Sie sind hier: Home > Themen >

Wehen

Thema

Wehen

Kurioser Geburtsort: Hamburgerin bekommt Baby im Schnitzel-Restaurant

Kurioser Geburtsort: Hamburgerin bekommt Baby im Schnitzel-Restaurant

Blitzgeburt in Hamburg: Eine Hochschwangere wurde in einem Restaurant von Wehen überrascht. Nur wenige Minuten später war ihre Tochter geboren.  Eine 34 Jahre alte Frau aus  Hamburg hat in einem Schnitzel-Restaurant ihr Baby zur Welt gebracht. Die Feuerwehr ... mehr
Rückenschmerzen in der Schwangerschaft: Das schafft Abhilfe

Rückenschmerzen in der Schwangerschaft: Das schafft Abhilfe

Viele Frauen klagen über Rückenschmerzen in der Schwangerschaft. Kein Wunder: Durch das Baby, das im Mutterleib heranwächst, verändert sich das Körpervolumen und der Schwerpunkt verlagert sich. Mit einigen Tipps können Sie gegen die Beschwerden vorgehen und diese ... mehr
Junge Frau bringt Kind über den Wolken zur Welt

Junge Frau bringt Kind über den Wolken zur Welt

Junge Frau bringt Kind über den Wolken zur Welt mehr
Blutungen in der Schwangerschaft: Ab wann droht eine Fehlgeburt?

Blutungen in der Schwangerschaft: Ab wann droht eine Fehlgeburt?

Bei manchen Schwangeren setzt noch mindestens einmal zum gewohnten Termin eine Blutung ein, die für die Regel gehalten wird. Diese Frauen erfahren oft erst spät, dass sie ein Baby bekommen. Weiß eine Frau allerdings, dass sie schwanger ist und bekommt eine Blutung ... mehr
Zehn Dinge, die Schwangere ihren Männern nicht verzeihen

Zehn Dinge, die Schwangere ihren Männern nicht verzeihen

Aus Unsicherheit oder einfach nur unüberlegt, machen Männer während Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett Dinge, die ihre Partnerinnen ihnen oft noch Jahre später vorwerfen. Die Frage ist: Wie weit können Männer während Schwangerschaft und Geburt gehen ... mehr

Hypnobirthing: Mit Selbsthypnose zu einer schmerzfreien Geburt?

Eigentlich weiß der weibliche Körper, wie eine Geburt funktioniert, denn die Abläufe sind von der Natur programmiert. Aber wir haben es ein Stück weit verlernt, natürliche Prozesse unseres Körpers zuzulassen und ihm zu vertrauen. Ängste vor der Geburt ... mehr

PDA gegen den Geburtsschmerz – gibt es Risiken?

Viele Frauen lassen sich unter der Geburt eine Periduralanästhesie (PDA) geben, damit der Geburtsschmerz erträglicher wird. Mit der sogenannten "Rückenspritze" sind allerdings auch Risiken verbunden. Periduralanästhesie: Was ist das genau ... mehr

DFB-Sportgericht: Drei Spiele Sperre für Andrich

Robert Andrich vom Fußball-Drittligisten SV Wehen Wiesbaden ist vom DFB-Sportgericht wegen einer Tätlichkeit für drei Spiele gesperrt worden. Wie der Deutsche Fußball-Bund am Dienstag mitteilte, handelte es sich um einen "leichteren Fall". Andrich war am vergangenen ... mehr

Wehen: Wie Sie Wehen erkennen, unterscheiden und fördern

Manche Frauen fürchten sich vor den Wehen bei der Geburt, andere sehnen sie bei überschreiten des Geburtstermins regelrecht herbei. Welche Wehenarten es gibt und woran Sie die Geburtswehen erkennen. Was sind Wehen? Wehen bezeichnen das rhythmische und schmerzhafte ... mehr

WHO kritisiert: Wehenmittel bei Geburten zu häufig im Einsatz

Selbst bei unkomplizierten Schwangerschaften greifen Ärzte und Hebammen immer öfter in den natürlichen Geburtsverlauf ein. Zurück zu mehr natürlichen Geburten, fordert die Weltgesundheitsorganisation. Die Weltgesundheitsorganisation ( WHO) hat den Trend zu immer ... mehr

Eine gute Geburtsklinik finden

Wenn sich Nachwuchs ankündigt, stellt sich irgendwann die Frage, wo das Baby zur Welt kommen soll. In Ballungsräumen haben werdende Eltern häufig die Wahl zwischen verschiedenen Kliniken. Sie sollten dann gezielt vergleichen, raten der AOK Bundesverband, die Barmer ... mehr

Schwangerschaft: Was ist, wenn die Fruchtblase platzt?

In der Regel platzt die Fruchtblase während oder kurz vor der Geburt und setzt damit die Wehen in Gang. Manchmal geschieht dies aber bereits Wochen vor dem errechneten Entbindungstermin. Was Sie über die Fruchtblase wissen sollten, erklärt ein Experte. Die Fruchtblase ... mehr

Ärztin liegt in Wehen und hilft anderer Frau bei der Geburt

In Amerika hat eine Ärztin, die selbst in den Wehen lag, einer anderen Frau bei der Geburt ihres Kindes geholfen. Wie es zu dieser Situation gekommen ist, lesen Sie hier. Ärztin hilft kurz vor Geburt ihres zweiten Kindes anderem Baby auf die Welt Die Ärztin Amanda ... mehr

Beyoncé & Jay-Z: Die Zwillinge sind angeblich da - Bestätigung steht aus

Beyoncé und Jay-Z sollen zum zweiten Mal Eltern geworden sein und das gleich doppelt. Angeblich hat die Sängerin schon Anfang der Woche ihre Zwillinge zur Welt gebracht, wie jetzt diverse US-Medien berichten. Eine Bestätigung des Musikerpärchens steht ... mehr

Wann Sie beim Termin der Entbindung nachhelfen sollten

Normalerweise regelt der Körper am Ende einer Schwangerschaft den Start der Geburt von allein. Ist das Baby bereit, setzen die Wehen ein. Doch bei manchen werdenden Müttern ist dieser Ablauf gestört oder setzt ... mehr

Turkish Airlines: 18-Jährige bringt in 13.000 Metern Höhe Baby zur

Die Französin Nafi Diaby sorgte an Bord eines Fliegers von Turkish Airlines für Furore. Die 18-Jährige hat nämlich ganz plötzlich ihr Baby zur Welt gebracht. Die kleine Kadiju ist jetzt schon eine echte Weltbürgerin. Am Freitag setzten bei dem Flug von Conakry ... mehr

Sara Kulkas zweite Geburt war heftig

Im November brachte Sara Kulka ihre zweite Tochter Annabell auf die Welt. Jetzt verrät die ehemalige GNTM-Kandidatin in einem Facebook-Video, wie heftig die Geburt wirklich war. https://www.facebook.com/sara.kulka/videos/1547821908580683/ Das erste Baby bekam ... mehr

Schwangerschaftskalender: 40. SSW

Endlich ist es so weit – Sie haben die 40. Schwangerschaftswoche und den errechneten Geburtstermin erreicht. Ihr Baby ist womöglich trotzdem noch nicht so weit: Nur etwa zehn Prozent der Geburten finden am errechneten Tag statt. Bis eine Geburt eingeleitet werden ... mehr

Schwangerschaftskalender: 30. SSW

Das Baby entwickelt in der 30. SSW eine besonders wichtige Fähigkeit: Es kann Schmerzen fühlen. Der Körper der Schwangeren trainiert verstärkt mit Übungswehen für die Geburt. Außerdem ist jetzt ein Termin beim Zahnarzt wichtig zum Schutz des Ungeborenen ... mehr

Schwangerschaftskalender: 31. SSW

Langsam wird die Schwangerschaft unbequem: Wassereinlagerungen und unruhige Nächte sind für diese Phase typisch. Wenn die Bewegungen des das Baby im Bauch nun weniger lebhaft erscheinen, ist dies meist kein Grund zur Sorge. Größe und Entwicklung ... mehr

Schwangerschaftskalender: 35. SSW

Um die 35. Schwangerschaftswoche rutscht das Baby tiefer ins Becken und bringt sich in Startposition für die Geburt. Es wäre außerhalb des Mutterleibs nun lebensfähig. Die Schwangere bekommt nun Senkwehen zu spüren und sollte für alle Fälle schon die Kliniktasche ... mehr

Schwangerschaftskalender: 37. SSW

Die 37. Schwangerschaftswoche beginnt und mit ihr der zehnte und letzte Monat der Schwangerschaft. Das Baby durchläuft letzte Reifeprozesse. Es gibt für Schwangere ein klares Zeichen dafür, dass die Geburt bald bevorsteht. Von Hausmitteln, die Wehen provozieren sollen ... mehr

Schwangerschaftskalender: 38. SSW

Prinzipiell kann beim Endspurt der Schwangerschaft jeden Moment die Fruchtblase platzen, auch wenn noch keine Wehen eingesetzt haben. In der Klinik wird dann entschieden, ob abgewartet, oder die Geburt eingeleitet wird. Ein Kaiserschnitt ist nur bei Komplikationen ... mehr

Schwangerschaftskalender Woche 39

Das Baby steht in den Startlöchern für die Geburt und legt nur noch an Gewicht zu. Aus den Brüsten der Schwangeren tritt möglicherweise schon Vormilch aus. Ab jetzt darf sie versuchen, mit sanften Methoden Wehen auszulösen.  Größe und Entwicklung des Babys ... mehr

Schwangerschaft: Wann muss der Chef informiert werden?

Wenn sich der Teststreifen blau färbt, ist die Freude meist groß. Aber auch andere Gefühle stellen sich ein: Unsicherheit, Zukunftsängste und die Frage, wann der Arbeitgeber informiert über die  Schwangerschaft werden muss. Die meisten Schwangeren wollen warten ... mehr

Immer mehr Krankenhäuser schließen ihre Kreißsäle

Immer mehr Krankenhäuser schließen ihre Geburtshilfestationen - aus Kostengründen. Wenn die Wege zum nächsten Krankenhaus länger werden, kann das f ür Schwangere gefährlich werden. D er Hebammenverband schlägt Alarm. Wenn eine Geburtshilfestation geschlossen werden ... mehr

Schwangerschaft: das dritte Trimester

Das dritte und letzte Trimester der Schwangerschaft beginnt mit der 29. Woche und endet mit der Geburt. Diese letzten Monate sind besonders aufregend: Der große Tag rückt näher. Die immer stärker werdenden Tritte lassen keinen Zweifel daran, dass schon bald ein neues ... mehr

Hypnose bei der Geburt soll Schmerzen lindern

Längst ist die Hypnose eine anerkannte Methode, die auch in Krankenhäusern praktiziert wird. Am St. Sixtus-Hospital in Haltern am See können sich Frauen für eine Geburt unter Hypnose entscheiden. Das soll den Schwangeren die Angst nehmen und ihre Schmerzen lindern ... mehr

Schwangerschaft: Wie sinnvoll ist ein Wehenbelastungstest?

Wehenbelastungstest - viele verbinden damit Komplikationen und Gefahren für das ungeborene Baby. Doch dieser Check ist nicht automatisch ein Indikator für eine bevorstehende Risiko-Entbindung. Wir erklären, was ein Wehenbelastungstest ist und wann dieses Verfahren ... mehr

Mythos oder Wahrheit: Werden mehr Babys bei Vollmond geboren?

Der Zyklus einer Frau entspricht der Länge des Mondzyklus. Da scheint es nur logisch, dass auch eine Schwangerschaft vom Mond beeinflusst wird. In Vollmondnächten sollen mehr Babys geboren werden als sonst - stimmt das? Der Mythos hält sich schon lange. Mitarbeiterinnen ... mehr

Wehenschmerzen: Methoden zur Schmerzbekämpfung

Die Geburt eines Babys ist für Eltern meist das schönste und beeindruckendste Erlebnis überhaupt – doch es ist auch mit quälenden Wehen verbunden. Es zahlreiche Hilfsmittel, um die Schmerzen während der Entbindung zu lindern. Hier ein Überblick über die verschiedenen ... mehr

Frühgeburt verhindern: Wann eine Cerclage sinnvoll ist

Lange war eine Cerclage - der operative Muttermundverschluss - in der Gynäkologie eine verbreitete Methode, um bei werdenden Müttern eine verfrühte Geburt zu verhindern. Doch dieser Eingriff war oft wirkungslos, wenn es nicht gelang, die Ursachen für vorzeitige Wehen ... mehr

Hochschwangere will ihre Zwillinge aus dem Bauch tanzen

Hochschwangere will ihre Zwillinge aus dem Bauch tanzen mehr

Kaiserschnitt mit Vollnarkose - Geburt ohne Erinnerung

Ein Kaiserschnitt ist eigentlich ein medizinischer Segen. Denn er kann bei unerwarteten Geburtskomplikationen Leben retten. Dennoch kämpfen viele Frauen lange mit den Folgen einer solchen Operation - besonders, wenn eine Vollnarkose verhindert, dass sie die Geburt ... mehr

Myom in der Schwangerschaft: Mögliche Wechselwirkungen

Ein Geschwulst an der Gebärmutter ist nie eine angenehme Vorstellung – aber wie verhält es sich mit einem Myom in der Schwangerschaft? Sollte es entfernt werden? Und kann eine Frau, die bereits eine solche Wucherung hat, überhaupt schwanger werden ... mehr

Schwangere lassen sich zu häufig untersuchen.

Zu viel Ultraschall, zu viele Untersuchungen: Fast alle Schwangeren nehmen Vorsorgemaßnahmen in Anspruch, die in den Richtlinien gar nicht vorgesehen sind. 99 Prozent aller schwangeren Frauen erhalten mehr Untersuchungen als die Mutterschaftsrichtlinien vorsehen ... mehr

Geburtsschmerz: Schmerzlinderung - welche Maßnahmen wirklich helfen

Viele Frauen haben Angst vor der Geburt. Sie wollen endlich ihr Baby in den Armen halten, wissen, wie es aussieht und ob es gesund ist. Doch genauso stark wie diese Wünsche sind oft ihre Ängste: Wie lange wird die Geburt dauern? Wird sie sehr schmerzhaft sein? Komme ... mehr

Brasilien will die "Kaiserschnitt-Epidemie" eindämmen

Schmerzhafte Wehen, laute Schreie - viele werdende Mütter bekommen beim Gedanken an den Kreißsaal weiche Knie. In Brasilien ist die Angst der Frauen vor einer normalen Geburt sogar so groß, dass sie sich immer öfter für einen Kaiserschnitt entscheiden. Nach Angaben ... mehr

Hirntod in der Schwangerschaft: Rechtliche Aspekte

Es ist ein Albtraumszenario: Eine werdende Mutter erleidet einen Schlaganfall oder schweren Unfall, fällt ins Koma und wird schließlich für hirntot erklärt. Mit dieser Situation müssen sich Ärzte und Angehörige immer wieder auseinandersetzen. Sie müssen entscheiden ... mehr

CTG für Schwangere: Das kann der Herzton-Wehenschreiber

Für Schwangere gehört er inzwischen zur Routine, der Lauschangriff aufs Baby. In den letzten Schwangerschaftswochen schließen die meisten Frauenärzte und Hebammen regelmäßig ein CTG (Kardiotokographie, englisch cardiotocography ... mehr

Frühgeburt-Risiko verringern: Diese Faktoren können Sie beeinflussen

Fast jedes zehnte Baby in Deutschland kommt zu früh zur Welt. Als Frühchen gelten Kinder, die vor Vollendung der 37. Schwangerschaftswoche zur Welt kommen. Ihr Leben ist akut gefährdet, und oft haben sie später noch mit gesundheitlichen Problemen ... mehr

Buchtipp: "Bei Anruf Baby" von Ursula Walch

Mehr als 4000 Babys hat Ursula Walch schon auf die Welt gebracht. Dabei war die leidenschaftliche Hausgeburtshebamme aus Österreich in vielen Ländern unterwegs, arbeitete unter anderem elf Jahre auf den Kanaren und betreute später ein Hebammen-Projekt in der Westsahara ... mehr

Baby atmet nicht mehr

38 Wochen lang ist das Mädchen im Bauch seiner Mutter herangereift. Es soll nicht im Krankenhaus zur Welt kommen, so ist es mit der Hebamme verabredet. Einer Hausgeburt stehe nichts im Weg, meint diese. In den Niederlanden, wo sich dieser Fall abspielt, werden viele ... mehr

Geburt: Hebammentipps für den Kreißsaal

Was passiert im Kreißsaal? Wie schlimm werden die Geburtsschmerzen? Die "natürlichste Sache der Welt" ist für viele Frauen mit Unsicherheit verbunden. Hier finden Sie Tipps von Hebammen rund um die Geburt und für die oftmals sehr langen Stunden ... mehr

Geburtsstillstand: wenn die Geburt ins Stocken gerät

Eine Geburt dauert beim ersten Kind im Durchschnitt zehn bis 14 Stunden. Dabei geht es mal schneller, mal langsamer vorwärts, auch Pausen sind nichts Ungewöhnliches. Wann aber spricht man von einem Geburtsstillstand? Wie gehen Ärzte und Hebammen damit ... mehr

Geburt: So gefährlich ist Sauerstoffmangel für das Baby

Sauerstoffmangel vor oder während der Geburt ist für ein Baby äußerst bedrohlich, schlimmstenfalls tödlich. Zwar kommt dies dank der intensiven medizinischen Überwachung nur noch bei weniger als drei Prozent aller Entbindungen vor. Dennoch gilt Sauerstoffmangel ... mehr

Petersilie in der Schwangerschaft: Das müssen Sie beachten

Zu viel Petersilie in der Schwangerschaft sollten Sie nicht einnehmen. In großen Mengen können die Inhaltsstoffe frühzeitige Wehen auslösen, im Prinzip sind aber kleine Menge der Pflanzen nicht gefährlich. Petersilie in der Schwangerschaft: Gefährliche Inhaltsstoffe ... mehr

Rosmarinöl in der Schwangerschaft: Heilsam oder gefährlich?

Ist Rosmarinöl in der Schwangerschaft ein Risiko – oder sogar heilsam? Da ätherisches Rosmarinöl die Wehen auslösen kann, sollte es in der Schwangerschaft nicht angewendet werden. Bei einem überschrittenen Geburtstermin kann die wehenfördernde Wirkung allerdings ... mehr

Schwangerschaftskomplikationen: Bettruhe in der Schwangerschaft

Sorgen und Langeweile verdrängen die Vorfreude auf das Baby, wenn Frauen in der Schwangerschaft Bettruhe verordnet wird, um eine drohende Frühgeburt zu verhindern. Gar nicht selten ordnen Frauenärzte und Hebammen diese an. Meist sind vorzeitige Wehen das Alarmzeichen ... mehr

Echte Wehen oder Senkwehen: Den Unterschied erkennen

Echte Wehen sind von sogenannten Vor-, Übungs- oder Senkwehen zu unterscheiden. Im Laufe einer Schwangerschaft wird die werdende Mutter immer wieder ein Ziehen im Bauchbereich spüren. Hierbei handelt es sich um Senkwehen, welche ganz natürlich sind und dazu dienen ... mehr

Phasen der Geburt: Eröffnungs- und Austreibungsphase

Bei einer natürlichen Geburt kann kein Arzt genau voraussagen, wann es losgeht und wie lange es dauern wird, doch verschiedene Berechnungen ermöglichen eine zeitnahe Schätzung, den voraussichtlichen Geburtstermin. Letztendlich aber entscheidet ... mehr

Wie sinnvoll ist Akupunktur in der Schwangerschaft?

Akupunktur findet nicht nur in der Schmerztherapie vermehrt Anklang, sondern wird auch in der Schwangerschaft immer häufiger von werdenden Müttern als geburtsvorbereitende Behandlung wahrgenommen. Eine Studie belegt, dass sich dadurch die Geburtsdauer ... mehr

Himbeerblättertee: Hebammentipp zur Geburtsvorbereitung

Wenn der Geburtstermin näher rückt, wird werdenden Müttern von vielen Hebammen zu Himbeerblättertee geraten. Dieser soll die Muskulatur entspannen und so sanft zur Geburtsvorbereitung beitragen. Zu früh sollten Sie allerdings nicht damit beginnen ... mehr

Hebamme: Was zahlt die Krankenkasse?

Was macht eigentlich eine Hebamme? Brauche ich sie zur Nachsorge oder kann sie mir schon während der Schwangerschaft helfen? Viele Schwangere haben den ersten Kontakt zu einer Hebamme erst im Geburtsvorbereitungskurs, etwa acht Wochen vor dem Geburtstermin. Was viele ... mehr
 


shopping-portal