• Home
  • Themen
  • Ukraine


Ukraine

Ukraine

AfD-Parteitag endet mit "Trauma"

Der Thüringer Rechtsaußen Björn Höcke bringt einen Antrag auf dem Parteitag ein – der spaltet die Delegierten. Die neue Doppelspitze werde bereits einen Tag nach ihrer Wahl "demontiert", so ein Abgeordneter. 

Tino Chrupalla auf der Bühne mit den Ländervorsitzenden: Zu einigen Diskussionen kam es nicht mehr.
  • Annika Leister
Von Annika Leister, Riesa

Wegen Russlands Krieg gegen die Ukraine haben sich die internationalen Autobauer aus dem Land zurückgezogen. Auf dem Weg in die automobile Zukunft steuert das Land nun zurück in die Vergangenheit.

Immer noch in Fahrt: Wolga-Modele wie der GAZ-24 verrichten vor allem in Russland und seinen früheren Gebieten (oben: Kirgisistan) ihren Dienst.

Bald schon sollen zur Unterstützung der Ukraine Deutschlands modernste Geschütze im Krieg aufgefahren werden. Ein Video zeigt, was die Panzerhaubitze 2000 gegen Putins Armee ausrichten könnte.

  • Sophie Loelke
  • Adrian Roeger
Von Sophie Loelke, Adrian Röger

Am Berliner Hauptbahnhof suchen immer noch täglich mehrere tausend Menschen aus der Ukraine Schutz in der Willkommenshalle. Nach anfänglichem Tatendrang fehlt es jetzt an ehrenamtlichen Helfern. Die Stadtmission bittet deshalb um Unterstützung.

imago images 160658364

Bildung, medizinische Versorgung, Freizügigkeit: Tausenden in Deutschland werden diese Grundrechte verwehrt. Denn kein Staat erkennt sie als Angehörige an.

Menschen am Hauptbahnhof Düsseldorf: Tausende in Deutschland gelten als staatenlos.
  • Marianne Max
Von Marianne Max

Die Frau des ukrainischen Präsidenten gilt als Ziel Nummer zwei des russischen Angriffs – gleich nach Selenskyj selbst. Nun gibt Olena Selenska in einem Interview tiefe Einblicke.

Wolodymyr Selenskyj und Olena Selenska im Juli 2019: "Ich konnte nicht glauben, dass es passieren würde. Ich hatte nicht einmal meinen Pass parat."

Deutschland unterstützt die Ukraine im Krieg gegen Russland unter anderem mit dem "modernsten Artilleriegeschütz der Welt". So bezeichnet die Bundeswehr selbst die Panzerhaubitze 2000. 

Eine Panzerhaubitze 2000, kurz PzH 2000 der Bundeswehr. Die Waffe könnte den ukrainischen Truppen im Krieg gegen Russland helfen.
Symbolbild für ein Video

Auf Corona und Krieg folgt wohl eine heftige Wirtschaftskrise. Die Vorboten einer Rezession sind bereits zu sehen.

Bankkunden in Berlin warten vor einer Filiale (Archivbild): Ersparnisse verlieren rasant an Wert.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Hannover wird zum Retter-Hotspot: Die größte Messe für Feuerwehr und Rettungswesen startet. Thema wird unter anderem der Krieg in der Ukraine sein. Doch auch einen schweißtreibenden Wettbewerb soll es geben.

Feuerwehrleute der Feuerwehr Hannover führen im Chemikalienschutzanzug eine ABC-Gefahrenabwehr Übung durch: Die Interschutz ist eine der wichtigsten Messen der Branche.

Nächste Volte im Streit um den Eurovision Song Contest: Nun spricht sich ausgerechnet der britische Premierminister Boris Johnson für die Ukraine als Austragungsort aus. Dabei soll doch sein Land in die Bresche springen.

Kalush Orchestra: Sie sind die ESC-Gewinner 2022.

Vor der Parlamentswahl muss Präsident Macron um die absolute Mehrheit bangen. Zwar wird sein Mitte-Lager wohl stärkste Kraft bleiben. Doch er könnte die Macht teilen müssen. Für ihn wäre das eine Katastrophe.

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron: Er muss um die absolute Mehrheit bangen.

Nach Monaten des Abtauchens traut sich Angela Merkel aus der Deckung: erst ein Gespräch im Theater, jetzt ein langes Interview. Es geht um ihren schwindenden Einfluss auf Kremlchef Putin – und ihr Leben als "freier" Privatmensch. 

Ehemalige Kanzlerin Angela Merkel (Archiv): Hat Putin bis zu ihrem Ausscheiden aus dem Amt gewartet?

Der Bund muss sparen – und die Koalition streitet darüber, wo genau. Der Konflikt verdeutlicht ein Problem, das der Ampel noch zu schaffen machen wird: Die Parteien haben ein fundamental anderes Verständnis vom Staat. 

Robert Habeck, Olaf Scholz und Christian Lindner: Vizekanzler, Kanzler und Finanzminister müssen plötzlich über ganz Grundsätzliches diskutieren. Bisher funktioniert das nicht so gut.
  • Johannes Bebermeier
  • Tim Kummert
Von Johannes Bebermeier, Tim Kummert

"Untragbar, tief frustrierend": Der Grünen-Chef zeigt seinen Ärger über Probleme bei den Waffenlieferungen an die Ukraine. Im Interview spricht Omid Nouripour auch über neue Entlastungen – und die nächste Corona-Welle.

Grünen-Chef Omid Nouripour: "Da geht es nur noch ums Zerstören."
  • Johannes Bebermeier
Von Johannes Bebermeier, Fabian Reinbold

Oppositionsführer Merz vermisst Zusagen nach der Kiew-Reise von Kanzler Scholz. Ein EU-Beitritt in der Zukunft helfe nicht, wenn jetzt die Existenz der Ukraine gefährdet sei.

Friedrich Merz bei seinem Besuch in Irpin (Ukraine) im Mai: Der CDU-Chef kritisierte die Ergebnisse der Scholz-Reise in die Ukraine.

Tausende Katholiken haben am Donnerstag in den Städten und Dörfern Bayerns mit Gottesdiensten und Prozessionen den Feiertag Fronleichnam begangen.

Fronleichnam in Bayern

Der Eurovision Song Contest 2023 findet nicht in der Ukraine statt. Die Verlegung des Wettbewerbs ist nachvollziehbar, aber enttäuschend. Die Symbolik dahinter sollte nicht unterschätzt werden.

Die ESC-Siegerband Kalush Orchestra bei einem Interview: Der Song Contest wird kommendes Jahr nicht in ihrem Land stattfinden.
Ein Kommentar von Nils Kögler

Dass die Ukraine Beitrittskandidat für die Europäische Union werden soll, ist der richtige Weg. Doch die EU und ihre Mitgliedsstaaten dürfen jetzt keinen Fehler machen: Das Land darf nicht bevorteilt werden.

Wolodymyr Selenskyj, Präsident der Ukraine: Er hofft, dass sein Land möglichst schnell Mitglied der EU werden kann.
  • David Schafbuch
Ein Kommentar von David Schafbuch

Der ukrainischen Armee ist offenbar ein weiterer Coup gegen die russische Schwarzmeerflotte gelungen: Ein Video soll zeigen, wie die Ukraine ein Schleppboot zerstört.

Symbolbild für ein Video

Die Stadt Köln will sich künftig mehr in der Ukraine engagieren. Dazu plant sie eine neue Städtepartnerschaft mit der Stadt Dnipro in der Ostukraine. Langfristig will sie die neue Partnerstadt dann auch beim Wiederaufbau unterstützen.

Zerstörung in Dnipro: Dort soll der Bürgermeister der Stadt Dniprorudne entführt worden sein.

Ist Andrij Melnyk übers Ziel hinausgeschossen? Der ukrainische Botschafter kritisierte Deutschland, mit Kriegsflüchtlingen werde hier schlecht umgegangen. Jetzt platzte dem Chef der deutschen Innenministerkonferenz der Kragen.

Herrmann contra Melnyk (Collage aus Archivfotos): Der bayerische Innenminister ist sauer.

Das erste modernde E-Auto war ein offener Zweisitzer. Doch seit Tesla den Roadster eingestellt hat, ist die Luft dünn geworden für die Open-Air-Freunde unter den Stromern. Das dürfte sich bald ändern.

Offen unter Strom: Elektrische Cabrios und Roadster erfüllen die Sehnsucht nach Sonne und Frischluft.

Verwandte Themen


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website