Sie sind hier: Home > Themen >

Umwelt und Natur

$self.property('title')

Umwelt und Natur

Kleiner Waldchampignon: Vorkommen vom Waldchampignon

Kleiner Waldchampignon: Vorkommen vom Waldchampignon

Der kleine Waldchampignon ist quasi der wilde Bruder der aus dem Supermarkt bekannten Kulturchampignons. Dabei handelt es sich um einen schmackhaften Speisepilz mit mild-nussigem Geschmack. Erfahren Sie hier mehr über die verbreitete Pilzart. Waldchampignon ... mehr
Schopftintling: Zubereitung und Ernte vom Schopftintling

Schopftintling: Zubereitung und Ernte vom Schopftintling

Der Schopftintling ist ein besonders schmackhafter Pilz. Sie können ihn sogar in Ihrem eigenen Garten selbst anbauen. Genießen Sie ihn aber unbedingt, solange er noch jung und frisch ist. Ansonsten zerfließt er nämlich zu einer zähen Masse und eignet sich nicht ... mehr
Kräuterseitling-Rezept: gebraten oder Kräuterseitling-Salat

Kräuterseitling-Rezept: gebraten oder Kräuterseitling-Salat

Kräuterseitlinge sind echte Alleskönner. Vom einfachen Kräuterseitling- Rezept für eine Pilzpfanne bis zum raffinierten Salat – der Speisepilz lässt sich vielseitig verwenden. Erfahren Sie hier, wie Sie aus dem Pilz zwei leckere Gerichte zaubern. Einfaches ... mehr
Pilze im Supermarkt kaufen: Merkmale für gute Qualität

Pilze im Supermarkt kaufen: Merkmale für gute Qualität

Nicht alle Pilzliebhaber gehen zum Sammeln in den Wald. Gerade Stadtbewohner stöbern eher in den Gemüseregalen eines Supermarktes. Doch sollten Sie beim Einkauf vorsichtig sein. Durch lange Transportwege zersetzen sich die Pilze und können nach dem Verzehr ... mehr
Stockschwämmchen erkennen: Verwechslungsgefahr mit Giftpilz

Stockschwämmchen erkennen: Verwechslungsgefahr mit Giftpilz

Stockschwämmchen eignen sich zwar hervorragend für die Zubereitung von Suppen. Da der Pilz jedoch dem Gift-Häubling sehr ähnlich sieht, ist beim Einsammeln größte Wachsamkeit geboten. Pilzexperten erkennen die Unterschiede am Stiel - aber selbst das ist nicht einfach ... mehr

Anakonda: Riesenschlange aus dem Amazonas

Die Anakonda ist eine große Würgeschlange, die vor allem am Amazonas in Südamerika vorkommt. Sie braucht das Wasser als Lebensraum und kann sich an Land nur träge fortbewegen. Die Anakonda und ihr Lebensraum Am bekanntesten und am weitesten verbreitet ... mehr

Netzpython: Eine der größten Schlangen der Welt

Der riesige Netzpython kann bis zu zehn Meter lang werden und ein Alter von 25 Jahren erreichen. Die unberechenbare Schlange mit dem Netzmuster kommt vor allem im asiatischen Raum vor. Schlange mit Rekordgröße Der Netzpython (Python reticulatus ... mehr

Der Paradiesvogel und sein engagiertes Balzverhalten

Besonders für sein farbenfrohes und leuchtendes Gefieder ist der Paradiesvogel bekannt, der auf Neuguinea lebt. Er nutzt es, um bei der Balz die Aufmerksamkeit der Weibchen zu gewinnen. Prächtiges Gefieder für die Balz Der Paradiesvogel ist vor allem ... mehr

Pilzvergiftungen vermeiden: So erkennen und bestimmen Sie essbare Pilze

Pilze sind eine leckere Köstlichkeit. Gerade zur Saison lassen sich viele essbare Pilze in Deutschlands Wäldern finden. Aber manchmal ist es gar nicht so einfach, die essbaren Pilze als solche zu erkennen. Deswegen sollten Sie am besten nur in Begleitung eines echten ... mehr

Pantherpilz: Eine der giftigsten Arten in Deutschland

Wenn Sie ein Pilzliebhaber sind, werden Sie hoffentlich den Pantherpilz kennen. Diesen dürfen Sie auf keinen Fall verspeisen, er gehört nämlich zu den Giftigsten Pilzen in Deutschland. Doch woran erkennt man den giftigen Pilz? Sehen Sie in unserer Fotoshow eine Auswahl ... mehr

Wie Sie Nisthilfen für Wildbienen bauen

Möchten Sie Nisthilfen für Wildbienen bauen? Dann dürfte Ihnen die folgende Anleitung sicher weiterhelfen. Helfen Sie der Natur, sich fortzupflanzen und beobachten Sie ein Naturschauspiel der besonderen Art, indem Sie in Ihrem Garten eine Nisthilfe anbringen. Nisthilfen ... mehr

Hilfe für Fledermäuse in Haus und Garten

Da sie zu den bedrohten Tierarten gehören, ist eine Hilfe für Fledermäuse immer eine gute Idee. Die kleinen fliegenden Säugetiere halten sich gerne in Haus und Garten auf, und wenn Sie Fledermäuse beherbergen wollen, dann sollten Sie einige Dinge beachten ... mehr

Tiere im Keller - Was Sie tun sollten

Tiere im Keller sind vor allem in alten Häusern nichts Ungewöhnliches. Da verirrt sich schon mal eine Kröte oder auch eine Maus, Spinnen hängen an den Wänden und wenn es etwas weiter ländlich ist, dann kann es auch ein Marder sein, den Sie im Keller antreffen ... mehr

Turmfalken in der Stadt sind keine Seltenheit

Turmfalken sind reine Weltenbummler. Vom Felsen haben sie es bis in die Großstadt geschafft und dort fühlen sich die meisten mittlerweile ziemlich wohl. Wenn Sie so ein Tier beobachten möchten, müssen Sie einfach nur zum Himmel schauen und ein wenig abwarten. Falco ... mehr

Hornissenkasten bauen: Tipps zum selber bauen

Hornissen sind in Deutschland bedroht, weil es nur noch wenige natürliche Nisthöhlen für sie gibt. Wenn Sie einen Hornissenkasten bauen, können Sie damit zur Arterhaltung beitragen und außerdem Wespen sowie andere Insekten aus Ihrem Garten fernhalten. Einige Tipps ... mehr

Physikalisch unmöglich? Warum können Hummeln fliegen?

Warum können Hummeln fliegen – ist das physikalisch nicht unmöglich? Immerhin sind die Flügel der Tiere in Relation zum Körpergewicht doch eigentlich recht klein. Inzwischen haben Wissenschaftler aber herausgefunden, wieso der Hummelflug doch funktioniert ... mehr

Perseiden fotografieren: Profitipps für Hobby-Sternkundler

Tolle Entdeckung in lauen Sommernächten: Viele Beobachter und Astronomie-Fans möchten Perseiden fotografieren – sind sich aber vielleicht unsicher, wie genau sich das überwältigende Naturschauspiel am besten festhalten lässt. Mit den richtigen Tipps ist das gar nicht ... mehr

Was sind Perseiden? Spannendes zum Meteoritenschwarm

Eine Sternschnuppe hat wohl jeder schon einmal gesehen - aber was genau sind Perseiden? Der besondere Meteoritenschwarm ist immer im Sommer zu beobachten und lässt Nachtschwärmer einen glitzernden Himmel beobachten. Hier erfahren Sie mehr. Was sind Perseiden ... mehr

Schmetterling getarnt als Hornisse: der Hornissenschwärmer

Wer glaubt, dass es sich bei diesem gelb-schwarz gestreiften Insekt um eine Hornisse handelt, der irrt: Der Hornissenschwärmer sieht ihr zwar zum Verwechseln ähnlich, kann aber nicht stechen und ist nur ein Schmetterling. Der Hornissenschwärmer: ein harmloser ... mehr

Kartoffelkäfer: So bekämpft ihn die Landwirtschaft

Kartoffelkäfer bekämpfen – eine große Anstrengung: Gerade als Larve kann der Kartoffelkäfer großen Schaden anrichten. Bei der Bekämpfung hat die Landwirtschaft mittlerweile von chemisch auf biologisch umgestellt. Kartoffelkäfer bestimmen: Lebenszyklus ... mehr

Warum dreht sich die Erde um ihre eigene Achse?

Ein Fels, der mit rund 100.000 km/h durch die Dunkelheit des Weltraums rast: So ließe sich die Erde ziemlich treffend beschreiben. Doch warum dreht sich die Erde dabei stets auch um sich selbst? Eine Erklärung gibt es im Folgenden. Tag und Nacht: Ohne Erdrotation nicht ... mehr

Warum sind Planeten rund? Das Weltall entschlüsselt

Warum sind Planeten rund? Natürlich lässt sich diese Frage nicht mit Argumenten über die Ästhetik beantworten, wie es einst im Altertum der Fall war. Das Phänomen hat physikalische Gründe. Eine Frage der Gestalt Über die Form der Erde oder generell der Planeten wurde ... mehr

Hausmittel gegen Ameisen: Was hilft gegen Ameisen?

Hausmittel gegen Ameisen sind eine schonende Variante, um die Insekten zu vertreiben. Töten sollten Sie die Krabbeltiere nach Möglichkeit nicht, denn für das Ökosystem in Ihrem Garten sind sie sehr nützlich. Hausmittel gegen Ameisen: Pfefferminze Pfefferminze ... mehr

Wespenschaum: Bekämpfung mit der Sprühdose

Wespenschaum und andere Mittel zur Bekämpfung von Wespen sind höchst umstritten. Das hat gleich mehrere Gründe: Zum einen ist ein Wespennest in vielen Fällen ungefährlich, zum anderen stehen die meisten Arten unter Naturschutz. Wespennest zerstören: Erlaubt ... mehr

Hornissenkäfer: Velleius Dillatatus im Porträt

Der Hornissenkäfer lebt sozusagen als Mitbewohner von Hornissen und zieht unter deren Nestern ein. Der Kurzflügler ernährt sich unter anderem von Larven und Abfällen, die im Hornissennest entstehen. Der Hornissenkäfer und sein Lebensraum Der schwarz ... mehr

Mehr zum Thema Umwelt und Natur im Web suchen

Zubereitung von Speisepilzen - Tipps

Der Zubereitung von Speisepilzen geht vor allem die gründliche Reinigung voraus. Dies ist die aufwendigste Arbeit an den Gerichten, die frische Pilze enthalten. Doch mit ein paar Tipps gelingt die Reinigung und Zubereitung leichter. Pilze immer frisch verarbeiten ... mehr

Wespenfalle: Sinn oder Unsinn?

Eine Wespenfalle klingt zunächst verlockend. Günstig im Baumarkt zu bekommen und noch günstiger selbst zu bauen, soll eine solche Falle die kleinen Plagegeister zuverlässig bekämpfen. Doch sind diese Fallen wirklich erlaubt und sinnvoll? Wie funktioniert ... mehr

Wespen als Nützlinge im Garten

Oft werden Wespen als lästige Besucher und Nahrungsdiebe am Gartentisch wahrgenommen. Dabei sind Wespen als Nützlinge im Garten mehr Segen als Fluch. Hier erfahren Sie mehr zu dem Thema. Wespen haben einen vielfältigen Speiseplan Viele Wespen führen ein unscheinbares ... mehr

Schuhschnabel: Vogel mit gewaltigem Schnabel

Der Schuhschnabel oder auch Abu Markub lebt in mehreren afrikanischen Ländern und fällt vor allem durch seinen großen Schnabel auf, der tatsächlich verblüffende Ähnlichkeit mit einem Schuh hat. Schuhschnabel: Afrikanischer Sumpfvogel Auch wenn viele ... mehr

Kiwi-Vogel: Nationaltier Neuseelands im Steckbrief

Die Neuseeländer dürften mit dem Kiwi-Vogel wirklich eines der seltsamsten Nationaltiere der Welt haben. Erfahren Sie hier mehr über den Vogel, der noch nicht einmal fliegen kann. Flugunfähig, zottelig und unförmig: Der Kiwi-Vogel Während sich die Amerikaner ... mehr

Vogelfutter selber machen mit Sonnenblumenkernen: Tipps

Sie können Vogelfutter mit Sonnenblumenkernen ganz einfach selber machen und damit im Winter die Vögel erfreuen. Mit diesen Tipps gelingt eine nahrhafte Futtermischung für kalte Tage. Vogelfutter selber machen: allgemeine Tipps Über Vogelfutter mit Sonnenblumenkernen ... mehr

Schnabeltier: Steckbrief des putzigen Einzelgängers

Niedlich, aber giftig: Das Schnabeltier sieht aus, als könne es kein Wässerchen trüben, hat es aber faustdick hinter den Ohren – oder besser gesagt den Beinen. Mehr erfahren Sie in diesem Steckbrief. Steckbrief: Merkwürdig, aber putzig – und höchst giftig ... mehr

Perseiden 2016: Wann Sie die meisten Sternschnuppen sehen

Beeindruckendes Schauspiel am Nachthimmel: Auch im Sommer 2016 können Sie wieder Perseiden beobachten. Doch wo kommt die Sternschuppennacht am besten zur Geltung? In welche Himmelsrichtung sollte man zu welcher Uhrzeit schauen? Einige Orientierungshilfen ... mehr

Ameisen bekämpfen: Was hilft gegen Ameisen im Garten?

Ameisen im Garten sind grundsätzlich etwas Natürliches – bekämpfen Sie die Insekten daher nur im Notfall. Hobbygärtnern sind die Krabbler trotzdem oft ein Dorn im Auge, vor allem wenn sie sich im Rasen bewegen und Erdhügel aufwerfen ... mehr

Warum haben Zebras Streifen? Spannendes aus dem Tierreich

Das schwarz-weiße Muster auf dem Fell der Tiere fasziniert. Aber: Warum haben Zebras überhaupt Streifen? Für die Tarnung in den Steppen Afrikas scheinen die Linien eher weniger hilfreich. Oder? Zahlreiche Forscher haben versucht, der Frage auf den Grund zu gehen ... mehr

Warum funkeln Sterne und Planeten nicht?

Beim Blick in den schönen Nachthimmel drängt sich eine Frage auf: Warum funkeln manche Sterne eigentlich? Und andere wiederum nicht? Erklärungen aus der Astronomie, die das bezaubernde Naturphänomen beschreiben, finden Sie hier. Wie kleine Diamanten am Himmel Gebettet ... mehr

Warum gibt es Jahreszeiten? Wetterwechsel einfach erklärt

Frühling, Sommer, Herbst und Winter: Gerade in hiesigen Breitengraden zeigen sich die Jahreszeiten jedes Jahr sehr deutlich, insbesondere durch die teils starken Temperaturunterschiede. Aber warum gibt es Jahreszeiten überhaupt? Die Antwort auf diese Frage ... mehr

Kartoffelkäfer: Steckbrief zur Entwicklung und Herkunft

Kartoffelkäfer sind vor allem eines: gefürchtete Schädlinge. Doch auch ihr Erscheinungsbild und die Herkunftsgeschichte sind bemerkenswert. Einen Steckbrief zum Aussehen und zur Verbreitung des gelb-schwarzen Käfers finden Sie hier. Aussehen des Kartoffelkäfers: Kurze ... mehr

Maikäfer Steckbrief: alles zur Larve, Größe und Lebensdauer

Der Maikäfer ist in Deutschland weit verbreitet. Zu den zwei bekanntesten Arten gehören der Feld- und Waldmaikäfer. Nicht nur das Aussehen, auch der Lebenszyklus des bekannten Käfers ist bemerkenswert. Spannendes lesen Sie im Folgenden. Maikäfer Steckbrief: Aussehen ... mehr

Borkenkäfer bekämpfen: Erkennung und Vorgehen

Der Borkenkäfer fügt der Forstwirtschaft regelmäßig großen Schaden zu. Doch wie kommt es dazu? Und wie lässt sich der Borkenkäfer bekämpfen? Mehr dazu erfahren Sie im Folgenden. Steckbrief des Borkenkäfers in Stichpunkten ... mehr

Amsel: Steckbrief und Lebensraum

In puncto Balzverhalten, Nestbau und Brutzeit ist jede Vogelart anders. Wie Amseln bei der Paarung vorgehen, welche Nistplätze sie bevorzugen, wie sie ihre Brut aufziehen und wie ihr Gesang klingt, erfahren Sie im Folgenden. Amseln in der Balz Im Alter von einem ... mehr

Pilzkenner werden und Pilze sammeln richtig lernen: Tipps

Pilze können lebensgefährlich sein, wenn Sie die falschen Sorten dieses Gewächses sammeln, zubereiten und verspeisen. Wie Sie zu einem wahren Pilzkenner werden, verraten Ihnen diese Tipps. Pilzkenner werden: Bücher über Pilze Grundsätzlich gilt die goldene Faustregel ... mehr

Rezept für Hallimasch: Hallimasch zubereiten und einlegen

Sie möchten Hallimasch zubereiten und suchen noch nach einem leckeren Rezept? Eine Möglichkeit besteht darin, die Wildpilze einzulegen. So können Sie die Pilze nahezu pur genießen oder als schmackhafte Beilage servieren. Eingelegte Hallimasch: Rezeptzutaten ... mehr

Maronenröhrling: Verwechslungsgefahr mit Steinpilz

Der Maronenröhrling ist ein häufig vorkommender, schmackhafter Speisepilz. Äußerlich ähnelt er dem Steinpilz und dem ungenießbaren Gallenröhrling. Experten warnen allerdings vor dem Verzehr des Maronenröhrlings, da er stark radioaktiv belastet ... mehr

Anischampignon: Verwechslungsgefahr beim Anischampignon

Der mittelgroße Anischampignon gehört zu den beliebten Speisepilzen in den gemäßigten Klimazonen. Sein Fleisch ist fest und kompakt, sein Geschmack angenehm und sein Geruch speziell. Woran Sie den Speisepilz erkennen und von giftigen Pilzen unterscheiden ... mehr

Kormoran: Zugvogel, der in Deutschland überwintert

Unter den Wasservögeln ist der Kormoran eine Kuriosität: Der weitverbreitete Schwimmtaucher hat nämlich kein wasserfestes Federkleid. Daher verbringt der Zugvogel einen Großteil seiner Zeit damit, seine Flügel zu trocknen. Kormoran: Gefürchteter Fischräuber Kormorane ... mehr

Eichhörnchen füttern: Welche Nahrung brauchen sie?

Wenn Sie im Winter ein  Eichhörnchen  finden und den Nager füttern möchten, sollten Sie einige Hinweise zur Qualität und Menge der Nahrung beachten. Dadurch können Sie sicher gehen, dass Sie dem Waldbewohner auch wirklich helfen.  Eichhörnchen: Ernährung des Nagers ... mehr

Maulwurf im Winterschlaf? Was macht das Nagetier im Winter?

Im Gegensatz zu einigen anderen Nagetieren und Insektenfressern hält der Maulwurf im Winter keinen Winterschlaf. In dieser Zeit hat er es besonders schwer, Nahrung zu finden. Deswegen legt er bereits vor Wintereinbruch einen Vorrat an. Vorbereitung auf den Winter ... mehr

Buchfink: Steckbrief von Aussehen bis Gesang

Der Buchfink gehört zu den Vogelarten in Mitteleuropa, die am weitesten verbreitet sind. In Deutschland kommt er sogar noch häufiger vor als der Haussperling oder die Amsel. Wenn die ersten Sonnentage des Frühjahrs anbrechen, ist der Buchfink nicht ... mehr

Nutria: Nagetier mit Charme

Auf den ersten Blick ähnelt die Nutria dem in Europa heimischen Biber. Dabei kommt das Nagetier ursprünglich aus Südamerika. Heute lebt es auch in Deutschland und hat eine weite Reise hinter sich. Die Nutria – ein Nagetier auf Weltreise Bis Ende des 17. Jahrhunderts ... mehr

Spuren im Schnee: Von welchem Tier ist der Abdruck?

Wenn Sie sich nach einer winterlichen Nacht am frühen Morgen aufmerksam umschauen, können Sie interessante Tierspuren im Schnee entdecken. Spaziergänger sind nämlich selten die Ersten in Wald und Wiese – viele Tiere waren schon vorher unterwegs. Wer Spuren erkennen ... mehr

Schwarze Witwe: Wie gefährlich ist die Giftspinne?

Die Schwarze Witwe bringt den Tod – so zumindest die landläufige Meinung. Doch ist der Biss der gefürchteten Spinne tatsächlich so giftig, wie ihm nachgesagt wird? Hier erfahren Sie es. Schwarze Witwe: Verbreitung in Europa Wer in Europa auf eine Schwarze Witwe ... mehr

Sonnenfinsternis ohne Brille: Gefahr für die Netzhaut?

Sie möchten die nächste Sonnenfinsternis ohne Brille beobachten – denn die speziellen Augenschoner waren wieder zu schnell vergriffen? Experten raten dringend davon ab, direkt in die Sonne zu blicken. Lesen Sie hier, welche Gefahren lauern – und wie Sie sich behelfen ... mehr

Sonnenfinsternis 2016: Totale Dunkelheit über dem Pazifik

Erinnern Sie sich noch die letzte "Sofi", also die totale Sonnenfinsternis in Deutschland im Jahr 1999? Wie sieht es mit einer Sonnenfinsternis 2016 aus? In Deutschland wird es das Naturspektakel leider nicht zu sehen geben – wohl aber in Teilen des Pazifiks ... mehr
 


shopping-portal