• Home
  • Themen
  • Timo Werner


Timo Werner

Timo Werner

Chelsea verliert FA-Cup-Endspiel gegen Leicester City

Die erste Titelchance fĂŒr Thomas Tuchel in England ist futsch. Sein FC Chelsea verliert das Pokalfinale gegen Leicester City...

Thomas Tuchel hat seinen ersten Titel mit Chelsea verpasst.

DĂ€mpfer fĂŒr Thomas Tuchel: Der Trainer hat mit seinem FC Chelsea knapp das Endspiel des FC Cup gegen Leicester City verloren. Entscheidend war dabei ein Traumtor und am Ende wurde es dramatisch.

Thomas Tuchel: Der Trainer wartet noch auf seinen ersten Titel mit Chelsea.

Der FC Chelsea hat das Finale der Champions League erreicht und trifft auf Manchester City. Trainer Thomas Tuchel steht durch die erneute Endspielteilnahme in den deutschen GeschichtsbĂŒchern. 

Champions League: Chelseas Timo Werner (3.v.r) feiert mit seinen Teamkollegen sein Tor zum 1:0.
  • Noah Platschko
Von Noah Platschko

Trainer Thomas Tuchel hat StĂŒrmer Timo Werner gegen Kritik in Schutz genommen und dem Fußball-Nationalspieler eine wertvolle Entwicklung...

Chelseas Timo Werner in Aktion - im Hintergrund lÀuft Teamkamerad Kai Havertz mit.

Der europĂ€ische Fußball steht vor einer historischen Spaltung: Ungeachtet der PlĂ€ne zwölf internationaler Top-Clubs fĂŒr eine Super League...

Aleksander Ceferin ist der PrÀsident der UEFA.

Nach der GrĂŒndung einer europĂ€ischen "Super League" in der Nacht von Sonntag auf Montag hat nun auch der Uefa-PrĂ€sident auf die PlĂ€ne reagiert – und radikale Konsequenzen gefordert. 

Aleksander Ceferin: Der Uefa-PrĂ€sident ist nach der "Super League"-GrĂŒndung außer sich vor Wut.

Die deutsche Nationalelf hat sich zum Abschluss der MÀrz-LÀnderspiele blamiert. Zuletzt gab es Hoffnung auf Besserung, doch das Löw-Team hat noch immer mit den Problemen von 2018 zu kÀmpfen.

Timo Werner: Der StĂŒrmer vergab gegen Nordmazedonien Großchancen.
Von Constantin Eckner

Die deutsche Nationalmannschaft hatÂ ĂŒberraschend gegen Außenseiter Nordmazedonien verloren. Entscheidend war dabei ein spĂ€tes Tor. Zuvor hatte das DFB-Team zahlreiche Chancen vergeben.

Serge Gnabry: Der Angreifer verlor mit der DFB-Elf gegen Nordmazedonien.

Bundestrainer Löw hat zum Jahresbeginn auf StabilitĂ€t gesetzt. Bei den Siegen gegen Island und RumĂ€nien baute er auf dieselbe Startformation – und das mit Erfolg. Ein vormaliger Stammspieler ist darĂŒber gar nicht glĂŒcklich.

Timo Werner (rechts): Der Chelsea-StĂŒrmer ist im DFB-Team derzeit nur zweite Wahl.

Erleichterung beim DFB: Die Profis aus der englischen Premier League dĂŒrfen nun doch zur Nationalmannschaft reisen. Dies bestĂ€tigte das Gesundheitsamt Duisburg. Es gelten aber strenge Corona-Auflagen.

Joachim Löw: Der Bundestrainer kann beim kommenden Lehrgang des DFB-Teams auf seine England-LegionÀre bauen.

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website