Sie sind hier: Home > Themen >

Verkehrspolitik

Thema

Verkehrspolitik

Rote Ampel überfahren – das kann im Gefängnis enden

Rote Ampel überfahren – das kann im Gefängnis enden

Wer eine rote Ampel überfahren hat, muss mit ernsthaften Konsequenzen rechnen. Das Strafmaß reicht von einer Geldstrafe über Fahrverbote bis hin zu mehrjährigen Gefängnisstrafen. Bei Rot über die Ampel – ein Sicherheitsrisiko Unabhängig davon, aus welchen ... mehr
Bundesrechnungshof kritisiert Regierung wegen Bankenrettungsfonds und Verkehrspolitik

Bundesrechnungshof kritisiert Regierung wegen Bankenrettungsfonds und Verkehrspolitik

Der Bundesrechnungshof kritisiert die deutsche Verkehrspolitik hart. Auch Angela Merkels Versprechen, Bürger müssten nie wieder Banken retten, ist laut Jahresbericht unhaltbar. Angela Merkel ist nicht gerade für überhastete Entscheidungen bekannt ... mehr
Alexander Dobrindt plant Burka-Verbot am Steuer

Alexander Dobrindt plant Burka-Verbot am Steuer

Die Verhüllung des Gesichts bei Autofahrern etwa mit einer Burka oder Maske soll verboten werden. Das sieht der Entwurf einer Verordnung von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt ( CSU) vor. Verstöße sollen demnach mit 60 Euro geahndet werden. Als Grund ... mehr
Zahl der Pendler in Deutschland erreicht neuen Rekord

Zahl der Pendler in Deutschland erreicht neuen Rekord

Die Zahl der Pendler in Deutschland ist im vergangenen Jahr auf einen Rekordwert gestiegen. Das geht aus einer Auswertung des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung in Bonn hervor.  2016 pendelten 60 Prozent aller Arbeitnehmer zum Job in eine andere Gemeinde ... mehr
Kennzeichen mit RFID sollen Überwachungslücken schließen

Kennzeichen mit RFID sollen Überwachungslücken schließen

Im Juli 1957 startete das Nordrhein-Westfälische Innenministerium einen Pilotversuch, ein Jahr später ging das "Verkehrs-Radar-Gerät 2" von Telefunken in Serie – die erste Radarfalle der Welt. Nun, 60 Jahre später, hat sich die Geschwindigkeits-Messtechnik von Radar ... mehr

Sind Oberleitungen die Zukunft auf der Brummispur?

Oberleitungs-Lkw können bei Verwendung von Öko-Strom entscheidend zur Reduktion der Emissionen im stark wachsenden Güterfernverkehr auf der Straße beitragen. So lautet das Ergebnis der "Machbarkeitsstudie zur Ermittlung der Potenziale des Hybrid-Oberleitungs ... mehr

Niederlande: Autofahrer zahlen Kilometergeld statt Kfz-Steuer

Könnte das auch in Deutschland funktionieren? Die Niederlande reformieren radikal ihr System der Verkehrsbesteuerung. Statt der althergebrachten Kfz-Steuer zahlen Autobesitzer künftig drei Cents pro gefahrenem Kilometer - egal, ob sie im Wohnmobil auf deutschen ... mehr

Elektromobilität im Bundestagswahlkampf: Nur von A nach B?

Vor dem Hintergrund des Dieselskandals entwickelt sich die Zukunft der deutschen Autoindustrie und der Umstieg auf die Elektromobilität zu einem zentralen Wahlkampfthema. Die Positionen von sechs Parteien in alphabetischer Reihenfolge: Alternative für Deutschland ... mehr

Bündnis 90/Die Grünen fordern Aus für Benzin- und Dieselautos

Geht es nach den Grünen, kommt mit der Energiewende auch die große Verkehrswende. Die Partei will in Zukunft voll auf Elektromobilität setzen: Ab 2030 sollen in Deutschland keine Autos mit Benzin- oder Dieselmotoren mehr neu zugelassen werden. Das hat der Bundesvorstand ... mehr

Ist das Parken auf dem Gehweg erlaubt?

Die Suche nach einem Parkplatz kann zeit- und nervenraubend sein. In seiner Verzweiflung stellt sich mancher die Frage: Ist das Parken auf dem Gehweg erlaubt? Der Gesetzgeber schützt die Fußgänger und erklärt die Gehwege indirekt zur autofreien ... mehr

Grünes Licht für Lkw-Maut auf vierspurigen Bundesstraßen

Die Ausdehnung der Lkw-Maut auf rund 1000 Kilometer vierspuriger Bundesstraßen rückt näher: Der Verkehrsausschuss des Bundestages billigte mit seiner Koalitionsmehrheit eine entsprechende Vorlage der Bundesregierung mit einigen Änderungen, wie der Bundestag mitteilte ... mehr

Klima: Umweltbundesamt mahnt zum Verzicht auf klimaschädliche Flüge

Berlin (dpa) - Zu Beginn der Urlaubszeit mahnen das Umweltbundesamt und Naturschützer die Bürger, auf Flugreisen möglichst zu verzichten. Je näher das Reiseziel, desto geringer seien die Klima- und Umweltschäden, erklärte das Umweltbundesamt auf Anfrage der Deutschen ... mehr

Flughäfen haben oft defekte Start- und Landebahnen

Die Start- und Landebahnen zahlreicher deutscher  Flughäfen sind einem Zeitungsbericht zufolge in einem schlechten Zustand . Ursache hierfür sei der  sogenannte Betonkrebs, durch den Risse und Aufblähungen entstehen. Für die Sanierung würden 1,2 Milliarden ... mehr

Mehdorn pocht auf Millionen-Zahlung

Der scheidende Bahn-Chef Hartmut Mehdorn droht dem Unternehmen nach Informationen des "Handelsblatts" juristische Schritte an, sollte sein bis Mai 2011 laufender Vertrag finanziell nicht vollständig erfüllt werden. Das berichtete das Blatt unter Berufung ... mehr

Luftfahrt: Russland verlängert Flugrechte für Lufthansa Cargo

Im Streit um die Überflugrechte der Lufthansa Cargo über Russland zeichnet sich eine weitere Entspannung ab. Russland hat die Überflugrechte um drei Monate bis Ende Februar 2008 verlängert. Das teilte das Verkehrsministerium in Moskau mit. Der Streit ... mehr

Spediteure kritisieren Tiefensee-Pläne

Das deutsche Speditionsgewerbe hat das Drängen von Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) auf mehr Überholverbote für Lastwagen auf Autobahnen und eine uhrzeitabhängige Lkw-Maut kritisiert. Letztendlich werde dies "zu einer weiteren Verteuerung von Waren ... mehr

Lkw-Maut: Spediteure sehen Verkehrspolitik der EU als Jobkiller

Die von Brüssel EU-weit geplante Öffnung der Lkw-Maut auch für Lärm-, Stau- und Luftverschmutzungsgebühren hat bei deutschen Spediteuren heftige Proteste ausgelöst. Diese von der Kommission jetzt beschlossenen Pläne würden für die Transportbranche ... mehr

London: Bürgermeister will neuen Großflughafen

Londons Bürgermeister Boris Johnson plant einen neuen Großflughafen für die britische Hauptstadt. Es werde unter anderem geprüft, ob auf einer künstlichen Insel in der Grafschaft Kent südöstlich von London ein neuer 24-Stunden-Flughafen an der Flussmündung der Themse ... mehr

Flughafen Frankfurt: Gegner des Flughafenausbaus sind stinksauer

Der weitere Ausbau des Frankfurter Flughafens ist seit Jahren umstritten. So war die 1984 fertig gestellte Startbahn West eines der am heftigsten bekämpften Bauprojekte der deutschen Nachkriegsgeschichte. Vor allem Umweltpolitiker und Anwohner sind von der Entscheidung ... mehr

Ausbau des Frankfurter Flughafens genehmigt

Der Frankfurter Flughafen darf ausgebaut werden. Das lange Zeit diskutierte komplette Nachtflugverbot wird es aber nur eingeschränkt geben. Hessens Wirtschaftsminister Alois Rhiel (CDU) unterzeichnete in Wiesbaden den Planfeststellungsbeschluss für den Bau einer vierten ... mehr

Frankfurter Flughafen: Die Auseinandersetzung um den Flughafenausbau

Der Ausbau des größten deutschen Flughafens in Frankfurt ist in der Region vor allem wegen der zusätzlichen Lärmbelastung umstritten. dpa dokumentiert wichtige Etappen: November 1997: Der damalige Lufthansa-Chef Jürgen Weber fordert in einem "Spiegel"-Interview ... mehr

Regierung plant Bahn-Privatisierung in diesem Jahr

Die Bundesregierung will einem Zeitungsbericht zufolge noch in diesem Jahr Teile der Deutschen Bahn privatisieren und sich dabei über Forderungen der SPD hinwegsetzen. Schienennetz und die Bahnhöfe sollten dabei im Eigentum des Staates bleiben, für andere Konzernteile ... mehr

Die geplante Nordwest-Landebahn und das Terminal 3

Die geplante Landebahn kann die Kapazität des Frankfurter Flughafens deutlich erhöhen. So sollen künftig gut 120 Starts und Landungen pro Stunde möglich sein, bisher sind es rund 80. Das Terminal 3 wird im Süden des Flughafens entstehen. Länge der Bahn: 2800 Meter ... mehr

Drei Viertel der Deutschen wünschen Mehdorn-Rücktritt

Angesichts der Datenaffäre bei der Deutschen Bahn spricht sich eine Mehrheit der Deutschen für einen Rücktritt von Konzernchef Hartmut Mehdorn aus. 76 Prozent sagten in einer Umfrage für das Magazin "Stern", Mehdorn solle die Konsequenzen ziehen und seinen Hut nehmen ... mehr

Kabinett billigt zweites Klimapaket

Das Bundeskabinett hat den zweiten Teil des Klimapakets der Bundesregierung beschlossen. Das teilten die Bundesminister für Umwelt, Verkehr und Wirtschaft, Sigmar Gabriel, Wolfgang Tiefensee (beide SPD) und Michael Glos (CSU) nach Abschluss der Beratungen am Mittwoch ... mehr

Kfz-Steuerreform: Tiefensee sieht kaum Chancen

Bei den Themen Klimaschutz und Energie liegen die Positionen der Regierungspartner in Berlin inzwischen meilenweit auseinander. So zum Beispiel bei der geplanten Kfz-Steuerreform. Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) sieht kaum noch Chancen ... mehr

Vier-Tage-Woche soll Pendler entlasten

Eine schöne Idee der Grünen: Aufgrund der immer weiter steigenden Benzinpreise sollen Unternehmen ihren pendelnden Angestellten künftig eine Vier-Tage-Woche ermöglichen. Der verkehrspolitische Sprecher von Bündnis90/Die Grünen, Winfried Hermann", sagte ... mehr

Klimaschutz: Lkw-Maut wird deutlich teurer - neue Heizkostenverordnung kommt

Die Bundesregierung macht den Weg für das zweite Klimapaket frei. Mieter und Hausbesitzer müssen sich von 2009 an auf strengere Vorschriften für Neubauten und die Häuser-Sanierung einstellen. Zugleich wird die Lkw-Maut im kommenden Jahr teils deutlich steigen. Darauf ... mehr

Deutsche Bahn: Privatisierung nur unter Auflagen

Die Bahn-Privatisierung soll nach einem Bericht der "Wirtschaftswoche" bis zum 28. November abgeschlossen werden. Allerdings soll der Einfluss privater Investoren durch massive Auflagen beschränkt werden. So will die Regierung die Zustimmung von SPD und Gewerkschaften ... mehr

BA verliert Vorrecht auf US-Flüge in Heathrow

Seit vergangenem Sonntag gilt das Open-Sky-Abkommen, das den europäischen Fluggesellschaften erstmals seit 60 Jahren erlaubt, von jedem beliebigen Ort in Europa aus Flüge in die USA anzubieten. Der "Luftkampf" auf den Nordatlantikrouten ist damit eröffnet: Mit ihrem ... mehr

ThyssenKrupp hält an Transrapid fest

Nach dem Aus für die Magnetschwebebahn Transrapid hat der Industriekonzern ThyssenKrupp Spekulationen um einen Verkauf der Antriebstechnologie nach China zurückgewiesen. "Wir glauben weiter an die Technologie und konzentrieren uns jetzt auf China", sagte ... mehr

Bayern will Transrapid-Subventionen behalten

Vor wenigen Tagen scheiterte mit der Transrapid-Strecke in München eines der größten Verkehrsprojekte in der deutschen Geschichte. Grund für das Aus war die Kostenexplosion bei den Baukosten, die zu einem beträchtlichen Teil durch Bundeszuschüsse finanziert werden ... mehr

SPD-Führung billigt Bahn-Privatisierung

Die SPD hat ungeachtet anhaltender Widerstände an der Basis die Weichen für den Börsengang der Deutschen Bahn gestellt. Fast ein halbes Jahr nach dem turbulenten Parteitag in Hamburg stimmten SPD-Führung und Parteirat am Montag der Teilprivatisierung ... mehr

Mehdorn nach Vorwurf der Aktenvernichtung unter Druck

In der Datenaffäre bei der Bahn sind neue Vorwürfe aufgetaucht. Dabei geht es um anonyme Hinweise auf Aktenvernichtung und angebliche Behinderungen bei den Aufklärungsarbeiten im Konzern. Nach einer Befragung von Bahnchef Hartmut Mehdorn im Verkehrsausschuss ... mehr

Staat zahlt auch künftig jährlich Milliarden

Die Deutsche Bahn wird auch in Zukunft Milliardenzahlungen vom Staat für ihre Infrastruktur bekommen. Man habe sich auf einen Vertrag geeinigt, der jährlich 2,5 Milliarden Euro an Zahlungen vorsehe, teilte die Deutsche Bahn mit. Im Gegenzug für die Planungssicherheit ... mehr

Lkw-Maut wird drastisch erhöht

Die Lkw-Maut wird Anfang 2009 trotz massiver Proteste drastisch erhöht. Der Bundesrat gab dazu am Freitag nach heftigem Länder-Gerangel mit überaus knapper Mehrheit grünes Licht. Damit erhöht sich die Gebühr für jeden zweiten Brummi um rund 60 Prozent, wobei ... mehr

Deutsche Bahn: Tiefensee gerät immer stärker unter Druck

Wegen der üppigen Bonus-Zahlungen für den Bahn-Vorstand gerät Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) nun auch beim Koalitionspartner CDU/CSU in die Kritik. Trotz einer Vertrauensbekundung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) forderten am Wochenende ... mehr

Börsengang vorerst und Prämien endgültig gestrichen

Da saß Verkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) wohl am Ende doch am längeren Hebel - und er bekam zum Schluss noch Unterstützung von Finanzminister Peer Steinbrück (SPD) und Wirtschaftsminister Michael Glos (CSU): Der Börsengang der Deutschen Bahn AG ist zumindest ... mehr

Regierung will Elektrofahrzeuge fördern

Das Bundesverkehrsministerium will mit 115 Millionen Euro aus dem Konjunkturpaket II die Entwicklung von Elektrofahrzeugen in acht Modellregionen fördern. Getestet werden sollen laut Berichten der "Frankfurter Rundschau" und weiterer Zeitungen etwa der Einsatz ... mehr

Deutsche Bahn: Bahnchef Grube fordert Befreiung von Mehrwertsteuer

Der neue Bahnchef Rüdiger Grube fordert für sein Unternehmen eine Befreiung von der Mehrwert- und Mineralölsteuer nach dem Vorbild der Fluggesellschaften. "Die Bahn ist das umweltfreundlichste Verkehrssystem von allen, wird aber erheblich benachteiligt", sagte Grube ... mehr

Lkw-Maut bringt Rekorderlös trotz Wirtschaftskrise

Trotz der Wirtschaftskrise hat der Bund im September einen Rekorderlös bei der Lkw-Maut erzielt. Wie die "Süddeutsche Zeitung" unter Berufung auf Zahlen des Bundesverkehrsministeriums berichtete, beliefen sich die Einnahmen im September auf 395 Millionen ... mehr

EU will einheitliches System bei der Autobahn-Maut

Viele Spediteure und Autofahrer stöhnen über die Vielzahl von Systemen zur Erfassung der Autobahn-Maut in den Ländern der EU. Das kostet die Fuhrunternehmer viel Geld und stört mitunter den Verkehrsfluss. Die EU-Kommission plant deshalb ein einheitliches System ... mehr

Straßenverkehr: Verkehrsexperten fordern Pkw-Maut

Verkehrsexperten haben sich für die Einführung einer Pkw-Maut ausgesprochen. "Sie wäre am gerechtesten für den Autofahrer", sagte der Verkehrs- und Logistikforscher Michael Schreckenberg von der Universität Duisburg-Essen dem Magazin "Stern". Jeder Fahrer zahle ... mehr

Deutsche Bahn erhält Milliarden-Auftrag in Katar

Die Deutsche Bahn hat einen milliardenschweren Auftrag aus dem Wüstenemirat Katar bekommen. Bahnchef Rüdiger Grube unterzeichnete am Sonntag in Doha den Vertrag. Es solle ein Gemeinschaftsunternehmen gegründet werden, das umfassend in die Schieneninfrastruktur in Katar ... mehr

Fluglinien: Deutschland verbietet Emirates Billigtickets

Deutschland hat mehreren Fluggesellschaften aus dem Ausland den Verkauf von besonders preiswerten Flugtickets verboten. Betroffen sind bestimmte Strecken zwischen Deutschland und Flughäfen außerhalb der EU. Das geht aus einem Schreiben des Bundesamtes ... mehr

Deutsche Bahn: Privatisierung steht vor dem Aus

Verkehrsminister Tiefensee droht erbitterter Widerstand der Länder gegen die geplante Bahn-Privatisierung. Nach Informationen des Spiegel kommt ein Gutachten zu dem Ergebnis, dass die Pläne verfassungswidrig sind.# Rückblick - Die größten Streiks der Eisenbahner Ranking ... mehr

Russland erpresst Lufthansa

Die russische Regierung hat die Lufthansa aufgefordert, ihr Frachtflug-Drehkreuz in Zentralasien von Kasachstan nach Russland zu verlagern. Ein Lufthansa-Sprecher bestätigte entsprechende Informationen der FTD. Ein Brief aus Russland Von russischer Seite ... mehr

Umweltbundesamt plant konkrete Pkw-Maut

Das Umweltbundesamt hat konkrete Pläne für eine flächendeckende und von der Fahrstrecke abhängige Pkw-Maut vorgestellt. Der Staat könne mit einer solchen Abgabe am besten den Autoverkehr steuern und die Umwelt entlasten, schreibt die Dessauer Behörde in einer Studie ... mehr

Test für Gigaliner im kommenden Januar

Autofahrer aufgepasst: Auf den Autobahnen tummeln sich bald die ersten Riesen-Trucks vom Typ Gigaliner. Der umstrittene 25-Meter-Lkw soll nach dem Willen des Bundesverkehrsministeriums nun doch getestet werden, wie die Tageszeitung "Die Welt" berichtete. Vor zwei Jahren ... mehr

Straßenverkehr: An Autobahnbaustellen wird zu wenig gearbeitet

Vor allem in der Urlaubszeit nerven die vielen Baustellen an Deutschlands Autobahnen. Besonders ärgerlich ist, dass an so manchem Autobahnabschnitt die Bagger meistens still stehen. Der Grund: An den Autobahnbaustellen wird einem Zeitungsbericht zufolge wesentlich ... mehr

Kritik an neuen Fahrgastrechten

Fluggäste haben für ihre Beschwerden nach Warnung von Verkehrsexperten künftig keine Anlaufstelle mehr. Grund sei eine fehlende, gleichwertige Nachfolgerin für die dem Verkehrsclub Deutschland (VCD) unterstellte Schlichtungsstelle ... mehr

Flughafen Frankfurt: Verwaltungsgericht billigt Ausbau

Nach jahrelangem Streit hat der Hessische Verwaltungsgerichtshof den Ausbau des Frankfurter Flughafens erlaubt, die geplante Nachtflugregelung aber gekippt. Dem Milliardenprojekt stünden keine grundsätzlichen Bedenken entgegen, urteilten die höchsten Verwaltungsrichter ... mehr

Straßenverkehr: Bauindustrie fordert Pkw-Maut

Die deutsche Bauindustrie spricht sich einem Medienbericht zufolge für eine Erhöhung der Autobahn-Maut aus. Eine Anhebung der Lkw-Maut sei wegen des "milliardenschweren Investitionsstaus und des täglichen Verkehrsinfarkts" auf deutschen Straßen zwingend erforderlich ... mehr

DGB und ACE fordern Subventionen für Mobilität

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) und der Auto Club Europa (ACE) haben Politik und Wirtschaft aufgefordert, "Maßnahmen zu ergreifen, um Lebensqualität und Mobilität nachhaltig zu sichern". Wegen der anhaltend hohen Preise für Benzin und Diesel sollte ... mehr

Winter-Chaos: Kommt bald eine Schlagloch-Steuer?

Der harte Winter könnte Autofahrer, Bahnkunden und Fluggästen noch teuer zu stehen kommen. Aufgrund der außergewöhnlich langen und intensiven Kälteperiode sieht Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) auf die deutsche Volkswirtschaft unüberschaubare Kosten zukommen ... mehr
 
1


shopping-portal