Wohnungen für Obdachlose

In Leipzig sollen bis 2024 mindestens 40 Obdachlose eine Wohnungen bekommen. Dafür startet die Stadt ein Modellprojekt – mit US-amerikanischem Vorbild. Die Stadt Leipzig hat mit wachsender Obdachlosigkeit zu kämpfen. Die Zahl der Menschen, die Schwierigkeiten haben ... mehr

Köln: Jusos wollen Indianerkostüme aus Karneval "verbannen"

Der Kölner SPD-Nachwuchs will Kostüme als Indianer oder Chinese aus dem Karneval "verbannen". Die Jusos haben einen entsprechenden Antrag verabschiedet, der für Wirbel im Rathaus sorgen dürfte.  Mit dem Vorstoß solle "Rassismus raus auf dem Karneval ... mehr

Nebentätigkeit: CSU-Politiker Kuffer macht Geschäfte mit öffentlichen Aufträgen

Die Maskenaffäre sorgt für Unruhe im Bundestag. Dadurch rückt ein anderer Fall ins Interesse: Neben seinem Mandat macht ein Abgeordneter  als Rechtsanwalt  Geschäfte mit öffentlichen Ausschreibungen.  Michael Kuffer, das ist der "Mann mit dem Holzhammer ... mehr
 
1


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: