Sie sind hier: Home > Themen >

Weltwirtschaft

Thema

Weltwirtschaft

Argentinien, Türkei: Währungen von Schwellenländern auf Talfahrt

Argentinien, Türkei: Währungen von Schwellenländern auf Talfahrt

Die US-Geldpolitik hat für einen Kapital-Abzug aus Schwellenländern gesorgt und die dortigen Währungen dadurch unter Druck gesetzt. Verstärkt wurde die Verunsicherung durch die Währungskrise in Argentinien. Argentinischer Peso, Türkische Lira & Co. gingen auf Talfahrt ... mehr
IWF-Chefin Christine Lagarde warnt vor Risiken für Weltwirtschaft

IWF-Chefin Christine Lagarde warnt vor Risiken für Weltwirtschaft

Es geht wieder aufwärts für die Weltwirtschaft. Die Aussichten für das Jahr 2014 sind nach Einschätzung der Weltbank so gut wie lange nicht mehr. Die Chefin des IWF, Christine Lagarde, tritt dagegen auf die Euphorie-Bremse. Sie warnt vor Risiken und beklagt zudem ... mehr
Weltbank erwartet 2014 weltweiten Wirtschaftsaufschwung

Weltbank erwartet 2014 weltweiten Wirtschaftsaufschwung

Es scheint wieder aufwärts zu gehen für die globale Wirtschaft: Die Aussichten für das Jahr 2014 sind nach Einschätzung der Weltbank so gut wie lange nicht mehr. Während die Schwellen- und Entwicklungsländer weiter stark zulegten, befreiten sich die Industriestaaten ... mehr
Zinsen schnellen nach oben: Bedrohliche Kreditklemme in China

Zinsen schnellen nach oben: Bedrohliche Kreditklemme in China

Auf dem Geldmarkt in China spitzt sich bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr die Lage bedrohlich zu. Der Zinssatz, zu dem sich Geschäftsbanken des Landes kurzfristig frisches Geld besorgen können, hat sich innerhalb einer Woche etwa verdoppelt. Ändert sich nichts ... mehr
Control-Risks-Studie: Immer mehr Länder bedrohen die Weltwirtschaft

Control-Risks-Studie: Immer mehr Länder bedrohen die Weltwirtschaft

Das Wirtschaften wird für international tätige Unternehmen immer gefährlicher. Hauptursache ist die zunehmende politische Instabilität in vielen Entwicklungsländern. 35 Prozent der weltweiten Produktion kommen laut der Risikomanagementberatung Control Risks inzwischen ... mehr

Ökonom warnt vor Comeback der Euro-Krise als Folge des US- Budgetstreits

Düstere Aussichten für die europäische Wirtschaft: Dem Ökonomen Thomas Straubhaar zufolge könnte sich der US-Haushaltsstreit fatal auf die globale Konjunktur auswirken und die Euro-Krise wieder anheizen. Sorge bereiten ihm vor allem die schlimmstenfalls steigenden ... mehr

Weltwirtschaft im Jahr 2035: Deutschland kämpft mit Bevölkerungsrückgang

Die Weltwirtschaft steht vor einem Wandel, so viel steht fest. China wächst zur führenden Industrienation heran. Wird das Reich der Mitte aber die USA als Industriemacht tatsächlich ablösen? Die Verlierer stehen laut Forschungsinstitut Prognos auch schon fest. China ... mehr

Deutscher Außenhandel steuert auf Rekord-Überschuss zu

Exportweltmeister ist Deutschland zwar seit einigen Jahren nicht mehr. Dennoch dürfte der schwunghafte Außenhandel nun erstmals einen Überschuss von 200 Milliarden Euro erreichen. Die kraftvolle deutsche Wirtschaft gefällt der EU gar nicht. Geht es weiter wie im ersten ... mehr

Welthandel: Deutschland verliert am Weltmarkt an Boden

Die deutschen Exporte wachsen einfach nicht schnell genug: Die Bundesrepublik kann mit dem wieder zügiger wachsenden Welthandel nicht mithalten und droht deshalb in diesem und auch im nächsten Jahr Anteile zu verlieren. Das geht aus einem Bericht des Deutschen ... mehr

