Sie sind hier: Home > Themen >

Starbucks

Thema

Starbucks

Angriff auf Nespresso: Ein neuer Kaffee-Gigant entsteht

Angriff auf Nespresso: Ein neuer Kaffee-Gigant entsteht

Milliarden-Übernahme in der Kaffeebranche: Die Produkte von Jacobs, Tassimo und Senseo kommen künftig aus einer Hand. Die deutsche Milliardärs-Familie Reimann erweitert ihr aufstrebendes Kaffee-Imperium um das Kaffee-Geschäft des US-Süßwarenriesen Mondelez ... mehr
Steuern: Apple, Starbucks und Fiat im Visier der EU-Kommission

Steuern: Apple, Starbucks und Fiat im Visier der EU-Kommission

Die EU-Kommission nimmt die Steuervereinbarungen der US-Unternehmen Apple und Starbuck's in EU-Ländern unter die Lupe. In der eingehenden Untersuchung solle geprüft werden, ob die Entscheide der Steuerbehörde für Apple in Irland mit den EU-Beihilferegeln vereinbar ... mehr
McDonald's, Burger King & Co. wollen den Mindestlohn aushebeln

McDonald's, Burger King & Co. wollen den Mindestlohn aushebeln

Mindestlohn zahlen, aber an an derer Stelle kürzen - damit, so der Vorwurf der Gastro-Gewerkschaft NGG, wollten McDonald's, Burger King, Pizza Hut, Nordsee, Kentucky Fried Chicken, Starbucks und Vapiano die Einkommensuntergrenze aushebeln. Nun sitzen der Bundesverband ... mehr
Der Steuerk(r)ampf zwischen Europa und den USA

Der Steuerk(r)ampf zwischen Europa und den USA

Immer mehr US-Konzerne übernehmen einen europäischen Konkurrenten, um Steuern zu vermeiden. US-Politiker kämpfen um die Einnahmen. Doch auch Europa will das Geld der milliardenschweren Unternehmen. Dass Unternehmen Meister darin sind, Steuern zu sparen, ist weithin ... mehr
EU schiebt Riegel vor: Steuerschlupflöcher für Firmen werden gestopft

EU schiebt Riegel vor: Steuerschlupflöcher für Firmen werden gestopft

In Zukunft sollen Firmen rechtliche Unterschiede in den EU-Ländern nicht mehr zur Steuervermeidung nutzen können. Die EU-Finanzminister einigten sich in Luxemburg auf Änderungen der Richtlinie für Mutter-Tochtergesellschaften, um sowohl Steuerflucht ... mehr

China: Fabrik belieferte McDonald's, Pizza Hut & KFC mit Gammelfleisch

Alle Jahre wieder kommt ein Gammelfleischskandal: Wegen der Verarbeitung von Fleisch mit abgelaufenem Haltbarkeitsdatum ist diesmal in Shanghai eine Fabrik des US-Fleischlieferanten OSI Group geschlossen worden. Die Produkte seien an Restaurantketten wie McDonald ... mehr

Gammelfleisch-Skandal in China weitet sich aus

Der Gammelfleisch-Skandal in China weitet sich aus: Nach McDonald's, Kentucky Fried Chicken und Pizza Hut erklärten am Dienstag Starbucks, Burger King, der Pizzabäcker Papa John's und Chinas drittgrößte Fastfood-Kette Dicos, sie würden das Fleisch des Lieferanten ... mehr

Erste Festnahmen im Gammelfleisch-Skandal in China

Im Gammelfleisch-Skandal in China ist es zu ersten Festnahmen gekommen. Die Polizei von Schanghai setzte am Mittwoch nach eigenen Angaben fünf Verdächtige fest, darunter seien führende Verantwortliche sowie ein Qualitätsmanager der Fabrik des US-Lebensmittelproduzenten ... mehr

EU-Kommission knöpft sich Amazon vor

Bei ihrem Kampf gegen Steuersparmodelle von Unternehmen untersucht die EU-Kommission einem Bericht der "Financial Times" zufolge den Online-Händler Amazon. Wie es heißt, hat die Behörde Luxemburg um Informationen zu den Finanzangelegenheiten des Unternehmens gebeten ... mehr

Schäuble will gegen Steuertricks von Groß-Konzernen vorgehen

Große, international agierende Konzerne schaffen es mit allerlei Tricks, wenig Steuern zu bezahlen. Damit soll nach dem Willen von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) bald Schluss sein. Er will im Kampf gegen die Steuersparmodelle multinationaler Unternehmen ... mehr

Starbucks verlagert Zentrale nach Kritik von Amsterdam nach London

Lange wurde die Kaffeehaus-Kette Starbucks wegen ihrer Praxis zur Minimierung von Steuern kritisiert, nun beugt sich der Konzern. Seine Europa-Zentrale wird von Amsterdam nach London verlagert. "Dieser Umzug bedeutet, dass wir höhere Steuern in Großbritannien zahlen ... mehr

Starbucks streitet mit Kneipe über F-Getränk

Was den Markennamen angeht, ist Starbucks äußerst empfindlich. Jetzt hat es den Besitzer einer Kneipe im Örtchen Cottleville im US-Staat Missouri erwischt: Jeff Britton hat Post von den Anwälten des Unternehmens bekommen. Wie die "Huffington Post" berichtete ... mehr

Kaffeeverkäufer in Bangkok legt sich mit Starbucks an

Keine Angst vor mächtigen Kaffeeketten: Ein kleiner Kaffeeverkäufer in Bangkok will Starbucks die Stirn bieten. Der Konzern hat den Mann verklagt, weil sein Logo angeblich dem der bekannten Marke zum Verwechseln ähnlich sieht. Die Aussichten des 44-Jährigen auf einen ... mehr

"Dumb Starbucks": US-Komiker Nathan Fielder parodiert Kaffeekette

Als seltsame Form der Selbstbeschimpfung muss Kaffeefreunden eine Filiale der Kaffeekette Starbucks in Los Angeles erschienen sein. Das Logo zeigt das bekannte Bild, im Schriftzug steht aber zusätzlich ein "Dumb", auf deutsch doof. Schnell war klar: Das Original steckt ... mehr

Starbucks-Strafzahlung hilft Milka, Jacobs und Co.

Der Gewinn des US-Lebensmittelkonzerns Mondelez International (früher: Kraft Foods) im Schlussquartal 2013 liest sich stattlich: 1,8 Milliarden Dollar (1,3 Milliarden Euro). Aufgehübscht wurde die Bilanz allerdings erst durch den Empfang einer Strafzahlung ... mehr

Starbucks muss Schlappe in Deutschland hinnehmen

Starbucks-Kaffee an deutschen Autobahnraststätten - diese Pläne der weltgrößten Kaffeekette sind offenbar geplatzt. Die Verhandlungen des US-Konzerns mit dem Raststättenbetreiber Tank & Rast seien gescheitert, berichtete das "Manager Magazin". Die Aussichten ... mehr

Starbucks bezwingt kleinen Kaffeeverkäufer: "Starbung" streicht Segel

Ein kleiner Kaffeeverkäufer aus Thailand hatte sich mutig mit Starbucks angelegt, musste jetzt aber Streit mit dem Kaffeeriesen um sein Logo die Segel streichen. Auf Verlangen des Weltunternehmens hat Damrong Maslae (44) nach eigenen Angaben an seinem Kaffeestand ... mehr

Starbucks muss Schadenersatz in Milliardenhöhe zahlen

Eine vorzeitige Vertragskündigung kostet die Kaffeekette Starbucks 2,8 Milliarden Dollar (2,1 Milliarden Euro). Schadenersatz in dieser Höhe muss das Unternehmen an den US-Lebensmittelkonzern Mondelez zahlen, die frühere Kraft Foods. Dem hatte Starbucks ... mehr

Italien plant "Google-Steuer": Eine Milliarde Euro für die Staatskasse

Nicht nur der Internetkonzern Google nutzt legale Steuertricks. Auch andere Internet-Multis wie Amazon oder Yahoo zahlen kaum Abgaben. Das soll sich jetzt ändern. Das klamme Italien will die Giganten stärker zur Kasse bitten. Dies sieht ein Steuervorhaben ... mehr

Starbucks plant eigenen Lieferservice: Kaffee ins Büro

Starbucks plant einen eigenen Lieferservice in den USA. Kaffee, Muffins und Cookies sollen direkt an den Schreibtisch der Kunden gebracht werden. Schon 2015 werde das Angebot in ausgewählten Märkten anlaufen, sagte Starbucks-Chef Howard Schultz in der Nacht auf Freitag ... mehr

McDonald's, Starbucks und Co. drohen Warnstreiks der NGG

Wen die Warnstreiks bei Lufthansa und Bahn bisher kalt gelassen haben, der könnte von dieser Streikdrohung betroffen sein: Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) hat angekündigt, ihre "Forderungen nun öffentlich im Weihnachtsgeschäft [zu] verdeutlichen ... mehr

