Sie sind hier: Home > Themen >

Tschad

Thema

Tschad

Nach Afghanistan: Droht der Bundeswehr in Afrika die nächste Katastrophe?

Nach Afghanistan: Droht der Bundeswehr in Afrika die nächste Katastrophe?

Was würde ein Abzug der deutschen Soldaten aus Afrika bedeuten? Nach der Afghanistan-Mission kommen viele Politiker ins Grübeln. Auch die Terroristen auf dem Kontinent  ziehen  ihre Schlüsse. Das Scheitern des Militäreinsatzes in Afghanistan hat in Berlin ... mehr
Tschads ehemaliger Diktator und Kriegsverbrecher ist tot

Tschads ehemaliger Diktator und Kriegsverbrecher ist tot

Er soll für Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Kriegsverbrechen, Folter, Morde und Zwangsprostitution verantwortlich sein: J etzt ist Tschads früherer Diktator Hissène Habré gestorben. Der für Verbrechen an der Menschlichkeit verurteilte tschadische Ex-Diktator ... mehr
Paris: Sprengstoffverdacht in Flugzeug – Entwarnung

Paris: Sprengstoffverdacht in Flugzeug – Entwarnung

In Paris ist eine Passagiermaschine am Flughafen aus dem Verkehr gezogen worden. Anlass war die Vermutung, dass sich Sprengstoff an Bord befand. Der Innenminister konnte nun Entwarnung geben. Weil es den Verdacht auf einen Sprengsatz ... mehr
Konflikte: Tschads neuer Militärrat bildet Übergangsregierung

Konflikte: Tschads neuer Militärrat bildet Übergangsregierung

N'Djamena (dpa) - Im zentralafrikanischen Tschad hat der neu eingesetzte Militärrat eine Übergangsregierung gebildet. Ihr gehören zahlreiche Minister des Kabinetts des am 19. April getöteten Präsidenten Idriss Déby Itno an. Das teilte ein Sprecher ... mehr
Armee im Tschad meldet Tötung von

Armee im Tschad meldet Tötung von "mehreren Hundert" Rebellen

Im umkämpften Westen des Tschad sind nach Regierungsangaben mehrere hundert Rebellen getötet worden. Die Zahl der Opfer bei der  Armee ist deutlich geringer. Die Armee des Tschad hat nach eigenen Angaben bei zweitägigen Gefechten im Westen des Landes "hunderte" Rebellen ... mehr

Tschad: Sohn von getötetem Präsidenten übernimmt Macht

Einen Tag ist Tschads Staatsoberhaupt Idriss Déby Itno erst tot. Doch der schnell eingesetzte Übergangs-Militärrat hat bereits eine Lösung für die Nachfolge. Diese sichert der Armee die Macht – zumindest vorerst. Nach dem überraschenden Tod des tschadischen ... mehr

Nach Tod von Präsident Déby - Bundesregierung: Deutsche im Tschad sollen Land verlassen

Berlin (dpa) - Angesichts der unübersichtlichen Lage im Tschad hat die Bundesregierung die dort lebenden Deutschen zum sofortigen Verlassen des Landes aufgerufen. Sie sollten die noch bestehenden Flugverbindungen nutzen, sagte eine Sprecherin ... mehr

Zentralafrika: Tschads Langzeitherrscher Idriss Déby Itno ist tot

N’Djamena (dpa) - Nach dem überraschenden Tod von Staatschef Idriss Déby Itno (68) hat die Militärelite des zentralafrikanischen Tschads blitzschnell reagiert. Unmittelbar nach der Verkündung des Todes wurde Débys Sohn, Mahamat Idriss Déby Itno, zum Nachfolger ernannt ... mehr

Tschads Präsident stirbt an der Front: Regierung aufgelöst

Nach mehr als 30 Jahren an der Macht ist Tschads Präsident Idriss Déby Itno bei Kämpfen mit Rebellen ums Leben gekommen. Jetzt hat die Armee die Regierung aufgelöst – Neuwahlen soll es erst in 18 Monaten geben. Tschads Langzeitherrscher Idriss ... mehr

Brennpunkt: Gao – Die Sahelzone entwickelt sich zum Pulverfass

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, wenn Sie den Tagesanbruch abonnieren möchten, können Sie diesen Link nutzen. Dann bekommen Sie den Newsletter jeden Morgen um 6 Uhr kostenlos per E-Mail geschickt. Und hier ist der kommentierte Überblick über die Themen ... mehr

Kampf gegen Terror: Deutschland will keinen Bundeswehr-Kampfeinsatz in Sahelzone

N'Djamena/Paris/Berlin (dpa) - Deutschland wird sich weiterhin nicht an dem Kampfeinsatz gegen islamistische Terroristen in der Sahelzone beteiligen. Die Bundeswehr nehme bereits an einer EU-Ausbildungsmission und einer UN-Mission in Mali teil, sagte ... mehr

Corona-Impfung verweigern: unvernünftig, unsozial, unethisch

Ob man sich gegen das Coronavirus impfen lässt, ist die Entscheidung eines jeden Einzelnen. Es gibt hierzulande keine Pflicht. Dennoch sollte sich jeder impfen lassen – aller Bedenken zum Trotz, findet Kolumnistin Lamya Kaddor. Das unwohle Gefühl, das manche ... mehr

UN-Flüchtlingshilfswerk: Mehr Menschen als je zuvor sind auf der Flucht

Das UN-Flüchtlingshilfswerk zählt derzeit weltweit so viele Menschen auf der Flucht wie noch nie. Viele Konflikte auf der Welt dauern an, und 2020 sind weitere hinzugekommen. Mehr als 80 Millionen Menschen sind nach Angaben der UN-Flüchtlingshilfe derzeit weltweit ... mehr

Mittelmeer: Mindestens 45 Tote bei Unglück mit Flüchtlingsschiff – auch Kinder

Vor der libyschen Küste explodiert der Motor eines Bootes. An Bord: Dutzende Flüchtlinge. Mindestens 45 Menschen sterben – mehr als gerettet werden können.  Unter den Opfern sind mehrere Kinder.  Bei der bislang schlimmsten Havarie eines ... mehr

Fast 100 Soldaten im Tschad getötet

Auf einer Basis der Armee im Tschad sind 92 Soldaten getötet worden. Die Dschihadistenmiliz Boko Haram hatte den Stützpunkt angegriffen. Im Tschad hat die Dschihadistenmiliz Boko Haram bei einem Angriff auf eine Armeebasis 92 Soldaten getötet. Es sei das erste ... mehr

Gefährdetes Grenzgebiet: Macron und Sahel-Staatschefs verstärken Anti-Terror-Kampf

Pau (dpa) - Im Kampf gegen islamistische Terrorgruppen im Sahelgebiet haben Frankreich und verbündete afrikanische Länder einen Kurswechsel vollzogen. Der Kampf werde auf das besonders gefährdete Grenzgebiet zwischen Mali, Burkina Faso und Niger konzentriert, sagte ... mehr

Viele Tote bei Anschlag auf Grenzpatrouille in Mali

Bei Kämpfen mit mutmaßlichen Dschihadisten sind 24 malische Soldaten getötet worden. Die Armeepatrouille sei nahe der nordöstlichen Stadt Tabankort von den "Terroristen" angegriffen worden. Bei einem Anschlag auf eine Militärpatrouille im westafrikanischen ... mehr

Wasserknappheit: Weltrisikoindex zeigt Auswirkungen der Klimakrise

Naturkatastrophen wie Dürren, Hitzewellen und Überschwemmungen sollen sich zukünftig mehren und zu einem großen Risiko für die Gesellschaft werden – auf der ganzen Welt. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle Weltrisikobericht. Welche Länder sind besonders stark ... mehr

Merkel in Westafrika: "Terroristen sind schnell, wir müssen schneller werden"

In Berlin wird über eine mögliche Ablösung der Kanzlerin aus ihrem Amt spekuliert. Davon ist auf ihrer Reise nach Westafrika nichts zu spüren. Dort geht es um mehr Stabilität – und auch um ihr Vermächtnis. Vieles ist anders ... mehr

Suche nach Libyen-Lösung: Angela Merkel sichert Sahel-Ländern Hilfe zu

Kanzlerin Merkel ist bei 40 Grad im Schatten bei einem ihrer wichtigsten Themen: der Entwicklung Afrikas. In den Sahel-Staaten geht es vor allem um Sicherheit. Wichtiges Thema ist dabei die Lage in Libyen. Kanzlerin  Angela Merkel (CDU) hat Burkina Faso und den Staaten ... mehr

Tagesanbruch: Wie Deutschlands Sicherheit in Afrika verteidigt wird

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, wenn Sie mir einen Gefallen tun möchten, dann nehmen Sie sich bitte eine Minute Zeit für eine Umfrage: Meine Kollegen möchten gern herausfinden, wie sich die Leserschaft des Tagesanbruch zusammensetzt, alles anonym ... mehr

Mali: Mindestens zehn Blauhelmsoldaten bei Angriff auf UN-Stützpunkt getötet

In Mali hat die Terrorgruppe Al-Qaida einen UN-Stützpunkt angegriffen – und dabei mindestens zehn Soldaten getötet. Der Angriff sei eine "Reaktion" auf den Besuch des israelischen Ministerpräsidenten in Tschad. Bei einem Angriff auf einen UN-Stützpunkt im Nordosten ... mehr

Von Südafrika in den Tschad: Vier Nashörner sterben nach Umsiedlung

Johannesburg (dpa) - Ein halbes Jahr nach der Umsiedlung von sechs Nashörnern aus Südafrika in den Tschad sind vier der vom Aussterben bedrohten Tiere verendet. Die Ergebnisse einer Obduktion legen nahe, dass sich die Spitzmaulnashörner nicht ... mehr
 


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: