Sie sind hier: Home > Themen >

Verschlüsselungstrojaner

Thema

Verschlüsselungstrojaner

Ransomware-Erpresser werden immer dreister: Wenn der Hacker zum Telefon greift

Ransomware-Erpresser werden immer dreister: Wenn der Hacker zum Telefon greift

Sogenannte Verschlüsselungstrojaner oder Ransomware können in der IT erheblichen Schaden verursachen. Zum Glück sind die Nutzer immer besser auf solche Angriffe vorbereitet. Doch auch die Hacker rüsten auf. Ein Backup aller wichtigen Daten ist und bleibt die beste ... mehr
Trojaner-Gefahr! Vorsicht vor diesem falschen Hilfsprogramm

Trojaner-Gefahr! Vorsicht vor diesem falschen Hilfsprogramm

Erpressungstrojaner verschlüsseln private Daten von Nutzern und fordern dann Lösegeld. Die sogenannte Ransomware ist aber nicht das einzige Problem  – hinter Hilfsprogrammen verbirgt sich manchmal weitere Schadsoftware.   Hat ein Erpressungstrojaner alle Daten ... mehr
Trojaner-Gefahr: Gefälschte E-Mail-Bewerbungen im Umlauf

Trojaner-Gefahr: Gefälschte E-Mail-Bewerbungen im Umlauf

Hannover (dpa/tmn) - Bereits im Frühjahr schwappte eine Welle gefälschter Bewerbungsmails mit Verschlüsselungstrojaner im Anhang in zahllose Postfächer. Nun häufen sich solche Nachrichten wieder auffällig, warnt das Landeskriminalamt (LKA) Niedersachsen. Der Betreff ... mehr
Software zur Entschlüsselung: Opfer des Megalocker-Trojaners können Daten wiederherstellen

Software zur Entschlüsselung: Opfer des Megalocker-Trojaners können Daten wiederherstellen

Hannover (dpa/tmn) - Gute Nachrichten für Opfer des Verschlüsselungstrojaners Megalocker: Sie können ihre Daten wiederherstellen. Eine passende Software zur Entschlüsselung samt Anleitung ist über die Seite Nomoreransom.org verfügbar. Das Projekt von Europol ... mehr
An Restaurants gesendet: Trojaner-Mails schocken mit angeblicher Vergiftung

An Restaurants gesendet: Trojaner-Mails schocken mit angeblicher Vergiftung

Hannover (dpa/tmn) - Eine neue Spamwelle mit dem Verschlüsselungstrojaner Gandcrab zielt vor allem auf gastronomische Betriebe. Darin wird behauptet, dass sich jemand nach einem Besuch im Restaurant des Empfängers der Mail eine Lebensmittelvergiftung zugezogen ... mehr

Gefährlicher Trojaner: So überprüfen Sie, ob Emotet Ihre Mailadresse hatte

Anfang des Jahres wurde der Trojaner Emotet unschädlich gemacht. Nun ist eine Liste von Zugangsdaten zu mehr als vier Millionen Mailadressen bei Cyberkriminellen aufgetaucht. Stehen Sie darauf? Es war ein entscheidender Schlag gegen die Cyberkriminalität: Ende Januar ... mehr

Ungebetene Gäste - Trojaner: Nach Emotet-Aus ist Windows trotzdem nicht sicher

Seit Jahresanfang ist das Emotet-Netzwerk gestoppt. Und dieser Tage wurde der gefährliche Trojaner auch endgültig von den Rechnern Betroffener gelöscht. Doch damit ist es noch nicht vorbei. Eine internationale Ermittlergruppe hatte in den letzten Januartagen ... mehr

Sicherheitslücke bei Microsoft hunderte Male ausgenutzt

Sicherheitslücken im Microsoft-Kommunikationssystem Exchange sind in Bayern nach Angaben der Aufsichtsbehörden hunderte Male ausgenutzt worden. "Alleine im Zeitraum vom 9. bis zum 17. März 2021 registrierten die beiden bayerischen Datenschutzaufsichtsbehörden in diesem ... mehr

Hacker-Gruppe: Führt Spur der Uni-Klinik-Hacker nach Russland?

Düsseldorf (dpa) - Nach dem Hacker-Angriff auf die Düsseldorfer Uni-Klinik führt eine mögliche Spur der Täter laut Justizministerium nach Russland. So hätten die Hacker eine Schadsoftware (englisch: Malware) namens "DoppelPaymer" in das System eingebracht. Dieser ... mehr

Düsseldorf: Spur von Uniklinik-Hackern führt wohl nach Russland

Die IT des Uniklinikums Düsseldorf ist nach einem Hacker-Angriff noch immer nicht voll einsatzbereit. Das NRW-Justizministerium vermutet die Täter inzwischen in Russland.  Nach dem Hacker-Angriff auf die Düsseldorfer Uniklinik ... mehr
 


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: