Sie sind hier: Home > Themen >

Weidenfeld

Thema

Weidenfeld

Merkel, Trump & Co. Corona-Krise nützt Regierungschefs – auch den Schlechten

Merkel, Trump & Co. Corona-Krise nützt Regierungschefs – auch den Schlechten

Der Amtsbonus rettet alle Staatschef über die ersten Wochen der Coronavirus-Krise. Erst danach wird es interessant. Gerade wenn eine Wahl ansteht – wie bei Donald Trump. Es ist die Hoffnung aller aufrechten Demokraten: In echten Krisen möge sich schlechte Politik ... mehr
Corona-Krise: Warum es falsch wäre, jetzt die Börsen zu schließen

Corona-Krise: Warum es falsch wäre, jetzt die Börsen zu schließen

In den USA wird überlegt, die Finanzplätze zu schließen. Investoren und Anleger könnten so zur Ruhe kommen. Das ist aber nicht sinnvoll, denn ein wichtiger Grund spricht dagegen. Es ist eine atemberaubende Abfolge von Milliardenpaketen und Hilfsprogrammen ... mehr
Coronavirus sorgt für Insolvenzen: Viele Firmen überleben die Krise nicht

Coronavirus sorgt für Insolvenzen: Viele Firmen überleben die Krise nicht

Die Wirtschaft stürzt ab, der Staat hilft unbegrenzt. Doch viele Firmen werden die Krise nicht überstehen. Das ist zwar tragisch – für die gesamte Wirtschaft jedoch wichtig. Es ist nur ein Nebenkriegsschauplatz, doch hier ereignen sich im Augenblick ... mehr
Coronavirus – für die Wirtschaft heißt: Alle Schleusen auf

Coronavirus – für die Wirtschaft heißt: Alle Schleusen auf

Aus der Gesundheitskrise droht eine Wirtschaftskrise zu werden. Daran führt fast kein Weg vorbei. Um die Rezession abzuwenden, braucht es umfassende Schritte – und kein Klein-Klein. So viel Wert wurde lange nicht vernichtet. So viele Arbeitsplätze waren selten ... mehr
Coronavirus – Beschlüsse: In der Stunde der Not reißt man sich zusammen

Coronavirus – Beschlüsse: In der Stunde der Not reißt man sich zusammen

Mit den Maßnahmen zur Stärkung der Wirtschaft hat die Bundesregierung  in der Corona-Krise geliefert, mit dem Streit danach all ihre Erfolge aber wieder zerstört. Das ist unprofessionell – und offenbart, wie unfähig die große Koalition beim Krisenmanagement ... mehr

EU-Türkei-Grenze: Warum wir keine Angst vor neuen Flüchtlingen haben müssen

Was sind die Lehren aus den Jahren 2015 und 2016? Kein Land kann unbegrenzt Flüchtlinge aufnehmen. Doch diejenigen, die kommen, lassen sich integrieren. Deutschland kann das ziemlich gut. Wieder sind Hunderttausende auf der Flucht. Wieder sammeln sie sich zu tausenden ... mehr

Tech-Konzerne im Vorteil? Deutsche Firmen müssen handeln statt jammern

Immer öfter fordert die Wirtschaft Gesetze gegen unfairen Wettbewerb. Das ist der falsche Weg. Statt zu jammern, sollten sich die Unternehmen den neuen digitalen Märkten öffnen. Denn jetzt geht es um die Daten. Zuerst waren es nur riskante Wetten, jetzt wird es richtig ... mehr

Der Streit um Teslas Gigafactory zeigt dem Rechtsstaat Grenzen auf

Teslas geplante Gigafactory in Brandenburg ist jetzt ein Fall fürs Gericht. Das hat Folgen: Der verhängte Rodungsstopp zeigt, wie der Rechtsstaat von drei Seiten in die Mangel genommen wird. Dass sich der Konflikt um das geplante neue E-Autowerk von Tesla ... mehr

AKK-Rücktritt: Warum sich Stillstand in der Politik auszahlen kann

Annegret Kramp-Karrenbauers Rückzug von der CDU-Spitze wird wahrscheinlich zu einer Lähmung der großen Koalition führen. Für Konjunktur und Wirtschaft ist das gut. Nach dem CDU-Erdbeben vom Montag muss man fragen: Was wird nur jetzt aus all den schönen, gut gemeinten ... mehr

Donald Trump: Die deutsche Wirtschaft wird sein nächstes Opfer

Deutschland exportiert mehr Waren, Dienstleistungen und Kapital als je zuvor. Das wird gefährlich. Die Bundesregierung hat den Schlüssel in der Hand, das zu ändern. Endlich wieder Exportweltmeister! Wer immer in den letzten Wochen und Monaten gegen ... mehr

Coronavirus: Ist die Lungenkrankheit auch eine Gefahr für die Weltwirtschaft?

Bisher war die Lungenkrankheit nur auf die Region Wuhans begrenzt. Doch die Auswirkungen erreichen mittlerweile die USA und Europa: Am Finanzmarkt macht sich Angst breit. So war das nicht gemeint: Als ich in der vergangenen Woche an dieser Stelle ... mehr

Dax im Höhenflug: Das Risiko eines Rückschlags ist real

Im Dezember 2019 schien noch ein Börsenkrach bevorzustehen, mittlerweile gehen die Kurse nach oben – der Deutsche Aktienindex hat einen neuen Rekordstand erreicht. Wird das so weitergehen? Der Dax auf Rekordhoch – das ist doch mal was! An diesem Mittwoch kletterte ... mehr

Weltwirtschaftsforum in Davos: Mehr Nachhaltigkeit – mit Hunderten Privatjets?

Unternehmer, Manager und Regierungschefs versprechen in Davos die Wende zu mehr Klimaschutz. Hinter dem Meinungsumschwung steckt auch wirtschaftliches Kalkül. Sind wir hier im falschen Film? Das haben sich einige Gäste schon in der vergangenen Woche gefragt ... mehr

Energiewende – Braunkohle, Autos & Co.: Es wird teuer!

Nach den Treffen der Automobilwirtschaft und der Kohlebosse, Gewerkschaften und Arbeitgeber im Kanzleramt ist nur eines klar: Es wird teuer. Unsere Kolumnistin Ursula Weidenfeld kommentiert für Sie die Gipfel zum Kohleausstieg und zur Autoindustrie. Es reichte gerademal ... mehr

Fridays for Future – Klimakrise: Warum die Schuld-Diskussion aufhören muss

Sinkende CO2-Emissionen, mehr Wind und Sonne für erneuerbare Energien im Jahr 2019 – doch anstatt sich zu freuen, suchen Klimaschützer weiterhin Schuldige. Der Begriff "Klimahysterie" wurde heute zum Unwort des Jahres 2019 gewählt. Mit dieser Vokabel sei im vergangenen ... mehr

Iran-USA-Konflikt: Ist die Weltwirtschaft in Gefahr?

Die Spannungen im Nahen Osten nehmen zu. Auswirkungen des Konflikts sind weltweit zu spüren. Doch nicht jeder ist gleichermaßen betroffen. Die einen können sich entspannen, die anderen sollten sich auf alles gefasst machen. Öl, Gold und sichere Staatsanleihen ... mehr

Konjunktur 2020: Deutschland sollte sich auf die Schuldenbremse konzentrieren

Im kommenden Jahr wird es nichts mehr mit der schwarzen Null im Bundeshaushalt. Gerade deshalb wird noch einmal so erbittert über sie gestritten. Manchmal geht das Leben ja ausnahmsweise einmal gnädig mit einem um. So mag sich Finanzminister Olaf Scholz (SPD) gefreut ... mehr

Kampf gegen die Wirtschaftsflaute: Hätte Peter Altmaier nur gute Ideen!

Der Bundeswirtschaftsminister will den krisengeplagten Unternehmen zu neuer Stärke verhelfen – mit dem falschen Rezept.  Wahrscheinlich gibt es in der ganzen Bundesregierung nur eine Person, die tatsächlich ahnt, wie schwierig die Lage der deutschen Industrie ... mehr

Nord Stream 2: Eine der wichtigsten Machtverschiebungen in Europa

Die USA wollen verhindern, dass die Gas-Pipeline Nord Stream 2 zu Ende gebaut wird. Sie fürchten, dass Deutschland von Russland abhängig wird – statt von amerikanischem Flüssiggas. Unsere Kolumnistin Ursula Weidenfeld erklärt die Zusammenhänge. Einreiseverbot ... mehr

Immobilienkrise: Befindet sich Deutschland bereits in einer Blase?

Wohnungen in Großstädten gehören immer öfter Investoren. Die Regierung hat dagegen bisher wenig getan. Ein radikaler Wandel ist aber nötig.  Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr. Dieser Vers aus dem Herbstgedicht von Rainer Maria Rilke könnte prima ... mehr

Milliarden für E-Auto-Batterien: Die Schnapsidee vom Deutschland-Akku

Es scheint nichts Aufregenderes für die deutsche Wirtschaft zu geben als die Herstellung von Batteriezellen. Doch auf diesen Plänen liegt kein Segen. Lange galten Batterien als das langweiligste Produkt überhaupt. Die billige Massenfertigung ... mehr

Finanztransaktionssteuer: Ineffizient – Olaf Scholz' nutzlose Mini-Abgabe

Der Bundesfinanzminister hatte EU-Partnern einen Vorschlag zur Besteuerung von Aktienkäufen vorgelegt. Dieser wurde nun für unwirksam erklärt – zurecht? Gäbe es einen Wettstreit der unsinnigsten Steuern, so hätte Olaf Scholz' geplante europaweite ... mehr

SPD: So problematisch sind die Pläne der Parteispitze – "Operation Olaf"

Die neue Parteispitze will nachverhandeln – beim Haushalt, beim Klima, beim Mindestlohn. Für die deutsche Wirtschaft und die Arbeitsplätze sind alle Ideen ziemlich heikel. Die beiden neuen Parteivorsitzenden der SPD, Norbert Walter-Borjans (NoWaBo) und Saskia Esken ... mehr

Auto – Wie Audi die Kunst des eleganten Rauswurfs beherrscht

Der Ingolstädter Autohersteller trennt sich von 9.500 Mitarbeitern – scheinbar ohne jeglichen Protest. Welchen Grund gibt es für den massiven Personalabbau und welche Konsequenzen werden auf das Unternehmen zukommen? 9.500 Stellen weg – und es gab keine Demo, keinen ... mehr

Klimawandel: Saudi-Arabien steckt im Petro-Dollar-Dilemma

Der größte Ölkonzern der Welt geht an die Börse und wird Milliarden einspielen. Westliche Anleger werden nicht beteiligt sein. Ärgerlich, so scheint es. Doch ist das so? Manchmal ist es ganz gut, wenn man gar nicht erst in Versuchung ... mehr

Arbeitsmarkt in Deutschland: Beginnt jetzt das Zeitalter der Arbeitnehmer?

Trotz der konjunkturellen Flaute ist die Zahl der Erwerbstätigen auf einem Hoch. Doch bis die Arbeitnehmer die Unternehmer unter Druck setzen können, dauert es noch etwas.  45,4 Millionen Menschen arbeiten in Deutschland. Mehr waren es seit der Wiedervereinigung ... mehr

Tesla-Fabrik bei Berlin: Klare Kriegserklärung an die deutschen Autobauer

Dass Elon Musk seine neue Fabrik in Brandenburg bauen will, ist eine faustdicke Überraschung. Die Landesregierung zeigt sich erfreut. Doch was bedeutet die Milliardeninvestition für die deutschen Autohersteller? Endlich mal eine gute Nachricht für den Standort ... mehr

Geldpolitik der EZB: Die ehrlichen Sparer sitzen in der Falle

Was tun, wenn das Geld beim Sparen schmilzt? Von der Empfehlung, sich vom Sparbuch zu lösen und in Aktien zu investieren, profitieren nur die, die ohnehin schon viel haben.  Bisher waren die niedrigen Zinsen für die meisten Anleger nur ärgerlich – jetzt beginnt ... mehr

Brexit-Drama: Boris Johnson nimmt einen hohen Preis in Kauf

Das Brexit-Drama hat schon jetzt schwerwiegende Folgen für die europäische Wirtschaft. Der Kurs des britischen Premierministers droht jedoch auch seinem eigenen Land zu schaden. Alles schon mal da gewesen, alles sattsam bekannt? So könnte man fragen ... mehr

Kolumne: 5-G-Ausbau der Bundesregierung mit Huawei – hört der Feind mit?

Die Bundesregierung will den chinesischen Telekom-Ausrüster offenbar für den Ausbau des deutschen 5-G-Netzes zulassen. Zu Recht. Ganz genau weiß man es noch nicht. Doch offensichtlich will die Bundesregierung auch den chinesischen Netzausrüster Huawei für den Ausbau ... mehr

Wachsende Ungleichheit in Deutschland: Der Denkfehler der Regierungskritiker

Die Ungleichheit ist gestiegen. Der Grund dafür sind aber nicht gierige Reiche, hilflose Arme – oder dass der Staat gleichgültig wäre. Der Grund liegt woanders.  Kaum ein Thema regt die Deutschen so auf wie die Ungleichheit. Mehr noch als um das Klima oder die eigene ... mehr

Dieselskandal: Welchen Wert hat das Musterfeststellungsverfahren gegen VW?

470.000 Kunden gegen Volkswagen: Die erste Musterfeststellungsklage in der deutschen Rechtsgeschichte wird seit gestern in Braunschweig verhandelt. "Dass ein Schaden entstanden ist, erscheint uns jedenfalls nicht so offenkundig" – mit diesem Satz schickte Michael ... mehr

Deutschland: Die Politik will die Bürger mit dem Klimapaket bestechen

Die Maßnahmen der Regierung gegen die Klimakrise werden scharf kritisiert. Doch Punkte  wie Förderung für E-Autos oder günstigere Bahntickets kommen den Bürgern entgegen. Gucken wir doch einmal auf das Gute des deutschen Klimakompromisses und der Demonstrationen ... mehr

Saudi-Arabien: Ölkrise reloaded?

Die Drohnenangriffe vom Wochenende zeigen, wie erschütternd verletzlich die Ölproduktion am Golf ist. Sollte das Öl teuer bleiben, wäre auch Deutschland betroffen. Die Märkte reagierten sofort: Kaum hatte Saudi-Arabien bekannt gemacht, dass es seine ... mehr

Nach Merkel-Forderungen: Aus der IAA wird künftig keine Gartenausstellung

Die Internationale Automobilausstellung präsentiert sich in diesem Jahr so grün wie nie. Doch Kritiker raunen: Das ist alles nur Show. Unsere Kolumnistin Ursula Weidenfeld schätzt ein, was die Automobilindustrie wirklich zukunftsfähig machen kann. Die Bundeskanzlerin ... mehr

SUV-Verbot: Verbannung bedeutet Gefahr für den Fortschritt

Politische Reflexe sind angesichts schlimmer Ereignisse verständlich. Doch ist es nicht vernünftig, ihnen nachzugeben. Denn Verbote bringen eine Gefahr mit sich. Am Freitag fuhr ein schweres Auto in Berlin-Mitte vier Menschen tot. Der Fahrer hatte die Kontrolle ... mehr

Vermögenssteuer: Steuer für Reiche? Diese Debatte läuft falsch

Die SPD will die Vermögensteuer wieder einführen. Das kann man vertreten – wenn man sich eine große Steuerreform zutraut. Davon ist die große Koalition weiter entfernt denn je. Ein paar Tage vor den Landtagswahlen in Brandenburg, Sachsen und Thüringen, wenige Wochen ... mehr

Konjunktur: Die Regierung sollte jetzt die Füße stillhalten

Eine Rezession bahnt sich an und viele fordern deshalb ein Eingreifen der Regierung. Doch das wäre zum jetzigen Zeitpunkt der falsche Weg.  Wenn sich in den kommenden Wochen nichts ändert, steht dem Land ein ziemlich ungemütlicher Herbst bevor. Die Konjunktur ... mehr

Salvinis Dilemma: Der stumme Gast an Italiens Kabinettstisch

Auch wenn Matteo Salvini Neuwahlen durchsetzt und Ministerpräsident Italiens wird: Er kann nicht ohne das Wohlwollen der Europäischen Zentralbank regieren. Italiens Regierung aus Links- und Rechtspopulisten steht vor dem Ende. Der Chef der rechtsgerichteten Lega, Matteo ... mehr

30 Jahre Mauerfall: Diese Fehler wurden bei der Wiedervereinigung gemacht

Bei aller Freude – die Fehler der Wiedervereinigung sorgen in Ostdeutschland  bis heute  für das Gefühl, abgehängt zu sein. Doch nur einen hätte man vermeiden können. Die Freude hält sich deutlich in Grenzen. Dreißig Jahre nach dem Mauerfall ist vielen ... mehr

Siemens-Personalchefin: Für Frauen als Chefs gelten andere Maßstäbe

Der Abgang von Siemens-Personalchefin Kugel gilt als wahrscheinlich. Das zeigt: Für Frauen ist es leichter geworden, Spitzenpositionen zu bekommen – doch sie zu behalten, ist weiterhin kompliziert. "Du darfst dein ganzes Selbst mit in die Arbeit bringen" – so feierte ... mehr

Urlaubszeit in Deutschland: Warum Flugscham nicht das Klima rettet

Großstädtern ist es peinlich, wenn sie mit dem Flugzeug unterwegs sind. Besser wäre, sie würden sich weniger schämen, seltener fliegen und mehr bezahlen. Mehr als 1.740 mal sind Mitarbeiter des Bundesumweltministeriums in diesem Jahr schon zwischen den beiden ... mehr

Rat an die künftige EU-Kommission: Finger weg von aussichtslosen Vorhaben

Statt sich an Migration oder Europa-Steuern aufzureiben, sollte sich die neue EU-Kommission ein klares Ziel setzen: den Binnenmarkt wieder funktionstüchtig zu machen.  Versuchen wir doch mal eine Bestandsaufnahme: Vergeben wird heute möglicherweise der Chefposten ... mehr

Deutsche Bank: So wird sich der deutsche Arbeitsmarkt verändern

18.000 Stellen sollen  bei der Deutschen Bank  in den kommenden Jahren wegfallen. Der überfällige Umbau des Geldhauses, die Digitalisierung, die Niedrigzinsphase: Es gibt viele Gründe, warum die Bank in der Klemme steckt und sich unter anderem mit dem geplanten massiven ... mehr

Libra: Facebooks Währungspläne stellen uns vor Probleme

Verbieten wäre zu einfach, nur zuzusehen verantwortungslos: Facebooks Pläne, eine eigene Weltwährung zu erschaffen, stellen Regierungen und Notenbanken vor große Herausforderungen.  Ausgerechnet Facebook. Die Firma steht seit Monaten unter Beschuss, weil sie schludrig ... mehr

Der Konflikt zwischen den USA und dem Iran betrifft auch Deutschland

Ein offener Konflikt zwischen den USA und dem Iran würde die ohnehin schwache Weltkonjunktur weiter bremsen. Das hätte fatale Auswirkungen für uns Verbraucher und auch auf die gesamte deutsche Wirtschaft. Die Kriegsgefahr im Nahen Osten ist virulent, obwohl keine ... mehr

Kolumne: Warum wir auch das Mittelmaß brauchen

In der Leistungsgesellschaft ist Exzellenz unverzichtbar. Nur: Ohne die mittelprächtigen Schüler, Kollegen und Chefs geht es auch nicht. Weshalb Dreien im Zeugnis kein Grund zur Verzweiflung sind. Wenn in diesen Tagen die ersten Schulzeugnisse verteilt werden, bekommen ... mehr

Die Grünen im Höhenflug: Was die Partei noch nicht begriffen hat

Gestern hat mein Kollege Gerhard Spörl an dieser Stelle den Aufstieg der Grünen erklärt. Trotz aller Wahlerfolge und Umfragehochs: Ein paar Fragezeichen bleiben.  Schon klar. Niemand wählt die Grünen wegen ihrer Vorstellungen zur Wirtschafts- oder Finanzpolitik ... mehr

Ursula Weidenfeld: Das Europa von morgen wird ein anderes sein

In der Wirtschafts- und Finanzpolitik kann deutlich werden, wie in Brüssel und Straßburg künftig entschieden wird: pragmatisch. Die Ratlosigkeit ist allen ins Gesicht geschrieben. Was soll man mit diesem Europäischen Parlament nur anfangen? Keine Mehrheit für die beiden ... mehr

Warum Aktionäre immer öfter Entlastungen verweigern

Bayer, SAP, Deutsche Bank: In den letzten Jahren zeigten sich Anteilseigner immer wieder aufmüpfig. Warum sie Vorstände und Aufsichtsräte abstrafen – und wie sich das Verhältnis bessern kann. Die Würstchen sind weniger geworden, die Aktionäre dagegen treten kritischer ... mehr

Strafzölle gegen China: Hat Donald Trump doch Recht mit seinem Handelskrieg?

Die Lehrmeinung ist klar: Freihandel ist für alle Beteiligten besser als ein striktes Zollregime. Donald Trump setzt im Handelsstreit mit China dennoch auf Strafzölle. Er hat starke Argumente auf seiner Seite und oberflächlich betrachtet auch Erfolg. "Handelskriege ... mehr

CO2-Steuer – Zu gut für das richtige Leben

Die viel diskutierte Steuer könnte dafür sorgen, dass Deutschland seine Klimaziele einhält. Doch sie hat Nachteile, die sie wahrscheinlich schon bald stoppen werden. Selten ist eine Steueridee so enthusiastisch begrüßt worden. Nicht einmal die letzte große Steuerreform ... mehr

Die Deutsche Bahn hat keinen Maßstab für gute Arbeit

Weil ein Mitarbeiter krank wurde, hielten die Züge der Bahn stundenlang nicht am Frankfurter Flughafen. Das zeigt: Die Bahn hat keinen Maßstab für gute Arbeit. Es war die Krankmeldung eines Stellwerksmitarbeiters, die am vergangenen Samstag den Bahnverkehr am Flughafen ... mehr

ifo-Geschäftsklima: Hoffnung erst fürs neue Jahr?

In diesem Jahr wird die Wirtschaft kaum wachsen – doch für 2020 gibt es wenigstens ein paar gute Signale. Der Termin für den ifo-Geschäftsklima-Index ist unter Konjunkturforschern so etwas wie der Freitagabend für feierwütige Jugendliche. Man kann ihn kaum erwarten ... mehr

Digitalisierung: Die Wut der Taxifahrer

Die Proteste der vergangenen Wochen zeigen, dass es noch keinen fairen Wettbewerb zwischen Traditionsunternehmen und den neuen digitalen Firmen gibt. Mal sind es Hunderte Taxifahrer, die in Düsseldorf, München oder Berlin die wichtigsten Straßen der Stadt blockieren ... mehr
 
1


shopping-portal