Sie sind hier: Home > Themen >

Verschlüsselung

Thema

Verschlüsselung

Von Ferienhaus bis Pauschalurlaub: Unseriöse Reiseangebote im Internet erkennen

Von Ferienhaus bis Pauschalurlaub: Unseriöse Reiseangebote im Internet erkennen

Ein paar Klicks, und schon sind Flug und Hotel fix – Onlinebuchungen sind praktisch. Doch sie bergen auch Risiken. Betrüger im Internet versuchen immer wieder, Verbraucher abzuzocken – auch bei Reisebuchungen. Die Verbraucherzentrale Baden ... mehr
Innenministerium will Verschlüsselung nicht verbieten – bis auf eine Ausnahme

Innenministerium will Verschlüsselung nicht verbieten – bis auf eine Ausnahme

Kann das Innenministerium künftig die Nachrichten auf WhatsApp und Co. mitlesen? Gerüchten zufolge sollte es solche Pläne geben. Jetzt rudert das Innenministerium zurück – und lässt sich eine Hintertür offen. Das Bundesinnenministerium ist dem Vorwurf entgegengetreten ... mehr
WhatsApp, Threema, Signal, Telegram: Offener Brief warnt vor Folgen von Zwangs-Entschlüsselung

WhatsApp, Threema, Signal, Telegram: Offener Brief warnt vor Folgen von Zwangs-Entschlüsselung

Innenminister Horst Seehofer will die Verschlüsselung von Messengerdiensten wie WhatsApp zu Ermittlungszwecken umgehen können. Zahlreiche Internet- und Sicherheitsexperten sprechen sich dagegen aus und warnen vor den Folgen einer solchen Vorschrift.  Über hundert ... mehr
Horst Seehofer die Nächste: Angriff auf WhatsApp | Gastbeitrag

Horst Seehofer die Nächste: Angriff auf WhatsApp | Gastbeitrag

"Viel hilft viel" – diese Faustregel scheint weiterhin die Lösung in Horst Seehofers Innenministerium zu sein. Dieser Eindruck entsteht jedenfalls angesichts der bekannt gewordenen Pläne seines Hauses, die Verschlüsselung der Messenger-Dienste zu unterlaufen. Anbieter ... mehr
WhatsApp und Co.: Kritik an Horst Seehofers Angriff auf Messengerdienste

WhatsApp und Co.: Kritik an Horst Seehofers Angriff auf Messengerdienste

Innenminister Horst Seehofer will, dass Messengerdienste wie WhatsApp deutschen Sicherheitsbehörden ein Hintertürchen öffnen, damit sie verschlüsselte Chats mitlesen können.  Netzpolitiker warnen vor den Folgen einer solchen Anordnung.  Die Pläne von Bundesinnenminister ... mehr

Pilotstrecke: Neue Initiative für abhörsicheres Quanteninformationsnetz

Das Forschungsministerium will die Entwicklung der Quantentechnik für eine künftige sichere Datenkommunikation in Deutschland und Europa voranbringen. Dazu stellt es einen dreistelligen Millionenbetrag bereit. In einem ersten Schritt soll die Technologie erforscht ... mehr

"Die Zukunft ist privat": Facebook verspricht Datenschutz-Neuanfang

San Jose (dpa) - Facebook-Chef Mark Zuckerberg verspricht nach den Daten-Skandalen der vergangenen Monate, den Schutz der Privatsphäre in den Mittelpunkt des Online-Netzwerks zu stellen. "Die Zukunft ist privat", verkündete Zuckerberg auf der Entwicklerkonferenz ... mehr

Wie sicher ist Surfen im offenen WLAN? Fünf goldene Hotspot-Regeln

In vielen Ländern gehören offene WLANs in Cafés, Hotels oder öffentlichen Plätzen längst zum Alltag. Doch wie gefährlich ist es, über solch ein WLAN zu surfen, Mails zu lesen oder gar Bankgeschäfte zu erledigen? Noch ist das Angebot an öffentlichen WLAN-Netzen ... mehr

Nach massiver Kritik: Zuckerberg verspricht mehr Privatsphäre bei Facebook

Menlo Park (dpa) - Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat nach der massiven Kritik der vergangenen Monate angekündigt, das Online-Netzwerk stärker auf den Schutz der Privatsphäre auszurichten. "Ich glaube, dass die Kommunikation sich in der Zukunft zunehmend ... mehr

Künstliche Intelligenz: So denken unsere Autos bald mit

Das Auto als persönlicher Assistent des Fahrers: Künstliche Intelligenz soll auch in Fahrzeugen hilfreich sein. Sie soll Verkehrssituationen erkennen, analysieren und sogar voraussagen können. Die Heizung weiß, wann sie die Temperatur hochdrehen ... mehr

Digitale Selbstverteidigung: So schützen Sie Ihre Online-Konten vor Datenschnüfflern

Mehrere spektakuläre Fälle haben gezeigt, wie leicht private Daten in die falschen Hände geraten können , wenn Nutzer ihre Online-Konten nicht schützen.  Hier ein paar einfache Grundregeln zur digitalen Selbstverteidigung.  Absolute Sicherheit gibt es nicht ... mehr

Datensicherheit: Festplatte unter Windows 10 mit Bitlocker verschlüsseln

München (dpa/tmn) - Wer Windows 10 nicht in der Home-, sondern in der Pro-Version nutzt, kann seine Festplatte zur Sicherheit verschlüsseln. Das berichtet das "PC Magazin" (Ausgabe 02/2019). So bekommen Dritte keinen Zugriff auf die gespeicherten Daten. Zur Einrichtung ... mehr

Messenger Dienste: Messenger-App Threema führt neue Backup-Lösung ein

Pfäffikon (dpa/tmn) - Nutzer des Krypto-Messengers Threema können jetzt Nutzerkonto, Kontakte und Gruppen im neuen Threema Safe sichern. Dieses Backup wird verschlüsselt auf dem Gerät gespeichert, kann aber auch in Onlinediensten wie Google Drive gespeichert werden ... mehr

Internetkriminalität: Phishing-Seiten gaukeln mit grünem Schloss Sicherheit vor

Hannover (dpa/tmn) - Von einem grünem Schloss in der Adressleiste ihres Browsers sollten sich Internetnutzer nicht in Sicherheit wiegen lassen. Denn dieses Zeichen zeigt nicht an, dass eine Website sicher ist. Signalisiert wird damit nur, dass der Datenverkehr ... mehr

Add-ons für Firefox: Diese Browser-Programme schützen vor Viren und Datendieben

Browser öffnen den Weg ins Internet – und damit die Tür für Kriminelle. Mit Sicherheit-Add-Ons können Nutzer sich vor Angriffen schützen und ihre Privatsphäre sicherstellen. Der Browser Firefox von Mozilla ist eine gute Alternative für alle, die nicht ... mehr

Skype verschlüsselt jetzt Chats und Anrufe

Microsoft führt für seinen Chat-Dienst Skype jetzt auch eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ein. Nutzer müssen den sicheren Modus aber erst vor jeder Konversation einschalten. Und: Die beliebteste Skype-Funktion bleibt außen vor.  Skype-Nutzer können ihr Freunde ... mehr

FBI will Zugang zum Facebook-Messenger erzwingen

Bislang gilt die Messenger-App von Facebook als sicher vor Überwachung: Selbst das FBI kann sie nicht knacken. Das will die Behörde aber gerne – und klagt gegen den Digitalkonzern. Das FBI will Insidern zufolge Facebook zwingen, die Verschlüsselung bei der beliebten ... mehr

Apple will Knacken von iPhones erschweren

Apple sichert seine iPhones noch stärker gegen den unbefugten Zugriff durch Fremde ab. Den  Sicherheitsbehörden passt das allerdings gar nicht. Denn auch Geheimdienste werden es künftig schwer haben, die Smartphones von Verdächtigen zu knacken.  Apple will das Knacken ... mehr

OpenPGP und S/MIME: Forscher warnen vor unsicherer E-Mail-Verschlüsselung

Ausgerechnet die Datenschutzorganisation EFF warnt davor, E-Mail-Programme zur Verschlüsselung von Nachrichten zu verwenden. Der Grund: Zwei weit verbreitete Techniken haben sich als unsicher herausgestellt. Es gibt aber Alternativen.   Wegen schwerer ... mehr

Auch zweiter WhatsApp-Gründer verlässt Facebook

Facebooks Entwicklerkonferenz F8 bietet Gründer und Chef Mark Zuckerberg die Chance, nach dem jüngsten Datenskandal die Initiative zurückzugewinnen. Doch am Vorabend sorgt der Rückzug des WhatsApp-Gründers für Schlagzeilen ... mehr

WhatsApp-Gründer Koum verlässt Facebook – Streit mit Zuckerberg?

Der WhatsApp-Mitgründer Jan Koum verlässt Facebook. Ein Streit über Datenschutz und das Geschäftsmodell von WhatsApp mit Facebook-Chef Zuckerberg soll der Auslöser gewesen sein. Gründer und Geschäftsführer von WhatsApp Jan Koum wird die Konzernmutter Facebook verlassen ... mehr

Moleküle für "007": Forscher entwickeln chemische Schlüssel

Ein Molekül für besondere Fälle: Auf Basis von kleinsten Bausteinen aus organischen Stoffen haben Wissenschaftler des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) ein neuartiges Verschlüsselungsverfahren entwickelt, das nahezu unknackbar sein soll. Damit ... mehr

Smartphone entsperren: Gesichtserkennung, Iris-Scanner und Fingerabdrucksensor im Vergleich

Heutzutage lassen sich Handys und Tablets mit Fingerabdruck, Gesichtserkennung oder Iris-Scanner entsperren. Wie sicher sind diese Methoden?  Die Gesichtserkennung Bei der Gesichtserkennung wird die Frontkamera des Geräts benötigt, es werden die 2D-Erkennung ... mehr

Russisches Gericht sperrt Telegram-Messenger

Ein russisches Gericht hat eine Sperrung des Messengerdienstes "Telegram" angeordnet. Telegram hatte sich geweigert, russischen Sicherheitsbehörden private Chats zu entschlüsseln. Der Dienst sollte unmittelbar nach dem Urteil in Russland gesperrt werden. Anwalt Pawel ... mehr

WhatsApp-Gründer investiert in Messenger-App Signal

Der WhatsApp-Mitgründer Brian Acton steckt 50 Millionen Dollar in die Firma Signal, ein Kurzmitteilungsdienst mit verschlüsselter Kommunikation. Das Geld von Brian Acton kommt der App Signal Messenger zugute, mit deren Software unter anderem auch WhatsApp abgesichert ... mehr

Apple verbannte Telegram-App angeblich wegen Kinderpornos

Vergangenen Mittwoch flog die Messaging-App Telegram vorübergehend aus dem App Store, jetzt ist auch klar warum: Wie Apple am Dienstag bekannt gab, waren über den als sicher und anonym geltenden Dienst Kinderpornos verbreitet worden.  Nicht mal einen ... mehr

Sicherheitslücke KRACK: Wie sicher sind WLAN-Netze heute?

Im Herbst vergangenen Jahres schockte die  Sicherheitslücke KRACK bei der WLAN- Verschlüsselung WPA2 die Netzwelt. Die Lücke lässt sich inzwischen beheben – doch längst nicht alle Geräte erhalten die notwendigen Updates. Im Oktober 2017 veröffentlichten Forscher ... mehr

WhatsApp: Sicherheitslücke ermöglicht heimlichen Gruppenbeitritt

Sicherheitsforscher haben eine Schwachstelle bei dem beliebten Messenger-Dienst WhatsApp entdeckt. Dadurch könnten sich Unbefugte unbemerkt in eine Chatgruppe mogeln – zumindest theoretisch.  Deutsche Sicherheitsexperten haben einen Weg entdeckt ... mehr

FBI sieht Problem in Verschlüsslung von Handys

Das FBI scheitert bei Ermittlungen immer häufiger an der Verschlüsselung von Handys und Computern. Binnen eines Jahres habe es die Bundespolizei bei fast 7800 Geräten rein technisch nicht geschafft, an Daten zu gelangen. Dies bestätigte Behördenchef Christopher ... mehr

So wurde die Sicherheitslücke in Computerchips entdeckt

Durch eine neue Sicherheitslücke in Computerchips könnten Angreifer an vertrauliche Daten wie Passwörter kommen. Milliarden Computer, Smartphones und Tablets könnten jetzt zu einer Zielscheibe von Cyber-Kriminellen werden. Forscher demonstrierten ... mehr

Unverschlüsselte Netzwerke: Dürfen sie ungefragt genutzt werden?

Die Frage heute: Mein Freund surft heimlich im unverschlüsselten Wlan eines Nachbarn mit. Macht er sich damit strafbar? Die Antwort lautet: Nein. Die Nutzung fremder, unverschlüsselter Wlan-Hotspots ist nicht strafbar, hat das Landgericht Wuppertal entschieden ... mehr

Iranische Regierung sperrt Messenger-Dienst Telegram

Der Messengerdienst Telegram wollte einzelne Kanäle nach Aufforderung der iranischen Regierung nicht abstellen - also sperrte diese die gesamte App. Angesichts der Proteste im Land hat die iranische Regierung die Handy- App des Messenger-Dienstes Telegram blockiert ... mehr

WPA2 Sicherheitslücke: So surfen Sie trotz WLAN-Lücke sicher

Im Verschlüsselungsverfahren WPA2 klafft eine kritische Sicherheitslücke, die fast alle WLAN-Router betrifft. Das BSI warnt nun vor der Nutzung für sensible Daten. Sicherheitsforscher der Katholischen Universität Löwen haben gravierende ... mehr

WhatsApp verweigert Zugriff für britische Regierung

Mit der Begründung des Kampfes gegen den Terrorismus forderte die britische Regierung immer wieder Zugriff auf verschlüsselte WhatsApp-Nachrichten. Laut "SkyNews" wehrt sich die Facebook-Tochter dagegen, den Geheimdiensten eine "Hintertür" einzubauen ... mehr

Chaos Computer Club bietet Reparatur für Wahlsoftware an

Der Chaos Computer Club (CCC) bietet dem Hersteller der Wahlsoftware Hilfe an, um die größte Sicherheitslücke zu schließen. Mehrere Updates des Herstellers konnten nichts daran ändern, dass  sie nach wie vor vor Manipulationen nicht s icher ist.    Am 13. September ... mehr

Bundestagswahl 2017: Sicherheit der Wahlsoftware noch immer unklar

Zwei Wochen nachdem Sicherheitslücken in der Wahlsoftware durch einen Bericht der "Zeit" aufgedeckt wurden, ist immer noch unklar, ob diese behoben sind. Dennoch soll eine Fälschung des endgültigen Wahlergebnisses ausgeschlossen sein, so das Bundesinnenministerium ... mehr

Unsichere Bundestagswahl-Software: Ist eine Manipulation vermeidbar?

Sind die vorläufigen Wahlergebnisse manipulierbar? Werden die Sicherheitslücken rechtzeitig beseitigt? Die  Grünen haben wegen der unsicheren Wahlsoftware eine Anfrage an die  Bundesregierung gestellt. Nach dem Sicherheitsdebakel bei Software für die Bundestagswahl ... mehr

Bundestagswahl 2017 könnte manipuliert werden durch Hacker

Sicherheitslücken in einem Computerprogramm für die Bundestagswahl am 24. September können zur Manipulation des vorläufigen Wahlergebnisses führen. Ein Informatiker und zwei Analysten des "Chaos Computer Clubs" (CCC) haben die schweren Sicherheitsmängel gefunden ... mehr

Experte: Polizei kann WhatsApp nicht hacken

Die Experten der finnischen IT-Sicherheitsfirma F-Secure kritisieren die öffentliche Diskussion um den sogenannten "Staatstrojaner" scharf und nennen Presseberichte sowie Politikeraussagen "schlicht lächerlich". Das mangelnde technische Wissen führe bei der Diskussion ... mehr

Amazon greift mit Anytime Marktführer WhatsApp an

Der US-Versandriese Amazon soll laut Medienberichten an einer eigenen Messenger-App "Anytime" arbeiten. Diese soll auf Smartphones, Tablets, PCs und Smartwatches laufen. Und neben Musik und Spielen auch Buchungen von Hotels, Restaurants und Flügen möglich machen ... mehr

Bundestag plant Gesetz zur Überwachung von WhatsApp und Co

Der Bundestag will den Weg zur Überwachung von Messenger-Diensten wie  WhatsApp  frei machen. Dafür soll der  Einsatz von Staatstrojanern zur Verbrechensbekämpfung ausgeweitet werden.  Doch das entsprechende Gesetz kommt selbst wie ein Trojaner daher: "Versteckt ... mehr

Sichere Kommunikations-Verschlüsselung: Chinesen gelingt der Durchbruch

Jede Kommunikation lässt sich belauschen. Deswegen versuchen Menschen schon seit der Antike, diese zu verschlüsseln. So soll Spionen das Leben möglichst schwer gemacht werden. Das Problem ist, dass sich jeder Schlüssel knacken lässt, es ist nur eine Frage ... mehr

China hat weiterhin den schnellsten Supercomputer

China behauptet sich weiter souverän an der Spitze der "Top 500"-Liste der weltweit schnellsten Supercomputer. Mit einer Rechenleistung von 93 Petaflops lässt die Anlage "Sunway TaihuLight" im Supercomputer-Center in Wuxi seine Verfolger weit hinter sich. Traditionell ... mehr

Stiftung Warentest: Vier von zehn Apps senden heimlich Nutzerdaten

Apps sind praktisch und aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Doch viele Programme sammeln und senden heimlich Daten an den Hersteller und andere Firmen. Stiftung Warentest hat 545 unter die Lupe genommen. Die Ergebnisse fallen erschreckend aus. Viele ... mehr

So verhindern Sie Smartphone-Klau?

Ein Smartphone ist schnell geklaut. Doch zum Glück gibt es viele Tricks, mit denen Besitzer sich schützen oder den Schaden wenigstens begrenzen können – vom Reißverschluss bis zur Verschlüsselung. Nur von speziellen Versicherungen lässt man besser die Finger ... mehr

Nur ein Programm schützt richtig gegen Erpressungs-Angriffe

Zu einem durchdachten Sicherheitskonzept gehört neben Virenschutz seit eh und je eine Backup- Software. Auch gegen Ransomware-Angriffe können Datensicherungsprogramme helfen. Das AV-Test Institut stellte vier neue Backup-Programme auf den Prüfstand. Nur eines ... mehr

Wikileaks "Vault 7": Das können die Hacker-Tools der CIA

Am Tag nach der größten Veröffentlichung von CIA-Dokumenten in der Geschichte zeichnet sich die Reichweite der enthüllten Hacker-Tools ab. Danach hat die CIA systematisch Sicherheitslücken in Smartphones, Computern und anderen Elektronikgeräten ausgenutzt ... mehr

VeraCrypt: Festplatte von Windows verschlüsseln

Wer Daten sicher verwahren möchte, nutzt am besten VeraCrypt. Das ist ein Open-Source-Programm, mit dem sich System-Laufwerk, Speicher und Dateien verschlüsseln lassen. Sehen wir uns an, wie VeraCrypt eingerichtet wird. Wenn Dateien für andere nicht lesbar sein sollen ... mehr

Erpresser-Trojaner: So schützen Sie sich vor Ransomware

Erpresser- Trojaner sind weiter auf dem Vormarsch. Die Zahl der Infektionen mit der sogenannten Ransomware steigt rasant. Wir erklären, wie Sie sich vor Lösegeld-Erpressern à la Locky und TeslaCrypt schützen. Mit etwas Glück lassen sich verschlüsselte Dateien sogar ... mehr

Android: Private Smartphone-Daten sicher löschen

Wer sich von seinem Android- Smartphone trennt oder sein Handy verliert, sollte unbedingt darauf achten, dass alle privaten Daten gelöscht werden. Wir geben eine Kurzanleitung, wie Sie Smartphone und Tablet von Daten säubern. Apps und deren Daten auch E-Mails, Fotos ... mehr

So klingt die allererste Computer-Musikaufnahme

Wissenschaftler haben die allererste mit einem Computer erzeugte Musikaufnahme restauriert. Diese wurde vor 65 Jahren von dem britische Mathematiker und Informatiker Alan Turing mit einer von ihm entworfenen und gebauten Rechenmaschine erzeugt. Forschern ... mehr

IS und Terroristen nutzen Internet-Technik aus

Chat-Protokolle der Attentäter von Ansbach, Würzburg und Hannover zeigen: Die radikale Islamisten-Szene nutzt das Internet. Radikalisierung, Rekrutierung, Kommunikation und Steuerung von Attentätern laufen über soziale Netzwerke. "Verhindern können wir das nicht ... mehr

Daten auf dem Smartphone löschen: So geht es richtig

Wird ein gebrauchtes Smartphone verkauft, ohne die darauf befindlichen Daten richtig zu löschen, geht der Vorbesitzer ein großes Risiko ein. So besteht die Gefahr, dass sensible Daten wie Nachrichten, Fotos oder Dokumente an den Nachbesitzer ganz einfach weitergegeben ... mehr

WhatsApp ändert AGB: So gut sind die Alternativen Threema und Signal

WhatsApp hat seine AGB geändert: Der Messaging-Dienst kann jetzt umfangreiche Daten an den Mutterkonzern  Facebook  weiterleiten. Diese Ankündigung bescherten Messaging-Apps wie  Threema und Signal einen massiven Zulauf. Anlass, diese WhatsApp-Alternativen genauer unter ... mehr

WhatsApp-AGB und Facebook: Beachten Sie die 30-Tage-Frist

Die Ankündigung von WhatsApp, die Telefonnummer von Nutzern künftig an Facebook zu übermitteln, hat viele verunsichert. Wir erklären Schritt für Schritt, ob und was Sie gegen den Datenaustausch tun können. Oder ob es sinnvoller wäre, auf eine andere Messaging ... mehr
 
1


shopping-portal