Sie sind hier: Home > Themen >

Tiere

Thema

Tiere

Dürre reduziert Nahrungsangebot für Wespenlarven

Dürre reduziert Nahrungsangebot für Wespenlarven

Die lange Trockenheit hat nach Beobachtung des Nabu-Artenschutzreferenten Martin Klatt das Nahrungsangebot für Wespenlarven reduziert. Die ausgewachsenen Tiere der häufig auftretenden Arten Deutsche Wespe und Gemeine Wespe seien aktuell relativ klein, sagte ... mehr
Bei Nutrias und Wildschweinen auch Elterntiere im Visier

Bei Nutrias und Wildschweinen auch Elterntiere im Visier

Nutrias und Wildschweinen könnten mit Änderungen im niedersächsischen Jagdrecht harte Zeiten bevorstehen. Hintergrund bei den Nutrias sei der Hochwasserschutz, heißt in dem nun dem Landtag in Hannover vorliegenden Entwurf. Am Mittwoch soll die Novellierung erstmals ... mehr
20 Tonnen toter Fische im Aasee: Kampf um Restbestände

20 Tonnen toter Fische im Aasee: Kampf um Restbestände

Nach dem massenhaften Fischsterben wegen Sauerstoffmangels im Aasee kämpft die Stadt Münster mit Hochleistungspumpen um die Rettung der verbliebenen Fische. Bislang wurden weit mehr als 20 Tonnen verendeter Fische aus dem Aasee geborgen ... mehr
Pferd tritt 54-Jährigen und verletzt ihn schwer

Pferd tritt 54-Jährigen und verletzt ihn schwer

Ein 54 Jahre alter Mitarbeiter des Haupt- und Landgestüts Marbach (Kreis Reutlingen) ist von einem Pferd getreten und schwer verletzt worden. Mehrere Gestütsangestellte hätten die Pferde am frühen Samstagmorgen auf die Weide führen wollen, als ein Tier vor Freude ... mehr
Befreiter Kater Jimmy wieder fit

Befreiter Kater Jimmy wieder fit

Nach der Befreiung aus fast zweiwöchiger unfreiwilliger Gefangenschaft im Hohlraum eines Garagenbodens geht es Kater Jimmy wieder prächtig. "Er hat aber noch viel Schmusebedarf", sagte Dieter Taubert, dem die Maine-Coon-Katze zusammen mit seiner Freundin gehört. Jimmy ... mehr

Keine Ausnahmegenehmigung fürs Schächten im Saarland

Dem saarländischen Umweltministerium sind keine Betriebe bekannt, die im Saarland nach jüdischem oder islamischem Ritus schlachten. Entsprechende Ausnahmegenehmigungen für ein Schlachten ohne Betäubung (so genanntes Schächten) seien in den letzten zehn Jahren nicht ... mehr

Sauerstoffmangel: 20 Tonnen Fisch in Münsters Aasee verendet

Sauerstoffmangel hat im Aasee in Münster zu einem Fischsterben geführt. "Bis Freitagnachmittag sind schon mehr als 20 Tonnen verendete Fische mit dem Saugwagen und Keschern eingesammelt worden", sagte Münsters Umweltdezernent Matthias Peck. Laut einer Mitteilung ... mehr

Feldhamster finden neuerdings Schutz im Opel-Zoo

Im Opel-Zoo in Kronberg im Taunus soll sich der vom Aussterben bedrohte Feldhamster künftig fleißig vermehren. Gelegenheit dazu soll eine am Freitag eröffnete Auffang- und Zuchtstation für die kleinen Säuger bieten, wie der Zoo mitteilte. Zweck der Anlage ... mehr

Entwurf für neuen Wolfsmanagementplan liegt vor

Der Entwurf eines neuen Wolfsmanagementplans für Brandenburg liegt vor. Anfang September werde er mit Naturschutz- und Landnutzerverbänden erörtert, teilte das Umweltministerium am Freitag mit. Der Plan sei als Arbeitsinstrument gedacht und enthalte Informationen ... mehr

Spaziergänger entdecken im Park meterlange Schlange

Eine Kornnatter hat in einem Park im Ruhrgebiet für Aufregung gesorgt. Spaziergänger entdeckten am Freitag in Kamen in einem Gebüsch eine mehr als ein Meter lange Schlange. Ob das Tier ausgebüxt oder ausgesetzt worden ist, sei noch unklar, sagte eine Sprecherin ... mehr

Frau hält Eichhörnchen für Hundewelpen und ruft die Polizei

Eine Frau hat in Stuttgart ein Eichhörnchenbaby mit einem Hundewelpen verwechselt und einen Polizeieinsatz ausgelöst. Wie die Beamten am Freitag mitteilten, hatte eine Passantin die Ordnungshüter am Donnerstag gerufen. Sie gab demnach an, in einem Gleisbett einen Welpen ... mehr

Klöckner stellt Aufklärung gegen Schweinepest in Vordergrund

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) setzt auf Vorsorge, um eine Einschleppung der Afrikanischen Schweinepest zu vermeiden. "Glücklicherweise haben wir bisher keinen Fall von Schweinepest in Deutschland, aber natürlich besteht die Gefahr ... mehr

Neuer Löwe erkundet Gehege im Erfurter Zoopark

Im Erfurter Zoopark hat das Löwenmännchen Aslam begonnen, seine neues Zuhause zu erkunden. Das vor einer Woche eingetroffene vierjährige Tier gewöhne sich langsam ein, teilte der Zoopark am Freitag mit. Aslam folgt auf den Junglöwen Bagani ... mehr

Feuerwehr und THW helfen gestürztem Elefanten auf die Beine

Eine tonnenschwere Elefantenkuh hat im Zoo Neunkirchen etliche Helfer vor eine knifflige Aufgabe gestellt: Sie kam nach einem Sturz am Freitag nicht mehr alleine auf die Beine. Tierpfleger hätten die 49-jährige "Rani" am Morgen am Boden ihrer Unterkunft gefunden ... mehr

Duisburger Zoo präsentiert Wisent-Nachwuchs

Eine frische Brise und Sonne für einen Neuankömmling im Duisburger Zoo: Der kleine Wisent-Junge "Dunst" machte am Freitag seine ersten Schritte im Freien. Natürlich war "Dunst" immer auf Tuchfühlung zur aufmerksamen Mama "Dulina". Die fünf Jahre alte Wisentkuh brachte ... mehr

Der "trottelige" Wolfgang: Kubicki bei seinem Paten-Heuler

Ein gewiefter Politiker schließt Freundschaft mit einem etwas "trotteligen" Seehund: FDP-Bundesvize Wolfgang Kubicki hat am Freitag in der Seehundstation Friedrichskoog seinen Paten-Heuler "Wolfgang" besucht. Die Patenschaft hatten ihm die Fraktionen ... mehr

Ziegen stehen mitten auf Bahngleisen

Eine Herde Ziegen hat sich am Donnerstag auf Bahngleise bei Schönebeck verirrt. Zwei Lokführer einer Regionalbahn und eines Intercitys hatten die etwa 15 Tiere entdeckt, wie die Bundespolizei am Freitag mitteilte. Die Ziegen befanden sich auf der Bahnstrecke ... mehr

Gericht bestätigt: Züchter muss Tierschutzauflagen umsetzen

Ein in die Kritik geratener Schweinezuchtbetrieb im Unstrut-Hainich-Kreis muss mehr für den Schutz der Tiere tun. Ein Gericht entschied, dass entsprechende Auflagen des Landratsamts umgesetzt werden müssen. Sie seien offensichtlich rechtmäßig und von den Anforderungen ... mehr

Trotz Freigabe: Noch keine Gänsejagd an Nürnberger Stausee

Die Gänsejagd an einem Nürnberger Stausee ist zwar seit mehr als einer Woche zugelassen, Tiere wurden aber noch nicht abgeschossen. Der Jagdpächter sei noch nicht unterwegs gewesen, hieß es von der Stadt. Er entscheide über den Zeitpunkt. Weil die Gänse den Badestrand ... mehr

Gefahr für Ausbruch von Afrikanischer Schweinepest

Die Gefahr für eine Einschleppung der Afrikanischen Schweinepest nach Rheinland-Pfalz ist aus Sicht der Landesregierung hoch. "Ein Ausbruch bei Wildschweinen in Rheinland-Pfalz wäre dramatisch, da es aktuell keinem Staat gelungen ist, die Tierseuche ... mehr

"Nacht der Tiere": Zoo feiert 50-jähriges Bestehen

Mit einer großen "Nacht der Tiere" feiert der Zoo Kaiserslautern an diesem Wochenende sein 50-jähriges Bestehen. Begonnen hatte es 1968 mit dem Schimpansen Bimbo, dem Löwen Simba und der größten afrikanischen Zwergziegenherde in den Tierparks Europas. "Seither haben ... mehr

