Thema

Stasi

Hohes Interesse - Blick in Stasi-Akten: Knapp 43.000 Mal Einsicht beantragt

Hohes Interesse - Blick in Stasi-Akten: Knapp 43.000 Mal Einsicht beantragt

Berlin (dpa) - Fast 30 Jahre nach dem Mauerfall gehen bei der Stasi-Unterlagen-Behörde noch Zehntausende Anträge zur persönlichen Einsicht in Akten der DDR-Staatssicherheit ein. In diesem Jahr wurden bis Ende November rund 42.700 solcher Anträge gestellt, sagte ... mehr
Etwas Wut, etwas Slapstick: Haußmanns Stasiparade an der Volksbühne

Etwas Wut, etwas Slapstick: Haußmanns Stasiparade an der Volksbühne

Berlin (dpa) - Regisseur Leander Haußmann ("Sonnenallee", "Herr Lehmann") und die Stasi haben eine ganz eigene Geschichte. Sein Vater hatte in der DDR jahrelang Berufsverbot, auch zu Haußmann gibt es eine Akte. Darin unterstellt ihm ein Beobachter einen "hohen ... mehr
Wladimir Putins Stasi-Ausweis: Für KGB und Stasi gearbeitet?

Wladimir Putins Stasi-Ausweis: Für KGB und Stasi gearbeitet?

Dass Putin für den sowjetischen Geheimdienst in der DDR arbeitete, ist bekannt. Dass er auch einen Stasi-Ausweis hatte, wusste bislang aber niemand – doch jetzt ist das Dokument aufgetaucht. Russlands Präsident Wladimir Putin hatte bis zum Mauerfall einen Ausweis ... mehr
DDR-Feind im Büro des Stasi-Chefs:

DDR-Feind im Büro des Stasi-Chefs: "Meine Mutter sagte: 'Man hat uns unseren Sohn gestohlen'"

Mauerfall am 9. November: SED-Gegner, DDR-Aktivist und Stasi-Unterlagen-Chef Roland Jahn im Büro des Stasi-Chefs Erich Mielke, der ihn gewaltsam ausbürgern ließ. (Quelle: t-online.de) mehr
Neues Buch zu Hinrichtungen in der DDR

Neues Buch zu Hinrichtungen in der DDR

Ein neues Buch aus dem Berliner Jaron Verlag zeigt, wie die DDR-Staatssicherheit "Verräter" oder Kriminelle aus den eigenen Reihen verschwinden ließ. Gegen mehr als zwei Dutzend Stasi-Mitarbeiter seien wegen Verrats, Mordes oder Spionage in der DDR Todesurteile ... mehr

Roland Jahn verlässt Förderverein Hohenschönhausen

Der Bundesbeauftragte für die Stasiunterlagen, Roland Jahn, ist aus dem Förderverein der Stasiopfer-Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen ausgetreten. Das teilte seine Sprecherin Dagmar Hovestädt dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND/Freitag ... mehr

Sexismus in Stasi-Gedenkstätte: Direktor Hubertus Knabe muss gehen

Paukenschlag nach den Sexismus-Vorwürfen in der Stasi-Gedenkstätte in Hohenschönhausen: Erst wird der Vize-Chef beurlaubt. Nun muss auch Direktor Knabe gehen. Über die Affäre um sexuelle Belästigungen von Frauen in der Stasiopfer-Gedenkstätte Berlin ... mehr

Gedenkstätte plant Register für politisch Verfolgte der DDR

Die Stasi-Gedenkstätte Hohenschönhausen plant ein Register mit den Namen aller Verfolgten der DDR. Vorbild dafür ist die Datenbank der israelischen Gedenkstätte Yad Vashem, in der die Namen der Holocaust-Opfer verzeichnet werden, wie die Gedenkstätte am Freitag ... mehr

Hohenschönhausen beendet Arbeit mit Förderverein

Erst kürzlich trennte sich die Einrichtung in Hohenschönhausen von einem AfD-nahen Mitarbeiter. Nun kündigte der Direktor die Zusammenarbeit mit dem Förderverein auf – aus einem ähnlichen Grund. Der Direktor der Berliner Stasiopfer ... mehr

"Einblick ins Geheime": Stasi-Ausstellung in Berlin eröffnet

In der früheren Stasi-Zentrale in Berlin-Lichtenberg ist die neue Dauerausstellung "Einblick ins Geheime" eröffnet worden. Der Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen, Roland Jahn, führte am Samstag die ersten Besucher persönlich durch das Haus. Am historischen ... mehr

"Einblick ins Geheime": Stasi-Ausstellung wird eröffnet

In der früheren Stasi-Zentrale in Berlin-Lichtenberg wird heute die neue Dauerausstellung "Einblick ins Geheime" eröffnet. Gezeigt wird am historischen Ort, wie das Ministerium für Staatssicherheit (MfS) Daten über Menschen sammelte und das Archiv der DDR-Geheimpolizei ... mehr

Mehr zum Thema Stasi im Web suchen

Ost-Beauftragter: Erforschung der SED-Diktatur soll bleiben

Der Ost-Beauftragte der Bundesregierung, Christian Hirte, setzt sich für eine weitere Aufarbeitung der DDR-Vergangenheit ein. Auch 28 Jahre nach dem Ende der DDR sei es nicht genug mit der Erinnerung, sagte Hirte am Donnerstag in Berlin. Derzeit beantragten monatlich ... mehr

Keine Bildungsarbeit mehr für AfD-nahen Gedenkstättenführer

Der ehemalige politische Häftling Siegmar Faust darf im Menschenrechtszentrum Cottbus keine Führungen mehr anbieten. Der Vorstand der Gedenkstätte im früheren DDR-Gefängnis habe sich am Dienstagabend darauf geeinigt, Faust wegen seiner öffentlichen Äußerungen nicht ... mehr

Verteidigte Holocaust-Leugner: Stasi-Gedankstätte in Berlin feuert Angestellten

In der DDR saß Siegmar Faust im Gefängnis, danach gab er Führungen im ehemaligen Stasi-Knast in Hohenschönhausen. Nachdem er sich der AfD zuwendet und einen Holocaust-Leugner verteidigt, reagiert die Gedenkstätte. Die Gedenkstätte im ehemaligen Stasi ... mehr

Gedenkstätte trennt sich von AfD-nahem Mitarbeiter

Der Direktor der Stasiopfer-Gedenkstätte in Berlin-Hohenschönhausen, Hubertus Knabe, will den ehemaligen politischen Gefangenen Siegmar Faust vorläufig nicht mehr mit Führungen in der Gedenkstätte betrauen. AfD-nahe und den Holocaust relativierende Äußerungen Fausts ... mehr

Zuckerberg: Deutsche wegen Stasi empfindlich bei Datenschutz

Warum sind die Deutschen beim Datenschutz so empfindlich? Laut Mark Zuckerberg liegt es an der "Staatssicherheit" der DDR. Das sagte der Facebook-Chef auf einer Technologie-Messe in Paris. Nach Ansicht von Mark Zuckerberg sind die Deutschen wegen Erfahrungen ... mehr

Gut 700 Anträge bei Stasi-Unterlagenbehörde in Frankfurt

Bei der Stasi-Unterlagenbehörde am Standort Frankfurt (Oder) sind in den ersten Monaten dieses Jahres wieder Hunderte Anträge auf persönliche Akteneinsicht eingegangen. Bis Ende März waren es 725 Bürgeranträge und damit mehr als noch im Vorjahreszeitraum ... mehr

Fünfmillionster Besucher in Gedenkstätte Hohenschönhausen

Ein 16-jähriger Schüler ist der fünfmillionste Besucher der Stasiopfer-Gedenkstätte in Hohenschönhausen. "Der Jugendliche aus Wasserburg am Inn ist auf Klassenfahrt in Berlin. Er war sehr überrascht", sagte ein Sprecher am Mittwochnachmittag. Kulturstaatsministerin ... mehr

Stasiopfer-Gedenkstätte: Fünfmillionste Besucher erwartet

In der Berliner Stasiopfer-Gedenkstätte wird am Mittwoch der fünfmillionste Besucher erwartet. Er werde von Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) und Gedenkstättendirektor Hubertus Knabe begrüßt (14.00 Uhr), teilte die Einrichtung am Freitag mit. Historiker Knabe ... mehr

Fußball: 35 Jahre nach Unfall-Tod von Lutz Eigendorf

Berlin (dpa) - Auch 35 Jahre nach dem Tod von Lutz Eigendorf bleiben die Umstände rätselhaft. Neue Erkenntnisse stehen nicht in Aussicht, auch wenn es mindestens 1000 Ermittlungsakten der Polizei und der Staatsanwaltschaft sowie 2600 Dokumente des Ministeriums ... mehr