Detroit droht in der Schuldenkrise der Sparhammer

Detroit ist in den USA vor allem für drei Dinge bekannt: Autos, Motown und Krise. Ford, Chrysler und General Motors bauen in der Region ihre Fahrzeuge, und Marvin Gaye und die Jackson 5 nahmen dort ihre ersten Platten auf. In Sachen Schuldenkrise ... mehr

China-Wirtschaft kommt wieder in Fahrt - Welt atmet auf

China entwickelt sich immer stärker zum Wirtschaftsmotor der Welt. Alle Industrienationen schauen deshalb mit Argusaugen auf die Entwicklung in Fernost. Nun ein Aufatmen: Chinas Wirtschaft hat zum Jahresende wieder an Schwung gewonnen und ein etwas ... mehr

Entwarnung für Eurozone - Prognose für Weltwirtschaft aber gesenkt

Der Höhepunkt der Finanz- und Wirtschaftskrise dürfte überwunden sein. Ein Experte bei der Ratingagentur Fitch hält einen Kollaps der Währungsunion für "sehr unwahrscheinlich". Nun gibt auch die Weltbank Entwarnung für die Eurozone - zumindest ein bisschen ... mehr

HeidelCement-Chef: "Euro schafft keinen Wohlstand"

In die Debatte um die Zukunft der Eurozone hat sich jetzt auch Bernd Scheifele, Chef des Baustoffkonzerns HeidelbergCement, eingemischt. Er sieht die europäische Währungsunion als gescheitert an. "Der Euro schafft keinen Wohlstand", sagte Scheifele der "Frankfurter ... mehr

UN warnen vor neuer weltweiter Rezession

Die Krise ist bald vorbei? Von wegen: Der Weltwirtschaft weht der Wind nach Einschätzung der Vereinten Nationen ( UN) weiter rau ins Gesicht. Die Experten sehen ihrem aktuellen Weltwirtschaftsbericht zufolge sogar die Gefahr eines Rückfalls in die Rezession. Sowohl ... mehr

Schäuble glaubt nicht an Bankrott von Griechenland

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) glaubt nicht, dass Griechenland bankrott gehen wird oder die Eurozone verlassen muss. "Ich denke, das wird nicht passieren", sagte Schäuble am Sonntag in Singapur vor Wirtschaftsvertretern. Aktuell ist noch eine Hilfszahlung ... mehr

Diese Volkswirtschaften geben 2050 den Ton an

Wie wird die Welt in 40 Jahren aussehen? Mit dieser Frage beschäftigen sich nicht nur Zukunftsforscher, sondern auch Ökonomen. Experten der Schweizer Großbank HSBC haben untersucht, welche Volkswirtschaften sich bis 2050 am meisten verändern. Verschiedene Indikatoren ... mehr

Wettbewerbsfähigkeit: Deutschland überholt erstmals USA

Die USA haben an Konkurrenzkraft eingebüßt - die deutsche Volkswirtschaft steht auf dem globalen Wettbewerbsindex erstmals vor der amerikanischen. Deutschland hielt sich im Wettbewerbs-Ranking des Weltwirtschaftsforums (WEF) auf Platz sechs ... mehr

Christine Lagarde sieht Weltwirtschaft vor Problemen

Düstere Worte von Christine Lagarde. Die Chefin des Internationalen Währungsfonds ( IWF) sieht die Weltwirtschaft vor zunehmenden Problemen. Lagarde kündigte bei einem Besuch in der japanischen Hauptstadt Tokio an, dass ihre Behörde deshalb die Wachstumsprognose ... mehr

Euro-Krise lodert wieder auf - kommt globale Finanzkrise?

Europa steht mal wieder am Scheideweg. Spanien bleibt massiv unter Druck, Italien rückt erneut ins Blickfeld und Griechenlands Zukunft ist völlig ungewiss. Die Eurokrise ist mit voller Wucht zurück, an den Märkten herrschen panikartige Zustände. Selbst die sonst ... mehr

Weltwirtschaft: 60 Prozent der deutschen Chefs erwarten Aufschwung

Eskalierende Schuldenkrise in Europa, drohende Rezession: Diese Sorgen um die Weltwirtschaft scheinen deutsche Unternehmenslenker nicht zu quälen - im Gegenteil. Einer Umfrage zufolge rechnet die Mehrheit der Chefs hierzulande in den kommenden Monaten mit einem ... mehr

Club of Rome warnt Wirtschaft vor dramatischen Schäden

Geht es nach den Zukunftsforschern des Club of Rome, wird sich unsere Lage in den kommenden Jahren massiv verschlechtern. Bereits vor 40 Jahren rüttelte ihr Bericht "Die Grenzen des Wachstums" den im Wirtschaftsboom schwelgenden Westen auf. Nun zeichnet der Folgereport ... mehr

Joseph Stiglitz: Nobelpreisträger warnt vor zu hartem Sparkurs

Mahnung in der Schuldenkrise: Der US-Ökonom Joseph Stiglitz warnt Europas Regierungschefs davor, die Krisenstaaten zu noch größeren Sparbemühungen zu drängen. "Demokratien können nur ein begrenztes Maß an Einschnitten vertragen, ohne dafür Erfolge zu sehen", sagte ... mehr

Weltbank warnt vor globalem Absturz

Wegen der Euro-Krise hat die Weltbank ihre globale Konjunkturprognose kräftig zusammengestrichen und warnt sogar vor einem Absturz der gesamten Weltwirtschaft. Die Eurozone wird dem Ausblick zufolge in diesem Jahr in die Rezession rutschen. Weltweit erwartet ... mehr

Lagarde zeichnet düsteres Bild der Weltwirtschaft

IWF -Chefin Christine Lagarde hat die Weltgemeinschaft zum Schulterschluss gegen eine drohende globale Wirtschaftskrise aufgerufen. Keine Volkswirtschaft, egal ob arm oder reich, sei momentan immun gegen einen Niedergang, wenn sie sich isoliere, sagte die Direktorin ... mehr

OECD rechnet mit globalem Konjunktur-Abschwung

Der Weltwirtschaft stehen schwierige Zeiten bevor. Erneut musste die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) ihre Prognose nach unten korrigieren. Für dieses Jahr erwartet die OECD nur noch ein weltweites Wachstum von 3,8 Prozent, bislang ... mehr

China rechnet mit Einbruch der Weltwirtschaft

Die chinesische Regierung warnt vor den Folgen der Finanzkrise: Eine langwierige globale Rezession sei sicher, sagt Vizepremier Wang Qishan. Experten werten dies als Hinweis darauf, dass Peking bald noch mehr Geld in die Wirtschaft pumpt - und die Inflation weiter ... mehr

IWF-Chefin Lagarde warnt vor "verlorenem Jahrzehnt"

Keine Entspannung in der Krise: die Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF) , Christine Lagarde nimmt auf ihrer Asienreise die Weltwirtschaft ins Gebet. Eine wirtschaftliche Instabilität könnte letztlich zu einem "verlorenen Jahrzehnt ... mehr

Wenige Konzerne dominieren angeblich den Globus

Nur 147 Unternehmen können laut einer neuen Studie die Weltwirtschaft dominieren. Vor allem die Finanzindustrie kontrolliert demnach den großen Rest der Unternehmen. Doch die Untersuchung namens "The network of global corporate control" hat nicht nur ein Problem ... mehr

Auch DIW rechnet mit Konjunkturabschwächung

Nach dem das Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) seine Konjunkturprognose für dieses und das kommende Jahr nach unten korrigiert hat, zieht das nächste Institut nach. Auch das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung ( DIW ) geht von einem ... mehr

Düstere Prognose: IWF sieht Gefahren für Weltwirtschaft

Der Internationale Währungsfonds ( IWF) hat seine Prognose für das amerikanische und europäische Wirtschaftswachstum bis 2012 deutlich gesenkt. In Deutschland würde sich das Wachstum im kommenden Jahr demnach mehr als halbieren. Grund ... mehr

Weltbank-Chef warnt vor neuer Rezession

Schuldendesaster in der Eurozone und in den USA, drohende Inflation: Weltbank-Präsident Robert Zoellick hat auf einer Konferenz in China deutlich vor einer neuen globalen Rezession gewarnt. Die Weltwirtschaft rutscht nach den Befürchtungen des Experten "in diesem Herbst ... mehr

Schuldenkrise: Weltbankchef warnt vor neuem Sturm

Weltbank chef Robert Zoellick sieht düstere Zeiten aufziehen: Angesichts der Schuldenprobleme in zahlreichen Industrienationen warnte er vor einer "neuen und gefährlicheren" Zeit für die Weltwirtschaft. Das sagte Zoellick der australischen Zeitung "Weekend Australian ... mehr

Experten: China kann die Weltwirtschaft nicht mehr retten

Katerstimmung in China: Hohe Inflation, eine Immobilienblase und ein versteckter Schuldenberg sind die Spätfolgen seines Konjunkturprogramms nach der globalen Finanzkrise 2008. Mit Milliardenspritzen und einer massiven Ausweitung der Kreditvergabe hat China seine ... mehr

Was die Finanzkrise für Deutschland bedeutet

Ob in Europa oder den USA - die Schuldenmisere könnte die Konjunktur nach unten ziehen, den Regierungen droht die Handlungsunfähigkeit. Deutschland kam bislang gut durch die Krise. Doch wie lange noch? Die Welt bald wieder in der Rezession? Jede Krise ... mehr

Industriestaaten wollen wegen Schuldenkrise intervenieren

Die Börsen stürzen weltweit ab, die USA verlieren ihr Toprating und der Welt droht eine neue Wirtschaftskrise: Angesichts der dramatischen Lage auf den Weltmärkten wollen die größten Industriestaaten intervenieren. So bekannten sich die Finanzminister der G7 zu ihrer ... mehr

China attackiert USA wegen Schuldenkrise

Die USA sind in Not: Die Ratingagentur Standard & Poor's hat Bonität der weltweit größten Volkswirtschaft herabgestuft. Kritiker sehen darin einen Ausdruck des schleichenden Bedeutungsverlust der USA als alleinige Supermacht. Schon attackieren die Chinesen - Amerikas ... mehr

US-Schuldenkrise: Gefahr für die Weltwirtschaft

In den USA haben die Parteien in letzter Minute eine Kernschmelze an den internationalen Finanzmärkten verhindert. Trotz des lang ersehnten Kompromisses zur Abwendung der US-Staatspleite bedroht die Mega-Verschuldung der USA nach wie vor die Weltwirtschaft ... mehr

Angst vor Finanzcrash: China warnt die USA

China hält US- Staatsanleihen für gigantische 1,15 Billionen Dollar. Damit ist das Reich der Mitte der größte Gläubiger der USA. Daher erhöhen die Chinesen jetzt den Druck und fordern Washington auf, dem Kräftemessen zwischen dem Kongress ... mehr

WTO verurteilt China wegen Rohstoffen

Die Welthandelsorganisation (WTO) hat China eine herbe Niederlage beschert: Die Genfer Behörde verurteilte Peking wegen Exportrestriktionen bei Rohstoffen. Ein bisher einmaliger Vorgang. Und möglicherweise wegweisend für ähnliche Klagen. Denn die USA und Europa streiten ... mehr

OECD warnt vor steigenden Lebensmittelpreisen

In den kommenden zehn Jahren müssen die Verbraucher sich weltweit auf steigende Lebensmittelpreise einstellen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung ( OECD) und der Landwirtschafts-Organisation ... mehr

Weltbank warnt vor steigenden Preisen für Öl und Nahrungsmittel

Die Weltbank hat vor steigenden Preisen für Nahrungsmittel und Öl in den kommenden Jahren gewarnt. Die Weltwirtschaft werde in diesem Jahr um 3,2 Prozent wachsen, während sie im Jahr 2010 noch um 3,8 Prozent angezogen hatte, hieß es in der Prognose, die das Institut ... mehr

Chinas Milliarden-Monster

Er hortet Hunderte Milliarden Dollar, kauft Firmen in der ganzen Welt: Der chinesische Staatsfonds CIC ist mächtiger als manche Regierung. Der Westen beäugt den Megakonzern mit Sorge. Doch wie gefährlich ist er wirklich? Man kann die Geschichte so erzählen: In China ... mehr

Naturkatastrophen schicken Japan in die Rezession

Das verheerende Erdbeben und der Tsunami vom 11. März haben die japanische Wirtschaft im ersten Quartal stark einbrechen lassen und das Land wieder in die Rezession geschickt. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) sank durch ... mehr

Dollar: Weltbank sieht Ende seiner Herrschaft

Ein riesiger Schuldenberg und eine dümpelnde Wirtschaft: Die Vereinigten Staaten stecken tief in der Krise. Ausgerechnet die US-geführte Weltbank sagt jetzt das Ende des Dollars als Leitwährung voraus. Die Zukunft könnte dem chinesischen ... mehr

Wie der China-Boom Deutschland gefährlich wird

Eine Prognose des Internationalen Währungsfonds (IWF) sorgte kürzlich für Aufregung: Bereits 2016, also in gerade einmal fünf Jahren, könnte China die USA als größte Volkswirtschaft der Welt ablösen. Tagelang kannten US-Talk-Shows und Zeitungskommentare ... mehr

Wirtschaftsexperte warnt vor harten Sparauflagen für EU-Schuldenstaaten

Mit einem radikalen Sparpaket soll Griechenland vor dem Kollaps gerettet werden. Der Präsident des Instituts für Weltwirtschaft, Dennis Snower, warnte jetzt allerdings die EU und den Internationalen Währungsfonds vor zu harten Sparauflagen für die in Not geratenen ... mehr

G20 setzt Deutschland auf Risikoliste

Die Gruppe der führenden Industrie- und Schwellenländer ( G20) will sieben Staaten überprüfen, ob sie die Stabilität der Weltwirtschaft gefährden. Deutschland steht auf der Liste der Länder, die das Prüfverfahren durchlaufen müssen. Das bestätigte Bundesfinanzminister ... mehr

Reedereien meiden Tokio aus Angst vor Strahlung

Die radioaktive Belastung des Meerwassers an der Atomruine in Fukushima hat einen neuen Höchstwert erreicht. Inzwischen zeigt die Katastrophe in Japan ernste Auswirkungen auf den Schiffsverkehr. Immer mehr Frachter meiden die Häfen von Tokio und Yokohama ... mehr

Erdbeben Japan: Atomkatastrophe bedroht Weltwirtschaft

Die Katastrophe in Japan könnte nach Ansicht des deutschen Top-Ökonom Dennis Snower weltweit zu Produktionsausfällen führen. "Es könnte zu Domino-Effekten kommen, die den gesamten asiatischen Raum erfassen", sagte der Präsident des Instituts für Weltwirtschaft ... mehr

Wie die Japan-Katastrophe die Weltwirtschaft treffen könnte

Noch sind die langfristigen konjunkturellen Auswirkungen der Katastrophe in Japan nicht abzuschätzen. Weder für Japan, noch für die Weltwirtschaft können derzeit seriöse Prognosen abgegeben werden. Alles steht und fällt mit den außer Kontrolle geratenen ... mehr

Deutscher Exportboom mit wachsenden Risiken

Deutschland als zweitgrößte Exportnation der Welt steuert in diesem Jahr auf einen neuen Ausfuhrrekord zu. Dies ist jedoch gleichzeitig mit erheblichen Risiken verbunden. Für 2011 rechnet der Bundesverband des deutschen Groß- und Außenhandels (BGA) mit einem ... mehr

Roubini: "Die Eurozone stellt eine Gefahr für die Weltwirtschaft dar"

Er prognostizierte frühzeitig die Finanzkrise und wird seither "Dr. Doom" genannt: der renommierte US-Ökonom Nouriel Roubini. Zu Beginn des Weltwirtschaftsforums in Davos warnte er vor zuviel Konjunktur-Euphorie. Er sieht sogar ein steigendes Risiko ... mehr

Ex-IWF-Chef fordert Verschmelzung von Währungsfonds und G-20

Steht die Welt vor einer Währungsreform? Nach Auffassung des früheren Leiters des Internationalen Währungsfonds ( IWF), Michel Camdessus, braucht das Weltwährungssystem eine radikale Reform. "Auf den Devisenmärkten kommt es immer wieder zu exzessiven Schwankungen ... mehr

Konjunktur: Wirtschaftsinstitute erwarten 2011 Fortdauer des Aufschwungs

Nach Ansicht führender Wirtschaftsforschungsinstitute hält der Aufschwung in Deutschland im neuen Jahr an. Der Vorsitzende des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, Wolfgang Franz, dämpfte allerdings am Samstag die Hoffnungen ... mehr

DIW erwartet langsameres Wachstum

Das Jahr 2010 stand ganz im Zeichen des konjunkturellen Aufschwungs. Auch in den kommenden Jahren dürfte die deutsche Wirtschaft weiter wachsen. Allerdings rechnet das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung ( DIW) mit einem deutlich gedrosseltem Tempo ... mehr
 
1 2 4 6


shopping-portal