Sie sind hier: Home > Themen >

UCI World Tour

Thema

UCI World Tour

Frankreichs Hoffnungsträger: Pinot will 2021 auf einen Tour-Start verzichten

Frankreichs Hoffnungsträger: Pinot will 2021 auf einen Tour-Start verzichten

Paris (dpa) - Die französische Tour-de-France-Hoffnung Thibaut Pinot will in diesem Jahr auf einen Start beim wichtigsten Radrennen der Welt verzichten. Dies bekräftigte der 30-Jährige bei der Online-Teampräsentation seines Rennstalls Groupama-FDJ. Er wolle ... mehr
Radunfall mit Auto: Bora-Kapitän Kelderman mit Rückenwirbelfraktur

Radunfall mit Auto: Bora-Kapitän Kelderman mit Rückenwirbelfraktur

Frankfurt/Main (dpa) - Mehrere Fahrer des deutschen Rad-Rennstalls Bora-hansgrohe haben sich bei einem Trainingsunfall mit einem Auto Verletzungen zugezogen. Dabei erwischte es nach Teamangaben neben den beiden deutschen Profis Rüdiger Selig (31) und Andreas Schillinger ... mehr
Italien statt Frankreich - Alleiniger Giro-Kapitän: Erstaunliche Rochade um Buchmann

Italien statt Frankreich - Alleiniger Giro-Kapitän: Erstaunliche Rochade um Buchmann

Riva del Garda (dpa) - Am auch im Januar herrlich sonnigen Gardasee kann sich Emanuel Buchmann schon mal für sein Jahreshighlight 2021 warmstrampeln.  Statt den nächsten Angriff auf das begehrte Gelbe Trikot bei der Tour de France starten zu können, ist Buchmann ... mehr
Corona-Pandemie: Radprofi Schachmann will keinen Impf-Vorrang für Sportler

Corona-Pandemie: Radprofi Schachmann will keinen Impf-Vorrang für Sportler

Riva del Garda (dpa) - Der deutsche Radprofi Maximilian Schachmann hält nichts davon, Sportler mit Blick auf die Olympischen Spiele bei den Corona-Impfungen zu bevorzugen. "Wenn man sich im Zusammenhang mit Corona allein die Statistik der Toten anguckt, zeigt ... mehr
Bora-hansgrohe-Profi - Radstar Sagan: Im Zweifel Tour statt Olympia

Bora-hansgrohe-Profi - Radstar Sagan: Im Zweifel Tour statt Olympia

Riva del Garda (dpa) - Der dreimalige Straßenrad-Weltmeister Peter Sagan würde sich im Zweifel eher für einen Start bei der Tour de France als im Straßenrennen bei Olympia entscheiden. Dies sagte der 30 Jahre alte Slowake in einer digitalen Medienrunde seines Rennstalls ... mehr

Giro als Saisonziel: Buchmann 2021 nicht bei der Tour - Ackermann auf Longlist

Riva del Garda (dpa) - Die Tour de France der Radprofis wird 2021 höchstwahrscheinlich ohne den deutschen Hoffnungsträger Emanuel Buchmann stattfinden. Der 28-Jährige peilt in diesem Jahr sein Debüt beim Giro d'Italia statt den nächsten Anlauf ... mehr

Coronavirus-Pandemie: Team UAE Emirates um Tour-Sieger Tadej Pogacar geimpft

Abu Dhabi (dpa) - Tour-de-France-Sieger Tadej Pogacar und sein Team UAE Emirates haben sich gegen das Coronavirus impfen lassen. Den Impfvorgang für 27 Radprofis und 32 weitere Teammitglieder in Abu Dhabi machte der Rennstall am 8. Januar öffentlich. Teamchef Mauro ... mehr

Radsport-Transfermarkt: Bora-hansgrohe verpflichtet Skibergsteiger Palzer

Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Rad-Rennstall Bora-hansgrohe hat seine Kaderplanung für das Rennjahr 2021 mit einem ungewöhnlichen Transfer beendet. Der Skibergsteiger und Bergläufer Anton Palzer soll im nächsten Jahr für das Team aus dem oberbayerischen Raubling ... mehr

Radsport: Team Sunweb geht ab 2021 als Team DMS an den Start

Frankfurt/Main (dpa) - Der Radsport-Rennstall Team Sunweb wird im nächsten Jahr unter einem neuen Namen und mit neuen Teamfarben an den Start gehen. Aufgrund einer "führenden strategischen Partnerschaft" mit dem Chemiekonzern Royal DSM wird der Rennstall ... mehr

Überflieger auf dem Rad - Zabel zu Pogacar und Co.: Hätte schnell "den Spaß verloren"

Frankfurt/Main (dpa) - Radprofi Rick Zabel glaubt nicht, dass die junge Generation um Tour-de-France-Sieger Tadej Pogacar und Supertalent  Remco Evenepoel eine ganze Karriere mit der derzeitigen Energie abspulen kann. "Wenn man jeden Tag so für den Sport ... mehr

Mehr Zeit im Kraftraum - Radstar Ackermann: "Athletisch bin ich eine Flasche"

Frankfurt/Main (dpa) - Radprofi Pascal Ackermann sieht trotz seiner riesigen Sprintqualitäten Defizite bei sich selbst. "Athletisch bin ich eine Flasche", sagte der 26 Jahre alte Pfälzer dem SWR. Sein klares Ziel sei es demnach, "im Kraftraum wieder stärker zu werden ... mehr

Radsport-Talent - Kämna: Sehe mich als Mann für Etappensiege und Tagesrennen

Frankfurt/Main (dpa) - Das deutsche Radsport-Talent Lennard Kämna geht nicht davon aus, schon in naher Zukunft bei den großen Rundfahrten wie der Tour de France auf eine gute Endplatzierung zu fahren. "Ich fühle mich in der Rolle, die ich derzeit im Team Bora-hansgrohe ... mehr

Kurz vor Bahnrad-EM: Zeitfahr-Weltmeister Ganna positiv auf Coronavirus getestet

Frankfurt/Main (dpa) - Zeitfahr-Weltmeister Filippo Ganna ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Dies teilte der italienische  Radsportverband wenige Tage vor der Bahnrad-EM in Plowdiw in Bulgarien (11. bis 15. November) mit.  Ganna, der in diesem ... mehr

Ex-Giro- und Vuelta-Sieger: Radprofi Quintana beendet Saison wegen Knieverletzung

Bogota (dpa) - Der kolumbianische Spitzenfahrer Nairo Quintana beendet vorzeitig seine Radsport-Saison. Das sagte der 30-Jährige in einem Video, das in kolumbianischen Medien verbreitet wurde. Der frühere Giro- und Vuelta-Sieger muss sich nach dem Bruch der linken ... mehr

75. Spanien-Rundfahrt: Vuelta ohne Buchmann - Titelverteidiger Roglic dabei

Madrid (dpa) - Die 75. Vuelta a España der Radprofis findet ohne den deutschen Gesamtklassement-Fahrer Emanuel Buchmann statt. Dies geht aus den Startlisten hervor, die die Veranstalter der Spanien-Rundfahrt veröffentlichten. Der deutsche Rennstall Bora-hansgrohe bietet ... mehr

Eintagsrennen in Flandern: Pascal Ackermann verliert beim Scheldeprijs Podestplatz

Schoten (dpa) - Der deutsche Radprofi Pascal Ackermann hat beim 108. Scheldeprijs nach einer Juryentscheidung seinen zweiten Platz verloren. Auf den 174 Kilometern mit Start- und Ziel im belgischen Schoten war der 26 Jahre alte Fahrer vom deutschen Team Bora-hansgrohe ... mehr

Sprinter - Von wegen Karriereende: Cavendish will doch weitermachen

Schoten (dpa) - Radprofi Mark Cavendish will seine Karriere nun doch fortsetzen. Das sagte der 35 Jahre alte Sprinter aus Großbritannien im Rahmen des Eintagesrennens Scheldeprijs in Belgien. "Ich habe keine Lust aufzuhören. Ich möchte nicht aufhören. Ich liebe diesen ... mehr

Enges Rennen: Guerreiro gewinnt neunte Etappe beim Giro d'Italia

Roccaraso (dpa) - Beim 103. Giro d'Italia ist die Spitze nach der Bergankunft auf der verregneten neunten Etappe enger zusammengerückt. Der Gesamterste João Almeida verlor am Sonntag nach 208 Kilometern von San Salvo nach Roccaraso beim Ausreißer-Sieg seines ... mehr

Giro d'Italia: Dowsett beschert Israel-Team ersten großen Sieg im Radsport

Vieste (dpa) - André Greipels Teamkollege Alex Dowsett hat dem Radprofi-Rennstall Israel Start-Up Nation den ersten großen Sieg im Profiradsport beschert. Der Brite gewann die achte Etappe des 103. Giro d'Italia über 200 Kilometer von Giovinazzo nach Vieste ... mehr

Giro d'Italia: Radprofi Yates mit Coronavirus infiziert

Vieste (dpa) - Der britische Radprofi Simon Yates hat nach einem positiven Corona-Test den 103. Giro d'Italia vor der achten Etappe aufgeben müssen. Dies teilte der Rennstall des 28-Jährigen, Mitchelton-Scott, mit. "Alle anderen Fahrer und Teammitglieder hatten negative ... mehr

Radsport - 103. Giro d'Italia: Sagan Zweiter auf siebter Etappe

Brindisi (dpa) - Radprofi Peter Sagan hat den Sieg auf der siebten Etappe des 103. Giro d'Italia knapp verpasst. Der Ex-Weltmeister vom deutschen Team Bora-hansgrohe musste sich im Massensprint nur dem Franzosen Arnaud Démare geschlagen geben, der bereits seinen dritten ... mehr

Italien-Rundfahrt: Radprofi Démare gewinnt sechste Giro-Etappe

Matera (dpa) - Der französische Straßenrad-Meister Arnaud Démare hat die sechste Etappe des 103. Giro d'Italia gewonnen. Der 29-Jährige vom Team Groupama-FDJ setzte sich nach 188 Kilometern von Castrovillari nach Matera im Sprint souverän vor dem Australier Michael ... mehr

Italien-Rundfahrt: 2. Giro-Etappensieg für Ganna - Almeida weiter in Rosa

Camigliatello Silano (dpa) - Zeitfahr-Weltmeister Filippo Ganna hat bereits seinen zweiten Etappensieg beim 103. Giro d'Italia gefeiert. Der Italiener holte sich nach 225 Kilometern von Mileto nach Camigliatello Silano im Alleingang ... mehr

Giro d'Italia: Hubschrauber wirbelt Gitter in die Luft - Radprofi verletzt

Villafranca Tirrena (dpa) - Ein zu tief fliegender Helikopter hat offensichtlich nach der vierten Etappe des Giro d'Italia ein Absperrgitter in die Luft gewirbelt und damit insbesondere bei Radprofi Luca Wackermann für schwere Verletzungen gesorgt. Der Italiener erlitt ... mehr

Italien-Rundfahrt: Sagan hauchdünn geschlagen - Démare gewinnt 4. Giro-Etappe

Villafranca Tirrena(dpa) - Die Leidenszeit von Ex-Weltmeister Peter Sagan geht auch beim Giro d'Italia weiter. Der Radstar vom deutschen Bora-hansgrohe-Team verpasste am Dienstag um wenige Zentimeter den Sieg auf der 4. Etappe und wartet damit weiter auf seinen ersten ... mehr

Topfavorit gibt auf - Beckenbruch nach Sturz: Thomas steigt beim Giro aus

Catania (dpa) - Radprofi Geraint Thomas hat beim 103. Giro d'Italia wegen der Folgen eines schweren Sturzes bereits vor der vierten Etappe aufgegeben. Der 34 Jahre alte Topfavorit aus Wales werde zum 140 Kilometer langen Tagesabschnitt zwischen Catania und Villafranca ... mehr

Italien-Rundfahrt: Thomas nach Sturz ohne Chance auf Giro-Sieg

Ätna (dpa) - Topfavorit Geraint Thomas hat nach einem Sturz auf der ersten Bergetappe des 103. Giro d'Italia bereits alle Chancen auf den Gesamtsieg eingebüßt. Der Tour-de-France-Sieger von 2018 verlor auf der dritten Etappe über 150 Kilometer von Enna zum Ätna hinauf ... mehr

Roglic siegt beim Klassiker - Frustabbau beim Tour-Zweiten: "War auf meiner Wunschliste"

Lüttich (dpa) - Die schwere Enttäuschung als Geschlagener bei der Tour de France hat Primoz Roglic in einen großen Sieg beim Klassiker Lüttich-Bastogne-Lüttich umgemünzt. "Es war das erste Mal, dass ich das älteste Rennen bestritten habe. Es war auf meiner Wunschliste ... mehr

Rad-Klassiker: Roglic siegt bei Lüttich-Bastogne-Lüttich

Lüttich (dpa) - Der Tour-de-France-Zweite Primoz Roglic hat den Ardennen-Klassiker Lüttich-Bastogne-Lüttich gewonnen.  Der 30 Jahre alte Slowene siegte nach 257 Kilometern und elf knackigen Anstiegen in 6:32 Stunden und lag damit vor Marc Hirschi (Schweiz ... mehr

Italien-Rundfahrt: Ulissi gewinnt zweite Giro-Etappe

Agrigent (dpa) - Der Italiener Diego Ulissi hat die zweite Etappe des 103. Giro d'Italia auf Sizilien gewonnen und damit für ein perfektes Wochenende der Gastgeber gesorgt. Nach 149 weitgehend flachen Kilometern setzte sich der 31-Jährige beim Bergsprint in Agrigent ... mehr

1. Etappe: Zeitfahr-Weltmeister Ganna gewinnt Giro-Auftakt

Palermo (dpa) - Der italienische Zeitfahr-Weltmeister Filippo Ganna hat erwartungsgemäß den Auftakt des Giro d'Italia auf Sizilien gewonnen. Beim 15,1 Kilometer langen Zeitfahren von Monreale nach Palermo war der 24-Jährige nicht zu schlagen, er distanzierte die gesamte ... mehr

Italien-Rundfahrt: Giro-Start mit flachem Zeitfahren - Martin gegen Weltelite

Palermo (dpa) - 15,1 flache Kilometer alleine im Kampf gegen die Uhr, dann steht der erste Träger des Rosa Trikots fest. In Sizilien beginnt am heutigen Samstag (13.15 Uhr/Eurosport 2) der Giro d'Italia. Wegen der Corona-Pandemie startet ... mehr

US-Radprofi: Trek-Segafredo suspendiert Trump-Unterstützter Simmons

Frankfurt/Main (dpa) - Der Radrennstall Trek-Segafredo hat seinen US-Fahrer Quinn Simmons wegen "spaltender, brandgefährlicher und schädlicher" Äußerungen bis auf Weiteres suspendiert.  "Trek-Segafredo ist eine Organisation, die Inklusivität schätzt und sich für einen ... mehr

UCI World Tour: Zum zweiten Mal Vater - Tony Martins "Radsport-Rentnerleben"

Palermo (dpa) - Was Tony Martin ganz salopp als "Rentnerleben" bezeichnet, wäre für die meisten Menschen die absolute Qual. Der Radsport-Routinier hat gerade erst 3484 Kilometer bei der Tour de France absolviert und schickt sich ab dem 3. Oktober (13.10 Uhr/Eurosport ... mehr

Weltmeister - Alaphilippe: Bin gleichzeitig Schauspieler und Zuschauer

Imola (dpa) - Straßenrad-Weltmeister Julian Alaphilippe vergleicht seine oft spektakulären Wettbewerbe mit der Inszenierung von Filmen. Dies sagte der 28-Jährige der französischen Sport-Zeitung "L'Equipe". "Tatsächlich bin ich gleichzeitig Schauspieler und Zuschauer ... mehr

Frage & Antwort: Wie geht es mit dem deutschen Radsport nach der WM weiter?

Imola (dpa) - Mit Dreck auf der Stirn und Schweiß im Gesicht lieferte Simon Geschke die passende Zusammenfassung der Tage von Imola. "Wenn man so knapp dran ist, will man natürlich schon vorn sein." Knapp dran waren die deutschen Straßenrad-Asse in der Emilia Romagna ... mehr

Straßenrad-WM - Deutschen fehlen in Imola Nuancen: Gute Leistung, kein Lohn

Imola (dpa) - In die allgemeine Zufriedenheit des deutschen Radsport-Teams mischte sich doch auch ein Stück Frust. Zwar hatte der deutsche Kapitän Maximilian Schachmann mit Rang neun beim WM-Rennen von Imola ein starkes Resultat eingefahren, doch hatte ... mehr

Straßenrad-Weltmeister - Alaphilippe: Während der Tour schon auf WM fokussiert

Imola (dpa) - Straßenrad-Weltmeister Julian Alaphilippe hat seinen Coup von Imola schon während der Tour de France fest ins Visier genommen. Dies sagte der mit Regenbogentrikot und Goldmedaille dekorierte Franzose auf dem Siegerpodest. "Ich habe mich bei der Tour schon ... mehr

WM in Imola: Alaphilippe wird Straßenrad-Weltmeister - Schachmann Neunter

Imola (dpa) - Maximilian Schachmann wischte sich nach dem schwersten Rennen seiner Laufbahn Dreck und Schweiß aus dem Gesicht, dann haderte er mit dem Ausgang. "Ich ärgere mich, dass mir am Berg vielleicht zehn Meter gefehlt haben", sagte Schachmann nach der brutalen ... mehr

Früherer Tour-Sieger - Lemond über Lance Armstrong: "Kein guter Mensch"

Imola (dpa) - Der dreimalige Tour-de-France-Sieger Greg Lemond hat seinen amerikanischen Landsmann Lance Armstrong und dessen Verhalten als Radprofi scharf kritisiert. "Er hat seine Tour-Siege nicht nur verloren, weil er Dopingmittel genommen hat, sondern auch aufgrund ... mehr

WM in Imola - Über 250 Kilometer Qual: Neuer Rad-Weltmeister gesucht

Imola (dpa) - 258,2 anspruchsvolle Kilometer, 18 knackige Anstiege, nur ein Weltmeister: Bei der Straßenrad-WM im italienischen Imola steht (10.00 Uhr/Eurosport 2/ZDF) das Königsrennen an. Wer folgt auf den Dänen Mads Pedersen, der sich im Vorjahr im britischen ... mehr

WM in Imola: Niederländerinnen im Straßenradrennen zu stark

Imola (dpa) - Mutiger Ausreißversuch, keine Belohnung: Lisa Brennauer und die deutschen Frauen sind beim WM-Straßenrennen im italienischen Imola leer ausgegangen. Zwar schaffte es die 32 Jahre alte Brennauer früh in eine Fluchtgruppe ... mehr

Sloweniens Power-Duo: Radstars Pogacar und Roglic wollen nächsten Triumph

Imola (dpa) - Nach dem bemerkenswerten Doppelerfolg bei der Tour de France wollen die slowenischen Radstars Tadej Pogacar und Primoz Roglic den nächsten großen Triumph für ihr Land einfahren. Der 22 Jahre alte Tour-Sieger und der 30 Jahre alte Ex-Skispringer treten ... mehr

Straßenrad-WM in Imola: UCI-Präsident "mehr als glücklich" über WM-Austragung

Imola (dpa) - Präsident David Lappartient ist glücklich und erleichtert, dass der Radsport-Weltverband UCI im Jahr 2020 überhaupt eine Weltmeisterschaft austragen konnte. "Wir können stolz sein, was wir als Kollektiv gerade im Radsport schaffen. Wir sind wahrscheinlich ... mehr

Straßenrad-WM in Imola: Rad-Kampf gegen die Niederlande - Champion van Vleuten dabei

Imola (dpa) - Die Titelverteidigerin ist natürlich dabei. Auch von einem gebrochenen Handgelenk lässt sich Annemiek van Vleuten beim WM-Straßenrennen (12.45 Uhr/ZDF/Eurosport) in Imola nicht aufhalten. Und sobald die 37 Jahre alte Niederländerin am Start steht ... mehr

Straßenrad-WM in Imola - Rad-Kapitän Schachmann: WM-Start ist "eine Art Experiment"

Imola (dpa) - Der deutsche Radsport-Hoffnungsträger Maximilian Schachmann sieht seinen Start im WM-Straßenrennen von Imola als lohnenswerten Versuch an. "Es ist, wie es ist. Der Rennkalender ist sehr eng geworden. Es ist eine Art Experiment, eine Woche nach einer ... mehr

Straßenrad-Weltmeisterschaft: BDR-Team droht medaillenlose WM - Ganna auf Zeitfahr-Thron

Imola (dpa) - Jetzt hilft nur noch eine Überraschung in den beiden Straßenrennen. Dem deutschen Radsport-Team droht in Imola trotz ordentlicher Einzelergebnisse die erste medaillenlose WM seit der Wiedervereinigung. Beim Zeitfahr-Triumph von Lokalmatador Filippo Ganna ... mehr

Straßenrad-WM - Helfer, Sprinter, Kletterer: "Alleskönner" van Aert Favorit

Imola (dpa) - In den üblichen Radsport-Teams existiert eine strikte Rollenverteilung. Es gibt die Helfer, die Sprinter, die Bergfahrer oder die Zeitfahr-Spezialisten. Diese Gesetze hat der Belgier Wout van Aert inzwischen komplett außer Kraft gesetzt ... mehr

Radsport: Tour-Dritter Richie Porte wechselt 2021 zu Ineos

Imola (dpa) - Der britische Rad-Rennstall Ineos Grenadiers wird sein Team nach der deutlichen Niederlage bei der Tour de France noch einmal verstärken. Zum Jahr 2021 kommt unter anderem der Tour-Dritte Richie Porte zu den Briten, wie der Rennstall bekanntgab ... mehr

Straßenrad-WM: Gestürzte Dygert operiert - Risswunde im linken Bein

Imola (dpa) - Die beim WM-Einzelzeitfahren im italienischen Imola schwer gestürzte Titelverteidigerin Chloé Dygert ist in der Nacht in einem Krankenhaus in Bologna operiert wurden. "Sie ruht sich nun aus und wir denken, dass sie vollständig regeneriert", teilte ... mehr

Straßenrad-WM in Imola - Kein "Panzerwagen", kein Pogacar: WM-Zeitfahren völlig offen

Imola (dpa) - Immerhin nicht gegen Überflieger Tadej Pogacar! Die Radsport-Elite atmet vor dem Kampf gegen die Uhr erleichtert durch, weil der neue Tour-de-France-Sieger und Zeitfahr-Dominator ab 14.25 Uhr (Eurosport/ZDF Livestream) in Imola nicht an den Start ... mehr

Radsport: Das muss man zur Straßenrad-WM in Imola wissen

Imola (dpa) - Die Coronavirus-Pandemie hat den kompletten Kalender der Radsport-Profis durcheinandergewirbelt. Tour de France, Vuelta und Giro d'Italia haben neue Termine bekommen, zahlreiche Frühjahrsklassiker werden 2020 zu Herbstrennen ... mehr

Straßenrad-WM in Imola - Deutsches Rad-Team: Top-10-Platzierung als Ziel

Imola (dpa) - Die deutschen Frauen hoffen bei der Straßenrad-WM im italienischen Imola auf einen Auftaktcoup beim Einzelzeitfahren. "Ich denke, dass wir eigentlich beide gute Karten haben. Ich hoffe, dass wir beide einen Platz unter den Top 10 ergattern ... mehr

Ex-Radweltmeister - Bora-Teamchef Denk zu Sagan: Immer "Platz im Tour-Team"

Raubling (dpa) - Der dreimalige Straßenrad-Weltmeister Peter Sagan hat beim deutschen Radrennstall Bora-hansgrohe eine Teilnahmegarantie für die Tour de France - auch wenn sich seine Rolle in den nächsten Jahren ändern könnte. Dies sagte Teamchef Ralph Denk der "Sport ... mehr

Bund Deutscher Radfahrer: Das deutsche WM-Aufgebot für die Straßenrad-WM 2020

Imola (dpa) - Gerade einmal vier Tage nach dem Ende der Tour de France beginnt in diesem Jahr die Straßenrad-WM. Auf der Rennstrecke im italienischen Imola stehen mit den beiden Zeitfahren (Frauen und Männer) sowie den beiden Straßenrennen (Frauen ... mehr
 
1


shopping-portal