Sie sind hier: Home > Themen >

Trisomie 18

Was ist Pränataldiagnostik? – Methoden, Chancen und Risiken

Was ist Pränataldiagnostik? – Methoden, Chancen und Risiken

Wird mein Kind gesund sein? Eine Frage, die sich wohl alle werdenden Eltern stellen. Neben der regulären Schwangerschaftsvorsorge nehmen immer mehr werdende Mütter die Pränataldiagnostik in Anspruch, bei der gezielt nach verschiedenen Krankheiten oder Behinderungen ... mehr
Chorionzottenbiopsie bei Schwangeren: Wie funktioniert sie?

Chorionzottenbiopsie bei Schwangeren: Wie funktioniert sie?

Die Chorionzottenbiopsie ist eine Untersuchung, die dazu dient, Krankheiten des ungeborenen Kindes frühzeitig im Schwangerschaftsverlauf zu erkennen. Wir erklären Ihnen, was die Vor- und Nachteile dieser Untersuchungsmethode sind, wie sie durchgeführt wird und  welche ... mehr
Down-Syndrom: Bluttest statt Fruchtwasseruntersuchung?

Down-Syndrom: Bluttest statt Fruchtwasseruntersuchung?

Bisher war die sicherste Methode, das  Down-Syndrom auszuschließen, eine Fruchtwasseruntersuchung in der Schwangerschaft. Ein neuer Bluttest könnte diese Untersuchungsmethode mit all ihren Gefahren fürs Ungeborene unnötig machen. Sagen die einen. Einen Angriff ... mehr
Diabetes Typ 1 bei Kindern: Finnja (3) lebt mit Insulinpumpe

Diabetes Typ 1 bei Kindern: Finnja (3) lebt mit Insulinpumpe

Typ-1- Diabetes ist eine Autoimmunkrankheit, die meist im Kindesalter entsteht. In Deutschland sind rund 30.000 Kinder betroffen. Alarmierend: Die Zahl steigt um vier Prozent pro Jahr. Moderne Medizintechnik wie Insulinpumpen erleichtern das Leben mit der Krankheit ... mehr
Downsyndrom: Sollen Krankenkassen Trisomie-Bluttest zahlen?

Downsyndrom: Sollen Krankenkassen Trisomie-Bluttest zahlen?

Seit 2012 gibt es Bluttests zur Früherkennung des Down-Syndroms bei Ungeborenen. Diese sind ethisch umstritten. Bisher müssen Schwangere den Test selbst zahlen. Nun prüft ein Expertengremium, ob Trisomie-Tests künftig von den Krankenkassen bezahlt werden. Der Gemeinsame ... mehr

Risikoschwangerschaft: Informationen und Tipps

Immer häufiger wird bei angehenden Müttern eine Risikoschwangerschaft diagnostiziert. Doch wann genau besteht tatsächlich eine Gefahr? Wir erklären die Risikofaktoren und wie sie sich auf die Vorsorgeuntersuchungen während der Schwangerschaft auswirken. Wann liegt ... mehr

Nicht-invasive Verfahren

1. Ultraschalluntersuchungen, die Sonografie Dopplersonografie Außerhalb der drei Ultraschall-Regeluntersuchungen kann mit der Dopplersonografie vor allem die Herzfunktion des Babys untersucht werden. Diese Technik erlaubt die Bestimmung der Geschwindigkeit ... mehr

Eltern eines behinderten Kindes werden: Beratung ist wichtig

Für werdende Eltern ist es oftmals ein Schock, wenn sie die Nachricht erhalten, dass sie ein behindertes Kind zur Welt bringen. Die überwältigende Mehrheit von ihnen entscheidet sich in solch einer Situation für eine Abtreibung. Nur ein vergleichsweise kleiner ... mehr

Trisomie: Leben mit behinderten Kindern

Die Diagnose ein behindertes Kind zu bekommen, ist für viele werdende Eltern ein Schock. Der größte Teil von ihnen entscheidet sich für eine Abtreibung. Wie aber ergeht es den Eltern, die sich dennoch für das Kind entschieden haben? Kanadische Forscher haben ... mehr

Schwangerschaft bei älteren Paaren: Höhere Risiken?

Wenn Paare  jenseits der 40 noch einmal Eltern werden, sind sie besonders besorgt, wenn es um die Familienplanung geht. Doch die Geburtsmedizin und die Schwangerschaftsvorsorge haben sich auf späte Eltern eingestellt. Das Risiko einer Fehlgeburt oder von Komplikationen ... mehr
 


shopping-portal