Thema

Titanic

Tod mit 80 - F.W. Bernstein: Der Professor für komische Kunst ist tot

Tod mit 80 - F.W. Bernstein: Der Professor für komische Kunst ist tot

Frankfurt/Berlin (dpa) - Die deutsche Sprache verdankt ihm wunderbare Verse und Cartoons: F.W. Bernstein gehörte als Zeichner und Lyriker zur seltenen Spezies der Universaltalente. Der Mitbegründer der "Frankfurter Neuen Schule", der das Nachkriegsdeutschland ... mehr

"Titanic" ohne Leonardo DiCaprio? Dieser Oscarpreisträger wollte Jack Dawson spielen

Über 20 Jahre nach der Erscheinung von "Titanic" kommt raus: Die Rolle des Jack Dawson hätte fast jemand anderes gespielt – aber auch nur fast. "Titanic" ohne Leonardo DiCaprio – unvorstellbar. Möglich wäre es aber trotzdem gewesen, denn der Schauspieler war nicht ... mehr

"Titanic II" geht 2022 auf Jungfernfahrt

Das berühmteste Schiff der Welt bekommt ein Comeback: Der Unglücksdampfer "Titanic" wird detailgetreu nachgebaut. Bei der Sicherheit soll die moderne Replik aber vom Original abweichen. Die Reederei "Blue Star Line" hat die Jungfernfahrt eines Nachbaus der "Titanic ... mehr
Falschmeldung zur Union:

Falschmeldung zur Union: "Titanic" legt mit Satire-Tweet große Medien rein

Ein "Titanic"-Redakteur gibt sich auf Twitter als Hessischer Rundfunk aus und meldet, dass CSU und CDU getrennte Wege gehen. Große Medien fallen darauf zunächst rein.  Die "Titanic" hat mit einem Tweet die Nachrichtenagentur Reuters und große Onlineportale ... mehr
Meinung: Nach

Meinung: Nach "Titanic"-Vorfall – Auf die "Bild" ist kein Verlass

"Bild" ist bei einer Titelgeschichte zur SPD offenbar auf gefälschte Mails der "Titanic" hereingefallen. Die Zeitung hat gezeigt, dass bei ihr Effekt und Skandal vor Sorgfalt und Verzicht rangieren. Ein Gastbeitrag von  Professor Volker Lilienthal.  Zur Person ... mehr

"Miomiogate": "Bild" auf Fake-Mails der "Titanic" reingefallen

Das Satiremagazin "Titanic" steckt nach eigenen Angaben hinter E-Mails, die von der "Bild"-Zeitung für eine Titelgeschichte über Juso-Chef Kevin Kühnert genutzt wurden. Die Mails sind demnach gefälscht. Weitere Verwirrung um eine Titelgeschichte der "Bild"-Zeitung ... mehr

EU-Kommission stellt Netzwerkdurchsetzungsgesetz in Frage

Die Sozialen Netzwerke löschen deutlich mehr Hasskommentare als in den Jahren zuvor. Die Untersuchungsergebnisse der EU-Komission befeuern die Kritik am Netzwerkdurchsetzungsgesetz.  Der Kampf gegen Hass und Hetze im Internet kommt nach einer neuen Untersuchung ... mehr

Opposition will das NetzDG in seiner jetzigen Form abschaffen

Löschaktionen in den Sozialen Netzwerken lassen die Kritik am Netzwerkdurchsetzungsgesetz lauter werden. Die Opposition wählt scharfe Worte. Mehrere Oppositionspolitiker haben die Novellierung des erst seit Jahresbeginn wirksamen Netzwerkdurchsetzungsgesetzes (NetzDG ... mehr

Auktion: "Titanic"-Brief für Rekordsumme versteigert

Devizes (dpa) - Ein Brief eines "Titanic"-Opfers an seine Mutter ist nach Angaben eines Auktionshauses für einen Rekordpreis von umgerechnet 141 000 Euro versteigert worden. Ein Geschäftsmann hatte das dreiseitige Schreiben einen Tag vor dem Untergang ... mehr

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler": Ermittlungen gegen Satiremagazin "Titanic"

Die österreichische Polizei ermittelt gegen das Satiremagazin "Titanic". Dieses zeigt bei Twitter ein Foto von ÖVP-Chef Sebastian Kurz. Der dazugehörige Text sorgt für Empörung. Das Frankfurter Satiremagazin "Titanic" sorgt mit einer Foto-Montage, die den Sieger ... mehr

Exklusive Trailer-Premiere von "Simpel"

Es ist eine Geschichte, die ans Herz geht. Am 9. November kommt "Simpel" in die Kinos, besetzt mit der Créme de la Créme der deutschen TV-Prominenz. Wir zeigen Ihnen schon jetzt ganz exklusiv den ersten Trailer zum Film. David Kross war schon mit Kate Winslet ... mehr

Mehr zum Thema Titanic im Web suchen

Kate Winslet lernte ihren Mann auf der Flucht kennen

Seit über fünf Jahren Jahren schwebt Kate Winslet auf Wolke sieben – mit Ehemann Nummer drei. Den lernte die Schauspielerin nicht wie gewöhnlich bei Dreharbeiten kennen, sondern auf der Flucht vor einem Hausbrand. Heimlich, still und leise gab Kate Winslet im Dezember ... mehr

Kate Winslet wollte nicht immer Schauspielerin werden

Sie ist eine der erfolgreichsten Schauspielerinnen in Hollywood. Seit ihrer Rolle an der Seite von Leonardo DiCaprio im Film "Titanic" ist Kate Winslet nicht mehr von den Kinoleinwänden weg zu denken. Doch was kaum einer weiß, ihr eigentlicher Berufswunsch ... mehr

Jens Spahn wettert erneut gegen Hipster in Berlin

Ehrliche Aufregung oder bloß Wahlkampfmasche? Mit einem Gastbeitrag über Berliner Hipster hat sich der CDU-Abgeordnete Jens Spahn erneut ins Gespräch gebracht. Darin fürchtet er eine "völlig neue Form der Parallelgesellschaft" – und löst Spott aus. Englisch sprechende ... mehr

"Titanic"-Wrack löst sich auf

Der Luxusdampfer sank im April 1912, rund 1500 Menschen an Bord der " Titanic" starben. Demnächst könnte das Wrack verschwinden: Bakterien zerfressen den in 3800 Meter Tiefe liegenden Koloss. Der Untergang der "Titanic" ist die wohl bekannteste Katastrophe der Seefahrt ... mehr

Bakterien zerfressen Wrack der "Titanic"

In 3800 Meter Tiefe zerfressen Bakterien das Wrack der vor über 100 Jahren gesunkenen "Titanic". In 15 bis 20 Jahren könnten die Überreste nach Angaben von Forschern komplett verschwunden sein. "Das Wrack ist von Biofilmen und Rost überzogen", erklärte Antje ... mehr

Kate Winslet über Mobbing: "Ich wurde Wabbelspeck genannt"

Heute ist die "Titanic"-Darstellerin ein Star. Doch als Kind wurde Kate Winslet oft gehänselt. Wie schlimm ihr Weg zu der großen Karriere wirklich war, hat die Schauspielerin aber erst jetzt verraten. "Ich wurde Wabbelspeck genannt, sie haben mich gefoppt ... mehr

Bill Paxton (†61): Die Todesursache steht fest

Der plötzliche Tod von " Titanic"-Star Bill Paxton schockierte ganz Hollywood. Der US-Schauspieler war nach einer Operation an seinem Herzen überraschend gestorben. Jetzt herrscht Klarheit über die Todesursache. Bill Paxton starb am 25. Februar an einem Schlaganfall ... mehr

Neue Details nach Paxton-Tod: Familie wusste nichts von Herz-OP

Nach dem überraschenden Tod des US-Schauspielers Bill Paxton kommen weitere traurige Details an die Öffentlichkeit. Der " Titanic"-Star starb vergangene Woche nach einer Herz-OP. Von dem Eingriff erzählte der Schauspieler fast niemandem. Auch einen Großteil seiner ... mehr

Valentinstag 2017: Filmklassiker helfen bei der Liebeserklärung

Vierzehnter Februar? Da war doch was? Genau, liebe Männer, es ist Valentinstag. Zeit für romantische Zweisamkeit und süßes Liebesgeflüster. Doch kaum etwas ist schwieriger, als die Gefühle für die Liebste in richtige Worte zu fassen. Lassen Sie sich helfen: Wir haben ... mehr

"Titanic"-Darsteller Bernard Fox stirbt mit 89 Jahren

Trauer um eine große TV-Ikone: Am Mittwoch starb der britische Schauspieler Bernard Fox im Alter von 89 Jahren an einem Herzversagen. Das bestätigte sein Sprecher gegenüber US-Medien. Es gibt kaum einen Schauspieler, der in so vielen Erfolgsserien zu sehen ... mehr

Chinesen bauen legendäre Titanic nach

Die Titanic galt als Wunderwerk der Technik, durch ihren Untergang im Jahr 1912 wurde sie zur Legende. Seitdem ist der Mythos ungebrochen. Bald ist es möglich, diesen Mythos hautnah zu erleben: In China wird der Passagierdampfer in voller Größe nachgebaut. Das 300 Meter ... mehr

1941 versenkt: Wrack der "Goðafoss" entdeckt

Vor über 71 Jahren wurde der isländische Passagierdampfer "Goðafoss" von einem deutschen Torpedo getroffen und sank. Nun wurde das Schiff auf dem Meeresgrund gefunden. Für die Isländer ist das eine Sensation. Wie der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet ... mehr

"Titanic"-Mitbegründer Hans Traxler erhält Wilhelm-Busch-Preis

Der Cartoonist Hans Traxler (86) ist mit dem Wilhelm-Busch- Preis 2015 ausgezeichnet worden. Traxler gehörte zu den Mitbegründern der Satiremagazine " Titanic" und "Pardon". Der mit 10 000 Euro dotierte Preis wurde ihm am Donnerstag in Stadthagen verliehen. Gestiftet ... mehr

Europawahl: "Die Partei": Martin Sonneborn will rasch zurücktreten

Nachteil einer Europawahl ohne Sperrklausel oder gelungene Systemkritik? Die Satire-Partei "Die Partei" ist in den nächsten fünf Jahren in Europa vertreten. Parteichef Martin Sonnenborn will schon nach einem Monat seinen Sitz räumen - und Platz machen für weitere ... mehr

China plant Titanic-Katastrophe als "Untergangssimulator"

Die Geschichte der Titanic rührt die Menschen noch immer. Ein Milliardär aus Australien hatte bereits 2012 angekündigt, im Jahr 2016 einen Nachbau des legendären Schiffes auf die Weltmeere zu schicken. Doch die Chinesen gehen noch einen Schritt weiter. Wie die "South ... mehr

Australischer Milliardär will "Titanic" in China nachbauen lassen

Hundert Jahre nach dem Untergang der " Titanic" will ein australischer Milliardär das legendäre Schiff von einer chinesischen Werft in einer modernen Version nachbauen lassen. Bereits im Jahr 2016 solle die "Titanic II" ihre Jungfernfahrt ... mehr

Kaps und Landmarken: Die schönsten Enden der Welt

Kap Hoorn, Cape Canaveral, Nordkap: Landspitzen wie diese stehen für aufregende Reiseerlebnisse. Ob sturmumtost, geschichtsträchtig oder weltberühmt - es ist immer etwas besonderes, sich an den äußersten Rand eines Kontinents vorzuwagen. wanted.de stellt sieben ... mehr

Die zehn ungewöhnlichsten Kreuzfahrten: Von FKK bis Frachtschiff

Vom eisigen Abenteuer Nordwestpassage über paradiesische Fracht schiffreisen in Polynesien bis hin zur freizügigen Nudisten-Kreuzfahrt gibt es eine unglaubliche Vielfalt an ausgefallenen und teils auch ziemlich schrägen Kreuzfahrt-Angeboten, die man im normalen ... mehr

100 Jahre Titanic: Ausstellungen, Musicals, Gedenkkreuzfahrten

Sie galt als unsinkbar und wurde als neues Weltwunder gepriesen - dennoch endete bereits die Jungfernfahrt der " Titanic" mit einer Katastrophe. Nach der Kollision mit einem Eisberg fanden mehr als 1500 Menschen den Tod. 100 Jahre nach dem Untergang des Ozeandampfers ... mehr

Exklusiver U-Boot-Tauchgang zur "Titanic"

"Unsinkbar" - ein Wort und schon tauchen unzählige Assoziationen auf, die sich nur um eines drehen: die " Titanic". Ein Prestigeobjekt, riesig, überwältigend, ein Symbol für Freiheit - und angeblich unsinkbar. Dass dies leider nicht der Wahrheit entsprach, ist bekannt ... mehr

Beeindruckender "Titanic"-Nachbau eröffnet

Sie war riesig, beeindruckend und galt als unsinkbar - hat die USA allerdings nie erreicht. Aufgrund ihres gigantischen Ausmaßes hatten 2200 Passagiere auf dem damals größten Schiff der Welt Platz - und das wurde ihnen zum Verhängnis. Denn als die " Titanic ... mehr

Städtereisen - Kiel: Erste "Titanic"-Ausstellung in Europa

In einer kalten Aprilnacht vor 95 Jahren stößt das damals größte Schiff der Welt mit einem Eisberg zusammen und sinkt innerhalb von zweieinhalb Stunden. Da zu wenig Rettungsboote an Bord sind, überleben nur 712 Menschen den Untergang, fast 1500 Passagiere kommen ... mehr
 


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019