Sie sind hier: Home > Themen >

Wirtschaftsforschung

Rente mit 68? So realistisch ist der umstrittene Vorschlag

Rente mit 68? So realistisch ist der umstrittene Vorschlag

Ein Expertengremium des Wirtschaftsministeriums hat eine Debatte über die Rente ausgelöst: Künftig sollten die Deutschen später mit dem Arbeiten aufhören. t-online erklärt, was es mit dem Vorschlag auf sich hat. Wenige Themen polarisieren so stark wie die gesetzliche ... mehr
Altmaier: Corona-Hilfen laufen auch nach Juni weiter

Altmaier: Corona-Hilfen laufen auch nach Juni weiter

Ein Jahr nach dem Konjunkturpaket ist der Wirtschaftsminister sichtlich zufrieden. Auch einige Forscher geben der Regierung gute Noten. Und Altmaier bestätigt: Die Corona-Hilfen bleiben vorerst. Ein Jahr nach dem Beschluss des Konjunkturpakets zur Linderung ... mehr
Bedingungsloses Grundeinkommen: Jetzt beginnt die Studie! 1.200 Euro pro Monat

Bedingungsloses Grundeinkommen: Jetzt beginnt die Studie! 1.200 Euro pro Monat

Drei Jahre lang jeden Monat 1.200 Euro – darüber dürfen sich ab sofort 122 Menschen freuen, die für die Studie zum Grundeinkommen ausgewählt werden. Das Experiment geht nun los. Am bedingungslosen Grundeinkommen scheiden sich die Geister: Die einen preisen ... mehr
Falsche Prognosen: Weshalb sich die Corona-Experten so oft irren

Falsche Prognosen: Weshalb sich die Corona-Experten so oft irren

Horror-Inzidenzen nach Ostern, überfüllte Intensivstationen, noch mehr Tote: Nichts davon ist eingetreten. Doch woran lag das? Haben die Experten falsch gerechnet – oder war das Verhalten der Menschen einfach nicht vorhersehbar? Wie schlimm wird es werden? Entspannt ... mehr
Kiel: Wirtschaftsexperte über Corona-Hilfe:

Kiel: Wirtschaftsexperte über Corona-Hilfe: "Es werden oft die Falschen gerettet"

Die Corona-Hilfen erreichen oft die Falschen, andere Unternehmen fallen durchs komplizierte Raster. Am Institut für Weltwirtschaft haben Wirtschaftsexperten ein einfaches Modell entwickelt, das die Probleme lösen soll. Für die Rettung von Unternehmen in der Corona-Krise ... mehr

Köln: Diese Studierenden müssen wegen Corona wieder bei Mama wohnen

Immer mehr Studierende ziehen derzeit wieder bei ihren Eltern ein. Oft liegt es am Geld: Denn viele Studentenjobs fielen in der Corona-Krise weg. Wie geht es den jungen Leuten zurück zu Hause? Auch für Studierende ist die Zeit der Pandemie ... mehr

Wegen hoher Staatsschulden: Führende Ökonomen für höheres Rentenalter

Deutsche Ökonomen sehen die Staatsfinanzen auf wackeligen Beinen. Daher fordern sie ein höheres Rentenalter als bislang. Ihre Wirtschaftsprognose korrigierten sie derweil nach unten. Die führenden Wirtschaftsforschungsinstitute haben sich angesichts ... mehr

Drei Gründe: Darum ist es gut, dass der Berliner Mietendeckel gescheitert ist

Der Berliner Mietendeckel ist verfassungswidrig, der extreme regulatorische Eingriff der linken Hauptstadt-Regierung Makulatur. Drei Gründe, warum das Urteil gut ist. Aus der Traum vom Sozialismus! Der Berliner Mietendeckel ist, wie erwartet, krachend ... mehr

Urteil: Mietendeckel ist verfassungswidrig – Was das für Mieter bedeutet

Das umstrittene Berliner Gesetz ist passé, der Mietendeckel verstößt gegen die Verfassung. t-online erklärt, was das für Hunderttausende Berliner bedeutet – und für den Rest Deutschlands. Ende, Aus, Vorbei: Der umstrittene Berliner Mietendeckel ist verfassungswidrig ... mehr

Rente aufbessern mit Aktien: "Eine Ehe ist keine Garantie"

Die Rente deutscher Frauen ist im Schnitt nur halb so groß wie die von Männern. Gerade sie müssten daher besonders gut vorsorgen. Doch nur die wenigsten trauen sich, ihr Geld ertragreich anzulegen. Wieso nur? Sie heißen Fortunalista, Courage, Finanz-Heldinnen ... mehr

Corona-Krise Insolvenzzahlen steigen im März sprunghaft um 20 Prozent an

Es ist ein Horrorszenario, vor dem Experten schon monatelang warnen: Eine Insolvenzwelle. Nun ist die Zahl der Pleiten angestiegen. Eine Gruppe trifft es besonders. In Deutschland ist die Zahl der Insolvenzen im März stärker gestiegen als noch im Februar. 870 Personen ... mehr

Mehr zum Thema Wirtschaftsforschung im Web suchen

Wirtschaftliche Folgen: Ein Lockdown über Ostern ist die billige Variante

Für die Bürger ist der dritte Lockdown an Ostern eine Zumutung. Für die Wirtschaft ist er unter den schlechten Nachrichten die erträglichste. Sagen wir es mal so: Solange es gut geht, geht es gut. Die Bundesregierung und die Ministerpräsidenten haben am Dienstagabend ... mehr

Grundeinkommen: In diesen 16 Städten könnte es kommen

Zehntausende Menschen wollen in ihren Gemeinden ein bedingungsloses Grundeinkommen an den Start bringen. Für den staatlichen Modellversuch reicht das aber noch nicht. Deshalb geht die Abstimmung nun weiter. Oben im Norden waren sie am schnellsten. Die kleine Gemeinde ... mehr

Wirtschaftsforscher: "Die deutsche Wirtschaft steht heute an einem Wendepunkt."

Alles deutet auf den Beginn einer dritten Welle in Deutschland hin. Hält die Wirtschaft einen weiteren Lockdown aus? Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung blickt mit Sorge in die Zukunft. Die deutsche Wirtschaft ist bisher besser durch ... mehr

Verlängerter Lockdown: So empört reagiert die Wirtschaft

Besonders der Einzelhandel und die Gastronomie kämpfen im Lockdown ums Überleben. Die neue Verlängerung kritisiert die Wirtschaft daher scharf. Wirtschaftsminister Altmaier plant jetzt einen Corona-Gipfel mit Verbänden. Weitere vier Wochen verharrt Deutschland ... mehr

Ökonomen zu schärferem Lockdown: "Homeoffice-Zwang wäre absurd"

Bund und Länder wollen erneut über mögliche Verschärfungen der Corona-Maßnahmen beraten. Im Gespräch ist offenbar auch ein bundesweiter Homeoffice-Zwang. Ökonomen sehen das kritisch. Die Corona-Mutationen aus Großbritannien (B 1.1.7) und Südafrika (B. 1.351) besorgen ... mehr

Corona-Krise: DIW-Chef hält schnelle Erholung der Wirtschaft für Wunschdenken

DIW-Präsident Marcel Fratzscher mahnt, dass 2021 eine zweite Rezession drohen könnte. Er blickt damit deutlich pessimistischer aufs neue Jahr als viele andere. Zu viel könne noch schiefgehen. Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung ( DIW), Marcel ... mehr

Corona-Maßnahmen: "Der harte Lockdown ist auch wirtschaftlich richtig"

Die Wirtschaft wird durch den harten Lockdown noch einmal stark belastet. Trotzdem halten die meisten Ökonomen die Maßnahmen für geboten und richtig. Führende Ökonomen in Deutschland halten den geplanten harten Lockdown überwiegend für richtig und angemessen. Viele ... mehr

USA – Studie: Donald Trumps Handelspolitik ist gescheitert

Keine neuen Arbeitsplätze und immer noch dieselben Handelsdefizite: Aus einer deutschen Studie geht hervor, dass die Handelspolitik von US-Präsident Trump nicht gefruchtet hat.   US-Präsident Donald Trump hat einer Studie zufolge mit seiner aggressiven Handelspolitik ... mehr

Gutachten: Corona-Krise trifft deutsche Wirtschaft stärker als erwartet

Die deutsche Wirtschaft erholt sich von der Corona-Krise. Das ist das Ergebnis einer Prognose der führenden deutschen Ökonomen. Doch diese Erholung ist mühsam – und sehr unsicher. Die führenden deutschen Wirtschaftsinstitute erwarten in diesem Jahr einen ... mehr

München: Wieso Heizen hier vergleichsweise günstig ist

In München zahlen Bewohner unter allen deutschen Millionenstädten am wenigsten für Heizkosten. Woran liegt das? Die Münchner haben nach einer Untersuchung im Jahr 2019 die niedrigsten Heizkosten in den deutschen Millionenstädten gehabt. Nach Berechnungen des Deutschen ... mehr

Prognose vom IW Köln: Ökonomen rechnen mit rascher Erholung

Die deutsche Wirtschaft im Erholmodus – b is Ende 2021 soll sie wieder auf Vorkrisenniveau sein, sagen Ökonomen. Es gibt jedoch eine entscheidende Voraussetzung: Einen zweiten Lockdown darf es nicht geben. Das arbeitgebernahe Institut der deutschen Wirtschaft ... mehr

Bedingungsloses Grundeinkommen: Wie gerecht ist das Geld für alle?

Eine Studie will die Wirkung eines monatlichen Schecks für alle Bürger untersuchen. Doch die wichtigste Frage wird sie nicht beantworten: Ist die Idee eigentlich fair? 120 Glückliche sollen drei Jahre lang 1.200 Euro im Monat bekommen. Bedingungslos. Egal wie reich ... mehr

Historisches Ausmaß: Deutsche Wirtschaft bricht dramatisch ein

Deutschlands Wirtschaft ist wegen der Corona-Krise im zweiten Quartal dramatisch eingebrochen. Laut Statistikamt sank die Wirtschaftsleistung um 10,1 Prozent. Deutschland befindet sich damit in einer Rezession. Die deutsche Wirtschaft ... mehr

Corona-Krise: Hunderte Banken und Sparkassen bedroht – nächste Bankenkrise?

Droht Deutschland eine neue Bankenkrise? Ökonomen warnen davor – weil zahlreiche Kunden wegen der Corona-Krise ihre Kredite nicht mehr bedienen könnten. Vor allem Sparkassen und Genossenschaftsbanken seien bedroht. Die Auswirkungen der Corona-Pandemie ... mehr

Der Wumms wird noch kommen

Die Mehrwertsteuersenkung als Herzstück des Konjunkturpakets hat weniger Wumms als die Abwrackprämie in der Finanzkrise. Doch das ist nicht tragisch. Schließlich stehen bald Wahlen an – und ein zweites Konjunkturpaket winkt. "Die Steuer kannst Du Dir sparen ... mehr

Corona-Krise: Jeder dritte Kurzarbeiter hat Angst um seinen Job

Ist die Kurzarbeit der Vorbote für den Verlust des Arbeitsplatzes? Viele Menschen scheinen das so zu sehen. Laut einer Umfrage haben die meisten dennoch Hoffnung, dass die Krise vorübergeht. Die Beschäftigten in Deutschland halten ihre Arbeitsplätze trotz ... mehr

Corona-Krise: Wirtschaftsforscher rechnen mit noch heftigerer Rezession

Kommt alles noch viel schlimmer? Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung geht von einem verheerenden Einbruch der Wirtschaft aus – und fordert ein weiteres Konjunkturpaket.  Die deutsche Wirtschaft dürfte wegen der Corona-Krise stärker einbrechen als die meisten ... mehr

Corona-Krise in Deutschland: Mehr als 1.000 Firmen gingen im Mai insolvent

Deutsche Unternehmen leiden in der Corona-Krise: Mehr als 1.000 Firmen haben sich im Mai insolvent gemeldet. Allein fünf Betriebe davon beschäftigen zusammen mehr als 10.000 Menschen. Mit Auswirkungen auf tausende Arbeitnehmer ist im Mai die Zahl der Firmenpleiten einer ... mehr

Milliarden-Konjunkturpaket: Das sagen Deutschlands Ökonomen

Mit 130 Milliarden will die Bundesregierung die coronagebeutelte Wirtschaft wieder in Schwung bringen. Ökonomen sind sich fast einig: Die Koalition hat einen großen Wurf geschafft. Doch es gibt auch Kritik. Der Direktor des arbeitgebernahen Instituts der deutschen ... mehr

Werden Frauen in der Corona-Krise häufiger arbeitslos als Männer?

Nicht nur Virologen, auch Volkswirte streiten über die Folgen der Corona-Krise. Jüngstes Beispiel: die Auswirkungen auf dem Arbeitsmarkt für  Frauen und Männer.  Dass die Corona-Krise einen Großteil der Frauen deutlich stärker belastet als Männer, lässt sich in vielen ... mehr

Wegen Corona: Schwarzarbeit in Deutschland könnte stark steigen

Millionen Menschen sind in der Corona-Krise in Kurzarbeit, zahlreiche wurden sogar arbeitslos. Um ihr Einkommen aufzustocken, könnten viele schwarzarbeiten gehen. Für den Staat könnte das zum Problem werden. Schwarzarbeit in Deutschland dürfte wegen der Corona-Pandemie ... mehr

Coronavirus – Ex-Wirtschaftsweiser warnt: "Diese Krise ist eine ganz andere"

Die Corona-Krise sorgt für Probleme bei Arbeit und Wirtschaft. Der Ökonom Christoph Schmidt ist zwar dafür, dass der Staat mit sinnvollen Maßnahmen hilft. Eine Abwrackprämie für Autokäufe gehört für ihn aber nicht dazu. Die Corona-Krise wird Arbeitsplätze vernichten ... mehr

Umfrage: Ein Drittel der Beschäftigten arbeitete während Corona im Homeoffice

Das Büro war zu, um eine Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern. Deshalb arbeiteten zahlreiche Menschen von zu Hause – im Homeoffice. Der Großteil machte dort jedoch keine guten Erfahrungen, wie eine Umfrage zeigt. Jeder dritte Beschäftigte ist laut einer Umfrage ... mehr

Corona-Krise: So wollen Ökonomen die deutsche Wirtschaft ankurbeln

Deutschlands Ökonomen wollen das Land aus der Corona-Krise führen – mit einem riesigen Investitionsprogramm. Ohne Zahlen zu nennen, ist dennoch klar: Das wird hunderte Milliarden Euro kosten.  Jetzt wird es ernst: Deutschlands führende Ökonomen haben sich zusammengetan ... mehr

Corona-Krise – DIW-Chef: "Sozialsystem muss die Schwächsten auffangen"

Deutschland wird die Corona-Krise mit am besten bewältigen, glaubt der renommierte Wirtschaftsforscher Marcel Fratzscher. Auch er sagt aber: Es gibt Menschen, für die es nicht so gut aussieht. Wer in schlecht bezahlten Berufen mit geringer Jobqualifikation arbeitet ... mehr

Reaktion auf Corona-Regeln: "Konsumlaune der Deutschen wird nicht steigen"

Neben Virologen kommt Wirtschaftsexperten in der Corona-Krise eine entscheidende Rolle zu. Was sagen sie zu den beschlossenen Lockerungen? t-online.de hat mit mehreren gesprochen. Die Beschlüsse zur Lockerung der Anti-Corona-Maßnahmen haben unter Deutschlands ... mehr

Tagesanbruch zur Coronavirus-Krise: Diese drei Dinge machen Hoffnung

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, und herzlichen Dank für die vielen Zuschriften. Wer so nette Leser und vor allem Leserinnen hat, der kann ja gar nicht mit dem Schreiben aufhören. Also weiter wie gewohnt, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen ... mehr

DIW-Chef Fratzscher über Corona-Krise: Milliarden-Konjunkturpaket nötig

Wie kommt die Wirtschaft nach der Corona-Krise wieder in Gang? DIW-Chef Marcel Fratzscher plädiert für ein umfassendes Konjunkturpaket. Das könnte teuer werden für den Staat. Um die langfristigen wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise abzufedern, muss der Staat ... mehr

Corona-Krise: Finanzexperten sehen rot für Deutschlands Konjunktur

Das Ausbreitung des Coronavirus wird das Wachstum der deutschen Wirtschaft deutlich verlangsamen, prognostizieren Experten des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW). Ist der Schock nur temporär? Angesichts der Coronavirus-Pandemie ... mehr

Equal Pay Day: Frauen zahlen bei Krediten mehr Zinsen als Männer

Eine neue Studie zeigt: Frauen erhalten bei der Bank weniger Geld auf Pump und zahlen höhere Zinsen als Männer. Der wichtigste Grund dafür ist simpel. Es ist ein Tag mit Symbolkraft: Bis zum heutigen 17. März arbeiten Frauen quasi unbezahlt – obwohl sie dieselbe Arbeit ... mehr

Wirtschaftsforscher kritisiert Rodungsstopp für Tesla

Durch die Tesla-Fabrik könnten in Brandenburg Tausende Jobs geschaffen werden. Nach einem Gerichtsurteil stehen die Arbeiten jedoch still. Für Topökonom Marcel Fratzscher ist das symptomatisch für Deutschland. Der Ökonom Marcel Fratzscher sieht den gerichtlich ... mehr

Donald Trump: Die deutsche Wirtschaft wird sein nächstes Opfer

Deutschland exportiert mehr Waren, Dienstleistungen und Kapital als je zuvor. Das wird gefährlich. Die Bundesregierung hat den Schlüssel in der Hand, das zu ändern. Endlich wieder Exportweltmeister! Wer immer in den letzten Wochen und Monaten gegen ... mehr

Coronavirus: Ist die Lungenkrankheit auch eine Gefahr für die Weltwirtschaft?

Bisher war die Lungenkrankheit nur auf die Region Wuhans begrenzt. Doch die Auswirkungen erreichen mittlerweile die USA und Europa: Am Finanzmarkt macht sich Angst breit. So war das nicht gemeint: Als ich in der vergangenen Woche an dieser Stelle ... mehr

Finanzieller Ausblick: Wie viel Geld bleibt uns 2020 im Portemonnaie?

Die meisten Verbraucher werden sich 2020 über mehr Geld freuen können. Arbeitnehmer, Auszubildende und Rentner profitieren von einigen Neuregelungen. Doch manches wird im kommenden Jahr auch teurer. Trotz der konjunkturellen Eintrübung in Deutschland ... mehr

Untersuchung zu Grundsicherung: Große Dunkelziffer bei Altersarmut vermutet

Die Mehrheit der anspruchsberechtigten Senioren beantragt laut einer aktuellen Untersuchung keine Grundsicherung. Die Gründe dafür sind vielfältig. Mehr als 60 Prozent der anspruchsberechtigten Senioren verzichten auf den Bezug der Grundsicherung im Alter ... mehr

Deutschland: Zufriedenheit – Forscher messen "Glückssprung" im Land

Für ihren jährlichen "Glücksatlas" haben Ökonomen die Lebenszufriedenheit der Deutschen analysiert. Bundesweit gibt es große Unterschiede, doch glücklicher als heute waren die Deutschen nie.  Die Menschen in Deutschland sind laut einer Untersuchung wieder zufriedener ... mehr

Klimapaket belastet Haushalte mit niedrigen Einkommen

Laut einer Studie bringt der geplante CO2-Preis vor allem für eine Bevölkerungsgruppe Belastungen mit sich. Die Gegenmaßnahmen der Regierung seien wirkungslos, so die Forscher. Mit ihrem Klimapaket will die Bundesregierung nach eigenen Angaben die deutschen Klimaziele ... mehr

Deutschland: Studie – Ungleichheit von Arm und Reich wächst – "Deutsches Armutszeugnis"

Trotz guter Konjunktur und Fast-Vollbeschäftigung: Die Schere zwischen den Wohlhabenden und den unteren Einkommensgruppen geht immer weiter auseinander. Die Ungleichheit bei den Einkommen in Deutschland hat nach einer aktuellen Studie des Wirtschafts ... mehr

Wachsender Reichtum: Vermögen in Deutschland ist weiterhin ungleich verteilt

Die Menschen in Deutschland haben in den vergangenen Jahren mehr Vermögen angehäuft. Allerdings ist es im internationalen Vergleich weiterhin sehr ungleich verteilt, sodass nicht jeder gleichermaßen vom wachsenden Reichtum profitiert.  Immobilien machen den Unterschied ... mehr

USA, China, Brexit – Schlechte Aussichten für Deutschlands Wirtschaft

Die Indizien für eine schwächelnde Konjunktur Deutschlands verdichten sich. Wirtschaftsforschungsinstitute geben schlechte Wachstumsprognosen für dieses und nächstes Jahr aus. Die Industrie sei in einer Rezession. Die fünf führenden deutschen ... mehr

Deutschland – Studie blickt in die Zukunft: Jedem fünften droht im Alter Armut

Mehr als jeder fünfte Rentner könnte in 20 Jahren von Altersarmut bedroht sein. Das zeigt eine neue Studie. Bei  den Plänen der Koalition, das Problem zu bekämpfen, sehen die Forscher erhebliche Mängel. Selbst bei weiter positiver Konjunktur könnte das Armutsrisiko ... mehr

Wirtschaft – Handelsstreit und Brexit-Risiko: Düstere Aussichten für Deutschland

Die internationalen Krisen lassen die deutsche Wirtschaft schwächeln. Insbesondere die Exporte leiden darunter. Laut Experten ist der Stand auf dem niedrigsten Niveau seit acht Jahren. Die Konjunkturerwartungen von Finanzexperten für Deutschland sind im August ... mehr

Chef der Wirtschaftsweisen kritisiert Regierung scharf

Deutschland ist im internationalen Wettbewerb zurückgefallen: Das sagt zumindest der Wirtschaftsexperte. Wo die Regierung Fehler gemacht hat – und welche Maßnahmen der Wirtschaftsweise fordert.  Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph Schmidt ... mehr

Angst vor Gelbwesten in Deutschland: Was kostet uns der Klimaschutz?

Der Klimawandel zwingt die Politik zum Handeln. Bald könnten die Weichen für eine Reform der Energiepreise gestellt werden. Aber Klimaschutz gibt es nicht zum Nulltarif – aber was bedeutet das genau? Wer seine Stromrechnung verstehen will, braucht ein kleines Handbuch ... mehr
 


shopping-portal