Igel im Rausch: Warum Tiere manchmal betrunken sind

Nicht nur alkoholische Getränke, sondern auch vergärende Früchte können wilde Tiere nach Einschätzung eines Naturschutzexperten in einen Rausch versetzen. "Dadurch können Igel, aber auch andere Säugetiere auf natürliche Weise betrunken werden", sagte ... mehr

Nahrungsmangel: Fledermäuse ergreifen die Flucht

Hitze und Trockenheit bereiten auch den Fledermäusen in Sachsen-Anhalt Probleme. Weil Bäche und Sumpfgebiete austrocknen, finden die Tiere häufig nicht mehr genug Nahrung, wie Bernd Ohlendorf von der Landesreferenzstelle für Fledermausschutz berichtete. "Es kommt ... mehr

Zehntausende von Mäusen für Tierversuche freigegeben

Tierversuche von Wissenschaftlern müssen genehmigt werden - im ersten Halbjahr 2018 wurden in Bayern schon 204 solcher Genehmigungen erteilt. Damit sind in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres schon zwei Drittel der Anzahl des ganzen Jahres 2017 erreicht ... mehr

Jungwölfe im Landkreis Bayreuth unterwegs

Zwei Jungwölfe sind im oberfränkischen Landkreis Bayreuth unterwegs. Sie wurden am 2. August von einer automatischen Kamera im Veldensteiner Forst abgelichtet, wie das Bayerische Landesamt für Umwelt am Donnerstag in Augsburg mitteilte. Es handele sich in diesem ... mehr

Blitzeinschlag in Hundehotel: Zwei tote Tiere

Vermutlich ein Blitzeinschlag hat zu einem Brand in einem Hundehotel am Niederrhein mit zwei toten Tieren geführt. In der Hundezwingeranlage der Einrichtung sei bei schlechtem Wetter am Donnerstagnachmittag ein Feuer ausgebrochen, teilte die Polizei des Kreises Wesel ... mehr

Güstrow: Fledermäuse besetzen Wohnung einer 69-Jährigen

Eine Frau hat den Notruf gewählt, weil Fledermäuse in ihre Wohnung eingedrungen sind. Die Beamten konnten die sechs Tiere mit einer Decke wieder in ihren natürlichen Lebensraum vertreiben.  Notruf in der Nacht: Polizeibeamte haben in Güstrow im Landkreis Rostock ... mehr

Rund 50 Fledermäuse im Schlafzimmer: Frau ruft Polizei

Weil sich in ihrem Schlafzimmer rund 50 Fledermäuse tummelten, hat eine verzweifelte Frau in Weiden in der Oberpfalz die Polizei gerufen. In dem Raum herrschte "Hitchcock-Flair", wie es die Polizei am Donnerstag formulierte. Die Tiere waren nach Aussagen ... mehr

Kein Hühner-Mastbetrieb in der früheren Bayern-Ei-Anlage

Nach dem Skandal um die Firma Bayern-Ei ist weiter offen, was aus der zurzeit leerstehenden Anlage wird. Die Bürger in Aiterhofen (Landkreis Straubing-Bogen) wollen jedenfalls keinen Mastbetrieb mit mehr als 255 000 Hühnern im Ort haben. Der Gemeinderat lehnte ... mehr

Eichhörnchen Karl-Friedrich verfolgt Mann in Karlsruhe

Ein Mann ist in Karlsruhe von einem jungen Eichhörnchen derart gejagt worden, dass er aus lauter Verzweiflung die Polizei rief. Beim Eintreffen der Beamten sei ihm das Tier immer noch auf den Fersen gewesen, sagte eine Sprecherin am Donnerstag. Die Verfolgungsjagd ... mehr

Bundesgelder zum Schutz des Feldhamsters

Zum Schutz wildlebender Feldhamster hat in Thüringen ein bundesweites Hilfsprojekt begonnen. Etwa 96 000 Euro erhalte der Landschaftspflegeverband Mittelthüringen für den Schutz des vom Aussterben bedrohten Nagetiers aus dem Projekt Feldhamsterland, teilte ... mehr

Biber verliert Stammrevier wegen großer Dürre

Die anhaltende Dürre beraubt auch Biber ihrer angestammten Reviere. Wie der Tierpark Nordhorn am Donnerstag mitteilte, musste die Zootierärztin nun eine neue Bleibe für ein auf dem Trockenen gelandetes Nagetier suchen. Der Biber in der Größe eines Golden Retrievers ... mehr

