Thema

Strompreis

Urteil zu Netzentgelten: Verbraucher sind die Verlierer

Urteil zu Netzentgelten: Verbraucher sind die Verlierer

Abgaben, Umlagen und Steuern treiben die Stromkosten in die Höhe. Bei den Netzentgelten will die staatliche Aufsicht nun kürzen. Dagegen wehren sich Stadtwerke und andere Netzbetreiber – mit Erfolg. Das Oberlandesgericht Düsseldorf hat Hoffnungen auf sinkende ... mehr
Keine Preissenkungen: Strompreise bleiben stabil

Keine Preissenkungen: Strompreise bleiben stabil

Strom wird im kommenden Jahr wieder nicht günstiger – obwohl die Versorger etwas billiger einkaufen konnten und Umlagen zurückgehen. Geben die Konzerne Entlastungen einfach nicht weiter? Oder kassiert der Staat zu viel, und die Unternehmen können gar nicht anders ... mehr
Strompreiserhöhung berechtigt zur Sonderkündigung

Strompreiserhöhung berechtigt zur Sonderkündigung

Stromkunden können nach einer Preiserhöhung in der Regel von einem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen. Wie Sie Ihrem Stromversorger kündigen, lesen Sie hier. Strom bleibt 2018 teuer. In manchen Fällen wird er sogar noch teurer. Bei einer ... mehr
Stromverbrauch im Haushalt: Wie viel ist noch normal?

Stromverbrauch im Haushalt: Wie viel ist noch normal?

Viele Menschen haben eine ungefähre Vorstellung davon, wie viel Strom sie Jahr für Jahr verbrauchen. Doch wie viel verbrauchen andere vergleichbare Haushalte? Wie hoch wäre also das Sparpotenzial, wenn man gezielt Strom sparen würde? Und was sind eigentlich ... mehr
Strompreis: 75 Anbieter kündigen Preiserhöhungen an

Strompreis: 75 Anbieter kündigen Preiserhöhungen an

Während es in der zweiten Hälfte des abgelaufenen Jahres relativ ruhig an der Strompreis-Front blieb, müssen sich viele Haushalte nun auf steigende Strompreise einstellen. 75 Anbieter kündigten für die Zeit von Februar bis April in der Grundversorgung ... mehr

Habeck fordert Strompreis-Reform: Ökostrom soll billiger werden

Der schleswig-holsteinische Umweltminister Robert Habeck ( Grüne) fordert eine grundlegende Reform der Strompreise und einen Abbau der Subventionen für Strom, der aus Kohle gewonnen wird. Strom aus erneuerbaren Energien solle in Zukunft billiger werden. Durch Abbau ... mehr

Wo der Strompreis am stärksten steigen wird

In vielen Regionen Deutschlands müssen Verbraucher im nächsten Jahr mit steigenden Netzkosten für Strom rechnen. In Düsseldorf fällt der Zuwachs besonders groß aus, die Stuttgarter dürfen sich hingegen über Einsparungen freuen. Das geht aus einer Aufstellung ... mehr

Verivox: Mehr Wettbewerb bei Heizstrom

Die Besitzer von Nachtspeicherheizungen oder Wärmepumpen waren lange Zeit gekniffen: Sie mussten den Strom von ihrem örtlichen Versorger beziehen und hatten keine Möglichkeit, zu einem günstigeren Anbieter zu wechseln. Das hat sich mittlerweile ... mehr

Strompreisvergleich: So tricksen Strom-Discounter ihre Kunden aus

Das Positive vorweg: Billig strom-Anbieter, die Kunden mit Vorzahlung für ein ganzes Jahr zur Kasse bitten, sind nach den Pleiten von Teldafax und Flex strom  selten geworden. Trotzdem kämpfen Strom-Discounter weiter mit Haken und Ösen um Kunden und Gewinne, warnen ... mehr

Grundversorgung: Millionen erhalten neue Gas- und Stromrechnung

Die Strom- und Gaskunden in der Grundversorgung erhalten künftig transparentere Abrechnungen von ihrem Versorger. Hintergrund ist eine heute in Kraft getretene neue Verordnung des Bundeswirtschaftsministeriums. Die Verbraucher sollen genauer erkennen können, welche ... mehr

EEG-Umlage: Stromkunden zahlen 2015 viel zu viel

Die 2015 erstmals leicht sinkende Ökostrom-Umlage belastet die Stromkunden nach Berechnungen aus der Energiebranche immer noch mit rund zwei Milliarden Euro zu viel. Am Mittwoch war bekanntgegeben worden, dass die über den Strompreis zu zahlende Umlage ... mehr

Mehr zum Thema Strompreis im Web suchen

Prognose: Ökostrom-Umlage wird vermutlich sinken

Die ersten Prognosen vom Mai scheinen sich zu bewahrheiten: Die Stromkunden in Deutschland können darauf hoffen, dass die Ökostrom-Umlage nicht weiter steigt, sondern 2015 sogar sinkt. Grund ist ein Milliardenüberschuss auf dem Umlage-Konto. Dieser stieg bis Anfang ... mehr

Industrie gehen Reformpläne für Ökostromrabatte nicht weit genug

Der Industrie in Baden-Württemberg gehen die Pläne der Bundesregierung für Ökostrom-Rabatte für die Unternehmen nicht weit genug. "Je breiter die Ausnahmen gefasst sind, desto mehr Betriebe werden in Deutschland gehalten", sagte der Präsident des Landesverbands ... mehr

Strompreise: Ökostrom-Umlage könnte 2015 erstmals sinken

Jahrelang ist die Ökostrom-Umlage kontinuierlich gestiegen und hat die Energierechnung der Haushalte nach oben getrieben. Doch im nächsten Jahr könnte der Aufschlag auf den Strompreis zum ersten Mal sinken, wie Experten berechnet haben. Auf Basis der bisher ... mehr

Falsch beraten: E.ON muss britischen Kunden Millionen zurückzahlen

Der Energiekonzern E.ON muss zwölf Millionen britische Pfund (rund 14,7 Millionen Euro) an Kunden in Großbritannien zurückzahlen, weil Mitarbeiter Verbrauchern überteuerte Stromtarife aufgeschwatzt hatten. Diese Entscheidung gab die britische Regulierungsbehörde Ofgem ... mehr

Brüssel nimmt Braunkohle nicht in Liste für Ökostrom-Ausnahmen

Die ostdeutschen Länder sind in Brüssel mit ihrem Wunsch nach einer Schonung der Braunkohleförderung bei der Ökostromabgabe vorerst gescheitert. In einer am Mittwochnachmittag veröffentlichten Liste der EU-Kommission werde Steinkohle explizit genannt, Braunkohle ... mehr

Brüssel nimmt Braunkohle nicht in Liste für Ökostrom-Ausnahmen

Die ostdeutschen Länder sind in Brüssel mit ihrem Wunsch nach einer Schonung der Braunkohleförderung bei der Ökostromabgabe vorerst gescheitert. In einer am Mittwochnachmittag veröffentlichten Liste der EU-Kommission werde Steinkohle explizit genannt, Braunkohle ... mehr

Brüssel nimmt Braunkohle nicht in Liste für Ökostrom-Ausnahmen

Magdeburg/Brüssel (dpa) - Die ostdeutschen Ländern sind in Brüssel mit ihrem Wunsch nach einer Schonung der Braunkohleförderung bei der Ökostromabgabe vorerst gescheitert. In einer am Mittwochnachmittag veröffentlichten Liste der EU-Kommission werde Steinkohle explizit ... mehr

Brüssel nimmt Braunkohle nicht in Liste für Ökostrom-Ausnahmen

Die ostdeutschen Ländern sind in Brüssel mit ihrem Wunsch nach einer Schonung der Braunkohleförderung bei der Ökostromabgabe vorerst gescheitert. In einer am Mittwochnachmittag veröffentlichten Liste der EU-Kommission werde Steinkohle explizit genannt, Braunkohle ... mehr

Protest aus dem Osten bei Merkel gegen Braunkohle-Benachteiligung

Die Ministerpräsidenten der ostdeutschen Länder haben mit einem Brandbrief an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gegen eine Benachteiligung der Braunkohle im Vergleich zur Steinkohle protestiert. "Bitte lassen Sie, sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin, nicht ... mehr

Protest aus dem Osten bei Merkel gegen Braunkohle-Benachteiligung

Magdeburg (dpa/sa) - Die Ministerpräsidenten der ostdeutschen Länder haben mit einem Brandbrief an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gegen eine Benachteiligung der Braunkohle im Vergleich zur Steinkohle protestiert. "Bitte lassen Sie, sehr geehrte ... mehr

Protest aus dem Osten bei Merkel gegen Braunkohle-Benachteiligung

Die Ministerpräsidenten der ostdeutschen Länder haben mit einem Brandbrief an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gegen eine Benachteiligung der Braunkohle im Vergleich zur Steinkohle protestiert. "Bitte lassen Sie, sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin, nicht ... mehr

Protest aus dem Osten bei Merkel gegen Braunkohle-Benachteiligung

Die Ministerpräsidenten der ostdeutschen Länder haben mit einem Brandbrief an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gegen eine Benachteiligung der Braunkohle im Vergleich zur Steinkohle protestiert. "Bitte lassen Sie, sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin, nicht ... mehr

Osten protestiert bei Merkel gegen Braunkohle-Benachteiligung

Die Ministerpräsidenten der ostdeutschen Länder haben mit einem Brandbrief an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gegen eine Benachteiligung der Braunkohle im Vergleich zur Steinkohle protestiert. "Bitte lassen Sie, sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin, nicht ... mehr

Osten protestiert bei Merkel gegen Braunkohle-Benachteiligung

Die Ministerpräsidenten der ostdeutschen Länder haben mit einem Brandbrief an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gegen eine Benachteiligung der Braunkohle im Vergleich zur Steinkohle protestiert. "Bitte lassen Sie, sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin, nicht ... mehr

Osten protestiert bei Merkel gegen Braunkohle-Benachteiligung

Die Ministerpräsidenten der ostdeutschen Länder haben mit einem Brandbrief an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gegen eine Benachteiligung der Braunkohle im Vergleich zur Steinkohle protestiert. "Bitte lassen Sie, sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin, nicht ... mehr

Osten protestiert bei Merkel gegen Braunkohle-Benachteiligung

Die Ministerpräsidenten der ostdeutschen Länder haben mit einem Brandbrief an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gegen eine Benachteiligung der Braunkohle im Vergleich zur Steinkohle protestiert. "Bitte lassen Sie, sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin, nicht ... mehr

Ökostrom-Umlage: 500 Firmen müssen auf Strom-Rabatte verzichten

Derzeit profitieren rund 2100 Unternehmen in Deutschland von den Ausnahmen bei der Zahlung der Ökostrom-Umlage. Doch nun sollen etwa 500 davon ihr Privileg verlieren, wie Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel in der ARD sagte. So sei die Ausweitung ... mehr

Ökostrom-Rabatte: EU lenkt im Streit EEG-Umlage ein

Etappensieg für Deutschland: Brüssel verzichtet offenbar auf die Rückzahlung bereits gewährter Ökostrom-Rabatte für energieintensive Unternehmen. Dies war eine Kernforderung Deutschlands. Der neue Entwurf der EU-Beihilfeleitlinien, die der Nachrichtenagentur Reuters ... mehr

Tillich begrüßt Gabriels Einlenken beim Thema Eigenstrom

Sachsen hat das Zugeständnis von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) bei der Ökostrom-Förderung begrüßt. "Es ist sehr vernünftig, dass Wirtschaftsminister Gabriel eingesehen hat, dass es auch einen Vertrauensschutz beim Thema Eigenstrom geben muss", sagte ... mehr

Schmid fordert von Gabriel Korrektur bei Ökostrom-Reform

Die von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) angestrebten Entlastungen für Stromkunden könnten geringer ausfallen als geplant. Baden-Württembergs Wirtschaftsminister Nils Schmid sowie die Ministerpräsidentinnen von Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz ... mehr

Strompreise: Handwerkspräsident schlägt neue Stromnetz-Abgabe vor

Als gebe es noch nicht genug Abgaben für unseren teuren Strom. Nun schlägt der Handwerkspräsident eine weitere Umlage vor. Für den Ausbau und die Modernisierung des deutschen Stromnetzes im Zuge der Energiewende sollte nach Ansicht des Zentralverbands des Deutschen ... mehr

DGB-Chef fordert Reform der Ökostrom-Umlage

Der DGB-Vorsitzende Michael Sommer hat die Bundesregierung zu einer grundlegenden Reform der Ökostrom-Umlage aufgerufen. "Wenn die Regierung das nicht schafft, dann ist ein industriepolitisches Desaster zu befürchten - und für die Verkehrskunden eine wesentliche ... mehr

Experte befürchtet steigenden Strompreis durch Offshore-Einigung

Nachdem sich Union und SPD in ihren Koalitionsverhandlungen auf bessere Förderbedingungen für Windparks in Nord- und Ostsee verständigt haben, befürchten Verbraucherschützer dadurch steigende Strompreise. Nach Berechnungen des Energieexperten der Verbraucherzentrale ... mehr

RWE: Stellenabbau in Europa schreitet voran - 6750 Arbeitsplätze bis 2016

Der Energieriese RWE baut angesichts stark schrumpfender Gewinne bis zum Jahr 2016 rund 6750 weitere Stellen ab. Betroffen sei davon ganz Europa, sagte eine Sprecherin. Aus Konzernkreisen wurde verlautet, dass davon allein 4750 in Deutschland wegfallen sollen ... mehr

Große Koalition prüft "Prepaid"-Strom

Stromverbrauch nach dem Vorbild des Mobiltelefons: Um die wachsende Zahl von Stromsperren einzudämmen, planen Union und SPD laut einem Pressebericht "Prepaid-Karten" wie beim Handy. Tatsächlich gibt es so etwas im Ausland schon. "Prepaid" gegen Stromsperre Mit einer ... mehr

Kostenfalle droht: EEG-Umlage beim Anbieterwechsel beachten

Die EEG-Umlage steigt 2014 auf die Rekordhöhe von 6,24 Cent pro Kilowattstunde (kWh). Wer sich aktuell für einen Stromanbieterwechsel entscheidet, sollte daher beachten, ob die neue Höhe der Umlage bereits bei den Gesamtkosten berücksichtigt wird. Darauf weist ... mehr

Prizewize: Strompreis bald zu ersteigern

Mit einen ungewöhnlichen System will das Preisvergleich-Portal Prizewize auf dem deutschen Strommarkt starten. Die Methode: Das Portal legt Konditionen für eine fest definierte Zahl Kunden vorab fest. Anschließend können sich Stromanbieter in einer Auktion unterbieten ... mehr

Stromkosten: Immer mehr Unternehmen wollen Rabatt auf Netzgebühren

Die Zahl der Unternehmen, die sich ganz oder teilweise von den Netzentgelten befreien lassen möchte, steigt auch im laufenden Jahr wieder deutlich an. Bisher haben mehr als 1500 Firmen Anträge gestellt, wie aus der am Montag veröffentlichten Antwort der Bundesregierung ... mehr

Energiewende im Kurswechsel: Radikale Ideen zur Begrenzung der Strompreise

Stromsteuer senken! Die Versorger zu niedrigeren Preisen zwingen! Rabatte für Aluminium-Hütten und Stahlwerke kappen! Diese Vorschläge sind alle nicht neu. Ihr Nutzen ist zudem umstritten. Aber es gibt auch andere, radikale Ideen, die den Strompreisanstieg nachhaltig ... mehr

Machnig fordert Gesetzesreform bei erneuerbarer Energie

Wirtschaftsminister Matthias Machnig (SPD) hat eine Reform des Gesetzes zur Förderung erneuerbarer Energie (EEG) gefordert. Die Reform müsse ganz oben auf der Tagesordnung einer neuen Bundesregierung stehen, sagte er am Dienstag zu der 2014 erneut steigenden EEG-Umlage ... mehr

Höhere Ökostrom-Umlage: Kieler Minister fordert Reform

Auf die Verbraucher kommen weiter steigende Strompreise zu. Die Umlage zur Förderung erneuerbarer Energien steigt 2014 auf den Rekordwert von 6,24 Cent je Kilowattstunde, teilten am Dienstag die Übertragungsnetzbetreiber mit. Auch wenn dies einen relativ kleinen Anteil ... mehr

Sellering für höhere Kostenbeteiligung der Industrie an Energiewende

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) fordert eine angemessene Kostenbeteiligung der Industrie am Ausbau der erneuerbaren Energien. "Es kann nicht so bleiben, dass die ganz normalen Verbraucher fast die gesamten Kosten der Energiewende tragen ... mehr

Energieversorger EnBW will Strompreis stabil halten

Trotz höherer Ökostrom-Umlage bleiben die Haushaltsstrompreise für die meisten EnBW-Kunden zunächst stabil. Der Karlsruher Energieversorger will die niedrigeren Großhandelspreise an seine Kunden weitergeben und so dem Anstieg der staatlichen Umlagen entgegenwirken ... mehr

EEG-Umlage steigt auf Rekordwert: Ökostrom verteuert Strompreis

Stromkunden in Deutschland müssen im nächsten Jahr für die Ökostromförderung im Rahmen der Energiewende erneut tiefer in die Tasche greifen. Die über den Strompreis zu zahlende EEG-Umlage klettert 2014 auf den Rekordwert von 6,24 Cent je Kilowattstunde. Das teilte ... mehr

Minister für einheitliche Vergütung für Erneuerbare Energien

Angesichts der Erhöhung der Ökostrom-Umlage hat sich Brandenburgs Wirtschaftsminister Ralf Christoffers (Linke) erneut für eine Reform der Förderung der erneuerbaren Energien ausgesprochen. "Es sollte eine einheitliche Vergütung für die Erzeuger geben ... mehr

Ökostrom-Umlage steigt auf 6,3 Cent: Fairer Strompreis gesucht

Die Energiewende in Deutschland schreitet voran. Ob Windenergie, Solarpanels oder Biogas - ein Viertel unseres Stroms kommt inzwischen aus erneuerbaren Energiequellen. Eigentlich eine gute Nachricht. Wären da nicht die Kosten. Denn der Staat fördert den Ausbau ... mehr

Vattenfall hofft auf Erhalt seines Pumpspeicherwerkes bei Dresden

Der Energiekonzern Vattenfall hat noch keine endgültige Entscheidung zur Stilllegung des Pumpspeicherwerkes Niederwartha getroffen. "Wir sind immer noch guter Hoffnung, dass sich die politischen Rahmenbedingungen ändern und die Anlagen damit rentabler werden", sagte ... mehr

Energiewende: Dieter Hundt fordert Förderstopp für Windräder

Dieter Hundt übt harsche Kritik an der Energiewende und fordert wichtige Veränderungen: "Die Subventionierung der erneuerbaren Energien und der Einspeisevorrang müssen begrenzt werden. Ich plädiere für einen Förderstopp für neue Windräder und Photovoltaik-Anlagen ... mehr

Machnig fordert rasche Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes

Um dem Anstieg der Ökostrom-Umlage Einhalt zu gebieten, hat Wirtschaftsminister Matthias Machnig (SPD) eine rasche Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) angemahnt. Zwar sollte dabei der Vorrang für erneuerbare Energien etwa aus Sonne und Wind erhalten bleiben ... mehr

Kieler Minister offen für stärkere Regulierung beim Strompreis

Schleswig-Holsteins Energieminister Robert Habeck (Grüne) fordert, dass Verbraucher von niedrigen Strompreisen an der Börsen profitieren. Zugleich zeigt er sich offen für eine stärkere Regulierung. "Zurzeit profitiert fast nur die Industrie von sinkenden ... mehr

Strompreis: Berlin senkt Rabatte für Industrie

Große Stromverbraucher werden stärker an den Kosten der Stromnetze und damit an der Energiewende beteiligt: Nach einer Schlappe vor Gericht und Druck von der EU-Kommission hat die Bundesregierung entschieden, die Strompreis-Rabatte für die Industrie ... mehr

JPMorgan hat in USA Energiepreise manipuliert

Die US-Großbank JPMorgan Chase muss wegen der mutmaßlichen Manipulation des US-Strommarkts tief in die Tasche greifen. Die größte Bank des Landes zahlt im Rahmen eines Vergleichs mit der Aufsichtsbehörde FERC insgesamt 410 Millionen Dollar (309 Millionen Euro) an Strafe ... mehr

Machnig: Bundesregierung gefährdet Energiewende

Angesichts wohl weiter steigender Strompreise für Firmen und Verbraucher hat Wirtschaftsminister Matthias Machnig (SPD) der Bundesregierung vorgeworfen, die Energiewende zu gefährden. "Unter Schwarz-Gelb ist die EEG-Umlage in vier Jahren stärker angestiegen ... mehr

Strom: Durchschnittshaushalt dürfte bald mehr als 1000 Euro zahlen

Wann kommt die Preisspirale beim Strompreis zum Stillstand? Schon wieder steht den Verbrauchern eine Erhöhung ins Haus. Kostentreiber sind diesmal der Ausbau der Netze und die Umlage zur Förderung erneuerbarer Energien. Beide Posten werden Studien zufolge ... mehr
 
1


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018