Sie sind hier: Home > Themen >

Synagoge

Thema

Synagoge

Blumen, Schweigen und Gebete: Halle gedenkt der Terror-Opfer

Blumen, Schweigen und Gebete: Halle gedenkt der Terror-Opfer

Halle (dpa) - Schweigeminuten, Blumen und Gedenktafeln: Am ersten Jahrestag des rechtsextremen und antisemitischen Terroranschlags von Halle hat die Stadt der Opfer gedacht. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier rief dazu auf, Haltung gegen Antisemitismus ... mehr
Nach Gewalttat vor Synagoge: Hamburg prüft Schutzkonzept für jüdische Einrichtungen

Nach Gewalttat vor Synagoge: Hamburg prüft Schutzkonzept für jüdische Einrichtungen

Hamburg (dpa) - Nach dem mutmaßlich antisemitischen Angriff auf einen jüdischen Studenten in Hamburg will der Senat das Schutzkonzept für die jüdischen Einrichtungen in der Stadt prüfen. Über den "abscheulichen" Angriff vor der Synagoge in Eimsbüttel werde intensiv ... mehr
Angriff vor Synagoge: Attacke in Hamburg vermutlich versuchter Mord aus Judenhass

Angriff vor Synagoge: Attacke in Hamburg vermutlich versuchter Mord aus Judenhass

Hamburg (dpa) - Fast genau ein Jahr nach dem rechtsextremen Anschlag auf die Synagoge in Halle erschüttert eine vermutlich ebenfalls judenfeindliche Gewalttat Hamburg. Es sei davon auszugehen, dass der Angriff eines 29-Jährigen, der am Sonntag in Bundeswehruniform ... mehr
Angreifer festgenommen: Mann vor Hamburger Synagoge schwer verletzt

Angreifer festgenommen: Mann vor Hamburger Synagoge schwer verletzt

Hamburg (dpa) - Ein 29-Jähriger im Tarnanzug hat am Sonntagnachmittag einen jüdischen Studenten vor der Hamburger Synagoge mit einem Klappspaten angegriffen und erheblich verletzt. Der Deutsche mit kasachischen Wurzeln mache einen "extrem verwirrten Eindruck", sagte ... mehr
Anschlag in Halle - Terror-Prozess: Zeugen schildern Kindheit des Angeklagten

Anschlag in Halle - Terror-Prozess: Zeugen schildern Kindheit des Angeklagten

Magdeburg (dpa/sa) - Zunächst sprach fast nur der Angeklagte - am vierten Tag im Prozess um den rechtsterroristischen Anschlag von Halle sagte er kein Wort. Das Gericht nahm am Mittwoch das persönliche Umfeld des 28-Jährigen genauer unter die Lupe. Mutter, Vater ... mehr

Dritter Tag in Magdeburg - Halle-Prozess: Zweifel an Darstellung des Angeklagten

Magdeburg (dpa) - Im Prozess zum rechtsterroristischen Anschlag in Halle haben mehrere Anwälte der Nebenklage Zweifel geäußert an der Darstellung des Angeklagten, sich ohne Wissen seines Umfelds radikalisiert zu haben. Mehrere Juristen der Nebenklage zitierten heute ... mehr

Halle-Anschlag– Boyd: "Er sagte: Weg vom Fenster – hier ist ein Amoklauf"

Im Oktober 2019 starben bei einem Anschlag in Halle zwei Menschen. Der Fußball-Profi Terrence Boyd erlebte die Tat hautnah mit. Zum Auftakt des Prozesses gegen den Attentäter erinnert er sich. In Magdeburg hat der Prozess gegen den Mann begonnen, der am 9. Oktober ... mehr

Ruf nach U-Ausschuss - SPD-Innenexperte: Berichte zu Terror in Halle prüfen

Halle (dpa) - Nach neuen Berichten über die ersten Minuten des Terroranschlags von Halle hat der SPD-Innenexperte Rüdiger Erben rasche Aufklärung gefordert. Es sei jetzt wichtig, dass der Untersuchungsausschuss im Magdeburger Landtag die Arbeit aufnehme, sagte Erben ... mehr

Motto "#HalleZusammen" - Den Hass leise machen: Konzert für Anschlagsopfer von Halle

Halle (dpa) - Mindestens 14.000 Menschen haben in Halle gegen Hass angesungen und angetanzt. Beim Solidaritätskonzert für die beiden Todesopfer und die Verletzten des Anschlags in der Saalestadt vor eineinhalb Wochen sagt der Sänger Mark Forster am Samstag ... mehr

"Widerliche Kommentare": Scharfe Kritik im Bundestag an AfD nach Terror in Halle

Berlin (dpa) - Die AfD hat für verächtliche Reaktionen aus ihren Reihen auf den Terror von Halle mit zwei Toten parteiübergreifend scharfe Kritik bekommen. Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) nannte es am Donnerstag "unerträglich", dass über Twitter als Reaktion ... mehr

Terroranschlag in Halle: Giffey fordert Gesetz gegen Extremismus

Ein bewaffneter Täter hatte am Mittwoch in Halle eine Synagoge und einen Döner-Imbiss angegriffen. Er erschoss zwei Menschen, weitere wurden verletzt. Die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe hat Haftbefehl gegen den 27-jährigen Deutschen erlassen.  Reportage aus Halle ... mehr

Leipziger Stadtrat Ulbrich: Empörung über Äußerung von AfD-Politiker zu Terror in Halle

Leipzig (dpa) - Der AfD-Landtagsabgeordnete und Leipziger Stadtrat Roland Ulbrich sorgt mit Äußerungen zum Terroranschlag in Halle für Empörung. "Was ist schlimmer, eine beschädigte Synagogentür oder zwei getötete Deutsche?", fragte er auf seiner Facebook-Seite ... mehr

Stephan B. in U-Haft - Terroranschlag von Halle: Attentäter legt Geständnis ab

Karlsruhe/Berlin (dpa) - Der Attentäter von Halle hat ein umfangreiches Geständnis abgelegt. Dabei bestätigte er ein rechtsextremistisches, antisemitisches Motiv, wie ein Sprecher der Bundesanwaltschaft am Freitag der Deutschen Presse-Agentur in Karlsruhe sagte ... mehr

Terrorangriff in Halle – alles, war zur Tat bekannt ist, im Überblick

Ein Rechtsterrorist hat in Halle zwei Menschen getötet – und wollte noch viele mehr ermorden. Was ist über die Tat bislang bekannt? Ein Überblick. Ein schwer bewaffneter Täter hat in Halle an der Saale aus antisemitischen und rechtsextremen Motiven zwei Menschen ... mehr

Angriff in Halle - Bekennervideo zeigt: Waffe des Angreifers hatte Aussetzer

Halle (dpa) - Nach den Schüssen auf eine Synagoge in Halle/Saale und der Tötung von zwei Menschen durch einen schwerbewaffneten Täter will Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am Mittag das jüdische Gotteshaus in der Stadt in Sachsen-Anhalt besuchen. Geplant ... mehr

Eine Tote, mehrere Verletzte: Angriff auf Synagoge - Trump spricht von "Hassverbrechen"

Washington/Tel Aviv (dpa) - Sechs Monate nach einem rechtsradikal motivierten Angriff auf eine Synagoge in Pittsburgh hat ein Mann in einem jüdischen Gotteshaus in Kalifornien das Feuer eröffnet und eine Frau getötet. Drei weitere Menschen - darunter der Rabbiner ... mehr

Gedenken an Pogromnacht

Vor 80 Jahren wurden deutschlandweit jüdische Menschen angegriffen, gedemütigt und ihrer Existenz beraubt. Mit einer Gedenkfeier wird am Sonntag an die Opfer der Reichspogromnacht erinnert. Die Stadt Wuppertal veranstaltet in Kooperation ... mehr

Nach Synagogen-Anschlag in Pittsburg: Muslime spenden 180.000 an Opfer

Muslimische Gruppen zeigen nach dem antisemitischen Anschlag in einer  US-Synagoge  Solidarität. Innerhalb von zwei Tagen haben sie mehr als 180.000 Dollar gesammelt. Damit wollen sie ein Zeichen gegen Hass und Gewalt setzen.  Insgesamt 25.000 US-Dollar wollten ... mehr

Angriff auf eine Synagoge in Pittsburgh: Täter droht Todesstrafe

Die Synagoge in Pittsburgh war voll mit Menschen, als ein schwer bewaffneter Mann hereinstürmte und um sich schoss. Der mutmaßliche Täter hatte sein Verbrechen im Internet angekündigt. Es ist der wohl tödlichste antisemitische Gewaltakt der US-Geschichte: Ein schwer ... mehr

Eine Woche vor Kongresswahlen - Erst Rohrbomben, dann Antisemitismus: USA in Schockstarre

Pittsburgh (dpa) - Die Stars and Stripes auf dem Weißen Haus wehen auf Halbmast. Eine Woche vor den weichenstellenden Kongresswahlen in den USA befindet sich das wirtschaftsstärkste und politisch mächtigste Land der Welt nach zwei beispiellosen Gewaltausbrüchen in einer ... mehr

Der verzweifelte Aufstand im Warschauer Getto

Vor 75 Jahren wehrten sich die Juden im Warschauer Getto gegen die Nazis. Der Aufstand wurde brutal niedergeschlagen. Zum Jahrestag lässt eine Künstlerin alte Zeiten wieder aufleben. Aus Ruinen richtet sich die im Krieg zerstörte Große Synagoge von Warschau virtuell ... mehr

Initiative will Berliner Synagoge wiederaufbauen

Rund acht Jahrzehnte nach der Zerstörung Tausender jüdischer Gotteshäuser in Deutschland plant eine Initiative den Wiederaufbau einer Berliner Synagoge. SPD-Fraktionschef Raed Saleh als Initiator, der Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde zu Berlin, Gideon Joffe, sowie ... mehr
 


shopping-portal