Thema

UN

Konflikte: Irans Regierung will nach Ursachen der Proteste suchen

Konflikte: Irans Regierung will nach Ursachen der Proteste suchen

Teheran (dpa) - Das iranische Parlament soll in einer Sondersitzung die Ursachen der regimekritischen Proteste der letzten Tagen hinterfragen. Nach Angaben staatlicher Nachrichtenagenturen wurde die Debatte für diesen Sonntag angesetzt. Auch der Innenminister ... mehr
Donald Trump über seinen Atomknopf:

Donald Trump über seinen Atomknopf: "viel größer und mächtiger" als Kims

Der US-Präsident kontert die Drohungen des n ordkoreanischen Diktators mit dem Atomwaffenknopf .  UN-Botschafterin Haley warnt unterdessen vor einem neuen Raketentest. Im Atomstreit mit Nordkorea hat US-Präsident Donald Trump seine Rhetorik gegen Staatschef ... mehr
Jahreswechsel: UN-Generalsekretär ruft Alarmstufe Rot für die Welt aus

Jahreswechsel: UN-Generalsekretär ruft Alarmstufe Rot für die Welt aus

New York (dpa) - UN-Generalsekretär António Guterres blickt mit Besorgnis auf das kommende Jahr. "Am Neujahrstag 2018 ... schlage ich Alarm. Ich rufe die Alarmstufe Rot für unsere Welt aus", sagte Guterres in seiner bereits am Sonntag veröffentlichten Neujahrsbotschaft ... mehr
Konflikte - Unicef: Kinder werden immer stärker zur Zielscheibe

Konflikte - Unicef: Kinder werden immer stärker zur Zielscheibe

New York (dpa) - Kinder in Kriegsgebieten werden laut Unicef weltweit immer stärker zur Zielscheibe. Die Konfliktparteien missachteten offensichtlich das Völkerrecht, durch das die Wehrlosesten geschützt werden sollten, sagte Manuel Fontaine, Unicef-Direktor ... mehr
Land fordert besseren Schutz von Kindern in Krisengebieten

Land fordert besseren Schutz von Kindern in Krisengebieten

Die internationale Staatengemeinschaft muss sich nach Ansicht von Bayerns Europaministerin Beate Merk (CSU) stärker für den Schutz von Kindern in Krisengebieten einsetzen. "Kinder sind im Krieg diejenigen, die am schlimmsten leiden. Die zunehmende Brutalität gegen ... mehr

Bericht: UN-Mitarbeiterinnen reden über sexuellen Missbrauch

New York (dpa) - Dutzende Mitarbeiterinnen der Vereinten Nationen haben einem Medienbericht zufolge sexuellen Missbrauch erlitten. Wie die britische Zeitung «Guardian» unter Berufung auf Gespräche mit derzeitigen und ehemaligen UN-Mitarbeitern berichtet, herrsche ... mehr

UN-Nothilfekoordinator besucht Syrien - Tote bei Angriffen

Damaskus (dpa) – Am ersten Tag des Besuchs von UN-Nothilfekoordinator Mark Lowcock in Syrien sind bei der Bombardierung eines Rebellengebiets viele Zivilisten ums Leben gekommen. Luftangriffe und Beschuss vom Boden hätten östlich der Hauptstadt Damaskus 15 Menschen ... mehr

Kritik an USA für Iran-Sitzung im UN-Sicherheitsrat

New York (dpa) - Die von den USA einberufene Sitzung des UN-Sicherheitsrats zur Lage im Iran hat sich in eine öffentliche Abrechnung mit amerikanischer Interventionspolitik verwandelt. Vertreter Russlands und des Iran warfen den Vereinigten Staaten ... mehr

UN-Botschafterin Haley warnt Iran - keine konkreten Schritte

New York (dpa) - Die amerikanische UN-Botschafterin Nikki Haley hat die Führung im Iran davor gewarnt, die friedlichen Proteste im eigenen Land zu unterdrücken. «Die Welt beobachtet, was Sie tun», warnte sie in einer Sitzung des UN-Sicherheitsrats ... mehr

UN-Sicherheitsrat hält Sitzung zur Lage im Iran ab

New York (dpa) - Der UN-Sicherheitsrat wird sich heute in einer Dringlichkeitssitzung mit der angespannten Lage im Iran beschäftigen. Die USA hatten eine solche Sitzung gefordert. Die amerikanische UN-Botschafterin Nikki Haley erklärte, sowohl im Sicherheitsrat ... mehr

USA wollen UN-Sitzung zur Lage im Iran

New York (dpa) - Die USA wollen in einer Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrats über die sich zuspitzende Lage im Iran diskutieren. «Die UN müssen ihre Meinung sagen», erklärte die amerikanische UN-Botschafterin Nikki Haley in New York. Sowohl im Sicherheitsrat ... mehr

Mehr zum Thema UN im Web suchen

UN-Generalsekretär ruft Alarmstufe Rot für die Welt aus

New York (dpa) - UN-Generalsekretär António Guterres blickt mit Besorgnis auf das kommende Jahr. «Am Neujahrstag 2018 ... schlage ich Alarm. Ich rufe die Alarmstufe Rot für unsere Welt aus», sagte Guterres in seiner Neujahrsbotschaft. Er bezog sich darin unter anderem ... mehr

Israel kündigt offiziell seinen Unesco-Austritt an

Paris (dpa) - Israel hat offiziell seinen Austritt aus der UN-Kulturorganisation Unesco angekündigt. Unesco-Generaldirektorin Audrey Azoulay teilte in Paris mit, sie habe von der israelischen Regierung die Benachrichtigung des Rückzugs zum 31. Dezember 2018 erhalten ... mehr

Unicef: Kinder in Kriegsgebieten werden zur Zielscheibe

New York (dpa) - Kinder in Kriegsgebieten werden laut Unicef weltweit immer stärker zur Zielscheibe. Die Konfliktparteien missachteten offensichtlich das Völkerrecht, durch das die Wehrlosesten geschützt werden sollten, sagte Manuel Fontaine, Unicef-Direktor ... mehr

Vereinte Nationen: USA wollen Uno-Beiträge um 285 Millionen kürzen

Washington lässt seinen Drohungen Taten folgen. Die Regierung von US-Präsident Donald Trump hat angekündigt, ihre Beitragszahlungen an die Vereinten Nationen deutlich zu kürzen. Der Schritt folgt nur wenige Tage nach einer Resolution der UN-Vollversammlung, die gegen ... mehr

Konflikte: Nordkorea nennt UN-Sanktionen "kriegerische Handlung"

Seoul/Pjöngjang (dpa) - Nordkorea hat die verschärften Sanktionen des UN-Sicherheitsrats als "kriegerische Handlung" bezeichnet. Die neuen Strafmaßnahmen kämen einer "kompletten wirtschaftlichen Blockade der Volksrepublik" gleich, hieß es am Sonntag in einer ... mehr

International: Netanjahu bekräftigt Israels Austritt aus der Unesco

Jerusalem (dpa) - Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat den Austritt seines Landes aus der UN-Kulturorganisation Unesco bekräftigt. "Ich habe das Außenministerium am Wochenende dazu angewiesen, aus der Unesco auszutreten", sagte Netanjahu am Sonntag ... mehr

Nordkorea: neue UN-Sanktionen sind «kriegerische Handlung»

Pjöngjang (dpa) - Nordkorea hat den jüngsten Sanktionsbeschluss des UN-Sicherheitsrats als «kriegerische Handlung» bezeichnet. Die neuen Sanktionen kämen einer «kompletten wirtschaftlichen Blockade der Volksrepublik» gleich, hieß es in einer ... mehr

Konflikte: UN-Sicherheitsrat verschärft Nordkorea-Sanktionen einstimmig

New York (dpa) - Der UN-Sicherheitsrat hat einstimmig weitere Sanktionen gegen Nordkorea wegen dessen wiederholter Atom- und Raketentests beschlossen. Lieferungen von Mineralölerzeugnissen wie Benzin, Diesel und Schweröl an das Land werden mit dem Votum ... mehr

UN-Sicherheitsrat: Weitere Sanktionen gegen Nordkorea

New York (dpa) – Der UN-Sicherheitsrat hat einstimmig weitere Sanktionen gegen Nordkorea wegen dessen wiederholter Atom- und Raketentests beschlossen. Lieferungen von Mineralölerzeugnissen wie Benzin, Diesel und Schweröl an das Land werden mit dem Votum ... mehr

Konflikte: UN-Vollversammlung stimmt für Resolution zu Jerusalem

New York (dpa) - Trotz einer Drohung von US-Präsident Donald Trump, anderen Ländern die Hilfszahlungen zu streichen, haben die UN-Mitgliedstaaten mit großer Mehrheit für eine Resolution zum Status Jerusalems gestimmt. 128 der 193 Länder, darunter auch Deutschland ... mehr

UN-Sicherheitsrat stimmt über Nordkorea-Sanktionen ab

New York (dpa) – Der UN-Sicherheitsrat will heute über weitere Sanktionen gegen Nordkorea wegen dessen wiederholten Atom- und Raketentests abstimmen. Laut dem von den USA eingebrachten Resolutionsentwurf sollen Lieferungen von Mineralölerzeugnissen wie Benzin, Diesel ... mehr

UN-Vollversammlung stimmt für Resolution zu Jerusalem

New York (dpa) - Trotz einer Drohung von US-Präsident Donald Trump, anderen Ländern Hilfszahlungen zu streichen, haben die UN-Mitgliedstaaten mit großer Mehrheit für eine Resolution zum Status Jerusalems gestimmt. 128 der 193 Länder, darunter auch Deutschland, stimmten ... mehr

Jerusalem-Resolution: Donald Trump droht anderen Staaten mit Bestrafung

Mit seiner Jerusalem-Entscheidung hat Donald Trump polarisiert und neue Spannungen in Nahost ausgelöst. Nun droht er Ländern, die Kritik an diesem Schritt üben wollen. US-Präsident Donald Trump hat andere Länder scharf davor gewarnt, am Donnerstag ... mehr

UN-Vollversammlung könnte über Jerusalem-Resolution abstimmen

New York (dpa) - Nach dem Veto der USA im UN-Sicherheitsrat wollen zahlreiche Mitgliedsstaaten eine Jerusalem-Resolution zur Abstimmung in die UN-Vollversammlung bringen. Das Treffen solle morgen stattfinden, sagte ein UN-Sprecher in New York. Am Montag hatten ... mehr

Saudi-Arabien fängt erneut Rakete aus dem Jemen ab

Riad (dpa) - Saudi-Arabien hat nach eigenen Angaben erneut eine aus dem Jemen abgefeuerte Rakete abgefangen. Das ballistische Geschoss sei südlich von Riad in der Luft zerstört worden, berichtete der saudische Oberst Turki al-Malki in einer Stellungnahme ... mehr

UN-Rat prüft Resolution zu Trumps Jerusalem-Entscheidung

Mit der Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels sorgte Donald Trump für weltweite Proteste. Nun will Ägypten die Entscheidung des US-Präsidenten vor den UN-Sicherheitsrat bringen. "Jede Entscheidung und Handlung, die vorgibt, den Charakter, Status ... mehr

Saudi-Arabien begrüßt harte US-Haltung gegenüber dem Iran

Die USA stoßen mit ihrer harten Iran-Haltung bei Saudi-Arabien und seinen Verbündeten auf großen Anklang. Laut saudischer Nachrichtenagentur SPA unterstütze und bewaffne der Iran die libanesische Schiitenmiliz Hisbollah und die schiitischen Huthi-Rebellen im Jemen ... mehr

Belästigungsvorwürfe gegen Trump: Nikki Haley fordert nicht totschweigen

Donald Trump bekommt Gegenwind aus den eigenen Reihen. Nikki Haley, die republikanische UN-Botschafterin der USA, fordert, den Frauen zuzuhören, die dem US-Präsidenten sexuelle Belästigung vorwerfen. Sie sei "unglaublich stolz" auf all jene, die sich in den vergangenen ... mehr

USA nach Jerusalem-Entscheidung im Sicherheitsrat isoliert

New York (dpa) - Nach der umstrittenen Jerusalem-Entscheidung ihres Präsidenten Donald Trump haben die USA bei einer Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrats massive Kritik aller 14 anderen Mitglieder des Gremiums einstecken müssen. Die Entscheidung, Jerusalem ... mehr

14 Blauhelmsoldaten bei Angriff getötet

Sie sollten in dem afrikanischen Krisenland Zivilisten schützen – und wurden nun selbst zu Opfern: 14 Blauhelmsoldaten sind im Kongo von Rebellen getötet worden. Bei einem Rebellenangriff auf die UN-Friedenstruppe im Kongo sind nach Angaben der Vereinten Nationen ... mehr

Nordkorea: Krieg gegen USA ist "unvermeidbar"

Wegen der anhaltenden Manöver von USA und Südkorea an seinen Grenzen droht  Nordkorea erneut mit Krieg. Dieser sei inzwischen nicht mehr nur möglich, sondern unvermeidbar.  Es gehe bloß noch darum, wann genau er ausbreche, sagte ein Sprecher des nordkoreanischen ... mehr

Nummer zwei der UN besucht überraschend Nordkorea

Jeffrey Feltman hat überraschend eine Reise nach Pjöngjang angekündigt. Erstmals seit mehr als fünf Jahren reist ein ranghoher UN-Diplomat für politische Gespräche nach Nordkorea. Noch diese Woche soll der Untergeneralsekretär Jeffrey Feltman zu politischen ... mehr

Ranghoher UN-Diplomat besucht Nordkorea

New York (dpa) - Erstmals seit mehr als fünf Jahren reist ein ranghoher UN-Diplomat für politische Gespräche nach Nordkorea. Untergeneralsekretär Jeffrey Feltman, die Nummer zwei der UN-Hierarchie, werde bis Freitag in der Hauptstadt Pjöngjang sein und auch nach China ... mehr

Flüchtlinge: USA kündigen Unterstützung für UN-Flüchtlingserklärung auf

New York (dpa) - Die USA kündigen ihre Unterstützung der UN-Flüchtlingserklärung vom September 2016 auf. Darüber habe man Generalsekretär António Guterres informiert, teilte die US-Mission bei den Vereinten Nationen mit. Nach dem Willen der 193 UN-Mitglieder sollen ... mehr

Hängepartie nach Wahlen: Bereits ein Toter bei Krawallen in Honduras

Eine Woche sind die Präsidentenwahlen in Honduras her und noch immer wurde das Ergebnis nicht verkündet. Anhänger der Opposition gehen von Manipulationen aus und protestieren auf der Straße. Es kam zu Ausschreitungen, bei denen mindestens ein Mann getötet und viele ... mehr

UN - Selbstmord im Gerichtssaal: Kriegsverbrecher nahm Zyankali

Den Haag/Zagreb (dpa) - Nach dem Suizid des bosnisch-kroatischen Kriegsverbrechers Slobodan Praljak im Gerichtssaal in Den Haag ist das Entsetzen groß. Bei dem Gift, mit dem sich der 72-Jährige vergangenen Mittwoch das Leben genommen hatte, handelte es sich um Zyankali ... mehr

Suizid im Gerichtssaal: Kriegsverbrecher Praljak tötete sich mit Zyankali

Kriegsverbrecher Slobodan Praljak wurde zu 20 Jahren Gefängnis verurteilt. Doch bei der Urteilsverkündung in Den Haag nahm er sich das Leben. Nun sind weitere Details bekannt. Nach dem Suizid des bosnisch-kroatischen Kriegsverbrechers Slobodan Praljak im Gerichtssaal ... mehr

Nach Tod im Tribunal: Ermittler finden Zyankali im Körper

Den Haag (dpa) - Nach dem Suizid des bosnisch-kroatischen Kriegsverbrechers Slobodan Praljak im Gerichtssaal in Den Haag ist das Entsetzen groß. Bei dem Gift, mit dem er sich am Mittwoch das Leben genommen hatte, handelte es sich um Zyankali. Das teilte ... mehr

International: Deutschland beschränkt diplomatische Beziehung zu Nordkorea

Washington (dpa) - Als Reaktion auf den jüngsten Raketentest Nordkoreas schränkt Deutschland seine diplomatischen Beziehungen zu dem ostasiatischen Land ein. Außenminister Sigmar Gabriel kündigte bei einem Besuch in Washington den Abzug eines deutschen Diplomaten ... mehr

UN - Nach Suizid in UN-Tribunal: Ermittler finden Giftspuren

Den Haag/Zagreb (dpa) - Nach dem Suizid des bosnisch-kroatischen Kriegsverbrechers Slobodan Praljak im Gerichtssaal in Den Haag ist das Entsetzen groß. Viele Fragen blieben zunächst offen. Die Ermittler hätten tatsächlich spuren von Gift entdeckt, teilte ... mehr

Entrüstung in Kroatien über Urteil in UN-Tribunal

Zagreb (dpa) - In Kroatien ist nach dem Schuldspruch gegen den bosnischen Kroaten Slobodan Praljak durch das UN-Kriegsverbrechertribunal und dessen Selbstmord die Entrüstung groß. Staatspräsidentin Kolinda Grabar-Kitarovic sagte, Praljaks Tod habe die Menschen ... mehr

Nach Suizid in UN-Tribunal: Spuren von Gift gefunden

Den Haag (dpa) - Nach dem Suizid des bosnisch-kroatischen Kriegsverbrechers Slobodoan Praljak vor dem UN-Tribunal haben die Ermittler Spuren von Gift entdeckt. Das bestätigte ein Sprecher der niederländischen Staatsanwaltschaft der Deutschen Presse-Agentur ... mehr

USA fordern von China Stopp der Öllieferungen an Nordkorea

New York (dpa) - Nach dem nordkoreanischen Test einer neuen Interkontinentalrakete haben die USA China aufgefordert, seine Öllieferungen an das benachbarte Nordkorea zu stoppen. «China muss mehr tun», sagte UN-Botschafterin Nikki Haley. Konkrete Schritte als Reaktion ... mehr

UN - Gift-Drama im UN-Tribunal: Verurteilter General tot

Den Haag/Zagreb (dpa) - Nach seiner Verurteilung zu 20 Jahren Haft durch das UN-Kriegsverbrechertribunal hat sich ein Angeklagter allem Anschein nach vor laufenden Kameras mit Gift das Leben genommen. Der bosnisch-kroatische General Slobodan Praljak starb in einem ... mehr

EU-Afrika-Gipfel: Warum sind Menschen auf der Flucht?

Keine Abschottung vor Flüchtlingen, keine Deals mit Diktatoren und kein Handel zulasten von Kleinbauern: Hilfsorganisationen haben vor Beginn des EU-Afrika-Gipfels eine radikale Abkehr von der bisherigen Politik Europas gefordert. Die EU möchte Fluchtursachen ... mehr

Gift-Drama im UN-Tribunal: Verurteilter General tot

Den Haag (dpa) - Nach seiner Verurteilung zu 20 Jahren Haft durch das UN-Kriegsverbrechertribunal hat sich ein Angeklagter allem Anschein nach vor laufenden Kameras mit Gift das Leben genommen. Der bosnisch-kroatische General Slobodan Praljak starb in einem Krankenhaus ... mehr

UN-Tribunal bestätigt Tod des verurteilten Generals

Den Haag (dpa) - Das UN-Kriegsverbrechertribunal hat den Tod des zu 20 Jahren Haft verurteilten bosnisch-kroatischen Generals Slobodan Praljak bestätigt. Er starb in einem Krankenhaus in Den Haag, sagt der Sprecher des Tribunals, Nead Golcevski. Praljak hatte ... mehr

Gift-Drama im UN-Tribunal: Verurteilter General tot

Den Haag (dpa) - Nach seiner Verurteilung zu 20 Jahren Haft beim UN-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag hat sich ein Angeklagter allem Anschein nach vor laufenden Kameras vergiftet. Der 72-Jährige Slobodan Praljak hatte nach seiner Verurteilung protestiert ... mehr

Verurteilter General in Krankenhaus in Den Haag gestorben

Zagreb (dpa) - Der vom UN-Kriegsverbrechertribunal zu 20 Jahren Haft verurteilte bosnisch-kroatische General Slobodan Praljak ist einem Agenturbericht zufolge in einem Krankenhaus in Den Haag gestorben. Das berichtete die kroatische Nachrichtenagentur Hina. Praljak ... mehr

UN-Tribunal: Angeklagter soll Gift genommen haben

Den Haag (dpa) - Nach seiner Verurteilung zu 20 Jahren Haft beim UN-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag hat ein Angeklagter möglicherweise Gift geschluckt. Slobodan Praljak lebt noch und wird medizinisch versorgt. Seine Verteidigerin sagte dem Gericht, ihr Mandant ... mehr

Zwischenfall bei UN-Tribunal: Urteilsverkündung unterbrochen

Den Haag (dpa) - Nach einem dramatischen Zwischenfall ist die Urteilsverkündung des UN-Kriegsverbrechertribunals in Den Haag gegen sechs bosnische Kroaten unterbrochen worden. Einer der Angeklagten, Slobodan Praljak, protestierte nach seiner Verurteilung heftig ... mehr

UN-Tribunal: Angeklagter soll Gift genommen haben

Den Haag (dpa) - Die Urteilsverkündung des UN-Kriegsverbrechertribunals in Den Haag gegen sechs bosnische Kroaten ist nach einem Zwischenfall unterbrochen worden. Einer der Angeklagten habe Gift genommen, sagte seine Verteidigerin. Zuvor hatte der Mann gegen ... mehr

Bangladesch will 139 Meuterer hinrichten

Ein Gericht in Bangladesch hat Todesurteile sowie lebenslange Haftstrafen für insgesamt fast 300 Aufständische bestätigt. Das Gericht hat die Todesurteile für 139 an einer Meuterei beteiligte Grenzschützer bestätigt. Die Richter bestätigten zudem lebenslange Haftstrafen ... mehr

Atom: IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Wien (dpa) - Die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) hat dem Iran erneut die volle Umsetzung des Atom-Abkommens bescheinigt. Die Überwachung der Nuklearanlagen der Islamischen Republik funktioniere reibungs- und lückenlos. Das betonte IAEA-Chef Yukiya Amano ... mehr
 
1 2 3 5 7 8 9 10


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018