Schlange im Garten sorgt für Polizeieinsatz

Eine große Schlange in einem Garten in Rülzheim hat für einen Polizeieinsatz gesorgt. Die erschrockene Eigentümerin des Gartens habe den Notruf alarmiert, teilte die Polizei in Germersheim am Donnerstag mit. Es habe sich bei dem etwa ein Meter langen Tier jedoch ... mehr

Pinselohrschweine im Kölner Zoo geboren

Im Kölner Zoo haben vier Pinselohrschweinchen das Licht der Welt erblickt. 158 Jahre musste der Zoo auf einen Wurf warten - jetzt hat es bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr geklappt, beim Paar "Picasso" und "Cassie". Die vier kleinen Schweine haben mit "Harry ... mehr

Hitzefrei für Berlins Kutschpferde: Vorschrift soll kommen

Bei mehr als 30 Grad im Schatten könnten Kutschpferde in Berlins Innenstadt in Zukunft hitzefrei bekommen. Das sieht eine neue Leitlinie der Senatsjustizverwaltung vor. Der Entwurf müsse aber noch mit den Bezirken abgestimmt werden, heißt es in der Antwort ... mehr

Fünf tote Kälber: War es ein Wolf?

Fünf tote Kälber sind in den vergangenen Tagen im Landkreis Oberallgäu gefunden worden - das Landesamt für Umwelt (LfU) prüft nun, ob ein Wolf die Tiere getötet hat. Die bisher vorliegenden Indizien ließen noch keine endgültige Bewertung zu und deuteten nicht zwingend ... mehr

Naturschutz: Kleine Seehunde erkunden Nordsee

Norddeich (dpa) - Nach wochenlangem Kuraufenthalt an Land kehren die ersten Heuler aus der Seehundstation im ostfriesischen Norddeich in die Nordsee zurück. Tierpfleger hatten sie zunächst mit viel Fisch und gezieltem Schwimmtraining fit für das Überleben in der freien ... mehr

Entwarnung für Metzger: Keine militanten Veganer in NRW

In Nordrhein-Westfalen gibt es keine militante Veganer-Szene, die über Fleischer herfällt. Diese beruhigende Auskunft hat jetzt NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) auf eine AfD-Anfrage erteilt. "Der Landesregierung sind keine gewaltsamen Angriffe durch militante ... mehr

Junge Seehunde erkunden Nordsee: Überlebenschancen gestiegen

Nach wochenlangem Kuraufenthalt an Land kehren die ersten Heuler aus der Seehundstation im ostfriesischen Norddeich in die Nordsee zurück. Tierpfleger hatten sie zunächst mit viel Fisch und gezieltem Schwimmtraining fit für das Überleben in der freien Wildbahn gemacht ... mehr

Erster Wolfsriss in Hamburg bestätigt

Erstmals seit der Wiederansiedlung der Wölfe in Deutschland hat in Hamburg ein Jungwolf nachweislich ein Schaf gerissen. Genetische Untersuchungen an dem Anfang Juli im Stadtteil Schnelsen getöteten Schaf hätten nun bestätigt, dass es sich um einem Wolfsriss handelt ... mehr

Strafbefehl nach Aktion mit Plastik-Pottwal am Strand

Nach der Kunstaktion mit einem täuschend echt wirkenden 17 Meter langen Plastik-Pottwal am Strand von Zingst hat der Chef der Kur- und Tourismus GmbH einen Strafbefehl erhalten. Wie die Staatsanwaltschaft in Stralsund am Mittwoch berichtete, wurde dem Mann Missbrauch ... mehr

Seichte Nordsee war tödliche Falle für Pottwale

Die bislang größte Strandung von Pottwalen an der südlichen Nordseeküste Anfang 2016 hat einer Studie der Tierärztlichen Hochschule Hannover zufolge keine einzelnen, sondern viele Ursachen gehabt. Es sei sehr wahrscheinlich, dass eine Kombination ... mehr

Gericht: Ex-Besitzerin bekommt Känguru Viggo nicht zurück

Känguru Viggo kommt vorerst nicht zu seinen früheren Besitzern zurück. Das Verwaltungsgericht Lüneburg lehnte zwei Eilanträge der früheren Ziehmutter des circa zwei Jahre alten Tieres ab, wie das Gericht am Mittwoch mitteilte. Das Känguru der Unterart Bennett-Wallaby ... mehr

Wespenstich kostet mehr als 35 000 Euro

Nicht nur die Begegnung zwischen Wildschweinen und Autofahrern kann gefährlich werden - eine winzige Wespe ist nun in Römhild (Landkreis Hildburghausen) einem Autofahrer zum Verhängnis geworden. Weil ihn das Insekt während der Fahrt in die Hand stach ... mehr

Kurz wirds ungemütlich: Starkregen, Hagel, Sturmböen in NRW

Heftiger Regen, Hagel und vereinzelte Orkanböen: Nach wochenlanger Hitze und Trockenheit wird es nass in Nordrhein-Westfalen - und bisweilen sogar ungemütlich. "Straßen könnten überflutet werden", sagte ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Mittwoch ... mehr

14 tote Kormorane gefunden: Kadaver werden untersucht

Eine Strandbesucherin hat nahe Greifswald 14 tote Kormorane entdeckt. Die Naturschutzbehörde des Landkreises Vorpommern-Greifswald habe den Fund bestätigt und drei der Kadaver für Untersuchungen sichergestellt, sagte Kreissprecher Achim Froitzheim am Mittwoch ... mehr

Dürre erschwert Mückensammlung von Berliner Biologin

Die lange Trockenheit in Berlin erschwert die Forschung einer Berliner Biologin zu Stechmücken in der Hauptstadt. Seit April macht sie in sechs ausgewählten Gebieten mit einem speziellen Mückensauger Jagd auf die kleinen Blutsauger ... mehr

BUND will Wildkatzen besser schützen

Zum Weltkatzentag am 8. August ruft der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) dazu auf, Wildkatzen besser zu schützen. Nachdem Wildkatzen in Sachsen mehr als 100 Jahre als ausgestorben galten, konnten sie 2011 im Vogtland nachgewiesen werden. Wie viele ... mehr

Naturschutz - Weltkatzentag: Mehr Schutz für Wildkatze und Luchs gefordert

Berlin (dpa) - Ein Luchs in der Lausitz - das war im April eine kleine Sensation für Naturschützer. Denn die nächsten größeren Luchsvorkommen sind weit entfernt und das Tier ist gewöhnlich kein Langstreckenläufer. Zum Weltkatzentag am 8. August fällt die Bilanz ... mehr

Tiere: Auch Kühe wollen sich am Rücken kratzen

Vancouver (dpa) - Kühe kratzen sich gerne an Bäumen auf der Weide oder Reibeflächen im Stall. Eine kanadische Studie zeigt nun, dass Milchkühe große Mühen auf sich nehmen, um an Kratzgelegenheiten zu kommen. Ein Team um Emilie McConnachie von der University of British ... mehr

Kommunen beim Schutz von Katzen zögerlich

Nur drei Kommunen in Thüringen haben bisher Regelungen getroffen, um die Zahl und das Elend Tausender Straßenkatzen in Thüringen einzudämmen. Die 2016 vom Sozialministerium erlassene Katzenschutzverordnung sei bisher nur in Erfurt sowie den Kreisen Altenburger ... mehr

Wegen Dürre: Ökobauern dürfen konventionelles Futter nutzen

Ökobauern in Nordrhein-Westfalen dürfen wegen der Futtermittelknappheit jetzt auch konventionelles Produkte verfüttern. Eine entsprechenden Verfügung des NRW-Landwirtschaftsministeriums bestätigte am Dienstag eine Sprecherin der dpa. Wegen der anhaltenden Hitzewelle ... mehr

Katzenkastration: Tierschutzbund befürchtet Aus für Projekt

Die landesweite Aktion zur Kastration von Katzen in Schleswig-Holstein stößt in diesem Jahr auf Finanzierungsprobleme. Der Grund: Bisher liegen aus den Kommunen nicht ausreichend Zusagen zur Kofinanzierung vor. Damit sei die seit 2014 regelmäßig laufende Herbstaktion ... mehr

Tonnen voller Eis für Berliner Eisbärendame Tonja

Mehrere Mülltonnen voller Eis im Gehege: Unter praller Sonne hat Eisbärendame Tonja im Berliner Tierpark eine willkommene Abkühlung genossen. Nach anfänglichem Zögern rollte sie sich am Dienstag durch das Eisbad, das Pfleger für sie vorbereitet hatten. Es sei die erste ... mehr

Uni wehrt sich gegen Kritik an Rotkehlchen-Versuchen

Wissenschaftler der Universität Oldenburg haben ihre Experimente mit Rotkehlchen zur Verhaltensbeobachtung gegen Kritik des Vereins "Ärzte gegen Tierversuche" verteidigt. Jeder Versuch mit einem gefangenen Vogel oder dessen Tötung sei durch ... mehr
 


shopping-portal