Sie sind hier: Home > Themen >

Tiere

Thema

Tiere

Tierärzte kritisierten Ferkelkastrations-Pläne der Bundesregierung

Tierärzte kritisierten Ferkelkastrations-Pläne der Bundesregierung

Die Bundesregierung will Landwirten erlauben, Ferkel für die Kastration selbst zu betäuben – ohne dass ein Tierarzt dabei ist. Die Veterinäre kritisieren das und sorgen sich um das Wohl der Tiere.  Der Plan der Bundesregierung, bei der Ferkelkastration den Landwirten ... mehr
Bayerische Zoos freuen sich über Besucherandrang

Bayerische Zoos freuen sich über Besucherandrang

Großes Interesse an Elefant und Eisbär: Zoos und Tiergärten im Freistaat verzeichnen immer mehr Besucher. Wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur ergab, haben heuer bis Ende Oktober mehr Menschen die Zoos in München, Nürnberg, Augsburg und Straubing besucht ... mehr
Weiße Hirsche sorgen für Aufsehen

Weiße Hirsche sorgen für Aufsehen

Zwei weiße Hirsche sorgen derzeit in Osthessen für Aufsehen. Die Tiere mit der ungewöhnlichen Fellfarbe wurden seit einigen Tagen immer wieder gesichtet, mehrere Medien berichteten darüber. Jetzt wird gerätselt, woher die Tiere stammen. Bei den Hirschen handle ... mehr
Übung: Mit Drohnen gegen die Afrikanische Schweinepest

Übung: Mit Drohnen gegen die Afrikanische Schweinepest

In einem Wald im Kreis Biberach wird ein verendetes Wildschwein gefunden. Todesursache: Afrikanische Schweinepest. Dabei handelt es sich - vorerst - um ein Übungsszenario, das am Samstag Ausgangspunkt einer großangelegten Übung in Baden-Württemberg war. Geprobt wurde ... mehr
Sachsen brütet nicht mehr die meisten Gänseküken aus

Sachsen brütet nicht mehr die meisten Gänseküken aus

Sachsen hat seinen Titel als bundesweit größter Gänseküken-Produzent eingebüßt. Wie das Statistische Landesamt in Kamenz am Freitag mitteilte, wurden die Brutschränke im Februar dieses Jahres mit 622 000 Eiern bestückt, aus denen nach einer Brutdauer von rund 30 Tagen ... mehr

Wildkatzenkater Emil wird in Hützscheroda heimisch

Sieben Tage nach seiner Ankunft im Wildkatzendorf Hütscheroda (Wartburgkreis) wird Kater Emil in seiner neuen Umgebung heimisch. "Am Tag der Ankunft erkundete die Wildkatze erst mit Einbruch der Dunkelheit das neue Revier", berichtete am Freitag Tierpfleger Jens Bawey ... mehr

Ratte beißt in Kabel: 900 Haushalte zeitweise ohne Strom

Eine Ratte hat am Freitagmittag in der Düsseldorfer Innenstadt kurzzeitig 900 Haushalte von der Stromversorgung getrennt. Das Tier habe in einer Verteilerstation ein Kabel angenagt, sagte eine Sprecherin der Stadtwerke. Dadurch kam es zum Kurzschluss und einem Defekt ... mehr

Zoo Münster stolz auf Zuchterfolg: Drei junge Geparden

Knapp fünf Wochen nach der Geburt hat der Zoo in Münster am Freitag stolz seinen Geparden-Nachwuchs präsentiert. Mama "Isantya" hatte am 4. Oktober die drei weibliche Geparden-Babys zur Welt gebracht. Für die Gepardin ist es der erste Nachwuchs ... mehr

Mehr Landesgeld für Wolfsabwehr möglich

Die Länder dürfen Investitionen von Bauern in Vorsorgemaßnamen gegen Risse von Weidetieren durch Wölfe künftig zu 100 Prozent finanzieren. Dies habe die EU-Kommission sichergestellt, teilte der Kieler Umweltminister Jan Philipp Albrecht (Grüne) am Freitag mit. Damit ... mehr

Unbekannte verletzen drei Pferde auf Weide in Mühlenrade

Unbekannte haben innerhalb von drei Wochen in Mühlenrade im Kreis Herzogtum Lauenburg drei Pferde verletzt. Die Tiere wurden durch Stiche und Schnitte an den Beinen verletzt, teilte die Polizei am Freitag mit. Eines der Pferde wurde so schwer verletzt, dass es operiert ... mehr

Verdacht auf Tierquälerei: Schlachthof verliert Kunden

Nach dem Verdacht auf Tierquälerei in einem Schlachthof in Oldenburg haben weitere Kunden die Zusammenarbeit mit dem Betrieb beendet. Lidl teilte am Freitag mit, alle Lieferanten hätten nach Bekanntwerden der Sachlage versichert, dass sie ab sofort keinerlei Rohstoffe ... mehr

Ringen um Lösung im Holzkirchner Kuhglocken-Streit

Mit der Suche nach einem Vergleich ist am Freitag der seit drei Jahren währende Holzkirchner Kuhglockenstreit vor dem Landgericht München II in eine weitere Runde gegangen. Vehement diskutierten Richterin, Bäuerin Regina Killer und der Anwalt der klagenden Anwohnerin ... mehr

Fuchs läuft mit Ente vor Auto

Mit einer Ente im Maul hat ein Fuchs am frühen Freitagmorgen den Straßenverkehr nicht beachtet und ist einer Frau auf der B104 bei Holdorf in Nordwestmecklenburg vors Auto gelaufen. Das Tier sei mit der rechten Seite der Stoßstange zusammengestoßen, teilte die Polizei ... mehr

Entlaufenes Pferd stößt mit Auto zusammen und stirbt

Ein ausgebüxtes Pferd ist im emsländischen Twist gegen ein Auto gelaufen und verendet. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, riss das Tier am Donnerstagabend von einem Hof aus. Einer 18 Jahre alten Autofahrerin lief das schwarze Pferd frontal in den Wagen ... mehr

Schutz vor Wölfen: Bauern bekommen Investitionen ersetzt

Bauern können Investitionen zum Schutz vor Wölfen künftig zu 100 Prozent vom Land finanziert bekommen. Das hat die EU-Kommission jetzt beschlossen, wie das Agrarministerium in Schwerin am Freitag mitteilte. Bisher konnten die Halter von Weidetieren wie Schafen ... mehr

Forscher warnt: Wasserqualität der Rhöner Quellen gefährdet

Die Wasserquellen in der Rhön drohen nach Experten-Ansicht durch verschiedene Ursachen an Qualität zu verlieren. Zwar sei die Güte der Feuchtbiotope noch gut. "Doch sie sind vor allem durch Düngemittel der Landwirtschaft stark gefährdet. Schadstoffe sickern in den Boden ... mehr

Zweiter Prozess: Kuhglocken-Streit von Holzkirchen

Im Holzkirchner Kuhglockenstreit beginnt heute vor dem Landgericht München II ein zweiter Prozess. Ein Ehepaar fühlt sich von den Glocken der Kühe auf einer angrenzenden Weide gestört und will gerichtlich ein Ende des Gebimmels erreichen. Auch den Gestank ... mehr

Zweiter Prozess im Kuhglocken-Streit von Holzkirchen

Im Holzkirchner Kuhglockenstreit beginnt heute vor dem Landgericht München II ein zweiter Prozess. Ein Ehepaar fühlt sich von den Glocken der Kühe auf einer angrenzenden Weide gestört und will gerichtlich eine Ende des Gebimmels erreichen. Auch den Gestank ... mehr

Urteil des OVG Lüneburg: Schimpanse Robby soll weiter bei Zirkusdirektor leben

Lüneburg (dpa) - Wo ist ein praktisch nur unter Menschen aufgewachsener Zirkus-Schimpanse in seinen letzten Lebensjahren am Besten aufgehoben? Darüber hat das niedersächsische Oberverwaltungsgericht entschieden. Schimpanse Robby habe mehr als vier Jahrzehnte in einem ... mehr

Schafhalter fordern Schutz für Mensch und Tier vor dem Wolf

Schafhalter haben einen Tag vor dem Treffen der Umweltminister von Bund und Ländern in Bremen eindringlich eine Begrenzung der Wolfszahlen in Deutschland gefordert. Aufgrund der zunehmenden Risse von Weidetieren hätten viele Schäfereien bereits aufgegeben, sagte ... mehr

Nürnberger Affenfamilie bekommt Nachwuchs

Premiere im Nürnberger Tiergarten: Zum ersten Mal ist dort ein Weißgesichtssaki zur Welt gekommen. Das Affenbaby wurde am Montag geboren, wie der Tiergarten am Donnerstag mitteilte. Einen Namen habe der Saki noch nicht: "Weil wir das Geschlecht noch nicht wissen", sagte ... mehr

Nach 20 Jahren wieder ein Fossababy im Frankfurter Zoo

In deutschen Zoos sind Fossas, elegante Raubkatzen aus Madagaskar, nur selten zu sehen - im Zoo Frankfurt dagegen nun auch in dreifacher Ausführung: Zum ersten Mal seit fast 20 Jahren gibt es dort mit einem am 7. September geborenen Jungtier wieder eine Fossafamilie ... mehr

So soll die Massentötung männlicher Küken aufhören

Jährlich werden 45 Millionen männlicher Küken in Deutschland getötet. Mit einem neuen Verfahren soll das nicht mehr nötig sein. Die Eier sollen schon in den nächsten Tagen in den Handel kommen.   In den ersten deutschen Supermärkten gibt es in den nächsten Tagen ... mehr

Nach Aufnahmen über Tierquälerei Schlachtbetrieb eingestellt

Nach der Veröffentlichung von Videoaufnahmen über die Misshandlung von Rindern in einem Fleischbetrieb in Fehrbellin (Ostprignitz-Ruppin) hat das betroffene Unternehmen die Schlachtung bis auf weiteres eingestellt. Es würden arbeitsrechtliche Konsequenzen geprüft, sagte ... mehr

Bünting und Frosta stoppen Aufträge an Schlachthof

Nach dem Verdacht von Tierschutzvergehen gegen einen Schlachthof in Oldenburg haben erste Kunden des Betriebes Konsequenzen gezogen. "Über die Vorgänge bei dem Schlachthofbetreiber Standard-Fleisch GmbH & Co. sind wir entsetzt und halten diese für völlig inakzeptabel ... mehr

Eier aus neuer Methode gegen Kükentöten kommen in Handel

In den ersten deutschen Supermärkten gibt es jetzt Eier aus einer neuen Methode gegen Kükentöten zu kaufen. "Mit diesem Verfahren gibt es für das Töten der männlichen Legehennenküken auf Dauer keinen Grund mehr", sagte Landwirtschaftsministerin Julia ... mehr

Pferd wird aus Anhänger geschleudert

Ein Pferd ist bei dem Bremsmanöver eines Autos in Mechernich im Kreis Euskirchen aus einem Anhänger geschleudert und schwer verletzt worden. Das Tier musste anschließend eingeschläfert werden, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Demnach hatte sich der 58 Jahre ... mehr

Wieder Hoffnung auf Eisbären-Nachwuchs im Tierpark

Im Berliner Tierpark gibt es wieder Hoffnung auf Eisbären-Nachwuchs. "Eisbärin Tonja hat sich in ihre Wurfhöhle zurückgezogen. Möglicherweise ist das ein Zeichen für Geburtsvorbereitungen", sagte Eisbären-Kurator Florian Sicks am Donnerstag. Zuvor hatte der "Kurier ... mehr

Veterinär fordert moderne Technik beim Schlachten

Besser ausgebildetes Personal sowie intensivere Kontrollen sind aus Sicht des Professors und Veterinärs Jörg Hartung Möglichkeiten, um den Tierschutz in Schlachthöfen zu verbessern. "Wir haben die Tierschutz-Schlachtverordnung, in der alles steht, was befolgt werden ... mehr

Rinder retten sich aus brennender Scheune

Mehr als zwei Dutzend Rinder haben sich im unterfränkischen Miltenberg aus einer brennenden Scheune gerettet. Die Tiere gelangten auf der Rückseite des Gebäudes selber ins Freie, wie die Polizei mitteilte. Wie das genau möglich war, ist noch unklar ... mehr

Autofahrer kollidiert mit Damwild: Auto zerstört, Tiere tot

Bei einem Unfall mit einem Rudel Damwild hat ein Autofahrer nahe Roggentin bei Mirow (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) sein Auto komplett demoliert. Wie ein Polizeisprecher am Donnerstag erklärte, stieß der 52-Jährige am Mittwoch ... mehr

In Mexiko eingetroffen: Monarchfalter aus USA und Kanada erreichen Winterquartier

Piedra Herrada (dpa) - Nach einem bis zu 4000 Kilometer weiten Flug sind die ersten Monarchfalter in ihrem Winterquartier im Zentrum von Mexiko eingetroffen. Die Vorhut erkunde nun die Hochwälder in den Bundesstaaten Michoacán und México, um die besten ... mehr

Schimpanse Robby darf im Zirkus bleiben

Zirkus-Schimpanse Robby soll seinen Lebensabend nicht mit Artgenossen sondern unter Menschen im Zirkus verbringen. Das hat das niedersächsische Oberverwaltungsgericht am Donnerstag entschieden. Der Besitzer des bundesweit wohl letzten Menschenaffen in einem Zirkus ... mehr

Landtag spricht sich für eine Sächsische Wolfsverordnung aus

Sachsen will das Management der Wölfe in seinen Wäldern neu regeln. Am Mittwoch votierte der Landtag für einen Antrag von CDU und SPD, der unter anderem eine Wolfsverordnung für den Freistaat vorsieht. Sie soll die Konflikte zwischen Artenschutz und den Belangen ... mehr

Kaputtes Elektrokabel verursacht Brand: 300 000 Euro Schaden

Eine kaputtes Elektrokabel hat in einem Einfamilienhaus in Gilching bei Starnberg ein Feuer ausgelöst und einen Schaden in Höhe von 300 000 Euro verursacht. Menschen wurden bei dem Brand am Dienstag nicht verletzt, wie die Polizei mitteilte. Doch die Haustiere ... mehr

Neue Zahlen: So massiv ist das Insektensterben

Die Zahl der Insekten in Deutschland sinkt. Experten fordern ein Umdenken in der Politik. Denn Schmetterlinge, Bienen und Co. haben eine wichtige Funktion in der Natur.  Untersuchungen in einigen Regionen Deutschlands belegen einen immensen Insektenschwund ... mehr

Kaisergranat: Ungewöhnlicher Gast in Wattenmeer

Ungewöhnlicher Gast im Wattenmeer: In einem flachen Priel der Nordsee vor St. Peter-Ording ist einer Spaziergängerin ein Kaisergranat vor die Kameralinse geschwommen. Es ist der erste bekannte Lebendfund dieser Krebsart an einem Strand in Schleswig-Holstein ... mehr

Schafe im Landkreis Karlsruhe getötet und gestohlen

Unbekannte haben in Bretten (Landkreis Karlsruhe) acht Schafe getötet und anschließend gestohlen. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, fuhren die Täter am späten Montagabend mit einem Transportfahrzeug an ein Tiergehege mit ungefähr 120 Schafen. Vermutlich ... mehr

Neun Jäger wahrscheinlich mit Hasenpest angesteckt

Neun Jäger haben sich bei einer Jagd in Nabburg (Landkreis Schwandorf) mit großer Wahrscheinlichkeit mit der Hasenpest angesteckt. Sie kamen auf die Isolierstation im Amberger Krankenhaus, wie Hans Prechtl vom Landratsamt Schwandorf am Mittwoch auf Anfrage mitteilte ... mehr

Dramatischer Rückgang - Schutz für Insekten: Wandel in der Agrarpolitik gefordert

Bonn (dpa) - Untersuchungen in einigen Regionen Deutschlands belegen einen immensen Insektenschwund in den vergangenen Jahrzehnten. Detailanalysen zeigen nun, welche Arten besonders im Sinkflug sind. "Es ist ein Rückgang, der sich durch ganz unterschiedliche Gruppen ... mehr

Drohnenvideo: Kleiner Bär verzweifelt fast an Schneehang

Ein kleiner Bär und seine Mutter klettern auf einen steilen Schneehang. Ein Video zeigt, wie der Kleine wiederholt abrutscht. Am Ende stößt ihn sogar die Mutter zurück. Woran liegt das? Viele sehen in diesem Video eine Inspiration: Ein kleiner Bär erklimmt mit seiner ... mehr

2000 tote Schweine: Tiere sind verhungert und verdurstet

Die etwa 2000 toten Schweine, die im April in einem Maststall im Landkreis Würzburg gefunden wurden, sind wahrscheinlich verdurstet, verhungert oder erstickt. Die Tiere seien mit hoher Wahrscheinlichkeit verendet, weil sie unzureichend mit Futter, Wasser ... mehr

Das sind die Tierwohllabels in Deutschland

Der Konsum von Fleisch ist in Deutschland weiterhin hoch. Gleichzeitig legen die Verbraucher aber mehr Wert auf tiergerechte Haltung. Wir zeigen, welche Tierwohllabels es gibt und wofür sie jeweils stehen. Über 60 Kilogramm Fleisch verspeist der Durchschnittsdeutsche ... mehr

Schlachthof-Videos werfen Schlaglicht auf Lage von Arbeitern

Die Gewerkschaft Nahrung, Genuss, Gaststätten (NGG) hat nach den jüngsten Videoaufnahmen aus einem Schlachthof die Zustände in vielen Betrieben massiv kritisiert. "Es herrscht ein enormer Leistungsdruck. Es gibt kaum Verantwortliche ... mehr

Nach Feuer auf Hühnerhof: Gutachter untersucht Brandort

Nach dem Feuer auf einem Hühnerhof in der Wetterau sollte ein Gutachter am Mittwoch den Brandort begehen. Wie eine Sprecherin der Polizei in Friedberg sagte, wird für diesen Donnerstag (8. November) mit Erkenntnissen zur Brandursache gerechnet ... mehr

Landvolk rechnet mit steigenden Preisen für Gänsebraten

Für Gänsebraten müssen Verbraucher dem Landesbauernverband zufolge in diesem Jahr eher tiefer in die Taschen greifen. Aufgrund höherer Futterkosten werde für 2018 mit einer steigenden Preistendenz gerechnet, teilte das Landvolk Niedersachsen anlässlich des Martinstags ... mehr

Wilhelma erhöht Eintrittspreise um bis zu 25 Prozent

Ein Besuch in der Stuttgarter Wilhelma kostet ab dem kommenden Frühjahr deutlich mehr. Der Zoo erhöhe die Eintrittspreise um bis zu 25 Prozent, berichten "Stuttgarter Nachrichten" und "Stuttgarter Zeitung" (Mittwoch). Demnach sollen die Tickets für Erwachsene ... mehr

Verband: Auch Amtstierärzte machen Fehler

Angesichts heimlich aufgenommener, schockierender Szenen in niedersächsischen Schlachthöfen hat eine Verbandsvertreterin die amtlich bestellten Veterinäre verteidigt. "Eine Berufsgruppe ist nicht frei von Fehlern - das gilt für Tierärzte, Tierschützer und Politiker ... mehr

Lübecker Feuerwehr rettet vier Pferde aus Moor

Das war knapp: In Lübeck haben Rettungskräfte vier Pferde aus einem Moor gezogen. Die Tiere waren bereits bis zum Rumpf versunken – und die Rettung war kompliziert. Vier Pferde sind aus dem Herrenmoor in Lübeck gerettet worden. Dafür waren 39 Feuerwehrleute im Einsatz ... mehr

Von Südafrika in den Tschad: Vier Nashörner sterben nach Umsiedlung

Johannesburg (dpa) - Ein halbes Jahr nach der Umsiedlung von sechs Nashörnern aus Südafrika in den Tschad sind vier der vom Aussterben bedrohten Tiere verendet. Die Ergebnisse einer Obduktion legen nahe, dass sich die Spitzmaulnashörner nicht ... mehr

Tausende Versuchstiere in MV: Belastung von gering bis tot

Mehr als 190 000 Tiere haben in Mecklenburg-Vorpommern in den vergangenen drei Jahren als Versuchstiere gedient. Das geht aus der Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage der AfD-Landtagsfraktion hervor. Demnach genehmigte das Landesamt für Landwirtschaft ... mehr

Bauernverband fordert Änderung im Umgang mit Wölfen

In der Debatte um den Wolf hat Schleswig-Holsteins Bauernverband eine Änderung im Wolfsmanagement gefordert. "Wir müssen angesichts der Bilder von toten und verletzten Tieren sachlich darüber diskutieren, ob Schleswig-Holstein ein geeigneter Lebensraum ... mehr

Polizei rettet Terrier nach Unfall von Autobahn

Ein kleiner Terrier ist nach einem schweren Verkehrsunfall auf der A45 aus einem der Autos gesprungen und kreuz und quer über die Fahrbahn gelaufen. Beamte der Autobahnpolizei bewahrten ihn am Dienstag vor Schlimmerem. Die Besatzung eines Streifenwagens ... mehr

Schlachthof bestätigt Vorwürfe und kündigt Konsequenzen an

Der wegen mutmaßlicher Verstöße gegen das Tierschutzgesetz in die Kritik geratene Schlachthof in Oldenburg hat die Vorwürfe im Grundsatz bestätigt. Die Videoaufnahmen des Vereins Deutsches Tierschutzbüro seien schockierend und entsprächen in keiner Weise dem Standard ... mehr

Auch Agrarministerium stellt Strafanzeige gegen Schlachthof

Nach Vorwürfen gegen einen Oldenburger Schlachthof wegen mutmaßlicher Verstöße gegen das Tierschutzgesetz hat das niedersächsische Landwirtschaftsministerium Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft erstattet. "Wie hier mit Tieren umgegangen wird, ist in keinster Weise ... mehr
 


shopping-portal