Sie sind hier: Home > Themen >

Waffenruhe

Thema

Waffenruhe

Nach drei Monaten Streit: UN-Sicherheitsrat ringt sich zu Covid-Resolution durch

Nach drei Monaten Streit: UN-Sicherheitsrat ringt sich zu Covid-Resolution durch

Der Streit um die Corona-Resolution war kein Ruhmesblatt für den UN-Sicherheitsrat. Eigentlich sollte der Text eine Waffenruhe während der Pandemie fordern. Doch die Mitglieder blockierten sich gegenseitig. Nach mehr als drei Monaten hat sich der UN-Sicherheitsrat ... mehr
Corona-Krise weltweit: Die Welt darf sich nicht von Idlib abwenden

Corona-Krise weltweit: Die Welt darf sich nicht von Idlib abwenden

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Orte gibt es, die man nie vergisst. Die alle Sinne fesseln und sie nicht mehr loslassen. Der Suq von  Aleppo war so ein Ort. Stimmengewirr ... mehr
Autobombe in Afghanistan explodiert: Viele Tote befürchtet

Autobombe in Afghanistan explodiert: Viele Tote befürchtet

Erneut ist es in Afghanistan zu einem blutigen Attentat gekommen, die Zahl der Opfer steht noch nicht fest. Erst zu Beginn der Woche wurde die Geburtsabteilung einer Klinik angegriffen.  Zwei Tage nach den schweren Anschlägen in Afghanistan mit mehr als 50 Toten haben ... mehr
Libyen: Haftar stoppt Militäroffensive auf Tripolis zeitweise

Libyen: Haftar stoppt Militäroffensive auf Tripolis zeitweise

Wegen des Fastenmonats Ramadan will der libysche General Chalifa Haftar seine Offensive auf Tripolis stoppen. Dennoch waren weiter Explosionen zu hören. Seit einem Jahr greift Haftar die Hauptstadt an.  Der libysche General Chalifa Haftar hat einen Stopp seiner ... mehr
Bringt Saudi-Arabiens schlechte Lage dem Jemen den Frieden?

Bringt Saudi-Arabiens schlechte Lage dem Jemen den Frieden?

Saudi-Arabien muss nach zwei Wochen Feuerpause im Jemen entscheiden, wie es weitergeht: Soll weiter unter schlechten Aussichten gekämpft werden oder muss ein unerfreulicher Deal mit dem Gegner her?  Die Ankündigung aus Riad war an Zynismus schwer ... mehr

Kriege in der Corona-Pandemie: Im Schatten wird weiter geschossen

Libyen, Syrien, Ukraine, Jemen: Kriege bestimmten vor der Corona-Krise oft die Schlagzeilen. Während die Welt aktuell auf das Virus blickt, hat die Pandemie die Lage in den Krisenregionen verändert. Die Welt kämpft momentan gemeinsam gegen einen unsichtbaren Feind ... mehr

Chance auf Frieden: UN erwartet Jemen-Abkommen in "naher Zukunft"

New York (dpa) - Nach der Ankündigung einer Waffenruhe im Bürgerkriegsland Jemen angesichts der Gefahr durch die Corona-Pandemie wird die Chance auf Frieden größer. UN-Vermittler Martin Griffiths unterrichtete den UN-Sicherheitsrat in New York am Donnerstag ... mehr

UN-Aufruf: Fast alle Veto-Mächte für globale Waffenruhe während Corona-Krise

Um die Lage in Krisenländern nicht noch zu verschlimmern, fordert die UN eine Waffenruhe während der Corona-Krise. Fast alle ständigen Mitglieder der Sicherheitsrats sind dafür – nur Russland ziert sich noch. Der  UN-Aufruf für eine weltweite  Waffenruhe ... mehr

Zweiwöchige Kampfpause - Jemen-Krieg: Saudisches Militärbündnis kündigt Waffenruhe an

Riad/Sanaa (dpa) - Lichtblick inmitten der Corona-Krise: Im Jemen hat das von Saudi-Arabien angeführte Militärbündnis überraschend eine zweiwöchige Waffenruhe angekündigt und damit womöglich die Voraussetzung für einen Ausweg aus dem brutalen Bürgerkrieg geschaffen ... mehr

Jemen: Saudisches Militärbündnis kündigt zweiwöchige Waffenruhe an

Der Bürgerkrieg im Jemen tobt auch in Zeiten des Coronavirus weiter. Nun kündigt das von Saudi-Arabien angeführte Militärbündnis dort eine einseitige Waffenruhe an – als Maßnahme gegen die Pandemie. Im Jemen hat das von Saudi-Arabien ... mehr

Embargo gegen Libyen: "Irini" löst "Sophia" ab – neue EU-Mission im Mittelmeer

"Irini" löst "Sophia" ab: Die 27 EU-Staaten einigen sich auf eine neue Operation zur Überwachung des Waffenembargos gegen Libyen. Nächste Woche soll die "Friedensgöttin" ihren Einsatz beginnen. Nach einjähriger Abwesenheit kehrt die Europäische Union mit Schiffen ... mehr

"Provokation" von Rebellen: Russland und Türkei beginnen Patrouillen in Idlib

Damakus/Moskau/Istanbul (dpa) - Russland und die Türkei haben am Sonntag in Syriens letztem großen Rebellengebiet um die Stadt Idlib mit gemeinsamen Patrouillen entlang einer wichtigen Schnellstraße begonnen. Bei der ersten Fahrt sei es aber zu einer "Provokation ... mehr

Syrien: Russland und Türkei patrouillieren in Idlib gemeinsam

Russland und die Türkei sind dominierende Kräfte im Bürgerkriegsland Syrien, ihre Interessen widerstrebend. Für gemeinsame Patrouillen in Idlib arbeiten die beiden Staaten aber nun zusammen. Russland und die Türkei wollen am Sonntag in Syriens letztem ... mehr

General Haftar besucht Angela Merkel in Berlin

Die Beschlüsse der Berliner Libyen-Konferenz  zeigen kaum Wirkung: Die Waffenruhe ist brüchig. Im Gespräch mit General Haftar  pocht  Angela Merkel jedoch weiter auf eine politische Lösung des Konflikts. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat am Dienstag den libyschen ... mehr

Angriffe auf Dörfer: Aktivisten berichten von Verstößen gegen Waffenruhe in Idlib

Damaskus/Istanbul/Moskau (dpa) - Die von Russland und der Türkei ausgehandelte Waffenruhe für Syriens letztes großes Rebellengebiet um die Stadt Idlib ist nach Angaben von Aktivisten brüchig. Truppen der syrischen Regierung von Präsident Baschar al-Assad hätten mehrere ... mehr

Syrische Rebellenprovinz: Waffenruhe in Idlib geht in den zweiten Tag

Idlib (dpa) - Nach einem Rückgang der Gewalt in dem umkämpften syrischen Rebellengebiet um die Stadt Idlib wächst vorsichtig die Hoffnung auf eine längere Feuerpause. In der Nacht auf Samstag begann der zweite Tag einer Waffenruhe, auf die sich die Schutzmächte Russland ... mehr

Syrien-Krieg: Skepsis nach Waffenruhe – das Sterben wird weitergehen

Fast eine Million Menschen sind im Nordwesten Syriens auf der Flucht. Eine Waffenruhe soll die humanitäre Katastrophe dort beenden. Doch so bald dürfte das Leiden der Menschen nicht vorbei sein. Seit der Nacht zum Freitag sollen die Waffen in der umkämpften syrischen ... mehr

EU fordert Zugang für Hilfe: Waffenruhe beruhigt Lage in Idlib

Idlib/Zagreb (dpa) - Nach dem Beginn einer Waffenruhe in dem heftig umkämpften syrischen Rebellengebiet um die Stadt Idlib hat sich die Lage dort beruhigt. Russische und syrische Jets flogen am Freitag zunächst keine Angriffe, wie die Syrische Beobachtungsstelle ... mehr

Syrien-Konflikt: Putin und Erdogan handeln Waffenstillstand aus

Krisenregion Idlib in Syrien: Russland und die Türkei haben einen vorläufigen Waffenstillstand für Syrien ausgehandelt, doch nicht überall schweigen die Waffen. (Quelle: Reuters) mehr

Syrien-Krieg: Türkei und Russland einigen sich auf Waffenruhe in Idlib

Die Türkei und Russland haben sich auf eine neue Waffenruhe in der syrischen Rebellenhochburg Idlib geeinigt. Nach den Worten des türkischen Präsidenten soll sie um Mitternacht beginnen. Der russische Präsident Wladimir Putin und sein türkischer Amtskollege Recep Tayyip ... mehr

Libyen: UN-Sondergesander tritt zurück – "zu viel Stress"

In Libyen ist ein Ende des Konflikts nicht in Sicht. Nun wirft auch noch der Sondergesandte der Vereinten Nationen hin. Als Grund gab er den mit seiner Aufgabe verbundenen Stress an. Mitten im weiter eskalierenden Libyen-Konflikt ist der UN-Sondergesandte ... mehr

Syrien-Krieg: Annalena Baerbock fordert "humanitäre Zugänge" in Idlib

Der Krieg in Syrien eskaliert, die Diplomatie läuft ins Leere. Grünen-Chefin Annalena Baerbock fordert zu tun, was jetzt noch möglich ist – im Zweifel mit harten Mitteln. Die Grünen-Chefin Annalena Baerbock fordert angesichts der Eskalation des Krieges in der syrischen ... mehr

Syrien: Getötete türkische Soldaten sollen mit Rebellen unterwegs gewesen sein

Mindestens 33 Soldaten aus der Türkei sind bei bei einem Angriff in Syrien getötet worden, Ankara macht das Assad-Regime verantwortlich. Nun rechtfertigt Moskau seinen Verbündeten. Die bei einem Luftangriff in der nordsyrischen Provinz Idlib ... mehr

Syrien-Konflikt: Russland blockiert Frankreichs Initiative für Waffenruhe

Frankreich hat im UN-Sicherheitsrat ein Ende der Kämpfe in Syrien gefordert. Doch Russland legte sein Veto gegen die Initiative ein.  Russland hat im UN-Sicherheitsrat nach Angaben von Diplomaten gegen eine Erklärung für eine Waffenruhe im Nordwesten Syriens gestimmt ... mehr

Syrien/Idlib: Wie ein Vater seine Tochter trotz Bomben zum Lachen bringt

Die kleine Selva hat keine Angst vor Bomben. Im Gegenteil: Sie lacht darüber. Mit ihrem Vater spielt sie ein Spiel, das den schrecklichen Krieg in ihrer Heimat erträglicher machen soll. Trauma, Zerstörung und Angst – davor will ein Vater aus Syrien seine kleine Tochter ... mehr

Libyen: Konfliktparteien bereit für "dauerhaften Waffenstillstand"

In Libyen herrscht Bürgerkrieg. Mehrere Staaten haben deshalb versucht, eine Friedenslösung für das Land zu finden. Nun sind libysche Konfliktparteien offenbar zu einem Waffenstillstand bereit. Die Konfliktparteien im Bürgerkriegsland Libyen sind nach Angaben ... mehr

USA fordern Ende der Öl-Export-Blockade in Libyen

Der abtrünnige libysche General Chalifa Haftar blockiert mit seinen Truppen mehrere Häfen, die wichtig für den Ölexport des Landes sind. Die USA kritisieren das scharf.  Die USA haben ein Ende der Blockade der Ölindustrie in Libyen durch die Truppen von General Chalifa ... mehr

Libyen-Konferenz: UN-Sonderbeauftragter gegen Einsatz von Friedenstruppen

Politiker aus aller Welt haben in Berlin über eine Friedenslösung für das Bürgerkriegsland Libyen diskutiert. Im Fokus stand auch der Einsatz von Blauhelm-Truppen. Der UN-Sondergesandte Salamé wehrt dies ab. Nach der Libyen-Konferenz in Berlin ... mehr

Diskussion um Libyen-Mission: "Die Bundeswehr ist dazu in der Lage"

Nach der Einigung beim Libyen-Gipfel in Berlin wird über eine Entsendung von Bundeswehr-Soldaten debattiert. Der Politikwissenschaftler Stephan Stetter sieht Deutschland und die Europäer sogar in der Pflicht. Der Bundesregierung ist bei der Libyen-Konferenz am Sonntag ... mehr

Libyen-Krieg: Wird die EU-Marine-Mission "Sophia" wiederbelebt?

Ein Waffenembargo soll zur Befriedung in Libyen beitragen. Um das zu überwachen, ist beim EU-Außenministertreffen eine Wiederaufnahme der Marine-Mission "Sophia" im Gespräch. Diese wurde 2019 eingestellt.  Nach dem Libyen-Gipfel in Berlin wird fieberhaft ... mehr

Leserdebatte: Ihre Argumente zur Friedenssicherung in Libyen

Für die langfristige Sicherung einer Waffenruhe in Libyen könnte die Bundeswehr mandatiert werden. Sind Sie für oder gegen eine militärische Beteiligung Deutschlands? Begründen Sie Ihre Meinung in der aktuellen Diskussion. In Libyen herrscht ... mehr

Maas: General Haftar sagt Waffenruhe zu

Auf der Suche nach einer friedlichen Lösung in Libyen: Das verkündet der deutsche Außenminister zu einer möglichen Waffenruhe. (Quelle: Reuters) mehr

Trotz Waffenruhe: Angriffe auf syrisches Rebellengebiet

Idlib: In Syriens letztem großen Rebellengebiet wurden mindestens 15 Zivilisten getötet. (Quelle: dpa) mehr

Libyen: Armeechef Haftar verlässt Moskau ohne Waffenruhe-Abkommen

Das Waffenruhe-Abkommen für Libyen ist noch nicht vom Tisch. Nachdem der abtrünnige General Haftar die Verhandlungen in Moskau zunächst abgebrochen hatte, räume er sich nun weitere Bedenkzeit ein. Nach den zunächst ergebnislosen Gesprächen über einen dauerhaften ... mehr

Treffen am Wochenende?: Erdogan erwartet viel Gutes von "Berliner Prozess" zu Libyen

Istanbul/Rom (dpa) - Nach Inkrafttreten einer Waffenruhe in Libyen betonen die Türkei und Italien die Wichtigkeit des "Berliner Prozesses" für eine politische Lösung für das Bürgerkriegsland. In einer Pressekonferenz mit dem italienischen Ministerpräsidenten Giuseppe ... mehr

Bürgerkrieg: Waffenruhe in Libyen - Italien bringt UN-Soldaten ins Spiel

Tripolis/Istanbul/Rom (dpa) - Nach Inkrafttreten einer Waffenruhe für das umkämpfte Bürgerkriegsland Libyen bestehen vorsichtige Hoffnungen auf ein Ende der monatelangen Gefechte. Die Konfliktparteien warfen sich allerdings Minuten nach deren Inkrafttreten in der Nacht ... mehr

General Chalifa Haftar akzeptiert Waffenruhe

"Jeder Verstoß gegen die Waffenruhe wird schwerwiegende Folgen haben": Unter diesen Voraussetzungen stimmte General Chalifa Haftar einem Kurswechsel im Libyen-Konflikt zu. (Quelle: Euronews World News) mehr

Sturm auf Tripolis gestoppt: General Haftar verkündet Waffenruhe in Libyen

Atempause im libyschen Bürgerkrieg: Eigentlich wollte Chalifa Haftar seinen Kampf gegen die Regierung nicht unterbrechen. Doch nun hat der General seine Meinung geändert und stimmt einer Waffenruhe zu. Der gegen die libysche Regierung kämpfende General Chalifa Haftar ... mehr

Bürgerkrieg in Libyen: Türkei und Russland rufen zu Waffenruhe auf

In Libyen ist ein Stellvertreterkonflikt zwischen ausländischen Mächten wie Russland und der Türkei im Gange. Nun wollen Moskau und Ankara deeskalieren und kündigen eine Waffenruhe an. Die Türkei und Russland mahnen eine Waffenruhe in Libyen an. Die Präsidenten Recep ... mehr

Ukraine-Konflikt: Deutschland lehnt Bitte Kiews um Militärhilfe ab

Im Konflikt in der Ostukranine hat der ukrainische Außenminister die deutsche Regierung um militärische Hilfe gebeten. Trotz Waffenruhe gibt es in den unkämpften Gebieten immer wieder Tote. Der ukrainische Außenminister Wadim Prystaiko hat im Konflikt mit Russland ... mehr

Trump ruft zu Ende von Blutvergießen in syrischer Provinz Idlib auf

Die nordsyrische Provinz Idlib steht im Fokus syrischer und russischer Truppen. Die Angriffe haben in den vergangenen Wochen zugenommen. US-Präsident Trump fordert nun ein Ende der Offensive.  US-Präsident Donald Trump ... mehr

Syiren: Idlib – tausende fliehen vor Luftangriffen

Nach schweren Luftangriffen auf die Rebellenhochburg Idlib sind Zehntausende Menschen auf der Flucht. Weil die Straßen unpassierbar sind, sitzen noch mehr Menschen in der umkämpften Region fest.  Nach Luftangriffen auf den Süden der syrischen Rebellenhochburg Idlib ... mehr

Syrien: Tote bei türkischem Drohnen-Angriff in Kurdengebiet

Offiziell herrscht eine Waffenruhe an der Grenze des nordsyrischen Kurdengebiets. Dennoch hat die Türkei jetzt einen Luftangriff geflogen. Die Kurden berichten von toten Zivilisten. Mehr als einen Monat nach ihrem Einmarsch in Nordsyrien hat die Türkei nach eigenen ... mehr

Im Gazastreifen: Nach Raketenbeschuss – Israel greift Hamas-Ziele an

In der Nacht zu Samstag hat das israelische Militär erneut Ziele im Gazastreifen angegriffen – diesmal stand nicht der Islamische Dschihad im Fokus, sondern die Hamas. Beide Organisationen werden als terroristisch eingestuft. Erneut haben israelische Kampfflugzeuge ... mehr

Naher Osten: Lage zwischen Israel und Islamischem Dschihad beruhigt sich

In der Nacht gab es noch Luftangriffe, mittlerweile scheint die Waffenruhe zwischen Israel und dem Islamischen Dschihad zu halten. Die Freitagsproteste in Gaza könnten die Lage aber wieder verschärfen. Nach einer neuen Eskalation der Gewalt im Nahen Osten ... mehr

Ägypten vermittelt: Islamischer Dschihad vereinbart Waffenruhe mit Israel

Tel Aviv/Gaza (dpa) - Nach zwei Tagen heftiger Konfrontationen haben sich Israel und der Islamische Dschihad nach Angaben der Extremistenorganisation im Gazastreifen auf eine Waffenruhe geeinigt. Diese habe am Donnerstag um 5.30 Uhr Ortszeit (4.30 Uhr MEZ) begonnen ... mehr

Israel: Armee tötet weiteren Miliz-Anführer – trotz Waffenruhe

Nach der Tötung des Anführers der Miliz Islamischer Dschihad durch Israel hat die Armee bei einem Angriff einen weiteren Anführer getötet. Trotz vereinbarter Waffenruhe fliegen weitere Raketen.  Bei einem israelischen Luftangriff im Gazastreifen in der Nacht ... mehr

Selenskyj wirbt für Truppenabzug in der Ostukraine

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat im Osten des Landes für einen Truppenabzug geworben. Bei den nationalistischen Kräften stößt er damit auf Widerstand. Nach Kritik ukrainischer Nationalisten an seiner Politik hat Präsident Wolodymyr Selenskyj ... mehr

Donald Trumps Syrien-Politik: Der Höhepunkt der Schönfärberei im Weißen Haus

Seine Gegner bezeichnen die Syrien-Politik des US-Präsidenten als außenpolitisches Desaster. Die US-Regierung spricht von Kriegsverbrechen. Donald Trump dagegen feiert sich selbst als Retter der Kurden.  Was seine Kritiker als gigantisches außenpolitisches Desaster ... mehr

Syrien: Türkei sichert dauerhafte Waffenruhe zu – Trump hebt Sanktionen auf

Die Türkei erklärt sich zu einer dauerhaften Waffenruhe in Nordsyrien bereit. Dies verkauft Donald Trump vor allem als Erfolg seiner Politik. Der US-Präsident spricht von einem Durchbruch im Nahen Osten. Die Türkei hat nach Angaben von US-Präsident Donald Trump ... mehr

Nach Abzug von US-Truppen - Trump: Türkei verkündet dauerhafte Waffenruhe in Nordsyrien

Washington (dpa) - Die Türkei hat nach Angaben von US-Präsident Donald Trump eine dauerhafte Waffenruhe in Nordsyrien verkündet. Trump sagte im Weißen Haus, die türkische Regierung habe seine Regierung darüber informiert, dass sie den derzeit zeitlich begrenzten ... mehr

Sechsstündige Verhandlungen: Erdogan und Putin verkünden längere Waffenruhe in Nordsyrien

Sotschi/Washington (dpa) - Russland und die Türkei haben für den Norden Syriens in mehr als sechsstündigen Verhandlungen eine längere Waffenruhe und einen weiteren Abzug der Kurdenmiliz YPG ausgehandelt. Sie vereinbarten zudem gemeinsame Patrouillen in der Region ... mehr

Waffenruhe bis heute Abend: Putin und Erdogan beginnen Syrien-Verhandlungen in Sotschi

Moskau (dpa) - Nach dem Einmarsch türkischer Truppen in Syrien ist Präsident Recep Tayyip Erdogan in der Schwarzmeer-Stadt Sotschi mit Kremlchef Wladimir Putin zu Krisengesprächen zusammengekommen. Er hoffe, dass das hohe Niveau der türkisch-russischen Beziehungen ... mehr

Syrien: Türkei und Kurden werfen sich gegenseitig Bruch der Waffenruhe vor

Die US-Regierung hat einen Waffenstillstand zwischen kurdischen Kämpfern und türkischer Armee in Nordsyrien vermittelt, doch die scheint brüchig. Die Konfliktparteien schieben sich gegenseitig die Schuld zu. Die Türkei und die kurdischen Milizen in Nordsyrien haben ... mehr

Türkei spricht von Anschlägen - Nordsyrien: Schuldzuweisungen nach Waffenruhe-Verstößen

Damaskus/Istanbul (dpa) - Die Türkei und kurdische Kämpfer haben sich gegenseitig die Schuld für die Verletzung einer vorläufigen Waffenruhe zugewiesen. Das türkische Verteidigungsministerium warf den Kurdenmilizen vor, für 14 Anschläge mit schweren Waffen ... mehr
 
1


shopping-portal