$self.property('title')

Weidenfeld

Gelbwesten: Politik auf dem Rücken der Landbevölkerung

Gelbwesten: Politik auf dem Rücken der Landbevölkerung

Ausgestanden ist der Konflikt in Frankreich noch lange nicht, im Gegenteil: Hier können die Regierungen Europas lernen, wie groß die Spannungen zwischen Stadt- und Landbewohnern schon geworden sind. Nach dem gewalttätigen vergangenen Wochenende in Paris ... mehr
Großrazzia bei Deutscher Bank lässt zwei Rückschlüsse zu

Großrazzia bei Deutscher Bank lässt zwei Rückschlüsse zu

Am Morgen hat die Polizei die Zentrale des Geldhauses durchsucht. Jetzt wird sich zeigen: Hat die Deutsche Bank aus ihren Skandalen gelernt oder hat sie Kriminelle weiter unterstützt? Die Deutsche Bank ist heute morgen von der Staatsanwaltschaft Frankfurt durchsucht ... mehr
Grundsteuer: Für wen Wohnen teurer wird

Grundsteuer: Für wen Wohnen teurer wird

Ein kompliziertes System soll die bisherige Grundsteuer ersetzen. Für Mieter und Eigentümer sind das keine guten Nachrichten. Freiwillig hat sich Olaf Scholz dem Thema nicht genähert. Das Bundesverfassungsgericht hat den Finanzminister verdonnert, bis zum kommenden ... mehr
Bundeshaushalt: Viel Geld für Wenige – wenig Geld für alle

Bundeshaushalt: Viel Geld für Wenige – wenig Geld für alle

Die Bundesregierung gibt im kommenden Jahr mehr Geld aus denn je – zufriedener werden die Bürger dennoch nicht sein. In den vergangenen Jahren waren Haushaltswochen im Deutschen Bundestag eine angenehme, aber auch langweilige Angelegenheit. Die Kanzlerin lobte ihren ... mehr
Einzelhandel vs. Onlinehandel: Kunden verliert man nicht nur zu Weihnachten

Einzelhandel vs. Onlinehandel: Kunden verliert man nicht nur zu Weihnachten

Der Onlinehandel boomt und der stationäre Handel jammert. Doch anstatt sich endlich auf die neuen Zeiten einzustellen,  bleibt der Einzelhandel passiv und hofft auf Chaos im Paketgeschäft. Pünktlich zur Weihnachtszeit hagelt es wieder einmal Warnungen und Mahnungen ... mehr

Kolumne: Diese Politik schafft Bedürftige, statt Armut zu bekämpfen

Die übliche Gerechtigkeitspolitik hat einen gravierenden Nachteil: Sie funktioniert nicht. Das Problem wächst sogar mit jedem neuen Aufschwung. Aus einem einfachen Grund. An diesem Montag hat das gewerkschaftsnahe Wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Institut ... mehr

Angela Merkels Rückzug: Eine schlechte Nachricht für Europa

Für Deutschland ist der Rückzug von Kanzlerin Angela Merkel die richtige Botschaft. Für Europa brechen schwierige Monate an, meint unsere Kolumnistin Ursula Weidenfeld. Die Königin ist tot, es lebe der König (oder die Königin, je nachdem, wie es kommt). Wer die Formel ... mehr

Angst vor Rezession: Der Abschwung kommt – und die Politik tut nichts

Europa hängt am Tropf der EZB, China und die USA stecken im Handelskrieg: Europa müsste sich auf den Abschwung vorbereiten – doch das passiert nicht. Die Nachricht vom Ende des Aufschwungs ist stark übertrieben. So oder ähnlich reden zur Zeit Bundeswirtschaftsminister ... mehr

Diesel-Einigung: Deutschland ist zur politischen Ökozone geworden | Kolumne

Die große Koalition hat sich im Dieselskandal endlich geeinigt. Doch das Autofahren wird trotzdem in den kommenden Jahren teuer und unerfreulich bleiben. Besitzer von Dieselautos in Großstädten können in den nächsten Wochen und Monaten ihre Autos gegen einen satten ... mehr

Diesel-Skandal: Die Autohersteller müssen haften – ohne Wenn und Aber

Im Streit um Diesel-Nachrüstungen steht mehr auf dem Spiel als die Autokonjunktur: Der Rechtsstaat muss beweisen, dass vor dem Gesetz doch jeder gleich ist. Am kommenden Montag will die Bundesregierung entscheiden, wie es mit den 15 Millionen Dieselfahrzeugen ... mehr

Babyboomer-Chefs: Die Methusalixe verhindern den Generationswechsel

Die Babyboomer im Management der Unternehmen räumen ihre Sessel nicht. Auch deshalb fällt Deutschland in der Digitalisierung zurück. Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, wie der neue Chef von ThyssenKrupp aussehen könnte? Der bisherige Vorstandsvorsitzende ... mehr

Beliebte Themen der letzten Woche

Kolumne von Ursula Weidenfeld: Wohnungsnot – Der Schildbürgerstreich der SPD

Die Parteivorsitzende Andrea Nahles hat zwölf Punkte gefunden, mit denen sie den Mietwohnungsmarkt aufmischen will. Nur drei davon taugen etwas. "Wir wollen handeln, und zwar schnell" – so heißt es in dem 12-Punkte-Papier, mit dem die SPD-Vorsitzende Andrea Nahles ... mehr

Angela Merkel will das Amt des Kommissionschef für Deutschland

Die Bundesregierung verzichtet auf den Posten des EZB-Präsidenten. Stattdessen soll der nächste Chef der EU-Kommission aus Deutschland kommen. Das ist nicht populär. Aber äußerst klug. Bundesbankpräsident Jens Weidmann wird nicht Nachfolger von Mario Draghi ... mehr

Zukunft der Rente: Sie werden länger arbeiten

Wen die aktuelle Rentendiskussion betrifft, wer seine Lebenspläne ändern muss – und wer sich beruhigt zurücklehnen darf. Sie müssen diesen Artikel nicht lesen. Wenn Sie älter als 60 Jahre sind, können Sie es sein lassen. Alter kann manchmal ein Glück sein. Zum Beispiel ... mehr

Erdogan und der Lira-Verfall in der Türkei: Der kranke Mann am Bosporus

Statt die Währungskrise und den Streit mit den USA zu entschärfen, heizt der türkische Präsident beide Konflikte weiter an. Um Europa wird diese Krise keinen Bogen machen. Gerade erst schien Recep Tayyip Erdogan auf dem Höhepunkt seiner Macht angekommen zu sein. Nachdem ... mehr

Aggressive Telefonwerbung ist ein schwerer Fehler

Versicherungen, Verlage und Mobilfunkunternehmen versuchen, ihren Kundenstamm mithilfe aggressiver Telefonverkäufer zu halten. Doch das Gegenteil ist der Fall.  Mal bekommt ein Bürger Hundefutter geliefert, obwohl er gar keinen ... mehr

Beliebte Themen der letzten Woche im WWW

Deutsche Finanzhilfen: Griechenland ist noch lange nicht gerettet

Der Haushaltsausschuss des Bundestages kommt zu einer Sitzung zusammen, um die vorerst letzten Finanzhilfen für Griechenland zu verabschieden. Doch gerettet ist das Land längst nicht. Eine Sondersitzung des Haushaltsausschusses. Mitten in der Sommerpause. An diesem ... mehr

Wetter – Hitzewelle: Was sie für die Wirtschaft und Gesellschaft bedeutet

An der Hitze kann man nichts ändern. Aber man kann dafür sorgen, dass Wirtschaft und Gesellschaft besser damit zurechtkommen. Andernfalls könnten die Kosten beträchtlich sein. Ach, diese fürchterliche Hitze! Sie kostet Menschen das Leben, vernichtet die Ernte ... mehr

Audi, VW und der Diesel-Skandal: Zu wenig gelernt, zu viel verdrängt

Audi-Chef Rupert Stadler sitzt wegen der Dieselaffäre immer noch in Untersuchungshaft. Gleichzeitig ringt der Mutterkonzern damit, die richtigen Lehren aus dem Skandal zu ziehen – aber nicht nur er. Die Staatsanwaltschaft wirft Audi-Chef Rupert Stadler ... mehr

Sharing Economy: Die schöne Geschichte vom Teilen ein Marketing-Märchen

Autos, Wohnungen, Fahrräder: Alles lässt sich heute teilen. Die Sharing Economy wird uns gerne als nachhaltige Alternative zum Kapitalismus verkauft. Dabei ist sie dessen reinste Form. Es klingt so schön: Teilen ist das neue Haben. Die jungen Menschen ... mehr

Verspätungen bei Urlaubsflügen: Verlangen Sie eine Entschädigung!

Im ersten Sommer nach dem Konkurs von Airberlin häufen sich die Verspätungen und Ausfälle an Deutschlands Flughäfen. Die Passagiere könnten den Fluggesellschaften Beine machen – sie müssten nur lauter werden. Manchmal ist es gut, wenn ein Prominenter das Schicksal ... mehr

Flüchtlinge, Asylstreit, Einwanderungsgesetz: Ihre Fragen beantwortet

Viele Leser von t-online.de haben sich über meinen Kommentar vom vergangenen Wochenende geärgert. Hier kommt der Versuch einer Antwort. Am vergangenen Wochenende habe ich einen längeren  Kommentar über die Frage geschrieben, ob Flüchtlinge diesem Land nutzen ... mehr

Bewerbungen: Die Bahn verzichtet auf das Anschreiben – Richtig so!

Immer mehr Unternehmen verzichten bei Bewerbungen auf das persönliche Motivationsschreiben, nun auch die Bahn. Das ist nur konsequent, denn Jugendliche sind die neuen Fachkräfte. Die Bahn will für ihre Auszubildenden künftig auf Bewerbungsschreiben verzichten ... mehr

Kolumne: Warum Autokonzerne nicht aus ihren Fehlern lernen

Milliardenstrafe, U-Haft, Gerichtsverfahren: Die deutsche Autoindustrie stolpert von Skandal zu Skandal. Im Anschluss wird stets Besserung gelobt. Bislang sind das nur Versprechen. Audi-Chef Rupert Stadler soll völlig verblüfft gewesen sein, als er am Montag ... mehr

Wie die Politik eine gute Idee ruinieren könnte

Immer neuen Ideen sollen die schwachen Länder der Eurozone stärken. Die Instrumente könnten zwar helfen, Staatsfinanzen besser zu strukturieren. Doch sie bergen auch Risiken. Es ist wie verhext: Für die deutschen Staatsfinanzen läuft es besser und besser ... mehr

Angriff auf WTO: Trump sabotiert den freien Welthandel

Erst verhängt der US-Präsident Strafzölle, jetzt greift er auch noch die WTO an. Mit seinen einseitigen Maßnahmen rüttelt Donald Trump am Grundgerüst des Welthandels und könnte eine ungeahnte Krise auslösen. Irgendwie hat man geahnt, dass da noch etwas kommen ... mehr

Mehr zum Thema Weidenfeld im Web suchen

Europäische Währungsfonds: Italiens Probleme sind nur die Vorboten

Ein Europäischer Währungsfonds könnte helfen, die Probleme zwischen den Ländern des Südens und dem Norden zu entspannen. Wenn man ihn nicht den Politikern ausliefert. Jetzt soll es also einen Europäischen Währungsfonds geben. So hat es jedenfalls Bundeskanzlerin Angela ... mehr

Fahrverbote: Der Diesel ist nicht halb so schlecht, wie er gemacht wird

Die Autokonzerne haben das Ansehen des Diesel ruiniert. Dafür müssen sie verantwortlich gemacht werden – und nicht die Technologie.  Die Debatte wird ideologisch geführt. Es dauerte nicht mehr lange, dann tritt am Donnerstag das erste Dieselfahrverbot in deutschen ... mehr

Warum 100 Prozent Ökostrom nicht gut für Deutschland sind

Im Mai haben Sonne und Wind erstmals mehr Energie produziert als Deutschland braucht. Politiker jubeln. Doch: Noch ist das keine gute Nachricht. Am 1. Mai, ziemlich genau um 12 Uhr, schlug das Herz der deutschen Energiepolitiker höher. Wind und Sonne lieferten ... mehr

Eine Zuckersteuer würde vor allem die Armen treffen

In Politik und Ärzteschaft wird über die Einführung einer Zuckersteuer diskutiert. Wahrscheinlich würde sie wirken, zugleich aber vor allem die Armen der Gesellschaft weiter belasten, meint Ursula Weidenfeld. "Zucker ist das neue Rauchen" – mit Slogans wie diesem ... mehr

Zukunft der Arbeit: Für den Wandel braucht es keine Revolution

Die neu erwachte Leidenschaft für Karl Marx hilft im Umgang mit Digitalisierung und Globalisierung nicht. Statt einer Revolution braucht es ein Umdenken. Am kommenden Samstag wird in Trier eine riesige Bronze-Statue enthüllt: Anlässlich des 200. Geburtstags ... mehr

ZEW-Konjunkturerwartungen: Warum die Zeichen auf Abschwung stehen

Experten schätzen die Zukunft der europäischen Wirtschaft überraschend pessimistisch ein. Beim Beten denken sie an Donald Trump. Warum? Das erklärt unsere Kolumnistin Ursula Weidenfeld. Irgendetwas muss passiert sein. Seit ein paar Tagen zeigen die Konjunkturindikatoren ... mehr

Kolumne: "Die Deutsche Bank ist die SPD der Finanzwelt"

Christian Sewing hat alles, was ein Kreissparkassen-Chef braucht. Sein Problem: Er ist Boss der Deutschen Bank. Mit "Jägermentalität" will er das Geldinstitut wieder auf Erfolgskurs bringen. Kann das funktionieren? Christian Sewing hat nichts Arrogantes oder Abgehobenes ... mehr

Börsengang von Spotify: Die wilden Jahre sind vorbei

Facebook in der Vertrauenskrise,  Trump attackiert Amazon,  Tesla schwächelt: Die Börsenkurse der amerikanischen Tech-Giganten fallen. Platzt jetzt die Blase? Es ist kein schöner Anblick. Wenn man die Börsenkurse der größten Hoffnungen der Internetwirtschaft betrachtet ... mehr

Kolumne: Wir brauchen mehr ehrliche Berufsberater

Schulen, Universitäten und Berufsberater raten Abiturienten stets zum Studium. Dabei wäre für viele eine solide Berufsausbildung für den Anfang besser – und für die deutsche Wirtschaft. Und, was willst Du machen? Wenn in diesen Wochen Eltern ... mehr

Besseres System als Hartz IV gab es in Deutschland noch nie

Deutschland debattiert über die richtige Höhe von Sozialleistungen. Doch bei aller Kritik wird oft vergessen: Es gibt nicht viel, was gegen das Hartz IV-System spricht. Der Streit um Armut und um Gerechtigkeit wird erbittert geführt. Doch bei allen berechtigten ... mehr

Strafzölle: Streit mit den USA – Europas zukünftige Rolle wird verhandelt

Der Handelsstreit zwischen der EU und US-Präsident Trump spitzt sich zu. Europa und China müssen Verantwortung für den Freihandel übernehmen, solange die USA ausfallen. Eine Kolumne von Ursula Weidenfeld Was will Donald Trump? So ganz genau weiß man es auch eine Woche ... mehr

Ernüchternder Frauentag: Rechte zu haben, reicht nicht aus!

Am Donnerstag denkt die Welt an die revolutionäre Kraft der Frauenbewegung. Besser, sie denkt nicht nur daran. Es gibt noch ganz viel zu tun. Seien wir ehrlich. Der Weltfrauentag hat seine besten Zeiten hinter sich. Kommunistische Arbeiterinnen ... mehr

Streit um Essener Tafel: Bei Armut müssen wir Unterschiede machen

Nach der Debatte um die Essener Tafel regiert der politische Appell, bei Bedürftigkeit keine Unterschiede zu machen. Das ist falsch. Nur wer Unterschiede macht, kann Armut tatsächlich bekämpfen. In den vergangenen Tagen wurde in diesem Land heftig über Armut gestritten ... mehr

Peter Altmaier als Wirtschaftsminister: Aus dem Chamäleon muss ein Tiger werden

Der designierte neue Wirtschaftsminister muss sich und sein Ressort neu erfinden, wenn in Deutschland wieder erfolgreiche Wirtschaftspolitik gemacht werden soll. Peter Altmaier betrachte jede neue Aufgabe wie ein kleines Tierchen, berichtet die „Süddeutsche Zeitung ... mehr

Anzeichen unübersehbar: Mit dem Immobilienboom ist es bald vorbei

Warum die Wohnungspreise in den kommenden Jahren zurückgehen – und wo Mieter und Kaufinteressierte noch ein bisschen länger warten müssen. Traumhaus in Frankfurt/Main gefällig? Wenn Sie 2,8 Millionen Euro mitbringen, könnte die 365 Quadratmeter-Jugenstilvilla ... mehr

Ursula Weidenfeld: Vergesst Macron, schaut nach Italien!

Die Zukunft der Eurozone wird nicht in Paris oder Berlin entschieden. Fürs Erste ist Italien wichtiger. Dort wird im März gewählt – und vom Ausgang der Wahl hängt ab, wie es mit dem Euro weitergeht. Wenigstens um Europa und den Euro muss man sich keine Sorgen machen ... mehr

Neuer schwarzer Montag: Plötzlich ist die Krisenangst zurück

Der Börsencrash in den USA, Asien und Europa kann eine Wirtschaftskrise auslösen. Aber er muss nicht. Alles hängt davon ab, ob die Beteiligten die Nerven behalten – inklusive Donald Trump. Ausverkauf: Anders lässt sich der Montag an der Weltleitbörse Wall Street ... mehr

Kolumne von Ursula Weidenfeld;: Die Groko ist eine "Schönwetter-Koalition"

Eine künftige Regierung aus CDU/CSU und SPD ist in hohem Maß von der Wirtschaft abhängig. Stürzt die Konjunktur ab, scheitern auch die große Koalition und ihre Ideen. CDU/CSU und SPD wollen (vielleicht) noch einmal vier Jahre zusammen regieren. Nicht alle halten ... mehr

Kolumne: Sind Smartphones das neue Rauchen? Apple in der Pflicht

Apple soll klären, ob iPhones Kinder und Jugendliche süchtig machen. Das verlangen nicht die Kunden – sondern die Eigentümer. So absurd das klingt: Das Unternehmen ist gut beraten, die Sache ernst zu nehmen. Wie gefährlich sind Smartphones für Kinder und Jugendliche ... mehr

Gefährliche "Fuckup"-Bewegung: Gescheiterte Unternehmer sind keine Heilsbringer

Deutschland feiert neuerdings seine gescheiterten Unternehmer. Das ist ein gefährlicher Trend. Denn Gründer scheitern in den wenigsten Fällen allein. 2017 war das beste Jahr der deutschen Wirtschaftsgeschichte seit der Jahrtausendwende: Alles lief super. Die Wirtschaft ... mehr

Reizthema Netzneutralität: Das Internet ist keine Kolchose

Warum Netzneutralität überschätzt wird – und warum jetzt auch in Deutschland neu über eine kluge Regulierung für das Breitbandnetz nachgedacht werden muss. Im Internet sind alle gleich – und keiner ist gleicher. Wichtiges quetscht sich gleichberechtigt mit Banalem ... mehr

Kolumne von Ursula Weidenfeld: Zu viel Europa ist Gift

Europa wird in den kommenden Jahren nur in kleinen Schritten vorankommen. Das ist gut so – auch wenn die Regierungschefs in Frankreich und Griechenland von einer neuen Großen Koalition mehr erwarten. Weidenfeld Normalerweise sind Nichtregierungsmitglieder ... mehr

Rund um die Kryptowährung Bitcoin entsteht gerade die nächste Spekulationsblase

Anleger finden im Augenblick nichts spannender als die Kryptowährung Bitcoin. Doch wer sein Geld noch braucht, sollte die Finger davon lassen. Auch wenn es schwer fällt. Weidenfeld In den vergangenen vier Wochen ereignete sich auf der Suchplattform Google Sonderbares ... mehr

Siemens ist nicht "asozial" – aber Schulz ist unehrlich

SPD-Chef Schulz hat Siemens "asozial" genannt, weil der Konzern zwei Werke schließt. Der eigentliche Skandal ist aber Schulz' Rede. Weidenfeld Siemens trennt sich in den nächsten Jahren weltweit von mehr als 7000 Mitarbeitern. Die Hälfte der Jobs in der Kraftwerks ... mehr

Kolumne zum Jamaika-Aus: Lasst Euch Zeit – Regieren wird überschätzt!

Ein paar Monate ohne funktionierende Bundesregierung sind nicht so schlimm. Die Wirtschaft läuft, die Staatsfinanzen sind in Ordnung und eine Kanzlerin, die in Krisen gerne alleine agiert. Weidenfeld Es wird keine Jamaika-Koalition geben in Deutschland. Das Entsetzen ... mehr

Stellenabbau: Arbeitslos zu werden ist schlimmer als eine Trennung

Wer in diesem Herbst seinen Job verliert, hat es noch gut: eine Million offener Stellen warten. Und doch ist es wichtig, die neue Arbeit sehr schnell anzutreten – auch wenn der neue Arbeitgeber Erfahrung und Betriebszugehörigkeit nicht honoriert. Weidenfeld ... mehr

Paradise Papers: Die Marktwirtschaft lässt die Demokratie im Stich

Wenn Unternehmen und Superreiche ihr Geld in Steueroasen parken, ist der Staat der Dumme. Dabei stünden den Regierungen im Kampf gegen die Steuerflucht effektive Mittel zur Verfügung. Ein Essay von Ursula Weidenfeld Wo liegt das Paradies? Die meisten Menschen denken ... mehr

Jamaika vergisst die Wirtschaftspolitik

Die künftige Regierungskoalition rauft sich zusammen – dumm nur, dass ihr zum Thema Wirtschaftspolitik nicht viel einfällt. Dabei wäre es wichtiger denn je, die richtigen Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Volkswirtschaft zu formulieren. Weidenfeld ... mehr

Wer Elektro-Auto fährt, ist nicht automatisch ein besserer Mensch

Die Ziele des Klimaabkommens von Paris werden bei Weitem nicht erreicht, wenn alle Länder so weitermachen wie bisher. Auch Deutschland wird nach bisherigem Stand die selbst gesteckten Ziele für 2020 deutlich verfehlen. Was wir brauchen sind echte Fortschritte – keine ... mehr
 


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018