Thema

Stromversorgung

Blockheizkraftwerk: Strom und Wärme erzeugen mit Kfz-Motor

Ein Automotor, der nicht auf der Straße, sondern im Heizungskeller brummt? Das klingt seltsam. Dass das Aggregat dazu noch gleichzeitig Wärme und Strom produziert, hört sich noch viel verwunderlicher an. In einem Blockheizkraftwerk (BHKW) passiert aber genau ... mehr

Solarenergie: 60 Prozent mehr Solarstrom in Deutschland erzeugt

Solaranlagen in Deutschland haben 2011 mehr als 18 Milliarden Kilowattstunden Strom erzeugt. Das sind 60 Prozent mehr als im Vorjahr, wie der Bundesverband Solarwirtschaft mitteilte. Damit decke die Solarenergie etwa drei Prozent des deutschen Stromverbrauchs. Preise ... mehr

E.ON will in Deutschland 6000 Stellen streichen

Der Energiekonzern E.ON will in Deutschland rund 6000 Arbeitsplätze streichen. Wie viele Arbeitsplätze über welches Instrument abgebaut werden, lässt sich noch nicht sagen. Das hänge auch davon ab, wie die Mitarbeiter Angebote für ein freiwillige Ausscheiden in Anspruch ... mehr

Polen gefährdet deutsche Energiewende

Grenzblockade für Ökostrom: Weil der polnische Netzbetreiber eine Überlastung fürchtet, will er den Import von Wind- und Solarstrom aus Deutschland verhindern. Der Chef der Deutschen Energie-Agentur fordert nun im "Spiegel" Verhandlungen mit dem Nachbarland. Polen ... mehr

Bayerns Wirtschaftsminister Zeil ist gegen die Ökosteuer

Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil (FDP) hat die Abschaffung der Ökosteuer gefordert. Hintergrund ist der zu erwartende Anstieg der Strompreise. "Für geboten halte ich eine Senkung oder besser noch die Abschaffung der Stromsteuer, die vor einem Jahrzehnt ... mehr

Stadtwerke wollen Stromriesen angreifen

Die 900 Stadtwerke in Deutschland wollen den beschleunigten Atomausstieg für sich nutzen. Dazu planen sie mit einem Milliardenprogramm den Angriff auf die Energieriesen E.ON, RWE, EnBW und Vattenfall. "Die kommunalen Unternehmen haben heute einen Anteil von zehn Prozent ... mehr

Strom- und Gasanbieterwechsel leicht gemacht

Die Deutschen halten ihrem örtlichen Strom- und Gasanbieter selbst bei satten Preiserhöhungen die Treue. Würden sie wechseln, könnten sie ordentlich sparen. Doch wie funktioniert ein solcher Wechsel? T-online.de erläutert den Anbieterwechsel. Eines vorweg ... mehr

Viele Betriebe wollen keine Stromnetzgebühren zahlen

Verbraucher in Deutschland müssen sich auf weiter steigende Stromkosten einstellen. Denn viele energieintensive Betriebe wollen sich von den Stromnetzgebühren befreien lassen. Bis Anfang Dezember gingen beim Wirtschaftsministerium nach einem Bericht der "Frankfurter ... mehr

Netzagentur erwartet eine Entlastung bei Strompreisen - Gaspreise steigen

Verbraucher in Deutschland können wieder hoffen. Der scheidende Präsident der Bundesnetzagentur, Matthias Kurth, macht bei den Strompreisen Aussicht auf Entlastung. Die Behörde hält die von vielen Versorgern zum Jahreswechsel angekündigten Preiserhöhungen beim Strom ... mehr

Atomenergie: Deutscher Atomausstieg sorgt fröstelnde Franzosen

Frankreichs Strom stammt zu rund 80 Prozent aus Kernkraftwerken, die Meilerdichte ist mit 59 Reaktoren weltweit die höchste. Deshalb gilt es auch als Atom-Land Nummer 1. Doch jetzt laufen den Franzosen angesichts des kommenden Winters kalte Schauer ... mehr

Stromnetz: Weniger Netzausbau durch bessere Seile

Der für die Energiewende nötige Netzausbau in Deutschland könnte weniger schwierig sein als bisher gedacht. Die Lösung sind sogenannte Hochtemperatur-Leiterseile (HTLS). Sie können doppelt so viel Strom transportieren wie herkömmliche Drähte und nutzen dabei ... mehr

Mehr zum Thema Stromversorgung im Web suchen

Energiepreise 2011 deutlich gestiegen

Die Energiepreise in Deutschland sind in diesem Jahr deutlich angestiegen. Strom habe sich im Vergleich zu 2010 um durchschnittlich sieben Prozent verteuert, teilte das Verbraucherportal Verivox mit. Auch beim Gaspreis mussten die Kunden tiefer in die Tasche greifen ... mehr

Tausende Ökostrom-Anlagen laufen nicht rund

Die Bundesregierung will nach "Spiegel-Online"-Informationen tausende Windräder, Biogasanlagen und Wasserkraftwerke nachrüsten lassen. Derzeit schalten sie sich bei besonderen Belastungen allesamt ab - und erhöhen so das Risiko eines Blackouts. Zahlen muss den Umbau ... mehr

Strom-Grundversorgung deutlich zu teuer

Trotz Öffnung des Strom- und Gasmarkts halten viele Verbraucher an ihren "alten" Stromanbietern fest. Rund 45 Prozent aller Stromkunden sind noch bei einem regionalen Grundversorger. Dabei muss man seinen Stromversorger gar nicht wechseln, um zu sparen. Es reicht ... mehr

Strompreise: Kleinverbraucher zahlen Entlastung für Großkunden

Deutsche Unternehmen mit hohem Stromverbrauch können sich über eine Entlastung im Milliardenbereich freuen. Die "Frankfurter Rundschau" (FR) schreibt, dass Unternehmen, die ohne große Verbrauchsschwankungen mehr als zehn Gigawattstunden Strom ... mehr

EnBW: Rechnungshof prüft nun doch Unternehmensübernahme

Fast ein Jahr nach dem EnBW-Deal, bei dem die damalige baden-württembergische Landesregierung für 4,7 Milliarden Euro das 45-prozentige EnBW-Aktienpaket des französischen Staatskonzerns Electricité de France (EDF) übernommen hatte, nimmt der Landesrechnungshof ... mehr

Gazprom kauft deutschen Stromanbieter

Der russische Gasmonopolist Gazprom steigt in das deutsche Endkundengeschäft ein und hat den hessischen Strom- und Telekommunikations-Anbieter Envacom übernommen. Am vergangenen Donnerstag sei der Kauf des hessischen Energieanbieters Envacom besiegelt worden, sagte ... mehr

Strompreise: Aktuelle Stromrechnung unbedingt prüfen

Stromrechnungen treiben die Deutschen mitunter zur Verzweiflung: Nach einer aktuellen Umfrage von Verivox in Zusammenarbeit mit dem Bund der Energieverbraucher hält die Hälfte der Stromkunden ihre Rechnung für schwer verständlich. Dabei ist es besonders wichtig ... mehr

Billigstromanbieter TelDaFax: Gläubiger brauchen nicht mehr hoffen

Der Pleite gegangene Billigstromanbieter TelDaFax kann seinen rund 750.000 Gläubigern nichts bieten - Kunden, die ihren Strom im Voraus bezahlt hatten, sehen also vermutlich nichts mehr wieder. Der Andrang auf der Gläubigerversammlung in Köln hielt sich daher ... mehr

Stromanbieter wechseln: Bei Verzögerungen dem neuen Anbieter Frist setzen

Wenn der Wechsel des Stromanbieters zu lange dauert, setzen Verbraucher dem neuen Lieferanten am besten eine Frist. Denn der Kunde habe das Recht auf einen Wechsel innerhalb von drei Wochen nach der Neuanmeldung, sagte Claudia Bruhn von der Verbraucherzentrale ... mehr

Günther Oettinger warnt vor steigenden Strompreisen

Die Strompreise steigen unaufhörlich. Höhere Netzentgelte, die Energiewende sowie steigende Rohstoffpreise treiben die Kosten für die Energie aus der Steckdose in die Höhe. Jetzt hat EU-Energiekommissar Günther Oettinger (CDU) vor den dramatischen Folgen des steigenden ... mehr

Stromunfälle im Alltag vermeiden

Strom ist ein fester Bestandteil unseres Alltags. Doch viele gehen allzu sorglos mit ihm um: Jährlich erleiden millionen Deutsche Stromschläge, tausende Häuser gehen durch Kabelbrände in Flammen auf. Wie sich Stromunfälle im Haushalt vermeiden lassen ... mehr

Strompreise: So geht es mit dem Strompreis 2012 weiter

Wie viel werden wir im nächsten Jahr für Strom bezahlen? Die deutschen Verbraucher sollten damit rechnen, ein bisschen tiefer in die Tasche greifen zu müssen, meldet das Verbraucherportal Verivox. Lesen Sie, warum Strom teurer wird und was die Stromkunden erwartet ... mehr

Stadtwerke machen Stromriesen Konkurrenz

Die acht größten deutschen Stadtwerke wollen einem Pressebericht zufolge zehn Milliarden Euro in den Bau neuer Kraftwerke investieren. Damit treten sie in direkte Konkurrenz zu den vier großen Energiekonzernen RWE, E.ON, Vattenfall und EnBW. Das Geld solle ... mehr

Die Zeit ist reif für Ökostrom

Deutsche Stromkunden setzen immer mehr auf Ökostrom. Wie die Bundesregierung kehren sie dem Atomstrom den Rücken und wenden sich den erneuerbaren Energien zu. Denn Ökostrom schont nicht nur das Klima. Häufig ist dieser sogar billiger als die Standardangebote vieler ... mehr

Strompreise: Neue Regeln für die Stromrechnung

Gute Nachrichten für Verbraucher in Deutschland. Künftig wird es für sie einfacher, Strom- und Gasrechnungen zu entschlüsseln. Denn laut § 40 des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) müssen Strom- und Gasrechnungen künftig einfach ... mehr

Strompreise: Versorger kassieren den Osten ab

Strom wird in Deutschland immer teurer. Nicht nur die Energiewende treibt den Preis für die Energie aus der Steckdose in die Höhe. Auch steigende Rohstoffpreise verteuern die Kosten für die Bürger in Deutschland. Dabei unterscheiden sich die Strompreise innerhalb ... mehr

Verbraucherschützer kritisieren Ökostrom-Angebote

Eigentlich erwartet man, dass Ökostrom in der Herstellung umweltschonender ist als normaler Strom. Doch Verbraucherschützer warnen vor diesem Trugschluss, denn die Produktion findet oftmals in Anlagen statt, die wesentlich mehr Energie verbrauchen als moderne ... mehr

Trotz EU-Verbot: Wo man jetzt noch Billigbirnen kriegt

Die 60-Watt- Glühbirnen sollen vom Markt verschwinden, so will die EU die Nachfrage nach Energiesparlampen anheizen - doch die sind deutlich teurer. Wer in letzter Minute noch alte Leuchten haben will, hat gute Chancen: Händler bieten massenhaft Restposten ... mehr

Bundesnetzagentur: Kaltreserve ohne Atomkraftwerk

Die sogenannte Kaltreserve für Zeiten mit hohem Stromverbrauch in Deutschland wird ohne ein Atomkraftwerk bereitgestellt. Stattdessen sollen konventionelle Kraftwerksblöcke im Südwesten als Reserve dienen, wenn es im Winter wegen der Stilllegung von acht Atomkraftwerken ... mehr

Stromversorgung: Österreich hilft Deutschland beim Strom aus

Österreichs Energieversorger liefern Deutschland im kommenden Winter bei Bedarf zusätzlichen Strom. Die beiden größten Stromkonzerne des Landes, die Verbund AG und die Energieversorgung Niederösterreich (EVN), sowie die Stadtwerke aus Wien halten ... mehr

Schuldenkrise: Solarstrom soll Griechenland retten

Griechenland steht finanziell vor dem Kollaps. Jüngst erklärt der griechische Finanzminister alle bisherigen Sparpakete der griechischen Regierung für gescheitert - trotzt mehrerer EU-Rettungspakete. Doch die Hellenen haben gut 300 Sonnentage im Jahr. Um die griechische ... mehr

Energiepreise: Der Winter wird teuer

Überraschung: Pünktlich zur neuen Heizsaison müssen sich Millionen Bundesbürger wieder auf Rekordkosten für Energie gefasst machen. Nicht nur der Gaspreis schnellt im Herbst hoch. Auch die Preise für Heizöl und Fernwärme haben angezogen. Und zum Jahreswechsel werden ... mehr

Industrie plant Stromautobahnen

Mit Milliardeninvestitionen in neue Stromtrassen wollen vier deutsche Netzbetreiber laut einem Zeitungsbericht die Energiewende vorantreiben. Tennet, 50 Hertz, Amprion - Ex-Töchter der Energieversorger E.ON, Vattenfall und RWE - sowie die Transportnetzsparte ... mehr

TelDaFax-Pleite: Behörden ließen Kunden im Stich

Die Pleite des Billigstrom-Anbieters TelDaFax hat wohl hunderte Millionen an Euro vernichtet. Doch ein Großteil des Schadens hätte verhindert werden können. Denn Behörden ließen offenbar Kunden und Gläubiger des Unternehmens im Stich. Nach Information ... mehr

Höhenwinde sollen Strom erzeugen

Die Zukunft der Windenergie liegt weder am Boden noch auf den Meeren sondern in den unendlichen Weiten das Himmels. Was wie ein Märchen klingt, nimmt in den vergangenen Jahren immer klarere Konturen an. Dann sollen Drachen, Segel, Gleiter, Ballons oder Zeppeline ... mehr

RWE setzt auf Strom aus Biomasse statt Atom

Wenn die Pläne von Hans Bünting Realität werden, hätte RWE eine erste Antwort auf den Abschied von Atomkraftwerken gefunden. Die Energiekonzerne sind bisher schlecht auf die kleinteiligen Strukturen der deutschen Ökoenergie-Welt eingestellt. Mit Photovoltaik ... mehr

Energiewende: Deutschland importiert mehr Strom

Nach der Abschaltung von acht Kernkraftwerken im März hat Deutschland mehr Strom aus Frankreich und Tschechien importiert. Das berichtet der "Focus" unter Berufung auf Daten des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft für das erste Halbjahr. Demnach flossen ... mehr

"FAZ": Energiewende macht Strom noch teurer

Anders als von der Bundesregierung angestrebt, wird die Umlage für erneuerbare Energien nach einem Pressebericht im kommenden Jahr voraussichtlich weiter steigen. Das berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ). Der Anstieg ergibt sich demnach aus Zahlen ... mehr

Aus für die 60-Watt-Glühbirne

Vor dem Verbot der 60-Watt-Glühbirne hat der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) ein einfacheres Rücknahmesystem für Energiesparlampen gefordert. Aktuelle Marktchecks der Verbraucherzentralen Nordrhein-Westfalen und Sachsen hätten ergeben, dass Handel ... mehr

Deutsche Bahn braucht neuen Strom

Keiner verbraucht so viel Strom wie die Deutsche Bahn. Zwei Prozent des deutschen Verbrauchs fließt in den Betrieb von täglich 20.000 Zügen. Der DB-Jahresverbrauch von 12 Milliarden Kilowattstunden entspricht dem Berlins. Das neue Zeitalter nach Fukushima zwingt ... mehr

TelDaFax-Pleite: Hunderttausende Verbraucher haben kaum Chancen auf Geld

Beim bankrotten Strom-Discounter TelDaFax ist kaum mehr etwas zu holen: Hunderttausende Verbraucher dürften auf einem Großteil ihrer Forderungen sitzenbleiben. Das Amtsgericht Bonn eröffnete heute das Insolvenzverfahren über acht Gesellschaften des Troisdorfer ... mehr

Strom: Ländliche Regionen zahlen mehr

Wer auf dem Land lebt, muss für Strom tiefer in die Tasche greifen als Verbraucher in der Stadt. Das hat jetzt ein Strompreisvergleich des Verbraucherportals Verivox ergeben. Demnach liegen die Preise der örtlichen Stromanbieter in ländlichen Regionen rund fünf Prozent ... mehr

Deutsche lieben ihre Glühbirnen

Was früher gut war, kann heute nicht schlecht sein. Diese Einstellung wird den Deutschen oft vorgehalten - aber anscheinend stimmt sie. Nach Ansicht des Marktforschers Stefan Grünwald haben die Deutschen ein "sehr inniges Verhältnis" zur Glühbirne und empfinden ... mehr

Energiesparlampen-Preise explodieren

Ab dem 1. September sind 60-Watt-Glühbirnen verboten - just einen Tag vorher kündigte der Leuchtmittel-Hersteller Osram eine Preiserhöhung für Energiesparlampen an. Inklusive einer bereits erfolgten Erhöhung im Frühjahr verteuern sich die Energiesparlampen ... mehr

Glühbirnen: Ab September sterben klassische 60-Watt-Birnen aus

Nach den 100- und 75-Watt-Birnen verschwinden ab September auch die klassischen 60-Watt-Glühlampen aus den Läden. Das soll die Umwelt schützen, denn moderne Lampen verbrauchen im Betrieb deutlich weniger Energie. Giftstoffe in den Energiesparern trüben allerdings deren ... mehr

Stromkosten: Hartz-IV-Empfänger dürfen Erstattung behalten

Eine Rückerstattung des Stromversorgers stellt bei Hartz-IV-Empfängern kein Einkommen dar. Sie können das Geld daher behalten. Das hat das hat das Bundessozialgericht in Kassel entschieden (Az.: B 14 AS 185/10 R und B 14 AS 186/10 R), wie mehrere Medien ... mehr

Stromkosten für Gewerbe deutlich gestiegen

Steigende Energiekosten belasten nicht nur die Geldbeutel der Bürger. Auch die Gewerbebetriebe müssen immer tiefer in die Tasche greifen. Schuld daran sind vor allem die stetig steigenden Strompreise. Aber auch die Unternehmen können beim Wechsel der Stromanbieter ... mehr

4,5 Millionen wechselten im ersten Halbjahr Energieanbieter

Im ersten Halbjahr haben 4,5 Millionen Haushalte in Deutschland ihren Energielieferanten gewechselt. Dabei nutzten immer mehr Menschen das Internet, um sich über den für sie günstigsten Strom- oder Gasanbieter zu informieren, teilte ... mehr

Atomausstieg: Der Mythos vom billigen Atomstrom

Die Energiewende hat die deutschen Versorger kräftig unter Druck gesetzt. Den Energie-Riesen E.ON und RWE schmelzen die Gewinne weg. Sie warnen vor gigantischen Kosten, explodierenden Strompreisen und Umweltproblemen. Atombefürworter sehen im überstürzten Ausstieg ... mehr

Atomausstieg: Brauchen wir bald Strom aus Österreich?

Deutschland bemüht sich laut Medienberichten um Stromlieferungen aus Österreich. Die Bundesnetzagentur befürchtet demnach Versorgungsengpässe im Winter und hat bei österreichischen Energieversorgern um eine mögliche Unterstützung nachgefragt. Das berichtete ... mehr

Energieriesen büßen für verlorene Jahre

Bei E.ON droht ein Job-Kahlschlag, auch andere Energiekonzerne könnten bald Stellen streichen. Die Unternehmen schieben die Schuld auf den Atomausstieg. In Wahrheit haben sie zu wenig in Zukunftsbranchen investiert - und hecheln nun der Ökowende hinterher. Leidtragende ... mehr

Engpässe: Kraftwerk Datteln könnte länger am Netz bleiben

Die Bundesnetzagentur dringt auf längere Laufzeiten für die alten Kohlekraftwerke in Datteln und Herne. In einem Brief an die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) bat Agenturchef Matthias Kurth die Landesregierung ... mehr

Verband: Atomausstieg verteuert Strom

Seit Ende Juni ist der Atomausstieg unter Dach und Fach. Wegen der Wende zum Ökostrom haben Energieriesen wie E.ON und RWE begonnen, sich neu aufzustellen. Viele Kunden befürchten weitere Preisanstiege - und auch der Bundesverband der Energie-Abnehmer (VEA) glaubt nicht ... mehr

Stromverbrauch: Stromspartipps für den Sommer

In den warmen Sommermonaten laufen Kühlschrank und Klimaanlage in vielen Haushalten auf Hochtouren. Das belastet nicht nur das Portemonnaie, sondern auch die Umwelt. Denn wenn die Temperaturen sich der 30-Grad-Marke nähern, gehen deutschlandweit die Klimaanlagen ... mehr
 
2 4 5 6 7 8


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe