Sie sind hier: Home > Themen >

UNESCO

Thema

UNESCO

Jordan: Das Tauf-Spektakel am einst verminten Fluss

Jordan: Das Tauf-Spektakel am einst verminten Fluss

Im Januar ist am Jordan Taufsaison. Tausende Gläubige drängen sich dann an den Ufern des mythischen Flusses. Die Autorin Franziska Knupper und der Fotograf Jonas Opperskalski waren vor einem Jahr dabei. Fünfzig Jahre lang hat niemand einen Fuß in das Kloster gesetzt ... mehr

"Nasser Limes" – Rheinland soll Weltkulturerbe werden

Früher war das Rheinland römisch. Das ist tausende Jahre her, doch die Spuren des Imperiums sind bis heute zu sehen. Nun soll die einstige Außengrenze des Römischen Reiches zum Kulturdenkmal aufsteigen. Vor 2.000 Jahren waren römische Soldaten ... mehr
Künstlerkolonie: Mathildenhöhe - Darmstadt hofft auf Welterbetitel

Künstlerkolonie: Mathildenhöhe - Darmstadt hofft auf Welterbetitel

Darmstadt (dpa) - Das Ausstellungshaus ist eingerüstet. Die Außenfassade ist nackt, das Dach neu gedeckt - Großbaustelle und Grundsanierung auf der Mathildenhöhe in Darmstadt. Der Bauzaun rund um das große Haus wird wohl auch noch im Sommer stehen, wenn die Unesco ... mehr
Galapagos-Inseln bedroht: Ecuador ruft nach Diesel-Austritt Notstand aus

Galapagos-Inseln bedroht: Ecuador ruft nach Diesel-Austritt Notstand aus

Die Artenvielfalt auf den Galapagos-Inseln ist einzigartig. 1978 wurde die Inselgruppe von der Unesco zum Weltnaturerbe erklärt. Doch nun kämpfen die Behörden gegen eine sich anbahnende Umweltkatastrophe.  Weil austretender Diesel-Kraftstoff von einem sinkenden Schiff ... mehr
Antisemitismus in Belgien: Unesco entzieht Karneval in Aalst den Weltkulturerbe-Status

Antisemitismus in Belgien: Unesco entzieht Karneval in Aalst den Weltkulturerbe-Status

Seit 2010 gehörte der Straßenkarneval im belgischen Aalst zum Unesco-Weltkulturerbe, jetzt verliert der Umzug diesen Status. Immer wieder werden dort judenfeindliche Klischees bedient. Wegen Antisemitismusvorwürfen verliert der traditionsreiche ... mehr

Unesco-Bericht: Deutschland Vorbild bei Erwachsenenbildung

Paris (dpa) - Deutschland zählt bei der Erwachsenenbildung hinsichtlich Qualität, Finanzierung und Beteiligung zu den führenden Ländern weltweit. Deutschland gehört zu den 19 Prozent der Länder, die über 4 Prozent ihres Bildungsbudgets in lebenslanges Lernen ... mehr

Busfahrer fährt Schildkröte an – hohe Geldstrafe

Im Galapagos-Nationalpark wurde ein Panzer eines Schildkrötenweibchens einer bedrohten Art bei einem Verkehrsunfall beschädigt. Den Verantwortlichen erwartet nun eine fünfstellige Geldstafe.  Weil er auf den Galapagos-Inseln eine Riesenschildkröte angefahren ... mehr

"Ganz Venedig sackt ab": Neue Flutwelle in Italien sorgt für Aufschrei

Eine neue Flutwelle hat Venedig erreicht, erneut stehen weite Teile der Stadt unter Wasser. Die Katastrophe war absehbar, manche befürchten  schon den Untergang der berühmten Renaissance-Stadt. Venedig ist zum dritten Mal innerhalb einer Woche überflutet worden ... mehr

Unesco-Welterbestadt: Venedig kämpft gegen neue Fluten - Schäden am Markusdom

Venedig (dpa) - Nur drei Tage nach dem verheerenden Hochwasser in Venedig ist die Lagunenstadt erneut überflutet worden. Der überschwemmte Markusplatz wurde am Freitag gesperrt, um die Sicherheit der Menschen nicht zu gefährden, erklärte Bürgermeister Luigi Brugnaro ... mehr

Weltkulturerbe in Frankreich: Diebe brechen mit Rammbock in Kathedrale ein

In Frankreich haben Einbrecher ein Weltkulturerbe ausgeraubt. Mit einem Rammbock drangen sie in ein Gotteshaus ein und machten sich über den Kirchenschatz her. Die Täter sind auf der Flucht. Diebe haben eine mittelalterliche Kathedrale im Südwesten Frankreichs ... mehr

Weltkulturerbe: Historische Burg in Japan brennt nieder

Naha (dpa) - Eine zum Weltkulturerbe gehörende Burg in Japan ist einem Brand zum Opfer gefallen. Das Hauptgebäude der historischen Shuri Burg im südlichen Urlaubsparadies Okinawa sei in der Nacht zum Donnerstag niedergebrannt, berichteten japanische Medien. Das Feuer ... mehr

Sechs Dinge, die Sie nur im australischen Outback erleben

Das australische Outback ist vielfältig: Endlose Trockenzonen oder feuchtwarme Tropen – hier erleben Sie viele Abenteuer. Lassen Sie sich von diesen sechs inspirieren und füllen Sie ihre Reiseliste. Als Outback werden Regionen in Australien bezeichnet, die fernab ... mehr

"Lonely Planet" kürt Bonn zu den Top-Reisezielen 2020

Dieses Jahr lagen bei den Städten Kopenhagen, Shenzhen und Novi Sad vorne, für das nächste Jahr empfiehlt "Lonely Planet" sogar zwei deutschsprachige Städte. Der Hauptgrund dafür liegt in der Kultur. Der weltbekannte Reiseführer "Lonely Planet" kürt jedes Jahr jeweils ... mehr

Gambia: Neues Trendziel lockt mit Sonnengarantie

Ausgedehnte Strände, seltene Tiere und dabei immer Sonnenschein: Ein kleines Land bietet all das – und ist dennoch ein relativ unbekanntes Urlaubsziel.  Nicht nur, weil die Sonne so oft lacht, sondern vor allem wegen der offenen, freundlichen Art seiner Bewohner nennt ... mehr

Weltlehrertag 2019: Politiker fordern mehr Respekt und Anerkennung

Sie vermitteln Wissen, tragen zum sozialen Zusammenhalt der Gesellschaft bei und sind Bezugsperson vieler Kinder und Jugendlicher: Lehrer. Doch kaum einer möchte den Beruf ausüben. Politiker plädieren daher für mehr Respekt, um das Ansehen der Pädagogen wieder ... mehr

Zum Weltlehrertag - Unesco: Weltweit fehlen fast 69 Millionen Lehrer

Bonn (dpa) - Weltweit werden bis 2030 nach Schätzungen der Unesco fast 69 Millionen neue Lehrer benötigt. Die UN-Organisation für Bildung und Wissenschaft teilte das zum Weltlehrertag am 5. Oktober mit. Betroffen sei auch Deutschland. So werde ... mehr

Rund um Frankfurt am Main: Die schönsten Orte und Sehenswürdigkeiten

Wer in Frankfurt am Main schon alles gesehen hat, sollte sich auch mal in der Nachbarschaft umsehen. Denn rund um die Mainmetropole gibt es viele Orte, denen viel zu wenig Aufmerksamkeit gebührt. Welche das sind, verraten wir Ihnen hier. 1. Eppstein Eppstein ... mehr

Unesco: Zwei neue Welterbetitel für Deutschland

Baku (dpa) - Mit dem historischen Wassermanagement-System in Augsburg (Bayern) und der Bergbauregion Erzgebirge hat Deutschland zwei neue Welterbestätten. Die Zahl des besonders schützenswerten deutschen Kultur- und Naturerbes stieg damit auf 46. Die Deutsche ... mehr

Unesco: Augsburger Wassermanagement-System nun Welterbe

Baku (dpa) - Die Unesco hat auch das Wassermanagement-System in Augsburg (Bayern) als Weltkulturerbe anerkannt. Das Komitee nahm das historische Wassersystem, das einst von den Römern gegründet wurde, auf seiner Sitzung Aserbaidschan in die Liste schützenswerten Erbes ... mehr

Anträge aus Deutschland: Unesco erkennt Montanregion Erzgebirge als Weltkulturerbe an

Baku (dpa) - Die Unesco hat die Montanregion Erzgebirge/Krušnoho?í als Weltkulturerbe anerkannt. Das Komitee nahm das historische Bergbaugebiet in Sachsen und Böhmen in Tschechien am Samstag auf seiner Sitzung in Aserbaidschan in die Liste schützenswerten Erbes ... mehr

Einzigartige Kulturschätze: Augsburger Wassermanagement und Montanregion nun Welterbe

Baku (dpa) - Mit dem historischen Wassermanagement-System in Augsburg (Bayern) und der Bergbauregion Erzgebirge hat Deutschland zwei neue Welterbestätten. Die Zahl der besonders schützenswerten Kultur- und Naturerbes in Deutschland stieg damit auf 46, wie die Deutsche ... mehr

Erzgebirge: Unesco erkennt Montanregion als Weltkulturerbe an

Seit Tagen berät das Welterbekomitees der Unesco in Aserbaidschan über einzigartige Kultur- und Naturschätze. Nun ging es um die Anträge aus Deutschland. Die Unesco hat die Montanregion Erzgebirge/Krusnohorí und das Wassermanagement-System in Augsburg als Weltkulturerbe ... mehr

Unesco-Weltkulturerbe: Diese sieben Stätten stehen nun auf der Liste

Es ist der Ritterschlag für die größten Schätze der Menschheit: die Ernennung zum Welterbe durch die Unesco. Nun stehen sieben neue Stätten auf der Liste des UN-Komitees. Die antike Ruinenstadt Babylon im Irak steht nun auf der Welterbeliste der Unesco. Das UN-Komitee ... mehr

Brand von Notre-Dame: Das sagen t-online.de-Leser über das Unglück

Ein stundenlanges Feuer verwüstete die weltberühmte Kathedrale Notre-Dame. Währenddessen beteten Menschen um das Weltkulturerbe.  Auch t-online.de-Leser sind erschüttert. Die weltberühmte Kathedrale Notre-Dame in  Paris zieht jährlich bis zu 14 Millionen Touristen ... mehr

Filmstudio: Potsdam bewirbt sich offiziell als Unesco-Filmstadt

Potsdam (dpa) - Potsdam hat seine Bewerbung als Unesco-Filmstadt offiziell gestartet. Das teilte die Stadt am Donnerstagabend mit. "Wer, wenn nicht unser Potsdam ist Deutschlands erste Unesco-Creative City of Film?", sagte Oberbürgermeister Mike Schubert ... mehr

Eine Reise durch Südkoreas Süden

Schillernd bunte Markthallen und sattgrüne Teeplantagen, lautstarke Popmusik und leise Töne zwischen alten Gemäuern. Straßen voller Gedränge und Einsamkeit auf bergigen Pfaden: Ein Besuch im Süden Südkoreas ist eine Herausforderung für die Sinne. Ob Seoul mit seinen ... mehr

Unesco: Reggae ist immaterielles Weltkulturerbe

Die UN-Kulturorganisation Unesco hat den jamaikanischen Reaggae auf die Liste des Immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen. Die Unesco-Kommission würdigte am Donnerstag bei ihrer Tagung in Port-Louis in Mauritius den Beitrag dieser Musik zum internationalen ... mehr

Von Jamaika in die Welt: Wird Reggae zum Weltkulturerbe?

Mexiko-Stadt (dpa) - Diese Musik ist mehr als Marihuana, Dreadlocks und Bob Marley: Der Reggae aus Jamaika hat in rund 50 Jahren eine Weltkarriere hingelegt. Der zuständige Ausschuss der UN-Kulturorganisation Unesco könnte das Pop-Genre, dessen berühmtester Vertreter ... mehr

Leitfaden für Welterbe Oberes Mittelrheintal aktualisiert

Einer der bekanntesten Flussabschnitte Deutschlands soll zugleich bewahrt und weiterentwickelt werden: Rheinland-Pfalz und Hessen haben die Aktualisierung des Leitfadens für das Welterbe Oberes Mittelrheintal auf den Weg gebracht. Am Dienstag wurde in Mainz ... mehr

Plan für Welterbe Oberes Mittelrheintal wird fortgesetzt

Es ist schön, bahnlärmgeplagt und touristisch teils rückständig: Wie soll sich das Welterbe Obere Mittelrheintal weiterentwickeln? Antworten auf diese Frage soll die geplante Fortschreibung des Managementplans von 2001 geben. Über die Ziele dieser Aktualisierung ... mehr

Ärger um Vermarktung von Fundstücken aus Eiszeithöhlen

Wie wird mit den Fundstücken aus den Eiszeithöhlen der Schwäbischen Alb geworben? Der Direktor des Museums Alte Kulturen der Universität Tübingen, Ernst Seidl, beklagt eine mangelnde Kooperation zwischen den beteiligten Museen. Verteilt sind die Artefakte ... mehr

Biosphärenreservat Thüringer Wald: Unesco für Vergrößerung

Der Erweiterung des Biosphärenreservats Thüringer Wald hat jetzt auch die Unesco zugestimmt. Mit der Entscheidung des Internationalen Rats am Mittwoch im indonesischen Palembang behalte das Thüringer Mittelgebirge seinen Status als Unesco-Biosphärenreservat, teilte ... mehr

Bauhaus-Welterbetitel bringt Bernau mehr Touristen

Die Kleinstadt Bernau nördlich von Berlin verzeichnet ein Jahr nach dem Erhalt des Unesco-Weltkulturerbetitels für das Bauhaus-Areal einen deutlichen Anstieg von Touristen. Eine Zunahme gebe es bei Fach-Touristen, die Führungen durch den Bauhaus-Komplex buchen, sagte ... mehr

Branchenverband: Welterbe-Dom zieht langfristig mehr Gäste

Der frisch verliehene Welterbe-Titel für den Naumburger Dom wird nach Angaben von Branchenexperten eher in den nächsten Jahren als in den nächsten Monaten als Touristenmagnet wirken. "Wir glauben, dass wir, wie andere Welterbestädte, vor allem langfristig profitieren ... mehr

Entscheidung der Unesco: Naumburger Dom zum Weltkulturerbe ernannt

Der Naumburger Dom ist nach hitzigen Diskussionen nun ein Welterbe der Unesco. Zunächst wurde die Besonderheit und Bedeutsamkeit des Gebäudes infrage gestellt. Der Naumburger Dom in Sachsen-Anhalt ist zum Unesco-Weltkulturerbe ernannt worden. Das Welterbekomitee stimmte ... mehr

Deutsche Wikingerstätten zu Unesco-Welterbe ernannt

Deutschland ist um zwei Welterbestätten reicher. D as Welterbekomitee hat  Haitabu und Danewerk als bedeutende archäologische Zeugnisse anerkannt. Das Welterbekomitee hat die Wikingerstätten Haithabu und Danewerk in Schleswig-Holstein zum Weltkulturerbe der Unesco ... mehr

Welterbe: Entscheidung über Aufnahme der Wikingerstätten

In Bahrain soll heute über die Aufnahme der Wikingerstätten Haithabu und Danewerk auf die Welterbeliste entschieden werden. Die deutsche Unesco-Chefin Maria Böhmer hatte vor Beginn der Welterbekonferenz in der bahrainischen Hauptstadt Manama von guten Chancen ... mehr

Gute Chancen für deutsche Unesco-Welterbe-Bewerbungen

Deutschlands Unesco-Chefin Maria Böhmer sieht gute Aussichten für die Aufnahme zweier weiterer deutscher Stätten auf die Welterbeliste. Die Bewerbungen für die heute beginnende Tagung des Welterbekomitees in Bahrain hätten "sehr reelle Chancen", sagte ... mehr

Wikingerstätten als Welterbe: "Dann sind wir World League"

Claus von Carnap-Bornheim steht auf dem Gelände der Wikingerhäuser von Haithabu und macht eine raumgreifende Bewegung. Der Blick schweift über das Wasser, grüne Wiesen und Wälder sowie einen Teil der Befestigungsanlage Danewerk. "Es ist ein absoluter ... mehr

US-Regierung nennt Gremium "Jauchgrube" – Rückzug aus UN-Menschenrechtsrat

Donald Trump kehrt wieder einmal einer internationalen Organisation den Rücken zu.  Die USA haben angekündigt, den UN-Menschenrechtsrat zu verlassen. Der Vorwurf: Es vertrete eine israelfeindliche Haltung.  Die USA treten aus dem  Menschenrechtsrat der Vereinten ... mehr

Denkmäler: Dritte Chance für Naumburger Dom

Berlin (dpa) - Zwei Stätten aus Deutschland sind bei der Tagung des Unesco-Welterbekomitees vom 24. Juni bis 4. Juli in Manama (Bahrain) für die Aufnahme in das Welterbe nominiert. Zur Entscheidung stehen die Wikingerstätten Haithabu und Danewerk (Schleswig-Holstein ... mehr

Welterbe-Komitee: Zwei Stätten aus Deutschland nominiert

Zwei Stätten aus Deutschland sind bei der Tagung des Unesco-Welterbekomitees vom 24. Juni bis 4. Juli in Manama (Bahrain) für die Aufnahme in das Welterbe nominiert. Zur Entscheidung stehen die Wikingerstätten Haithabu und Danewerk (Schleswig-Holstein) sowie ... mehr

Welterbe-Anträge aus Deutschland besonders streng geprüft

Deutsche Welterbe-Anträge werden nach Angaben der Vertreterin Deutschlands im Welterbe-Kommitee, Birgitta Ringbeck, besonders streng geprüft. Mit 42 Welterbestätten gehöre Deutschland zu den sehr gut repräsentierten Staaten auf der Welterbe-Liste, sagte sie am Sonntag ... mehr

Die 10 schönsten UNESCO-Welterbestätten in Deutschland

2018 wird in Deutschland der 14. Welterbetag begangen. Der globale Gedenktag wird an allen Welterbestätten an unterschiedlichen Tagen begangen. Bei uns gibt es insgesamt 41 Welterbestätten. Allerdings ist Deutschland auch das einzige ... mehr

Aachener Dom spielt beim Welterbetag eine besondere Rolle

Das älteste deutsche Welterbe Aachener Dom wird beim Welterbetag (3.6.) besonders gewürdigt: Zum Jubiläum "40 Jahre Unesco Welterbe Aachener Dom" findet die zentrale Veranstaltung in Aachen statt. Sie beginnt mit einem Gottesdienst in dem 1200 Jahre alten Pfalzkapelle ... mehr

Kein Welterbefest in Lorsch: Stadt und Ministerium streiten

Die Stadt Lorsch hat die Feiern zum Welterbetag am 3. Juni an ihrem Kloster abgesagt und dafür das Wissenschaftsministerium verantwortlich gemacht. Dieses habe kurzfristig kein grünes Licht für die an dem Tag geplante Erweiterung eines internationalen Klosternetzwerks ... mehr

Auschwitz-Akten offiziell Teil des Weltdokumentenerbes

Bei einem Festakt im einstigen Verhandlungssaal sind die Akten des Frankfurter Auschwitz-Prozesses offiziell ins "Gedächtnis der Welt" aufgenommen worden. Verena Metze-Mangold, Präsidentin der Deutschen Kommission der Weltkulturorganisation UNESCO, erinnerte ... mehr

"Tag der Erde": Aktivistin Jane Goodall ruft zum Natur- und Artenschutz auf

Der Tag der Erde ist auch als "Earth Day" bekannt. Der Aktionstag soll die Wertschätzung für die natürliche Umwelt stärken sowie anregen, das Konsumverhalten zu überdenken. In über 175 Ländern der Erde wird der inoffizielle Feiertag seit 1990 begangen, der auf einer ... mehr

Änderung der Tickets: Besucher des Tal Mahal müssen sich nun beeilen

Millionen Menschen bestaunen jedes Jahr den Taj Mahal in Indien – nun sollen sie sich dabei etwas mehr beeilen. Die Eintrittskarten gelten nur noch drei Stunden lang statt wie bisher für einen ganzen Tag. Wer länger bleiben will, muss ein weiteres Ticket kaufen ... mehr

Unesco warnt: Kreuzfahrtschiffe gefährden Weltkulturerbe

Umweltverschmutzung und "Übertourismus" – Kreuzfahrten beschädigen das Weltkulturerbe, warnt die Unesco. Eine Stadt könnte dadurch auf die schwarze Liste der gefährdeten Weltkulturerbestätten kommen. Die Weltkulturorganisation Unesco warnt vor den negativen Folgen durch ... mehr

Brief an die Unesco: Seilbahn in Koblenz soll weiter pendeln

Die Seilbahn über den Rhein bei Koblenz soll auch nach dem Ende der Betriebserlaubnis im Jahr 2026 weiter pendeln. Einen Brief mit der Bitte um eine Verlängerung schrieben der rheinland-pfälzische Kulturstaatssekretär Salvatore Barbaro und der Koblenzer ... mehr

Unesco richtet Nachhaltigskeits-Lehrstuhl in Jena ein

Einen Lehrstuhl für "Weltumfassendes Verständnis für Nachhaltigkeit" richtet die Weltkulturorganisation Unesco an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena ein. Der neue Lehrstuhl solle in den kommenden vier Jahren vor allem dazu beitragen, die Sozial ... mehr

Zwei bayerische Traditionen sind immaterielles Kulturerbe

Das historische Dokumentarspiel "Landshuter Hochzeit" in Niederbayern und das Festspiel "Further Drachenstich" in der Oberpfalz sind in das Bundesverzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen worden. Das teilte die Deutsche Unesco-Kommission am Freitag ... mehr

Immaterielles Kulturerbe: Zwei Bräuche neu dabei

Die Spergauer Lichtmeß und der Pfingsttanz aus der Verbandsgemeinde Mansfelder Grund-Helbra sind in das Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen worden. Sie zählen zu insgesamt sieben Neuaufnahmen, teilte die Deutsche Unesco-Kommission am Freitag ... mehr

Im Biosphärengebiet Schwäbische Alb werden Bürger befragt

Zehn Jahre nach dem Start des Biosphärengebiets Schwäbische Alb werden Bürger in der Region zu ihrer Meinung befragt. Ermittelt werden sollen die Akzeptanz des Schutzgebietes sowie Änderungsvorschläge, teilte das Regierungspräsidium Tübingen am Freitag ... mehr
 
1


shopping-portal