Sie sind hier: Home > Themen >

Steueraufkommen

Thema

Steueraufkommen

Straßenausbaubeiträge: Das ungeahnte Risiko für Hausbesitzer

Straßenausbaubeiträge: Das ungeahnte Risiko für Hausbesitzer

Das Haus ist gebaut und vielleicht auch abbezahlt. Man könnte sich ruhig zurücklehnen, doch dann flattert ein Gebührenbescheid über Tausende Euro ins Haus. Für die Sanierung der Straße, die am Haus vorbeiführt und die jeder nutzen darf. Das ist wohl für jeden ... mehr
Wirtschaftskraft im Osten immer noch 30 Prozent unter Westniveau

Wirtschaftskraft im Osten immer noch 30 Prozent unter Westniveau

Auch 25 Jahre nach dem Mauerfall ist die Wirtschaftskraft in Ostdeutschland immer noch deutlich niedriger als im Westen. Sie liegt 30 Prozent unter dem Niveau der westdeutschen Bundesländer, wie die "Bild"-Zeitung unter Berufung auf den Jahresbericht der Bundesregierung ... mehr
Steuereinnahmen in Deutschland steigen auf Rekordniveau

Steuereinnahmen in Deutschland steigen auf Rekordniveau

Die Steuereinnahmen sprudeln ungebremst. Aufgrund des milden Winters ist im ersten Quartal dieses Jahres wieder mehr Geld in den Kassen von Bund und Ländern. Im vergangenen Monat hätten Bund und Länder 7,2 Prozent mehr Geld von Bürgern und Wirtschaft eingenommen ... mehr
Schwarzarbeit boomt - Schuld ist die Große Koalition

Schwarzarbeit boomt - Schuld ist die Große Koalition

Die Pläne der schwarz-roten Bundesregierung beim Mindestlohn und der Rente mit 63 sorgen offenbar für einen Zuwachs der Schwarzarbeit. In einer Studie der Universität Linz und des Tübinger Instituts für angewandte Wirtschaftsforschung (IAW) heißt es, verschiedene ... mehr
Schweiz:

Schweiz: "Ungerechte Steuervorteile" für reiche Ausländer

Am Sonntag halten die Schweizer drei Volksentscheide ab. Keine der Initiativen hat in den Umfragen eine Mehrheit. Sollte sich aber nur eine der Initiativen überraschend durchsetzen, hätte jede einzelne das Potenzial, das Land nachhaltig ... mehr

Steuereinnahmen steigen: Neuer Geldsegen für Bund, Länder und Gemeinden

Die Konjunkturdaten Deutschlands zeigen seit Monaten aufwärts - die Wachstumsprognosen wurden von Experten bereits nach oben korrigiert. Das freut auch Bund, Länder und Gemeinden, denn ihnen spülen die stabile Wirtschaft ... mehr

Bundeshaushalt: Steuereinnahmen sprudeln weiter kräftig

Es läuft weiterhin gut bei den Steuereinnahmen: Trotz des Konjunkturdämpfers stiegen die Einnahmen von Bund, Ländern und Kommunen im April ohne reine Gemeindesteuern um 5,2 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Das geht aus dem aktuellen Monatsbericht ... mehr

"Europa-Kasse": Deutschland und EU planen Eurosteuer

Kommt bald eine Eurosteuer? Die Europäische Kommission und die deutsche Regierung machen sich offenbar für einen eigenen Haushalt der Eurozone stark, berichtet der "Spiegel". Auch Steuergelder aus Deutschland würden wohl in die "Europa-Kasse" fließen. Finanzminister ... mehr

Deutschland erzielt Haushaltsüberschuss von 8,5 Milliarden im ersten Halbjahr

Der deutsche Staat hat im ersten Halbjahr 2013 einen Haushaltsüberschuss erwirtschaftet - die Einnahmen bei den Steuern und Abgaben lagen also über den Ausgaben. Die Haushalte von Bund, Ländern, Gemeinden und Sozialversicherung waren mit 8,5 Milliarden ... mehr

Klamme Kommunen: Bürgern droht Gebührenwelle

Viele Bürger müssen sich wegen leerer Kassen der Kommunen im neuen Jahr auf höhere Gebühren und weniger Leistungen einstellen. Einige Städte und Gemeinden wollen Grundschulen schließen, die Straßenbeleuchtung nachts ausschalten oder beim Heizen in Schwimmbädern sparen ... mehr

Abgeltungsteuer lässt Staatseinnahmen drastisch einbrechen

Die Abgeltungsteuer kostet den Staat offenbar Milliarden an Steuereinnahmen. Das Aufkommen aus Kapitalerträgen ist im vergangenen Jahr dramatisch eingebrochen, auf zuletzt 8,7 Milliarden Euro. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" unter Berufung auf Zahlen ... mehr

Mehreinnahmen: Steuerdiskussion neu angeheizt

Die Wirtschaft brummt, die Einnahmen des Staates sprudeln - Steuerschätzer erwarten Mehreinnahmen von rund 61 Milliarden Euro. Doch Finanzminister Wolfgang Schäuble und Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) bleiben hart und wollen von Steuersenkungen nichts wissen ... mehr

Steuern: Am Sonntag ist wieder Steuerzahlergedenktag

Deutschlands Steuerzahler arbeiten in diesem Jahr etwas kürzer für die Staats- und Sozialkassen als 2009. Von diesem Sonntag (4. Juli) an und damit zehn Tage früher als vor einem Jahr wirtschaften sie nur noch für den eigenen Geldbeutel - rein rechnerisch ... mehr

Klamme Kommunen: höhere Gebühren, weniger Leistungen

Trotz aktuell höherer Steuereinnahmen bleibt die Finanzlage vieler deutscher Kommunen angespannt. Das hat die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young nach einer Umfrage unter Stadtkämmerern von 300 deutschen Kommunen festgestellt. Demnach dürften die Schulden ... mehr

Steuererklärung zu spät abgegeben: Was tun?

Die Steuererklärung muss bis zum 31. Mai beim zuständigen Finanzamt vorliegen. Diese Frist gilt für alle steuerpflichtigen Personen. Wenn Sie diese nicht einhalten können, dann wenden Sie sich am besten mit der Bitte um Fristverlängerung an die Behörde. Die Frist ... mehr

Arbeitnehmer leiden zunehmend unter Steuern und Abgaben

Die Lasten der Gesellschaft werden in Deutschland einer Studie zufolge immer stärker von den Arbeitnehmern geschultert, während Selbstständige und Beamte profitieren. In den vergangenen fünf Jahren hätten angestellte Arbeitnehmer unter dem Strich immer weniger verdient ... mehr

Grundsteuer: Auf den Hebesatz kommt es an

Das Bundesverfassungsgericht hat die Grundsteuer gekippt. Nicht jedoch die Hebesätze, die in die Berechnung einfließen. Es gibt erhebliche lokale Unterschiede, die sich auch in den Mietnebenkosten niederschlagen. Die  Grundsteuer wird jeweils für ein Kalenderjahr ... mehr

Fieser Steuertrick: Deutsche Banken bringen Fiskus um Milliarden

Sie sollen Investoren im großen Stil beim Steuersparen geholfen haben: Medienberichten zufolge sind deutsche Banken in fragwürdige Aktiengeschäfte verwickelt. Vor allem ein Institut tut sich hervor. Deutsche Banken haben den Fiskus offenbar um mehr als eine Milliarde ... mehr

Steuereinnahmen: Deutschland erzielt Rekordüberschuss

Wegen der guten Konjunktur hat der deutsche Staat 2015 mit rund 19,4 Milliarden Euro den höchsten Überschuss seit der Wiedervereinigung erzielt. Bezogen auf die gesamte Wirtschaftsleistung fiel das Plus mit 0,6 Prozent noch etwas höher aus als die zunächst berechneten ... mehr

Steuerschätzung 2016: Bund und Länder nehmen weniger ein

Schlechte Nachrichten für Bund, Länder und Kommunen: Im kommenden Jahr müssen sie mit 5,2 Milliarden weniger Steuereinnahmen auskommen als noch im Mai geschätzt. Das ist das Ergebnis der am Donnerstag vorgelegten aktuellen Steuerschätzung. In den Folgejahren ... mehr

16 Milliarden mehr Steuern durch Betriebsprüfungen

Auch im letzten Jahr haben die Betriebsprüfer ganze Arbeit geleistet. Die öffentliche Hand hat durch Prüfungen Steuereinnahmen von 16,6 Milliarden Euro kassiert. Das sind rund 3,2 Milliarden Euro mehr als im Jahr 2006, wie aus einem Bericht des Bundesfinanzministeriums ... mehr

Zürich: Finanzkrise trifft Stadt mit voller Wucht

Die Finanzkrise trifft nicht nur die Banken - auch der Finanzplatz Zürich muss hohe Verluste bekanntgeben. Die Stadt steht 2008 mit 400 Millionen Franken (rund 270 Millionen Euro) weniger Steuereinnahmen da als erwartet. Die Stadtoberen rechneten ursprünglich mit einem ... mehr

Steuereinnahmen von Bund und Ländern brechen ein

Die Steuereinnahmen von Bund, Ländern und Gemeinden werden in diesem Jahr nach Meinung des Kieler Steuerschätzers Alfred Boss um fast fünf Prozent einbrechen. Der "Bild"-Zeitung sagte Boss, sollte das Bruttoinlandsprodukt in diesem Jahr um 4,5 Prozent sinken ... mehr

Steuereinnahmen brechen ein

Die tiefe Wirtschaftskrise wird die Steuereinnahmen nach einem Zeitungsbericht möglicherweise in einem historisch beispiellosen Ausmaß einbrechen lassen. # Steuererklärung - Tipps für das Finanzamt Bilder zum Durchklicken - Die zehn reichsten Deutschen ... mehr

Bundeshaushalt: Schätzer erwarten bis 2013 gut 316 Mrd. Steuerausfälle

Neue Hiobsbotschaft für die Staatskassen: Bund, Länder und Gemeinden müssen sich bis 2013 auf beispiellose Steuerausfälle von insgesamt gut 316 Milliarden Euro einstellen. Das teilte das Bundesfinanzministerium am Donnerstag in Berlin nach Abschluss der Beratungen ... mehr

Steueraufkommen: Vier Prozent mehr Einnahmen für öffentlichen Haushalte

Dank sprudelnder Steuereinnahmen hat sich die Lage der öffentlichen Haushalte im ersten Halbjahr 2008 weiter verbessert. Nach vorläufigen Zahlen verzeichneten sie im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Einnahme-Plus von 4,0 Prozent auf 506,6 Milliarden ... mehr

Reiche zahlen auch viel Steuern

Die "Reichen" in Deutschland zahlen in erheblichem Umfang Einkommensteuer und tragen auch den Löwenanteil bei der Umverteilung von "oben nach unten". Das geht aus einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) hervor. Danach entfällt auf das oberste ... mehr

Italienische Finanzbehörde veröffentlicht Steuerdaten

Riesen-Wirbel um das Steuergeheimnis in Italien: Unter Berufung auf ein Gesetz von 1972 veröffentlichte das Finanzministerium in Rom sämtliche Steuererklärungen aus dem Jahr 2005 im Internet, so dass die Einkommensverhältnisse von Prominenten wie Giorgio Armani ... mehr

Trotz Bankenkrise bisher noch deutliches Steuerplus

Die seit Monaten anhaltende Bankenkrise hat bei den Steuereinnahmen des Staates bisher noch keine Bremsspuren hinterlassen. Sowohl im März als auch im ersten Quartal 2008 lagen sie deutlich über dem Vorjahresniveau und über dem für das Gesamtjahr erwarteten ... mehr

Steinbrück erwartet leicht sinkende Steuereinnahmen

Bund, Länder und Gemeinden werden 2008 bei leicht abflauender Konjunktur nach einem Zeitungsbericht zusammen rund zwei Milliarden Euro weniger Steuern einnehmen als geplant. Für 2009 erwarte das Bundesfinanzministerium wieder eine stabile Tendenz ... mehr

Steuern: Staat belastet Bürger mit 12 Milliarden mehr im Jahr

Die Steuer- und Abgabenbelastung der Bürger ist seit dem Amtsantritt der Großen Koalition nach Berechnungen der FDP in zweistelliger Milliardenhöhe gestiegen. Die FDP-Bundestagsfraktion kam bei einer Zusammenstellung von Steuer- und Beitragserhöhungen sowie ... mehr

Topverdiener zahlen Hälfte der Einkommensteuer  

Bürger mit höheren Einkommen tragen hierzulande besonders stark zum Steueraufkommen bei. Wie hoch das Volumen ist, zeigen aktuelle Zahlen des Statistischen Bundesamts. Danach bezahlen zehn Prozent der Bürger mit den höchsten Einkommen ... mehr

Abwrackprämie: Ein gutes Geschäft für den Staat?

Die Abwrackprämie für Altautos ist nach Einschätzung der Kfz-Händler so erfolgreich, dass sie in wenigen Wochen aufgebraucht sein dürfte. Der Industrie beschert die Subvention satte Mehreinnahmen. Auch für den Staat rechnet sich die Prämie. Wie das Magazin "auto motor ... mehr

Bundeshaushalt: Steinbrück erwartet 80 Milliarden Euro neue Schulden

Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) erwartet für das laufende Jahr eine Neuverschuldung des Bundes von rund 80 Milliarden Euro. Diese Größenordnung nannte Steinbrück auf dem Mittelstandstag der SPD-Bundestagsfraktion in Berlin. Der Minister wandte sich in diesem ... mehr

Gewerbesteuer: Kommunen brechen die Steuereinnahmen weg

Deutschlands Kommunen bekommen die Finanz- und Wirtschaftskrise hart zu spüren. Nach einem Bericht des " Handelsblatts" brach das Gewerbesteueraufkommen der Städte und Gemeinden im zweiten Quartal um 21,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein. Damit zahlten ... mehr

Steueraufkommen im September eingebrochen

In Deutschland sind die Steuereinnahmen im September einem Pressebericht zufolge eingebrochen. Das Minus liege bei 7,4 Prozent im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat, berichtete das "Handelsblatt" unter Berufung auf Kreise aus dem Bundesfinanzministerium. Damit ... mehr

Steuereinnahmen der Länder brechen ein

Länder und Bund haben in diesem Jahr deutlich weniger Steuern eingenommen als noch 2008. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, sanken die Steuereinnahmen der Länder in den ersten neun Monaten dieses Jahres um 6,5 Prozent. Zugleich stiegen die Ausgaben ... mehr

Straßensanierung: Streit über Milliardenkosten durch Wetterschäden

Der Frost hat auf deutschen Straßen starke Schäden angerichtet. Städte und Gemeinden rechnen mit horrenden Reparaturkosten, Autoclubs verlangen, dass der Bund zahlt. Und das Winterwetter in Europa hält an: Bei Wien gab es einen tödlichen Busunfall, in England blieb ... mehr

Arbeitsmarkt: Steigende Arbeitslosigkeit kostet 100 Milliarden Euro

Die Konjunkturkrise und die steigende Arbeitslosigkeit belasten die öffentlichen Kassen nach einem Zeitungsbericht noch stärker als bisher bekannt. Allein im Bundeshaushalt werden die Ausgaben für den Arbeitsmarkt von 2009 bis 2013 um fast 100 Milliarden ... mehr

Steuereinnahmen kräftig gestiegen

Die Steuereinnahmen von Bund und Ländern sind auch im Juli gestiegen. Gegenüber dem Vorjahresmonat kletterten sie um 5,6 Prozent auf 39,05 Milliarden Euro, wie das Bundesfinanzministerium am Donnerstag in seinem neuen Monatsbericht mitteilte. Von Januar ... mehr

Bund nimmt weniger Lkw-Maut ein

Mit der Mautabgabe für Lkws wollte der Bund die klammen Kassen auffüllen. Doch es scheint nicht ganz so zu laufen, wie man es sich erhofft hat. In diesem Jahr werden rund zehn Prozent weniger eingenommen als im Bundeshaushalt vorgesehen. "Dieses Jahr werden ... mehr

Steuer-CDs bringen dem Staat offenbar Milliarden

Ein gelungener Coup: Für den deutschen Fiskus hat sich der umstrittene Ankauf von CDs mit Steuer-Daten von Bankkunden in Liechtenstein und der Schweiz gelohnt. Laut "Spiegel" können die Finanzämter insgesamt mit bis zu 1,8 Milliarden Euro Nachzahlungen ... mehr

Rente: Mehr Rentner müssen mehr Steuern zahlen

Die seit 2005 gültige Neuregelung der Rentenbesteuerung hat mehr Ruheständler zu Steuerpflichtigen gemacht. Ihre Zahl stieg binnen Jahresfrist damals um 460.000 auf 2,3 Millionen, das geht aus einer Antwort des Bundesfinanzministeriums an den FDP-Finanzexperten Frank ... mehr

Haushaltsdefizit des Bundes steigt auf rund 50 Milliarden Euro

Das Haushaltsdefizit des Bundes ist in diesem Jahr bisher stark gestiegen. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes betrug die Lücke zwischen Einnahmen und Ausgaben in den ersten drei Quartalen 49,4 Milliarden Euro, sie war damit um 16,1 Milliarden ... mehr

Alkohol spült Milliarden in die Staatskassen

Auch im Krisenjahr 2009 blieben die Deutschen den Alkohol treu: Der Verkauf von Bier, Schnaps, Sekt und Co hat im vergangenen Jahr rund 3,3 Milliarden Euro Steuereinnahmen in die öffentlichen Kassen Deutschlands gespült. Der Alkoholkonsum der Deutschen brachte ... mehr

Steuern: Sattes Steuerplus für den Fiskus

Bund und Länder haben im Februar deutlich mehr Steuereinnahmen verbucht als vor einem Jahr. Die Staatskassen füllten sich um 9,7 Prozent stärker, wie aus dem Monatsbericht des Bundesfinanzministeriums hervorgeht. Reine Gemeindesteuern wurden dabei nicht mitgerechnet ... mehr

Gewerbesteuer: Städte und Gemeinden kassieren wieder mehr Steuern

Die weltweite Wirtschaftskrise machte nicht nur den Unternehmen in Deutschland zu schaffen, sondern auch den Städten und Gemeinden. Der Einbruch der Gewerbesteuer stürzte viele Kommunen in eine tiefe Krise. Doch den Betrieben geht es wieder besser. Das macht ... mehr

Steuern sprudeln: 30 Milliarden Euro für Staatskasse erwartet

Auf Bund, Länder und Gemeinden wartet ein wahrer Geldsegen: Der Staat darf laut Steuerexperten für das laufende und kommende Jahr auf mindestens 30 Milliarden Euro Steuereinnahmen hoffen. Das wäre eine der stärksten Einnahmeverbesserungen in der Geschichte ... mehr

Bundeshaushalt: Steuereinnahmen steigen im Mai

Mit der guten Konjunktur in Deutschland steigen auch wieder die Steuereinnahmen. Nachdem das Steueraufkommen wegen des Wirtschaftseinbruchs 14 Monate in Folge gesunken war, ist es im Mai bereits den zweiten Monat in Folge wieder gestiegen. Bund und Länder nahmen ... mehr

OECD hält Deutschland mangelnde Steuerprüfung vor

Eine schärfere Steuerprüfung vor allem von Banken würde dem deutschen Staat nach Ansicht der OECD mehrere Milliarden Euro pro Jahr bescheren. Es liege ein "enormes Potenzial brach, um durch einen besseren Steuervollzug den Defizitabbau zu unterstützen", sagte der Leiter ... mehr

Aufschwung lässt Steuereinnahmen steigen

Der Aufschwung kommt offenbar in den Staatskassen an. Im zweiten Quartal des Jahres stiegen die Steuereinnahmen um 2,75 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, wie das "Handelsblatt" unter Berufung auf das Bundesfinanzministerium schreibt. Es sei der erste ... mehr

Steuereinnahmen: Raucher bringen dem Fiskus immer weniger ein

Die Raucher in Deutschland geizen bei ihrem Laster und bringen dem Fiskus immer weniger ein. Im zweiten Quartal 2010 ging der Umsatz im Tabakhandel um sechs Prozent zurück, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte. Das entspricht etwa einer Viertelmilliarde ... mehr

Steueraufkommen klettert trotz Eurokrise deutlich

Im ersten Quartal dieses Jahres zahlten Bürger und Unternehmen deutlich mehr Steuern. Wie das "Handelsblatt" berichtet, stiegen die Einnahmen um 6,1 Prozent - insgesamt 130,6 Milliarden Euro. So viel sackte der Fiskus in einem ersten Quartal noch nie ein, berichtete ... mehr

Gemeinschaftskonto: Steuerfalle bei sehr hohen Summen

Wenn Sie große Geldsummen auf ein Gemeinschaftskonto einzahlen, könnte irgendwann eine Schenkungssteuer anfallen. Was Sie beachten müssen, wenn Sie den persönlichen Freibetrag von derzeit 500.000 Euro überschreiten. Wann das Gemeinschaftskonto zur Steuerfalle wird Viele ... mehr

Steuern: DIW erwartet Steuererhöhungen in Deutschland

Schuldenkrise und Euroschock kommen den Staat teuer zu stehen. Nun droht den Steuerzahlern in Deutschland deshalb offenbar eine Steuererhöhung. Das erwartet das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW). Denn wenn die Bundesregierung die Haushaltskonsolidierung ... mehr
 
1


shopping-portal