Sie sind hier: Home > Themen >

Ürümqi

Thema

Ürümqi

VW verteidigt Engagement in chinesischer Provinz Xinjiang

VW verteidigt Engagement in chinesischer Provinz Xinjiang

Der VW-Konzern hat erneut seine Geschäfte in der chinesischen Provinz Xinjiang verteidigt - trotz der Berichte über Menschenrechtsverstöße. "Wir stehen zu unserem Engagement in China, auch in Xinjang", sagte Konzernchef Herbert Diess der "Frankfurter Allgemeinen ... mehr
VW hält an Werk in chinesischer Provinz Xinjiang fest

VW hält an Werk in chinesischer Provinz Xinjiang fest

Volkswagen hält trotz Berichten über Menschenrechtsverstöße in der chinesischen Provinz Xinjiang an seinem Werk in der Hauptstadt Ürümqi fest. Der Autokonzern habe erklärt, "dass er aufgrund der Annahme eines weiteren Wirtschaftswachstums im Westen Chinas ... mehr
Menschenrechte: Grüne fordern Aufklärung im VW-Werk Urumqi

Menschenrechte: Grüne fordern Aufklärung im VW-Werk Urumqi

Die Grünen im Landtag fordern Aufklärung von der Niedersächsischen Regierung, wie das Land als VW-Miteigner zu Berichten über Menschenrechtsverstöße in der chinesischen Provinz Xinjiang steht. Der Autobauer betreibt ein Werk in Urumqi, der Hauptstadt ... mehr
China: Das passiert in den geheimen Umerziehungslagern für Muslime

China: Das passiert in den geheimen Umerziehungslagern für Muslime

Peking geht mit harter Hand gegen das Turkvolk der Uiguren vor. In Lagern soll die muslimische Minderheit zu braven Staatsbürgern erzogen werden. Was nach außen dringt, ist schockierend. Fast unbemerkt von der Weltöffentlichkeit treibt China im Westen des Landes ... mehr
Menschenrechtskritik: VW verteidigt Engagement in Xinjiang

Menschenrechtskritik: VW verteidigt Engagement in Xinjiang

Volkswagen hat sein Engagement in der chinesischen Region Xinjiang verteidigt, die im Fokus von Kritik wegen Verstößen gegen Menschenrechte steht. Zu Vorwürfen über die Verfolgung und Diskriminierung der Minderheit der Uiguren sagte der China-Chef Stephan ... mehr

VW will bei E-Autos in China aufholen - Premiere des ID.6

Nach einem langsamen Start bei der Elektromobilität in China will Volkswagen mit neuen Modellen kräftig aufholen. In zwei bis drei Jahren wolle die Kernmarke auf dem größten Automarkt der Welt bei alternativen Antrieben einen ähnlich hohen Marktanteil haben wie heute ... mehr

VW-"Sozialcharta" soll Menschenrechtsstandards sichern

Verbindliche interne Regeln sollen die Einhaltung von Menschenrechten im globalen Werksnetz des Volkswagen-Konzerns und in allen Geschäftskontakten mit Zulieferern absichern. Der weltgrößte Autohersteller führte eine Neufassung seiner "Sozialcharta" ein, die sich unter ... mehr

Erneuter Corona-Ausbruch in China – höchste Alarmstufe ausgerufen

Die chinesische Regierung erklärte das Coronavirus im eigenen Land  für besiegt, aber Experten zweifelten an dieser Darstellung. Nun muss eine Provinz in China die höchste Alarmstufe ausrufen.  Die Behörden in der westchinesischen Region Xinjiang haben nach einem ... mehr

Trotz Vorsichtsmaßnahmen: Corona-Fälle in China steigen wieder

Peking (dpa) - Trotz strenger Vorsichtsmaßnahmen erlebt China die höchste Zahl neuer täglicher Infektionen seit drei Monaten. Obwohl die Volksrepublik das Virus weitestgehend im Griff hat, meldet die Gesundheitskommission heute in Peking ... mehr

Coronavirus: Sorge um deutsche Wirtschaft – Dax verliert dramatisch

Die Ausbreitung des Coronavirus hat immer drastischere Folgen, nun fallen die Börsenkurse weiter. So auch der deutsche Leitindex Dax, der eine wichtige Schwelle unterschritten hat. Alle Infos im Newsblog. In Deutschland gibt es weitere Coronavirus ... mehr
 


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: