Sie sind hier: Home > Themen >

Takata

Thema

Takata

Rückruf: BMW ruft Autos zurück  – welche Modelle sind betroffen?

Rückruf: BMW ruft Autos zurück – welche Modelle sind betroffen?

Der Münchener Autobauer BMW ruft Zehntausende Autos zurück. Der Grund: Airbag-Probleme. Diese Modelle sind betroffen. Wegen fehlerhafter Airbags des japanischen Herstellers Takata ruft der Münchner Autobauer BMW 86.500 in Deutschland zugelassene Autos ... mehr
Defekte Airbags: Autohersteller Takata ruft 1,4 Millionen Autos zurück

Defekte Airbags: Autohersteller Takata ruft 1,4 Millionen Autos zurück

Airbags sollten eigentlich Leben schützen. Doch die defekten japanischen Takata-Modelle bieten möglicherweise keine Sicherheit. Auch deutsche Hersteller müssen Autos zurückrufen. Defekte Airbags des japanischen Herstellers Takata haben bereits ... mehr
Rückruf bei BMW: 480.000 Autos zurückgerufen – Verletzungen drohen

Rückruf bei BMW: 480.000 Autos zurückgerufen – Verletzungen drohen

Metallteile könnten die Fahrer und Passagiere bestimmter BMW-Modelle schwer verletzten. Deshalb ruft der Hersteller diese Autos jetzt in die Werkstätten zurück. Betroffen sind 480.000 Kunden. Wegen möglicherweise gefährlicher Airbags ruft BMW weltweit 480.000 Autos ... mehr
Daimler kämpft mit Personaleinsparung gegen Krise

Daimler kämpft mit Personaleinsparung gegen Krise

Die Neuordnung der Autobranche hin zur Elektromobilität hatte dem Autobauer Daimler bereits schwer zu schaffen gemacht - dann kam das Coronavirus. Immer neue und vor allem höhere Zahlen zum geplanten Stellenabbau sind seitdem im Umlauf ... mehr
Daimler mit Milliardenverlust - Weniger Minus als befürchtet

Daimler mit Milliardenverlust - Weniger Minus als befürchtet

Der Autobauer Daimler hat im zweiten Quartal in der Corona-Krise trotz eines operativen Milliardenverlusts nicht so schlecht abgeschnitten wie befürchtet. Der Verlust vor Zinsen und Steuern lag bei 1,68 Milliarden Euro, wie das Dax-Unternehmen am Donnerstagabend ... mehr

BMW ruft 86 500 Autos wegen Airbag-Problemen zurück

Wegen fehlerhafter Airbags des japanischen Herstellers Takata ruft der Münchner Autobauer BMW 86 500 in Deutschland zugelassene Autos in die Werkstätten. Es handele sich um eine Erweiterung eines Anfang 2016 gestarteten Rückrufs, sagte eine BMW-Sprecherin am Montag ... mehr

Fehlerhafte Airbags: BMW ruft in USA Autos zurück

Auch der deutsche Autobauer BMW muss wegen fehlerhafter Airbags tausende Fahrzeuge in den USA zurückrufen. Betroffen sind 356 920 Pkw, wie die US-Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA am Freitag in Washington mitteilte. Nach Unfällen mit den Airbags des japanischen ... mehr

Daimler dämpft Erwartungen noch weiter

Die Serie der schlechten Nachrichten für Daimler und seinen neuen Vorstandschef Ola Källenius reißt nicht ab. Zum zweiten Mal innerhalb von nur drei Wochen muss der Autobauer seine Erwartungen für 2019 nach unten korrigieren. Die Verkaufszahlen bleiben mau, die diversen ... mehr

Daimler schockiert mit neuer Gewinnwarnung

Der Daimler-Konzern senkt zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit seine Gewinnerwartungen für das laufende Jahr und schockiert damit die Branche. Der Autobauer stellt für die Bewältigung der Dieselaffäre weitere 1,6 Milliarden Euro zurück, zudem legen die Stuttgarter ... mehr

Stellenabbau beim ehemaligen Takata-Werk befürchtet

Aschaffenburg (dpy/lby) - Beim Autozulieferer Joyson Safety Systems, einem Nachfolge-Unternehmen von Takata, haben am Donnerstag nach Gewerkschaftsangaben knapp 600 Beschäftigte gegen einen drohenden Stellenabbau protestiert. Es drohe der Verlust ... mehr
 


shopping-portal