OECD feiert Plan: Bald soll es keine legalen Steuertricks mehr geben

Die Initiatoren feiern ihren Aktionsplan bereits als "Meilenstein": Künftig soll es legale Steuertricks nicht mehr geben. Der Entwurf der OECD richtet sich vor allem an weltweit tätige Konzerne wie Apple, Amazon oder Google, die trickreich ihren zu versteuernden Gewinn ... mehr

Starbucks & Amazon: EU kämpft gegen Steuerflucht von Multiplayern

Die größten Unternehmen zahlen die geringsten Steuern - ein komplexes System mit Töchterfirmen in den verschiedensten Ländern macht es möglich. Zumindest in der EU soll das bald nicht mehr funktionieren. Steuererleichterungen für Amazon, Apple oder Starbucks ... mehr

Steuerschlupflöcher: Großbritannien will Google, Apple und Co. zur Kasse bitten

Großbritannien will es internationalen Konzernen erschweren, Umsätze zwecks Steuervermeidung zu verschieben. Schon am Mittwoch könnte der britische Schatzkanzler eine offizielle Untersuchung einleiten. Das Ziel: Google, Starbucks und Co. sollen da Steuern zahlen ... mehr

Starbucks bringt den Kaffee an den Arbeitsplatz

Die Kaffeekette Starbucks versucht mit allen Mitteln in Europa die Wende zu schaffen. Nachdem vor einigen Monaten ein Angriff auf deutsche Bahnhöfe angekündigt wurde, will das US-Unternehmen nun zukünftig Kaffee ins Büro liefern. Unter dem Namen "Corner Café" sollen ... mehr

Mehr Mindestlohn für Angestellte von Fastfoodketten

Angestellte von Fastfoodketten wie McDonald's oder Starbucks Kaffee können sich ab August 2017 auf mehr Geld freuen. Denn für 100.000 Beschäftigte in der Systemgastronomie gibt es ab da neue Tarifverträge. Die  Gewerkschaft Nahrung-Genuss ... mehr

Starbucks schluckt Teefirma für eine halbe Milliarde Euro

Kaffee oder Tee? Bei Starbucks gibt es bald beides: Die Kaffeehaus-Kette aus Seattle steigt groß ins Teegeschäft ein. Starbucks kauft für 620 Millionen Dollar oder rund 490 Millionen Euro den US-Teehändler Teavana. Starbucks-Aktie gibt nach Den Investoren schmeckte ... mehr

Nestlé und Starbucks tun sich im Kaffeegeschäft zusammen

Der Lebensmittelriese Nestlé übernimmt von der US-Kaffeehauskette Starbucks deren Handelsgeschäft. Künftig kann der Schweizer Konzern Starbucks-Produkte wie Kaffeebohnen oder gemahlenen Kaffee in allen Supermärkten vertreiben. Für die weltweiten Vermarktungsrechte zahlt ... mehr

Steuerermittlung gegen Apple und Co. - Washington droht mit Gegenmaßnahme

Die Steuerermittlungen der EU-Kommission gegen Apple und Co. gefallen der US-Regierung offenbar nicht. Washington droht mit einer Retourkutsche, sollten US-Konzerne Milliarden nachzahlen müssen. Kurz vor der erwarteten Entscheidung zum Apple-Standort Irland kritisierte ... mehr

Starbucks gibt deutsche Filialen an polnischen Partner ab

Die US-Kaffee-Kette Starbucks gibt 144 deutsche Filialen an das polnische Unternehmen AmRest weiter. AmRest betreibt bereits 103 Starbucks-Läden in fünf osteuropäischen Ländern. Bisher hatte Starbucks die 144 Standorte selbst geführt. Nur 14 deutsche Stores werden ... mehr

Streit um Starbucks: In Mailand tobt ein Kaffee- und Palmen-Krieg

Die US-Kaffeehauskette Starbucks will in Mailand ihre erste Filiale eröffnen und einen Palmengarten vor dem Dom anlegen. Längst geht es nicht mehr nur um die Bedrohung italienischer Kaffeekultur: Die Bäume sind zum Politikum geworden. "Wir sind sehr stolz, der Stadt ... mehr

Frau verklagt Starbucks wegen zu viel Eis im Kaffee

Weil sie ihren Eiskaffee von Starbucks zu wässrig fand, hat Stacy Pincus aus den USA die Kaffee-Kette verklagt. Ihre Begründung: Der Eiskaffee enthalte viel weniger Kaffee als angegeben. Starbucks gibt sich gelassen. Man sei überzeugt, dass die Klage ... mehr

Kaffeekette Starbucks eröffnet erste Filiale in Italien

Kaum zu glauben: Bislang gibt es keine Starbucks-Filiale in Italien. Das will der Kaffeehaus-Gigant nun ändern. Es ist ein historischer Schritt für das Unternehmen. Starbucks teilte am Sonntag mit, sein erstes Café in dem Land von Espresso und Cappucino Anfang ... mehr

McDonald's nutzt illegale Steuervorteile

Auf McDonald's könnte eine saftige Steuernachzahlung zukommen. Denn der US-Fastfood-Konzern profitiert nach Ermittlungen der EU-Kommission in Europa von illegalen Steuervorteilen. Das Unternehmen habe in Luxemburg Absprachen treffen ... mehr

Rewe holt sich Starbucks in die Filialen

Nach dem Einkaufen noch schnell eine Starbucks-Kaffee mitnehmen oder vor Ort trinken - das soll ab kommendem Jahr bei Rewe möglich sein. Denn der Lebensmittelhändler holt sich Starbucks ins Haus. Die ersten Cafés der amerikanischen Kette sollen in Rewe-Filialen ... mehr

Steuerdeals von Starbucks und Fiat sind illegal

Der US-Kaffeehauskonzern Starbucks und der italienische Autobauer Fiat müssen jeweils bis zu 30 Millionen Euro Steuern nachzahlen. Das hat die EU-Kommission geurteilt. Der Grund sind illegale Steuerdeals in Europa.  "Alle Unternehmen, kleine wie große, multinational ... mehr

Gastronomie: Starbucks warnt vor Umsatzrückgang

Die Konjunktur-Flaute trifft die Kaffeehauskette Starbucks: Wegen der globalen Talfahrt warnt der kriselnde Konzern nun vor einem Umsatzrückgang in den weltweit bereits bestehenden rund 16.700 Filialen. Seine Pläne für Neueröffnungen hatte Starbucks schon zuvor radikal ... mehr

Starbucks: Finanzkrise erfasst Kaffeehauskette

Der Kaffeehauskette Starbucks machen im amerikanischen Heimatmarkt die Geldsorgen der Verbraucher zu schaffen. Weil Kunden seltener kämen, kappte Starbucks die Gewinnprognosen für das vergangene Quartal und das laufende Geschäftsjahr. Das aktuelle wirtschaftliche Umfeld ... mehr

Kaffeehaus-Kette: Starbucks schließt 600 Filialen

Die weltgrößte Kaffeehaus-Kette Starbucks muss sich wegen sinkender Gewinne weiter gesundschrumpfen. In den USA sollen jetzt noch mehr Filialen geschlossen werden, als bisher schon angekündigt. Davon sind bis zu 12.000 Teil- und Vollzeitarbeitsplätze betroffen ... mehr

Starbucks: Gründer Howard Schulz übernimmt Führung bei Kaffeehaus-Kette

Die amerikanische Kaffeehaus-Kette Starbucks tauscht überraschend ihren Chef aus. Unternehmensgründer Howard Schultz übernimmt mit sofortiger Wirkung wieder die Führung. Der bisherige Konzernchef Jim Donald verlasse das Unternehmen, teilte Starbucks ... mehr

Fast-Food-Ketten: McDonald's macht Starbucks mit Kaffee-Angebot Konkurrenz

Die weltgrößte Fast-Food-Kette McDonald's will einem Zeitungsbericht zufolge ihr Kaffeeangebot massiv ausweiten. Alle rund 14.000 US-Restaurants des Konzerns sollen in diesem Jahr spezielle Kaffeetheken bekommen, berichtete das "Wall Street Journal" am Montag ... mehr

Starbucks in der Krise: Kaffeekette setzt für neue Kunden auf Instant-Kaffee

Instant-Kaffee gegen die Krise: Die weltgrößte Kaffeehauskette Starbucks will ins Geschäft mit löslichem Kaffee einsteigen. Die Instant-Variante des konzerneigenen Bohnenkaffees soll ab März zunächst von einigen Filialen in Einzelpäckchen verkauft werden. # Wissen ... mehr

Fast-Food-Ketten: Starbucks macht Coffee-Shops dicht

Die weltgrößte Kaffeehauskette Starbucks gerät immer tiefer in die Krise und streicht nochmals rund 7000 Stellen. Zudem werden weitere 300 schlecht laufende Läden dicht gemacht, 100 davon außerhalb der USA. Schuld sind ein heftiger Gewinneinbruch und die zunehmende ... mehr

Starbucks verliert Rechtsstreit um Trinkgeld

Bittere Niederlage für die Kaffeehaus-Kette Starbucks: Das Unternehmen muss mehr als 100 Millionen Dollar aus Trinkgeld-Erlösen an seine Angestellten neu auszahlen. Wie eine Richterin im kalifornischen San Diego entschied, ist die Einbeziehung des leitenden Personals ... mehr

Coffee-Shops: Schwächen bei der Sauberkeit

Eine aktuelle Studie gibt deutschen Coffee-Shops wie Starbucks oder Tchibo gute Noten im Bereich Service. In Punkto Sauberkeit lassen manche Ketten aber noch zu wünschen übrig, so das Ergebnis der Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität. Die Marktforscher ... mehr

Tchibo attackiert Starbucks und McCafe

Tchibo erfindet sich neu und bläst zum Angriff auf Starbucks und McCafé. Zunächst baut der Kaffeeröster seine 830 Filialen um. Künftig schenken dann die Tchibo-Mitarbeiter Kaffee aus, servieren Snacks und Mittagessen. Nach Massenentlassungen und einer schmerzhaften ... mehr

Starbucks wird zum Tee-Laden

Die US-Kaffeehauskette Starbucks erweitert ihr Sortiment weiter und will noch in diesem Jahr einen ersten Tazo-Teeladen eröffnen. Das berichten mehrere US-Medien. Wie es hieß, soll der erste Standort in der Nähe der Konzernzentrale in Seattle im Bundesstaat Washington ... mehr

Patrick Dempsey kauft Kaffekette: US-TV-Star schlägt Starbucks

Der als Krankenhausarzt aus der US-Fernsehserie "Grey's Anatomy" bekannte Schauspieler Patrick Dempsey (46) ist unter die Kaffeehaus-Besitzer gegangen. Der TV-Star habe mit seiner Investment-Firma die Kaffee-Kette "Tully's Coffee" in der US-Stadt Seattle gekauft ... mehr

Starbucks will in Deutschland auf 1000 Läden kommen

Ehrgeizige Ziele bei Starbucks: Die US-Kaffeekette will die Zahl ihrer Läden in Deutschland fast verzehnfachen. Das sagte der Vorstandsvorsitzende Howard Schultz in einem Interview mit der "Financial Times Deutschland". Bisher hat der Kaffeebrauer erst 150 deutsche ... mehr

Starbucks-Chef: Den besten Kaffee gibt's zuhause

Ob das die beste Werbung für die eigene Kaffeekette ist? Starbucks-Chef Howard Schultz hat einem Magazin verraten, dass er "die beste Tasse Kaffee, die die Menschheit kennt", bei sich zuhause mit einer Kaffeepresse von Bodum herstellt. Zufällig bietet Starbucks ... mehr

Starbucks schreibt erstmals Verlust

Die weltgrößte Kaffeehauskette Starbucks ist wegen Kosten für den Konzernumbau erstmals in die roten Zahlen gerutscht. Das Minus lag im dritten Geschäftsquartal bei knapp sieben Millionen Dollar nach einem Plus von 158 Millionen Dollar ein Jahr zuvor. Der Umsatz stieg ... mehr

Burger King und Starbucks schmieden Kaffee-Allianz

Burger King und Starbucks verbünden sich: Der Kaffee-Riese lässt die Getränke seiner Tochter Seattle's Best Coffee künftig in Tausenden US-Filialen des Fast-Food-Giganten ausschenken - ein Frontalangriff gegen den Erzrivalen McDonald's. Kooperation mit Starbucks ... mehr

Starbucks tut sich in Europa schwer

Europa entwickelt sich zum Schönheitsfleck auf der ansonsten guten Umsatzkarte des amerikanischen Kaffeerösters. Während im Rest der Welt die Kunden regelrecht in die Läden der Kette strömten, war der Zuwachs in Europa nicht ganz so hoch. Trotzdem können die Zahlen ... mehr

USA: Ein Toter nach Schießerei bei Starbucks in Chicago

Eine Auseinandersetzung in einer Starbucks-Filiale in Chicago ( USA) führt zu einem Feuergefecht.  Bei der Schießerei gab es wieder Tote und Verletzte.  Ein Terroranschlag wurde von der Polizei ausgeschlossen.  Ein Mann ist am Donnerstagabend (Ortszeit) in einer Filiale ... mehr

Als unabhängiger Kandidat: Ex-Starbucks-Chef erwägt US-Präsidentschaftskandidatur

Washington (dpa) - Der langjährige ehemalige Starbucks-Chef Howard Schultz strebt als unabhängiger Kandidat die US-Präsidentschaft an. Er habe bereits mit den Vorbereitungen begonnen, um in allen 50 Staaten an der Wahl teilnehmen zu können, sagte ... mehr
 
1


shopping-portal