Sie sind hier: Home > Themen >

Verkehrspolitik

Kiel: Erste reine E-Busse sollen ab August 2020 fahren

Kiel: Erste reine E-Busse sollen ab August 2020 fahren

In Kiel sollen ab Mitte 2020 erstmals vollelektrische Busse fahren. Der KVG will 36 elektrische Gelenkbusse bestellen und seinen Betriebshof umrüsten. Die Stadt unterstützt das Vorhaben mit 30 Millionen Euro.  Vom Sommer nächsten Jahres an sollen in Kiel die ersten ... mehr
Ist das Parken auf dem Gehweg erlaubt?

Ist das Parken auf dem Gehweg erlaubt?

Die Suche nach einem Parkplatz kann zeit- und nervenraubend sein. In seiner Verzweiflung stellt sich mancher die Frage: Ist das Parken auf dem Gehweg erlaubt? Der Gesetzgeber schützt die Fußgänger und erklärt die Gehwege indirekt zur autofreien ... mehr
Rote Ampel überfahren – das kann im Gefängnis enden

Rote Ampel überfahren – das kann im Gefängnis enden

Wer eine rote Ampel überfahren hat, muss mit ernsthaften Konsequenzen rechnen. Das Strafmaß reicht von einer Geldstrafe über Fahrverbote bis hin zu mehrjährigen Gefängnisstrafen. Bei Rot über die Ampel – ein Sicherheitsrisiko Unabhängig davon, aus welchen ... mehr
Hamburg: CDU wählt Marcus Weinberg zum Spitzenkandidaten

Hamburg: CDU wählt Marcus Weinberg zum Spitzenkandidaten

Der Altonaer Bundestagsabgeordnete Marcus Weinberg führt die Hamburger CDU als Spitzenkandidat in die Bürgerschaftswahl im Februar kommenden Jahres. Das hat ein Parteitag am Samstag entschieden. Der Spitzenkandidat der  CDU für die Bürgerschaftswahl in  Hamburg ... mehr
Frankfurt: Parken wird bald teurer

Frankfurt: Parken wird bald teurer

Wer in Frankfurt sein Auto parken möchte, muss dafür bald mehr bezahlen. Die Parkgebühren werden dann zu den höchsten Deutschlands zählen.  Autofahrer müssen beim Parken in der Frankfurter Innenstadt künftig tiefer in die Tasche greifen. Die Stadtverordnetenversammlung ... mehr

Rheinland-Pfalz will Radfahrer besser schützen

Die Zahl der im Straßenverkehr getöteten Radfahrer nimmt bundesweit zu. Damit Radler im toten Winkel gesehen werden, plant der Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz einige Neuerungen. Vor allem an Kreuzungen leben Fahrradfahrer oft gefährlich. Nicht selten ... mehr

Köln: Fahrverbot für schwere Lkw in der Innenstadt

Ab sofort dürfen schwere Lkw nicht mehr durch Kölns Innenstadt fahren. An den Plänen der Stadt gibt es allerdings massive Kritik. Schwere Lkw dürfen ab sofort nicht mehr durch die Kölner Innenstadt fahren. Die neue Regelung ist Teil des Luftreinhalteplans ... mehr

Tagesanbruch – Deutschland: Bundesrepublik Angstland

Guten Morgen, liebe Tagesanbruch-Freunde, vielen Dank, dass Sie meinen Kollegen in den vergangenen drei Wochen die Treue gehalten haben. Ich freue mich, nun wieder für Sie schreiben zu dürfen. Hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages ... mehr

Hamburg: Vollsperrung auf der A1 über das gesamte Wochenende

In Norddeutschland stehen Autofahrern am Wochenende lange Wartezeiten bevor. Die A1 wird von Freitagabend bis Montagmorgen voll gesperrt. In Hamburg-Billstedt wird eine Brücke abgerissen. Lange Staus auf der Fahrt in den Norden befürchtet: Wegen eines ... mehr

Verkehrswende in Deutschland: "Seid froh über jeden, der nicht im Auto sitzt"

Autos aus den Städten, mehr Platz für Radfahrer und Fußgänger. Der Aufschrei vieler PKW-Fahrer ist bei diesen Forderungen laut. Aber viele Initiativen sind sich einig: Deutschland braucht eine Verkehrswende.  Die Frau spricht Klartext: "Der Weg in eine bessere Zukunft ... mehr

EU-Kommission: Straßen sollen panzertauglich werden

Rüstet die EU jetzt auf? Wegen der wachsenden Spannungen mit Russland sollen Panzer und Truppen künftig deutlich schneller quer durch Europa befördert werden können. Ein Plan der EU-Kommission sieht vor, dafür Straßen, Brücken und Schienennetze auszubauen. Zudem sollen ... mehr

Mehr zum Thema Verkehrspolitik im Web suchen

Niederlande klagen gegen die Pkw-Maut in Deutschland

Im Oktober hatte Österreich eine Klage gegen die Einführung einer Maut in Deutschland eingereicht. Nun klagen auch die Niederlande gegen deutsche Maut-Pläne. Das teilte das Verkehrsministerium am Mittwoch in Den Haag mit. Die deutschen Pläne verstießen gegen ... mehr

Verkehr: Deutsche Bahn kapituliert vor Pünktlichkeits-Ziel

Richard Lutz zweifelt an der Erreichbarkeit und gibt das Pünktlichkeitsziel der Deutschen Bahn auf.  Der neue Konzernchef träumt davon, irgendwann auch bei Unwettern verlässlich zu sein. "Wir sind bei der Pünktlichkeit noch nicht da, wo wir hin wollen", sagte ... mehr

TV-Kritik zu "Hart aber fair": "Parade von Schwachköpfen"?

Ein Österreicher beleidigt bei „ Hart aber fair“ deutsche SUV-Fahrer – und bringt nicht nur Chef-Lobbyist Wissmann gegen sich auf. Bei Frank Plasberg stritten die Gäste um Autos und die Umwelt. Die Gäste Dorothee Bär (CSU, Parlamentarische ... mehr

Ex-Air-Berlin-Chef Mehdorn: "Berlin wird wie ein Dorf behandelt"

Ex-Air-Berlin-Chef Hartmut Mehdorn macht die unbedachte Steuer- und Verkehrspolitik für das Aus von Air Berlin verantwortlich. Die Anfang 2011 vom Bund eingeführte Luftverkehrssteuer habe das Unternehmen jährlich 100 Millionen Euro gekostet. Diese Summe habe Air Berlin ... mehr

Elektromobilität im Bundestagswahlkampf: Nur von A nach B?

Vor dem Hintergrund des Dieselskandals entwickelt sich die Zukunft der deutschen Autoindustrie und der Umstieg auf die Elektromobilität zu einem zentralen Wahlkampfthema. Die Positionen von sechs Parteien in alphabetischer Reihenfolge: Alternative für Deutschland ... mehr

Kennzeichen mit RFID sollen Überwachungslücken schließen

Im Juli 1957 startete das Nordrhein-Westfälische Innenministerium einen Pilotversuch, ein Jahr später ging das "Verkehrs-Radar-Gerät 2" von Telefunken in Serie – die erste Radarfalle der Welt. Nun, 60 Jahre später, hat sich die Geschwindigkeits-Messtechnik von Radar ... mehr

Alexander Dobrindt plant Burka-Verbot am Steuer

Die Verhüllung des Gesichts bei Autofahrern etwa mit einer Burka oder Maske soll verboten werden. Das sieht der Entwurf einer Verordnung von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt ( CSU) vor. Verstöße sollen demnach mit 60 Euro geahndet werden. Als Grund ... mehr

Sind Oberleitungen die Zukunft auf der Brummispur?

Oberleitungs-Lkw können bei Verwendung von Öko-Strom entscheidend zur Reduktion der Emissionen im stark wachsenden Güterfernverkehr auf der Straße beitragen. So lautet das Ergebnis der "Machbarkeitsstudie zur Ermittlung der Potenziale des Hybrid-Oberleitungs ... mehr

Zahl der Pendler in Deutschland erreicht neuen Rekord

Die Zahl der Pendler in Deutschland ist im vergangenen Jahr auf einen Rekordwert gestiegen. Das geht aus einer Auswertung des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung in Bonn hervor.  2016 pendelten 60 Prozent aller Arbeitnehmer zum Job in eine andere Gemeinde ... mehr

Bündnis 90/Die Grünen fordern Aus für Benzin- und Dieselautos

Geht es nach den Grünen, kommt mit der Energiewende auch die große Verkehrswende. Die Partei will in Zukunft voll auf Elektromobilität setzen: Ab 2030 sollen in Deutschland keine Autos mit Benzin- oder Dieselmotoren mehr neu zugelassen werden. Das hat der Bundesvorstand ... mehr

Klima: Umweltbundesamt mahnt zum Verzicht auf klimaschädliche Flüge

Berlin (dpa) - Zu Beginn der Urlaubszeit mahnen das Umweltbundesamt und Naturschützer die Bürger, auf Flugreisen möglichst zu verzichten. Je näher das Reiseziel, desto geringer seien die Klima- und Umweltschäden, erklärte das Umweltbundesamt auf Anfrage der Deutschen ... mehr

Flughäfen haben oft defekte Start- und Landebahnen

Die Start- und Landebahnen zahlreicher deutscher  Flughäfen sind einem Zeitungsbericht zufolge in einem schlechten Zustand . Ursache hierfür sei der  sogenannte Betonkrebs, durch den Risse und Aufblähungen entstehen. Für die Sanierung würden 1,2 Milliarden ... mehr

Geblitzt in der Probezeit: Welche Auswirkungen hat das?

Kaum ist der Führerschein in der Tasche, kommt bei einigen Autofahrern der Bleifuß durch. Wer jedoch in der Probezeit geblitzt wird, erlebt womöglich ein kurzes Fahrvergnügen: Für Fahranfänger gelten verschärfte Bedingungen. Auf die Geschwindigkeit kommt es an Sollten ... mehr

Bundesrechnungshof kritisiert Regierung wegen Bankenrettungsfonds und Verkehrspolitik

Der Bundesrechnungshof kritisiert die deutsche Verkehrspolitik hart. Auch Angela Merkels Versprechen, Bürger müssten nie wieder Banken retten, ist laut Jahresbericht unhaltbar. Angela Merkel ist nicht gerade für überhastete Entscheidungen bekannt ... mehr

Gesundheitstest für Senioren: Politiker fordern regelmäßige Prüfung der Führerscheineignung

In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift "Auto Bild" fordern Politiker einen Eignungstest für Führerscheininhaber im Rentenalter. Der Hauptgrund liege in der zunehmenden Unfallrate motorisierter Senioren. Doch auch die Entwicklung der Altersstruktur unserer Gesellschaft ... mehr

Münchner Transrapid wird nicht gebaut

Der Bau der Magnetschwebebahn Transrapid in München ist gescheitert. Das Projekt sei nicht mehr finanzierbar, sagte Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee am Donnerstag in Berlin. Das beteiligte Industriekonsortium, zu dem unter anderem Siemens gehört, hatte zuvor ... mehr

Gigaliner: Bürokratie bremst überlange Lastzüge aus

Die Gigaliner kommen nur langsam in Fahrt. Nur ganz wenige überlange Lastzüge gehen voraussichtlich am 5. März zum offiziellen Auftakt des Feldversuchs an den Start. Bisher fährt noch keiner der Riesen-Brummis im Rahmen des Projekts. Das liegt teils ... mehr

Gigaliner: Riesenlaster ab Frühjahr 2012 auf deutschen Straßen

Im nächsten Frühjahr werden die ersten gut 25 Meter langen Gigaliner trotz heftiger Kritik über deutsche Straßen rollen. Fünf Jahre lang will die Regierung in einem Feldversuch testen, ob sich der Einsatz lohnt. Das Kabinett billigte eine entsprechende ... mehr

"Stuttgart 21": Bahn will Bautätigkeiten fortsetzen

Die Schonzeit für die grün-rote Landesregierung im Konflikt um das Bahnhofsprojekt Stuttgart 21 ist vorbei. Von kommender Woche an lässt die Bahn die Bagger wieder rollen. Der Bau- und Vergabestopp für das Milliardenvorhaben werde nach mehr als zwei Monaten Stillstand ... mehr

Kampfansage der Bahn: "Stuttgart 21" wird weitergebaut

Die Deutsche Bahn will schon bald wieder am umstrittenen Bahnhofsprojekt " Stuttgart 21" weiterbauen. Das kündigte Bahn-Chef Rüdiger Grube nach einem Treffen des Lenkungskreises mit Vertretern von Grün-Rot in Stuttgart an. "Spätestens nächsten Montag werden die Arbeiten ... mehr

Peter Ramsauer will Revolution beim Benzinpreis

Die Bundesregierung fährt den Benzinmultis in die Parade und will in deren Preispolitik eingreifen. Dies ist eine Konsequenz aus der Tankstellen-Studie des Bundeskartellamtes. So will Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) das australische Modell ... mehr

EU plant PS-Limit für Fahranfänger

Im Verkehrsausschuss des Europäischen Parlaments gibt es Pläne, ein PS-Limit für Fahranfänger einzuführen. Das berichtet die Zeitschrift "Auto-Bild" in ihrer neuesten Ausgabe. Damit will die EU die Zahl der Unfälle bei jungen Fahranfängern senken. Die Autoindustrie ... mehr

Grünes Licht für Lkw-Maut auf vierspurigen Bundesstraßen

Die Ausdehnung der Lkw-Maut auf rund 1000 Kilometer vierspuriger Bundesstraßen rückt näher: Der Verkehrsausschuss des Bundestages billigte mit seiner Koalitionsmehrheit eine entsprechende Vorlage der Bundesregierung mit einigen Änderungen, wie der Bundestag mitteilte ... mehr

Koalition erwägt Wegfahrsperren für Alkoholsünder

Mehr als 100.000 Autofahrer müssen jährlich ihren Führerschein wegen Alkohol am Steuer abgeben. Künftig könnte die Bierfahne für viele zum unüberwindbaren Hindernis beim Wegfahren werden. Koalitionspolitiker erwägen den Einsatz technischer Wegfahrsperren ... mehr

Ramsauer lehnt EU-Diesel-Steuerpläne ab

Nach Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) hat auch Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) Pläne der Brüsseler EU-Kommission zur Erhöhung der Diesel-Steuer zurückgewiesen. Der "Bild"-Zeitung sagte Ramsauer, die "Regelwut aus Brüssel" müsse ein Ende haben ... mehr

Stuttgart 21: Bahn erlässt Baustopp

Stillstand bei Stuttgart 21. Die Deutsche Bahn will bei dem umstrittenen Projekt bis zur Wahl des neuen baden-württembergischen Ministerpräsidenten im Mai keine neuen Fakten schaffen. Dies bedeute unter anderem einen vorläufigen Vergabestopp. Infrastruktur-Vorstand ... mehr

Stuttgart 21 und EnBW: Grün-Rot erbt die doppelte Kostenfalle

Auf die Euphorie des Wahlsiegs folgt nun die Last des Regierens: Grüne und SPD kämpfen in Baden-Württemberg mit milliardenschweren Problemen. Ein Ausstieg aus dem Großprojekt Stuttgart 21 wäre teuer - und dem frischverstaatlichten Energieriesen EnBW droht ein massiver ... mehr

Fernbuslinien: Ramsauer will deutsche Greyhounds einführen

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) will in Deutschland überregionale Buslinien einführen "Wir brauchen eine klimaschonende und wirtschaftliche Alternative. Dies soll der 'deutsche Greyhound' sein", sagte Ramsauer der "Bild am Sonntag" in Anspielung ... mehr

Ramsauer will bei Bahn durchgreifen

Nach den Pannen und dem Winter-Chaos bei der Deutschen Bahn plant Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) einen Kurswechsel und geht erneut mit dem früheren Bahn-Management hart ins Gericht. "Der Investitionsstau lässt sich nicht von heute auf morgen aufholen ... mehr

Winter-Chaos: Kommt bald eine Schlagloch-Steuer?

Der harte Winter könnte Autofahrer, Bahnkunden und Fluggästen noch teuer zu stehen kommen. Aufgrund der außergewöhnlich langen und intensiven Kälteperiode sieht Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) auf die deutsche Volkswirtschaft unüberschaubare Kosten zukommen ... mehr

Deutsche Bahn: Ramsauer will Milliarden in Bahn investieren

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) hat Milliardeninvestitionen der Bundesregierung in die Deutsche Bahn angekündigt. Der Bund werde seiner Verantwortung als Eigentümer gerecht und stecke in diesem Jahr "rund 3,9 Milliarden Euro" in die Bahn, sagte Ramsauer ... mehr

Winterchaos bei der Bahn: 110.000 Bahnfahrer wollen Geld zurück

Tausende Bahnfahrer fordern nach dem Winterchaos im Schienenverkehr ihr Geld zurück. Bei der Deutschen Bahn hätten bislang rund 110.000 Fahrgäste wegen Zugausfällen und Verspätungen eine Erstattung beantragt. Das sagte der für den Personenverkehr zuständige Bahnvorstand ... mehr

Lkw-Maut für Bundesstraßen könnte sich verzögern

Die für Anfang 2011 geplante Ausdehnung der Lastwagen-Maut auf vierspurige Bundesstraßen könnte sich verzögern. Dies berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ) unter Berufung auf Quellen im Bundesverkehrsministerium in Berlin. Wie die Deutsche Presse-Agentur ... mehr

Führerschein ab 2013 nur noch 15 Jahre gültig

Die Führerscheine in Deutschland sollen in Zukunft ein Verfallsdatum erhalten. Ab 2013 sei die Fahrerlaubnis Regierungsplänen zufolge nur noch 15 Jahre gültig, berichtete die "Saarbrücker Zeitung". Ab 2013 sind Führerscheine nur noch 15 Jahre gültig Entsprechende ... mehr

Baden-Württemberg vergab fragwürdigen Millionenauftrag

Um den umstrittenen Bahnhofsumbau "Stuttgart 21" zu retten, hat sich Baden-Württemberg einen merkwürdigen Auftrag geleistet: Nach Informationen des "Spiegel" zahlt das Land seit 2001 viele Millionen an die Deutsche Bahn - für Zugverkehr, der noch gar nicht gebraucht ... mehr

Nahverkehrsförderung: Länder verschwenden Milliarden

Mehrere Bundesländer verschwenden einer Studie zufolge bei der Förderung des Nahverkehrs Milliarden an Euro. Besonders in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und im Saarland ( Lesen Sie hier, wie teuer das Leben in Ihrem Bundesland ist.) werde mit einem ... mehr

Test für Gigaliner im kommenden Januar

Autofahrer aufgepasst: Auf den Autobahnen tummeln sich bald die ersten Riesen-Trucks vom Typ Gigaliner. Der umstrittene 25-Meter-Lkw soll nach dem Willen des Bundesverkehrsministeriums nun doch getestet werden, wie die Tageszeitung "Die Welt" berichtete. Vor zwei Jahren ... mehr

Umweltbundesamt plant konkrete Pkw-Maut

Das Umweltbundesamt hat konkrete Pläne für eine flächendeckende und von der Fahrstrecke abhängige Pkw-Maut vorgestellt. Der Staat könne mit einer solchen Abgabe am besten den Autoverkehr steuern und die Umwelt entlasten, schreibt die Dessauer Behörde in einer Studie ... mehr

Deutsche Bahn erhält Milliarden-Auftrag in Katar

Die Deutsche Bahn hat einen milliardenschweren Auftrag aus dem Wüstenemirat Katar bekommen. Bahnchef Rüdiger Grube unterzeichnete am Sonntag in Doha den Vertrag. Es solle ein Gemeinschaftsunternehmen gegründet werden, das umfassend in die Schieneninfrastruktur in Katar ... mehr

Fluglinien: Deutschland verbietet Emirates Billigtickets

Deutschland hat mehreren Fluggesellschaften aus dem Ausland den Verkauf von besonders preiswerten Flugtickets verboten. Betroffen sind bestimmte Strecken zwischen Deutschland und Flughäfen außerhalb der EU. Das geht aus einem Schreiben des Bundesamtes ... mehr

Niederlande: Autofahrer zahlen Kilometergeld statt Kfz-Steuer

Könnte das auch in Deutschland funktionieren? Die Niederlande reformieren radikal ihr System der Verkehrsbesteuerung. Statt der althergebrachten Kfz-Steuer zahlen Autobesitzer künftig drei Cents pro gefahrenem Kilometer - egal, ob sie im Wohnmobil auf deutschen ... mehr

Lkw-Maut bringt Rekorderlös trotz Wirtschaftskrise

Trotz der Wirtschaftskrise hat der Bund im September einen Rekorderlös bei der Lkw-Maut erzielt. Wie die "Süddeutsche Zeitung" unter Berufung auf Zahlen des Bundesverkehrsministeriums berichtete, beliefen sich die Einnahmen im September auf 395 Millionen ... mehr

EU will einheitliches System bei der Autobahn-Maut

Viele Spediteure und Autofahrer stöhnen über die Vielzahl von Systemen zur Erfassung der Autobahn-Maut in den Ländern der EU. Das kostet die Fuhrunternehmer viel Geld und stört mitunter den Verkehrsfluss. Die EU-Kommission plant deshalb ein einheitliches System ... mehr

Straßenverkehr: Verkehrsexperten fordern Pkw-Maut

Verkehrsexperten haben sich für die Einführung einer Pkw-Maut ausgesprochen. "Sie wäre am gerechtesten für den Autofahrer", sagte der Verkehrs- und Logistikforscher Michael Schreckenberg von der Universität Duisburg-Essen dem Magazin "Stern". Jeder Fahrer zahle ... mehr
 

Mehr zum Thema Verkehrspolitik



shopping-portal