Sie sind hier: Home > Themen >

Währung

Neue Geldnote lässt sich einfach wegradieren

Neue Geldnote lässt sich einfach wegradieren

Neue Geldnote lässt sich einfach wegradieren mehr

Eurokurs kaum verändert unter 1,07 US-Dollar

Frankfurt/Main (dpa) - Der Kurs des Euro hat sich wenig bewegt. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,0664 US-Dollar gehandelt und damit nahezu zum gleichen Kurs wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs zuletzt gestern Nachmittag ... mehr

Schritt gegen Geldfälscher: Notenbanken geben neuen Fünfziger aus

Frankfurt/Main (dpa) - Mehr Sicherheit für die am häufigsten gefälschte Euro-Banknote: Seit heute bringen Europas Notenbanken den neuen 50-Euro-Schein in Umlauf. Dieser soll fälschungssicherer sein als sein Vorgänger. Nach Bundesbank-Zahlen entfielen ... mehr

Neuer 50-Euro-Schein kommt an Geldautomat und Ladenkasse

Frankfurt/Main (dpa) - Europas Verbraucher können ab heute den neuen 50-Euro-Schein in Händen halten. Über Geldautomaten, Bankschalter und Ladenkassen geben Europas Notenbanken nach und nach 5,4 Milliarden Stück des überarbeiteten Scheins in Umlauf. Der Schein ... mehr

Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,0748

Frankfurt/Main (dpa) - Der Kurs des Euro ist gefallen. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,0748 US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9304 Euro. mehr

Kampf gegen Fälscher: Briten führen neue Ein-Pfund-Münze ein

London (dpa) - Nach mehr als 30 Jahren führt Großbritannien eine neue Ein-Pfund-Münze ein. Von heute an bringt die Bank of England die neue zwölfeckige Münze in Umlauf. Damit will die Regierung Geldfälschern die Arbeit erschweren. Rund jede 30. Ein-Pfund ... mehr

Vorbereitungen für Einführung des neuen 50-Euro-Scheins im Plan

Frankfurt/Main (dpa) - Die Vorbereitungen für die Einführung des neuen 50-Euro-Scheins laufen nach Angaben der Bundesbank planmäßig. In knapp drei Wochen können Verbraucher die runderneuerte Banknote in Händen halten, die die EZB im vergangenen ... mehr

Finanzen: Digitalwährung Bitcoin erreicht neues Rekordhoch

Frankfurt/Main (dpa) - Die Digitalwährung Bitcoin hat am Freitag (24. Februar) den rasanten Höhenflug der vergangenen Handelstage fortgesetzt und ein Rekordhoch erreicht. In der Nacht sprang der Kurs erstmals über die Marke von 1200 US-Dollar und stieg zeitweise ... mehr

Euro bewegt sich nicht

Frankfurt/Main (dpa) - Der Kurs des Euro hat sich kaum bewegt. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,0579 US-Dollar gehandelt und damit nahezu zum gleichen Kurs wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs zuletzt gestern Nachmittag ... mehr

China weist Trump-Vorwurf der Währungsmanipulation zurück

Peking (dpa) - China hat Vorwürfe von US-Präsident Donald Trump zurückgewiesen, das Land manipuliere zugunsten von Handelsvorteilen seine Währung. China habe noch nie einen «Währungskrieg» genutzt, um seine Wettbewerbsfähigkeit zu stärken, sagte ein Sprecher ... mehr

Weniger Falschgeld in Deutschland

Frankfurt/Main (dpa) - Der neue 20-Euro-Schein erschwert Fälschern das Handwerk. Im vergangenen Jahr zogen Banken, Handel und Polizei in Deutschland 82 150 Euro-Blüten aus dem Verkehr, das waren 14 Prozent weniger als 2015, wie die Deutsche Bundesbank in Frankfurt ... mehr

Mehr zum Thema Währung im Web suchen

Dax weiterhin im Vorwärtsgang

Frankfurt/Main (dpa) - Die wichtigsten deutschen Aktienwerte haben sich auch heute in guter Verfassung gezeigt. Nach der gestern wieder aufgeflammten «Trump-Rally» zeigte sich der Dax aber nicht mehr ganz so dynamisch. Am Ende legte der deutsche Leitindex ... mehr

Bundesbürger horten Mark und Pfennig im Milliardenwert

Frankfurt/Main (dpa) - Knapp 15 Jahre nach der Euro-Bargeldeinführung sind immer noch D-Mark im Milliardenwert im Umlauf. Ende November waren nach Angaben der Deutschen Bundesbank 167 Millionen Scheine und 23,5 Milliarden Münzen nicht zurückgegeben. Sie haben einen ... mehr

Unmut in Venezuela wegen fehlender Banknoten

Caracas (dpa) - Venezuela leidet an einer schnellen Inflation - jetzt kam es zu Protesten wegen Verzögerungen bei der Ausgabe von neuen Geldscheinen. In mehreren Städten des Landes gingen Medienberichten zufolge Menschen auf die Straße. Venezuela versinkt seit Tagen ... mehr

Euro erholt sich leicht

Frankfurt/Main (dpa) - Der Euro hat sich etwas von seinen starken Kursverlusten der vergangenen Tage erholt. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,0440 US-Dollar, nachdem sie gestern mit 1,0367 Dollar den tiefsten Stand seit Anfang 2003 erreicht hatte ... mehr

Experte erwartet keinen Euro-Austritt Italiens bei «Nein»

Berlin (dpa) - Der Chefvolkswirt der Targobank, Otmar Lang, ist Befürchtungen entgegengetreten, Italien könne nach einem «Nein» beim Verfassungsreferendum aus der Eurozone austreten. An den Finanzmärkten könne die EZB mit ihrem Anleiheaufkaufprogramm ... mehr

Dax schließt wieder etwas höher

Frankfurt/Main (dpa) - Die Dax-Anleger haben wieder etwas Mut gefasst. Mit Unterstützung von der Wall Street schloss der deutsche Leitindex nach einem verhaltenen Handel 0,36 Prozent höher bei 10 620,49 Punkten. Der Euro legte zu und notierte zuletzt ... mehr

Dax macht Vortagesverluste mehr als wett

Frankfurt/Main (dpa) - Nach dem klaren Kursrückgang zum Wochenstart haben sich deutsche Aktien gut erholt präsentiert. Der Dax schloss mit einem Plus von 1,22 Prozent bei 10 631 Punkten. Der Kurs des Euro lag bei 1,0996 US-Dollar. mehr

Pfund stürzt in Tokio auf 31-Jahres-Tief

Tokio (dpa) - Wie aus heiterem Himmel ist der Kurs des britischen Pfunds in Tokio auf den tiefsten Stand seit 31 Jahren gestürzt. Hatte der Kurs zuvor bei 1,26 Dollar gelegen, notierte er plötzlich bei 1,18 Dollar. Genauso schnell wie sie gefallen war, erholte ... mehr

Euro kaum verändert

Frankfurt/Main (dpa) - Der Kurs des Euro hat sich zunächst kaum bewegt. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1230 US-Dollar gehandelt und damit etwa zum gleichen Kurs wie am Vorabend. Die EZB hatte den Referenzkurs gestern Nachmittag auf 1,1226 Dollar ... mehr

Neue Fünf-Pfund-Note in Großbritannien

London (dpa) - Die Briten erhalten eine neue Fünf-Pund-Note - aus Plastik, mit dem Abbild von Ex-Premier Winston Churchill. Die neuen Scheine aus Polymer seien sauberer, sicherer und hätten eine viel längere Lebensdauer als herkömmliche Papierscheine ... mehr

Hacker erbeuten Bitcoins für 58 Millionen Euro

Nutzer der Bitcoin-Börse Bitfinex sind Opfer einer empfindlichen Hackerattacke geworden. Laut Medienberichten erbeuteten Cyberkriminelle etwa 120.000 Einheiten der digitalen Währung. Die Tauschplattform stellte ihren Betrieb vorerst ein. Der Kurs für Bitcoins ist massiv ... mehr

Laut EZB deutlich weniger falsche Banknoten im ersten Halbjahr

Frankfurt/Main (dpa) - Geldfälscher haben im ersten Halbjahr deutlich weniger gefälschte Euro-Banknoten in Umlauf gebracht als früher. Banken, Handel und Polizei zogen etwa 300 000 Blüten aus dem Verkehr, das waren 25 Prozent weniger als in der zweiten ... mehr

Finanzen - Kippen und Fühlen: Details verraten Falschgeld

Wiesbaden (dpa/tmn) - Den Daumen und eine Lupe - mehr braucht man eigentlich nicht, um Falschgeld auszumachen. Die Deutsche Bundesbank rät zu einem Schnelltest mit Fühlen, Kippen und einem genauen Blick auf die Details. So geht es: Relief: Den Daumen langsam ... mehr

Dax dank VW und SAP klar über 10 000 Punkten

Frankfurt/Main (dpa) - Kräftige Kursgewinne bei Volkswagen und SAP haben den Dax angetrieben. Dank der positiv aufgenommenen Geschäftszahlen der beiden Indexmitglieder schloss das wichtigste deutsche Börsenbarometer 1,61 Prozent höher bei 10 142 Punkten. Der Eurokurs ... mehr

Bundesbank: Deutschland hortet D-Mark in Milliarden-Höhe

Auch mehr als 14 Jahre nach der Einführung des Euro-Bargelds horten viele Menschen in Deutschland weiterhin Mark und Pfennig im Milliarden-Wert. Nach Angaben der Deutschen Bundesbank summierten sich Scheine und Münzen  Ende Juni auf  12,76 Milliarden ... mehr

Polizeigewerkschaft: Kriminelle können auch neue 50er-Note fälschen

Berlin (dpa) - Die Deutsche Polizeigewerkschaft hält auch den neuen 50-Euro-Schein keineswegs für fälschungssicher. Zwar könnten die überarbeiteten Sicherheitsmerkmale der Banknote «dazu beitragen, Fälschungen besser zu erkennen und die Arbeit der Polizei ... mehr

Europäische Zentralbank: Neuer 50-Euro-Schein kommt im April 2017

Frankfurt/Main (dpa) - Europas Verbraucher müssen sich 2017 an einen neuen 50-Euro-Schein gewöhnen: Vom 4. April an wird die runderneuerte Banknote in Umlauf gebracht, wie die Europäische Zentralbank bei der Vorstellung des neu gestalteten Fünfzigers in Frankfurt ... mehr

EZB stellt neuen 50-Euro-Schein vor

Frankfurt/Main (dpa) - Europas Währungshüter haben den 50-Euro-Schein überarbeitet und stellen ihn heute in Frankfurt der Öffentlichkeit vor. Neue Sicherheitsmerkmale sollen Geldfälschern das Handwerk erschweren. Damit vervollständigt sich allmählich die zweite Serie ... mehr

Brexit: Draghi rechnet mit weniger Wirtschaftswachstum im Eurogebiet

Brüssel (dpa) - Der britische EU-Austritt dürfte nach Einschätzung der EZB die Wirtschaft der Eurozone spürbar treffen. Das Wachstum könnte in den nächsten drei Jahren zusammen um 0,3 bis 0,5 Prozentpunkte geringer ausfallen als bisher angenommen, warnte ... mehr

Brexit: Draghi rechnet mit weniger Wirtschaftswachstum im Eurogebiet

Brüssel (dpa) - Der britische EU-Austritt dürfte nach Einschätzung der EZB die Wirtschaft der Eurozone spürbar treffen. Das Wachstum könnte in den nächsten drei Jahren zusammen um 0,3 bis 0,5 Prozentpunkte geringer ausfallen als bisher angenommen, warnte ... mehr

Britisches Pfund fällt noch unter Tiefstand vom Freitag

Frankfurt/Main (dpa) - Das Britische Pfund ist weiter unter Druck geraten und noch unter den Stand vom Freitag direkt nach dem Brexit-Votum gefallen. Am Mittag kostete die britische Währung noch 1,32 US-Dollar und damit so wenig wie seit 1985 nicht mehr. Am Freitag ... mehr

Wahrscheinlicher Brexit drückt Euro, Goldpreis auf Mehrmonatshoch

Frankfurt (dpa) - Der absehbare Sieg der Brexit-Befürworter hat den Euro am Morgen abstürzen lassen. Die europäische Gemeinschaftswährung notierte gegenüber dem Dollar bei 1,0947. Während das britische Pfund auf den tiefsten Stand seit 1985 fiel und die Börsen in Asien ... mehr

Euro legt leicht zu

Frankfurt/Main (dpa) - Der Kurs des Euro ist leicht gestiegen. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1256 US-Dollar gehandelt und damit etwas über dem Wert vom Vortag. Die Stimmung am Devisenmarkt ist stark geprägt von dem morgen anstehenden Brexit-Referendum ... mehr

Euro gibt weiter nach

Frankfurt/Main (dpa) - Der Euro hat seine Verluste vom Vortag ausgeweitet. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1295 US-Dollar und damit etwas weniger als am späten Vorabend. Auslöser der jüngsten Euro-Schwäche war der auf breiter Front stärkere Dollar. Heute ... mehr

Euro steigt über 1,12 Dollar

Frankfurt/Main (dpa) - Der Euro hat weiter zugelegt und ist über die Marke von 1,12 US-Dollar gestiegen. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung bis zu 1,1214 Dollar. Händler begründeten die Euro-Gewinne mit einer breit angelegten Dollar-Schwäche. Heute ... mehr

Euro fällt auf tiefsten Stand seit Ende April

Frankfurt/Main (dpa) - Der Euro ist nach der Veröffentlichung deutscher Konjunkturdaten gesunken. Am Morgen fiel der Kurs der Gemeinschaftswährung auf 1,1347 US-Dollar und damit auf den tiefsten Stand seit Ende April. Am Morgen hatte das Statistische Bundesamt gemeldet ... mehr

Digitalwährung: Schweizer Stadt Zug nimmt auch Bitcoins

ZUG (dpa-AFX) - Als international erste Behörde akzeptiert die Verwaltung im schweizerischen Zug die Digitalwährung Bitcoin. Die wohlhabende Kommune am Zugersee schreibe damit Geschichte, berichtete die "Neue Zürcher Zeitung" am Dienstag. Zunächst weitgehend unbemerkt ... mehr

Bitcoin: Craig Steven Wright outet sich als Gründer Satoshi Nakamoto

Der australische Computerexperte und Unternehmer Craig Steven Wright ist nach eigenen Angaben Erfinder der Digitalwährung Bitcoin. Der BBC und der Zeitschrift "Economist" habe er Beweise vorgelegt, berichten beide Medien. Damit enden jahrelange Spekulationen ... mehr

Euro stabil über 1,13 US-Dollar

Frankfurt/Main (dpa) - Der Euro hat sich nach wichtigen geldpolitischen Entscheidungen in den USA und in Japan stabil über 1,13 US-Dollar gehalten. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1332 Dollar gehandelt und damit etwas höher als am Vorabend ... mehr

Dax nach schwachen US-Daten leicht im Minus

Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat etwas unter enttäuschenden Konjunkturdaten aus den USA gelitten. Angesichts steigender Ölpreise grenzte der deutsche Leitindex allerdings seine Verluste ein und schloss nur 0,34 Prozent tiefer bei 10 259,59 Punkten. Der Eurokurs ... mehr

Polizei entdeckt Fälscherwerkstatt für 100-Euro-Noten in Bulgarien

Sofia (dpa) – Fahnder haben eine illegale Druckerei für gefälschte 100-Euro-Banknoten in Bulgarien ausgehoben. Die Polizei konfiszierte Scheine im Gesamtwert von 24 000 Euro in einem Werk im Dorf Deljanowzi. Außerdem wurden Produktionsmittel ... mehr

Erstmals Porträt von schwarzer Frau auf US-Dollar-Note

Washington (dpa) - Erstmals in der Geschichte der USA soll das Porträt einer schwarzen Frau einen Geldschein zieren. Die Sklavin und Fluchthelferin Harriet Tubman wird auf der 20-Dollar-Note zu sehen sein, wie das Finanzministerium in Washington mitteilte. Das Leben ... mehr

Wieder stehen Hunderte Schlange für die Fünf-Euro-Münze

Frankfurt/Main (dpa) - Der Ansturm auf die erste deutsche Fünf-Euro-Münze ist ungebrochen. Vor der Regionalverwaltung der Bundesbank in Frankfurt beispielsweise bildeten sich auch heute wieder lange Schlangen. Wie viele der 2,25 Millionen Stück seit gestern ausgegeben ... mehr

Rege Nachfrage nach erster Fünf-Euro-Münze

Frankfurt/Main (dpa) - Die neue Fünf-Euro-Münze hat an ihrem ersten Ausgabetag eine rege Nachfrage erlebt. Bei der Bundesbankzentrale in Frankfurt sowie an ihren regionalen Niederlassungen bildeten sich heute lange Schlangen von Münzfreunden, die das neue Zahlungsmittel ... mehr

Finanzmarkt: Über den Banken braut sich etwas zusammen

An den weltweiten Finanzmärkten brodelt es. Der jüngste Ausverkauf an den Aktienmärkten ist nur eines von gleich mehreren unheilvollen Zeichen. Auch die Bewegungen am Devisenmarkt sowie die Rohstoffpreise deuten an: Da ist was im Busch ... mehr

Finanzen: Wasserzeichen und Hologramm - Falschgeld erkennen

Wiesbaden (dpa/tmn) - Die Zahl der gefälschten Euro-Scheine ist gestiegen. Nach Angaben der Europäische Zentralbank (EZB) wurden im vergangenen Jahr 899 000 gefälschte Scheine aus dem Verkehr gezogen - so viele wie noch nie seit Einführung des Euro-Bargeldes ... mehr

Rubel auf neuem Rekordtief

Der russische  Rubel befindet sich auf einer beispiellosen Talfahrt: Nun ist die Währung auf ein neues Rekordtief gesunken. Der Kurs lag bei gerade noch 80,6 Rubel für einen Dollar. Einer der Hauptgründe für den Einbruch der russischen ... mehr

Ein Jahr nach dem Franken-Schock: Gefahr für Schweizer Währung ist nicht gebannt

Am 15. Januar 2015 änderte die Schweizerische Nationalbank (SNB) völlig überraschend ihre Wechselkurspolitik und löste damit ein Erdbeben an den Devisen-Börsen aus. Derzeit herrscht Ruhe um den Schweizer Franken - die Gefahr weiterer Turbulenzen mit weitreichenden ... mehr

Ölpreis: Prognose erwartet Sturz um weitere 30 Prozent

Der Verfall der Ölpreise hat sich in den vergangenen Tagen beschleunigt. Und es wird wohl noch weiter abwärts gehen. Nach der Investmentbank Goldman Sachs prognostiziert nun auch das Geldhaus Morgan Stanley einen Ölpreis pro Barrel (159 Liter) von 20 Dollar ... mehr

Ölpreis-Verfall: Rubel sinkt auf tiefsten Wert seit 12 Monaten

Die russische Währung ist gegenüber dem Dollar auf ihren niedrigsten Stand seit Anfang Dezember 2014 gefallen. Am Mittwoch mussten in Moskau bis zu 73,20  Rubel  für einen US-Dollar gezahlt werden.  Auch im Verhältnis zum Euro gab der Rubel ... mehr

Noch fast 13 Milliarden D-Mark im Umlauf -14 Jahre nach Euro-Einführung

Die Deutsche Mark hat zwar schon seit der Euro-Bargeldeinführung vor fast 14 Jahren als Zahlungsmittel ausgedient. Doch die Deutschen können sich nicht von ihren D-Mark-Scheinen und - Münzen trennen. Nach Zahlen der Deutschen Bundesbank waren Ende November ... mehr

Zinswende in den USA: Was sie für den Einzelnen bedeutet

Seit dem Beginn der Finanzkrise im Jahr 2008 haben die Zinsen weltweit förmlich an der Nulllinie geklebt. Jetzt hat die US-Notenbank mal wieder Geschichte schreiben und mit ihrer Zinserhöhung das Ende des billigen Geldes einleiten. Die Zinswende in den USA hat Folgen ... mehr

Bitcoin-Erfinder wohl enttarnt: Ist es Craig Steven Wright?

Bislang wurde um die Identität des Erfinders der virtuellen Währung  Bitcoin nur gemutmaßt: Nun ist das Rätsel um den Unbekannten möglicherweise gelöst. Der australische Unternehmer Craig Steven Wright wurde als einen der möglichen Urheber enttarnt. Das Internetportal ... mehr

"Frankenschock": Schweizer stöhnen unter starker Währung

Für die Schweizer Wirtschaft ist der sogenannte Frankenschock das schlimmste Ereignis seit Jahren. Die Folge sind Einkaufstouren der Eidgenossen in Nachbarländer,  herbe Einbußen beim Tourismus,  Arbeitsplatzabbau und P roduktionsverlagerungen. Einige befürchten sogar ... mehr
 


shopping-portal