Sie sind hier: Home > Themen >

Waffenrecht

Thema

Waffenrecht

Schock-Video aus den USA: Paar richtet Waffen auf friedliche Demonstranten

Schock-Video aus den USA: Paar richtet Waffen auf friedliche Demonstranten

Videos von einem Protestmarsch gegen Rassismus in St. Louis sorgen auf Twitter für Erschütterung. Ein Anwaltspaar zielt darin mit Sturmgewehr und Pistole auf die Demonstranten. Rund 300 Demonstranten zogen am Sonntag in der US-Stadt St. Louis ... mehr
Masernimpfpflicht, Waffenrecht: Das ändert sich für Verbraucher im März

Masernimpfpflicht, Waffenrecht: Das ändert sich für Verbraucher im März

Berlin (dpa) - Seit 1. März sind mehrere gesetzliche Neuregelungen in Kraft getreten - die Impfpflicht gegen Masern und ein schärferes Waffenrecht. Ein Überblick: Masern: Kinder und Erwachsene, die in Gemeinschaftseinrichtungen wie Schulen und Kitas ... mehr
Anschlag in Hanau:

Anschlag in Hanau: "Der Informationsfluss hat nicht gut geklappt."

Der Attentäter von Hanau trat Monate vor den Morden mit der Bundesanwaltschaft in Kontakt. Hätten die Behörden eingreifen müssen? t-online.de sprach mit dem Waffenrechtsexperten Dietmar Heubrock. Der rassistische Terrorakt von Hanau wirft schwerwiegende Fragen ... mehr
Anschlag von Hanau – Horst Seehofer:

Anschlag von Hanau – Horst Seehofer: "Eindeutig rassistischer Terroranschlag"

Der Bundesinnenminister hat sich deutlich zum Anschlag von Hanau geäußert. Seehofer versprach eine Erhöhung der Polizeipräsenz. Es bestehe die Gefahr von Nachahmungstaten. Bundesinnenminister Horst Seehofer ( CSU) hat die Gewalttat von Hanau als rechtsterroristischen ... mehr
Michael Kellner: Grüne wollen das Waffenrecht verschärfen

Michael Kellner: Grüne wollen das Waffenrecht verschärfen

Politiker und Ehrenamtliche werden immer häufiger bedroht. Die Parteien wollen nun reagieren. Die Grünen stellen weitreichende Forderungen auf – und kritisieren die große Koalition. Die Grünen fordern wegen der vermehrten Drohungen gegen Politiker und Ehrenamtliche ... mehr

South Carolina in den USA: Vater und Tochter bei Hirschjagd erschossen

Ein 30-Jähriger und seine Tochter gehen wie schon oft zuvor auf die Jagd. Im US-Bundesstaat South Carolina wollen sie einen Hirsch schießen. Doch etwas geht schief und die beiden sterben noch im Wald.  Im US-Bundesstaat South Carolina sind ein 30-jähriger Mann und seine ... mehr

Deutschland: Gesetzesänderungen bei Apotheken, Führerschein und Co.

Um das Klimapaket wurde in Bundestag und Bundesrat heftig gerungen. Andere Entscheidungen waren weniger umstritten – haben aber nicht weniger Auswirkungen.  Bei seiner letzten Sitzung des Jahres hat der Bundesrat endgültig den Weg für das Klimapaket frei gemacht ... mehr

Überprüfung und Meldepflicht - Mehr Kontrolle und Überwachung: Waffenrecht wird verschärft

Berlin (dpa) - Der Bundestag hat das Waffenrecht verschärft. Ein Gesetz, das mit den Stimmen der Union und der SPD verabschiedet wurde, sieht einen Ausbau des nationalen Waffenregisters vor, um die Rückverfolgbarkeit sämtlicher Schusswaffen zu erleichtern. Dazu werden ... mehr

Karlsruhe: Bewaffneter Rollstuhlfahrer verletzt Polizisten

In Karlsruhe rücken Polizeibeamte zu einer Schlägerei aus. Als sie am Einsatzort den Ausweis eines Rollstuhlfahrers kontrollieren wollen, schlägt dieser auf einen der Polizisten ein. Ein Rollstuhlfahrer mit Drogen und Messer im Gepäck hat einen Polizisten in Karlsruhe ... mehr

Texas: Mutmaßlicher Angreifer von El Paso plädiert auf nicht schuldig

Ein 21-Jähriger soll in einem Einkaufszentrum in Texas aus rassistischen Motiven 22 Menschen getötet haben. Nun hat der mutmaßliche El-Paso-Schütze  seinen ersten öffentlichen Auftritt  vor Gericht gehabt.  Der Mann, der im August im texanischen El Paso 22 Menschen ... mehr

22 Tote in Walmart-Filiale - Blutbad in El Paso: Mutmaßlichem Täter droht Todesstrafe

El Paso/Washington (dpa) - Der mutmaßliche Todesschütze von El Paso ist im US-Bundesstaat Texas wegen Mordes an 22 Menschen angeklagt worden. Im Falle einer Verurteilung droht dem 21-Jährigen die Todesstrafe, wie aus einer Mitteilung der Staatsanwaltschaft ... mehr

El Paso: Mutmaßlicher Schütze angeklagt – Todesstrafe droht

22 Menschen kamen bei dem Massaker ums Leben – nun soll d er mutmaßliche Todesschütze zur Rechenschaft gezogen werden.  Der Vorwurf lautet auf Mord: darauf steht in Texas die Todesstrafe.  Der mutmaßliche Todesschütze von El Paso ist im US-Bundesstaat Texas wegen Mordes ... mehr

USA: 145 Konzernchefs fordern schärferes Waffenrecht

Die US-Demokraten erhalten bei ihrer Forderung für ein verschärftes Waffenrecht Unterstützung aus der Wirtschaft. Der von den Republikanern dominierte Senat stellt sich bisher bei einem neuen Gesetzesentwurf quer. Bei ihrer Forderung nach einem schärferen Waffenrecht ... mehr

Medienbericht: Starker Anstieg bei "Kleinen Waffenscheinen" – Kritik aus der CDU

Immer mehr Menschen besitzen einen Kleinen Waffenschein und dürfen damit Schreckschusswaffen tragen. Justiz- und Innenministerium diskutieren über eine Verschärfung des Waffenrechts. Die Zahl der legalen Besitzer von Schreckschusswaffen ist nach einem Medienbericht ... mehr

Neue Debatte über Waffenrecht - Schütze in Texas eröffnet Feuer: Tote und viele Verletzte

Odessa (dpa) - Nach einer Verkehrskontrolle im US-Bundesstaat Texas hat ein Schütze scheinbar wahllos das Feuer eröffnet und sieben Menschen getötet. Rund 20 Menschen wurden verletzt, darunter ein 17 Monate altes Baby, dem der Täter ins Gesicht geschossen hatte ... mehr

Dayton/Ohio: US-Polizei nimmt Freund des Schützen fest

Er kaufte Munition, Schutzkleidung und ein Gewehrteil für den Schützen von Dayton. Nun wurde ein 24-Jähriger Bekannter des Täters verhaftet. Der Grund für die Festnahme ist ist allerdings nicht das Massaker in Ohio. Rund eine Woche nach dem Schusswaffenangriff in Dayton ... mehr

Texas: Großmutter hält Enkel von Massaker ab – Zimmer voller Munition

Fast wäre es in den USA erneut zu einem Anschlag gekommen: Eine texanische Großmutter hat ihren 19-jährigen Enkel bei der Planung erwischt – und konnte ihn knapp davon abbringen. Ein 19-jähriger Texaner wollte Mitte Juli offenbar ein Massaker anrichten. Er wolle andere ... mehr

USA – Trotz unzähliger Attentate: Warum die Amerikaner ihre Waffen so lieben

Nach jedem Amoklauf wird in den USA über strengere Waffengesetze diskutiert. Die Debatte ist nicht neu, sie hat ihren Ursprung in der amerikanischen Verfassung. Die garantiert ein Grundrecht auf Waffenbesitz. Doch warum eigentlich?  Mit einem Tintenkiller wäre die Sache ... mehr

Tagesanbruch: Weltnachrichten – es ist nicht alles düster

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Die Nachrichten sind düster in diesen Tagen. Der Massenmord in zwei neuseeländischen Moscheen. Die Schicksale der Opfer, von denen ... mehr

Terroranschlag in Neuseeland: Attentäter soll weitere Angriffe geplant haben

Einen Tag nach dem Terroranschlag auf Moscheen in Christchurch ist das Entsetzen immer noch groß. Neuseelands Premierministerin nennt neue Details zu den Opfern – und kündigt Konsequenzen an. Unter den 49 Todesopfern des Terroranschlags auf zwei Moscheen in Neuseeland ... mehr

Neuseeland verschärft Waffengesetz nach Anschlag in Christchurch

Mit fünf Schusswaffen ermordete der mutmaßliche Haupttäter von Christchurch Muslime. Neuseeland trauert – und will die Waffengesetze verschärfen. Derweil geben Balkanreisen des Mannes Rätsel auf. Als Konsequenz aus dem Terroranschlag auf zwei Moscheen mit mindestens ... mehr

Zehnter Jahrestag: Winnenden erinnert an Amoklauf-Opfer

Zehn Jahre nach dem Amoklauf in Winnenden trauern Angehörige bei einer Gedenkfeier. Die Tat, bei der ein Schüler um sich schoss und Menschen tötete, löst erneut eine Debatte über das Waffenrecht aus. Am zehnten Jahrestag des Amoklaufs von Winnenden wird dort erneut ... mehr

USA: Repräsentantenhaus stimmt für Verschärfung des Waffenrechts

In den USA kommt es immer wieder zu Schusswaffenattacken mit vielen Toten – daran sind unter anderem die laxen US-Waffengesetze schuld. Das Repräsentantenhaus hat nun mit deutlicher Mehrheit für ein neues Gesetz gestimmt ... mehr

Großeinsatz in Hessen: Schüsse in Richtung von US-Militärbasis in Wiesbaden

Ein Mann hat nahe Wiesbaden aus einem Transporter heraus Schüsse abgefeuert. Laut Polizei wusste er nicht, dass er sich in der Nähe des US-Luftwaffenstützpunkts befand. Mit einer Schreckschusspistole hat ein Mann in Richtung des US-Luftwaffenstützpunkts in Wiesbaden ... mehr

Brasilien: Präsident Bolsonaro liberalisiert Waffenbesitz

In Brasilien wird das Waffenrecht gelockert. Präsident Bolsonaro hält damit sein Wahlversprechen – und stößt auf scharfe Kritik. Das Land gilt als eines der kriminellsten weltweit.  Der brasilianische Präsident Jair Bolsonaro hat wie im Wahlkampf bereits ... mehr

"Reichsbürger" in Sachsen darf wegen "Meinungsfreiheit" Waffen behalten

Ein mutmaßlicher Reichsbürger darf seine acht Schusswaffen behalten, hat jetzt ein Gericht entschieden. Andernfalls sei er in seiner Meinungsfreiheit verletzt.  Das Verwaltungsgericht Dresden hat verboten, einem mutmaßlichen Reichsbürger seine acht Schusswaffen ... mehr

Facebook verbietet Baupläne für Waffen aus dem 3D-Drucker

Nachdem die US-Regierung es im Juni zugelassen hat, dass Baupläne für Waffen aus dem 3D-Drucker veröffentlicht werden dürfen, hat Facebook jetzt angekündigt, das Verbreiten der Pläne auf eigene Faust zu unterbinden.  Das Online-Netzwerk Facebook will die Verbreitung ... mehr
 


shopping-portal