Sie sind hier: Home > Themen >

Umwelt und Natur

Thema

Umwelt und Natur

Schwalbennest entfernen: Achtung, gesetzlich geschützt!

Schwalbennest entfernen: Achtung, gesetzlich geschützt!

Das Entfernen von Schwalbennestern ist eine illegale Handlung. Die Schwalbennester sind geschützt und dürfen nur in begründeten Ausnahmefällen angegangen werden. Hier erfahren Sie mehr. Schwalbennest entfernen: Strafbar Der Naturschutz greift in Bezug ... mehr
Fledermaus gefunden: Was tun mit dem Findelkind?

Fledermaus gefunden: Was tun mit dem Findelkind?

Sie haben an einem ungewöhnlichen Ort eine junge Fledermaus gefunden – am Straßenrand oder in der Wohnung? Hier erfahren Sie, wie Sie in einem solchen Fall am besten vorgehen, und was Sie tun können, falls das Findelkind nicht von seiner Mutter abgeholt ... mehr
Erlenzeisig: Gesang und andere Merkmale des Vogels

Erlenzeisig: Gesang und andere Merkmale des Vogels

Der Erlenzeisig (Carduelis spinus) ist ein in Europa weitverbreiteter Singvogel aus der Familie der Finken. Der Erlenzeisig-Gesang ist ebenso schön wie – zum Leidwesen des Zeisigs – beliebt, weshalb die Tiere traditionell oft in Käfigen gehalten werden. Merkmale: Klein ... mehr
Uferschwalbe: Erfahren Sie alles Wissenswerte über den Vogel

Uferschwalbe: Erfahren Sie alles Wissenswerte über den Vogel

Vegetationslose Steilufer waren die ursprünglichen Brutstätten der Uferschwalben. Durch die Zerstörung ihres natürlichen Lebensraums nimmt der Bestand der Uferschwalben kontinuierlich ab. In unserem Steckbrief erfahren Sie mehr über die kleinen Zugvögel. Merkmale ... mehr
Die Wasserfledermaus jagt im Wasser

Die Wasserfledermaus jagt im Wasser

Von Irland bis Japan ist die Wasserfledermaus weit verbreitet. Woher die Fledermausart ihren Namen hat und welche Merkmale das possierliche Tierchen auszeichnen, erfahren Sie hier. Jagdverhalten der Wasserfledermaus Die Wasserfledermaus verdankt ihren Namen ihrem ... mehr

Greifvögel: Diese Arten gibt es in Deutschland

Greifvögel zählen seit je her zu den faszinierendsten Vögeln und sind in Deutschland weit verbreitet. Die anmutigen Jäger der Lüfte bestechen mit unglaublichen Sehvermögen und ausgefeilten Jagdtechniken. Fast jeder hat in seinem Leben schon einmal einen Greifvogel ... mehr

Starenkasten: Nisthilfen für große Höhlenbrüter

Nein, der Starenkasten, um den es hier geht, hat in erster Linie wenig mit Verkehrsüberwachung zu tun. Ein Starenkasten soll ein gemütliches Heim für den Vogel Star im Garten bieten. Hier finden Sie Tipps zum Nistkasten. Starenkasten: Einflugloch ist entscheidend ... mehr

Wanderfalke-Steckbrief: Größe, Lebensraum, Nahrung

Der Wanderfalke war einst ein stark gefährdeter Vogel, dessen Bestand bis in die 1970er Jahre stark reduziert wurde. Umfangreiche Maßnahmen konnten den faszinierenden Jäger in vielen Ländern wieder etablieren. In diesem Steckbrief finden Sie Informationen über seinen ... mehr

Fledermaus im Winterschlaf: Kopfüber durch den Winter

Wenn eine Fledermaus Winterschlaf hält, schläft sie nicht per se, sondern befindet sich eher in einem Zustand vollkommener Lethargie. Lesen Sie mehr über die faszinierende Art und Weise, in welcher Fledertiere überwintern. Fledermaus im Winterschlaf: Absolute Lethargie ... mehr

Spatzen-Nistkasten: Wissenswertes über das Sperlingsheim

Ein Spatzen-Nistkasten ist eine echte Hilfe für unsere heimischen Sperlinge. Die putzigen Vögel finden nämlich immer seltener geeignete Plätze für ihre Nester und sind häufig auf eine Nisthilfe angewiesen. Erfahren Sie hier, was Sie beachten sollten, wenn Sie einen ... mehr

Australische Gespenstfledermaus, die größte Fledermaus der Welt

Mit ihren ledrig durchscheinenden, weißen Flügeln macht die Australische Gespenstfledermaus einen unheimlichen Eindruck. Wo die größte Fledermaus der Welt ihr Unwesen treibt und wer sich vor dem Tier fürchten sollte, lesen Sie hier. Australische Gespenstfledermaus ... mehr

Rabenkrähe: Merkmale und Lebensweise des Rabenvogels

Die Rabenkrähe hat nicht das beste Image. Der Vogel wird aufgrund seiner Ernährungsgewohnheiten seit dem Mittelalter als Galgenvogel bezeichnet. Dabei sind die Tiere einfach nur sehr anpassungsfähig, was ihre Ernährung betrifft. Erfahren ... mehr

Fledermäuse in Deutschland: Lebensraum in Gefahr

Fledermäuse in Deutschland haben es nicht leicht. Es gibt hierzulande 24 Fledermausarten, von denen lediglich zwei als ungefährdet eingestuft werden. Lebensraum und Flugrouten etwa sind zunehmend in Gefahr. Hier erfahren Sie mehr über die heimischen Arten ... mehr

Rattenplage: Krankheiten und Schäden durch Nagerbefall

Seit Ratten im Mittelalter die Pest übertrugen, hält sich die Angst vor einer Rattenplage. Auch heute noch können sie großen Schaden anrichten, indem die Ratten Krankheiten übertragen. Erfahren Sie hier mehr zum Nagerbefall. Rattenplage: Welche Krankheiten ... mehr

Bienenhonig: So gesund ist das Naturprodukt

Bienenhonig ist eins der reinsten Lebensmittel überhaupt. Und dabei auch noch so gesund, dass es als Naturheilmittel betrachtet werden kann. Erfahren Sie hier mehr über die Wirkung des gesunden Naturprodukts. Lecker, gesund und absolut rein: der Bienenhonig ... mehr

Braunes Langohr: Fledermaus mit langen Ohren

Mit seinen riesigen Ohren und den hübschen Knopfaugen gehört ein Braunes Langohr zu den niedlichsten Vertretern unter den Fledermäusen. Wissenswertes zu dem possierlichen Tierchen erfahren Sie in diesem Steckbrief. Braunes Langohr: Merkmale der Fledermaus Ein Braunes ... mehr

Großes Mausohr: Weit verbreitete Kirchenfledermaus

Bis zu 43 Zentimeter Flügelspannweite kann ein großes Mausohr erreichen – damit ist es die größte Fledermaus Mitteleuropas. Eine weitere Besonderheit dieser Art ist ihre Wahl des Sommerquartiers: Große Mausohren sind oft in großer Zahl auf Dachböden von Kirchen ... mehr

Igel-Baby gefunden: Was nun?

Zwischen August und September werden hierzulande viele Igel gefunden. In dieser Zeit kommen drei Viertel aller Igel-Babys zur Welt. Auf seinen frühen Erkundungstouren verliert ein Igel-Baby schnell die Orientierung und läuft dem Menschen zuweilen direkt ... mehr

Zwergfledermaus: Kleinste Fledermausart Europas

Die Zwergfledermaus ist die kleinste Fledermausart in Europa. Da sie Kulturfolger sind, können die Tiere auch in Siedlungen beobachtet werden. Hier erfahren Sie alles zu den Merkmalen und dem Lebensraum der possierlichen Fledertiere. Zwergfledermaus: Merkmale ... mehr

Großer Abendsegler: Fledermaus als Akrobat der Lüfte

Sein Name mag Trägheit andeuten, doch ein Großer Abendsegler kann während des Beuteflugs wahre Kunststücke vollbringen. Langsamer segelt die vergleichsweise große Fledermausart dagegen auf ihrem oft langen Weg vom Sommerquartier ins Winterquartier. Großer Abendsegler ... mehr

Fledermaus-Nistkasten aufhängen: Das ist zu beachten

Fledermäuse gehören in Deutschland zu den gefährdeten Tierarten. Ein Fledermaus-Nistkasten kann dazu beitragen, dass sich die Population erholt. Was Sie beim Aufhängen beachten sollten, erfahren Sie hier. Fledermäuse in Wohnungsnot Ob Wald- oder Hausfledermaus ... mehr

Schwalben: Welche Arten des Zugvogels gibt es in Deutschland

Noch gehören Schwalben in Deutschland zu den häufigen Singvögeln – aufgrund der seltener werdenden Nistmöglichkeiten ist die Zugvogelart aber zunehmend gefährdet und immer mehr auf menschliche Hilfe angewiesen. Erfahren Sie mehr über die unterschiedlichen Schwalbenarten ... mehr

Fuchs: Nahrung und Fressfeinde

Der Fuchs ist nicht gerade ein Feinschmecker. Neben Mäusen, Kaninchen, Hühnern und Beerenfrüchten besteht seine Fuchs-Nahrung aus Aas und in den Städten aus Abfall. Hier leben jedoch auch Reineckes schlimmste Feinde: die Menschen. Fuchs-Nahrung: Lebendige und tote Tiere ... mehr

Steppenfuchs: Merkmale des Korsaks

Der Steppenfuchs, auch Korsak genannt, ist aufgrund seiner hervorragend ausgebildeten Sinne ein erfolgreicher Jäger. Noch dazu ist er nicht besonders wählerisch, was bedeutet, dass sein Tisch am Abend reich gedeckt ist. Lebensweise und Nahrung des Steppenfuchs ... mehr

Wildschweine in der Stadt: Wie gefährlich sind sie?

Immer häufiger sind Wildschweine in der Stadt anzutreffen. Alleine in Berlin leben Schätzungen zufolge bis zu 6.000 der borstigen Säuger. Was die Tiere in die Stadt treibt und ob sie gefährlich sind, erfahren Sie hier. Die Landflucht der Wildschweine Ausgedehnte ... mehr

Rotfuchs erkennen: Typisches Aussehen und Fuchsspur

Wer an Füchse denkt, stellt sich meist einen Rotfuchs vor. Der Fuchs mit dem rötlichen Fell gilt als die typische Fuchsart. Dabei haben viele Menschen noch nie einen Rotfuchs in freier Wildbahn zu Gesicht bekommen. Erfahren Sie hier, woran Sie Meister Reineke erkennen ... mehr

Polarfuchs: Überleben in der Arktis

Der Polarfuchs lebt in der Arktis, genauer gesagt in Russland, Nordkanada, Nord- und Westalaska sowie in Grönland. Er erträgt Temperaturen von bis zu -70 Grad Celsius und ist ausgesprochen anpassungsfähig. Erfahren Sie hier mehr über den Polarbewohner. Polarfuchs ... mehr

Tibetfuchs: Echter Fuchs mit auffälliger Kopfform

Der Tibetfuchs gehört zur Gattung der Echten Füchse und lebt im tibetischen Hochland auf Höhen zwischen 2.500 und 5.300 Metern. Er unterscheidet sich von anderen Fuchsarten vor allem durch seine markante Kopfform. Erfahren Sie hier mehr über die weitgehend unbekannte ... mehr

Echte Füchse: Welche Arten gibt es?

Echte Füchse sind eine Gattung in der Familie der Hunde. Bekanntester Vertreter der Gattung ist der auch hierzulande heimische Rotfuchs. Wissenswertes über die Hundeartigen erfahren Sie hier. Echte Füchse: Vom winzigen Wüstenfuchs bis zum Polarfuchs Echte Füchse kommen ... mehr

Ist der Igel Nützling oder Schädling?

Igel stehen in Deutschland unter besonderem Schutz – zum einen, weil ihr Bestand bedroht ist, zum anderen, weil sie sich als Nützling in der Natur verdient machen. So hat ein Schädling wie die Schnecke fortan keine Chance mehr, wenn Sie es schaffen, einen Igel in Ihrem ... mehr

Igel-Stacheln: Die Waffen des Insektenfressers

Wie viele andere Vertreter des Tierreiches hat auch der Igel eine besondere Strategie zur Verteidigung gegen Fressfeinde wie Uhus, Marder, Füchse, Iltisse und Dachse. Die charakteristischen Igel-Stacheln spielen dabei eine wichtige Rolle. Woraus bestehen Igel-Stacheln ... mehr

Feinde des Igels: Stacheln halten nicht alle fern

Die Feinde des Igels haben es nicht einfach. Bei Gefahr rollt sich der nachtaktive Einzelgänger einfach zusammen und stellt seine spitzen Stacheln auf. Einige Tiere haben sich allerdings auf die Igeljagd spezialisiert und lassen sich dadurch nicht abhalten. Erfahren ... mehr

Igel: Lebensraum und Fortpflanzung

Der Igel ist ein echter Städter. Seinen Lebensraum hat der stachelige Insektenfresser beinahe vollständig in die Nähe menschlicher Siedlungen verlegt. Hier findet er alles, was er zum Leben benötigt – inklusive potenzieller Partner zur Fortpflanzung. Igel: Lebensraum ... mehr

Afrikanischer Weißbauchigel als Haustier?

Normalerweise stehen Igel unter Naturschutz und dürfen nicht als Haustier gehalten werden. Ein Afrikanischer Weißbauchigel bewegt sich jedoch in einer Grauzone. In den USA ist er bereits in vielen Kinderzimmern eingezogen, obwohl Tierschützer und Vereine ... mehr

Igel: Steckbrief zum stacheligen Insektenfresser

Der Igel ist in den hiesigen Gärten ein gern gesehener Gast. Kein Wunder – dem Igel-Steckbrief ist zu entnehmen, dass der stachelige Insektenfresser Insekten und Schädlinge wie etwa Schnecken vertilgt und somit für Ordnung sorgt. Hier finden Sie weitere ... mehr

Igel im Garten: Tipps für eine igelfreundliche Umgebung

Igel sind nützliche Tiere, sie fressen viele Insekten, Würmer und Schnecken. Doch sie sind gefährdet. Wer Igel im Garten ansiedeln möchte, tut also nicht nur sich selbst, sondern auch der Natur etwas Gutes. Wie Sie Ihr Grundstück igelfreundlich gestalten, erfahren ... mehr

Albino-Igel: Sind weiße Igel gefährdet?

Igel sind in der Regel beige, braun und grau gefärbt, doch ebenso wie bei anderen Tierarten gibt es auch Albino-Igel, also weiße Igel mit roten Augen. Inwieweit die Tiere in freier Wildbahn gefährdet sind, darüber gehen die Annahmen auseinander. Albino-Igel haben einen ... mehr

Europäische Igel: Zwei heimische Igelarten

In Europa gibt es zwei heimische Igelarten. Da wäre zum einen der Braunbrustigel, welcher in der Regel gemeint ist, wenn im Volksmund die Rede von einem Igel ist, sowie der Nördliche Weißbrustigel. Hier erfahren Sie mehr zu beiden Igelarten. Braunbrustigel ... mehr

Rehkitz: Tipps zu Umgang und Aufzucht

Nachdem sich Rehe im Juli oder August gepaart haben, kommt im Mai der Nachwuchs zur Welt. Das Rehkitz braucht dann erst mal eine Weile, um zu Kräften zu kommen. Die Aufzucht übernimmt in dieser Zeit das Muttertier – Hilfe von außen ist nur in seltenen ... mehr

Kakerlakenbekämpfung mit Gift: Sinnvoll oder gefährlich?

Wenn Sie Schaben in Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus finden, sollten Sie umgehend handeln. Doch wie wird man die Schädlinge am besten los? Auch ohne Gift oder chemisch-synthetische Mittel als Köder haben Sie eine Chance, dem Schädlingsbefall Herr zu werden. Warum ... mehr

Ameisen umsiedeln: Insekten schonend vertreiben

Fühlen Sie sich von den Insekten in Ihrem Garten gestört, können Sie Ameisen umsiedeln: Dazu benötigen Sie lediglich einen handelsüblichen Blumentopf und etwas Stroh oder Holzwolle. Um die sechsbeinigen Krabbler nachhaltig zu vertreiben, können Sie mit diversen ... mehr

Was fressen Rehe? Nahrung der Waldbewohner

Rehe fressen nach einem extrem vielseitigen Speiseplan. Die Nahrung der Wildwiederkäuer ist dabei rein pflanzlich und wird genauestens ausgewählt. Hier erfahren Sie Interessantes zu den Essgewohnheiten der grazilen Wildtiere. Rehe fressen ausschließlich leicht ... mehr

Das Wildschwein: Steckbrief des Waldbewohners

Das Wildschwein hat einige überraschende Fähigkeiten. Hätten Sie beispielsweise geahnt, dass die Tiere sehr gute Schwimmer sind? Die wichtigsten Fakten über das Wildschwein finden Sie in folgendem Steckbrief. Steckbrief des uralten Wildtiers Vorläufer des Wildschweins ... mehr

Europäischer Maulwurf: Fakten zum nützlichen Erdbewohner

Ein europäischer Maulwurf ist für viele Hobbygärtner ein echtes Feindbild. Beim Bau seines Tunnelsystems zerstört er versehentlich die Wurzeln von mühevoll gezogenen Pflanzen. Weitere Merkmale finden Sie in folgendem Steckbrief. Europäischer Maulwurf – ein Steckbrief ... mehr

Was fressen Wildschweine? Nahrung der Paarhufer

Wildschweine fressen sowohl von Pflanzen als auch Tieren. Vegetarische Kost macht mit 90 Prozent jedoch den größten Teil ihrer Nahrung aus. Wer glaubt, den borstigen Säugetieren könne man alles vorsetzen, der irrt: Ist das Angebot an Nahrung groß, sind die Paarhufer ... mehr

Ameisenhaltung: Was Sie vor der Anschaffung bedenken sollten

Wer als Anfänger in die Ameisenhaltung einsteigen möchte, sollte für einige Grundvoraussetzungen sorgen, denn auch Ameisen haben Bedürfnisse, was Umgebung, Temperatur und Nahrung betrifft. Was Sie vor der Anschaffung der Haustiere beachten sollten, erfahren ... mehr

Rehe füttern: Keinesfalls Brot geben

Tierfreunde sind häufig der Meinung, sie tun etwas Gutes, wenn sie im Winter Rehe füttern. Leider ist dem häufig nicht so. Eine Wildfütterung kann sogar Schaden anrichten. Erfahren Sie hier, wie Sie Rehen Gutes tun. Rehe füttern – im Normalfall unnötig Selbst ... mehr

Keiler, Bache und Frischlinge: Die Wildschwein-Familie

Wildschweine sind echte Familientiere. Allerdings mit einer Einschränkung: Die Keiler, also die männlichen Tiere, müssen die Rotte irgendwann verlassen. Erfahren Sie hier mehr über das Familienleben der Wildschweine. Die Bache hat bei den Wildschweinen das Sagen ... mehr

Erdbewohner mit großem Hunger: Was fressen Maulwürfe?

Maulwürfe fressen eigentlich fast alles, was ihnen im Bau vor die Nase kommt. Da sie einen begrenzten Lebensraum haben und zudem nicht viel sehen, sind sie bei ihrer Nahrung nicht wählerisch. Erfahren Sie hier mehr über den verfressenen Erdbewohner. Maulwürfe fressen ... mehr

Wildschweine im Winter: Verhalten in der kalten Jahreszeit

Was machen Wildschweine im Winter? Ob Kälte, Schnee und Eis den borstigen Säugern zu schaffen machen, wovon sie sich genau ernähren und ob das Futter im Winter auch manchmal knapp wird, erfahren Sie hier. Frieren Wildschweine im Winter? Alleine die Vorstellung ... mehr

Mönchgrasmücke: Immer seltener auf Vogelzug

Für gewöhnlich verbringt die Mönchsgrasmücke die kalte Jahreszeit in Südeuropa. Doch ihre Bereitschaft zum Vogelzug hat im Laufe der Erderwärmung abgenommen. In milden Wintern überwintert der Zugvogel nun auch hierzulande. Merkmale der Mönchsgrasmücke: Stimme ... mehr

Rehe im Garten: Das können Sie tun

Rehe im Garten verhalten sich nicht selten wie bekannte Dickhäuter im Porzellanladen. Die anmutigen Tiere sind in freier Wildbahn gern gesehen, können im heimischen Grün jedoch gravierende Schäden anrichten. Hier erfahren Sie, wie Sie die schönen Wildtiere vertreiben ... mehr

Reh und Hirsch: Der wichtige Unterschied

Disneys "Bambi" trägt vermutlich eine Mitschuld daran, dass nicht wenige Menschen unsicher sind, was der Unterschied zwischen Reh und HIrsch ist. Das Reh ist nämlich keineswegs die weibliche Gefährtin des Hirsches. Erfahren Sie hier, wo der Unterschied wirklich liegt ... mehr

Kohlmeise - bekannt in Stadt und Land

Leuchtend gelbes Federkleid, ein schwarzer Streifen in der Mitte: So ist die Kohlmeise in der Stadt und auf dem Land bekannt. Die Wangen des Vogels sind strahlend weiß und auch sein charakteristischer Gesang hilft beim Erkennen. Lebensraum und Lebenserwartung ... mehr

Damwild und Rotwild im Unterschied

Rotwild und Damwild gehören beide zur Familie der sogenannten "echten Hirsche". Beide Arten sind in Deutschland verbreitet. Hier erfahren Sie, was die besonderen Merkmale von Damwild und Rotwild sind und woran Sie die beiden Arten unterscheiden können. Rotwild ... mehr
 
2 4 5 6 7 8 9 10

Rezepte zu Umwelt und Natur

Grüne Joghurtsuppe

Grüne Joghurtsuppe

Frühlingszwiebeln, Butterschmalz, Blattspinat ... Bewertung:   (14)
Blutorangen-Prosecco-Gelee

Blutorangen-Prosecco-Gelee

weiße Gelatine, Orangen, Blutorangensaft, Zucker ... Bewertung:   (14)
Linsenpuffer mit Joghurtsauce

Linsenpuffer mit Joghurtsauce

braune Linsen, Bulgur, Salatgurke, Natur-Joghurt ... Bewertung:   (182)
Chinakohlsalat mit Glasnudeln

Chinakohlsalat mit Glasnudeln

Glasnudeln, Salz, Möhren, grüne Paprikaschote ... Bewertung:   (6)
Chicoréesalat mit Roastbeef

Chicoréesalat mit Roastbeef

Chicoréestauden, Roastbeef, Champignons ... Bewertung:   (136)


shopping-portal