Sie sind hier: Home > Themen >

Umwelt und Natur

Thema

Umwelt und Natur

Größter Hai der Welt: Der Walhai

Größter Hai der Welt: Der Walhai

Seine Länge von bis zu 20 Metern hat dem Walhai den Titel "Größter Hai der Welt" eingebracht. Zudem ist er bekannt für sein plattes Maul und die getupfte Haut. Lesen Sie hier mehr über diesen Koloss der Ozeane. Größter Hai der Welt frisst die kleinsten Meeresbewohner ... mehr
Hammerhai: Raubtier mit hervorragendem Geruchssinn

Hammerhai: Raubtier mit hervorragendem Geruchssinn

Mit einer blutenden Wunde sollte Sie nicht in Hammerhai-Reviere geraten. Das Raubtier kann Bluttropfen aus mehr als einem Kilometer Entfernung wittern. Erfahren Sie hier mehr über diesen faszinierenden Hai. Hammerhai lässt sich Gerüche durch den Kopf gehen Seinen Namen ... mehr
Nur in jungen Jahren gemustert: Der Tigerhai

Nur in jungen Jahren gemustert: Der Tigerhai

Der Tigerhai ist in jungen Jahren ähnlich gemustert wie die Raubkatze, was ihm seinen Namen beschert hat. Ausgewachsen trifft die Bezeichnung Grauhai besser zu. So heißt auch die Familie, der er angehört. Schutzmusterung macht Tigerhai zur begehrter ... mehr
Heimisches Raubtier: Der Dornhai

Heimisches Raubtier: Der Dornhai

Haie in der Nordsee? Doch, die gibt es! Einer davon ist der Dornhai. Mit seinen großen Verwandten wie dem weißen Hai oder dem Hammerhai hat das Raubtier aber wenig zu tun. Lesen Sie hier mehr über Vorkommen und Verwendung des gefährdeten Fischs. "Fish and Chips ... mehr
Warum Sie Enten nicht füttern sollten

Warum Sie Enten nicht füttern sollten

Wenn die Brötchentüte am Ententeich raschelt, sind Enten nicht weit. Für viele Menschen ist das  Entenfüttern  eine beliebte Freizeitbeschäftigung. Bei kaum einer anderen Gelegenheit lassen sich die Wildtiere so aus nächster Nähe betrachten. Dabei schadet ... mehr

Polarwolf: Der Bewohner der Arktis im Porträt

Der Polarwolf ist im Winter kaum vom Untergrund zu unterscheiden, so weiß ist sein Fell. Wie seine Artgenossen ist auch der weiße Wolf ein Rudeltier. Mehr über den arktischen Räuber erfahren Sie hier. Weißer Wolf: Lebensraum und Merkmale Der Polarwolf ... mehr

Warum heulen Wölfe? Das Verhalten erklärt

Viele Tiere geben Geräusche von sich, anhand derer sie erkannt werden können. Das Wolfsgeheul ist besonders markant. Wissen Sie, warum Wölfe heulen? Mehrere Gründe sind möglich. Wolfsgeheul signalisiert Gemeinschaftssinn Dem Wolfsgeheul haftet etwas Trauriges ... mehr

Wieder zurück: Wölfe in Deutschland

Einst war der Wolf eines der am weitesten verbreiteten Säugetiere der Welt – und auch in Deutschland war er bis ins 19. Jahrhundert keine Seltenheit. Die Wölfe wurden allerdings derart intensiv gejagt, dass sie praktisch ausstarben. Heute kehren die Tiere zurück – nicht ... mehr

Schwertwal: Der größte Räuber des Planeten

Der schwarz-weiße Schwertwal ist wohl der bekannteste aller Wale und gleichzeitig das größte Raubtier der Welt. Sein ausgeklügeltes Jagdverhalten hat dem Orca den Beinamen "Killerwal" eingebracht. Wir sagen Ihnen mehr über das beeindruckende Säugetier. Fakten und Zahlen ... mehr

Wie und wo kommt die Delfintherapie zum Einsatz?

Die Delfintherapie ist eine tiergestützte Therapie, die vor allem Kindern mit Behinderungen oder Verhaltensauffälligkeiten helfen soll. Die Therapieform gilt jedoch als umstritten, unter anderem wegen fehlender Beweise zu ihrer Wirkung. Wofür wird die Delfintherapie ... mehr

Mit Delfinen schwimmen: Umstrittener Urlaubstraum

Entspannung, Freude, Verbundenheit zur Natur: Der Wunsch vieler Touristen, mit Delfinen schwimmen zu gehen, ist nachvollziehbar. Wissenschaftler und Umweltschützer sehen das Delfinschwimmen jedoch kritisch. Mit Delfinen schwimmen: Sehnsucht nach Natur Es ist der Traum ... mehr

Pottwal: Der beste Taucher der Welt

Der Pottwal bricht gleich mehrere Rekorde: Er ist nicht nur der beste Taucher, sondern auch noch der größte aller Zahnwale. Sein Gehirn ist größer als das aller anderen Lebewesen. In diesem Steckbrief erfahren Sie mehr über den Meeressäuger. Pottwal-Steckbrief ... mehr

Buckelwal: Steckbrief des mächtigen Akrobaten

Er sieht behäbig aus, turnt aber wie ein echter Akrobat: Der Buckelwal ist bekannt für seine spektakulären Sprünge an der Wasseroberfläche. Weitere interessante Infos über das beeindruckende Tier finden Sie in unserem Steckbrief. Buckelwal-Steckbrief: Äußere Merkmale ... mehr

Narwal: Der geheimnisvolle Einhornwal

Der Narwal ist ein ganz besonderes Wesen: Als einziger Meeressäuger trägt er ein Horn – wobei es sich dabei genau genommen um einen Zahn handelt. Dadurch wird dem sogenannten Einhornwal seit Jahrhunderten eine mythische Bedeutung zugesprochen. Nur männliche Tiere werden ... mehr

Whale Watching: Die besten Orte und Zeiträume

Wale in freier Wildbahn beobachten: Whale Watching ist ein beeindruckendes Erlebnis. Auch in Europa können Sie die beeindruckenden Tiere zu Gesicht bekommen. Erfahren Sie, wo und wann Sie die Giganten der Meere beobachten können. Tatsächlich möglich: Whale Watching ... mehr

Wie alt werden Wale? Antworten auf 6 spannende Fragen

Geheimnisvolle Meeresbewohner: Um Wale ranken sich viele Mythen und Gerüchte. Wie alt werden Wale? Und stimmt es wirklich, dass tote Wale explodieren? Was ist dran an der Geschichte, dass es Einhorn-Wale gibt? Und wurde wirklich mal ein Wal im Rhein gesichtet ... mehr

Blauwal: Das größte Tier der Welt im Porträt

Der Blauwal ist ein echter Gigant. Das bislang größte gefundene Exemplar misst über 35 Meter und selbst in der Zwergausführung werden Blauwale bis zu 24 Meter lang. Mehr interessante Fakten über das größte Säugetier der Welt finden Sie in diesem Steckbrief. Steckbrief ... mehr

Der Timberwolf: Bewohner des amerikanischen Kontinents

Der Timberwolf stellt mit seiner beachtlichen Statur und dem dunklen Fell eine eindrucksvolle Unterart des Wolfes dar. Lernen Sie den Bewohner nordamerikanischer Nadelwälder näher kennen. Herkunft und Lebensweise der Wolfsart Der Timberwolf ist im kühlen Norden Amerikas ... mehr

Wolf und Hund: Lässt sich ein Wolf als Haustier halten?

Der Hund stammt vom Wolf ab: Das ist allgemein bekannt. Doch der Weg vom Wolf zum Hund hat sich nicht im Handumdrehen vollzogen. Erfahren Sie hier, wie aus dem wilden Raubtier Ihr liebstes Haustier wurde: der Haushund. Auch auf die Frage, ob der Wolf als Haustier taugen ... mehr

Das Wolfsrudel: Familiäre Strukturen in der Wildnis

Haben Sie auch einen Leitwolf im Fußballverein oder einen Alpha-Wolf bei der Arbeit? Die alltäglichen Begriffe suggerieren, dass ein Wolfsrudel streng hierarchisch strukturiert ist. Dies trifft jedoch nur auf Wölfe in Zoos oder Wildparks zu – in der freien Wildbahn ... mehr

Giftig oder nicht: Schlangen in Deutschland im Überblick

Auch in Deutschland gibt es Schlangen: Sechs verschiedene Arten schlängeln sich quer durch die Bundesrepublik. Erfahren Sie hier mehr über die verschiedenen Schlangenarten, welche Exemplare giftig sind und wie Sie die Tiere unterscheiden können. Die Kreuzotter: Giftig ... mehr

Wildunfall: Was ist zu beachten?

Ein Wildschwein-Unfall kann für Auto und Fahrer schlimme Folgen haben. Wie Sie sich bei einem Wildunfall am besten verhalten sollten und welche Schäden die Versicherung übernimmt. Wer auf der Landstraße einem Wildschwein begegnet, muss in Sekundenbruchteilen ... mehr

Fliegende Ameisen in Haus und Garten vertreiben: Tipps

Fliegende Ameisen sind lästig – schädlich sind sie aber nicht. Möchten Sie die Insekten aus Ihrem Haus oder Garten vertreiben, gibt es einfache Tricks mit denen Sie auf den Einsatz von Giftstoffen verzichten können. Mehr dazu und welche vorbeugenden ... mehr

Dornfinger: Eine der giftigen Spinnen in Deutschland

Die Ammen-Dornfingerspinne aus der Familie der Dornfingerspinnen ist vermutlich aufgrund des Klimawandels auch in Deutschland heimisch geworden. Ihr Biss ist giftig. Vergangene Meldungen von Boulevardzeitungen über eine "Invasion der Todesspinnen" sind jedoch reine ... mehr

Frei und in Haltung: Wissenswertes zur Königsnatter

Von Schwarz über Braun und Grau bis hin zu Gelborange: Die Königsnatter kommt in vielen Farben daher. Doch das ist längst nicht alles, was Sie über die Würgeschlange wissen sollten – egal, ob Sie sie nur in freier Wildbahn beobachten oder kaufen ... mehr

Fledermäuse vertreiben: Ist das notwendig?

Wenn Fledermäuse in Ihrem Keller oder auf Ihrem Dachboden hausen und Sie sich dadurch gestört fühlen, sollen Sie bedenken: Alle in Deutschland vorkommenden Arten stehen unter Naturschutz, auch die Hausfledermaus. Es ist daher wichtig, sich mit den Mitbewohnern ... mehr

Ameisen in der Wohnung: Das hilft

Nicht nur im Garten machen sie uns das Leben schwer, sondern auch in der Wohnung: Ameisen werden im Frühjahr wieder aktiv und begeben sich auf Futtersuche. Dabei befallen sie mit Vorliebe Lebensmittel in der Küche. So werden Sie die Plagegeister in der Wohnung wieder ... mehr

Marderkot erkennen: Marderbefall in Haus und Garten

Bevor Sie Maßnahmen gegen einen Marderbefall ergreifen können, müssen Sie die Anwesenheit der Plagegeister erst erkennen. Marderkot kann ein wesentliches Indiz für den Besuch eines der Raubtiere sein. Jetzt sollten Sie handeln. Marderkot identifizieren: Detektivarbeit ... mehr

Siebenschläfer-Haltung: Gefundene Tiere aufziehen?

Siebenschläfer sind geschützte Wildtiere – entsprechend ist die Siebenschläfer-Haltung nicht erlaubt. Haben Sie jedoch ein verletztes Tier gefunden, können Sie es zu Hause gesund pflegen. Handelt es sich um ein Siebenschläfer-Baby, sollten Sie zudem besonders behutsam ... mehr

Siebenschläfer vertreiben oder fangen: Möglichkeiten

Wer Siebenschläfer im Haus hat, möchte die Tiere meist schnell wieder loswerden. Lesen Sie hier, wie Sie trotz Artenschutz Siebenschläfer vertreiben oder fangen können, um sie danach in ihrer natürlichen Umgebung auszusetzen. Ein Dilemma: Siebenschläfer vertreiben trotz ... mehr

Faszinierende Meeressäuger: 8 Fakten über Delfine

Schnell, clever und einfach sympathisch: Delfine zählen nicht erst seit TV-Serien wie "Flipper" zu den beliebtesten Tieren überhaupt. Dass die flinken Wale trotz ihrer Bekanntheit für einige Überraschungen gut sind, zeigen die folgenden Fakten. 1. Rasante Schwimmer ... mehr

Gorilla: Der imposante Menschenaffe im Porträt

Gorillas, die größten aller Menschenaffen, werden häufig als bedrohlich dargestellt. Wohl jeder kennt den monströsen schwarzen Gorilla, der in Filmen Angst und Schrecken verbreitet. Dabei sind die Tiere in Wahrheit äußerst friedlich. Lesen Sie mehr in diesem Steckbrief ... mehr

Totenkopfäffchen: Niedliche Tropenbewohner

Das Totenkopfäffchen ist ein geselliger Zeitgenosse. In freier Wildbahn leben die Primaten in riesigen Gruppen – und das in der Regel ausgesprochen friedlich. Erfahren Sie mehr über die putzige Affenart in diesem Steckbrief. Totenkopfäffchen: Kleiner Affe mit langem ... mehr

Schimpansen: Langarmige Bewohner Afrikas

Schimpansen gelten neben den Bonobos als die nächsten genetischen Verwandten des Menschen. Dementsprechend viele Eigenschaften und Verhaltensweisen teilen die Affen mit uns. Erfahren Sie mehr über die faszinierenden Menschenaffen. Schimpansen sind äußerst soziale Affen ... mehr

Katta: Der tagaktive Lemur aus Madagaskar

Der Katta ist mit seinem buschigen geringelten Schwanz wohl der bekannteste Lemur. Der niedliche Halbaffe trägt den Beinamen Waldgeist von Madagaskar: Kaum vorstellbar, aber die putzigen Kattas versetzten unsere Vorfahren in Angst und Schrecken. Schreckgespenst Katta ... mehr

Orang-Utan: Waldbewohner mit rotem Fell

Der Orang-Utan gehört zur Gattung der Großen Menschenaffen und zählt damit zu den nächsten Verwandten der Menschen. Nicht umsonst bedeutet die malaiische Bezeichnung "Waldmensch". Erfahren Sie mehr über die faszinierenden Tiere. Orang-Utan: Fast so groß wie ein Mensch ... mehr

Affe mit rotem Hinterteil: Der Pavian

"Rot wie ein Affenpopo" – dieser Ausspruch geht eindeutig auf den Pavian und sein leuchtend rotes Hinterteil zurück. Es sorgt nicht gerade für die ansprechendste Optik. Doch ihr roter Hintern ist für Paviane durchaus nützlich. Hinterteil mit Signalwirkung Hat ein Pavian ... mehr

Ratten vertreiben mit Hausmitteln: Giftfreie Methoden

Wenn Sie Ratten vertreiben, den kleinen Nagern jedoch nicht gleich den Garaus machen möchten, bieten sich ein paar Hausmittel an. Womit sie Ratten zuverlässig loswerden und von welchen Methoden Sie lieber absehen sollten, erfahren Sie hier. Ratten vertreiben – gar nicht ... mehr

Schlange als Haustier: In der Wohnung erlaubt?

Sie denken über eine Schlange als Haustier nach? Dann sollten Sie besser auch Ihren Vermieter zurate ziehen – erst recht, wenn Sie in einer Wohnung leben. Wir geben Tipps zur Haltung von Schlangen. Schlange als Haustier halten Eine Schlange als Haustier in der eigenen ... mehr

Nistkästen selber bauen: Darauf sollten Sie achten

In unseren Städten finden Vögel heute nur wenige Plätze zum Brüten. Wer das ändern möchte, kann Nistkästen ganz einfach selber bauen. Diese spenden Schutz vor Wind und Wetter, aber auch vor tierischen Feinden. Für den Bau eines Fledermauskastens haben wir einen ... mehr

Schwefelkopf: Genießbare und ungenießbare Arten des Pilzes

Von rund 20 Schwefelkopf-Arten, die in Europa vorkommen, eignen sich einige hervorragend als Speisepilz, während andere stark giftig sind. Zwar sollte die abschließende Bestimmung immer ein Fachmann der Deutschen Gesellschaft für Mykologie (DGfM) vornehmen, bei einer ... mehr

Falltürspinnen: Wissenswertes über die kleinen Baumeister

Einige Spinnen faszinieren Biologen und Naturfreunde immer wieder mit ausgefeilten Jagdtechniken oder ganz speziellen Baufähigkeiten – so auch die Falltürspinnen. In Europa gibt es drei Familien dieser Spinnenart. Hier finden Sie alle Infos über die interessante ... mehr

Spinnen im Winter: So überleben sie die kalte Jahreszeit

Sie sind nicht nur anpassungsfähig, sondern auch originell: Dank geschickter Strategien können Spinnen im Winter überleben. Einige Arten fallen in eine Winterstarre, andere bauen sich zum Überwintern regelrechte Höhlen. Hausspinnen im Winter: Auf Dachböden und im Keller ... mehr

Pilzzucht: Grundlagen für Speisepilze aus dem Garten

Einige Pilz-Arten können Sie ohne große Probleme in Ihrem Garten anbauen. Für die Pilzzucht eigenen sich grundsätzlich drei Untergründe: Holz, Stroh oder spezielle Substrate aus dem Fachhandel beziehungsweise Kompost. Wenn Ihnen zudem ausreichend Schatten ... mehr

Was essen Schmetterlinge? Nahrung der hübschen Falter

Sie wollen farbenprächtige Falter in Ihrem Garten haben? Dann sollten Sie für ausreichend Schmetterlingsnahrung sorgen. Ausgewachsen bevorzugen die Insekten Nektar von einheimischen Pflanzen. Doch auch die verfressenen Raupen wollen versorgt ... mehr

Teichmolch ist weit verbreitet

Der Teichmolch ist die häufigste Molchart in Deutschland. Aber auch in den meisten Regionen Europas ist er weitverbreitet. Sein typischer Lebensraum sind stehende oder langsam fließende, sonnen- und pflanzenreiche Gewässer. Teichmolch: Lebensraum und Verbreitung ... mehr

Fadenmolch hat einen besonderen Schwanz

Mit beinahe zehn Zentimeter Körperlänge gehört der Fadenmolch zu den etwas größeren Amphibien in Deutschland. Am stumpfen Ende des männlichen Schwanzes sitzt während der Wassertracht ein bis zu acht Millimeter langer Endfaden, dem der Molch seinen Namen verdankt ... mehr

Kammmolch: Kleiner Drache mit Rückenkamm

Mit einer maximalen Körperlänge von 18 Zentimetern ist der Kammmolch die größte heimische Molchart. Neben seiner Größe zeichnet ihn sein hoch gezackter Rückenkamm aus. Dieser ist allerdings nur bei den Männchen während der Paarungszeit in der Wassertracht zu bewundern ... mehr

Froschzunge: Das flinke Jagdinstrument der Frösche

Von Fröschen mag jeder halten, was er will – die Froschzunge ist auf jeden Fall ein wahres Wunderwerk der Natur. Für das menschliche Auge kaum erkennbar, schleudern Frösche seit je her ihr klebriges Jagdinstrument auf Fliegen, Mücken und Co. Hier finden ... mehr

Kreuzspinne: Biologischer Insektenbekämpfer

Kreuzspinnen haben in Deutschland den Ruf, besonders giftig zu sein – zu unrecht. Zu einem Biss kommt es nicht nur äußerst selten, sondern er ist für den Menschen auch völlig ungefährlich. Stattdessen erweisen sich Kreuzspinnen und ihre Netze ... mehr

Wiesenchampignon: Schmackhafter Wiesenpilz

Der Wiesenchampignon, auch Feld- oder Wiesenegerling genannt, gehört zu den Speisepilzen. Allerdings ist er leicht mit anderen, zum Teil giftigen Gattungsvertretern zu verwechseln. Woran Sie ihn erkennen, erfahren Sie hier. Wiesenchampignon: Typische Merkmale Seinen ... mehr

Butterpilz: Häufig als Speisepilz verwendet

Der Butterpilz ist ein beliebter Speisepilz aus deutschen Wäldern. Dabei ist die Essbarkeit des Pilzes aus der Familie der Schmierröhrlingsverwandten nicht unumstritten. Butterpilz in der Nähe von Kiefern Der Butterpilz (Suillus luteus), auch Butter-Röhrling, Rotzer ... mehr

Blutroter Röhrling: Hierzulande weit verbreiteter Pilz

Ein Blutroter Röhrling zeichnet sich in erster Linie durch ein kräftiges Rot an Stiel und Hut aus. Im Kontrast dazu leuchtet das Gelb der Röhren umso stärker. Wo Sie den farbenfrohen, essbaren Pilz finden können, lesen Sie hier. Blutroter Röhrling: Vorkommen ... mehr

Hexenröhrling: Nur zubereitet essbarer Pilz

Von Mai bis Oktober können Sie den Flockenstieligen Hexenröhrling im Flachland unter Eichen und Rotbuchen, im Bergland unter Fichten und Tannen entdecken. Verwechselungsgefahr besteht im Grunde nur mit dem Netzstieligen Hexenröhrling. Beide Pilze sind nur verarbeitet ... mehr

Goldröhrling: Unter Lärchen zu findender Speisepilz

Fröhlich orange leuchtet der Goldröhrling schon von Weitem. Der würzige Speisepilz ist eine der häufigen Arten in Deutschland. Sie finden ihn unter Lärchen, mit denen er in enger Symbiose lebt. Goldröhrling: Schleimiger Speisepilz Der Goldröhrling (Suillus grevillei ... mehr
 
1 2 3 4 6 8 9 10

Rezepte zu Umwelt und Natur

Grüne Joghurtsuppe

Grüne Joghurtsuppe

Frühlingszwiebeln, Butterschmalz, Blattspinat ... Bewertung:   (13)
Blutorangen-Prosecco-Gelee

Blutorangen-Prosecco-Gelee

weiße Gelatine, Orangen, Blutorangensaft, Zucker ... Bewertung:   (14)
Linsenpuffer mit Joghurtsauce

Linsenpuffer mit Joghurtsauce

braune Linsen, Bulgur, Salatgurke, Natur-Joghurt ... Bewertung:   (106)
Chinakohlsalat mit Glasnudeln

Chinakohlsalat mit Glasnudeln

Glasnudeln, Salz, Möhren, grüne Paprikaschote ... Bewertung:   (6)
Chicoréesalat mit Roastbeef

Chicoréesalat mit Roastbeef

Chicoréestauden, Roastbeef, Champignons ... Bewertung:   (89)


shopping-portal