Sie sind hier: Home > Themen >

Wildwechsel

Thema

Wildwechsel

Wildwechsel: So verhalten sich Verkehrsteilnehmer richtig

Wildwechsel: So verhalten sich Verkehrsteilnehmer richtig

Berlin (dpa/tmn) - Wildwarnreflektoren oder am Straßenrand baumelnde CDs bieten laut Auto Club Europa (ACE) keinen Schutz vor einem Wildunfall. Die Verkehrsexperten geben Tipps, wie sich Verkehrsteilnehmer wirklich schützen. Wer am Straßenrand oder in Fahrbahnnähe Tiere ... mehr
Unausgeschlafene und Wildtiere: Gefahren bei der Zeitumstellung

Unausgeschlafene und Wildtiere: Gefahren bei der Zeitumstellung

München (dpa/tmn) Zurück? Vor? Zurück! Wenn am Ende der Sommerzeit in der Nacht zum Sonntag (25. Oktober) die Uhren eine Stunde zurückgestellt werden, kann das die Gefahren für Autofahrer erhöhen. So etwa fällt der Berufsverkehr am Abend von einem Tag auf den anderen ... mehr
Gefahr im Herbst: Was Autofahrer nach einem Wildunfall tun müssen

Gefahr im Herbst: Was Autofahrer nach einem Wildunfall tun müssen

Berlin (dpa/tmn) - Der beste Schutz vor Wildunfällen ist angepasstes Tempo und erhöhte Wachsamkeit. Hat sich ein Aufprall mit einem Tier dennoch nicht vermeiden lassen, ist zunächst die Unfallstelle zu sichern, erläutert der Auto Club Europa ... mehr
Wildwechsel: Wo die Gefahr für Mensch und Tier am größten ist

Wildwechsel: Wo die Gefahr für Mensch und Tier am größten ist

In der Dämmerung sind besonders viele Wildtiere unterwegs. Nicht nur im ländlichen Raum ist nun wieder mit mehr Wildwechsel zu rechnen. Wo ist die Gefahr am größten – und wie reagieren Autofahrer richtig? Der Herbst ist da, die Tage werden kürzer. Autofahrer ... mehr
Orange oder blau: Das bedeuten die farbigen Reflektoren am Leitpfosten

Orange oder blau: Das bedeuten die farbigen Reflektoren am Leitpfosten

Köln (dpa/tmn) - Bei Dunkelheit, Nebel oder Schneeregen - die Leitpfosten am Straßenrand liefern Autofahrern dann Rückschlüsse auf die Sichtweite. Sei der nächstgelegene Leitpfosten nicht zu erkennen, liege sie bei unter 50 Metern, erklärt der Tüv Rheinland ... mehr

Brunftzeit der Rehe: Autofahrer müssen wieder mit mehr Wildwechsel rechnen

Berlin/Hamburg (dpa/tmn) - Auf Straßen entlang von Wäldern und Feldern müssen Autofahrer derzeit besonders vorsichtig fahren. Denn Mitte Juli bis Anfang August ist die Hauptzeit der Rehbrunft, teilt die Deutsche Wildtier Stiftung mit. "Rehe verlieren gerade ... mehr

An Wald- und Feldgrenzen: Zeitumstellung erhöht Gefahr für Wildunfälle

Berlin (dpa/tmn) - Das Zurückdrehen der Uhr bei der Umstellung auf Winterzeit am 28. Oktober erhöht die Gefahr von Wildunfällen. "Der Berufsverkehr fällt ab dann plötzlich wieder in die Dämmerung", erklärt Torsten Reinwald vom Deutschen Jagdverband ... mehr

So reagieren Sie richtig bei Wildwechsel

Im Herbst steigt die Gefahr von Wildunfällen. Was sollten Autofahrer tun, wenn Hase, Hirsch oder Wildschwein auf die Straße springen? Ein Experte gibt Tipps. Hase, Reh und Fuchs geben beim Spaziergang im Wald ein hübsches Bild ab. Für Autofahrer können solche Wildtiere ... mehr

Zwischen 5500 und 8000 Wildunfälle pro Jahr

Jahr für Jahr gibt es auf Thüringens Straßen zwischen 5500 und 8000 Wildunfälle. Dabei entstehen je Fall im Durchschnitt Schäden an dem beteiligten Fahrzeug von 2600 Euro, wie die Landesforstverwaltung Thüringenforst am Donnerstag mitteilte. Die jährlichen Schwankungen ... mehr

Auto bremst: Radfahrer kracht dagegen und kommt in Klinik

Ein Radfahrer ist in Berlin-Nikolassee auf ein bremsendes Auto aufgefahren und hat sich schwer verletzt. Der 58-Jährige war am Samstagmittag auf der Havelchaussee nach Süden unterwegs, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Kurz vor dem Parkplatz Große Steinwarte bremste ... mehr
 


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: