Sie sind hier: Home > Themen >

Stressarten

Thema

Stressarten

Disstress: Der klassische, negativ erlebte Stress

Disstress: Der klassische, negativ erlebte Stress

Ein positives Stressgefühl wird nach Hans Selye als Eustress bezeichnet. Negativer Stress, der letztendlich krank macht, heißt Disstress. Definition nach Hans Selye Wenn in den Medien oder beim Arzt die Rede von Stress ist, so ist in der Regel die negative ... mehr
Boreout-Syndrom: Unterforderung statt Stress

Boreout-Syndrom: Unterforderung statt Stress

Das durch andauernden Stress bedingte Burnout-Syndrom dürfte mittlerweile bestens bekannt sein. Das Boreout-Syndrom als das Gegenteil der neuzeitlichen Volkskrankheit ist dagegen noch kaum erforscht. Chronische Unterforderung als Auslöser „Burnout“ heißt „ausgebrannt ... mehr
Stress in der Schwangerschaft: Ist dies gefährlich?

Stress in der Schwangerschaft: Ist dies gefährlich?

Gelegentlicher Stress in der Schwangerschaft bereitet Ihrem Baby keine Probleme. Gefährlich wird es jedoch, wenn Sie permanent unter Strom stehen. Das kann das Kind anfälliger für psychische Erkrankungen machen. Stress überträgt sich aufs Baby Wenn eine schwangere ... mehr
Mit Magnesium gegen Stress vorgehen

Mit Magnesium gegen Stress vorgehen

Wenn Sie unter Stress stehen, brauchen Sie besonders viel Magnesium. Der Mineralstoff ist nämlich unter anderem für das Nervensystem und die Muskelentspannung von großer Bedeutung. Besonders viel Magnesium steckt in Nüssen und Milchprodukten. Essen gegen den Stress ... mehr
Stress für Magen-Darm-Trakt: Symptome und Therapie

Stress für Magen-Darm-Trakt: Symptome und Therapie

Der Magen-Darm-Trakt ist sehr sensibel, da er sehr anfällig auf Stress reagiert. Eine magenfreundliche Ernährung in Belastungssituationen hilft hier ungemein. Stress beeinflusst den Magen-Darm-Trakt Sie haben es sicher schon oft verspürt: Immer wenn Sie im Job unter ... mehr

Stress: Entspannung durch Meditation

Gegen zu viel Stress hilft am besten regelmäßige Entspannung. Mit der Kraft der Meditation lernen Sie, Ihre Gedanken zu fokussieren und auch in hektischen Zeiten abzuschalten. Burnout und Depressionen haben so keine Chancen mehr. Meditation macht gesund ... mehr

Stresshormone durch Bewegung reduzieren

Bewegung führt zum Abbau von Stress, weil die verantwortlichen Hormone dadurch in ihrer Wirkung eingeschränkt werden. Mit organisierten Entspannungs- und Bewegungskursen wird so auch der täglichen Arbeitsbelastung entgegengewirkt. Bewegung führt zum Stressabbau ... mehr

Welche Lebensmittel helfen gegen Stress?

Mit den richtigen Lebensmitteln können Sie Ihre Belastbarkeit erhöhen. Stress macht Ihnen einfach weniger aus, wenn Ihre Ernährung reich an Vitaminen und Mineralstoffen ist. Mineralstoffe gegen Stress Eine wichtige Rolle beim Kampf gegen Stress spielen Mineralstoffe ... mehr

So finden Sie aus der Burnout-Falle heraus

Zu viel Stress kann auf Dauer zum Burnout führen. Wenn Sie die wichtigsten Warnsignale kennen, können Sie rechtzeitig Ihre Gewohnheiten ändern und sich mehr Freiräume zum Entspannen verschaffen. Wenn das Hamsterrad krank macht Wer unter Dauerstress steht ... mehr

Stress: Immer mehr Lehrer denken an Frühpensionierung

Immer mehr Lehrer leiden unter Stress in der Schule. Jeder fünfte geht davon aus, dass er aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig in den Ruhestand gehen muss. Auch das Abschalten nach Feierabend fällt den Pädagogen schwer. Umfrage unter Lehrern Die Deutschen Angestellten ... mehr

Burnout: Stressfaktoren Chef und Arbeitskollegen

Probleme mit dem Vorgesetzten und Arbeitskollegen sind Stressfaktoren, die letztlich einen Burnout auslösen können. Vor allem zu großer Leistungsdruck und Überforderung führen zu gesundheitlichen Problemen. Ärger mit dem Chef Mit falschem Verhalten ... mehr

Stress: Entstehung und Ursachen im Überblick

Selbst vermeintlich abgehärtete Menschen dürfen Stress nicht auf die leichte Schulter nehmen: Wer die Ursachen nicht gezielt angeht, kann auf Dauer krank werden. Schaden durch Erkrankungen geht in die Milliarden Der Begriff Stress ist seit Mitte der 1930er-Jahre ... mehr

Stricken: Innere Ruhe statt belastender Stress

Das lange Zeit als altmodisch geltende Stricken erlebt eine Renaissance. Denn diese Tätigkeit schützt vor Stress und verhilft Ihnen zu einer inneren Ruhe mit positiven Signalen für Gehirn und Körper. Vom Kopfschütteln zum Stressabbau Gestricktes sorgte ... mehr

Biofeedback: Erweiterte Stress-Beobachtung

Durch Biofeedback sollen Menschen Schmerzen und Stress durch die bloße Kraft ihrer Gedanken bekämpfen können. Was anfangs nach Esoterik klingt, ist wissenschaftlich durchaus fundiert. Elektronische Helfer ergründen körperliche Reaktion  Das Leitmotiv von Biofeedback ... mehr

Wie Melisse Ihnen bei Stress helfen kann

Wenn Sie unter Stress leiden, sollten Sie es einmal mit Melisse versuchen. Als Tee oder in Form von Dragees entfaltet die Heilpflanze ihre beruhigende Wirkung. Melisse ist außerdem besonders gut für Entspannungsbäder geeignet. In der Badewanne den Stress vergessen ... mehr

Neurostress: Chronische Überlastung

Neurostress umfasst die komplexen biochemischen Vorgänge im Körper, die durch Stress ausgelöst werden. Besonders kritisch wird es bei einer chronischen Einwirkung von Disstress. Körper reagiert mit Hormonen und Neurotransmittern Positiver Stress – sogenannter Eustress ... mehr

Weniger Stress durch gutes Zeitmanagement

In der Leistungsgesellschaft von heute befinden sich viele von uns in einem ständigen Wettlauf mit der Uhr. Richtiges Zeitmanagement steigert Ihre Produktivität nachhaltig und vermeidet vor allem eine schleichende Erkrankung durch Stress. Uns läuft die Zeit davon ... mehr

Burnout-Syndrom: Folge von chronischem Stress?

Fast schon könnte man das Burnout-Syndrom als einen Trend abstempeln: Während die stressbedingte Erkrankung vor 30 Jahren kaum bekannt war, ist sie heute durch die Medien fast omnipräsent. Volkskrankheit Burnout-Syndrom Vor allem wenn Prominente am Burnout-Syndrom ... mehr

Stress: Mangel an primären Bedürfnissen

Bei Stress erlebt der Körper durch entsprechende Hormone eine Veränderung, die mit einem Mangel an primären Bedürfnissen verknüpft sind. Schlaf, Hunger und auch Sexualität werden zurückgedrängt. Der Begriff Stress Stress definiert eine veränderte Reaktion ... mehr

Eustress: Es gibt auch positiven Stress

Stress muss nicht immer etwas Schlechtes bedeuten: Positiv erlebter Stress wird als Eustress bezeichnet und tut Körper und Geist richtig gut. Positive Aufwühlung von Körper und Geist Viele von uns können sich noch an das Kribbeln vor dem ersten ... mehr

Stress: Unterscheidung von Eustress und Distress

Wenn von Stress die Rede ist, so ist meistens der negative Disstress gemeint. Eine genaue Unterscheidung der beiden Arten ist jedoch sehr wichtig, um das allgegenwärtige Phänomen als Ganzes zu verstehen. Unterscheidung nach Hans Selye Stress ist nicht gleich Stress ... mehr

Pionier der Stressforschung: Hans Selye

Der gebürtige Wiener Hans Selye legte mit seinen Theorien den Grundstein für die moderne Stressforschung. Seine Erkenntnisse bestimmen die Wissenschaft bis heute. Die Theorie des Allgemeinen Anpassungssyndroms Viele Theorien der modernen Stressforschung lassen ... mehr

Akuter Stress: Nicht immer bedrohlich

Akuter Stress ist eine natürliche Reaktion des Körpers auf eine Bedrohung. Obwohl der Begriff an sich bereits bedrohlich klingt, muss er keinesfalls dauerhaft mit negativen Erscheinungen einhergehen. Akuter Stress muss nicht zwangsläufig krank machen Während Stress ... mehr

Stress im Büro vermeiden: So schaffen Sie's

Der Arbeitsmarkt wird immer schnelllebiger. Die Anforderungen der Unternehmen an die Mitarbeiter steigen. Wenn dann noch immer mehr Aufgaben in kürzester Zeit erledigt werden müssen, geraten viele Menschen unter Druck. Experten warnen davor, dass  Dauerstress ... mehr

Zu viel Stress: Wie entsteht Burnout?

Zu viel Stress und eine zu starke Belastung können zu Burnout führen. Wer die Warnsignale rechtzeitig erkennt, kann gegensteuern. Manchmal steckt allerdings auch eine behandlungsbedürftige Depression hinter dem Erschöpfungszustand. Zu viel Stress oder eine Depression ... mehr

Stressfaktoren am Arbeitsplatz belasten die Gesundheit

Der Stressfaktor Arbeitsplatz weist heute viele Facetten auf und führt dazu, dass es dadurch immer häufiger zu Dauerstress kommt. Gesundheitliche Schäden sind da programmiert. Stress am Arbeitsplatz macht krank   Der Stressfaktor am Arbeitsplatz kennt heute viele ... mehr

Johanniskraut als Mittel gegen Stress

Bei Stress und leichten Depressionen hat sich eine Behandlung mit Johanniskraut als sehr wirksam erwiesen. Auch bei Angst und nervöser Unruhe können Sie mit dem natürlichen Mittel eine Besserung Ihres Befindens erreichen. Gute Hilfe bei Depressionen und Stress ... mehr

Wie Sie Ihre Stresshormone positiv einsetzen können

Stresshormone wirken in plötzlichen Belastungssituationen positiv auf den Körper, was zu einer Leistungssteigerung und erhöhter Konzentration führt. Vorsicht ist vor längeren Phasen geboten, weil dann negative Gegenregulationen stattfinden. Der Körper setzt bei Stress ... mehr
 


shopping-portal