Sie sind hier: Home > Themen >

Währung

Thema

Währung

Um rund 18 Prozent -

Um rund 18 Prozent - "Krypto-Kater": Bitcoin-Flaute lässt Aktie von Nvidia fallen

Santa Clara (dpa) - Das Ende des Bitcoin-Booms schlägt auf Geschäft und Aktienkurs des Grafikkarten-Spezialisten Nvidia durch. Die Aktie fiel im vorbörslichen Handel zeitweise um rund 18 Prozent, nachdem Nvidia die Anleger mit den jüngsten Quartalszahlen ... mehr
Goldrausch und Ernüchterung: Bitcoin wird 10 Jahre alt

Goldrausch und Ernüchterung: Bitcoin wird 10 Jahre alt

Berlin (dpa) - Die Digitalwährung Bitcoin ist zu einem der großen wirtschaftlichen Phänomene unserer Zeit geworden. Ihr sagenhafter Kursanstieg in den vergangenen Jahren befeuerte Träume von schnellem Reichtum, die massiven Wertschwankungen und ein Kursabsturz in diesem ... mehr
Nach Boom und Absturz: Bitcoin wird 10 Jahre alt

Nach Boom und Absturz: Bitcoin wird 10 Jahre alt

Vor zehn Jahren legte ein Papier die Grundlage für den Bitcoin – eine Währung, die im Internet entstand. Während derzeit vor allem die enormen Schwankungen beim Bitcoin-Kurs für Schlagzeilen sorgen, könnte die technische Grundlage dahinter ... mehr
Bitcoins spülen rund 410 000 Euro in Landeskasse

Bitcoins spülen rund 410 000 Euro in Landeskasse

Das Land Niedersachsen hat laut einem Medienbericht mit der Verwertung sichergestellter Summen in Kryptowährungen seit 2010 gut 410 000 Euro eingenommen. Die Ermittler hätten technische Möglichkeiten, um Bitcoin-Zahlungen nachzuvollziehen und so Waffen ... mehr
Zweite Euro-Generation: Neue 100- und 200-Euro-Scheine erhalten Porträtfenster

Zweite Euro-Generation: Neue 100- und 200-Euro-Scheine erhalten Porträtfenster

Frankfurt/Main (dpa) - Im Wettlauf mit Geldfälschern legen Europas Währungshüter nach: Auch die 100- und 200-Euro-Scheine sind inzwischen komplett überarbeitet und mit besseren Sicherheitsmerkmalen ausgestattet. Nun präsentiert die Europäische Zentralbank ... mehr

Digitalwährungen geben nach: Bitcoin verliert innerhalb von 14 Stunden über 1000 Dollar

Frankfurt/Main (dpa) - Kryptowährungen wie der Bitcoin sind am Donnerstag (6. September) den zweiten Tag in Folge deutlich gefallen. Der Bitcoin als bekannteste und älteste Digitalwährung fiel in der Nacht auf Donnerstag auf der Handelsplattform Bitstamp ... mehr

Lira-Krise – Experten warnen: Türkei hat massive Schulden im Ausland

Die Türkei muss viel Geld an Gläubiger zurückzahlen. Experten zufolge droht dem Staat ein Finanzierungsrisiko. Dadurch verschärft sich auch die Lira-Krise. In der Türkei werden nach Analystenschätzungen bis Mitte 2019 umgerechnet rund 153 Milliarden ... mehr

Konjunktur: Verhärtete Fronten im Streit zwischen USA und Türkei

Washington/Istanbul (dpa) - In der diplomatischen Krise zwischen der Türkei und den USA sind die Fronten verhärtet. US-Präsident Donald Trump kritisierte die Regierung in Ankara am Freitag scharf. "Die Türkei ist seit langem ein Problem. Sie haben sich nicht ... mehr

Konflikte: US-Regierung droht der Türkei mit neuen Sanktionen

Washington/Istanbul (dpa) - Die USA haben der Türkei mit weiteren Sanktionen gedroht, sollte der unter Hausarrest stehende US-Pastor Andrew Brunson nicht freikommen. Die Regierung habe weitere Sanktionen vorbereitet, die man verhängen wolle, sollte der Pastor nicht ... mehr

Diese Browser-Erweiterung schützt vor Kryptojacking

Kryptojacking kann bei fehlender Aufdeckung den Computer erheblich belasten. Doch es gibt einige Sicherheitsmaßnahmen, die diese Malware abwehren.  Bei Kryptojacking nutzen die Rechenpower von unbeteiligten Nutzern, um damit Kryptogekd zu schürfen – beispielsweise ... mehr

Konflikte: Türkei verhängt Sanktionen gegen Produkte aus den USA

Istanbul (dpa) - Im amerikanisch-türkischern Konflikt haben sich die Fronten weiter verhärtet. Die Türkei hat die Einfuhrzölle auf zahlreiche US-Produkte erhöht. Damit reagiere das Land direkt auf Sanktionen und Strafzölle der USA, die der stellvertretende ... mehr

Konjunktur: Lira-Krise - wie geht es den Türken damit?

Istanbul (dpa) - Angesichts der Währungskrise in der Türkei verzichten viele Türken auf Anschaffungen. "Unsere Kunden warten ab", sagte ein Werkzeug-Importeur in Istanbul der Deutschen Presse-Agentur. Der Mann, der namentlich nicht genannt werden wollte, sagte, er mache ... mehr

Konjunktur: Erdogan kündigt Boykott von US-Elektronik an

Istanbul (dpa) - Als Reaktion auf Sanktionen und Strafzölle der USA gegen die Türkei hat Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan einen Boykott elektronischer Produkte aus den USA angekündigt. "Wir werden Amerikas elektronische Produkte boykottieren", sagte Erdogan ... mehr

Konjunktur - Lira-Krise: Türkei unterdrückt Kritik an Wirtschaftslage

Ankara/Washington (dpa) - Im Kampf gegen eine massive Währungskrise greift die türkische Regierung zu drastischen Maßnahmen. Sie will nun Menschen für negative Kommentare über die wirtschaftliche Lage und den Absturz der Lira bestrafen. Die staatliche Nachrichtenagentur ... mehr

Lira fällt weiter und setzt Bayerns Exporteure unter Druck

Der Absturz der türkischen Währung Lira erschwert bayerischen Firmen den Handel. Bayerische Waren werden für türkische Unternehmen teurer, was sich negativ auf die Exporte auswirken wird, wie ein Sprecher des Wirtschaftsministeriums in München am Montag ... mehr

Konjunktur - Neue Vorwürfe von Erdogan: USA bedrohen Nato-Partner Türkei

Istanbul/Washington (dpa) - Im Streit mit den USA droht der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan dem Nato-Bündnispartner mit einem Bruch. Falls sich die USA weiter respektlos verhielten, werde seine Regierung damit beginnen, "nach neuen Freunden ... mehr

Konjunktur: Türkische Lira im freien Fall

Istanbul/Washington (dpa) - Nach einer Eskalation in der Krise zwischen den Nato-Verbündeten Türkei und USA hat sich der Verfall der türkischen Landeswährung Lira rasant beschleunigt. Die Lira fiel am Freitagnachmittag auf ein Rekordtief: Für einen Dollar wurden ... mehr

Regierung: Erdogan spricht von "Wirtschaftskrieg"

Istanbul (dpa) - Nach dem Absturz der Lira hat der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan von einem "Wirtschaftskrieg" gegen sein Land gesprochen. Unter anderem habe der Putschversuch vom Juli 2016 die türkische Wirtschaft "zum Ziel" gehabt, sagte ... mehr

China bekommt Handelsstreit zu spüren

Mit seinen Strafzöllen sorgt US-Präsident Donald Trump für Unmut in der Wirtschaftswelt. Jetzt gerät die chinesische Währung unter Druck, ebenso wie der Aktienmarkt im Reich der Mitte. Die Furcht vor US-Strafzöllen belastet inzwischen die Finanzmärkte und die Konjunktur ... mehr

Kryptowährungen: Werbung auf Facebook wieder erlaubt

Seit Anfang des Jahres war es auch Facebook verboten, für virtuelle Währungen zu werben. Das ändert sich nun wieder – nur einige Währungen sind weiterhin auf der schwarzen Liste. Facebook hat das generelle Werbeverbot für Kryptowährungen gelockert. Ab sofort ... mehr

Mark und Pfennig im Milliardenwert im Umlauf

Frankfurt/Main (dpa) - Mehr als 16 Jahre nach der Einführung des Euro-Bargeldes horten die Menschen im In- und Ausland immer noch Mark und Pfennig im Milliarden-Wert. Nach Angaben der Deutschen Bundesbank waren bis Ende Mai Scheine im Wert von 5,91 Milliarden ... mehr

Finanzen: Einigung über Eurozonenreform in Reichweite

Hamburg (dpa) - Deutschland und Frankreich sind nach Einschätzung des französischen Finanzministers Bruno Le Maire nah an einer Einigung zur Reform der Eurozone. Eine Vereinbarung beim deutsch-französischen Spitzentreffen an diesem Dienstag sei nun in Reichweite, teilte ... mehr

Frankreichs Finanzminister zu Merkels Euro-Vorschlag: «Nicht genug»

Paris (dpa) - Frankreich besteht in der Debatte um eine Reform der Wirtschafts- und Währungsunion auf einem eigenen Budget für die Eurozone, um Ländern mit Finanzschwierigkeiten besser helfen zu können. Finanzminister Bruno Le Maire nannte den Vorschlag von Kanzlerin ... mehr

Schweizer stimmen für Online-Casinos und gegen Vollgeld

Bern (dpa) - In der Schweiz gibt es anders als in Deutschland demnächst ganz legale Online-Casinos. Bei einer Volksabstimmung sprachen sich mehr als zwei Drittel für den Vorschlag der Regierung aus, Schweizer Casinos Online-Lizenzen auszustellen. Damit ... mehr

Währung: Schweizer stimmen für Online-Casinos und gegen Vollgeld

Bern (dpa) - In der Schweiz gibt es anders als in Deutschland demnächst ganz legale Online-Casinos. Bei einer Volksabstimmung sprachen sich am Sonntag mehr als zwei Drittel für den Vorschlag der Regierung aus, Schweizer Casinos Online-Lizenzen auszustellen. Damit ... mehr

Hochrechnung: Schweizer für Online-Casinos und gegen Vollgeld

Bern (dpa) - Anders als in Deutschland gibt es in der Schweiz wahrscheinlich demnächst Lizenzen für Online-Casinos. Bei einer Volksabstimmung sprachen sich nach einer ersten Hochrechnung des Forschungsinstituts gfs.bern 72 Prozent für den Vorschlag der Regierung ... mehr

Élyséepalast: Merkel nähert sich bei EU-Reform Frankreich an

Paris (dpa) - Das französische Präsidialamt von Emmanuel Macron hat die Aussagen von Bundeskanzlerin Angela Merkel zur Reform der Europäischen Union und der Eurozone begrüßt. Merkel nähere sich «bei allen Themen der europäischen Souveränität» den französischen Zielen ... mehr

Währung: Erdogan bittet Landsleute um Hilfe gegen Lira-Absturz

Istanbul (dpa) - Angesichts des dramatischen Wertverfalls der Lira hat der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan seine Landsleute zum Umtausch ihrer Dollar- und Euro-Ersparnisse in die heimische Währung aufgerufen. "Meine Brüder, die Dollar oder Euro unter ihren ... mehr

Erdogan bittet Landsleute um Hilfe zur Stützung der Lira

Istanbul (dpa) - Angesichts des dramatischen Wertverfalls der Lira hat der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan seine Landsleute aufgerufen, ihre Dollar- und Euro-Ersparnisse in die heimische Währung umzutauschen. Gegenüber dem Dollar ... mehr

Türkei: Der Lira-Absturz bringt Präsident Erdogan in Bedrängnis

Die Talfahrt der türkischen Währung könnte  für Erdogan  kurz vor den Präsidentschaftswahlen zum Problem werden. Das Wirtschaftswachstum war ein Grund für seinen Erfolg. Doch die Notenbank stemmt sich gegen den Lira-Verfall. Für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip ... mehr

Eurokurs gibt etwas nach

Frankfurt/Main (dpa) - Der Kurs des Euro ist leicht gesunken. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1765 US-Dollar gehandelt hatte den Referenzkurs zuletzt auf 1,1794 Dollar festgesetzt. Nach wie vor bleibt die Regierungsbildung in Italien ein wichtiges Thema ... mehr

Euro erholt sich etwas

Frankfurt/Main (dpa) - Der Euro hat im frühen Handel zunächst nicht an die Vortagesverluste angeknüpft. Am Morgen lag der Kurs der Gemeinschaftswährung bei 1,1824 US-Dollar und damit etwas höher als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs ... mehr

Euro gibt weiter nach

Frankfurt/Main (dpa) - Der Euro hat im frühen Handel an die deutlichen Vortagesverluste angeknüpft. In der Nacht erreichte der Kurs der Gemeinschaftswährung bei 1,1816 US-Dollar einen neuen tiefsten Stand in diesem Jahr. Allerdings hielten sich die weiteren Verluste ... mehr

Euro hält sich über 1,19 US-Dollar

Frankfurt/Main (dpa) - Der Euro hat sich heute über der Marke von 1,19 Dollar gehalten. Nachdem er am Nachmittag erstmals in diesem Jahr unter diese Marke gefallen war, kostete er am heute Morgen 1,19 Dollar. Das war in etwa so viel wie am Montagabend ... mehr

Euro legt minimal zu - nur knapp über Marke von 1,20 Dollar

Frankfurt/Main (dpa) - Der Kurs des Euro hat sich am Mittwochmorgen nur leicht von dem deutlichen Rückschlag am Dienstag erholt. Im frühen Handel notierte die europäische Gemeinschaftswährung knapp über der Marke von 1,20 US-Dollar. Zuletzt kostete ... mehr

Euro weiter unter 1,23 US-Dollar

Frankfurt/Main (dpa) - Der Euro hat zu Wochenbeginn weiter unter der Marke von 1,23 US-Dollar notiert. Am Montagmorgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,2275 Dollar und damit in etwa so viel wie am Freitagabend. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs ... mehr

Lange Schlangen für neue 5-Euro-Sammlermünze

Die Deutsche Bundesbank hat auch in Hamburg den Verkauf der neuen 5-Euro-Sammlermünze gestartet. Die Münze ist bundesweit auf 3,4 Millionen Stück limitiert, wie ein Sprecher der Bundesbankfiliale in Hamburg der Deutschen Presse-Agentur sagte. In Hamburg standen ... mehr

Deutsche Bank fordert mehr Kontrolle von Kryptowährungen

Die Deutsche Bank hält strengere Vorschriften für Kryptowährungen wie Bitcoins für angebracht. "Finanzkriminalität und Cyberkriminalität verschmelzen immer mehr und sind bereits heute kaum noch voneinander zu trennen", schrieb Philippe Vollot, der Leiter der Abteilung ... mehr

"Carat": Israelis schaffen Diamanten-Kryptowährung

Zusammen mit dem israelischen Start-up Carats.io will die israelische Diamten-Börse eine eigene Kryptowährung einführen. Der "Carat" soll noch dieses Jahr erscheinen. Die Türme der israelischen Diamantenbörse in Ramat Gan nahe Tel Aviv gleichen einem ... mehr

Euro gibt leicht nach

Frankfurt/Main (dpa) - Der Euro ist etwas schwächer in die neue Handelswoche gegangen. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,2265 US-Dollar und damit etwas weniger als am Freitagabend. Der amerikanische Dollar tendierte gegen viele Währungen fester ... mehr

Bitcoin-Mining lohnt sich kaum noch

Das Schürfen der Kryptowährung Bitcoin ist kaum noch profitabel. Das haben Analysten berechnet. Seit einigen Monaten befindet sich der Kurs der Computerwährung im Sinkflug.  Es sei der Punkt erreicht, an dem der Handelswert einer Bitcoin nicht mehr die Kosten ... mehr

Google verbannt Werbung für Kryptowährungen

Mountain View (dpa) - Google wird auf seinen Websites keine Werbung mehr für Bitcoin und andere nicht regulierte Digitalwährungen zulassen. Das kündigte der Internet-Riese bei einer Aktualisierung der Anzeigenregeln an. Auch verwandte Dinge wie Börsen zum Handel ... mehr

Euro stabil - Yen gibt nach

Frankfurt/Main (dpa) - Der Euro präsentiert sich stabil. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,2315 US-Dollar und damit in etwa so viel wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs gestern Nachmittag noch deutlich höher auf 1,2421 Dollar ... mehr

Eurokurs gibt etwas nach

Frankfurt/Main (dpa) - Der Kurs des Euro ist leicht gesunken. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,2385 US-Dollar gehandelt, nachdem sie in der vergangenen Nacht noch knapp über 1,24 Dollar gekostet hatte. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs ... mehr

Trotz Erholungskurs: Zweifel an Bitcoin-Technologie wachsen

Das Auf und Ab bei der bekanntesten Kryptowährung dauert an. Aktuell geht es wieder nach oben mit dem Bitcoin. Doch es gibt Experten, die die Zukunftsfähigkeit der wichtigsten Digitalwährung bezweifeln. Die Kryptowährung Bitcoin ist am Donnerstag erstmals ... mehr

Bitcoin: Thailand verbietet den Handel mit Digitalwährungen

Thailand geht gegen den Boom von virtuellen Zahlungsmitteln vor. Künftig ist es Banken und sonstigen Finanzinstitutionen verboten, Geschäfte mit Kryptowährungen wie Bitcoin zu machen. Thailand möchte den Geldinstituten untersagen, in Kryptowährungen zu investieren ... mehr

Bitcoin unter Druck: Kurs fällt unter 7.700 Dollar

Die unter Druck stehende Kryptowährung Bitcoin hat in den letzten Tagen stark an Wert verloren. Der Kurs fiel am Freitag zeitweise unter 7.770 Dollar, erholte sich Samstag und Sonntag und fiel am Montag wieder unter diesen Wert. In der letzten Woche waren ... mehr

Trotz Digitalisierung: Das Bargeld stirbt nicht aus

In Zeiten der Digitalisierung kursieren bei manchen Bürgern Ängste vor dem Verschwinden des Bargelds. Doch Scheine und Münzen sind keineswegs vom Aussterben bedroht – im Gegenteil, sagt einer, der es wissen muss. Die Furcht vor dem Verschwinden des Bargelds ... mehr

Facebook verbietet Werbung für Digitalwährungen

Menlo Park (dpa) - Facebook verbietet Werbung für Digitalwährungen wie Bitcoin. Es gebe zu viele Anbieter, die in betrügerischer Absicht auf das aktuelle Interesse am Kryptogeld aufspringen wollten, erklärte Facebook zur Begründung in einem Blogeintrag. Deshalb ... mehr

Erster Bitcoin-Raubüberfall in Großbritannien

In Großbritannien hat sich laut einem Pressebericht erstmals ein Bitcoin-Raubüberfall ereignet. Vier vermummte Bewaffnete am 22. Januar bei dem Devisenmakler-Paar Amy Jay und Danny Aston ein. Sie hätten Aston gezwungen, auf seinem Computer ... mehr

Firma wirbt mit Bitcoin-Umtausch: Bafin untersagt Geschäft

Ein Unternehmen, das im Internet mit dem Umtausch von Bitcoin in Euro geworben hat, ist ins Visier der Finanzaufsicht Bafin geraten. Die Aufsicht ordnete am Montag nach eigenen Angaben die umgehende Einstellung des Finanzkommissionsgeschäfts der Crypto.exchange ... mehr

Finanzen: Japans Finanzaufsicht maßregelt Krypto-Börse

Tokio (dpa) - Nach dem Millionen-Diebstahl von Digitalgeld durch Hacker hat die japanische Finanzaufsicht die Handelsplattform Coincheck in die Pflicht genommen. Wie japanische Medien berichteten, rügte die Financial Services Agency (FSA) Coincheck ... mehr

Mehr Euro-Blüten weltweit - aber weniger in Deutschland

Frankfurt/Main (dpa) - Verbesserte Sicherheitsmerkmale der Euro-Scheine erschweren Geldfälschern das Handwerk. Zwar brachten Kriminelle im vergangenen Jahr weltweit rund 694 000 Euro-Blüten in Umlauf und damit etwa 1,5 Prozent ... mehr

Bitcoin stürzt unter 10 000 US-Dollar ab

Frankfurt/Main (dpa) - Der Wert der umstrittenen Digitalwährung Bitcoin stürzt weiter ab. Heute fiel der Kurs auf wichtigen Handelsplattformen wie Bitfinex unter 10 000 US-Dollar. Diese Woche hat der Bitcoin mehr als ein Viertel seines Wertes verloren ... mehr

Bitcoin stabilisiert sich nach 25-prozentigem Einbruch

Frankfurt/Main (dpa) - Die umstrittene Digitalwährung Bitcoin hat sich heute nach ihrem heftigen Kursabsturz am Vortag stabilisiert. Am Morgen kostete ein Bitcoin auf der großen Handelsplattform Bitstamp etwa 11 300 US-Dollar. Am Dienstag war der Kurs um etwa 25 Prozent ... mehr
 
2 4 5 6 7 8


shopping-portal