• Home
  • Themen
  • Stefan Effenberg


Stefan Effenberg

Stefan Effenberg

Diese drei Promi-Damen sollen ins Dschungelcamp ziehen

2021 wird sich im Dschungelcamp so einiges ändern. Vieles bleibt aber auch gleich. So zum Beispiel die wilden Diskussionen über die Starbesetzung der Show. Drei Frauen stehen aktuell hoch im Buschkurs. 

"Ich bin ein Star – Holt mich hier raus": Das Format wird auch 2021 wieder von Sonja Zietlow und Daniel Hartwich moderiert.

Beim FC Bayern tobt der Streit um die Zukunft der Stars David Alaba und Thiago. Angeblich geht es um Millionen Euro – doch das ist nicht die ganze Wahrheit.

Thiago (l.) und David Alaba scherzen im Training. Stefan Effenberg findet die Situation der beiden nicht lustig.
Eine Kolumne von Stefan Effenberg

Triple-Sieger, Bundesliga-Torschützenkönig und Fan-Liebling: Robert Lewandowski hat eine nahezu perfekte Saison hinter sich. Doch Weltfußballer wird er nicht, die Wahl wurde abgesagt. Doch was wäre, wenn nicht?

Robert Lewandowski: Der Pole hat eine starke Saison hinter sich.

Vermasselt Juan Bernat den Münchnern das Triple? Es wäre eine bittere Pointe, zog Ex-Präsident Hoeneß doch einst übel über den Verteidiger her. Stefan Effenberg ist sicher: Bernat hat die Aussagen im Hinterkopf. 

PSG-Abwehrspieler Bernat: "Ich wurde erzogen, immer höflich zu sein. Das werde ich auch gegenüber den Bayern und den Fans sein."

Claudia Effenberg taucht in die eigene Vergangenheit ein. Bei Instagram postet die Frau von Fußballer Stefan Effenberg alte Mode-Fotos von sich. Ihren Fans gefällt die junge Claudia sehr gut.

Claudia Effenberg: Mit 19 wurde sie als Model entdeckt.

Die Fußballwelt blickt auf das Zusammentreffen zweier Offensivkünstler: Robert Lewandowski und Lionel Messi. Entscheidet sich in der Partie FC Bayern gegen Barcelona, wer der beste Spieler der Welt ist?

Lionel Messi gegen Robert Lewandowski: Am Donnerstagabend treffen die zwei Superstars im Champions-League-Halbfinale aufeinander.
  • Dominik Sliskovic
Von Dominik Sliskovic

Warum Bayern-Boss Rummenigge gleich bei zwei Themen falsch liegt und welche Fragezeichen der FC Bayern mit ins Königsklasse-Turnier nimmt.

Karl-Heinz Rummenigge glaubt an einen Weltfußballer-Titel für Robert Lewandowski. Für Stefan Effenberg kommt das zu früh.
Eine Kolumne von Stefan Effenberg

Große Freude im Hause Effenberg. Stefan Effenberg ist wieder Großvater geworden. Diese schöne Nachricht will der frühere Profifußballer seinen Fans natürlich nicht vorenthalten. 

Stefan Effenberg: Der Fußballexperte ist zum dritten Mal Opa geworden.

Länder wie Israel, Serbien oder Kroatien wähnten sich bereits in Sicherheit und verlieren nun doch noch die Kontrolle über die Pandemie. Daraus kann Deutschland lernen.

Üble Szenen: Demonstranten treffen in Belgrad auf die Polizei.
  • Florian Wichert
Von Florian Wichert

Die Bayern dominieren die Liga wieder nach Belieben. Großen Anteil daran hat David Alaba. Der denkt offenbar über einen Wechsel nach. Es wäre keine schlechte Entscheidung. 

Bayern-Trainer Hansi Flick (l.) würde David Alaba gerne halten. Stefan Effenberg dagegen rät zum Wechsel.
Eine Kolumne von Stefan Effenberg

Während wir über Rassismus diskutieren, darf Tönnies weiter Schalke-Chef sein. Ein Unding – und eines der wichtigsten Themen vor dem Saison-Endspurt. 

Clemens Tönnies ist bei jedem Schalke-Spiel in der Arena. Stefan Effenberg findet es nicht okay, dass er den Verein weiterhin führen darf.
Eine Kolumne von Stefan Effenberg

Der Nationalspieler von Borussia Dortmund spricht über die eigenen Ambitionen mit den Schwarz-Gelben – und über die Chancen im aktuellen Rennen um die Meisterschaft.

In Schwarz-Gelb: Can kam im Januar 2020 von Juventus Turin zum BVB.

Dortmund und Bayern sorgen vor dem Topspiel mit ihrer Zukunftsplanung für Aufsehen. Warum Coutinho und Nübel keine Bayern-Zukunft haben – und Götze ins Ausland muss. 

Kam in den letzten zehn Bundesliga-Spielen auf nur drei Kurzeinsätze und insgesamt 17 Minuten Spielzeit: Mario Götze.
Eine Kolumne von Stefan Effenberg

Stefan Effenberg ist nicht länger Manager des KFC Uerdingen. Das teilte der Drittligist am Dienstagabend mit. Stefan Effenberg war seit Oktober 2019 für Uerdingen tätig. 

Stefan Effenberg ist nicht länger Manager Sport beim KFC Uerdingen.

Warum die Bundesliga sich auf ein falsches Modell für einen möglichen Saisonabbruch konzentriert und weshalb die Vereine bei prahlenden Spielern durchgreifen müssen.

Kein ungewöhnliches Auto für einen Bundesliga-Profi: ein Ferrari. Stefan Effenberg sieht protzende Profis in Zeiten von Corona allerdings kritisch, gerade wenn es um Fotos in sozialen Netzwerken geht.
Eine Kolumne von Stefan Effenberg

Claudia Effenberg hat 2016 ihre zwei Jahre ältere Schwester verloren. Über den Verlust sprach sie bereits in der Vergangenheit. Jetzt erinnert sie in einem emotionalen Posting an den Geburtstag ihrer Schwester.

Claudia Effenberg: Sie trauert um ihre Schwester.

Claudia Effenberg hat ihre Follower mit einem völlig neuen Look überrascht. Ihre Fans sind sich noch nicht sicher, wie sie die neue Frisur der Unternehmerin finden.

Claudia Effenberg: Die 54-Jährige nahm in den vergangenen Jahren an vielen Fernsehformaten, darunter Promi Big Brother, teil.

Warum der FC Bayern in der Champions League gegen Chelsea weiterkommt und bei Hansi Flick sowie diversen Spielern auf Zeit spielen sollte.

Thiago (v.l.), Müller, Goretzka, Alaba und Davies jubeln im Spiel gegen den FC Schalke. Stefan Effenberg sieht den FC Bayern auf einem guten Weg, obwohl bei einigen Spielern die Zukunft nicht geklärt ist.
Eine Kolumne von Stefan Effenberg

Wie die Chancen der deutschen Klubs in der K.-o.-Phase der Champions League stehen und wie Guardiola nach der Sperre für Manchester City handeln sollte. 

Sancho und Haaland stehen für Dortmunder Offensivgefahr. Doch die ganze Mannschaft muss nach hinten arbeiten, sagt Stefan Effenberg.
Eine Kolumne von Stefan Effenberg

Der 66-Jährige erklärte nach der Freistellung in Düsseldorf seine Trainerkarriere für beendet. Viele bedauern das. Sollte Funkel doch weitermachen?

Beendete nach seiner Freistellung in Düsseldorf seine Trainerkarriere: Friedhelm Funkel.
  • Robert Hiersemann
  • Florian Wichert
Von Robert Hiersemann, Florian Wichert

Fortuna feuert Funkel, Nagelsmann zählt Spieler an, Bayern-Stars prügeln sich und ein Weltmeister-Trio überzeugt plötzlich wieder. In der Bundesliga geht es rund. Das hat Folgen. 

Jérôme Boateng geriet im Training mit Leon Goretzka aneinander. Für Stefan Effenberg ist das ein gutes Zeichen.
Eine Kolumne von Stefan Effenberg

Drittligist KFC Uerdingen musste sein Italien-Trainingslager nach nur zwei Tagen abbrechen und in Venlo fortsetzen. Manager Effenberg bezieht bei t-online.de Stellung und wehrt sich gegen aufkommende Kritik. 

Stefan Effenberg: Der Uerdingen-Manager hat aktuell mit Gegenwind zu kämpfen.
  • Florian Wichert
Von Florian Wichert

Stefan Effenberg hinterfragt den Transfer des Torhüter-Talents Alexander Nübel zum Rekordmeister. Der Sportdirektor des Drittligisten KFC Uerdingen geht besonders die Berater des 23-Jährigen an.

Stefan Effenberg: Der frühere Bayern-Kapitän hinterfragt den Wechsel von Torhüter Nübel.

Der FC Bayern München fährt ins Trainingslager nach Katar um sich für die Rückrunde fit zu machen. In unserem Live-Blog von Donnerstag finden Sie alle wichtigen Informationen zum Lokalsport.

Trainingslager FC Bayern München in Doha: Eine Woche lang macht sich die Mannschaft fit für die kommenden Rückspiele in der Bundesliga.

Er führte den Begriff "Joker" in die Fußballsprache ein und wird in Gladbach als Held verehrt. Nun ist Hans-Jörg Criens tot. Seine ehemaligen Mitspieler wie Stefan Effenberg oder Jörg Neun sind schockiert.

Die Gladbacher Mauer 1988: Hans-Jörg Criens (v.l.), Stefan Effenberg, Jürgen Lange, Christian Hochstätter und Michael Frontzeck.

Bayern und Dortmund haben ähnliche Probleme – beispielsweise die Vergangenheitsbewältigung. Favre leidet unter Klopp, Kovac unter Guardiola. Aber das ist nicht alles. 

Noch-Präsident Uli Hoeneß (l.) und Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge. Stefan Effenberg rät den Bossen, sich den Kader noch mal ganz genau anzuschauen.
Eine Kolumne von Stefan Effenberg

Der langjährige Bundesligaspieler und Kapitän des FC Bayern schaltet sich in die Diskussionen um die Trainer des Rekordmeisters und von Borussia Dortmund ein – mit deutlichen Worten.

Meinungsstark: Stefan Effenberg.

Die Gesellschaft steht nach dem Anschlag in Halle zusammen. Doch die Politik tut sich schwer zu erklären, was jetzt wichtig ist.

Nach dem Angriff in Halle/Saale: Seehofer während der Pressekonferenz.
  • Peter Schink
Von Peter Schink

Der frühere Kapitän des FC Bayern München spricht bei seiner Vorstellung beim KFC Uerdingen über seine neue Aufgabe beim Drittligisten – und über eine mögliche Anstellung als Trainer.

Neue Aufgabe in Uerdingen: Stefan Effenberg.

Der KFC Uerdingen gilt derzeit als Chaos-Klub, steht kurz vor den Abstiegsrängen in Liga drei. t-online.de-Kolumnist Stefan Effenberg erklärt, warum er glaubt, den Erfolg zurückbringen zu können. 

Neuer Arbeitsplatz: Stefan Effenberg im Grotenburg-Stadion in Krefeld. Rechts: Geschäftsführer Nikolas Weinhart.
  • Florian Wichert
Von Florian Wichert

Verwandte Themen


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website