• Home
  • Themen
  • VW


VW

VW

Zehntausende VW-Kunden sollen Geld bekommen

Der VW-Konzern geht auf die Kläger im Dieselskandal zu: 50.000 Kunden sollen nun individuelle Einmalzahlungen erhalten. Damit wären die meisten Klagen vom Tisch.

Abgase kommen aus dem Auspuff eines VW Golf (Symbolbild): Das Unternehmen stellt 50.000 Klägern Zahlungen in Aussicht.

Skoda hat mit dem Enyaq nun ein reines E-Auto-Modell enthüllt. Es soll 2021 auf die Straße rollen und mit einer Akkuladung über 500...

Skodas Stromer: Die Tschechen wollen das elektrische SUV Enyaq iV mit Reichweiten von bis zu über 500 Kilometer auf die Straße bringen.

Für VW ist die Sache klar: Europa fährt Golf. Die Kunden allerdings waren zuletzt anderer Meinung. Sie setzten einer langen Tradition ein Ende. Das will der Hersteller nun wieder ändern.

Der Golf gibt Gas: Nach einer Durststrecke wird er wieder zu Europas Nummer 1, sagt VW.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

70 Kilometer Reichweite und gerade mal 45 km/h: Tesla-Fahrer mögen darüber lachen. Doch mehr braucht es nicht in der Stadt...

Fürs urbane Umfeld entwickelt: Wie es aber mit dem knubbeligen e.

Ihren rein elektrischen Golf haben die Wolfsburger zugunsten des kompakten Elektroautos ID3 gestrichen. Ganz auf Elektromobilität müssen...

Elektrifiziertes Dreigestirn: Volkswagen lässt den Golf als eTSI mit Mild-Hybrid und mit Plug-in-Hybrid als eHybrid sowie GTE antreten (von links nach rechts).

So wie der VW Golf das Kompaktformat geprägt hat, gibt auch sein sportlicher GTI-Ableger seit 1976 den dynamischen Ton in dieser Klasse an. Im September rollt das neueste Modell vor.

Kompakter Sportklassiker in achter Generation: Seit fast 45 Jahren gibt der Golf GTI den sportlichen Bruder des VW-Dauerbrenners.

So wie der VW Golf das Kompaktformat geprägt hat, gibt auch sein sportlicher GTI-Ableger seit 1976 den dynamischen Ton in dieser Klasse an...

Kompakter Sportklassiker in achter Generation: Seit fast 45 Jahren gibt der Golf GTI den sportlichen Bruder des VW-Dauerbrenners.

Jedes größere Autounternehmen betreibt ein Archiv. Es ist mittlerweile weit mehr als das Gedächtnis der Unternehmen. Was wird da eigentlich alles aufbewahrt und was machen die Archivare?

Archive der Autohersteller: Porsche will alles mit Dokumenten und Objekten für künftige Generationen nachvollziehbar machen.

Fast 10.000 Euro Gewinn macht Porsche mit jedem Auto. Auch Tesla verdient gutes Geld mit seinen Neuwagen. Andere hingegen produzieren nicht nur Autos – sondern mit ihnen auch gewaltige Kosten.

Produktion im VW-Werk Zwickau: Der weltgrößte Hersteller verdient derzeit an seinen Neuwagen kein Geld.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Ob Deutschlands billigster Neuwagen oder die teure S-Klasse von Mercedes: Die kommenden Monate bringen eine Flut von Neuheiten. Die wichtigsten finden Sie hier im Überblick.

BMW 4er: Etwa ein halbes Jahr nach dem Coupé folgt ein Cabrio.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Bei immer mehr Herstellern lassen sich bestimmte Funktionen des Autos per Handy bedienen - digitalen Ökosystemen sei Dank...

Ein Mercedes-Fahrer startet die Me-App.

Regelmäßig zählt das Kraftfahrtbundesamt, welche die häufigsten Autos auf deutschen Straßen sind. Der Sieger ist ungeschlagen, doch es gibt es nur kleine Veränderungen auf den hinteren Plätzen. 

VW Golf: Der Volkswagen bleibt das beliebteste Auto der Deutschen.

Wegen zu hoher CO2-Emissionen steht ein SUV-Modell von Mercedes aktuell in der Kritik. Umweltschützer der Deutschen Umwelthilfe fordern die Hersteller auf, die Produktion dieser "Klimakiller" einzustellen.

Mercedes: Die Nominierten der Negativ-Auszeichnung stammten auch von VW, Audi, BMW und Range Rover.

Die schlechten Zahlen von Volkswagen schlagen auch bei Porsche durch. Der VW-Großaktionär macht im ersten Halbjahr einen dreistelligen Millionen-Verlust. 

Das Logo der Porsche SE: Der VW-Großaktionär bekommt den coronabedingten Absatzeinbruch bei Deutschlands größtem Autobauer zu spüren.

Zwar wurden im Juli 2020 5,4 Prozent weniger Autos als im Vorjahresmonat zugelassen, doch im Vergleich zum Juni stieg die Zahl der neu zugelassenen Pkw um satte 43 Prozent. Das sind die Gewinner und Verlierer.

Zulassungszahlen: Bei den Importmarken schaffte Subaru mit einem Plus von 63,9 Prozent das beste Ergebnis.

Die Stadt Wolfsburg trauert um den im Alter von 65 Jahren verstorbenen, ehemaligen VW-Werksleiter Siegfried Fiebig. Der gebürtige Bielefelder habe nicht nur aus wirtschaftlicher Sicht viel für die Stadt bewirkt, hieß es.

Prof. Dr. Siegfried Fiebig: Der ehemalige VW-Werkleiter ist am vergangenen Wochenende verstorben.

Ein Golf ist ein Golf ist ein Golf? Jein, denn auch von seinem kompakten Klassiker gibt es viele Varianten und Versionen...

Der Golf Sportsvan bietet seinen Kunden mehr Raum und leistet sich bei HU und Pannenfestigkeit kaum Schwächen.

Besonders im oberen Preissegment boomt das Geschäft mit der Individualisierung von Neuwagen. Ein bekannter Hersteller wagt nun den nächsten Schritt und will Autos anbieten, die so einzigartig sind, wie ein Fingerabdruck. 

Autokauf: BMW-Tochter Mini bietet zahlreiche Einzelteile an, die Kunden sich individualisieren lassen können.

35 Aufnahmen, insgesamt rund 50 Stunden Audio-Mitschnitte: Im Skandal um abgehörte Gespräche einer VW-internen Arbeitsgruppe wurde der Maulwurf offenbar gefunden. Ein Konzernmitarbeiter wurde wohl freigestellt.

VW-Hochhaus: Ein Mitarbeiter des Volkswagen-Konzerns wurde offenbar wegen einer Spitzelaffäre freigestellt.

Schlechte Aussichten für die VW-Tochter Scania: Der Lkw- und Bushersteller will wegen der Corona-Pandemie weltweit rund 5.000 Stellen abbauen. Auch die VW-Tochter MAN will Arbeitsplätze streichen.

Lastwagen von Scania: Der Konzern will viele Stellen abbauen.

Mehrere VW-Manager sollen Betriebsräte jahrelang zu hoch bezahlt haben. Nun beginnt das Hauptverfahren gegen sie. Es geht um den Verdacht der Untreue – und einen Millionenschaden.

VW-Kraftwerk in Wolfsburg (Symbolbild): Ein Verfahren gegen vier Manager des Konzerns wurde eröffnet.

Bei VW ist man geschockt über einen Maulwurf in den eigenen Reihen. Pikante Details rund um die Dauerfehde mit einem Zulieferer kommen ans Licht. Wer will den Konzern oder seine Manager in die Pfanne hauen?

Volkswagen (Symbolfoto): Der Autokonzern sucht nach einem internen Spitzel.

Seit Jahren treibt Tesla die größten Konzerne der Autoindustrie vor sich her. Was macht das junge Unternehmen so unglaublich wertvoll? Und wie stehen die Chancen der Konkurrenz?

Tesla-Showroom in New York: Der kleine Hersteller verkauft mit großem Abstand weltweit die meisten Elektroautos.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Vorreiter bei Elektroautos, Vermarktungsgenie, jetzt auch noch hervorragende Geschäftszahlen: Tesla-Boss Elon Musk düpiert die deutsche Wirtschaftselite. Ist er wirklich so genial?

Elon Musk revolutioniert die Autobranche und schießt nebenher Raketen ins All.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Wer mit seinem manipulierten VW bereits viele Kilometer gefahren ist, wird wohl nicht von den Schadenersatzklagen gegen den Volkswagen-Konzern profitieren. Das zumindest sind die Signale aus Karlsruhe.

BGH prüft nächste Schadenersatz-Klagen

Mit rund 4,60 Metern ist er in etwa so lang wie der künftige Tesla Model Y und VW ID4. Und auch die Reichweite von bis zu 500 km kann mit der Konkurrenz mithalten. Womit punktet der Stromer noch?

Nissans SUV Ariya

"Es gilt jetzt wirklich, jeden Euro umzudrehen", mahnt der neue VW-Markenchef. Er dürfte dabei auch an den Schuldenberg seines Hauses gedacht haben. Denn der liegt auf Rekord-Niveau.

VW-Kraftwerk in Wolfsburg: Niemand auf der Welt hat mehr Schulden als der Autobauer. Das ist allerdings nicht ganz so problematisch, wie es scheint.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Als Vorstandschef lässt es sich gut leben: Die deutschen Top-Manager verdienten 2019 im Durchschnitt mehr als 5,2 Millionen Euro. Doch wer steht mit seinem Gehalt an erster Stelle?

VW-Vorstandschef Herbert Diess: Er verdient am meisten unter den Dax-Konzernchefs.

Der US-Hersteller Tesla bricht immer neue Rekorde: Inzwischen ist er mehr wert als alle deutschen Autobauer zusammen. Wie ist das möglich? Und was bedeutet das für die Branche?

Tesla-Autohaus in den USA: Der Autobauer freut sich über volle Auftragsbücher.

Volkswagen bringt Ende des Jahres den neuen Caddy in den Handel. Was sich beim Hochdachkombi ändert - der sich immer noch Familie, Hobby und...

In verschiedenen Varianten verfügbar: Der neue VW Caddy startet ab November.

Ab Juli ist die Mehrwertsteuer bis Jahresende auf 16 Prozent gesenkt. Viele Autobauer gehen weiter und erlassen ihren Kunden die Abgabe komplett. Dabei sollten Sie jedoch einiges beachten.

Warten auf Käufer: Um mehr Autos abzusetzen, schenken viele Hersteller ihren Kunden die Mehrwertsteuer.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Der E-Autohersteller Tesla ist offiziell der Autobauer mit dem höchsten Börsenwert weltweit. Damit zieht der Konzern an Toyota vorbei – und ist drei Mal so viel wert wie VW.

Eine Tesla-Ladestation in Amsterdam: Der E-Autokonzern ist der wertvollste Autobauer der Welt.

Hatten bestimmte Zulieferer eine Mitverantwortung bei der Entstehung des VW-Dieselskandals? Ermittler prüfen diese Frage schon länger. Nun gibt es Durchsuchungen bei Continental.

Dieselauspuff: Die Aufarbeitung des Dieselskandals begann im Herbst 2015.

Volkswagen wollte ein neues Werk in der Westtürkei eröffnen – 4.000 Menschen sollten dort arbeiten. Doch die Corona-Krise machte dem Autokonzern einen Strich durch die Rechnung: VW stoppte die Pläne.

VW-Wagen mit Türkei-Flagge (Illustration): Der Konzern stoppt die Pläne für ein Werk in der Türkei.

Verwandte Themen


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website