Sie sind hier: Home > Themen >

Strafvollzug

Thema

Strafvollzug

In New Yorker Gefängniszelle: Obduktionsbericht bestätigt Selbstmord von Epstein

In New Yorker Gefängniszelle: Obduktionsbericht bestätigt Selbstmord von Epstein

New York (dpa) - Der am Wochenende in seiner Gefängniszelle tot aufgefundene US-Unternehmer Jeffrey Epstein hat sich dem offiziellen Obduktionsbericht zufolge umgebracht. Das teilte das zuständige medizinische Büro der Stadt New York am Freitag der Deutschen ... mehr
Pädophilie-Skandal - Leere Villen, grübelndes Land: Was vom Fall Epstein bleibt

Pädophilie-Skandal - Leere Villen, grübelndes Land: Was vom Fall Epstein bleibt

New York (dpa) - "JE". Diese beiden unscheinbaren Buchstaben hängen noch immer neben einer übergroßen Eingangstür. Als wären sie nötig, um irgendjemandem in der noblen Upper East Side in Manhattan klar zu machen, wer hier gewohnt hat. Das vierstöckige Anwesen ... mehr
Selbstmord in Gefängniszelle - US-Medien: Epsteins Wärter schliefen und fälschten Bericht

Selbstmord in Gefängniszelle - US-Medien: Epsteins Wärter schliefen und fälschten Bericht

New York (dpa) - Die beiden Wärter, die den Multimillionär Jeffrey Epstein in seiner Gefängniszelle beaufsichtigen sollten, haben nach einem Medienbericht in seiner Todesnacht im Dienst geschlafen. Statt wie vorgeschrieben alle 30 Minuten nach dem Inhaftierten ... mehr
Fluchtversuch in Brasilien gescheitert: Drogenhändler wollte als Frau aus Gefängnis fliehen

Fluchtversuch in Brasilien gescheitert: Drogenhändler wollte als Frau aus Gefängnis fliehen

Gummimaske, BH, Skinny-Jeans: Als Frau verkleidet hat ein Mann in Brasilien versucht, aus dem Gefängnis auszubrechen. Der verurteilte Drogenhändler sitzt in Rio eine Freiheitsstrafe von fast 74 Jahren ab. Nach einem Besuch seiner Tochter wollte Clauvino da Silva ... mehr
Cannabis, Heroin und Kokain: Drogen in Berliner Gefängnissen

Cannabis, Heroin und Kokain: Drogen in Berliner Gefängnissen

Berlin (dpa) - In Berliner Gefängnissen sind im vergangenen Jahr knapp fünf Kilogramm Cannabis, Heroin und Kokain sichergestellt worden. Der größte Anteil entfiel auf Cannabis. "Die Funde zeigen den Erfolg unserer Kontrollen", teilte Justizsenator Dirk Behrendt ... mehr

16 Opfer wurden enthauptet: Dutzende Tote bei Kämpfen in brasilianischem Gefängnis

Altamira (dpa) - Heftige Kämpfe zwischen verfeindeten Banden in einem Gefängnis in Brasilien haben zum Tod Dutzender Häftlinge geführt. Bei den Auseinandersetzungen in der Haftanstalt von Altamira im Bundesstaat Pará im Norden des Landes seien 57 Menschen ... mehr

Alt und kriminell: Wenn Senioren auf der Anklagebank sitzen

Höheres Lebensalter schützt nicht vor Straftaten. In deutschen Gerichtssälen sitzen jetzt öfter auch Menschen mit 60 plus auf der Anklagebank. Auch die Gefängnisse müssen sich auf Senioren einstellen. In Berlin ersticht ein 78-Jähriger seine Partnerin ... mehr

Rheinland-Pfalz: Affäre mit Häftling – JVA-Beamtin aus Dienst entfernt

Das Verwaltungsgericht Trier hat eine Gefängniswärterin aus dem Dienst entfernt. Die Frau hatte einem Gefangenen Nacktfotos von sich geschickt – und damit das Gefängnis in Gefahr gebracht, heißt es im Urteil. Sie überließ Nacktfotos von sich selbst einem Gefangenen ... mehr

Psychologin unversehrt befreit: Geiselnehmer von Lübeck bedrohte Opfer mit JVA-Küchenmesser

Lübeck (dpa) - Mit einem Überraschungscoup und Pyrotechnik haben Spezialkräfte der Polizei einen Geiselnehmer in der Justizvollzugsanstalt Lübeck überrumpeln und die festgehaltene 32-jährige JVA-Psychologin unversehrt befreien können. Landespolizei-Chef Michael Wilksen ... mehr

Kim Kardashian hat einen neuen Berufswunsch: Anwältin!

Kim Kardashian ist als Unternehmerin, Model und Reality-Star erfolgreich. Doch nun plant die 38-Jährige in die Fußstapfen ihres Vaters zu treten. Eine Karriere, die ihr viele sicher nicht zugetraut hätten. US-Fernsehstar Kim Kardashian West ("Keeping ... mehr

Köln: Gefährliche Täter auf der Flucht – Warum haben Mörder Freigang?

Binnen weniger Wochen sind Totschläger, Mörder und Räuber entkommen. Zwei von ihnen sind weiter auf der Flucht. Alle verließen Gefängnis oder Klinik zunächst mit Erlaubnis. Warum? In Berlin und in Nordrhein-Westfalen sind mehrere Straftäter entkommen, die aufgrund ... mehr

Durch DNA-Test entlastet - Zu Unrecht in Haft: 21 Millionen Dollar für 39 Jahre Knast

Los Angeles (dpa) - Auf den ersten Blick schien der Fall klar: Eine 24-Jährige wird von ihrem Ex-Freund kurz nach der Trennung in ihrer Wohnung geschlagen, vergewaltigt und stranguliert, ihr vier Jahre alter Sohn wird erstickt. Fast 39 Jahre saß Craig Coley für diesen ... mehr

"Wir haben den Schlüssel": Die schwierige Arbeit im Gefängnis

Hamburg (dpa/tmn) - Wenn zum ersten Mal die Gefängnistür hinter einem zufällt, kann das ein komisches Gefühl sein. So ging es jedenfalls René Müller, als er vor mehr als 25 Jahren seine Arbeitsstelle im Vollzug antrat. "An das Gefühl habe ich mich aber schnell ... mehr

Deutsches System: Menschenrechtsgericht segnet Sicherungsverwahrung ab

Straßburg (dpa) - Das deutsche System zur Sicherungsverwahrung gefährlicher Straftäter hat sich erneut vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte bewährt. Ein verurteilter Mörder aus Deutschland, der durch seine Sicherungsverwahrung seine Menschenrechte ... mehr

Keine Gefahr für Bevölkerung - Ausbruchsversuch: Polizeieinsatz in Psychiatrie in NRW

Bedburg-Hau (dpa) - In einer Psychiatrie im nordrhein-westfälischen Bedburg-Hau am Niederrhein hat es am Sonntag einen Großeinsatz der Polizei gegeben. Mindestens ein Patient habe versucht, auszubrechen, sagte ein Sprecher der Polizei Essen. Es gebe keine Gefahr ... mehr

Arbeitstier - Joe Bausch: Gefängnisarzt und "Tatort"-Pathologe

Werl (dpa) - Vom Küchenfenster blickt Joe Bausch auf mehr als sechs Meter hohe Anstaltsmauern. Dahinter erhebt sich die Justizvollzugsanstalt Werl - Bauschs Arbeitsplatz. Ende des Monats geht Deutschlands wohl bekanntester Gefängnisarzt, der mit vollem Namen Hermann ... mehr

Hohenleuben: Gefängnis erlaubt Skype für Inhaftierte

Gefangene der Haftanstalt Hohenleuben können nun per Skype mit ihren Angehörigen in Kontakt treten. Für das Pilotprojekt wurde im Besucherraum extra ein Computer bereitgestellt.  "Während natürlich persönliche Besuche am besten und somit immer noch die erste angestrebte ... mehr

Tod nach Zellenbrand wird parlamentarisch aufgearbeitet

Der Tod des irrtümlich inhaftierten und nach einem Zellenbrand gestorbenen Syrers Ahmed A. soll in einem parlamentarischen Untersuchungsausschuss aufgearbeitet werden. Nach den Grünen stimmte am Dienstag auch die SPD-Fraktion im NRW-Landtag einstimmig für die Einsetzung ... mehr

CDU-Fraktion fordert Aufklärung über Suizid von Häftling

Die oppositionelle CDU-Fraktion verlangt von Justizsenator Dirk Behrendt (Grüne) Aufklärung über den Suizid eines Häftlings in der Anstalt Plötzensee. Der Grünen-Politiker müsse an diesem Mittwoch im Rechtsausschuss darlegen, wie sich ein Gefangener trotz angeordneter ... mehr

Strafvollzugsbedienstete vermissen Rückhalt in der Politik

Der Bund der Strafvollzugsbediensteten in Mecklenburg-Vorpommern beklagt mangelnden Rückhalt in der Regierung. "In anderen Bundesländern werden Vollzugsbeamte in der Justiz nicht anders behandelt als die bei der Polizei. Wir müssen aber feststellen ... mehr

Neonazi-Prozess: Schöffin räumt Affäre mit Angeklagtem ein

Der Prozess gegen Mitglieder der "Freien Kameradschaft Dresden" ist erneut vertagt worden. Der Grund: Eine Schöffin hatte offenbar ein Verhältnis mit dem Hauptangeklagten. Im Prozess gegen Mitglieder der rechtsextremen "Freien Kameradschaft Dresden ... mehr

Unschuldig im Gefängnis: Grüne beantragen Ausschuss

Die Grünen-Fraktion wird wegen des zu Unrecht ins Gefängnis gesperrten Syrers Ahmed A. einen Untersuchungsausschuss des NRW-Landtags beantragen. Das kündigte deren rechtspolitischer Sprecher Stefan Engstfeld am Freitag an. Der Syrer war mit einem ... mehr

Internet in Haft: Justiz prüft Kommunikationspanne

In Sachsens Strafvollzug ist es zu einer Kommunikationspanne gekommen. Der mutmaßliche Rädelsführer der rechtsextremen "Freien Kameradschaft Dresden" soll aus der Untersuchungshaft heraus monatelang über einen Internetzugang Kontakt zu Mitangeklagten und Kameraden ... mehr

Weitere Verwechslungen in NRW-Gefängnissen aufgedeckt

Nach dem Tod eines unschuldig ins Gefängnis gesperrten Syrers in Kleve sind zwei weitere Fälle von Verwechslungen bekannt geworden. Das NRW-Innenministerium räumte am Donnerstag ein, dass im Kreis Unna im März ein Pole festgenommen und ins Gefängnis gesteckt worden ... mehr

Häftlings-Tod durch Legionellen-Infektion: Ursache unklar

Fast einen Monat nach dem Tod eines im Gefängnis von Hagen inhaftierten Drogendealers durch Legionellen ist der Infektionsweg immer noch unklar. Das hat das NRW-Justizministerium in einem Bericht an den Landtag mitgeteilt. Die in der JVA Hagen genommenen Wasserproben ... mehr

Kampf gegen unerlaubte Handys in Gefängnissen

Die Justiz will stärker gegen unerlaubte Handys in den Gefängnissen in Nordrhein-Westfalen vorgehen. In den Haushaltsjahren 2018 und 2019 will die Landesregierung 300 zusätzliche mobile Detektionsgeräte beschaffen, mit denen verbotene Handys ... mehr

Berlin-Plötzensee: 39-Jähriger tot in Gefängniszelle gefunden

Immer wieder nehmen sich Menschen in Haft ihr Leben. In Berlin kam es nun zu einem besonders erschütternden Fall: Ein Gefängnis-Insasse tötete sich selbst – nach nur zwei Tagen. Nach nur zwei Tagen Haft ist im Berliner Gefängnis Plötzensee ein 39-Jähriger tot in seiner ... mehr

Gefangene sollen Tablets mit Internetzugang bekommen

Nach einer dreimonatigen Testphase in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Heidering will Berlins Justizsenator Dirk Behrendt (Grüne) langfristig alle rund 4000 Gefangenen in Berliner Gefängnissen mit Tablets und begrenztem Internetzugang ausstatten. "Die Vorbereitung ... mehr

Psychiatrie: Fesselungen nur noch mit Richterbeschluss

Eine längere Fesselung von Psychiatrie-Patienten soll in Hamburg künftig nur mit richterlicher Erlaubnis möglich sein. Das sieht ein Gesetzentwurf vor, den der Senat am Dienstag beschlossen hat. Hamburg reagiere damit auf ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts ... mehr

Zwei-Länder-Gefängnis Zwickau: Baubeginn im 2. Quartal 2019

Der Bau der gemeinsamen Haftanstalt von Sachsen und Thüringen in Zwickau soll noch vor dem nächsten Sommer beginnen und bis Ende 2023 abgeschlossen sein. Um eine weitere Verzögerung des Projekts zu vermeiden, werden einzelne Maßnahmen vorgezogen ... mehr

Mehr Gewalt in niedersächsischen Gefängnissen

Gefängnisaufseher in Niedersachsen sind im vergangenen Jahr häufiger Opfer von Gewalt geworden. Die Zahl der Angriffe von Häftlingen, die eine Dienstunfähigkeit des Aufsehers zur Folge hatten, verdoppelte sich 2017 nahezu von 11 auf 20. Nach Angaben ... mehr

Kunst aus Knast: Straubinger Häftlinge verkaufen ihre Werke

Häftlinge des Hochsicherheitsgefängnisses im niederbayerischen Straubing verkaufen an diesem Wochenende ihre eigenen Kunstwerke. Etwa 70 Gefangene beteiligen sich an der Ausstellung, wie ein Sprecher der Justizvollzugsanstalt sagte. Die Palette reicht von Malerei ... mehr

Rätsel: Tod eines Häftlings nach Legionellen-Infektion

Nach dem Tod eines Häftlings des Hagener Gefängnisses sind den Behörden keine weiteren Legionellen-Infektionen bekannt. Die Krankheit sei bisher weder bei Mitarbeitern noch bei Gefangenen der Justizvollzugsanstalt festgestellt worden, sagte ein Sprecher ... mehr

Häftling stirbt nach Legionellen-Infektion: Ursache unklar

Ein Häftling des Gefängnisses in Hagen ist nach einer Legionellen-Infektion gestorben. Die Quelle der Ansteckung ist bislang noch unbekannt.  Ein 47-jähriger Häftling aus dem Hagener Gefängnis ist an einer Legionellen-Infektion gestorben. Er sei im geschlossenen Vollzug ... mehr

Häftling attackiert Wärter in Bützow: Zwei Verletzte

Bei einer gewalttätigen Auseinandersetzung im Gefängnis in Bützow (Landkreis Rostock) sind zwei Wärter verletzt worden. Wie ein Sprecher des Schweriner Justizministeriums sagte, soll ein als aggressiv bekannter Häftling die Beamten am Donnerstag attackiert haben. Andere ... mehr

Tod eines Unschuldigen. SPD droht mit Untersuchungsausschuss

Im Fall eines zu Unrecht Inhaftierten und nach einem Brand gestorbenen Syrers droht die SPD-Opposition mit einem Untersuchungsausschuss im Düsseldorfer Landtag. Die Landesregierung habe eine letzte Chance, endlich alles aufzuklären, sagte SPD-Fraktionsvize ... mehr

Gewalt hinter Gittern nimmt zu

Die Gewalt in bayerischen Gefängnissen hat erneut zugenommen: 216 Mal griffen Insassen im vergangenen Jahr andere Gefangene an. Das waren 37 Fälle mehr als 2016, wie aus Zahlen des bayerischen Justizministeriums hervorgeht. Seit 2013 stieg die Zahl damit stetig ... mehr

Tod eines unschuldig Inhaftierten: Aktuelle Stunde

Der Tod eines zu Unrecht ins Gefängnis gesperrten Syrers beschäftigt heute erneut den nordrhein-westfälischen Landtag. In einer von der SPD beantragten Aktuellen Stunde will die Opposition von der Landesregierung erfahren, wie es zu der tragischen Verwechslung kommen ... mehr

Angeblicher Suizid: Oppositioneller Stadtrat stirbt in Haft in Venezuela

Caracas (dpa) - In Venezuela ist ein oppositioneller Stadtrat in Haft ums Leben gekommen. Fernando Albán habe sich mit einem Sprung aus einem Fenster des Gebäudes des Geheimdienstes Sebin in Caracas selbst getötet, sagte Innenminister Néstor Reverol. "Der Festgenommene ... mehr

JVA Bützow: Personalengpass soll bis Jahresende behoben sein

Das Justizministerium hat einen zeitweisen Personalengpass im größten Gefängnis des Landes, der JVA Bützow, eingeräumt. Die Sicherheit sei aber zu keiner Zeit gefährdet gewesen, sagte ein Sprecher der Justizministeriums am Montag in Schwerin. Anfang September waren ... mehr

Unschuldig im Gefängnis und gestorben: Reul räumt Fehler ein

Nach dem Tod eines unschuldig ins Gefängnis gesperrten Syrers hat NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) einen schweren Fehler in seinem Verantwortungsbereich eingeräumt. Polizisten hätten es entgegen der eindeutigen Erlasslage ... mehr

Kinderporno-Anklage gegen Gefängniswärter: Info-Panne?

Bei Ermittlungen gegen einen Gefängniswärter im Jugendstrafvollzug wegen Besitzes von Kinderpornografie ist es offenbar zu einer Panne gekommen. Sie habe erst Mitte September von den Vorwürfen gegen den Bediensteten erfahren, sagte die Chefin der JVA Wuppertal-Ronsdorf ... mehr

Unschuldig im Gefängnis gestorben: Sondersitzung im Landtag

Der Tod eines unschuldig ins Gefängnis gesperrten Syrers beschäftigt heute den nordrhein-westfälischen Landtag. Innen- und Rechtsausschuss des Parlaments kommen wegen des Falls zu einer Sondersitzung zusammen. Der 26-Jährige war zwei Wochen nach einem Feuer in seiner ... mehr

"Lebenslange" in NRW nach durchschnittlich 18,6 Jahren frei

Wer nach einer lebenslangen Haftstrafe in Nordrhein-Westfalen wieder auf freien Fuß kommt, hat durchschnittlich 18,6 Jahre lang im Gefängnis gesessen. Das geht aus einer Erhebung der Kriminologischen Zentralstelle in Wiesbaden für das Jahr 2015 hervor. Aktuellere ... mehr

Tödlicher Zellenbrand: Unschuldig inhaftiert - NRW-Opposition sieht Justizskandal

Kleve (dpa) - Nach dem Tod eines unschuldig ins Gefängnis gesperrten Syrers spricht die Opposition in Nordrhein-Westfalen von einem Justizskandal. NRW-Justizminister Peter Biesenbach (CDU) habe das Parlament lückenhaft über den Vorfall unterrichtet ... mehr

Unschuldig: Sondersitzung des Rechtsausschusses

Nach dem Tod eines unschuldig ins Gefängnis gesperrten Syrers wird der Rechtsausschuss des Landtags zu einer Sondersitzung zusammenkommen. Dies wurde von den Regierungsfraktionen CDU und FDP beantragt, wie deren rechtspolitische Sprecher am Dienstag ... mehr

Kleve: Zu Unrecht inhaftierter Syrer nach Feuer in Gefängniszelle gestorben

Ein Syrer ist bei einem Brand in einem Gefängnis in Kleve ums Leben gekommen. Der Mann soll dort zu Unrecht inhaftiert gewesen sein. Jetzt wird gegen mehrere Polizisten ermittelt. Ein zu Unrecht inhaftierter Syrer ist nach einem Feuer in seiner Gefängniszelle gestorben ... mehr

Zwei Wochen nach Unglück - Unschuldig im Gefängnis: Syrer nach Feuer in Zelle gestorben

Kleve (dpa) - Ein zu Unrecht inhaftierter Syrer ist zwei Wochen nach einem Feuer in seiner Gefängniszelle gestorben. Das teilte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Kleve auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. Der 26-Jährige hatte demnach mehr als zwei Monate ... mehr

Mehr Drogenspürhunde in NRW-Gefängnissen

In den nordrhein-westfälischen Gefängnissen soll die Zahl der Drogenspürhunde in den kommenden Jahren mehr als verdoppelt werden. Bis 2021 sollen 16 Hunde in den Justizvollzugsanstalten nach Rauschgift schnüffeln, wie aus einem Bericht der Landesregierung ... mehr

Verzögerung beim Gefängnisneubau: Alternativen gesucht

Die Thüringische Landesregierung prüft Alternativen zum gemeinsamen Gefängnisneubau mit dem Land Sachsen. Die vermutlich mehrjährige Verzögerung beim Bau der JVA in Zwickau mache dies notwendig, teilte das Justizministerium auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur ... mehr

Zweites Kind hirntot: Inhaftierte Deutsche tötet ihr Kind in römischem Gefängnis

Rom (dpa) - Das zweite Kind einer Deutschen, die in einem römischen Gefängnis eines ihrer Kinder getötet hat, ist für hirntot erklärt worden. Es werde nun geprüft, ob dem Jungen Organe für eine Spende entnommen werden könnten, teilte das Kinderkrankenhaus Bambino ... mehr

Fünfter Suizid in Sachsen-Anhalts Gefängnissen

In einem Gefängnis in Halle hat sich ein Häftling selbst getötet. Es war bereits der fünfte Suizid in Sachsen-Anhalts Gefängnissen in diesem Jahr, wie ein Sprecher des Justizministeriums sagte. Der 77-Jährige sei am Montagmorgen tot in seiner Zelle gefunden worden ... mehr

Gewalt im Knast: Peiniger zu acht Jahren Strafe verurteilt

Wenn der Abend kam, gab es Prügel. Oder der Kopf wurde in die Waschschüssel gequetscht. Manchmal wurde dem Opfer auch mit einem Kissen der Mund zugedrückt. Schließlich zwang der 19-jährige Gewalttäter seinen Mithäftling in einer Zelle der Justizvollzugsanstalt ... mehr

Gewalt hinter Gittern: Vollzugsbeamte fordern mehr Stellen

Für die Bekämpfung von Gewalttaten in den Gefängnissen fordert der Bund der Strafvollzugsbediensteten (BSBD) mehr Stellen. "Wir brauchen mehr Manpower, weil das die Lebensversicherung für die Bediensteten und ebenso für die Gefangenen ist", sagte der BSBD-Vorsitzende ... mehr

Berliner Frauengefängnis bekommt Chefin

Die Berliner Frauenhaftanstalt wird jetzt von einer Frau geleitet. Die frühere Richterin Bärbel Bardarsky wurde am Donnerstag von Justizsenator Dirk Behrendt in das Amt eingeführt, wie die Senatsverwaltung mitteilte. Bardarsky habe in den vergangenen Jahrzehnten durch ... mehr
 
1 3 4 5


shopping-portal