Thema

Völkermord

USA sanktionieren Ermittler beim Internationalen Strafgerichtshof

USA sanktionieren Ermittler beim Internationalen Strafgerichtshof

Die USA machen seit längerer Zeit Stimmung gegen den Internationalen Strafgerichtshof – aus Sorge vor Strafverfolgung ihrer Soldaten. Jetzt gehen sie direkt gegen die Juristen aus Den Haag vor. Die USA verweigern künftig Mitarbeitern des Internationalen ... mehr
Phnom Penh: Anführer der Roten Khmer wegen Völkermord verurteilt

Phnom Penh: Anführer der Roten Khmer wegen Völkermord verurteilt

Die kommunistische Rote Khmer tötete 1975 innerhalb von vier Jahren fast ein Viertel der Gesamtbevölkerung Kambodschas. Zwei Anführer wurden jetzt des Genozids schuldig gesprochen. Ein von den Vereinten Nationen unterstütztes Sondertribunal in der Hauptstadt Phnom ... mehr
Lange Haftstrafen für Rote Khmer

Lange Haftstrafen für Rote Khmer

Kambodscha: Lange Haftstrafen für ehemalige Führer der "Roten Khmer". (Quelle: Reuters) mehr
Bundesregierung will Wiederaufnahme von Mordprozessen ermöglichen

Bundesregierung will Wiederaufnahme von Mordprozessen ermöglichen

Geht es nach dem Willen der Bundesregierung, dürfen Mordfälle künftig neu aufgerollt werden, wenn es neue Beweise gibt. Selbst dann, wenn die Verdächtigen freigesprochen wurden. Einige Täter bleiben trotzdem frei. Dürfen einmal freigesprochene Täter erneut angeklagt ... mehr
Friedensnobelpreisträgerin Nadia Murad: Vom IS-Opfer zur Polit-Aktivistin

Friedensnobelpreisträgerin Nadia Murad: Vom IS-Opfer zur Polit-Aktivistin

Nadia Murad war drei Monate lang Sklavin der Terrorgruppe "Islamischer Staat". Ihr alptraumhaftes Schicksal hat die jesidische Irakerin zur Aktivistin gemacht. Nun bekommt die 25-Jährige den Friedensnobelpreis. Nadia Murad hatte mit ihrer Familie ein friedliches Leben ... mehr

Rohingya-Vertreibung in Myanmar: Internationales Strafgericht ermittelt

Hunderttausende Muslime mussten aus Myanmar fliehen. Nun will der internationale Strafgerichtshof den Einsatz des Militärs untersuchen. Dies könnte zu einer Anklage wegen Völkermords führen. Der Internationale Strafgerichtshof (IStGH) hat Vorermittlungen gegen Myanmar ... mehr

Myanmar: Strafgerichtshof kann zu Rohingya-Vertreibung urteilen

Seit Jahrzehnten wird das Rohingya-Volk in Myanmar unterdrückt. Vor einem Jahr begann die brutale Vertreibung der Minderheit aus dem Land. Der Internationale Strafgerichtshof will nun die Täter verurteilen.  Der Internationale Strafgerichtshof (IStGH) ist nach eigenen ... mehr

Nach Rohingya-Recherchen: Journalisten in Myanmar zu Haftstrafen verurteilt

Weil sie über die Probleme der Rohingya-Minderheit recherchiert haben, müssen zwei Journalisten in Myanmar für sieben Jahre ins Gefängnis. Der Prozess wurde weltweit kritisiert.  Trotz Appellen aus aller Welt sind in Myanmar zwei Journalisten der internationalen ... mehr

Kolonialgeschichte: Deutschland übergibt geraubte Gebeine an Namibia

Deutsche Soldaten ermordeten einst Zehntausende Nama und Herero – und raubten ihre sterblichen Überreste. Diese kehren nun zurück zu den Nachfahren der Opfer in Namibia. Die Bundesregierung will am Mittwoch während der Kolonialzeit geraubte sterbliche ... mehr

Menschenrechte: UN-Experten werfen Myanmar Völkermord vor

Genf (dpa) - Die beispiellosen Gräueltaten gegen muslimische Rohingya in Myanmar tragen nach Überzeugung von UN-Menschenrechtsexperten alle Anzeichen eines Völkermordes. Die Ermittler verlangten in Genf, dass dem Oberbefehlshaber und fünf weiteren namentlich genannten ... mehr

Herero-Chef empört sich über deutsche Regierung

Die Aufarbeitung des deutschen Genozids im heutigen Namibia kommt nur schleppend voran. Die Bundesregierung will eine Klage abschmettern lassen. Nun kommt es zum Eklat. Der Chef einer afrikanischen Volksgruppe darf eigener Aussage zufolge nicht an einer in Berlin ... mehr

Mehr zum Thema Völkermord im Web suchen

Auftrag im Kosovo-Krieg: Ein deutscher Scharfschütze packt aus

Im Auftrag eines Verteidigungsministeriums zieht ein deutscher Scharfschütze auf dem Balkan in den Krieg.  Dort wird der Partisan zum Volkshelden.  In Deutschland kämpft er mit den Spätfolgen des Einsatzes. Es ist heiß an diesem Frühsommertag 1999. Es riecht nach Pulver ... mehr

Völkermord in Namibia: Deutschland kritisiert hohe Forderungen

Anfang des 20. Jahrhunderts verübten deutsche Kolonialtruppen einen Genozid in Namibia. Heute verhandelt Deutschland mit dem afrikanischen Land über Entschädigungen. Die Gespräche sind allerdings schwierig.  Die deutschen Verhandlungsführer haben ... mehr

Kurdische Giftgas-Opfer verklagen TUI auf Milliarden

Der Tourismus-Riese TUI wird von seiner Vergangenheit eingeholt: Nach 30 Jahren verklagen kurdische Opfer von Saddam Husseins Giftgasangriff auf Zivilisten den Konzern und weitere Unternehmen. 30 Jahre nach einem verheerenden Giftgasangriff auf die kurdische Stadt ... mehr

Parlament: Parlament in Den Haag erkennt Völkermord an Armeniern an

Den Haag/Istanbul (dpa) - Das niederländische Parlament hat den im Osmanischen Reich an Armeniern begangenen Massenmord als Völkermord anerkannt. Mit überwältigender Mehrheit stimmten die Abgeordneten einem entsprechenden Antrag zu. Die Regierung ... mehr

Niederländisches Parlament erkennt Völkermord an Armeniern an

Das niederländische Parlament hat den im Osmanischen Reich an Armeniern begangenen Massenmord als Völkermord anerkannt. Mit überwältigender Mehrheit stimmten die Abgeordneten am Donnerstag einem entsprechenden Antrag zu. Das niederländische Parlament hat die Massaker ... mehr

Völkermord in Namibia: Deutschland stellt sich Verfahren in USA

Mit harter Hand regierten deutsche Kolonialherren einst in Namibia. Einem Prozess zur Aufarbeitung der Verbrechen verweigerte sich Berlin – bis heute. Im möglichen US-Prozess zweier afrikanischer Volksgruppen gegen die Bundesregierung wegen des Völkermordes im heutigen ... mehr

Ursula Haverbeck verurteilt: 89-Jährige Holocaust-Leugnerin soll in Haft

Ursula Haverbeck ist wegen Volksverhetzung verurteilt worden. Sie soll 14 Monate in Haft. Die Verteidigung hat bereits angekündigt, das Urteil anzufechten. Das Landgericht Detmold sieht es laut Urteil als erwiesen an, dass die 89-Jährige sich der Volksverhetzung ... mehr

"Schlächter von Srebrenica": Ratko Mladic zu lebenslanger Haft verurteilt

Unter seinem Kommando ermordeten bosnisch-serbische Soldaten Tausende Jungen und Männer, vergewaltigten Frauen und Kinder. Nun muss der Ex-General Ratko Mladic lebenslang ins Gefängnis. Urteil gegen den "Schlächter vom Balkan": Das UN-Kriegsverbrechertribunal ... mehr

Massaker von Srebrenica: Chronik eines Massenmords

Es war das schlimmste Blutbad in Europa seit Ende des Zweiten Weltkriegs.  Bosnisch-serbische Einheiten ermordeten binnen weniger Tage  8000 muslimische Männer und Jungen im sogenannten Massaker von Srebrenica. Die Getöteten hatten Schutz in Srebenica gesucht, die Stadt ... mehr

Völkermord in Srebrenica: Wer wurde verurteilt und wer nicht?

20 Männer haben sich in Den Haag vor dem UN-Kriegsverbrechertribunal für den Völkermord in Srebrenica verantworten müssen. Bisher wurden 15 Angeklagte für schuldig befunden. Es gab einen Freispruch. Ein Angeklagter starb während des Prozesses. Im ost-bosnischen ... mehr

Völkermord in Srebrenica: Niederlande laut Gericht mitverantwortlich

Die Niederlande sind mitverantwortlich für das Massaker im bosnischen Srebrenica im Juli 1995, das hat ein Gericht in Den Haag entschieden. Die Opferfamilien hätten Anspruch auf eine Entschädigung. Das Berufungsgericht in Den Haag befand, dass der niederländische Staat ... mehr

Donald Trump erzürnt die türkische Regierung

Bei dem Massaker an den Armeniern ab 1915 habe es sich um "eine der schlimmsten Massen-Gräueltaten des 20. Jahrhunderts" gehandelt, findet Donald Trump. Das türkische Außenministerium kritisiert die Äußerungen des US-Präsidenten scharf ... mehr

Zoff mit Türkei: Erdogan-Offiziere beantragen Asyl in Deutschland

Das Verhältnis zwischen Deutschland und der Türkei ist seit Monaten gespannt. Nun steht der nächste Konflikt ins Haus: Ranghohe türkische Militärs haben Asyl in Deutschland beantragt - und werden es vermutlich auch bekommen. Kurz vor der Türkei-Reise von Kanzlerin ... mehr

Herero und Nama verklagen Deutschland

Vertreter der Herero und Nama verlangen "Entschädigung für den Völkermord" in der damaligen Kolonie Deutsch-Südwestafrika. (Quelle: Reuters) mehr

Herero und Nama verklagen Deutschland: "Entschädigung für Völkermord"

Vertreter der Volksgruppen der Herero und Nama aus Namibia haben in New York eine Sammelklage gegen Deutschland eingereicht. Sie wollen damit Entschädigungszahlungen wegen der Anfang des 20. Jahrhunderts begangenen Kolonialverbrechen bewirken. Herero-Vertreter Vekuii ... mehr

Dresdner Sinfoniker laden ein: Erdogan soll sich umstrittenes Armenier-Stück anhören

Die Türkei läuft schon seit Längerem Sturm gegen das Konzertprojekt "Aghet" zum " Völkermord an den Armeniern". Die Dresdner Sinfoniker wollen ihr Stück nun im November im deutschen Generalkonsulat in Istanbul aufführen - und haben Präsident Recep Tayyip Erdogan ... mehr

Neuer Streit zwischen Türkei und Deutschland wegen Konzertprojekt "Aghet"?

Im angespannten Verhältnis zwischen der Türkei und Deutschland droht ein neuer Streit. Stein des Antoßes für Ankara ist das Konzertprojekt "Aghet". Kurz nach dem Ende des Besuchsverbots für Bundestagsabgeordnete in Incirlik planen Dresdner Sinfoniker  im kommenden Monat ... mehr

Presse zum Armenien-Eiertanz: Peinlicher Kotau - oder nur Realpolitik?

Ein "Spiegel"-Bericht zu einer angeblichen Distanzierung der Bundesregieung von der Armenien-Resolution hat eine große Welle in Berlin ausgelöst - auch in den Medien. Wir fassen einige Pressestimmen aus Deutschland für Sie zusammen.  Die Bundesregierung bangt ... mehr

Angela Merkel: Türkei muss Bedingungen für Visafreiheit erfüllen

Flüchtlingskrise, Armenien-Resolution, Visafreiheit für Türken: Von allen Seiten hagelt es Kritik an  Angela Merkel. Jetzt hat sich die Kanzlerin im RTL-Sommerinterview den Fragen gestellt. Die Kanzlerin stellte dabei erneut klar, dass die Türkei vor einer Visafreiheit ... mehr

Zoff um Armenien-Resolution: "Ein Chaos sondergleichen"

Gewaltiger Ärger um die Resolution des Bundestages zum Völkermord an den  Armeniern: Auf einen Bericht über die Distanzierung der Regierung von der Erklärung des Parlaments folgte das Dementi durch den Sprecher Steffen Seibert - mit dem ausdrücklichen Hinweis ... mehr

Völkermord-Vorwurf: Kanzlerin Merkel distanziert sich von Armenien-Resolution

Nach Informationen des "Spiegel" plant die Bundesregierung sich von der Armenien-Resolution des Bundestages zu distanzieren. Berlin wolle damit erreichen, dass die Türkei das Besuchsverbot der deutschen Soldaten in Incirlik kippt. Die Regierung dementierte ... mehr

Berlin geht nicht auf Distanz zur Armenien-Resolution des Bundestags

Die Bundesregierung will sich von der umstrittenen Armenien-Resolution des Bundestags nicht distanzieren. «Davon kann überhaupt keine Rede sein», sagte Regierungssprecher Steffen Seibert in  Berlin. Zugleich verwies Seibert darauf, dass solche Resolutionen ... mehr

Incirlik : Türkei stellt Bedingungen für Besuchserlaubnis

Wenn deutsche Abgeordnete die Bundeswehr in Incirlik besuchen wollen, muss sich die Bundesregierung zuvor von der Armenien-Resolution distanzieren. Das hat die Türkei gefordert. Aus Deutschland kam prompt eine Abfuhr. "Wenn Deutschland die notwendigen Schritte ... mehr

Deutscher Botschafter in Ankara kaltgestellt

Am 2. Juni hat der deutsche Bundestag die Massaker an den Armenieren zum Völkermord erklärt - trotz heftiger Kritik aus der Türkei. Seitdem bekommt Martin Erdmann, deutscher Botschafter in Ankara, keine Termine mehr im Außenministerium oder bei anderen ... mehr

Bundesregierung stuft Herero-Massaker als Völkermord ein

Die Bundesregierung hat erstmals die Massaker an den Herero und Nama in der früheren Kolonie Deutsch-Südwestafrika als Völkermord eingestuft. Eine Entschädigung lehnt Berlin allerdings weiter ab. Diese zuvor von Deutschland vermiedene Einstufung der Ereignisse ... mehr

Pariser Gericht verhängt lebenslange Haft für Völkermord in Ruanda

Paris (dpa) - Mehr als zwei Jahrzehnte nach dem Völkermord in Ruanda sind zwei frühere Bürgermeister wegen eines Massakers in einer Kirche zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Ein Gericht in Paris sprach die beiden Angeklagten schuldig aufgrund von Verbrechen gegen ... mehr

Türkei verbietet deutschen Politikern Besuch von Bundeswehr-Soldaten

Im Streit über die Armenien-Resolution sorgt die Türkei für den nächsten Eklat. Ankara verbietet einer hochkarätigen Delegation aus Berlin den Besuch bei deutschen Soldaten. Der Streit über die Armenien-Resolution des Bundestags belastet zunehmend die Kooperation ... mehr

Außenamt rät türkischstämmigen Abgeordneten von Türkei-Reisen ab

Nachdem der türkische Präsident Recep Tayyip  Erdogan türkischstämmigen Bundestagsabgeordnete "verdorbenes Blut" vorgeworfen hat, rät das Auswärtige Amt den betroffenen Politikern von Reisen in die Türkei ab. Das berichtet der "Spiegel".  Nach interner ... mehr

Norbert Lammert erntet Lob für Kritik an Recep Tayyip Erdogan

Bundesinnenminister Thomas de Maizière dankte ihm, Bundeskanzlerin Angela Merkel klatschte demonstrativ:  Bundestagspräsident  Norbert Lammert erntete f ür seine deutliche Zurückweisung der Attacken des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan viel Lob - quer durch ... mehr

Angela Merkel zollt Erdogan-Kritik von Norbert Lammert Beifall

Das war kein normaler Beifall. Im Bundestag ist es sogar unüblich, auf der Regierungsbank zu klatschen. Wer es doch tut, setzt ein Zeichen. In diesem Fall die Kanzlerin höchstpersönlich: Als Bundestagspräsident Norbert Lammert scharfe Kritik an Recep Tayyip Erdogan ... mehr

Martin Schulz warnt Recep Tayyip Erdogan in Brandbrief

In einem Brandbrief hat EU-Parlamentspräsident Martin Schulz den türkischen Staatspräsidenten aufgefordert, die Attacken gegen deutsche Abgeordnete einzustellen.  Das meldet der "Spiegel". "Parlamentarier, die sich im Rahmen ihres Mandats positionieren ... mehr

Angela Merkel verurteilt Erdogan-Attacken auf Abgeordnete

Nach  der Armenien-Resolution des Bundestags haben sich d ie diplomatischen Spannungen zwischen Deutschland und der Türkei weiter verschärft. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) kritisierte öffentlich Verbalattacken des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan gegen ... mehr

Armenien-Resolution: Recep Tayyip Erdogan verärgert

Die Armenien-Resolution des deutschen Parlaments lässt den türkischen Präsidenten nicht los. Recep Tayyip Erdogan hat seinen Ton gegenüber Deutschland noch einmal verschärft. Besonders heftige Angriffe richtete er gegen türkischstämmige Bundestagsabgeordnete ... mehr

Türkische Gemeinde in Deutschland: Erdogans Bluttest-Forderung sind "abscheulich"

Die Türkische Gemeinde in Deutschland hat die Angriffe von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan auf türkischstämmige Abgeordnete im Bundestag in scharfer Form zurückgewiesen. "Morddrohungen und Bluttestforderungen finden wir abscheulich", sagte der Bundesvorsitzende ... mehr

Hat Erdogan Recht? Unser vergessener Völkermord an den Herero

Deutschland solle seine eigenen Völkermorde aufarbeiten, bevor es mit dem Finger auf die Türkei und ihre Armenier-Massaker zeigt, fordert der türkische Präsident Erdogan. Er nennt dabei auch den nicht eingestandenen Völkermord an den Herero in Deutsch-Südwest-Afrika ... mehr

Recep Tayyip Erdogan: Angela Merkel wollte Resolution verhindern

Nach der Völkermord-Resolution im Bundestag hat sich der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan enttäuscht über Angela Merkel geäußert. Die Kanzlerin habe ihm versprochen, alles in ihrer Macht stehende zu tun, um die Annahme der Resolution zu verhindern, sagte ... mehr

Armenien-Resolution: Binali Yildirim versucht Wogen zuklettern

Der türkische Ministerpräsident hat nach der Völkermord-Resolution des deutschen Bundestages versucht, die aufgewühlten Wogen zu glätten. Binali Yildirim sagte, die Resolution werde nicht zu einem völligen Bruch in den deutsch-türkischen Beziehungen ... mehr

Deutschlandtrend: Fast alle Deutschen misstrauen der Türkei

Ständige Konflikte haben das Vertrauen der Deutschen in die Türkei offenbar massiv geschmälert. Das geht aus dem aktuellen ARD-Deutschlandtrend hervor. Eine deutliche Mehrheit steht demnach auch hinter der am Donnerstag beschlossenen Armenien-Resolution. 91 Prozent ... mehr

Türkei-Presse über Armenien-Resolution: "Özdemirs Blut ist vergiftet"

Der Bundestag hat fast einstimmig für die Resolution zur Einstufung der historischen Massaker an den Armeniern als Völkermord gestimmt. Die Entscheidung hat in den türkischen Medien hohe Wellen geschlagen. "Sein Blut ist vergiftet", titelt die islamisch konservative ... mehr

Armenien-Resolution: Türkei rätselt über die Motive von Angela Merkel

Was hat sie sich nur dabei gedacht? Nach der Armenien-Resolution des Bundestages vom Donnerstag rätseln türkische Politiker und Journalisten, was hinter dem Verhalten von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in der Affäre steckt. Viele gehen davon aus, dass es einen ... mehr

Türkei ruft Botschafter aus Berlin zurück

Die erwartete Reaktion aus Ankara auf das Votum des Bundestags folgte prompt: Die Türkei hat wegen der heute verabschiedeten Armenien-Resolution ihren Botschafter aus Berlin zurückgerufen. Dies teilte Ministerpräsident Binali Yildrim mit. Präsident  Recep Tayyip ... mehr

Bundestag stimmt fast einstimmig für umstrittene Armenien-Resolution

Der heftigen Kritik der türkischen Regierung zum Trotz: Der Bundestag hat bei lediglich einer Gegenstimme und einer Enthaltung die Armenien-Resolution verabschiedet. In der von Union, SPD und Grünen getragenen Erklärung wird die Ermordung von bis zu 1,5 Millionen ... mehr

Völkermord an Armeniern: Vertrieben, verhungert, ermordet

Bis zu 1,5 Millionen Armenier wurden vor etwa 100 Jahren im Osmanischen Reich getötet. Die Armenier selbst nennen die Ereignisse "Aghet" - die Katastrophe. Die meisten Historiker sprechen von Völkermord.   Doch genau um diesen Begriff gibt es seit Jahren erbitterten ... mehr

Völkermord Armenien: "Ich verstehe nicht, warum wir das gemacht haben"

Mit der Verhaftung von über 200 Intellektuellen in Istanbul  startete am 24. April 1915 der Völkermord an den Armeniern. Rund 101 Jahre danach will die Türkei die Massenvernichtung noch immer nicht anerkennen und fordert Beweise ein. "Meine Beweise sind meine ... mehr
 
1


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019