Sie sind hier: Home > Themen >

Wertpapierhandel

Thema

Wertpapierhandel

Nach Milliarden-Panne: Rekordstrafe für PC-Chaos an Chinas Börse

Nach Milliarden-Panne: Rekordstrafe für PC-Chaos an Chinas Börse

Diese Schlampigkeit kam richtig teuer: Für einen Programmierfehler in seinem Handelssystem muss ein chinesischer Wertpapierhändler eine Rekordstrafe zahlen. Umgerechnet 64 Millionen Euro stellt Chinas Finanzaufsicht dem Dienstleister Everbright Securities in Rechnung ... mehr
Spektakulärer Anlagebetrug: Lange Haftstrafe für 51-Jährigen

Spektakulärer Anlagebetrug: Lange Haftstrafe für 51-Jährigen

Er lockte Anleger mit Traumrenditen von 72 Prozent und prellte seine Kunden einen zweistelligen Millionenbetrag: Dafür hat das Landgericht Mannheim den geständigen Anlagebetrüger Ulrich Engler jetzt zu achteinhalb Jahren Haft verurteilt ... mehr

Banken-Schlichter vermelden Beschwerde-Rekord

Die Zahl der Kundenbeschwerden bei Banken hat einem Pressebericht zufolge 2011 einen Rekordstand erreicht. Bei den Schlichtungsstellen der Sparkassen, Genossenschaftsbanken und privaten Geldinstitute seien im vergangenen Jahr insgesamt 13.556 Beschwerden ... mehr

EU untersagt Fusion von Deutsche Börse und NYSE

Aus der Traum von der weltgrößten Börse: Die Fusionspläne von Deutscher Börse und NYSE Euronext scheiterten am Mittwoch am Veto der Brüsseler Wettbewerbshüter. Fast genau ein Jahr nach Ankündigung der Megafusion versagte die EU-Kommission dem Mega-Deal ihre Zustimmung ... mehr

Deutsche Börse: EU-Kommission verbietet Fusion

Die Deutsche und die New Yorker Börse müssen ihre Fusionspläne offenbar begraben. Nach Informationen der "Financial Times Deutschland" wird die EU-Kommission den Zusammenschluss zwischen Deutscher Börse und NYSE Euronext verbieten. Formal wird zwar erst am 1. Februar ... mehr

Bank of America entschädigt Pensionsfonds

Die Aufarbeitung der Finanzkrise aus dem Herbst 2008 geht weiter: Die Bank of America entschädigt mehrere Anleger für ihre Verluste durch faule Wertpapiere. Das Institut einigte sich mit mehreren Pensionsfonds, die wegen Täuschung geklagt hatten, auf die Zahlung ... mehr

Insiderhandel: Finanzmogul Rajaratnam muss Rekordstrafe zahlen

Für die ehemalige Wall-Street-Größe Raj Rajaratnam kommt es knüppeldick: Nachdem ein Richter ihn bereits wegen Insiderhandel zu elf Jahren Haft und einer saftigen Geldstrafe verurteilt hatte, brummte ihm nun ein anderer Richter eine weitere Strafe ... mehr

MF Global: Millionen-Pleite erschüttert die Wall Street

Ein neuer Skandal trifft die Wall Street: Das Brokerhaus MF Global verzockte sich mit Wetten auf europäische Staatsanleihen und musste am Montag Insolvenz anmelden - die fünftgrößte Pleite eines Finanzkonzerns in der US-Geschichte. Damit nicht genug, kam jetzt ... mehr

Hedge Fonds Europa: Die Krise geht weiter

Nach dem neuerlichen Krisengipfel in Brüssel herrscht überall Optimismus - die Börse steigt, der Euro zieht an. Doch mit dem Schuldenschnitt für Griechenland und der Etablierung eines noch größeren Rettungsfonds hat sich die Eurozone nur Zeit gekauft. Experten zeigten ... mehr

Wall-Street: Rekordstrafe für Hedge-Fonds-Manager Rajaratnam

Dies ist eine Warnung an alle Verbrecher in Nadelstreifen: Wegen verbotenen Insiderhandels muss die Wall-Street-Größe Raj Rajaratnam für elf Jahre ins Gefängnis. Es handelt sich nach Angaben der Staatsanwaltschaft um die längste Haftstrafe, die jemals wegen ... mehr

Broker sind risikofreudiger als Psychopathen

Warum verspielen einzelne Trader immer wieder Milliarden? Für eine Studie hat die Universität St. Gallen Aktienhändler und Psychopathen verglichen. Selbst die Experten waren vom Ergebnis überrascht. Sie bescheinigen den Börsenprofis einen immensen ... mehr

Wo die Deutsche Bank Ärger hat

In den USA muss sich die Deutsche Bank derzeit mit Klagen wegen ihrer Hypothekengeschäfte herumschlagen, in Großbritannien ermittelt die Aufsichtsbehörde Serious Fraud Office (SFO) gegen das Geldhaus - wegen umstrittener Wertpapiergeschäfte. Deutsche-Bank-Chef Josef ... mehr

Deutsche Bank wird verklagt und will massiv sparen

Die US-Justiz will gegen mehr als ein Dutzend Großbanken - darunter die Deutsche Bank - vorgehen, die durch den Handel mit faulen hypothekenbesicherten Wertpapieren die Finanz- und Wirtschaftskrise des Jahres 2008 angeheizt haben sollen. Wie die US-Tageszeitung ... mehr

EU-Staaten verlängern Verbot von Leerverkäufen

Angesichts der weiter unruhigen Lage an den Börsen behalten Frankreich, Italien, Spanien und Belgien das Verbot von hochspekulativen Leerverkäufen bei Finanzaktien bei. Frankreich, Italien und Spanien hätten ihr Mitte August für zwei Wochen verhängtes Verbot ... mehr

Umweltverband kritisiert Börsenberichterstattung

Der Umweltverband Naturfreunde Deutschlands hat die "Überhöhung der Börsengeschäfte" in der Fernsehberichterstattung scharf kritisiert. Die zahlreichen TV-Formate zum Thema Börse trügen mit dazu bei, dass die Gesellschaft immer stärker verunsichert werde ... mehr

Vier Deutsche-Bank-Angestellte in Südkorea angeklagt

Neun Monate nach einem ungewöhnlichen Kurssturz an der Aktienbörse in Seoul hat die südkoreanische Staatsanwaltschaft vier Angestellte der Deutschen Bank angeklagt. Die Behörde wirft ihnen Finanzmarktmanipulation vor. Konkret richtet sich die Anklage gegen ... mehr

Mehrere Staaten gehen gegen Leerverkäufe vor

Die Börsenaufsicht in mehreren europäischen Ländern reagiert auf die heftigen Börsenturbulenzen der vergangenen Tage und geht gegen sogenannte Leerverkäufe von Aktien vor. Das teilte die Europäische Börsenaufsichtsbehörde ESMA in Paris mit. "Heute haben einige ... mehr

Anlagemöglichkeiten mit ETF im Überblick

ETF-Anleger haben die Qual der Wahl: Passiv folgen oder doch aktive Strategie? Index-Fonds erlauben die schnelle Umsetzung von individuellen Anlage-Ideen und -Strategien. Für jeden Anleger-Geschmack – und sei er auch noch so ausgefallen – gibt es mittlerweile passende ... mehr

Hinter den Kulissen: So baut ein ETF einen Index nach

Die überraschende Information gleich vorweg: Ein Exchange Traded Fund enthält nicht immer alle Aktien desjenigen Indizes, den er nachbildet. Mitunter sind sogar Titel im Depot enthalten, die mit dem Index überhaupt nichts zu tun haben. So können laut Morningstar ... mehr

Insiderhandel: Börsenmilliardär drohen 205 Jahre Haft

Der Gründer des Galeon-Hedge-Fonds, Raj Rajaratnam, könnte wegen Betrugs 205 Jahre hinter Gitter kommen. Die Geschworenen an einem US-Bundesgericht in New York sprachen den einstigen Wall-Street-Mogul am Mittwoch in allen 14 Anklagepunkten schuldig. Auf jeden einzelnen ... mehr

Die Geschichte der ETFs: Vom Exoten zum Verkaufsschlager

Am Anfang der ETF-Erfolgsstory stand eine verblüffende Beobachtung: Selbst die besten Fondsmanager schaffen es am Aktienmarkt nur selten, einen Index zu schlagen. Und wenn, dann gelingt dies nur unter hohem Zeitaufwand. Außerdem fallen beim Stockpicking stets ... mehr

"Finanztest": Viele zahlen zu viel für Wertpapierdepot

Wer mit Wertpapieren handelt, sollte die Kosten für sein Depot genau analysieren. Denn viele Anleger zahlen zu viel Geld für ihr Wertpapierdepot. Im extremsten Fall beträgt die Differenz bei den Kosten für ein großes, bei einer Bankfiliale geführtes Depot mit vielen ... mehr

ETF-Ratgeber: Interview mit ComStage-Chef Meyer zu Drewer

Thomas Meyer zu Drewer ist seit Jahresanfang 2011 der Geschäftsführer von ComStage ETFs. Vor seiner Position bei der Commerzbank-Tochter – konkret seit Januar 2006 – hatte Meyer zu Drewer für Lyxor ETFs das Geschäft in Deutschland und Österreich geleitet ... mehr

ETF-Ratgeber: Das sind die Vor- und Nachteile

ETFs werden seit langem von professionellen Vermögensverwaltern und institutionellen Investoren geschätzt. Bei Privatanlegern in Deutschland sind sie bislang aber wenig bekannt. Gibt es etwa einen Haken an der Sache? Nein, ETFs sind einfach zu günstig. Genau deswegen ... mehr

US-Versicherer fühlt sich von Deutscher Bank betrogen

Der US-Versicherer Allstate wirft der Deutschen Bank vor, ihn beim Verkauf von US-Hypothekenpapieren übers Ohr gehauen zu haben. Allstate behauptet, eine Reihe von Daten hätten nicht gestimmt und deshalb habe der Versicherungskonzern mit den Wertpapieren Geld verloren ... mehr

Aktienmarkt: Wertpapierdepot als Kostenfalle

Wertpapierdepots mit kleinen Aktien- und Fondsbeständen können schnell zur Kostenfalle werden. Viele Bankkunden zahlen nämlich überdurchschnittlich hohe Depot- und Kaufgebühren und schmälern dadurch ihre Rendite. Durch einen Depotwechsel können Anleger oft mehrere ... mehr

Banker rechnen mit Pleite eines Eurolandes

Die Eurokrise wird in Europa deutliche Spuren hinterlassen - bis hin zu einer Staatspleite. Das ist die Meinung von fast der Hälfte der deutschen Bankmanager. Das geht aus dem halbjährlichen Bankenbarometer der Beratungsfirma Ernst & Young hervor. Ausgewertet wurden ... mehr

Fünf Jahre Haft für Ex-Börsenhändler Kerviel

Der französische Börsenhändler Jérôme Kerviel, der den größten Spekulationsverlust aller Zeiten verursacht hat, ist am Dienstag in Paris zu fünf Jahren Haft verurteilt worden. Davon wurden zwei Jahre auf Bewährung ausgesetzt. Der heute 33-Jährige hatte ... mehr

Jérôme Kerviel drohen bis zu fünf Jahre Haft

Nichts Geringeres als eine zentrale Frage der Finanzkrise steht am Dienstag zur Entscheidung: Sind für hochspekulative Aktiengeschäfte allein die einzelnen Börsenhändler einer Bank verantwortlich? Oder ist das Bankensystem so extrem auf Profit ausgelegt ... mehr

Europa bekommt neue Finanzaufsicht mit Biss

Die EU hat sich zur Verhütung zukünftiger Krisen Finanzmarktpolizisten mit einer nie dagewesenen Machtfülle zugelegt. Gut zwei Jahre nach der Pleite der US-Investmentbank Lehman Brothers stimmte das EU-Parlament in Straßburg mit überwältigender Mehrheit ... mehr

Urteil: 100.000 Euro Insolvenzgeld für Wertpapierhändler

Insolvenzgeld in nicht alltäglicher Höhe hat das Landessozialgericht Darmstadt einem Wertpapierhändler aus dem Rhein-Main-Gebiet zugesprochen. Dem Mann stehen 100.000 Euro zu, weil er drei Monate lang unverschuldet seinem Beruf nicht nachgehen konnte ... mehr

Kundenbeschwerden bei privaten Banken stark gestiegen

So viele Kunden wie noch nie haben sich im vergangenen Jahr bei der Schlichtungsstelle der privaten Banken über ihr Geldinstitut beschwert. Die Zahl der Beschwerden stieg im Vergleich zum Vorjahr von 4800 auf 6500, das war eine Zunahme um 35 Prozent, teilte ... mehr

Hedge-Fonds-Manager bringt sich bei Festnahme um

Die Chefs des Hedge Fonds K1 sollen Anleger und Großbanken um Millionen geprellt haben, der Gründer sitzt bereits in Untersuchungshaft. Jetzt wollte die Staatsanwaltschaft auch den Geschäftsführer festnehmen - dazu kam es nicht. Freitod auf Mallorca Ein Komplize ... mehr

Skandalhändler Kerviel gibt vor Prozess seine Skrupellosigkeit zu

Gut zwei Wochen vor Beginn seines Prozesses hat der französische Skandalhändler Jérôme Kerviel sein Unbehagen über frühere Spekulationsgeschäfte geäußert. Er habe "keine Skrupel" gehabt, etwa kleine Firmen durch Spekulationen "runterzuziehen", sagte ... mehr

Wall-Street-Crash: Die Spur führt nach Kansas

Was oder wer verursachte den Börsenschock vom 6. Mai? Jetzt wollen US-Fahnder den Hauptverursacher identifiziert haben - eine traditionsreiche, risikoscheue Brokerfirma. Das Haus hat seinen Sitz nicht an der Wall Street - sondern im fernen Bundesstaat Kansas ... mehr

EU legt Hedge Fonds an die Leine

Müssen die Hedge-Fonds-Manager jetzt zittern? Als Lehre aus der Finanzkrise legt die Europäische Union spekulative Hedge Fonds an die Leine. Fondsmanager müssen sich erstmals registrieren lassen und Risiken sowie Anlagestrategien offen legen. Darauf einigten ... mehr

Finanzsteuer soll kommen - Hedge Fonds an die Leine

Nach monatelangem Tauziehen um eine strengere Regulierung der Finanzbranche gibt es nun auf mehreren politischen Ebenen Durchbrüche zu vermelden. Die EU-Finanzminister wollen Hedge Fonds an die Leine legen. Die Fonds sollen ihre risikoreichen Geschäfte in Europa ... mehr

Dow-Jones-Index stürzt zeitweilig ab

Einen solchen Ritt haben selbst lang gediente Börsianer noch nicht erlebt: Am Donnerstagnachmittag sind die US-Börsen urplötzlich eingebrochen. Der Leitindex Dow Jones verlor in nicht mal einer Stunde fast 1000 Punkte oder ein Zehntel seines Werts. Und genauso schnell ... mehr

Börsenhändler Jérôme Kerviel schreibt über Milliardenverlust

Der für einen der größten Spekulationsverluste aller Zeiten verantwortliche Börsenhändler Jérôme Kerviel hat kurz vor seinem Prozess ein Enthüllungsbuch geschrieben. Auf rund 270 Seiten berichtet der Franzose detailliert über seine verhängnisvolle Zeit bei der Pariser ... mehr

Fondshandel: Schiffsbeteiligungen sind stark gefragt

Der Handel mit Fondsanteilen brummt. Vor allem Schiffsbeteiligungen sind stark gefragt. Sie machen den Großteil des Handelsvolumens aus. Der Umsatz mit Immobilien bleibt indes weiter verhalten. Zu Rekordpreisen gehandelt Von wegen Schnäppchen. Gebrauchte Anteile einiger ... mehr

Insider-Skandal an der Wall Street: Erster Beschuldigter legt Geständnis ab

In der Insideraffäre an der New Yorker Börse hat einer der Beschuldigten ein Geständnis abgelegt. Der frühere McKinsey-Berater Anil Kumar gab laut Medienberichten vor einem Gericht in Manhattan zu, den im Fokus der Ermittlungen stehenden Hedge-Fonds ... mehr

Insiderhandel: Wie eine SMS die Wall Street zum Beben brachte

"Möchte sicherstellen, Anweisungen okay": Eine einzelne SMS hat an der Wall Street den größten Insider-Skandal seit Jahrzehnten ausgelöst. Die kryptische Kurznachricht gab der US- Börsenaufsicht den entscheidenden Hinweis auf die Aktivitäten von Hedge-Fonds ... mehr

Banken-Wette: Fondsmanager verdient Milliarden

David Tepper wettete auf Bankaktien, als alle anderen die Papiere wie Sondermüll behandelten. Der Lohn: Sein Hedge Fonds machte in diesem Jahr laut "Wall Street Journal" sieben Milliarden Dollar Plus. Der Finanzjongleur selbst könnte davon mehr als 2,5 Milliarden Dollar ... mehr

Schlechte Bankberatung: BaFin will Vorwürfe überprüfen

Das vernichtende Urteil der Stiftung Warentest über die Qualität der Bankberatung in Deutschland beschäftigt nun auch die oberste Finanzaufsicht BaFin. "Wir nehmen die Auswertung sehr ernst und werden den Vorwürfen nachgehen", sagte eine BaFin-Sprecherin ... mehr

Toxische Wertpapiere: Hans-Werner Sinn warnt Bundesregierung

Hans-Werner Sinn hat die Bundesregierung davor gewarnt, zur Verhinderung einer Kreditklemme den Banken Risikopapiere abzukaufen. "Offen, ehrlicher und billiger wäre es, wenn der Staat sich gegen Aktien an den Banken beteiligt", sagte der Ifo-Chef der "Passauer Neuen ... mehr

Deutsche Börse rechnet mit Gewinnrückgang

Die Deutsche Börse rechnet angesichts der massiv gefallen Aktienkurse mit einem rückläufigen Gewinn im laufenden Jahr. "Wir gehen von keinem neuen Rekordjahr aus", sagte Vorstandschef Reto Francioni auf der Hauptversammlung in Frankfurt. Dies liege daran ... mehr

Deutsche Börse für ETF-Angebot ausgezeichnet

Die Deutsche Börse hat sich vier Auszeichnungen bei der Verleihung der diesjährigen "Global ETF Awards in New York" gesichert. Prämiert wurden die besten Anbieter in mehr als sechzig Kategorien aus Asien, Europa und Amerika. Die Preise wurden in zwei Untergruppen ... mehr

China: Börsenaufsicht will neue Regeln für Wertpapierhandel

China will Wertpapier-Händlern ohne Ausbildung das Handwerk legen. Die chinesische Börsenaufsicht wolle im kommenden Monat neue Regeln erlassen, wonach Broker künftig eine standardisierte Ausbildung durchlaufen müssen und nur für eine Firma arbeiten ... mehr

Deutsche Börse bietet Hedge-Fonds-ETF

Exchange Traded Funds (ETFs) erfreuen sich bei Anlegern immer größerer Beliebtheit. Vor allem aufgrund der geringen Kosten werden die Fonds, die einen Index nachbilden, von Verbraucherschützern empfohlen. Von allen europäischen Börsen hat die Deutsche ... mehr

Deutsche Börse: Gerüchte um Ausstieg der Hedge Fonds

Die Deutsche Börse ist möglicherweise die aufsässigen Großaktionäre TCI und Atticus los. Knapp vier Jahre nach dem folgenschweren Aufstand der beiden mächtigen Hedge Fonds gegen das Management der Deutschen Börse kursieren im Markt Gerüchte über ihren Ausstieg ... mehr

Deutsche Börse: Rekordgewinne trotz Finanzkrise

Die Turbulenzen an den internationalen Finanzmärkten haben die Deutsche Börse im vergangenen Jahr zu einem der Gewinner der Finanzkrise gemacht. Das Unternehmen steigerte seinen Gewinn 2008 um 13 Prozent auf 1,03 Milliarden Euro und fuhr damit ein neues Rekordergebnis ... mehr

Hypo Real Estate: BaFin ermittelt wegen Insiderhandel

Die Finanzaufsicht BaFin geht einem möglichen Insiderhandel mit Aktien des Immobilienfinanzierers Hypo Real Estate (HRE) nach. Zunächst werde eine Abfrage bei all den Banken gemacht, die die Papiere gehandelt hätten, sagte eine BaFin-Sprecherin auf Anfrage ... mehr

Steinbrück will Steuer auf Börsengeschäfte

Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) will laut einem Pressebericht im Wahlprogramm seiner Partei die Einführung einer Börsenumsatzsteuer festschreiben. Das berichtete die "Rheinische Post" unter Berufung auf SPD-Kreise. # Hinter den Kulissen - So feudal arbeiten ... mehr

Wertpapierhandel: Kerviel erhebt schwere Vorwürfe gegen Société Générale

Der französische Skandalhändler Jérôme Kerviel hat erneut schwere Vorwürfe gegen die Großbank Société Générale erhoben. "Glauben Sie wirklich, ein 15-Milliarden-Euro-Geschäft ließe sich unbemerkt abwickeln, ohne dass die Bank Fragen stellt?", sagte Kerviel ... mehr

Managergehälter: Trotz Finanzkrise hohe Prämien für die Wall Street

Trotz der Finanzkrise haben die Wall-Street-Banker für 2008 wieder hohe Bonus-Zahlungen kassiert. Ausgeschüttet wurden insgesamt 18,4 Milliarden Dollar (14 Milliarden Euro) an die noch knapp 170.000 Beschäftigten der Branche in New York. Nach Angaben des staatlichen ... mehr
 
1


shopping-portal