Thema

Stromversorgung

Düstere Zeiten für TelDaFax-Kunden

Deutschlands größter unabhängiger Stromversorger TelDaFax kämpft ums Überleben. Der Schiesser-Sanierer Hans-Gerd Höptner soll den angeschlagenen Billigstromanbieter nun retten. Der Sanierungsexperte sagte am Freitag bei seinem ersten öffentlichen Auftritt ... mehr

Strompreise: Staat kassiert 46 Prozent des Verbraucherpreises

Strom kunden in Deutschland zahlen immer mehr Abgaben an den Staat. Das meldet die "Bild"-Zeitung und beruft sich dabei auf Schätzungen des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW). Laut dem Unternehmerverband kassiert der Staat mittlerweile ... mehr

Stromanbieter: Neuer Wirbel um TelDaFax

Der Stromversorger TelDaFax sorgt weiter für negative Schlagzeilen. Wegen einer offenen Rechnung hat ein Netzbetreiber den Rahmenvertrag mit TelDaFax gekündigt. Damit droht tausenden Kunden der Rückfall in die meist teure Grundversorgung ihres örtlichen Anbieters ... mehr

Strompreise: Verbraucher zahlen 882 Millionen Euro zu viel für Strom

Strom kunden in Deutschland zahlen jährlich offenbar 882 Millionen Euro zu viel (Richtigstellung: Ursprünglich meldete das Verbraucherportal Verivox eine Mehrbelastung von 1,3 Milliarden Euro. Diese Summe basierte aber auf einer falschen Schätzung, die hiermit richtig ... mehr

Wegen Windenergie: Im Norden und Osten drohen angeblich Stromausfälle

Hamburg und Ostdeutschland droht angeblich der große Blackout. Schuld soll die Windenergie sein. Wird der durch Windräder produzierte Strom nicht genauso schnell verbraucht wie er entsteht, ist die Stromversorgung für 18 Millionen Menschen in Hamburg ... mehr

Strompreise: 153 Stromanbieter werden laut Verivox teurer

Die Strompreise klettern immer weiter. So wollen etliche Stromanbieter auch in den kommenden Monaten ihre Dienste weiter verteuern. Insgesamt drehen 162 Versorger zwischen Februar und April an der Preisschraube - über 94 Prozent erhöhen ihre Preise um durchschnittlich ... mehr

"Internet der Energie" soll Stromnachfrage steuern

Die Waschmaschine der Zukunft springt nachts an. Oder wenn der Wind stärker pustet. Denn wenn die Nachfrage klein oder das Angebot groß ist, soll Strom künftig besonders günstig sein. Die Arbeit im Haushalt übernehmen dann intelligente Stromzähler, "Smart Meter ... mehr

Energieverbrauch: Langzeitarbeitslose sollen sparen helfen

Langzeitarbeitslose sollen nach dem Willen der rheinland-pfälzischen Landesregierung künftig helfen, den Energieverbrauch zu senken. So startet im März ein Modellprojekt im Kreis Mayen-Koblenz, in dem die Arbeitslosen zu Energieberatern ausgebildet werden ... mehr

So überprüfen Verbraucher die Abrechnung bei Strom und Gas

Wenn die Jahresabrechnungen für Strom und Gas ins Haus flattern, sinkt die Laune bei vielen rapide. Denn allzu oft beinhalten sie kräftige Nachforderungen des Versorgers. Meist kommen diese Nachzahlungsforderungen durch Preiserhöhungen oder durch einen Mehrverbrauch ... mehr

Stromanbieter: Deshalb steigt der Strompreis schon wieder

Viele Verbraucher werden in diesen Tagen mit höheren Strompreisen konfrontiert: 722 Energieversorger erhöhen im ersten Quartal nach Angaben des Verbraucherportals Verivox.de ihre Strompreise um durchschnittlich 7,2 Prozent. Für einen Musterhaushalt mit einem ... mehr

Stromdiscounter TelDaFax gerät ins Visier der Bundesnetzagentur

Die Bundesnetzagentur nimmt den Stromdiscounter TelDaFax unter die Lupe. Eine Sprecherin der Behörde bestätigte einen Bericht des "Handelsblatts", wonach die Netzagentur Untersuchungen gegen zwei Tochterunternehmen des Versorgers eingeleitet habe. Dabei ... mehr

Mehr zum Thema Stromversorgung im Web suchen

Stromanbieter: Gut muss nicht teuer sein

Der Strom, der in Deutschland aus der Steckdose kommt, ist überall gleich und auch gleich gut. Was man ihm allerdings nicht ansehen kann: Was er kostet und wie gut der Anbieter ist, der ihn liefert. Eine Auswertung des unabhängigen Verbraucherportals Verivox ... mehr

Stromnetz: Oettinger erwartet deutlich höheren Strompreis durch Netzausbau

Der durch die EU geplante Ausbau der Energienetze für 200 Milliarden Euro könnte die Bürger teuer zu stehen kommen. Nach Einschätzung von EU-Kommissar Günther Oettinger, der das Projekt vorantreibt, ist eine spürbare Steigerung der Strompreise die Folge des Ausbaus ... mehr

Europäischer Strommarkt würde Preise massiv drücken

Mehr Europa, weniger Kosten: Laut Sachverständigenrat für Umweltfragen könnte ein EU-weiter Energiemarkt den Preis der Stromerzeugung halbieren. E.ON-Chef Johannes Teyssen fordert nun ein Ende nationaler Alleingänge - er hofft auf dicke Geschäfte. Bei der Energiepolitik ... mehr

Stromausfälle wegen Ausbau erneuerbarer Energien?

Sitzen wir künftig häufig im Dunkeln? Das Bundeswirtschaftsministerium warnt vor Stromausfällen infolge überlasteter Netze durch den Ausbau erneuerbarer Energien. Das schon jetzt zum Teil an die Grenzen seiner Kapazitäten stoßende Stromnetz könne den forcierten ... mehr

Strompreise: Verivox prophezeit höhere Belastungen für Verbraucher

Dieses Jahr begann für Millionen Stromkunden in Deutschland mit einem Schock. Denn ihr Versorger hob seine Strompreise zum Teil kräftig an. So erhöhten zum Jahreswechsel 609 Stromanbieter die Preise um durchschnittlich sieben Prozent. Und ein Ende dieses Trends ... mehr

Strompreise: Zwei von drei Anbietern haben die Preise erhöht

Der Strompreis kennt kein Halten mehr. Zwei von drei der insgesamt 900 Stromversorger in Deutschland verlangt seit dem 1. Januar mehr Geld, über 70 weitere erhöhen die Preise im Februar und März. Ein Musterhaushalt mit einem Verbrauch von 4000 Kilowattstunden ... mehr

Strompreismanipulation nur gering - Mehrkosten für die Verbraucher

Das Bundeskartellamt hat den Strommarkt untersucht. Dabei herausgekommen ist, dass die großen Energiekonzerne ein wenig schummeln. Eine systematische, gravierende Manipulation durch die Stromgiganten läge aber nicht vor, berichtet ... mehr

Lanxess-Chef kritisiert hohe Strompreise

Der Chef des Spezialchemiekonzerns Lanxess, Axel Heitmann, hat die hohen Energiekosten in Deutschland kritisiert. "Wir leiden unter den hohen Strompreisen, hier findet im Vergleich zu den europäischen Nachbarn schon eine Wettbewerbsverzerrung statt", sagte Heitmann ... mehr

Energiemarkt: Kommunen wollen die Macht zurück

In den deutschen Energiemarkt kommt Bewegung: Gut ein Jahrzehnt nach der Liberalisierung dreht sich das Rad zurück zu mehr Staatsbeteiligungen. Neben dem Einstieg des Landes Baden-Württemberg beim Versorger EnBW mischen auch die Kommunen wieder ... mehr

Trotz Quecksilber: Grüne halten Energiesparlampen für kleineres Übel

Die Grünen halten quecksilberhaltige Energiesparlampen für das kleinere Übel im Verhältnis zu Strom fressenden Glühbirnen. Das Quecksilber in den Energiesparbirnen sei zwar ein Problem, es sei jedoch wichtiger, dass diese Leuchtkörper wesentlich weniger Energie ... mehr

Strompreise: Stromanbieter wechseln und Geld sparen

Stromanbieter wechseln und Geld sparen: Für jeden zweiten Bürger kann der Traum vom niedrigen Strompreis schon bald Wirklichkeit werden. Denn laut Angaben der Bundesnetzagentur kann der Wechsel des Versorgers bis zu 300 Euro jährlich sparen. "45 Prozent der deutschen ... mehr

Strompreise: Verbraucher zahlen zwei Milliarden Euro zuviel

Abzocke an der Steckdose: Millionen Stromkunden zahlen ab kommendem Jahr offenbar völlig überhöhte Strompreise. Insgesamt kassieren die Konzerne dann rund zwei Milliarden Euro zu viel, schreiben die Verfasser einer Studie, die von den Grünen in Auftrag gegeben worden ... mehr

Deutsche verbrauchten 2010 mehr Energie

Warme Häuser und Wohnungen trotz frostigen Wintertemperaturen, das kostet. Das kalte Wetter und die Erholung der Wirtschaft haben in diesem Jahr zu einem höheren Energieverbrauch und steigenden Kosten geführt. Im Vergleich zum Vorjahr erhöhte sich der deutsche ... mehr

Stadtwerke machen E.ON und RWE Konkurrenz

Die Stadtwerke an Rhein und Ruhr wollen einem Pressebericht zufolge E.ON und RWE als führende Energieversorger in ihren Heimatmärkten ablösen. Das berichten die Zeitungen der WAZ-Mediengruppe unter Berufung auf vertrauliche Dokumente. Die Partner "planen ... mehr

Strom: Deutsche wünschen Ökostrom - nur nicht daheim

Beim Ökostrom wird mehr geredet als gehandelt. Denn rund 85 Prozent der Deutschen sprechen sich zwar für den Umstieg auf erneuerbare Energien aus, aber nur 8 Prozent haben bislang selbst zu einem Ökostromanbieter gewechselt. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage ... mehr

RWE sieht ab 2012 spürbar steigende Energiepreise

Die Verbraucher müssen sich warm anziehen – der Energiekonzern RWE hat indirekt ab 2012 spürbar steigende Energiepreise angekündigt. Immerhin sollen die Preise für Strom und Gas im kommenden Jahr noch relativ stabil bleiben. Und in diesem Jahr konnten die deutschen ... mehr

Solar-Lobby will über neue Förderkürzung verhandeln

Angriff ist die beste Verteidigung - das gilt auch für die Solar-Lobby: Deren Chef zeigt sich auffällig offen für eine neue Kürzung der Sonnenstrom-Hilfen. Manche vermuten, dass er so kooperativ ist, weil er keine Debatte um eine feste ... mehr

Konjunktur lässt Energieverbrauch wieder steigen

Die deutschen Unternehmen verbrauchen wieder mehr Energie. Das anhaltende Wirtschaftswachstum hat zu einem deutlichen Anstieg der Nachfrage von Gas und Strom geführt, wie der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) am Freitag mitteilte. Der Absatz ... mehr

Stromhandel: Oettinger will Marktmanipulationen stoppen

Wie die Strompreise wirklich zustande kommen, ist vielen Verbrauchern ein Rätsel: Jetzt will auch der EU-Energiekommissar Günther Oettinger Insidergeschäfte und Marktmanipulationen im europäischen Stromhandel stärker kontrollieren und mit hohen Strafen dagegen vorgehen ... mehr

Strompreise: Verbraucherpreise steigen, Einkaufspreise sinken

Millionen Bürger müssen ab kommendem Jahr für Strom tiefer in die Tasche greifen. Die steigenden Strompreise treffen nach Berechnungen von Verivox mindestens jeden zweiten Haushalt. Nicht die erste Strompreiserhöhung in den letzten Jahren. Die Kosten für die Energie ... mehr

Träge Verbraucher bremsen Wettbewerb beim Strom

Rund 25 Millionen Verbraucher müssen bald deutlich mehr für Strom zahlen. Laut einem Zeitungsbericht sind sie daran auch selbst schuld. Demnach machen zu wenige Kunden von ihrem Recht Gebrauch, zu einem günstigen Versorger zu wechseln - und lähmen so den Wettbewerb ... mehr

Bei Eigenmarken auf Stromverbrauch achten

Die Produkte von Eigenmarken großer Handelsketten müssen Experten zufolge keine Schnäppchen sein. Ein günstiger Kühlschrank kann zum Beispiel durch einen höheren Energieverbrauch langfristig teurer sein als das Produkt eines Markenherstellers. "Vielleicht ... mehr

Strompreise: Für die Hälfte der Haushalte wird Strom deutlich teurer

Zum Jahreswechsel wird Strom für Millionen Haushalte in Deutschland deutlich teurer. Laut Verbraucherportal Verivox sind schon jetzt 173 Versorger bekannt, die ihre Preise spätestens zum Jahreswechsel erhöhen. Doch inzwischen haben zahlreiche weitere Versorger ... mehr

Ökostrom: EEG-Umlage muss für versteckte Preissteigerungen herhalten

Die steigende EEG-Umlage für die Förderung von Ökostrom wird von vielen Versorgern als Begründung für teils drastische Preiserhöhungen missbraucht. Nach Berechnungen des Bundesverbands Erneuerbare Energie (BEE) erhöhen mindestens 21 Energieversorger zum 1. Januar ... mehr

Falsche Stromrechnungen sollten Millionen einbringen

Der versuchte Betrug mit fingierten Stromrechnungen einer sogenannten Stadtwerke GmbH hat größere Ausmaße als bislang angenommen. Das in Bielefeld erscheinende "Westfalen-Blatt" berichtete, nach Angaben der Staatsanwaltschaft Detmold seien im Oktober ... mehr

Solarenergie: Solar-Branche will Anlagenpreise halbieren

Die Solarindustrie präsentiert eine großspurige Strategie: Bis 2020 will sie zur "tragenden Säule" der deutschen Energieversorgung werden. Die Preise für Anlagen sollen deutlich sinken, die Ökoaufschläge auf die Stromrechnung der Verbraucher kaum noch steigen. Zweifel ... mehr

EU-Kommissar Oettinger fordert Mega-Investitionen

Die Energieinfrastruktur der Europäischen Union wird in den nächsten Jahren wohl große Summen an Geld verschlingen, davon geht zumindest der verantwortliche Kommissar Günther Oettinger aus. In den kommenden zehn Jahren sei für diese Investitionen eine Billion ... mehr

EnBW will Strompreis stark anheben - Gaspreise sinken

Der drittgrößte deutsche Stromversorger EnBW will 2011 seine Strompreise um knapp zehn Prozent anheben. Grund dafür seien steigende Kosten für den Ausbau der Erneuerbaren Energien. Nach Berechnung der EnBW muss ein Haushalt mit einem durchschnittlichen Jahresverbrauch ... mehr

Glühbirnen-Verbot: Trickst der Einzelhandel?

Trotz des fortschreitenden Glühbirnen-Verbots sind im deutschen Einzelhandel immer noch zahlreiche Glühbirnen-Typen zu finden, die es eigentlich gar nicht mehr geben dürfte. Das hat Umweltschützer auf den Plan gerufen. Sie werfen dem Handel Trickserei ... mehr

Studie: Atomstrom kostet Bundesbürger Milliarden

Der Einsatz von Atomstrom in Deutschland hat nach Berechnungen von Atomkraft-Kritikern von 1950 bis 2010 mindestens 204 Milliarden Euro an staatlichen Fördermitteln gekostet. Dazu kommen noch weitere 100 Milliarden Euro - auch ohne die geplante ... mehr

Smart Meter: Intelligente Stromzähler sparen Kosten

Stromkonzerne bitten ihre Kunden immer wieder kräftig zur Kasse. Damit das Loch in der Haushaltkasse durch die Erhöhungen beim Strom nicht zu groß ausfällt, können Verbraucher aber gegensteuern, Preise vergleichen oder ihren Stromverbrauch mit Hilfe von intelligenten ... mehr

Deutsche bauen Riesen-Solarkraftwerk in Kalifornien

Solar Millennium errichtet in den USA ein solarthermisches Kraftwerk, das sich mit einer Leistung von knapp 1000 Megawatt mit Atommeilern messen kann. Nun liegt auch die letzte Genehmigung vor und der Bau kann beginnen. Für den deutschen Mittelständler ist das Projekt ... mehr

EnBW-Chef Villis warnt vor Stromausfällen

Der Chef des drittgrößten Energieversorgers EnBW , Hans-Peter Villis, hat vor Stromausfällen in Deutschland gewarnt und gleichzeitig die Atomkraft verteidigt. "Die Gefahr ist, dass bei einem weiteren sprunghaften Ausbau speziell der Photovoltaik ... mehr

Zu wenig Wettbewerb: Verbraucher zahlen zu viel für Strom

Die deutschen Stromverbraucher zahlen zu viel für elektrische Energie, weil es zwischen den großen Stromversorgern zu wenig Wettbewerb gibt. Laut einer Studie im Auftrag der Grünen zahlten alleine die Kunden von RWE im vergangenen Jahr insgesamt 2,3 Milliarden ... mehr

Dena warnt vor Kollaps: Zu viel Sonnenstrom im Netz

Das deutsche Stromnetz könnte bald unter zu viel Sonnenstrom zusammenbrechen. Das ist die Einschätzung der Deutschen Energie-Agentur (Dena). "Wir bekommen durch die Photovoltaik ein Riesenproblem in den Netzen, das bisher kaum beachtet wurde: Die Netze stehen ... mehr

Strompreise steigen im ersten Halbjahr um 2,1 Prozent

Die Strompreise in Deutschland sind im ersten Halbjahr 2010 durchschnittlich um 2,1 Prozent gestiegen. Das ergab eine Analyse des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW). Demnach zahlt ein durchschnittlicher Dreipersonen-Haushalt mit einem ... mehr

Branchenverband: Ökostrom nicht einziger Preistreiber

Die Kosten für Ökostrom werden deutlich steigen und die Branche muss sich gegen Kritik aus allen Reihen wehren. Verbraucherschützer mahnen seit Jahren eine Kürzung der Solarförderung an und auch die großen Versorger äußern sich kritisch. Zuletzt machte sich Vattenfall ... mehr

Ostdeutsche wechseln häufiger den Stromanbieter als Westdeutsche

Ostdeutsche sind beim Strom derzeit wechselwilliger als Menschen in West- und Süddeutschland. Das ergibt sich aus einer Auswertung des Verbraucherportals Toptarif. Demnach lag die Zahl der Privathaushalte, die ihren Anbieter seit Jahresbeginn über das Portal gewechselt ... mehr

Stromanbieterwechsel: Warnung vor unseriösen Anrufen

Verbraucher müssen sich vor unseriöser Telefonwerbung für den Wechsel des Stromanbieters in Acht nehmen. Das rät die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg. Die Anrufer versuchen mit Fragen wie "Sie hätten doch sicher gern 20 Prozent weniger Stromkosten?" neue Kunden ... mehr

Hartz IV: Kein Anspruch auf Erstattung hoher Strompreise

Die Strompreise steigen unaufhörlich. Allein in diesem Jahr erhöhten nach Berechnungen des Vergleichsportals Verivox mehr als die Hälfte der Stromversorger ihre Preise. Vor allem Hartz-IV-Empfänger leiden unter den hohen Energiekosten - und haben offenbar auch keinen ... mehr

Deutschland muss Milliarden für Stromleitungen investieren

Der Ausbau von Erneuerbaren Energien wie Windkraft geht in Deutschland schnell voran. Doch im Stromnetz fehlen Hochspannungsleitungen in einer Länge von 3500 Kilometern. So müssten 6 Milliarden Euro in Infrastruktur investiert werden ... mehr

Strompreise: Boom bei Solarenergie wird immer teurer

Der Solarboom in Deutschland kommt Stromkunden teuer zu stehen: Allein im Juni 2010 wuchs die Kapazität an Solarstrom wie sonst in einem halben Jahr. Dabei werden in Deutschland zur Zeit so viele Anlagen gebaut wie sonst nirgends auf der Welt. Deshalb rechnet ... mehr

Energiesparlampen sind schwer zu entsorgen

Die EU will Europas Bürger zum Stromsparen zwingen - auch mit Hilfe von Energiesparlampen. Seit einem Jahr gilt etwa in Deutschland ein Verbot von Glühbirnen. So dürfen klare Glühbirnen mit einer Leistung von 100 und 75 Watt nicht mehr in den Verkehr gebracht werden ... mehr

Heizstromkunden bekommen 27 Millionen Euro von Versorgern zurück

Viele Nutzer von strombetriebenen Nachtspeicherheizungen können mit Rückzahlungen und transparenteren Preisen rechnen. Insgesamt sollen rund 530.000 Kunden von 13 relativ teuren Versorgern einen Betrag von 27,2 Millionen Euro zurückerhalten. Das Bundeskartellamt ... mehr
 
1 2 4 6 7 8


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe