• Home
  • Themen
  • Umfrage


Umfrage

Umfrage

Söder bei Menschen in NRW doppelt so beliebt wie Laschet

Die Menschen in Nordrhein-Westfalen sind mit ihrer Regierung unzufrieden. Besonders schlecht kommt dabei Ministerpräsident Armin Laschet weg – auch bei der Frage nach einer möglichen Kanzlerkandidatur.

Armin Laschet: Über zwei Drittel der Wahlberechtigten in Nordrhein-Westfalen sind mit seiner Arbeit unzufrieden.

CDU-Politiker Friedrich Merz warnt davor, die Kanzlerkandidatur von Umfragen abhängig zu machen. Er wirbt für einen CDU-Kandidaten – auch für die CSU sei es besser, wenn Söder in Bayern bleibe. 

CDU-Politiker Friedrich Merz

Zum ersten Mal wurde im März die schönste Briefmarke gekürt. Platz eins ist aus einer Kindersendung bekannt. Auch für künftige Motive hatten die Teilnehmer einige Vorschläge.

Wahl der schönsten Briefmarke: Mehr als 17.000 Menschen nahmen an der Umfrage teil.

Wer macht das Rennen um das Kanzleramt? Dürften die Deutschen ihren Favoriten direkt wählen, wäre Söder der Sieg nicht zu nehmen. CDU-Chef Laschet verliert sogar gegen die möglichen Kandidaten der Grünen.

Markus Söder: Er soll für die Union als Kanzlerkandidat antreten – finden 38 Prozent der befragten Deutschen.

Als Mallorca von der Risiko-Liste verschwand, löste das einen Buchungsboom aus. Glaubt man einer Umfrage, ist eine Mehrheit aktuell aber gegen solche Reisen – selbst Jüngere plädieren fürs Zuhausebleiben.

Appelle statt Verbot: Nach wie vor sind Urlaubsreisen zu Zielen wie Mallorca erlaubt – trotz bedenklicher Infektionslage.

Anders als die Corona-Warn-App funktioniert die Luca-App nicht anonym. Eine Umfrage zeigt jedoch: Viele Bundesbürger sind bereit, auf Privatsphäre zu verzichten, wenn das den Gesundheitsämtern hilft.

Ein Nutzer checkt mit der Luca-App in einem Hotel ein: Mehrere Bundesländer wollen Geschäfte und Gastronomie öffnen.
Von Laura Stresing

Bund und Länder ringen um die Kompetenzen in der Corona-Krise. Eine neue Umfrage zeigt klare Vorlieben der Deutschen. Im Kanzleramt diskutiert man derweil wohl über bundesweite Ausgangssperren auch am Tag. 

Kanzlerin Angela Merkel im Bundestag: Sie will härter durchgreifen in der Krise, zur Not auch ohne die Ministerpräsidenten.

Die Grünen liegen in Umfragen nur noch knapp hinter der Union. Doch in der Partei gibt es eine Sorge: Am Wahltag bleiben die Ergebnisse oft hinter den Erwartungen zurück. Ist es dieses Mal wirklich anders? 

Annalena Baerbock und Robert Habeck: Kurs aufs Kanzleramt?
  • Johannes Bebermeier
Von Johannes Bebermeier

Experten plädieren für eine nächtliche Ausgangssperre im Kampf gegen Corona. Eine Umfrage für t-online zeigt: Ältere und Anhänger der Union würden das besonders stark befürworten.

Leere Straßen in der Münchner Innenstadt: Eine nächtliche Ausgangssperre im Kampf gegen das Coronavirus hält die Mehrheit der Deutschen für sinnvoll.
Von Nilofar Eschborn

Die Maskenaffäre wirkt sich weiter auf die Umfragewerte der Union aus: Laut Politbarometer rauscht die Beliebtheit in den Keller. Das wirkt sich mittlerweile auch auf mögliche Koalitionen nach der Bundestagswahl aus.

Kanzlerin Merkel und Bayerns Ministerpräsident Söder: Die Union kämpft gegen schlechte Umfragewerte. (Archivbild)

Seit einem Jahr kämpft die Politik mit unterschiedlichen Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie. Waren die Deutschen zunächst noch mehrheitlich zufrieden mit den Entscheidungen, hat sich die Stimmung nun gedreht. 

Kanzlerin Angela Merkel und Gesundheitsminister Jens Spahn: Die Akzeptanz der Einschränkungen wie die Schließung von Geschäften, Restaurants und Schulen war während der ersten Corona-Welle noch sehr groß.

Schon bald sollen die Kanzlerkandidaten feststehen: In der Union sieht es schlecht für CDU-Chef Armin Laschet aus. Bei den Grünen kristallisiert sich ebenso ein Favorit heraus. 

Armin Laschet (l) und Markus Söder (r): Wer wird Kanzlerkandidat für die Union? (Archivbild)

Verwandte Themen


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website