Sie sind hier: Home > Themen >

Unternehmensbeteiligungen

Thema

Unternehmensbeteiligungen

Grauer Kapitalmarkt: So riskant sind Geldanlagen

Grauer Kapitalmarkt: So riskant sind Geldanlagen

Der Begriff "Grauer Kapitalmarkt" steht für Anlageprodukte, die nicht an der Börse gehandelt werden – also etwa für Unternehmensbeteiligungen, nachrangige Darlehen an Unternehmen oder sogenannte geschlossene Fonds. Doch: Geldanlagen auf dem Grauen Kapitalmarkt ... mehr
Banken machen Milliarden-Gewinne - Sparer gehen leer aus

Banken machen Milliarden-Gewinne - Sparer gehen leer aus

Fast könnte man Mitleid haben. Weil die Banken hierzulande seit einigen Wochen Gebühren an die Europäische Zentralbank EZB zahlen müssen, wenn sie bei ihr Geld parken, müssen sie diese " Strafzinsen" immer häufiger an ihre Kunden weitergeben. Außerdem sollen ... mehr

Deutsche Post: KfW will sich von Anteilen trennen

Die Deutsche Post möchte wachsen und setzt in ihrer Unternehmensstrategie voll auf Asien. Doch nun könnte ein Gerücht die Hoffnungen etwas dämpfen. Denn nach Medienberichten soll sich die KfW mit dem Ziel an Investmentbanken gewandt haben, sich von großen Anteilen ... mehr

Daimler sucht offenbar chinesischen Investor

Daimler setzt auf das Reich der Mitte: Konzernchef Dieter Zetsche sucht einem Magazinbericht zufolge einen Großaktionär in China. Der Manager bemühe sich seit geraumer Zeit um chinesische Investoren, berichtet das "Manager Magazin". Die Daimler-Aktie reagierte positiv ... mehr

Presse: L'Oréal-Erbin Bettencourt setzt auf Online-Poker

L'Oréal-Erbin Liliane Bettencourt hat einem Bericht zufolge für 170 Millionen Euro 20 Prozent einer Gruppe erworben, die mit Fernsehproduktionen und Online-Spielcasinos Geld verdient. Sie habe in ein Unternehmen investieren wollen, das ihre Enkel interessieren ... mehr

Banken: Ex-Vorstände verweigern im BayernLB-Ausschuss die Aussage

Im Untersuchungsausschuss des bayerischen Landtags zur BayernLB haben die früheren Spitzenmanager der Landbank die Aussage komplett verweigert. Die Ex-BayernLB-Chefs Werner Schmidt und Michael Kemmer sowie die ehemaligen Vorstandsmitglieder Rudolf Hanisch und Ralph ... mehr

Scheichs auf Übernahmetour in Deutschland

Katar ist nach dem Einstieg bei Volkswagen und Porsche auf der Suche nach weiteren Investitionen in Deutschland. "In Europa und speziell in Deutschland gibt es noch eine Reihe anderer interessanter Unternehmen, auf die wir schauen", sagte Abdullah bin Hamad al Attiyah ... mehr

RWE verkauft Anteile an American Water

Der Energieversorger RWE hat seinen Anteil am amerikanischen Wasserunternehmen American Water deutlich gesenkt. Die Essener sind damit einen großen Schritt auf dem Weg zum reinen Energiekonzern vorangekommen. RWE verringerte den Anteil an American Water ... mehr

Barclays: BlackRock bald weltgrößte Investmentbank

Der US-Investmentbank BlackRock steht der Aufstieg zum weltgrößten Vermögensverwalter bevor. Die britische Großbank Barclays will BlackRock seine Tochter Barclays Global Investors vollständig verkaufen, teilten die Briten mit. Barclays steigt im Gegenzug ... mehr

Banken: BlackRock wird weltgrößte Investmentbank

Barclays hat mit einem Tauschgeschäft den Weg für die weltgrößte Investmentbank freigemacht. Die britische Großbank akzeptiere das Angebot der US-Investmentbank BlackRock und verkaufe ihre Tochter Barclays Global Investors (BGI), so die Briten. Barclays wird im Gegenzug ... mehr

Porsche: Einstieg von Katar nicht in Gefahr

Der geplante Einstieg des Golf-Emirats Katar bei Porsche ist nach Angaben des Sportwagenbauers nicht in Gefahr. "Die Familie steht geschlossen hinter den Gesprächen mit einem Investor", sagte ein Sprecher am Mittwoch in Stuttgart. Der hochverschuldete Autobauer ... mehr

VW - Porsche: Christian Wulff dementiert Ultimatum

Der Machtkampf bei den miteinander verflochtenen Autokonzernen VW und Porsche ist am Wochenende in eine Art offener Krieg umgeschlagen. Der Stuttgarter Autobauer wies am Samstag in äußerst scharfer Form ein Ultimatum aus Wolfsburg zurück, mit dem Volkswagen bis Montag ... mehr

VW: Emirat Katar wird neuer Großaktionär

Das Emirat Katar wird neuer Großaktionär bei Volkswagen. Katar solle in einem ersten Schritt 17 Prozent an Volkswagen übernehmen, erfuhr die dpa aus Aufsichtsratskreisen. Der Anteil der Scheichs solle nach der Verschmelzung von Porsche mit VW auf 19 Prozent ... mehr

Rohstoffindustrie: Großeinstieg von Chinalco bei Rio Tinto geplatzt

Der umstrittene Milliarden-Deal des chinesischen Staatskonzerns Chinalco beim Rohstoffriesen Rio Tinto ist gescheitert. Das hoch verschuldete anglo-australische Unternehmen will stattdessen ein Joint Venture mit dem Erzrivalen BHP Billiton eingehen, um Kosten zu senken ... mehr

Katar vor Einstieg bei Porsche

Den Sportwagenbauer Porsche drücken nach der gescheiterten Übernahme von VW Milliardenschulden. Inzwischen zeichnet sich eine Lösung für das Schuldenproblem ab. Porsche verhandelt laut eines Zeitungsberichts intensiv über einen Einstieg des Golfemirats Katar ... mehr

Porsche: Übernimmt Katar 29,9 Prozent der Porsche-Anteile?

Der mit neun Milliarden Euro verschuldete Stuttgarter Sportwagenbauer Porsche sucht weiter nach neuen Geldquellen: Der Staatsfonds des Emirates Katar soll nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Focus" nun offenbar mehr Anteile an der Porsche Holding SE kaufen ... mehr

Porsche bessert Kreditantrag bei KfW nach

Porsche gibt nicht auf: Der hochverschuldete Autobauer will seinen Antrag für einen Milliardenkredit durch die staatliche Förderbank KfW nachbessern. "Das werden wir schnell tun", sagte ein Porsche-Sprecher in Stuttgart. Die KfW habe die Nachbesserung verlangt. Porsche ... mehr

Porsche weist Angebot von VW zurück

Porsche hat einen "Rettungsvorschlag" des VW-Vorstandes an den hoch verschuldeten Sportwagenbauer als nicht umsetzbar zurückgewiesen. "Es ist für uns kein gangbarer Weg 49,9 Prozent der Porsche AG an Volkswagen zu verkaufen", sagte ein Porsche- Sprecher ... mehr

Porsche: Kein neuer Kreditantrag bei KfW - Katar bietet Einstieg an

Der Sportwagenbauer Porsche bemüht sich nicht weiter um einen Kredit der staatlichen Förderbank KfW. Der Einstieg des Emirats Katar beim hoch verschuldeten Autobauer ist derweil einen Schritt näher gerückt. # Porsche und VW - Chronologie der Ereignisse ... mehr

Porsche: Katar hat Bücher schon geprüft

Der Einstieg des Golfstaats Katar beim finanziell angeschlagenen Autobauer Porsche steht nach übereinstimmenden Medien-Berichten unmittelbar bevor. Nach Informationen der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" ist die Prüfung der Bücher bereits abgeschlossen ... mehr

Autobauer: Daimler erwägt Einstieg bei Porsche

Der Automobilkonzern Daimler erwägt Presse-Informationen zufolge eine Beteiligung am Wettbewerber Porsche. Die Gespräche befänden sich in fortgeschrittenem Stadium, berichtet das "manager-magazin" in seiner Online-Ausgabe aus Finanzkreisen. Daimler-Chef Dieter Zetsche ... mehr

Presse: VW prüft Einstieg bei Suzuki

Neue Energie für VW: Die Stammaktien von Volkswagen haben sich am Freitag von ihren deutlichen Vortagsverlusten erholt und sehr fest entwickelt. Verantwortlich dafür war laut Börsianern die anhaltende Hoffnung auf einen Einstieg des Emirats Katar. Auch einen ... mehr

Porsche in Katar vor dem Ziel - Daimler lehnt ab

Die Verhandlungen über den Einstieg von Katar bei Porsche sind kurz vor dem Abschluss. "Die Buchprüfung wurde positiv abgeschlossen", sagte ein Sprecher des Sportwagenbauers in Stuttgart. "Wir sind auf der Zielgeraden der Verhandlungen." Porsche reagierte damit ... mehr

Arcandor-Chef Eick will weiter mit Metro verhandeln

Arcandor-Konzernchef Karl-Gerhard Eick will die Gespräche mit dem Metro-Konzern über eine Deutsche Warenhaus AG wieder aufnehmen. Das Unternehmen wolle aber auch mit weiteren möglichen Partnern über die Zukunft von Karstadt verhandeln. "Wir werden die Gespräche nicht ... mehr

Arcandor: Sal. Oppenheim erwägt Ausstieg

Die Privatbank Sal. Oppenheim hat ihren direkten Anteil von 3,7 Prozent an dem insolventen Handels- und Touristikkonzern Arcandor verkauft. Ob der Arcandor-Großaktionär auch sein Engagement über eine Industrieholding beenden wird, soll sich einem Banksprecher zufolge ... mehr

VW steigt bei Suzuki ein

Volkswagen steigt beim japanischen Autobauer Suzuki ein. Das gab der deutsche Konzern am frühen Mittwochmorgen bekannt. Zuvor hatte Unternehmenschef Osamu Suzuki der japanischen Wirtschaftszeitung "Nikkei" gesagt, Suzuki verhandele über eine Zusammenarbeit ... mehr

Daimler: Mitarbeiterbeteiligung - Wie eine gute Idee am Fiskus scheitert

Eigentlich finden es alle toll, wenn Mitarbeiter sich an ihrem Unternehmen beteiligen: In Krisenzeiten kann ein Konzern damit sogar Geld sparen. Daimler hatte genau das vor, scheiterte jedoch an den Gesetzen. Denn der Staat kassiert mit. Video - Finanz- und Steuertipps ... mehr

Porsche: Aus für Wendelin Wiedeking

Der Machtkampf um Porsche ist entschieden: Der bisherige Vorstandschef Wendelin Wiedeking wird das Unternehmen mit sofortiger Wirkung verlassen. Zum Abschied erhält er eine millionenschwere Abfindung, von der er die Hälfte spenden will. Neben Wiedeking ... mehr

Stromrebellen planen Coup gegen Konzerne

Es soll ein Befreiungsschlag für die Energiemärkte werden: In Freiburg will eine Bürgerinitiative beim Kauf einer E.ON-Tochter mitmischen. Satte 100 Millionen Euro wollen die Stromrebellen dafür zusammenkratzen - so mancher Manager nimmt die Pläne durchaus ernst ... mehr

Fiat kann bei Chrysler einsteigen

Der drittgrößte US-Autobauer Chrysler hat seine Allianz mit dem italienischen Autobauer Fiat besiegelt und kann nun neu durchstarten. Die entsprechenden Papiere wurden Chrysler-Angaben zufolge am Mittwoch in New York unterzeichnet. Der Einstieg des Fiat-Konzerns ... mehr

Porsche holt Investoren ins Boot - Piëch gibt Widerstand auf

Porsche zufolge hat VW-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch seinen Widerstand gegen den Plan aufgegeben, mit einem Investor die finanzielle Schieflage von Porsche in den Griff zu bekommen. Die Familien Porsche und Piëch stünden geschlossen hinter diesem Vorhaben ... mehr

Porsche-Vorstand Wendelin Wiedeking verhandelt mit Investoren

Der hoch verschuldete Sportwagenbauer Porsche wirbt bei Investoren für einen Einstieg bei dem Unternehmen. Ein Unternehmenssprecher bestätigte der Nachrichtenagentur AP Informationen der "Stuttgarter Nachrichten", wonach Vorstandschef Wendelin Wiedeking intensive ... mehr

Daimler steigt beim Elektro-Sportwagenbauer Tesla ein

Der Automobil-Konzern Daimler steigt mit knapp zehn Prozent beim amerikanischen Elektro-Sportwagenbauer Tesla ein. Dafür zahlen die Stuttgarter einen zweistelligen Millionen-Betrag, wie Daimler-Forschungsvorstand Thomas Weber bei einer Pressekonferenz sagte ... mehr

Opel: Bundeskartellamt ist gegen Staatsbeteiligung

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Bernhard Heitzer, lehnt eine Staatsbeteiligung am angeschlagenen Autobauer Opel ab. "Opel und auch Schaeffler sind sicher keine systemrelevanten Unternehmen", sagte er der "Süddeutschen Zeitung". Er fügte an: "Eine staatliche ... mehr

Peugeot, Citroen und Ford aus Opel-Fabriken

Der kanadisch-österreichische Autozulieferer Magna will laut einem Magazinbericht nach einem möglichen Einstieg bei Opel dort Produktionsmöglichkeiten für verschiedene Hersteller schaffen. "Die Idee bei Magna ist, eine offene Plattform für eine Vielzahl ... mehr

Commerzbank: Aktionäre billigen Staatseinstieg

Der Einstieg des Staates bei der angeschlagenen Commerzbank ist perfekt. Nach zweitägiger Debatte und teils harscher Kritik billigten die Aktionäre des DAX-Konzerns bei der Hauptversammlung in Frankfurt die dafür nötige Kapitalerhöhung mit 97,7 Prozent Zustimmung ... mehr

BMW hält Kooperation mit Daimler klein

Der Autohersteller BMW führt nach eigenen Angaben mit dem Konkurrenten Daimler weiterhin Gespräche über eine Zusammenarbeit. Dabei gehe es um verschiedene Themenfelder, sagte ein BMW-Sprecher. Zu den Inhalten werden sich BMW und Daimler aber erst nach Abschluss ... mehr

Magna legt erstes "Grobkonzept" für Opel vor

Der kanadisch-österreichische Autozulieferer Magna hat nach Angaben von Wirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) ein "erstes interessantes Grobkonzept" für einen Einstieg bei Opel vorgelegt. Jetzt gehe es darum, dieses Konzept mit Fakten und Zahlen ... mehr

Daimler-Betriebsrat offen für Kooperation mit BMW

Daimler-Gesamtbetriebsratsmitglied Helmut Lense hat sich offen für eine engere Zusammenarbeit mit dem Erzrivalen BMW gezeigt. Lense sagte: "Dadurch werden keine Arbeitsplätze gefährdet, sondern eher gesichert." Wenn bei gemeinsamen Projekten gewisse Volumen geschaffen ... mehr

Autokrise in USA: Neue Sorgen nach Chrysler-Insolvenz

Die Chrysler-Insolvenz schürt neue Ängste um die US-Autobranche. Auch wenn Präsident Barack Obama das Insolvenzverfahren nur als Schritt auf dem Weg zur Rettung mit Hilfe des italienischen Partners Fiat sieht, gibt es viele Risiken ... mehr

Autokrise in USA: Fiat steigt bei Chrysler ein

Der italienische Autohersteller Fiat steigt beim insolventen US-Konzern Chrysler ein. Beide Unternehmen hätten sich darauf geeinigt, dass Fiat zunächst 20 Prozent der Anteile bei Chrysler übernimmt, teilte US-Präsident Barack Obama in Washington mit. Später sollen ... mehr

Opel legt Sonderschichten für den Insignia ein

Der Rüsselsheimer Autobauer Opel sucht händeringend nach Investoren. Inzwischen zeichnet sich ein Einstieg des Autozulieferers Magna oder eine Beteiligung von Fiat ab. Die potentiellen Investoren dürften sich über den Verkaufserfolg des jüngsten Modells aus dem Hause ... mehr

Opel: Abu Dhabi dämpft Hoffnungen auf Einstieg

Das Emirat Abu Dhabi hat Hoffnungen auf einen Einstieg beim angeschlagenen deutschen Autobauer Opel gedämpft. Er habe keine Informationen darüber, dass sein Land bei Opel investieren wolle, sagte Staatssekretär Mohammed Omar Abdullah vom Ministerium für wirtschaftliche ... mehr

Chrysler rast auf Insolvenz zu - Fiat könnte Unternehmen retten

Die US-Regierung pumpt noch einmal mehrere Milliarden Dollar in die angeschlagenen US-Autobauer General Motors (GM) und Chrysler. GM werde einen weiteren Überbrückungskredit in Höhe von fünf Milliarden Dollar (3,9 Milliarden Euro) erhalten, Chrysler solle noch einmal ... mehr

Opel-Betriebsrat rechnet mit neuem Investor

Opel-Betriebsratschef Klaus Franz rechnet auf der Suche nach einem Investor für den angeschlagenen Autobauer schon in Kürze mit einem Erfolg. Er sei "zuversichtlich und sicher, dass ein Investor für Opel gefunden wird", sagte Franz der "Westdeutschen Allgemeinen ... mehr

Abu Dhabi steigt bei Daimler ein

Der von der Absatzkrise gebeutelte Autobauer Daimler hat sich ein zweites Emirat als Großaktionär ins Haus geholt. Mit 9,1 Prozent steigt Abu Dhabi zum wichtigsten Anteilseigner auf und verweist den bereits investierten Kuwait auf den zweiten Platz. Der Einstieg ... mehr

Opel-Rettung: Guttenberg plant Reise nach Abu Dhabi

Die Suche nach einem Investor für die General-Motors-Tochter Opel kommt voran. Bis zu sieben Bieter hätten Interesse an einer Beteiligung am Europa-Geschäft von General Motors angemeldet, schrieb die "Financial Times" (FT) unter Berufung auf Quellen in den USA. Zugleich ... mehr

Automobilindustrie: Scheichs interessieren sich für Opel

Bei der Suche nach einem Opel-Investor gibt es mittlerweile konkrete Gespräche mit mehreren Interessenten. Der Chef von General Motors in Europa, Carl-Peter Forster, sagte, der Autobauer rede "mit Interessenten aus der Private-Equity-Branche und mit Staatsfonds ... mehr

Salzproduzent K+S kauft US-Konkurrenten Morton Salt

Der Salz- und Düngemittelhersteller K+S aus Kassel will für 1,7 Milliarden Dollar (1,3 Milliarden Euro) den US-Konkurrenten Morton Salt übernehmen. Ein entsprechender Vertrag sei mit dem Verkäufer Rohm & Haas unterzeichnet worden, teilte K+S mit. Der Erwerb soll Mitte ... mehr

Landesbanken: Finanzspritze für die LBBW auf der Kippe

Die rheinland-pfälzischen Sparkassen verweigern der angeschlagenen Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) vorerst einen Zuschuss zur geplanten Kapitalspritze. Zunächst müssten mit dem Sparkassenverband Baden-Württemberg (SVBW) weitere ... mehr

Solarenergie: Siemens kauft sich bei Archimede Solar Energy ein

Der Mischkonzern Siemens baut sein Geschäft mit erneuerbaren Energien aus. Siemens übernehme rund 28 Prozent am italienischen Solarunternehmen Archimede Solar Energy, teilte der Konzern in Erlangen mit. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Archimede ... mehr

Allianz zwischen Air Berlin und TUIfly

Die Fluggesellschaften Air Berlin und TUIfly haben sich nach monatelangen Verhandlungen auf Eckpunkte einer Allianz verständigt. Dazu sollen sich die Unternehmen gegenseitig aneinander beteiligen, wie Air Berlin mitteilte. Die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft plant ... mehr

Autokrise: GM will bei Opel-Rettung kooperieren

Neue Hoffnung im Opeldrama: Wirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg konnte auf seiner Rettungsreise in den USA erste Ergebnisse präsentieren. Das Management des Opel-Mutterkonzerns General Motors (GM) habe erstmals Bereitschaft gezeigt, bei der Rettung ... mehr

Quandt-Erbin Susanne Klatten steigt bei SGL ein

Die Quandt-Erbin Susanne Klatten ist überraschend beim Kohlenstoff-Spezialisten SGL eingestiegen. Über ihre Beteiligungsgesellschaft SKion hat sie sich knapp acht Prozent an den Wiesbadenern gesichert und will die Beteiligung ausbauen. Eine Sperrminorität strebt ... mehr

Deutsche Börse: Gerüchte um Ausstieg der Hedge Fonds

Die Deutsche Börse ist möglicherweise die aufsässigen Großaktionäre TCI und Atticus los. Knapp vier Jahre nach dem folgenschweren Aufstand der beiden mächtigen Hedge Fonds gegen das Management der Deutschen Börse kursieren im Markt Gerüchte über ihren Ausstieg ... mehr
 
1


shopping-portal