Sie sind hier: Home > Themen >

Wahlrecht

Thema

Wahlrecht

Corona-Krise: Die Jugend braucht eine Zukunft – Beitrag von Robert Habeck

Corona-Krise: Die Jugend braucht eine Zukunft – Beitrag von Robert Habeck

Junge Menschen werden am längsten an den Folgen der Corona-Krise zu tragen haben. Grünen-Chef Robert Habeck fordert deshalb im Gastbeitrag für t-online.de eine Agenda für die Jugend.  Bald, in den nächsten Wochen, wäre die Zeit da: Man bekommt feierlich das Zeugnis ... mehr
Grünen-Chef Habeck plädiert für Senkung des Wahlalters auf 16 Jahre

Grünen-Chef Habeck plädiert für Senkung des Wahlalters auf 16 Jahre

Robert Habeck fordert, dass das Wahlalter in Deutschland flächendeckend auf 16 Jahre geändert wird. Der Grünen-Vorsitzende erklärt seinen Vorstoß mit dem Verhalten Jugendlicher in der Corona-Krise. Grünen-Chef  Robert Habeck hat angesichts der Erfahrungen ... mehr
Bundestag: CDU fordert CSU zu Kompromiss bei Wahlrechtsreform auf

Bundestag: CDU fordert CSU zu Kompromiss bei Wahlrechtsreform auf

Der Bundestag ist viel zu groß – mit Ausgleichs- und Überhangsmandaten haben dort derzeit 709 Abgeordnete Platz. Normalerweise sind es 598. Das Wahlrecht soll reformiert werden, doch es gibt Streit. Im Streit um eine Wahlrechtsreform zur Verkleinerung des Bundestags ... mehr
Kommunalwahl in Bayern: Wasser und Seife im Wahllokal

Kommunalwahl in Bayern: Wasser und Seife im Wahllokal

Auch in Bayern breitet sich das Coronavirus aus. Doch die Kommunalwahlen finden trotzdem statt. Auch in München wird daher heute der Oberbürgermeister gewählt. Vor dem Hintergrund der Corona-Krise haben zahlreiche Kommunen in Bayern am Sonntagmorgen ... mehr
Wie groß wird der Bundestag?: Harte Fronten bei Wahlrechtsreform

Wie groß wird der Bundestag?: Harte Fronten bei Wahlrechtsreform

Berlin (dpa) - Beim Vorhaben, den aufgeblähten Bundestag wieder zu verkleinern, schwindet die Aussicht auf eine rasche Reform des Wahlrechts. "Mit Blick auf die verlorene Zeit ist jetzt eine umfassende Wahlreform nicht mehr möglich", sagte Bundestagsvizepräsident Thomas ... mehr

Streit um Wahlrechtsreform - Bundestags-Verkleinerung: Neuer Vorschlag aus der Union

Berlin (dpa) - Eine Gruppe von mehr als 50 Unionsabgeordneten will Schwung in die festgefahrene Debatte zur Verkleinerung des Bundestags bringen. In einem nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag der Fraktionsführung übermittelten Antrag ... mehr

Wahlrecht soll noch im Januar reformiert werden

Die Debatte um ein neues Wahlrecht hält an. Doch Bundestagspräsident Schäuble fordert noch in diesem Monat eine Entscheidung. Dabei soll sich das Parlament keinesfalls vergrößern.  Die Spitze der Unionsfraktion hat sich für eine zügige Lösung im Tauziehen um eine Reform ... mehr

Opposition und SPD aufgebracht: Unionspolitiker wollen Bundestag deutlich verkleinern

Berlin (dpa) - Unionspolitiker heizen den Streit um eine Reform des Wahlrechts für einen kleineren Bundestag neu an - und werben erneut für einen Vorschlag vom vergangenen Frühjahr. 24 Parlamentarier von CDU und CSU erläuterten in einem Brief an Unionsfraktionschef ... mehr

In Florida dürfen künftig auch verschuldete Ex-Häftlinge wählen

2018 haben Floridas Wähler bestimmt, dass Ex-Häftlingen das Wahlrecht zurückgegeben werden soll. Das Gesetz war bisher an das Rückzahlen von Schulden geknüpft. Diese Vorgabe wurde nun gekippt.  Ein Richter im US-Bundesstaat Florida hat Teile eines Gesetzes gestoppt ... mehr

Praxis in vielen EU-Ländern: Integrationsbeiräte wollen Kommunalwahlrecht für Migranten

Erfurt (dpa) - Der Dachverband der kommunalen Integrationsbeiräte hat ein kommunales Wahlrecht für dauerhaft in Deutschland lebende Ausländer gefordert. In mehr als der Hälfte der EU-Länder sei das bereits Praxis, sagte der Vorsitzende des Bundeszuwanderungs ... mehr

Landtagswahlen: So kann man auch ohne Wahlbenachrichtigung wählen

Heute sind Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen. Sie haben Ihre Wahlbenachrichtigung nicht mehr? Kein Problem, sagt der sächsische Landeswahlleiter – und erklärt, was zu tun ist.  Wer wahlberechtigt ist, aber noch keine Benachrichtigung erhalten oder diese verlegt ... mehr

China droht Hongkong mit Panzern und Truppen – Aufmarsch an der Grenze

Inmitten der demokratischen Proteste in Hongkong lässt China Truppen an der Stadtgrenze auffahren. Videos zeigen Dutzende Militärfahrzeuge –, die angeblich nur für eine Übung verlegt werden. Während die Massendemonstrationen gegen die Ausweitung chinesischen Einflusses ... mehr

Reform gegen XXL-Bundestag: FDP droht der Union bei Wahlrechtsreform

Das deutsche Parlament ist zuletzt gewachsen. Die Parteien wollen das Wahlrecht reformieren. Doch bisher werden sie sich nicht einig. Nach der SPD macht nun die FDP Druck. Wegen des Stillstands bei den Beratungen über eine Wahlrechtsreform zur Verkleinerung ... mehr

Beschlüsse des Bundesrats: Renten werden erhöht - Bafög steigt

Berlin (dpa) - Höhere Renten, mehr Bafög: Millionen Menschen in Deutschland erhalten nach Entscheidungen des Bundesrats künftig mehr Geld. Auch in einigen anderen Bereichen fasste die Länderkammer Beschlüsse und brachte Initiativen auf den Weg: RENTE ... mehr

Europawahl - Wahlhilfe: Termine, Kandidaten & Co. – Alle wichtigen Infos

Millionen Europäer wählen im Mai ihre Vertreter. Aber wann wird das Europaparlament gewählt? Ist Briefwahl möglich? Und wer steht zur Wahl? Die wichtigsten Antworten. Aktuelle Nachrichten zur Europawahl finden Sie in unserem Newsblog. Wann ist die Europawahl ... mehr

Europawahl und Wahl in Bremen: Migranten, geht am Sonntag wählen!

Menschen mit Migrationshintergrund gehen seltener wählen. Dabei sollten gerade sie jetzt ihre Stimmen erheben, meint Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor in ihrer Kolumne. Sebastian Kurz habe ich als kompetenten und aufgeschlossenen Mann kennengelernt. Jemand ... mehr

Wahlrechtsreform: Schäuble hofft auf Einigung – zum Wohle der Demokratie

Im Bundestag sitzen so viele Abgeordnete wie noch nie – deshalb soll das Wahlrecht geändert werden. Doch wie eine Reform aussehen könnte, ist bislang unklar.   Auch nach dem vorläufigen Scheitern seiner Bemühungen um eine Wahlrechtsreform setzt ... mehr

Mehr als 80.000 Menschen: Wahlrecht für betreute Menschen gilt schon bei Europawahl

Karlsruhe (dpa) - Menschen mit einer gerichtlich angeordneten Betreuung dürfen nun doch bei der Europawahl am 26. Mai erstmals abstimmen. Allerdings nur auf Antrag, wie das Bundesverfassungsgericht am Montag auf einen Eilantrag aus den Reihen der Bundestagsfraktionen ... mehr

Karlsruhe: Ausschluss betreuter Menschen von Wahlen verfassungswidrig

Dürfen schuldunfähige Straftäter von Wahlen ausgeschlossen werden? Nein, hat jetzt das Verfassungsgericht entschieden und damit Änderungen im Wahlgesetz angemahnt. Menschen, die auf gerichtlich bestellte Betreuung angewiesen sind, dürfen nicht pauschal von Wahlen ... mehr

Eine 100-Jährige verrät das Geheimnis hinter ihrem hohen Alter

"Männer denken oftmals, sie sind die Herren über die Frauen": Die 100-jährige Erna Langer spricht über Gleichberechtigung und die Rolle der Frauen, damals und heute. (Quelle: t-online.de) mehr

Inklusion: Behindertenbeauftragter fordert Wahlrecht für alle

Berlin (dpa) - Der Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, Jürgen Dusel, hat die Zulassung Zehntausender Menschen mit Behinderung zu Wahlen gefordert. "In Deutschland können derzeit ungefähr 85.000 Menschen nicht wählen, davon 81.000, die eine Betreuung in allen ... mehr

Frauenwahlrecht: Freiheit für die (weiße) Frau – Der Suffragetten-Rassismus

Suffragetten gelten als Heldinnen des Frauenwahlrechts. Doch sie kämpften nur für weiße Frauen: Die Bewegung war rassistisch geprägt. Das Wahlrecht für Frauen war die zentrale Forderung der Bewegung um die Suffragetten. Doch in ihren Worten offenbarte ... mehr

"Meer von grauen Anzügen" - Mehr Frauen im Bundestag: Barley will Wahlrecht ändern

Berlin (dpa) - Zur Erhöhung des Frauenanteils im Bundestag drängt Bundesjustizministerin Katarina Barley auf eine Änderung des Wahlrechts. In Frankreich etwa stünden auf den Kandidatenlisten der Parteien abwechselnd Männer und Frauen, sagte die SPD-Politikerin ... mehr

Die Geschichte von 100 Jahren Frauenwahlrecht

Die Geschichte von 100 Jahren Frauenwahlrecht mehr

Wahlrecht: Barley will mehr Frauen in den Bundestag bekommen

Die Bundesjustizministerin drängt auf eine Reform des Wahlrechts, um den Frauenanteil im Bundestag zu vergrößern. Sie hofft auf Unterstützerinnen aus anderen Parteien.  Zur Erhöhung des Frauenanteils im Bundestag drängt Bundesjustizministerin Katarina Barley ... mehr

Kretschmann will weiter mit der CDU regieren

In der Regierungskoalition in Baden-Württemberg hat es kräftig gescheppert. Die Opposition hofft auf einen Bruch – doch den wollen Grüne und CDU unbedingt vermeiden. Trotz der schweren Koalitionskrise wollen Grüne und CDU in Baden-Württemberg miteinander weiterregieren ... mehr

SPD-Politiker für Volksentscheid zur Wahlrechtsreform

In der oppositionellen SPD gibt es Forderungen nach einem Volksentscheid über die umstrittene Reform des Landtagswahlrechts. "Nachdem die CDU-Landtagsfraktion sich gegen die Reform stellt, kann die Regierung einen eigenen Gesetzentwurf zum Wahlrecht einbringen ... mehr

Keine Wahlrechtsreform und grün-schwarzer Kollateralschaden

Grünen-Landtagsfraktionschef Andreas Schwarz hätte allen Grund für Rachegelüste. Gerade hat der gemeinsame Koalitionsausschuss die eigentlich vereinbarte Reform des Landtagswahlrechts beerdigt. Das Thema ist ein urgrünes, doch die CDU-Landtagsfraktion blockierte ... mehr

Kann man so zusammen regieren? Grüne fordern Konsequenzen

Stuttgart (dpa/lsw) - Nach dem Scheitern der geplanten Wahlrechtsreform hat die Grüne Jugend eine neue Bewertung der schwarz-grünen Koalition gefordert. Auf dem anstehenden grünen Parteitag (5. Mai) müsse entschieden werden, ob für die weitere Zusammenarbeit ... mehr

Nach geplatzter Reform: Detzer fordert Verlässlichkeit

Stuttgart (dpa/lsw) - Nach dem Scheitern der Wahlrechtsreform hat die Grünen-Landesvorsitzende Sandra Detzer Kritik am Koalitionspartner geübt. "Ich bin entsetzt, wie wenig Vertragstreue und Verlässlichkeit in der CDU gelten", sagte Detzer am Dienstag in Stuttgart ... mehr

Grün-Schwarz begräbt Wahlrechtsreform

Stuttgart (dpa/lsw) - Nach monatelanger erfolgloser Kompromisssuche begräbt die grün-schwarze Regierung die eigentlich vereinbarte Reform des Landtagswahlrechts. Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) bestätigte am Dienstag, dass sich der Koalitionsausschuss ... mehr

Keine Reform des Landtagswahlrechts in Baden-Württemberg

Stuttgart (dpa/lsw) - Das Landtagswahlrecht in Baden-Württemberg bleibt erst einmal wie gehabt. Grüne und CDU konnten sich auch bei einer Sitzung des Koalitionsausschusses am Dienstag in Stuttgart nicht auf eine Reform einigen. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur ... mehr

Wahlrechtsreform: Landesfrauenrat appelliert an Kretschmann

Stuttgart (dpa/lsw) - Im festgefahrenen Streit um eine Reform des Landtagswahlrechts wünscht sich der Landesfrauenrat eine klare Ansage von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne). Er müsse an diesem Dienstag im grün-schwarzen Koalitionsausschuss ... mehr

Koalition berät über Wahlrechtsreform: letzter Versuch?

Stuttgart (dpa/lsw) - Nach monatelanger Kompromisssuche beschäftigt sich Grün-Schwarz an diesem Dienstag voraussichtlich ein letztes Mal mit der eigentlich geplanten Reform des Landtagswahlrechts. Es ist möglich, dass das Vorhaben für diese Legislaturperiode aufgegeben ... mehr

Chancen für Wahlrechtsreform schwinden in CDU-Fraktion

Stuttgart (dpa/lsw) - Die CDU-Landtagsfraktion hat am Dienstag noch einmal über eine mögliche Reform des Landtagswahlrechts beraten. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur behält die CDU-Fraktion aber ihre ablehnende Haltung bei. Demnach herrschte ... mehr

Wahlrechtsreform: Grünen-Chefs appellieren an CDU-Fraktion

Stuttgart (dpa/lsw) - Die Grünen-Landeschefs haben noch einmal an die CDU-Landtagsfraktion appelliert, sich einer Reform des Landtagswahlrechts zu öffnen. "Die CDU-Landtagsfraktion verletzt mit ihrer bisherigen Verweigerungshaltung den Koalitionsvertrag und belastet ... mehr

Wahlrechtsreform: Kompromisssuche erneut vertagt

Stuttgart (dpa/lsw) - Im Streit um eine Reform des Landtagswahlrechts haben sich Grüne und CDU erneut vertagt. Nach einem grün-schwarzen Treffen am Dienstagabend in Stuttgart sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne): "Der Koalitionsausschuss ... mehr

Wahlrechtsreform: Kretschmann sieht CDU-Fraktion am Zug

Stuttgart (dpa/lsw) - Im Streit um eine Reform des Landtagswahlrechts sieht Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) die CDU-Landtagsfraktion am Zug. Allen müsse klar sein, dass man sich an Koalitionsverträge halte, sagte Kretschmann am Dienstag in Stuttgart ... mehr

Strobl macht Vorschlag für Wahlrechtsreform: Zurückhaltung

Stuttgart (dpa/lsw) - Im Streit um eine Reform des Landtagswahlrechts hat die CDU einen eigenen Vorschlag gemacht. Innenminister Thomas Strobl (CDU) erläuterte ihn am Dienstag im kleinen Kreis von Grünen und CDU im Staatsministerium in Stuttgart ... mehr

Grüne: Kompromissvorschlag zum Wahlrecht ist gangbar

Stuttgart (dpa/lsw) - Im Streit um eine Reform des Landtagswahlrechts sehen Grüne und CDU ihre unterschiedlichen Positionen durch Gutachten bestätigt. Das Innen- und das Justizministerium, die von der CDU geführt werden, sehen große verfassungsrechtliche Bedenken ... mehr

Ex-Ministerin Däubler-Gmelin: Wahlrechtsreform überfällig

Die frühere Bundesjustizministerin Herta Däubler-Gmelin hat sich für eine Reform des Landtagswahlrechts in Baden-Württemberg ausgesprochen. "Es ist ein politischer Skandal, dass die Zusammensetzung der Bevölkerung - insbesondere was Männer und Frauen angeht ... mehr

Bedenken gegen Kompromissvorschlag zur Wahlrechtsreform

Stuttgart (dpa/lsw) - Im grün-schwarzen Streit um eine Reform des Landtagswahlrechts ist weiterhin keine Lösung in Sicht. Der von den Grünen vorgelegte Kompromissvorschlag stößt im Innen- und im Justizministerium auf große Bedenken. Beide Häuser sehen nach Informationen ... mehr

Kompromissvorschlag zur Wahlrechtsreform wird geprüft

Stuttgart (dpa/lsw) - Im grün-schwarzen Streit um eine Reform des Landtagswahlrechts liegt ein Kompromissvorschlag auf dem Tisch. Die Grünen hätten ihn vorgelegt - die CDU lasse ihn nun prüfen, hieß es am Mittwoch übereinstimmend aus informierten Kreisen in Stuttgart ... mehr

Vermittlungsgruppe tagt erstmals zum Wahlrechtskonflikt

Eine grün-schwarze Vermittlungsgruppe sucht eine Lösung im weiter schwelenden Wahlrechtskonflikt. Sie kam am Dienstagmorgen unter Leitung von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) und Regierungsvize Thomas Strobl (CDU) das erste Mal zusammen. Über die Inhalte ... mehr

Schäuble verteidigt Mehrausgaben für Parlament

Die Zahl der Abgeordneten im Bundestag ist auf 709 gestiegen - und damit auch die Ausgaben. Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble weist Kritik an den Kosten zurück. In den ARD-"Tagesthemen" sagte er, es sei eine wichtige, aber nicht die entscheidende Frage ... mehr

Abgeordnetenhaus in Italien billigt wichtige Wahlrechtsreform

Rom (dpa) - Italiens Regierung hat eine wichtige Hürde auf dem Weg zu den nächsten Parlamentswahlen genommen. Begleitet von heftigen Protesten vor allem der oppositionellen Fünf-Sterne-Bewegung billigte das Abgeordnetenhaus eine umstrittene Wahlrechtsreform ... mehr

Jamaika-Koalition: Diese zehn Reformen braucht Deutschland

Am Tag nach der Wahl beherrschen Personalien und Koalitionstaktik das politische Berlin. Das darf nicht von den gewaltigen Herausforderungen ablenken, vor denen Deutschland steht. Das Land braucht jetzt zehn große Reformen. Der Montag nach der Bundestagswahl verlief ... mehr

Bundestagswahl 2017: Wahlbeteiligung bis 14 Uhr auf Niveau von 2013

Bei der Bundestagswahl zeichnet sich eine ähnliche Wahlbeteiligung ab wie vor vier Jahren. Bis 14 Uhr gaben 41,1 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme ab, wie der Bundeswahlleiter mitteilte. Das waren 0,3 Prozentpunkte weniger als vor vier Jahren.  Die Stimmen ... mehr

Wählen per Briefwahl: Google erinnert mit einem Doodle

Der heutige Google Doodle wirbt zwei Wochen vor der Bundestagswahl 2017 für die Briefwahl. Alle, die am 24. September nicht persönlich wählen gehen können, können so Ihr Wahlrecht ausüben. Um daran zu erinnern nimmt ein gelber Briefkasten den Platz des zweiten ... mehr

Frankreich: Ungeteilte Macht – Macron inszeniert sich als Sonnenkönig

In einer Art Rede zur Lage der Nation stellt Präsident Macron die Weichen für die kommenden Jahre. Der Auftritt im Schloss von Versailles verrät viel über Macrons Amtsverständnis, das in Frankreich nicht unumstritten ist. Manche sprechen schon von einer ... mehr

Wahl in Serbien: Offenbar Hunderttausende falsche Wähler

Am Sonntag wählte Serbien einen neuen Präsidenten. Mit großem Vorsprung wurde der umstrittene Aleksandar Vucic Regierungschef. Jetzt kommt heraus: Im Wählerverzeichnis standen Hunderttausende nicht existierende Bürger. Serbiens größte Zeitung "Blic" berichtet ... mehr

Juso-Chefin Uekermann will Wahlrecht ab der Geburt

Die Juso-Vorsitzende Johanna Uekermann hat sich für ein Wahlrecht prinzipiell ab der Geburt ausgesprochen. Jeder, der unter 18 Jahre alt sei, solle dann wählen können, wenn er sich für die Wahlen registriere, schlug sie in der Tageszeitung "Neues Deutschland ... mehr

Borissow: Bulgariens Regierung tritt nicht zurück

Sofia (dpa) – Die bulgarische Regierung will trotz der prognostizierten Niederlage ihrer Kandidatin bei der ersten Runde der Präsidentschaftswahl nicht zurücktreten. «Lasst uns die Ergebnisse sehen – wir haben noch nicht verloren», sagte Ministerpräsident Boiko ... mehr

Bulgaren wählen neuen Präsidenten - Referendum zum Wahlrecht

Sofia (dpa) - In Bulgarien hat die erste Runde der Präsidentenwahl begonnen. Bei der aufwendigen Direktwahl in dem ärmsten EU-Land bewerben sich 21 Kandidaten. Parallel dazu sind die Menschen aufgerufen, in einem Referendum über eine umstrittene Reform des Wahlrechts ... mehr

Wahlrecht ab 16: Die meisten Deutschen sind dagegen

Ein Großteil der Deutschen hält laut einer Umfrage nicht viel vom Vorschlag, schon 16-Jährige den Bundestag mitwählen zu lassen. 80 Prozent der Befragten finden, die Altersgrenze sollte bei 18 Jahren bleiben. Nur 13 Prozent sind dafür, das Wahlalter um zwei Jahre ... mehr
 
1


shopping-portal