Sie sind hier: Home > Themen >

UCI World Tour

Thema

UCI World Tour

Rad-Sprinter: Groenewegen wechselt zum Team Bike-Exchange

Rad-Sprinter: Groenewegen wechselt zum Team Bike-Exchange

Frankfurt/Main (dpa) - Der niederländische Spitzensprinter Dylan Groenewegen verlässt den Radrennstall Jumbo-Visma und wechselt zum Team Bike-Exchange. Dort erhält der 28-Jährige einen Vertrag bis Ende 2024, wie der australische Rennstall mitteilte. Groenewegen ... mehr
Bora-hansgrohe: Kämna gibt überraschendes Comeback - Start bei MTB-Rennen

Bora-hansgrohe: Kämna gibt überraschendes Comeback - Start bei MTB-Rennen

Raubling (dpa) - Mehr als fünf Monate nach seinem bisher letzten Rennen gibt Radprofi Lennard Kämna ein überraschendes Comeback. Der 25-Jährige fährt allerdings nicht auf der Straße, sondern tritt beim Mountainbikerennen Cape Epic in Südafrika vom 17. bis 24. Oktober ... mehr
Nach Rücktritt vom Radsport -

Nach Rücktritt vom Radsport - "Passt nicht zu mir": Tony Martin will kein Abschiedsrennen

Brügge (dpa) - Deutschlands Radsport-Routinier Tony Martin will nach seinem Rücktritt vom Profisport seine Erfahrungen weitergeben. Erstmal an Kinder. "Es gibt Bestrebungen, dass ich meine Erfahrungen in einer Sportschule in der Nähe meines Schweizer Wohnorts einbringe ... mehr
Straßenrad-WM: Alaphilippe happy - Deutsche warten weiter

Straßenrad-WM: Alaphilippe happy - Deutsche warten weiter

Löwen (dpa) - Julian Alaphilippe kostete seinen nächsten Gold-Coup voller Freude aus. Auf dem Beifahrersitz des Teamwagens groovte der Mann im Regenbogentrikot zu "I just can't enough" von Depeche Mode, der große Triumph im radsportverrückten Belgien zementiert seinen ... mehr
Straßenrad-WM: Politt ohne

Straßenrad-WM: Politt ohne "Druck auf der Kette" - Alaphilippe Weltmeister

Löwen (dpa) - Abgekämpft suchte Kapitän Nils Politt nach Erklärungen für die nächste WM-Enttäuschung, für Routinier John Degenkolb endete der Traum von einer Medaille nach einem heftigen Sturz in der Krankenstation. Die deutschen Radprofis ... mehr

Straßenrad-Weltmeisterschaft - Schwerer Sturz: Degenkolb muss WM-Rennen aufgeben

Löwen (dpa) - Rad-Routinier John Degenkolb ist beim WM-Straßenrennen in Flandern nach einem Sturz vorzeitig ausgeschieden und vorsorglich auf die Krankenstation gebracht worden. Der 32-Jährige habe "Hautabschürfungen und Prellungen erlitten ... mehr

Weltmeisterschaft in Flandern: Die Goldkandidaten bei der Rad-WM

Löwen (dpa) - Zum 100. Jubiläum der Straßenrad-WM haben sich die Organisatoren des Weltverbandes UCI nicht umsonst die Region Flandern ausgesucht. Die radsportverrückten Belgier werden heute (ab 10.20 Uhr/Eurosport) in Scharen an die Straßen pilgern und darauf hoffen ... mehr

WM in Flandern: Trost für Lippert - Deutsche Rad-Frauen ohne WM-Erfolg

Löwen (dpa) - Vize-Europameisterin Liane Lippert wirkte völlig ausgelaugt. Geschwächt und kränklich war die 23 Jahre alte Radsportlerin beim Straßenrennen in Flandern vorzeitig ausstiegen, mit dem Traum von einer WM-Medaille klappte es nicht ... mehr

Straßenrad-WM - Dritte deutsche Medaille in Flandern: Riedmann holt Bronze

Löwen (dpa) - Juniorin Linda Riedmann hat dem Bund Deutscher Radfahrer (BDR) die dritte Medaille bei der Straßenrad-WM in Flandern beschert. Die 18-Jährige holte am Samstagvormittag im Straßenrennen der Juniorinnen Bronze und musste sich nach 75 Kilometern mit Start ... mehr

WM-Straßenrennen - Legende vs. Supertalent: Verbales Duell in Belgiens Radsport

Löwen (dpa) - Unmittelbar vor dem heißersehnten WM-Heimrennen ist in Belgiens Radsport eine Diskussion zwischen Legende Eddy Merckx und Supertalent Remco Evenepoel entbrannt. Der 76 Jahre alte Merckx hatte der Zeitung "Het Nieuwsblad" vor dem Straßenrennen am Sonntag ... mehr

WM-Straßenrennen: Rad-Frauen peilen WM-Überraschung in Flandern an

Löwen (dpa) - Die Bilder aus Tokio sind hängengeblieben: Annemiek van Vleuten fuhr über die Ziellinie und freute sich über den vermeintlich errungenen Olympiasieg für die dominanten Niederländerinnen. Doch die 38-Jährige jubelte zu früh, denn sie hatte vor lauter ... mehr

WM in Flandern: Norweger Hagenes Rad-Weltmeister der Junioren

Löwen (dpa) - Der norwegische Radsportler Per Strand Hagenes hat das WM-Straßenrennen der Junioren in Flandern gewonnen. Nach 121,4 Kilometern mit Start und Ziel in Löwen setzte sich der 18-Jährige nach einer Soloattacke in der finalen Phase des Rennens mit einem ... mehr

2025 in Ruanda: Weltverband bestätigt erste Straßenrad-WM in Afrika

Löwen (dpa) - Die Straßenrad-Weltmeisterschaften 2025 werden in Ruandas Hauptstadt Kigali stattfinden. Dies bestätigte der Weltverband UCI nach dem Kongress im belgischen Löwen via Twitter. Zuvor hatte bereits der nationale Landesverband Ruandas ... mehr

Radsport: Weltverband wählt Präsident Lappartient für zweite Amtszeit

Löwen (dpa) - Der Radsport-Weltverband UCI hat David Lappartient als Präsident für vier weitere Jahre bestätigt. Der Amtsinhaber wurde auf dem UCI-Kongress im WM-Ort Löwen in Belgien wiedergewählt. Seit September 2017 ist der 48 Jahre alte Franzose im Amt, zuvor ... mehr

Radsport - Greipel: Bei letztem Karriererennen keine Ambitionen

Münster (dpa) - Der deutsche Radsport-Sprinter André Greipel will es in seinem letzten Karriere-Rennen locker angehen lassen. In einem von seinem Team Israel Start-Up und einem Sponsor veröffentlichten Interview sagte der 39-Jährige: "Für das Rennen habe ich keine ... mehr

Straßenrad-WM - Im "Herz des Radsports": Deutschland will WM-Flaute beenden

Löwen (dpa) - Inmitten des belgischen Radsport-Wahnsinns will das deutsche Nationalteam seine nicht enden wollende WM-Flaute stoppen und erstmals seit Rudi Altig 1966 wieder einen Weltmeister im Profi-Radsport stellen. Hunderttausende ... mehr

Radsport: WM-Straßenrennen mit vielen Stars - Pogacar und Roglic dabei

Löwen (dpa) - Das WM-Straßenrennen der Radprofis findet am Sonntag (ab 10.20 Uhr/Eurosport) in Flandern mit dem slowenischen Spitzenduo Tadej Pogacar und Primoz Roglic statt. Tour-de-France-Sieger Pogacar und Zeitfahr-Olympiasieger Roglic, der auf das WM-Zeitfahren ... mehr

Radsport: WM-Straßenrennen mit Degenkolb und Schachmann

Löwen (dpa) - Routinier John Degenkolb und Klassikerspezialist Maximilian Schachmann werden beim WM-Straßenrennen am Sonntag (ab 10.20 Uhr/Eurosport) für Deutschland an den Start gehen. Dies verkündete der Sportliche Leiter Jens Zemke bei einer Pressekonferenz ... mehr

Radsport-WM: Deutsche Frauen vor Straßenrennen selbstbewusst

Löwen (dpa) - Die deutschen Frauen gehen selbstbewusst in das WM-Straßenrennen in Flandern an diesem Samstag (ab 12.15 Uhr/Eurosport). "Den nicht so starken Teams sind die Niederländerinnen überlegen mit ihren Fahrerinnen. Sie können mehr agieren ... mehr

Straßenrad-WM: Mann für "ganz großen Sieg"? - Politt erstmals WM-Kapitän

Löwen (dpa) - Ungläubiges Kopfschütteln, die Hände zu einem Herz geformt und dann der Gefühlsausbruch: Die überwältigenden Bilder von Nils Politt aus Nimes sind in der Radsport-Szene unvergessen. Geht es nach dem deutschen ... mehr

Nach Mixed-Sieg bei WM - Lachanfall bei Lisa Klein: "Tut Kinder kriegen auch so weh?"

Brügge (dpa) - Als Radsport-Routinier Tony Martin in der Interview-Zone mit ihrem Spruch konfrontiert wurde, bekam Lisa Klein sofort einen heftigen Lachanfall. Was war passiert? "Die letzten fünf Kilometer waren so hart, ich dachte, ich komme nicht ... mehr

dpa-Interview: Tony Martins Ideen nach seinem Rücktritt

Brügge (dpa) - Als Tony Martin im Auditorium von Brügge die letzte Frage beantwortet hatte, fingen die Journalisten an, für dessen Karriereleistung zu klatschen. Der achtmalige Straßenrad-Weltmeister und Goldgewinner im WM-Mixed 2021 wirkte etwas verlegen, bedankte ... mehr

Radsport - Voigt würdigt Weltmeister Martin: "Er war unzerstörbar"

Brügge (dpa) - Jens Voigt hat nach dem WM-Gold in seinem letzten Karriererennen Radprofi Tony Martin als den "dominierende Zeitfahrer seiner Generation" gewürdigt. "In jeder Mannschaft, in der er war, war er so wertvoll wie drei Fahrer. Er war stark ... mehr

Radsport: Traumabschied für Tony Martin - WM-Gold im Mixed-Zeitfahren

Brügge (dpa) - Im herrlichen Sonnenschein von Brügge strahlte Tony Martin voller Glück. Zufrieden und stolz strich sich der 36-Jährige immer wieder über sein Regenbogentrikot des Weltmeisters, das er sich jetzt mit in die Radsport-Rente nehmen darf. "Es ist ein Traum ... mehr

Bora-Manager: Teamchef Denk sorgt sich um Zukunft des deutschen Radsports

Knokke-Heist (dpa) - Manager Ralph Denk macht sich große Sorgen um die langfristige Zukunft des deutschen Radsports. "Ich glaube mit (Max) Schachmann, (Lennard) Kämna, (Emanuel) Buchmann, (Pascal) Ackermann und (Nils) Politt haben wir schon noch starke Rennfahrer ... mehr

Radsport-Routinier - Olympia-Silber und viele WM-Coups: Tony Martins Karriere

Brügge (dpa) - In seinem allerletzten Rennen vor der Radsport-Rente muss Tony Martin nur noch die Hälfte der 44,5 Kilometer bestreiten. Beim Zeitfahr-Mixed fahren auf dem Weg von Knokke-Heist nach Brügge am heutigen Mittwoch (ab 14.20 Uhr/Eurosport ... mehr

Straßenrad-Weltmeisterschaft - Bronze im Zeitfahren: Niedermaier holt erste WM-Medaille

Brügge (dpa) - Radsport-Juniorin Antonia Niedermaier hat dem Bund Deutscher Radfahrer (BDR) die erste Medaille bei den Weltmeisterschaften in Flandern beschert. Die 18-Jährige schaffte es im 19,4 Kilometer langen Einzelzeitfahren von Knokke-Heist ... mehr

Straßenrad-WM: "Vorbild" Martin will Karrierekrönung im Rad-Mixed

Brügge (dpa) - Geplagt von Stürzen und dem ewigen Stress als Radprofi hat sich Tony Martin diesen Tag so lange herbeigesehnt. Der 36-Jährige aus Cottbus setzt seiner glorreichen und erfolgreichen Karriere ein Ende - und zwar genau so, wie er sich das vorgestellt ... mehr

Bora-Profi: Radsport-Jahr 2021 für Lennard Kämna beendet

Brügge (dpa) - Radrennstall Bora-hansgrohe und Teamchef Ralph Denk haben die Saison 2021 für Lennard Kämna abgehakt. "Lennard ist zwar wieder gut ins Training eingegliedert, er wird in diesem Jahr aber keine Rennen mehr fahren. Ich bin aber optimistisch ... mehr

Straßenrad-WM: Blech für Tokio-Duo - Deutsche warten auf erste Medaille

Brügge (dpa) - Auf den letzten Metern ging Bahn-Olympiasiegerin Lisa Brennauer nochmal voller Entschlossenheit aus dem Sattel, doch für Deutschlands erste Medaille bei der Straßenrad-WM reichte es nicht. Das deutsche Team mit Brennauer und Lisa Klein ... mehr

Rad-WM in Flandern - "Werte wieder top": Schachmann kann bei WM-Rennen starten

Löwen (dpa) - Radprofi Maximilian Schachmann kann bei der Straßenrad-WM in Flandern für das deutsche Team an den Start gehen. "Er fühlt sich wieder top und die Testwerte sind sehr gut", sagte der Sportliche Leiter Jens Zemke am Montag der Deutschen Presse-Agentur ... mehr

WM in Flandern - Große Siege, große Sorgen: Radsport vor wegweisender Woche

Brügge (dpa) - Der eine weinte vor Wehmut, der andere vor Enttäuschung: Was die beiden Routiniers Tony Martin und John Degenkolb in Brügge und Frankfurt für Bilder produzierten, taugte ideal als Sinnbild für das deutsche Radsport-Jahr 2021. Es gab große Emotionen ... mehr

Rad-WM - Martin: Nach Karriereende "erstmals im Leben keine Pläne"

Brügge (dpa) - Tony Martin hat sich noch keine konkreten Gedanken über die Zukunft nach seiner Karriere als Radprofi gemacht. "Erstmals in meinem Leben habe ich keine Pläne. In diesem Moment fühlt sich das gut an", sagte der 36 Jahre alte Cottbuser dem Portal ... mehr

Radsport: Degenkolb hofft nach Klassiker auf wichtige Rolle bei WM

Frankfurt/Main (dpa) - Radsport-Routinier John Degenkolb hofft nach seinem zweiten Platz bei Eschborn-Frankfurt auch bei der Straßenrad-WM in Flandern auf eine wichtige Rolle. "Es steht noch einiges vor der Tür. Es war sehr viel Kritik im Raum, auch auf meine Person ... mehr

Eschborn-Frankfurt: Degenkolbs Tränen beim Radklassiker - Sieg für Philipsen

Frankfurt/Main (dpa) - Titelverteidiger Pascal Ackermann ging leer aus, Routinier John Degenkolb kamen nach Platz zwei beim Radklassiker direkt Tränen der Enttäuschung: Die deutschen Profis haben sich bei der 60. Ausgabe von Eschborn-Frankfurt dem Belgier Jasper ... mehr

Radsport: "Legende" Martin hört auf und verpasst Medaille

Brügge (dpa) - Der Radsport-Sonntag von Tony Martin begann mit einer großen Ankündigung - und endete ohne die erhoffte WM-Sensation. Nur wenige Stunden, nachdem er sein Karriereende nach den Titelkämpfen in Flandern erklärt hatte, verpasste der 36 Jahre alte Routinier ... mehr

Radsport - Eschborn-Frankfurt: Ackermann, Degenkolb, Außenseiter?

Frankfurt/Main (dpa) - Start in Eschborn, einmal über den Feldberg, viermal über den Mammolshainer Stich und zweimal über den Ruppertshainer Anstieg und dann ab nach Frankfurt: Beim Streckenprofil haben die Organisatoren von Eschborn-Frankfurt keine ... mehr

Flandern - Straßenrad-WM: Deutsche Sehnsucht und Belgiens Star

Löwen (dpa) - Die Straßenrad-WM feiert Geburtstag und hat sich zur 100. Ausgabe einen besonders traditionellen Ort ausgesucht: Flandern. Quer durch Belgien werden in den kommenden acht Tagen bis zum 26. September die Weltmeister auf der Straße gesucht. Den Auftakt macht ... mehr

Straßenrad-WM: Tony Martins "Traum" nach seinem schwerem Sturz

Brügge (dpa) - Gut zwei Monate nach seinem schweren Sturz bei der Tour de France greift Tony Martin wieder an. Der Rad-Routinier ist beim WM-Einzelzeitfahren zum Auftakt der Titelkämpfe in Flandern am Sonntag (ab 15.15 Uhr/Eurosport) einer der Mitfavoriten. Im Interview ... mehr

Radklassiker in Frankfurt - Erst Zoff, dann Siegesserie: Ackermanns Auf-und-ab-Jahr

Frankfurt/Main (dpa) - Für Deutschlands Topsprinter Pascal Ackermann war früh in diesem Jahr klar: Der große Traum, das ist das erstmalige Ticket zur Tour de France, wo er um Tagessiege und Ruhm kämpfen wollte. Wenn der 27 Jahre alte Pfälzer an diesem Sonntag ... mehr

Tour-Etappensieger: Nils Politt soll deutsches Rad-Team bei WM anführen

Löwen (dpa) - Tour-de-France-Etappensieger Nils Politt ist im deutschen Team als Kapitän für das WM-Straßenrennen in Belgien eingeplant. Dies sagte der Sportliche Leiter Jens Zemke der Deutschen Presse-Agentur. "Unsere Hoffnung liegt auf Nils Politt, dass er einen guten ... mehr

Eschborn-Frankfurt - Ackermann vor Rad-Klassiker: "Eines meiner Lieblingsrennen"

Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Topsprinter Pascal Ackermann blickt dem Radklassiker Eschborn-Frankfurt mit großer Zuversicht entgegen. "Ich bin gut in Form und das Rennen liegt mir, ich denke also in jedem Fall, dass ich einer der Favoriten bin", sagte der 27 Jahre ... mehr

Straßenrad-Weltmeisterschaft - Mit Ackermann, Martin und Schachmann: BDR nominiert WM-Team

Löwen (dpa) - Klassikerspezialist Maximilian Schachmann, Sprinter Pascal Ackermann und der ehemalige Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin führen das deutsche Aufgebot für die Straßenrad-WM in Belgien an. Dies teilte der Bund Deutscher Radfahrer ... mehr

76. Spanien-Rundfahrt - Klassiker, Tagessiege, Olympia: Schachmann Profi für alles

Burgos (dpa) - Maximilian Schachmann weiß schon, was ihn bei seiner ersten Vuelta erwartet. "Kurze Anstiege, steile Anstiege, viele Anstiege", beschrieb der 27 Jahre alte Radprofi, der bei seiner ersten Spanien-Rundfahrt mal wieder über drei Wochen ... mehr

Bora-hansgrohe - Teammanager Denk: Tour-Sieg als persönlicher Traum

Burgos (dpa) - Bora-hansgrohe-Teammanager Ralph Denk richtet die Planungen seines Rennstalls weiterhin auf die Tour de France als größtes Radrennen der Welt aus. "Mein persönlicher Traum ist weiterhin, eines Tages die Tour zu gewinnen. Dafür arbeitet das gesamte ... mehr

Radklassiker: Bei Eschborn-Frankfurt 16 Tour-de-France-Teams dabei

Frankfurt/Main (dpa) - Beim deutschen Straßenrad-Klassiker Eschborn-Frankfurt sind in diesem Jahr 16 Teams am Start, die im Juni und Juli bei der Tour de France dabei waren. Über dieses Teilnehmerfeld für den Renntag am 19. September informierten die Organisatoren ... mehr

Abschied von Bora-hansgrohe: Ex-Straßenrad-Weltmeister Sagan wechselt nach Frankreich

Frankfurt/Main (dpa) - Der dreimalige Straßenrad-Weltmeister Peter Sagan fährt ab dem Jahr 2022 für die französische Mannschaft TotalEnergies. Dies gaben der Rennstall und der 31 Jahre alte Slowake nach Öffnung des Wechselfensters bekannt. Sagan erhält bei der Equipe ... mehr

Vertrag bis 2027: Tour-de-France-Sieger Pogacar verlängert bei Team UAE

Frankfurt/Main (dpa) - Tour-de-France-Sieger Tadej Pogacar und sein UAE Team Emirates wollen langfristig zusammenarbeiten und haben den gemeinsamen Vertrag frühzeitig bis 2027 verlängert. Dies teilte der Rennstall mit. "Ich freue mich sehr, meine Zukunft diesem ... mehr

Rundfahrt: Thomas holt Gesamtsieg bei der Tour de Romandie

Fribourg (dpa) - Mit seinem ersten Rundfahrt-Sieg seit der Tour de France 2018 hat sich Geraint Thomas acht Wochen vor der Frankreich-Rundfahrt in Position gebracht. Der Waliser holte sich durch seinen dritten Platz im Einzelzeitfahren den Gesamtsieg der anspruchsvollen ... mehr

Radsport: Woods gewinnt Königsetappe der Tour de Romandie

Thyon (dpa) - Der kanadische Radprofi Michael Woods hat die Königsetappe der 74. Tour de Romandie in einem dramatischen Finale gewonnen. Bei der Bergankunft in Thyon führte der einstige Tour-Sieger Geraint Thomas bis 50 Meter vor dem Ziel, stürzte dann jedoch ... mehr

Frankreich-Rundfahrt: Tour de France findet ohne Dumoulin statt

Frankfurt/Main (dpa) - Der frühere Giro-Sieger und Weltklassefahrer Tom Dumoulin wird die Tour de France der Radprofis 2021 erwartungsgemäß verpassen. Der 30-Jährige ist nicht im achtköpfigen Aufgebot des Jumbo-Visma-Rennstalls um den Vorjahreszweiten Primoz Roglic ... mehr

Corona-positiv trotz Impfung: Pogacar-Team nicht beim Flèche Wallonne

Huy (dpa) - Tour-Sieger Tadej Pogacar und Titelverteidiger Marc Hirschi müssen aufgrund von positiven Corona-Tests in ihrem UAE-Team auf einen Start am Wallonischen Pfeil verzichten, teilte der Radrennstall kurz vor dem Start des belgischen Halbklassikers mit. Demnach ... mehr

Tour of the Alps - Experiment mit Extremsportler: Skibergsteiger wird Radprofi

Innsbruck (dpa) - Seine im Trainingslager auf Gran Canaria mühsam erkämpfte Radfahrer-Bräune ist Anton Palzer schon wieder los. "Leider. Ich hoffe, dass das bald wiederkommt. Dann sehe ich wenigstens aus wie ein Radfahrer", sagt der 28-Jährige und kann sich dabei ... mehr

Radsport: Schachmann glänzt als Dritter beim Amstel Gold Race

Berg en Terblijt (dpa) - Maximilian Schachmann schüttelte völlig ausgepumpt und ungläubig den Kopf. Beim dramatischen Finale des 55. Amstel Gold Race war der 27 Jahre alte Radprofi einem Sieg bei einem der Ardennen-Klassiker so nah wie noch nie, am Ende als Dritter ... mehr

4. Etappe: Buchmann Tages-Fünfter bei Baskenland-Rundfahrt

Hondarribia (dpa) - Radprofi Emanuel Buchmann hat auf der vierten Etappe der Baskenland-Rundfahrt seinen ersten Saisonsieg knapp verpasst. Der 28-jährige Ravensburger vom Team Bora-hansgrohe wurde im Sprint einer sechsköpfigen Ausreißergruppe Fünfter. Den Tagessieg ... mehr
 
1


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: