Sie sind hier: Home > Themen >

Verteidigung

Thema

Verteidigung

Trefferquote bei 80 Prozent: Bundeswehr testet Diensthunde als Corona-Schnüffler

Trefferquote bei 80 Prozent: Bundeswehr testet Diensthunde als Corona-Schnüffler

Ulmen/Hannover (dpa) - Auf Befehl läuft Donnie in der Halle los. Der Belgische Schäferhund schnüffelt alles ab, was ihm vor die Nase kommt. Schließlich steckt er sie in eine Öffnung mit einer Geruchsprobe und verharrt sekundenlang. Dafür bekommt er eine Belohnung, einen ... mehr
Teure US-Truppen in Deutschland: So viel zahlte die Bundesregierung

Teure US-Truppen in Deutschland: So viel zahlte die Bundesregierung

Die USA wollen einen Teil ihrer Truppen abziehen. Aus einer Anfrage geht nun hervor, wie viel Deutschland bisher für die Stationierung gezahlt hat. Und auch den Amerikanern kommt ein Standort besonders teuer zu stehen. Die  Bundesregierung hat in den vergangenen ... mehr
Wiedereinführung abgelehnt - Dobrindt: Rückkehr zur Wehrpflicht unrealistisch

Wiedereinführung abgelehnt - Dobrindt: Rückkehr zur Wehrpflicht unrealistisch

Berlin (dpa) - Die CSU lehnt die von der Wehrbeauftragten Eva Högl ins Gespräch gebrachte Wiedereinführung der Wehrpflicht ab. "Eine Rückkehr zur Wehrpflicht ist keine realistische Debatte", sagte CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt der "Augsburger Allgemeinen ... mehr
Debatte um Wiedereinführung - SPD-Spitze: Wehrpflicht kein Mittel gegen Rechtsextremismus

Debatte um Wiedereinführung - SPD-Spitze: Wehrpflicht kein Mittel gegen Rechtsextremismus

Berlin (dpa) - Die SPD-Vorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans sehen eine Wiedereinführung der Wehrpflicht nicht als ein Mittel, um rechtsextremistischen Vorfällen in der Bundeswehr vorzubeugen. "Die Wehrpflicht gehört zu den immer wiederkehrenden Themen ... mehr
Nach Högl-Vorstoß: Kommt die Wehrpflicht zurück? Das sagen Politiker

Nach Högl-Vorstoß: Kommt die Wehrpflicht zurück? Das sagen Politiker

Ist die Wiedereinführung der Wehrpflicht notwendig, um rechte Umtriebe bei der Bundeswehr zu unterbinden? Neben Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer äußern sich nun auch weitere Politiker. Vor dem Hintergrund rechtsextremistischer Vorfälle in der Bundeswehr ... mehr

Bundeswehr-Beauftragte Eva Högl will Wehrpflicht zurück

Die neue Wehrbeauftragte Högl hat große Pläne: Die vor neun Jahren ausgesetzte Wehrpflicht soll erneut diskutiert werden. Sie will damit ein ganz bestimmtes Problem in der Truppe angehen. Angesichts rechtsextremistischer Vorfälle in der Bundeswehr wirbt ... mehr

Aussetzung war "Riesenfehler": Debatte über Rückkehr zur Wehrpflicht

Berlin (dpa) - Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer hat einen neuen Freiwilligendienst in der Bundeswehr angekündigt. Eine Rückkehr zur Wehrpflicht lehnte sie ab. Die Wehrbeauftragte Eva Högl (SPD) hatte vor dem Hintergrund rechtsextremistischer ... mehr

Röttgen fordert Bundeswehreinsatz in Libyen

In Libyen wird weiter gekämpft. CDU-Außenexperte Norbert Röttgen fordert nun einen Militäreinsatz in dem Land. Mithilfe von Bundeswehrsoldaten könnte so eine Pufferzone gebildet werden. Der CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen plädiert für einen internationalen ... mehr

Zwischenfall im Mittelmeer - Nato-Partner: Türkei fordert Entschuldigung Frankreichs

Brüssel (dpa) - Die Türkei wirft Frankreich die Verbreitung von Falschinformationen zum Zwischenfall mit einem französischen Kriegsschiff im Mittelmeer vor und fordert eine offizielle Entschuldigung. "Frankreich hat hier weder der EU noch der Nato die Wahrheit gesagt ... mehr

Nächster KSK-Skandal? Vermisster Sprengstoff – Kramp-Karrenbauer besorgt

Beim KSK sind größere Mengen Munition und Sprengstoff abhanden gekommen. Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer hat den Verdacht, diese könnten "abgezweigt" worden sein.  Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer hat sich besorgt ... mehr

Angriffsdrohung der Türkei? Frankreich bricht Nato-Operation ab

Bei der Nato geht es um Vertrauen. Doch was sich im Mittelmeer zwischen türkischen und französischen Kriegsschiffen abspielte, klingt eher nach Kaltem Krieg. Paris zieht nun Konsequenzen. Eine aufsehenerregende Konfrontation zwischen den Nato-Mitgliedern ... mehr

"Gefährdungspotenzial": Kramp-Karrenbauer besorgt über vermissten KSK-Sprengstoff

Berlin (dpa) - Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer hat sich besorgt über die großen Lücken in den Munitions- und Sprengstoffbeständen des Kommandos Spezialkräfte (KSK) gezeigt. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass die vermissten 85.000 Schuss ... mehr

Donald Trump beschließt Abzug von 9.500 US-Streitkräften aus Deutschland

Lange hat Donald Trump mit einem Teilabzug der US-Streitkräfte aus Deutschland gedroht. Nun sind die Pläne endgültig beschlossen. Wann die Truppen das Land verlassen, ließ der US-Präsident aber noch offen.  Der von US-Präsident Donald Trump gewünschte Teilabzug ... mehr

Pläne von Kramp-Karrenbauer - Rechtsextreme Vorfälle: KSK-Kompanie soll aufgelöst werden

Berlin (dpa) - Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer will das Kommando Spezialkräfte (KSK) der Bundeswehr nach einer Serie rechtsextremistischer Vorfälle grundlegend umstrukturieren und teilweise sogar auflösen. Bis zum 31. Oktober soll die Elitetruppe ... mehr

Drastische Verschlechterung - Maas: "Dringender Handlungsbedarf" im Verhältnis zu den USA

Berlin (dpa) - Bundesaußenminister Heiko Maas sieht einen "dringenden Handlungsbedarf" zur Verbesserung der schwer angeschlagenen Beziehungen zu den USA. "Die transatlantischen Beziehungen sind außerordentlich wichtig, sie bleiben wichtig und wir arbeiten ... mehr

Kritik an Pipeline - Trump: Abgezogene US-Soldaten gehen zum Teil nach Polen

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump will mit dem von ihm geplanten Teilabzug von Soldaten aus Deutschland unter anderem die amerikanischen Truppen in Polen verstärken. Trump bekräftigte am Mittwoch (Ortszeit) im Weißen Haus bei einer Pressekonferenz ... mehr

75. Jahrestag: Putin würdigt Verdienste der Sowjets bei Befreiung Europas

Moskau (dpa) – Mit der größten Militärparade der russischen Geschichte hat Kremlchef Wladimir Putin an die Befreiung Europas vom Hitler-Faschismus vor 75 Jahren erinnert. "Es ist nicht möglich, sich vorzustellen, was mit der Welt passiert wäre, wenn die Rote Armee ... mehr

USA und Russland: Nach Abrüstungsgespräch in Wien neues Treffen geplant

Wien (dpa) - Unter erheblichem Zeitdruck wollen die USA und Russland ihre Gespräche über die Rettung des letzten großen Abrüstungsabkommens fortsetzen. Nach einem rund zehnstündigen Treffen in Wien wurden Arbeitsgruppen eingesetzt, die technische Fragen vor neuen ... mehr

US-Kontingent in Deutschland - Ex-General: USA würden sich mit Truppenabzug schwächen

Wiesbaden (dpa) - Der frühere Befehlshaber der US-Truppen in Europa, Ben Hodges, hat die Pläne der US-Regierung unter Präsident Donald Trump für eine Truppenreduzierung in Deutschland als Schwächung der USA und der gesamten Nato bezeichnet ... mehr

China nicht dabei: USA und Russland beginnen Abrüstungsgespräche

Wien (dpa) - Russland und die USA beginnen heute in Wien Gespräche über eine neue Vereinbarung zur atomaren Abrüstung. Der atomare Abrüstungsvertrag New Start, der die Begrenzung strategischer Kernwaffen regelt, läuft im Februar nächsten Jahres aus. Russland hatte ... mehr

Videokonferenz der Mitglieder: Nato fürchtet weitere Alleingänge Trumps

Brüssel (dpa) - Die US-Pläne für einen Abzug Tausender Soldaten aus Deutschland schüren in der Nato die Sorge vor noch folgenreicheren Alleingängen des mächtigsten Alliierten. Am Rande einer Videokonferenz der Verteidigungsminister hieß es am Mittwoch ... mehr

US-Truppenabzug im Trump-Stil: brachial, impulsiv, konfrontativ

Der Abzug US-amerikanischer Truppen lässt Deutschland und die Nato um die militärische Abschreckung fürchten. Doch vor allem schadet er den Vereinigten Staaten selbst. Die Ankündigung kam überraschend und ganz im Stile dessen, wie die US-Regierung unter Präsident Donald ... mehr

US-Truppenabzug aus Deutschland: Kramp-Karrenbauer kritisiert Trump scharf

Die Verteidigungsministerin hat die erneute Kritik von Donald Trump an den Nato-Ausgaben Deutschlands abgewiesen. CDU-Politiker Norbert Röttgen meint, die USA schaden sich mit dem Manöver vor allem selbst. Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer ... mehr

Trump-Ankündigung: Fast 10.000 US-Soldaten sollen Deutschland verlassen

Washington/Warschau/Brüssel (dpa) - US-Präsident Donald Trump will Deutschland mit dem Abzug von fast 10.000 Soldaten für aus seiner Sicht zu geringe Militärausgaben bestrafen. Er kündigte an, den nach Japan größten US-Truppenstandort weltweit drastisch zu verkleinern ... mehr

Jüngstes Konzept: Türkei blockiert Nato-Verteidigungsplan für Osteuropa

Brüssel (dpa) - Die Türkei blockiert in der Nato die Umsetzung von neuen Verteidigungsplanungen für Osteuropa. Nach dpa-Informationen will die Türkei der Arbeit mit den geheimen Dokumenten erst zustimmen, wenn ihre Bündnispartner im Gegenzug ... mehr

Ohne Putin-Mosaik: Russlands Militär weiht "Kirche des Sieges" ein

Moskau (dpa) – Im Beisein der russischen Militärführung hat der orthodoxe Patriarch Kirill zum 75. Jahrestag des Sieges über den Hitlerfaschismus die neue Hauptkirche der Streitkräfte eingeweiht. Hunderte Soldaten in Uniform, darunter Verteidigungsminister Sergej ... mehr

Rechtsextremismus beim KSK: Elitesoldat schreibt Brandbrief an AKK

Ein Elitesoldat wendet sich mit einem Brief an die Verteidigungsministerin. Er bittet im Kampf gegen rechtsextreme Tendenzen bei KSK um ihre Hilfe. Annegret Kramp-Karrenbauer reagierte umgehend. In der Affäre um rechtsextreme Tendenzen beim Kommando ... mehr

Noch keine Entscheidung: Bundesregierung über Abzugspläne von US-Soldaten informiert

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung ist aus den USA über Pläne für einen Abzug von in Deutschland stationierten Soldaten in Kenntnis gesetzt worden. "Die Bundesregierung ist darüber informiert worden, dass es in der US-Administration ... mehr

Republikaner besorgt: Berlin über Pläne für Abzug von US-Soldaten informiert

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung ist aus den USA über Pläne für einen Abzug von in Deutschland stationierten Soldaten in Kenntnis gesetzt worden. "Die Bundesregierung ist darüber informiert worden, dass es in der US-Administration ... mehr

In Wien: Russland und USA führen Abrüstungsgespräche am 22. Juni

Moskau (dpa) - Russland und die USA wollen am 22. Juni in Wien bei Gesprächen auf Ebene der Außenministerien über eine mögliche neue atomare Abrüstungsvereinbarung sprechen. Der russische Vize-Außenminister Sergej Rjabkow bestätigte am Dienstag der Agentur Interfax ... mehr

"Nicht zufriedenstellend": Bundeswehr hadert mit Einsatzbereitschaft

Berlin (dpa) - Die Einsatzbereitschaft von Großgerät und Waffensystemen der Bundeswehr ist in den vergangenen sechs Monaten nur leicht gestiegen. Für alle 68 Hauptwaffensysteme zusammen liege sie nun "bei knapp über 70 Prozent", heißt es in dem Bericht ... mehr

Trump-Pläne: USA haben Bundesregierung noch keinen Truppenabzug gemeldet

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung und die Nato halten sich zu den angeblichen Plänen für einen Abzug mehrerer Tausend US-Soldaten aus Deutschland bedeckt. Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer sagte, bis Montagmittag habe ihr noch keine offizielle ... mehr

Bedauern und Unverständnis - Maas: Zusammenarbeit mit US-Truppen in gemeinsamem Interesse

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat auf Berichte über Pläne der US-Regierung zur Reduzierung ihrer Truppen in Deutschland mit Bedauern und teilweise mit Unverständnis reagiert. Berlin ist offensichtlich von dieser bisher nicht offiziell ... mehr

Drastische Reduzierung? - Berichte: Trump will US-Truppen in Deutschland verkleinern

Washington/Berlin (dpa) - Die angeblichen Pläne von US-Präsident Donald Trump, die Präsenz der amerikanischen Truppen in Deutschland deutlich zu reduzieren, sind in Berlin äußerst zurückhaltend aufgenommen worden ... mehr

Schnellere Entlassungen: Soldatengesetz soll verschärft werden

Berlin (dpa) - Das Bundeskabinett hat mit einer Änderung des Soldatengesetzes den Weg für eine schnellere Entlassung von Extremisten und Straftätern aus der Bundeswehr freigemacht. Die Ministerrunde beschloss dazu am Mittwoch einen entsprechenden Gesetzentwurf ... mehr

Spezialkräfte der Bundeswehr: Nach Extremismusfällen wird das KSK gründlich durchleuchtet

Berlin (dpa) - Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) stellt das Kommando Spezialkräfte (KSK) der Bundeswehr nach einer Serie von Extremismusfällen auf den Prüfstand. Die höchsten Offiziere der deutschen Streitkräfte, KSK-Kommandeur Markus Kreitmayr ... mehr

Rechte Tendenzen: KSK-Kommandeur wegen Extremismus in Alarmstimmung

Berlin (dpa) - Der Kommandeur des Kommandos Spezialkräfte (KSK), Markus Kreitmayr, hat rechtsextreme Vorfälle in der Eliteeinheit des Heeres scharf verurteilt und weitere Konsequenzen angekündigt. "Ich meine nicht zu übertreiben mit der Feststellung, dass unser Verband ... mehr

Deutschland investiert fünf Milliarden in Kampfschiffe der Marine

Es ist die größte Anschaffung in der Geschichte der Bundeswehr: Für über fünf Milliarden Euro lässt sie Kampfschiffe bauen. Eine Kieler Werft hat nun ihren Protest über die Auftragsvergabe zurückgezogen. Im Streit über die Vergabe des Milliardenauftrags ... mehr

Kommando Spezialkräfte - Hinweis kam vom MAD: Waffen bei KSK-Soldat entdeckt

Berlin/Leipzig (dpa) - Die sächsische Polizei hat bei einem Kommandosoldaten der Bundeswehr ein Waffenversteck mit Munition und Sprengstoff ausgehoben und den Mann verhaftet. Die Razzia auf dem Privatgelände des Mannes, der dem Kommando ... mehr

Waffenembargo: Malta droht mit Blockade von EU-Militäreinsatz für Libyen

Brüssel (dpa) - Malta droht mit einer Blockade des gerade erst begonnenen EU-Militäreinsatzes zur Überwachung des Waffenembargos gegen Libyen. Wie ein Sprecher der Deutschen Presse-Agentur bestätigte, will die Regierung des kleinen EU-Landes noch ausstehende ... mehr

Grundsatzdebatte: Generalinspekteur will bewaffnete Drohnen zum Schutz

Berlin (dpa) - Deutschlands ranghöchster Soldat hat eine Bewaffnung von Bundeswehr-Drohnen gefordert. "Wir, die Bundeswehr, wollen Drohnen zu unserer eigenen Verteidigung und zu unserem eigenen Schutz einsetzen", sagte Generalinspekteur Eberhard ... mehr

Verteidigungsministerium: Bundeswehr könnte Drohnen einsetzen

"Elementarer Schutz für die Soldaten": Die verteidigungspolitische Sprecherin der FDP wirbt für den Einsatz von Drohnen bei der Bundeswehr. Das Verteidigungsministerium ist nicht abgeneigt. Das Verteidigungsministerium stößt an diesem Montag eine im Koalitionsvertrag ... mehr

Eva Högl wird neue Wehrbeauftragte – böses Blut in der SPD

In den letzten Tagen hat der Streit um den Posten des Wehrbeauftragten für böses Blut in der SPD gesorgt. Der Abgeordnete Johannes Kahrs warf aus Frust sogar sein Mandat hin. Jetzt ist der Kampf entschieden. Der Bundestag hat die SPD-Innenpolitikerin Eva Högl zur neuen ... mehr

Neues Mandat: Bundesregierung will Mali-Einsatz ausweiten

Berlin (dpa) - Das Bundeskabinett hat grünes Licht für die Ausweitung des Bundeswehreinsatzes in dem von islamistischen Terrorgruppen und organisierter Kriminalität bedrohten Mali gegeben. Die Ministerrunde beschloss am Mittwoch ein neues Mandat für die Beteiligung ... mehr

Militärischer Abschirmdienst - MAD-Jahresbericht: Mehr rechtsextremistische Verdachtsfälle

Berlin (dpa) - Der Militärische Abschirmdienst (MAD) stellt in seinem ersten Jahresbericht eine Zunahme rechtsextremistischer Verdachtsfälle fest, hat aber keine rechtsextremen Netzwerke enttarnt. Zwar seien "Kennverhältnisse" zwischen Verdächtigen über Kommunikation ... mehr

Deutsche Waffenexporte steigen – Türkei ist Hauptabnehmer

Die Genehmigungen für deutschen Waffenexporte sind im vergangenen Jahr auf einen neuen Höchstwert gestiegen. Hauptabnehmer ist Ankara. Einige Rüstungsdeals hält die Regierung jedoch unter Verschluss.  Die deutschen Kriegswaffenexporte sind im vergangenen ... mehr

SPD fordert US-Atomwaffenabzug – CDU/CSU: "Gefährliche Naivität"

Die SPD hat den Vorschlag unterbreitet, keine US-Atomwaffen mehr in Deutschland zu stationieren. Die Union reagiert darauf mit Unverständnis – das Vorhaben gefährde die Sicherheit des Landes.  Die Union verschärft ihre Kritik am Vorstoß der SPD-Spitze für einen Abzug ... mehr

Bundestag: Ärger um Ablösung von Wehrbeauftragtem Hans-Peter Bartels

Hans-Peter Bartels wäre gern Wehrbeauftragter des Bundestages geblieben. Doch nun soll Eva Högl an seine Stelle treten, die sich beim Thema noch gar nicht hervorgetan hat. Das sorgt für Unmut. Die SPD-Abgeordnete Eva Högl soll überraschend neue Wehrbeauftragte ... mehr

Mali: Fünf deutsche Soldaten durch Granate verletzt

In Mali ist eine Granate in einem Fahrzeug der Bundeswehr explodiert. Mehrere deutsche Soldaten sind dabei zu Schaden gekommen.  Im westafrikanischen Mali sind fünf deutsche Soldaten bei einem Unfall verletzt worden. Bei einer Patrouillenfahrt sei im Fahrzeug ... mehr

Sipri-Bericht: Deutschland gab 2019 49,3 Milliarden fürs Militär aus

Fast zwei Billionen Dollar lassen sich die Staaten der Erde ihr Militär kosten – damit ist zunächst ein Höchststand erreicht. Auch Deutschland rückt bei den Ländern mit den größten Rüstungsausgaben deutlich vor. Angeführt von der stärksten Militärmacht USA haben ... mehr

Annegret Kramp-Karrenbauer: Verteidigungsministerin äußert sich zu Kritik

Die Luftwaffe soll neue Kampfflugzeuge bekommen. Verteidigungsministerin Annegret Kamp-Karrenbauer hat US-Modelle ins Auge gefasst. Ihr Vorgehen sorgte für Kritik, sie verteidigt sich. Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer ... mehr

Bundeswehr: Kramp-Karrenbauer will neue Eurofighter und Kampfjets

Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer will die Tornado-Flotte ihrer Luftwaffe austauschen. Angeschafft werden sollen nun Eurofighter und F-18-Kampfjets von Boeing.  Die Tornado-Flotte der Luftwaffe soll nach einem Vorschlag des Verteidigungsministeriums ... mehr

Verteidigungsministerium: Eurofighter und F-18 sollen Tornado-Flotte ersetzen

Berlin (dpa) - Die Tornado-Flotte der Luftwaffe soll nach einem Vorschlag des Verteidigungsministeriums mit dem Eurofighter sowie F-18-Kampflugzeugen des US-Herstellers Boeing ersetzt werden. Das Ministerium von Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) informierte ... mehr

Veraltete Flugzege ersetzen - Kampfjet-Deal: Keine Zusage an USA für Kauf von F-18

Berlin (dpa) - Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) will den Verteidigungsausschuss des Bundestags am Mittwoch über die milliardenschwere Nachfolge für das Kampfflugzeug Tornado informieren. Ihr Ministerium wies Berichte zurück, wonach ... mehr

"Tornado"-Ersatz: Koalition streitet über Bestellung von US-Kampfjets

Deutschland braucht Ersatz für die "Tornados". Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer hat nun offenbar 45 Jets in den USA bestellt. Mit der SPD soll das nicht wirklich abgesprochen gewesen sein. Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer ... mehr
 
2 4 5 6 7 8 9 10


shopping-portal