Beauftragte für weitere Rekonstruktion von Stasi-Akten

Die Landesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen haben sich ausdrücklich dafür ausgesprochen, die Rekonstruktion zerrissener Unterlagen voranzubringen. Das zum Zusammensetzen der Akten entwickelte Verfahren sollte weiter genutzt und der Scanner optimiert werden ... mehr

Ostdeutsche Bundesländer: Stasi-Akten sollen rekonstruiert werden

Ostdeutsche Bundesländer fordern nachdrücklich, zerrissene Stasi-Akten weiter mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln zu rekonstruieren. Zuletzt geriet das Projekt wegen technischer Probleme ins Stocken. Die Rekonstruktion der zerrissenen Stasi-Akten soll nach einer ... mehr

Rekonstruktion der Stasi-Unterlagen komme nicht weiter voran

Noch immer liegen Millionen Schnipsel zerrissener Stasi-Akten ungenutzt in Säcken. Eine Software sollte bei der Zusammensetzung der Fetzen helfen. Doch vorerst liegt das Projekt auf Eis. Seit fast 30 Jahren versucht die Behörde für Stasi-Unterlagen (BStU), die Schnipsel ... mehr

Stasi-Hinterlassenschaft: Zerrissene Akten in Säcken

Mehr als 28 Jahre nach dem Mauerfall liegen noch immer Millionen Schnipsel zerrissener Stasi-Akten ungenutzt in Säcken. Das werde vorerst so bleiben, die massenhafte Rekonstruktion am Computer komme nicht weiter voran, sagte der Bundesbeauftragte ... mehr

Stasiopfer-Gedenkstätte: 440 000 Besucher in diesem Jahr

In die Berliner Stasiopfer-Gedenkstätte sind in diesem Jahr rund 440 000 Interessenten gekommen. Zudem konnten mehr als 700 Gespräche mit Zeitzeugen vermittelt werden, teilte die Einrichtung im Stadtteil Hohenschönhausen mit. Rund 800 Veranstaltungen seien organisiert ... mehr

Diskussionsrunde: "Katholische Priester und die Stasi"

Um die Verantwortung der Kirche in der DDR geht es in zwei Diskussionsrunden in Leipzig und Dresden. Zu den Veranstaltungen zum Thema "Katholische Priester und die Stasi" am Freitag und am kommenden Montag hat Sachsens Landesbeauftragter zur Aufarbeitung ... mehr

Kanzlerin in Stasiopfer-Gedenkstätte

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat bei einem Besuch in der Stasiopfer-Gedenkstätte in Berlin-Hohenschönhausen gemahnt, das DDR-Unrecht nicht zu vergessen. Der Bund werde sich weiter engagieren, um die Erinnerung an solchen authentischen Orten ... mehr

Kanzlerin in Stasiopfer-Gedenkstätte

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat bei einem Besuch in der Stasiopfer-Gedenkstätte in Berlin-Hohenschönhausen gemahnt, das DDR-Unrecht nicht zu vergessen. Der Bund werde sich weiter engagieren, um die Erinnerung an solchen authentischen Orten ... mehr

Kanzlerin in Stasiopfer-Gedenkstätte

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat bei einem Besuch in der Stasiopfer-Gedenkstätte in Berlin-Hohenschönhausen gemahnt, das DDR-Unrecht nicht zu vergessen. Der Bund werde sich weiter engagieren, um die Erinnerung an solchen authentischen Orten ... mehr

Kanzlerin kommt in Berliner Stasiopfer-Gedenkstätte

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) besucht heute die Stasiopfer-Gedenkstätte in Berlin-Hohenschönhausen. Kurz vor dem 56. Jahrestag des Mauerbaus will sich die Kanzlerin über Bauarbeiten in der Gedenkstätte informieren und einen früheren politischen Häftling treffen ... mehr

Kanzlerin kommt in Berliner Stasiopfer-Gedenkstätte

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) besucht heute die Stasiopfer-Gedenkstätte in Berlin-Hohenschönhausen. Kurz vor dem 56. Jahrestag des Mauerbaus will sich die Kanzlerin über Bauarbeiten in der Gedenkstätte informieren und einen früheren politischen Häftling treffen ... mehr

Kanzlerin kommt in Berliner Stasiopfer-Gedenkstätte

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) besucht heute die Stasiopfer-Gedenkstätte in Berlin-Hohenschönhausen. Kurz vor dem 56. Jahrestag des Mauerbaus will sich die Kanzlerin über Bauarbeiten in der Gedenkstätte informieren und einen früheren politischen Häftling treffen ... mehr

Kanzlerin besucht Berliner Stasiopfer-Gedenkstätte

Kurz vor dem 56. Jahrestag des Mauerbaus besucht Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die Stasiopfer-Gedenkstätte in Berlin-Hohenschönhausen. Zusammen mit Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) wolle sich die Kanzlerin am 11. August (11.00 Uhr) über Bauarbeiten ... mehr

Kanzlerin besucht Berliner Stasiopfer-Gedenkstätte

Kurz vor dem 56. Jahrestag des Mauerbaus besucht Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die Stasiopfer-Gedenkstätte in Berlin-Hohenschönhausen. Zusammen mit Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) wolle sich die Kanzlerin am 11. August (11.00 Uhr) über Bauarbeiten ... mehr

Kanzlerin besucht Berliner Stasiopfer-Gedenkstätte

Kurz vor dem 56. Jahrestag des Mauerbaus besucht Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die Stasiopfer-Gedenkstätte in Berlin-Hohenschönhausen. Zusammen mit Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) wolle sich die Kanzlerin am 11. August (11.00 Uhr) über Bauarbeiten ... mehr

Landesbeauftragte: SED-Verfolgte unbefristet rehabilitieren

Opfer des SED-Unrechts sollten aus Sicht der Stasi-Landesbeauftragten ohne jede zeitliche Begrenzung Anspruch auf Rehabilitierung haben. "Einen Schlussstrich darf es nicht geben", sagte Sachsen-Anhalts Beauftragte für die Aufarbeitung der SED-Diktatur, Birgit ... mehr

Verfolgtenverbände und Stasi-Landesbeauftragte treffen sich

Viele ehemals Verfolge der SED-Diktatur und ihre Verbände fordern eine bessere Rehabilitierung und auch eine öffentlich sichtbare Anerkennung ihrer Verfolgungs- und Gewalterfahrungen. Wie das gelingen kann, soll Thema auf einem dreitägigen Bundeskongress ... mehr

Früherer Stasi-Vizeminister stellt Buch vor

Der frühere Vizeminister der DDR-Staatssicherheit, Werner Großmann, hat ein Erinnerungsbuch mit dem Titel "Der Überzeugungstäter" vorgelegt. "Ich habe nichts zu bereuen, ich habe niemandem geschadet, ich habe keine Straftat begangen", betonte ... mehr

Früherer Stasi-Vizeminister stellt Buch vor

Der frühere Vizeminister der DDR-Staatssicherheit, Werner Großmann, hat ein Erinnerungsbuch mit dem Titel "Der Überzeugungstäter" vorgelegt. "Ich habe nichts zu bereuen, ich habe niemandem geschadet, ich habe keine Straftat begangen", betonte ... mehr

Früherer Stasi-Vizeminister stellt Buch vor

Der frühere Vizeminister der DDR-Staatssicherheit, Werner Großmann, hat ein Erinnerungsbuch mit dem Titel "Der Überzeugungstäter" vorgelegt. "Ich habe nichts zu bereuen, ich habe niemandem geschadet, ich habe keine Straftat begangen", betonte ... mehr

Beauftragter: Antragsfrist für Opfer von DDR-Unrecht aufheben

Nach dem Willen des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen, Roland Jahn, sollen Opfer von DDR-Unrecht auch nach 2019 Anträge auf Rehabilitierung stellen können. "Hier ist der Bundestag gefragt", sagte der frühere DDR-Oppositionelle am Dienstag in Berlin ... mehr

Beauftragter: Antragsfrist für Opfer von DDR-Unrecht aufheben

Nach dem Willen des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen, Roland Jahn, sollen Opfer von DDR-Unrecht auch nach 2019 Anträge auf Rehabilitierung stellen können. "Hier ist der Bundestag gefragt", sagte der frühere DDR-Oppositionelle am Dienstag in Berlin ... mehr

Beauftragter: Antragsfrist für Opfer von DDR-Unrecht aufheben

Nach dem Willen des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen, Roland Jahn, sollen Opfer von DDR-Unrecht auch nach 2019 Anträge auf Rehabilitierung stellen können. "Hier ist der Bundestag gefragt", sagte der frühere DDR-Oppositionelle am Dienstag in Berlin ... mehr

Beauftragter für die Stasi-Unterlagen zieht Bilanz

Der Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen, Roland Jahn, stellt heute in Berlin die Bilanz seiner Behörde für 2016 vor. Der frühere DDR-Oppositionelle hatte der Deutschen Presse-Agentur bereits Ende des Vorjahres gesagt ... mehr

Beauftragter für die Stasi-Unterlagen zieht Bilanz

Der Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen, Roland Jahn, stellt heute in Berlin die Bilanz seiner Behörde für 2016 vor. Der frühere DDR-Oppositionelle hatte der Deutschen Presse-Agentur bereits Ende des Vorjahres gesagt ... mehr

Beauftragter für die Stasi-Unterlagen zieht Bilanz

Der Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen, Roland Jahn, stellt heute in Berlin die Bilanz seiner Behörde für 2016 vor. Der frühere DDR-Oppositionelle hatte der Deutschen Presse-Agentur bereits Ende des Vorjahres gesagt ... mehr

Stasi-Unterlagen: CDU fordert Konzept für die Außenstellen

Die Fraktionen im Thüringer Landtag sind uneins darüber, ob Thüringen in der Debatte über die Zukunft der Außenstellen der Stasi-Unterlagenbehörde ein eigenes Konzept erarbeiten soll. Die CDU hatte ein Gedenkstättenkonzept für die Standorte in Erfurt ... mehr

CDU: Stasi-Akten an einem Standort in Thüringen aufbewahren

In der Debatte über die Zukunft der Außenstellen der Stasi-Unterlagenbehörde in Thüringen fordert die CDU im Landtag, dass die Akten künftig nur noch an einem Standort aufbewahrt werden sollen. "Die Akten müssen als papiernes Monument der Überwachung an einem ... mehr

Nach Rücktritt: Holm verteidigt Umgang mit Stasi-Vergangenheit

Berlin (dpa) - Der zurückgetretene Berliner Staatssekretär Andrej Holm hat sich für sein Verhalten in der Diskussion um seine Stasi-Vergangenheit gerechtfertigt. Er habe sich um einen offenen und selbstkritischen Umgang bemüht, sagte Holm der «Süddeutschen Zeitung ... mehr

Gauck: Junge Generation kann aus Stasi-Akten lernen

Bundespräsident Joachim Gauck hofft, dass die Stasi-Akten auch künftig zur Aufklärung über die DDR-Vergangenheit beitragen. Es sei wichtig, dass nachfolgende Generationen anhand der Stasi-Akten etwas über die gigantische Stasi-Manie zum Machterhalt lernten, sagte Gauck ... mehr

Gauck: Junge Generation kann aus Stasi-Akten lernen

Bundespräsident Joachim Gauck hofft, dass die Stasi-Akten auch künftig zur Aufklärung über die DDR-Vergangenheit beitragen. Es sei wichtig, dass nachfolgende Generationen anhand der Stasi-Akten etwas über die gigantische Stasi-Manie zum Machterhalt lernten, sagte Gauck ... mehr

Gauck: Junge Generation kann aus Stasi-Akten lernen

Bundespräsident Joachim Gauck hofft, dass die Stasi-Akten auch künftig zur Aufklärung über die DDR-Vergangenheit beitragen. Es sei wichtig, dass nachfolgende Generationen anhand der Stasi-Akten etwas über die gigantische Stasi-Manie zum Machterhalt lernten, sagte Gauck ... mehr

Gauck besucht Archiv in früherer Stasi-Zentrale

Bundespräsident Joachim Gauck will sich heute im Berliner Archiv der Stasi-Unterlagen-Behörde über den Stand der DDR-Aufarbeitung informieren. Gauck hat dazu auch den Botschafter Guatemalas in Deutschland, José Francisco Calí Tzay, eingeladen. Der Bundesbeauftragte ... mehr

Gauck besucht Archiv in früherer Stasi-Zentrale

Bundespräsident Joachim Gauck will sich heute im Berliner Archiv der Stasi-Unterlagen-Behörde über den Stand der DDR-Aufarbeitung informieren. Gauck hat dazu auch den Botschafter Guatemalas in Deutschland, José Francisco Calí Tzay, eingeladen. Der Bundesbeauftragte ... mehr

Gauck besucht Archiv in früherer Stasi-Zentrale

Bundespräsident Joachim Gauck will sich heute im Berliner Archiv der Stasi-Unterlagen-Behörde über den Stand der DDR-Aufarbeitung informieren. Gauck hat dazu auch den Botschafter Guatemalas in Deutschland, José Francisco Calí Tzay, eingeladen. Der Bundesbeauftragte ... mehr
 
1 3


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe