Sie sind hier: Home > Themen >

Volkmarsen

Thema

Volkmarsen

Kassel: Angeklagter schweigt nach Autoattacke auf Karnevalsumzug

Kassel: Angeklagter schweigt nach Autoattacke auf Karnevalsumzug

Im vergangenen Jahr ist ein Mann bei einem Rosenmontagsumzug bei Kassel mit seinem Auto in eine Menschenmenge gerast. Nun muss er sich vor Gericht verantworten, doch er hüllt sich in Schweigen. Am Rosenmontag 2020 rast ein Auto im nordhessischen Volkmarsen ... mehr
Karlsruhe/Kassel: BGH hebt Mordurteil auf – Rentner erschlagen

Karlsruhe/Kassel: BGH hebt Mordurteil auf – Rentner erschlagen

Der Prozess gegen einen verurteilten Mörder muss neu aufgerollt werden. Das Landgericht Kassel hatte seinen Schuldspruch teilweise falsch begründet, urteilte der Bundesgerichtshof. Wegen eines Rechtsfehlers hat der Bundesgerichtshof das Urteil gegen einen wegen Mordes ... mehr
Prozess um Auto-Attacke auf Rosenmontagsumzug beginnt bald

Prozess um Auto-Attacke auf Rosenmontagsumzug beginnt bald

Der anstehende Prozess um die Auto-Attacke auf den Rosenmontagsumzug im nordhessischen Volkmarsen kann aus Expertensicht für die Opfer Chance und Belastung zugleich sein. "Grundsätzlich ist so ein Prozess wichtig, auch um die Dinge noch einmal zu verarbeiten ... mehr
Gewalttat mit Verletzten: Volkmarsen erinnert an Auto-Attacke auf Rosenmontagsumzug

Gewalttat mit Verletzten: Volkmarsen erinnert an Auto-Attacke auf Rosenmontagsumzug

Volkmarsen (dpa) - Ein Jahr nach der Auto-Attacke auf den Rosenmontagsumzug in Volkmarsen erinnert Hessen an die Gewalttat mit Dutzenden Verletzten. Geplant ist ein ökumenischer Gottesdienst (18.00 Uhr) in der evangelischen Kirche der nordhessischen Stadt. Dabei ... mehr
Gedenken ein Jahr nach Auto-Attacke auf Rosenmontagsumzug

Gedenken ein Jahr nach Auto-Attacke auf Rosenmontagsumzug

Mit einem Gedenkgottesdienst hat Volkmarsen an die Attacke mit einem Auto auf den Rosenmontagsumzug vor einem Jahr erinnert. Der 24. Februar 2020 sei kein fröhlicher Karnevalstag geworden, sondern ein "Tag der Verletzungen und der Traumata", sagte Hessens ... mehr

AfD-Nachwuchs wählt zwei Vorsitzende

Die Junge Alternative (JA) hat eine Doppelspitze gewählt, die beide Strömungen in der Parteijugend abbilden soll. Bei einem Bundeskongress im nordhessischen Volkmarsen wählte die Nachwuchsorganisation der AfD am Samstag Carlo Clemens und Marvin Neumann ... mehr

Gewalttat von Volkmarsen: Bouffier spricht Mitgefühl aus

Zum Jahrestag der Gewalttat von Volkmarsen an diesem Mittwoch hat Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) den Angehörigen und Freunden der Opfer sein Mitgefühl ausgedrückt. "Noch immer quält uns alle die Frage nach dem Warum – und wir wissen nicht, ob wir darauf ... mehr

Volkmarsen erinnert an Auto-Attacke

Die schrecklichen Bilder sind noch da, ebenso die Fragen nach dem Warum: Ein Jahr nach der Attacke mit einem Auto auf den Rosenmontagsumzug in Volkmarsen mit Dutzenden Verletzten bereitet sich die nordhessische Stadt auf den Jahrestag der Ereignisse vor. "Wir sind immer ... mehr

Überrollte Personen waren Puppen - zwei Festnahmen

Zwei Männer, die in NRW und Hessen menschenähnliche Puppen auf Gleisen deponiert haben sollen, sind vier Wochen nach den Vorfällen festgenommen worden. Mitte Januar hatte ein Lokführer nahe Marsberg im Hochsauerlandkreis eine Notbremsung einleiten müssen, am Tag darauf ... mehr

Harder-Kühnel erneut hessische AfD-Spitzenkandidatin

Mariana Harder-Kühnel führt erneut die Landesliste der AfD Hessen für die Bundestagswahl am 26. September an. Auf einem Parteitag in Volkmarsen wurde die 46-jährige Rechtsanwältin aus Gelnhausen am Samstag zur Spitzenkandidatin gekürt, wie ein Sprecher der AfD Hessen ... mehr

Harder-Kühnel erneut AfD-Spitzenkandidatin für Bundestag

Mariana Harder-Kühnel führt erneut die Landesliste der AfD Hessen für die Bundestagswahl am 26. September an. Auf einem Parteitag in Volkmarsen wurde die 46-jährige Rechtsanwältin aus Gelnhausen am Samstag zur Spitzenkandidatin gekürt, wie ein Sprecher der AfD Hessen ... mehr

Anklage wertet Attacke auf Karnevalsumzug als geplante Tat

Knapp zehn Monate nach der Attacke mit einem Auto auf den Rosenmontagsumzug im nordhessischen Volkmarsen hat die Staatsanwaltschaft den mutmaßlichen Täter angeklagt. 90 Menschen, darunter viele Kinder, waren am 24. Februar teils schwer verletzt worden ... mehr

Amokfahrt in Trier weckt schmerzliche Erinnerungen

Die Amokfahrt von Trier reißt bei den Bewohnern in Volkmarsen alte Wunden auf. Dort gab es im Februar eine ähnliche Tat. Die aktuellen Ereignisse in Rheinland-Pfalz seien daher auch für die Bewohner der nordhessischen Stadt sehr schockierend, sagte Bürgermeister Hartmut ... mehr

Ein Schwerverletzter nach Autounfall auf Landstraße

Bei einem Autounfall ist ein 25-jähriger Beifahrer schwer verletzt worden. Ein 30-Jähriger war mit seinem Auto am Samstag auf der Landstraße bei Ehringen (Landkreis Donau-Ries) von der Straße abgekommen und hatte sich mehrfach überschlagen, wie die Polizei mitteilte ... mehr

Gewalttat an Rosenmontag beschäftigt weiter die Ermittler

Zwei Monate nach der Gewalttat am Rosenmontag mit Dutzenden Verletzten im nordhessischen Volkmarsen laufen die Ermittlungen weiterhin mit "Hochdruck". Das teilte ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft in Frankfurt mit. Der verdächtige 29-Jährige schweigt demnach ... mehr

Gewalttat am Rosenmontag: Aufarbeitung nach Attacke von Volkmarsen

Volkmarsen (dpa) - Einen Monat nach der Gewalttat am Rosenmontag mit Dutzenden Verletzten in Volkmarsen dauert die Bewältigung der Ereignisse an - erschwert durch die Corona-Krise. "Es ist noch eine gewisse Schockstarre und Unsicherheit da", sagte ... mehr

Aufarbeitung in Krisenzeiten nach Attacke an Rosenmontag

Einen Monat nach der Gewalttat am Rosenmontag mit Dutzenden Verletzten in Volkmarsen dauert die Bewältigung der Ereignisse an - erschwert durch die Corona-Krise. "Es ist noch eine gewisse Schockstarre und Unsicherheit da", sagt Bürgermeister Hartmut Linnekugel ... mehr

Nach Gewalttat in Volkmarsen höhere Opferzahl gemeldet

Rund drei Wochen nach der Gewalttat im nordhessischen Volkmarsen hat sich die Zahl der von den Behörden erfassten Verletzten auf mehr als 150 erhöht. Mehrere Personen hätten erst nachträglich seelische oder körperliche Beeinträchtigungen bemerkt, berichtete ein Sprecher ... mehr

Zahl der Verletzten in Volkmarsen auf 122 gestiegen

Nach der Gewalttat im nordhessischen Volkmarsen hat sich die Zahl der Opfer erneut erhöht. Inzwischen gebe es 122 Verletzte, sagte ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Freitag. Darunter seien sowohl schwer als auch leicht Verletzte sowie Menschen ... mehr

Tatverlauf in Volkmarsen rekonstruiert: Opferzahl steigt

Nach der Gewalttat von Volkmarsen wollen die Ermittler den genauen Tatverlauf nachvollziehen. Man bitte daher weiter um Fotos und Videos, die am Rosenmontag in der nordhessischen Stadt aufgenommen wurden und im Zusammenhang mit den Ereignissen stehen ... mehr

Autoattacke in Volkmarsen: Motiv weiter unklar

Die Zahl der Verletzten nach der Gewalttat in Volkmarsen ist auf 89 gestiegen. Warum der Täter seinen Wagen in die Menschenmenge steuerte, verrät er auch eine Woche nach dem Vorfall nicht.  Eine Woche nach der Autoattacke auf Besucher des Rosenmontagszugs ... mehr

Gewalttat in Volkmarsen: Einwohner im Verarbeitungsprozess

Auch Tage nach der Gewalttat mit rund 90 Verletzten im nordhessischen Volkmarsen versuchen die Einwohner den Vorfall zu verarbeiten. "Es wird viel darüber gesprochen", sagte der katholische Pfarrer Martin Fischer. Statt des Tatverdächtigen stünden dabei ... mehr

Volkmarsen in Hessen: Zahl der Verletzten der Amokfahrt steigt stündlich

Das komplette Ausmaß der Amokfahrt in Nordhessen wird erst allmählich sichtbar. Die Zahl der Verletzten ist auf 89 gestiegen. Ein Polizeisprecher berichtet von stündlich neuen Verletztenmeldungen.  Knapp eine Woche nach der Gewalttat an Rosenmontag im nordhessischen ... mehr

Zahl der Verletzten bei Tat von Volkmarsen steigt auf 89

Knapp eine Woche nach der Gewalttat an Rosenmontag im nordhessischen Volkmarsen hat sich die Zahl der Opfer erneut erhöht - auf 89. "Es werden fast stündlich immer noch mehr", sagte ein Polizeisprecher am Sonntag in Kassel. Viele bemerkten erst jetzt die psychischen ... mehr

Zahl der Verletzten in Volkmarsen steigt auf 76

Drei Tage nach der Gewalttat im nordhessischen Volkmarsen hat sich die Zahl der Opfer erneut erhöht. "Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen gehen wir von 76 - teils auch schwer - verletzten Personen aus", sagte ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt ... mehr

Motiv noch immer unklar - Volkmarsen: Ermittlungen "ein Stück weit ein Puzzle"

Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Auf der Suche nach dem Motiv des Mannes, der beim Rosenmontagszug im nordhessischen Volkmarsen absichtlich in eine Menschenmenge gefahren sein soll, untersuchen die Ermittler Umfeld und Vorleben. "Wir fokussieren uns auf Motiv ... mehr

Gewalttat von Volkmarsen: Karnevalisten fordern runden Tisch

Nach der Gewalttat im nordhessischen Volkmarsen mit über 60 Verletzten will der Bund Deutscher Karneval (BDK) über künftige Schutzmaßnahmen für Feiernde bei Umzügen reden. Dazu werde ein runder Tisch mit den Innenministerien von Ländern und Bund angestrebt, teilte ... mehr

Fakes nach Volkmarsen: Wie sich Falschnachrichten verbreiten

Die Behörden sind noch mitten in ihren Ermittlungen – und schon sprießen Falschnachrichten im Netz. Wie jetzt in Volkmarsen haben kurz nach einer Tat Fake News Hochkonjunktur. Doch warum? Am Montag reichen gerade einmal zwei Stunden, um die krudesten Falschnachrichten ... mehr

Karneval in Volkmarsen: Auto rast in Rosenmontagszug – Haftbefehl

Beim Karneval im hessischen Volkmarsen ist ein Auto in den Rosenmontagszug gefahren. 61 Menschen wurden zum Teil schwer verletzt. Der Fahrer ist in Untersuchungshaft. Im hessischen Volkmarsen ist ein Auto in einen  Rosenmontagszug gefahren ... mehr

Auto-Vorfall in Volkmarsen: Verdächtiger kommt in Untersuchungshaft

Nachdem in Hessen ein Autofahrer in einen Rosenmontagszug fuhr, ist gegen den Tatverdächtigen Untersuchungshaft angeordnet worden. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm Mordversuch und gefährliche Körperverletzung vor. Alle Informationen im Newsblog. Vorfall in Volkmarsen ... mehr

Interessanter als die Wahrheit - Fakes nach Volkmarsen: Wie sich Falschnachrichten verbreiten

Berlin (dpa) - Am Montag reichen gerade einmal zwei Stunden, um die krudesten Falschnachrichten über den Anschlag in Volkmarsen im Netz zu verbreiten. Gegen 14.45 Uhr: Ein 29-Jähriger fährt mit seinem Auto in den Rosenmontagszug. Gegen 17 Uhr: Es wird bekannt ... mehr

Vor Ort in Volkmarsen: "Die Verletzten lagen hier an den Straßenrändern"

Einen Tag, nachdem ein Auto in einen Rosenmontagszug gerast ist, scheint Volkmarsen genauso idyllisch wie zuvor. Doch der Vorfall hat in dem kleinen Ort Spuren hinterlassen – und auch einige Helden hervorgebracht. Volkmarsen ist die Art von Ortschaft ... mehr

Hessen – Vorfall in Volkmarsen: "Es war erst ruhig, dann kamen die Schreie"

Beim Karneval im hessischen Volkmarsen ist am Rosenmontag ein Mann mit einem Auto in eine Menschenmenge gefahren. Am Tag danach sprechen Augenzeugen über den Vorfall – und über das Glück im Unglück. Im hessischen Volkmarsen ist ein Auto in einen  Rosenmontagszug ... mehr

Beuth: Kein Zusammenhang zwischen Volkmarsen und Hanau

Zwischen den beiden Taten in Volkmarsen und Hanau gibt es nach Angaben von Hessens Innenminister Peter Beuth (CDU) keine Verbindung. In beiden Fällen würden die Ermittlungen mit Hochdruck geführt, sagte der Minister am Dienstag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur ... mehr

Bouffier und Beuth bei Gottesdienst in Volkmarsen

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier und Innenminister Peter Beuth (beide CDU) werden an dem ökumenischen Gottesdienst für die Opfer des Zwischenfalls mit vielen Verletzten in Volkmarsen teilnehmen. Das teilte ein Regierungssprecher am Dienstag in Wiesbaden ... mehr

Karnevalszug in Volkmarsen – Polizist war Augenzeuge: "Die Fahrt war gewollt"

Ein Polizist hat das schreckliche Geschehen von Volkmarsen gefilmt – weil er auch eine regionale Website betreibt. Den Film hat er Ermittlern gegeben, aber seine Eindrücke hat er aufgeschrieben.  Christian Bültemann hätte schnelles Geld verdienen können: Boulevardmedien ... mehr

Polizei: Jetzt fast 60 Verletzte in Volkmarsen

Nach dem Vorfall beim Rosenmontagszug in Volkmarsen melden sich nach Polizeiangaben noch immer verletzte Menschen. Aktuell habe sich die Zahl auf fast 60 Verletzte erhöht, teilte die Polizei am Dienstag mit. Das Polizeipräsidium bat alle Menschen, die Verletzungen ... mehr

Polizei gibt Tatort in Volkmarsen wieder frei

Nach dem Vorfall im nordhessischen Volkmarsen mit mehr als 50 Verletzten ist der Tatort wieder freigegeben worden. Wie ein Polizeisprecher am Dienstagmittag vor Ort sagte, werde die Straße in der Innenstadt noch gereinigt und sei dann wieder für Fußgänger und Autofahrer ... mehr

Straßenkarneval: einige Umzüge trotz Volkmarsen

Nach dem Vorfall beim Rosenmontagsumzug in Volkmarsen haben die Karnevalisten in Hessen eine Reihe geplanter Umzüge für Dienstag abgesagt - aber viele halten auch an ihren Plänen fest. So sollte der Fastnachtszug durch den Frankfurter Stadtteil Heddernheim trotz ... mehr

Tatort noch abgesperrt: Vorbereitung für Gottesdienst

Nach dem Vorfall im nordhessischen Volkmarsen mit mehr als 50 Verletzten ist der Tatort auch am Dienstagvormittag weiter abgesperrt. Kolonnen von Polizeifahrzeugen rollten durch den Ort. Einsatzkräfte schirmten auch die beiden Häuser ab, bei denen es am Abend zuvor ... mehr

Versuchter Mord: Verdächtiger von Volkmarsen in U-Haft

Die Ermittlungen nach der Gewalttat beim Rosenmontagszug in Nordhessen mit rund 60 Verletzten laufen weiter auf Hochtouren. Der Mann, der am Montag mit einem Auto in der Kleinstadt Volkmarsen in eine Menschenmenge gefahren ist, war nach Behördenangaben nicht betrunken ... mehr

"Gaffervideo" führte zu zweiter Festnahme in Volkmarsen

Ein sogenanntes Gaffervideo hat zu der zweiten Festnahme bei dem Zwischenfall im nordhessischen Volkmarsen geführt. Ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt sagte am Dienstag, gegen den Festgenommenen werde wegen "Verletzung ... mehr

Keine landesweite Absage von Umzügen in NRW

Nach dem Zwischenfall mit Dutzenden Verletzten bei dem Rosenmontagszug in Volkmarsen gibt es in NRW weiterhin keine landesweite Absage von Karnevalsumzügen am Veilchendienstag. Etwa der große Zug in Mönchengladbach solle stattfinden, sagte eine Polizei-Sprecherin ... mehr

Mehr als 50 Verletzte nach Tat in Volkmarsen

Die Zahl der Verletzten bei dem Zwischenfall mit einem Auto im nordhessischen Volkmarsen ist auf mehr als 50 gestiegen. Wie die Polizei am Dienstag in Kassel mitteilte, befinden sich derzeit noch 35 Personen in stationärer Behandlung. Weitere 17 Menschen wurden demnach ... mehr

Absage von Karnevalsumzügen in Hessen noch offen

Nach dem Zwischenfall mit Dutzenden Verletzten bei einem Rosenmontagszug in Volkmarsen ist eine Absage der Karnevalsumzüge in ganz Hessen am Dienstag noch offen. Die Sicherheitsexperten des Landeskriminalamtes werden in Absprache mit den Veranstaltern zeitnah ... mehr

Angela Merkel zu Vorfall in Volkmarsen: "Gedanken bei Verletzten und Angehörigen"

Noch ist nicht klar, ob es sich um ein Unglück oder eine Amokfahrt handelt. Doch Bundes- und Landespolitik reagieren geschockt und betroffen auf die Ereignisse von Volkmarsen. Angela Merkel äußert sich.  Bundeskanzlerin Angela Merkel hat den Verletzten des Zwischenfalls ... mehr

Sicherheitskreise: Zweiter Festgenommener filmte hinter Auto

Im Zusammenhang mit dem Vorfall beim Karnevalsumzug in Volkmarsen mit 30 Verletzten soll der zweite Festgenommene hinter dem Auto gefilmt haben. Nach Informationen aus Sicherheitskreisen war aber noch unklar, ob es sich um einen Schaulustigen handelte ... mehr

Beuth: Rund ein Drittel der Opfer in Volkmarsen Kinder

Rund ein Drittel der etwa 30 Opfer des Vorfalls beim Rosenmontagszug in Volkmarsen sind nach Angaben des hessischen Innenministers Peter Beuth Kinder. "Wir haben ungefähr 30 Opfer zu beklagen, zum Teil Schwerstverletzte und darunter auch Kinder", sagte der CDU-Politiker ... mehr

Zweite Festnahme in Volkmarsen: Hintergrund unklar

In Volkmarsen hat es nach Angaben des Frankfurter Polizeipräsidenten Gerhard Bereswill eine zweite Festnahme gegeben. Es sei noch nicht klar, ob der Festgenommene als Tatverdächtiger gelte oder ein Zeuge sei, sagte er auf einer Veranstaltung am Montagabend in Frankfurt ... mehr

Kreise: Fahrer aus Volkmarsen nicht als Extremist bekannt

Der Fahrer des Autos in Volkmarsen war nach ersten Erkenntnissen den Behörden nicht als Extremist bekannt. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Montagabend aus Sicherheitskreisen. Allerdings war er der Polizei nach dpa-Informationen in der Vergangenheit durch ... mehr

Maas und Ziemiak betroffen über Zwischenfall in Volkmarsen

Außenminister Heiko Maas (SPD) und CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak haben sich betroffen von dem Zwischenfall mit einem Auto in Volkmarsen gezeigt. "Unsere Gedanken sind bei den Verletzten von Volkmarsen. Wir hoffen, dass alle gut und zügig wieder genesen. Ihnen, ihren ... mehr

Ermittler: Tatverdächtiger kommt aus Volkmarsen

Der Mann, der sein Auto in den Rosenmontagszug in Volkmarsen gesteuert haben soll, kommt selbst aus der nordhessischen Kleinstadt. Das teilte die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Montagabend mit. Bei dem festgenommenen Tatverdächtigen handelt es sich demnach ... mehr

Volkmarsen: Ermittlungen wegen versuchten Tötungsdelikts

Nach dem Zwischenfall mit einem Auto in Volkmarsen ermittelt die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Das teilte der Sprecher der Behörde, Alexander Badle, am Montag mit. Zum Motiv könne man nichts sagen: "Wir ermitteln ... mehr

Volkmarsens Bürgermeister: Sind alle "tief geschockt"

Volkmarsens Bürgermeister Hartmut Linnekugel (parteilos) hat sich schockiert über den Zwischenfall beim Rosenmontagszug in Volkmarsen gezeigt. "Wir sind alle betroffen, alle tief geschockt." Im Rathaus wurde ein Notlagezentrum mit Seelsorge ... mehr

Auto fährt in Karnevalsumzug: Suche nach Motiv

Nach dem Zwischenfall mit Dutzenden Verletzten bei einem Rosenmontagszug in Nordhessen hoffen die Fahnder mehr über das Motiv des mutmaßlichen Täters zu erfahren. "Wir ermitteln in alle Richtungen", sagte der Sprecher der Behörde, Alexander Badle. Am Montag ... mehr
 
1


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: