Sie sind hier: Home > Themen >

Takata

Thema

Takata

Toyota weitet Rückruf wegen Airbags aus

Toyota weitet Rückruf wegen Airbags aus

Wegen möglicher Probleme mit den Airbags ruft Toyota in den USA weitere 1,6 Millionen Autos zurück. Nun geht es um einige Modelle der Baujahre 2006 bis 2011 mit Airbags des Herstellers Takata, teilt der Konzern mit. Damit steigt die Zahl der betroffenen Fahrzeuge ... mehr
Toyota ruft 1,43 Millionen Autos zurück: Rückruf wegen Airbag-Defekt

Toyota ruft 1,43 Millionen Autos zurück: Rückruf wegen Airbag-Defekt

Wieder einmal ruft Toyota wegen eines möglichen Airbag-Defekts 1,43 Millionen Autos zurück, davon 141.000 in Europa. Betroffen seien die Hybrid- und Plug-in-Hybrid-Modelle des Prius und der Lexus CT 200h aus den Baujahren 2008 bis 2012. Diesmal stammen die Airbags ... mehr
Mercedes ruft mehr als eine Million Fahrzeuge zurück

Mercedes ruft mehr als eine Million Fahrzeuge zurück

Wegen Problemen mit dem Airbag ruft Mercedes europaweit Hunderttausende Fahrzeuge zurück. Weltweit sind rund eine Million Autos betroffen. Bei einigen Dutzend Autos war der Airbag scheinbar grundlos ausgelöst worden. Dies lag an einer Fehlerkette, die mit defekten ... mehr
Fehlerhafte Airbags: Honda zahlt 605 Millionen Dollar

Fehlerhafte Airbags: Honda zahlt 605 Millionen Dollar

Honda hat sich in den USA im Skandal um defekte Airbags des Herstellers Takata auf einen 605 Millionen Dollar schweren Vergleich geeinigt. Dieser umfasse bis zu 16,5 Millionen Fahrzeuge in den USA mit potenziell fehlerhaften Airbags, wie der japanische Konzern ... mehr
Toyota ruft erneut rund eine Million Autos zurück

Toyota ruft erneut rund eine Million Autos zurück

Toyota ruft wegen eines möglichen Airbag-Defekts erneut rund eine Million Autos zurück – davon 210.000 in Europa. Bei einem Unfall könnte es gefährlich werden. Laut Toyota sind von dem Rückruf mehrere Modelle betroffen, darunter der Corolla Rumion. Die Autos ... mehr

Lebensgefahr durch defekte Airbags: Toyota ruft Millionen Autos zurück

Toyota ruft wegen eines möglichen Airbag-Defekts erneut fast drei Millionen Autos zurück – davon 350.000 in Europa. Das teilte der japanische Autobauer am Donnerstag mit. Betroffen sind mehrere Modelle, darunter der Corolla Axio. Die Autos sind mit Airbags ... mehr

Airbag-Rückruf von Takata verursacht gigantischen Schaden

Der Skandal um defekte Airbags des japanischen Zulieferers Takata kostet die deutschen Autobauer mindestens zwei Milliarden Euro. Bei BMW, Daimler, Audi und Volkswagen seien mehr als sechs Millionen Autos betroffen, berichtet die Fachzeitschrift  "Automobilwoche ... mehr

Rückruf bei BMW: 480.000 Autos zurückgerufen – Verletzungen drohen

Metallteile könnten die Fahrer und Passagiere bestimmter BMW-Modelle schwer verletzten. Deshalb ruft der Hersteller diese Autos jetzt in die Werkstätten zurück. Betroffen sind 480.000 Kunden. Wegen möglicherweise gefährlicher Airbags ruft BMW weltweit 480.000 Autos ... mehr

Daimler dämpft Erwartungen noch weiter

Die Serie der schlechten Nachrichten für Daimler und seinen neuen Vorstandschef Ola Källenius reißt nicht ab. Zum zweiten Mal innerhalb von nur drei Wochen muss der Autobauer seine Erwartungen für 2019 nach unten korrigieren. Die Verkaufszahlen bleiben mau, die diversen ... mehr

Daimler schockiert mit neuer Gewinnwarnung

Der Daimler-Konzern senkt zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit seine Gewinnerwartungen für das laufende Jahr und schockiert damit die Branche. Der Autobauer stellt für die Bewältigung der Dieselaffäre weitere 1,6 Milliarden Euro zurück, zudem legen die Stuttgarter ... mehr
 


shopping-portal