Sie sind hier: Home > Themen >

Wirtschaftskriminalität

Thema

Wirtschaftskriminalität

Jedes vierte Unternehmen in Deutschland Opfer von Betrugsfällen

Jedes vierte Unternehmen in Deutschland Opfer von Betrugsfällen

Ein Viertel der deutschen Firmen ist einer Studie zufolge in jüngster Zeit Opfer von Wirtschaftskriminalität geworden. 26 Prozent der Manager gaben in einer Studie der Unternehmensberatung EY (Ernst & Young) an, dass in ihrem Unternehmen in den vergangenen zwei Jahren ... mehr
Anlagebetrug: Schaden im S&K-Betrugsfall angeblich fast doppelt so hoch

Anlagebetrug: Schaden im S&K-Betrugsfall angeblich fast doppelt so hoch

Der von den mutmaßlichen Anlagebetrügern um die Frankfurter Immobiliengruppe S&K angerichtete Schaden ist möglicherweise fast doppelt so hoch wie bislang angenommen. Es könne sich durchaus um bis zu 200 Millionen Euro handeln, sagte die Frankfurter ... mehr
Rüstungsindustrie: Ermittlungen gegen Manager von Krauss-Maffei Wegmann

Rüstungsindustrie: Ermittlungen gegen Manager von Krauss-Maffei Wegmann

Die Münchner Staatsanwaltschaft hat nach Vorprüfungen in der Schmiergeldaffäre um Haubitzenlieferungen an Griechenland nun Ermittlungsverfahren gegen deutsche Rüstungsmanager eingeleitet. Die früheren und teils noch aktiven Mitarbeiter des Rüstungskonzerns Krauss-Maffei ... mehr
Viele Betrugsfälle im Gesundheitswesen

Viele Betrugsfälle im Gesundheitswesen

Die gesetzlichen Krankenkassen haben in den Jahren 2010 und 2011 rund 53.000 Fälle von Fehlverhalten von Ärzten, Apothekern, Krankenhäusern und anderen Dienstleistern aus dem Gesundheitswesen verfolgt. In 2600 Fällen sei die Staatsanwaltschaft unterrichtet worden ... mehr
Schlecker: Anton Schlecker überwies Enkeln 800.000 Euro

Schlecker: Anton Schlecker überwies Enkeln 800.000 Euro

Kurz vor der Pleite seiner Drogeriemarktkette soll Anton Schlecker Millionensummen beiseitegeschafft haben. Dem 70-Jährigen droht nun eine Anklage wegen Bankrotts, berichtet das "manager magazin". Schlecker ging im Januar 2012 in Konkurs. Seitdem ermittelt ... mehr

Friedrich: Jedes Jahr Milliardenschaden durch Wirtschaftsspionage

Durch Wirtschaftsspionage entsteht in Deutschland nach Schätzung von Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) jährlich ein Schaden von etwa 50 Milliarden Euro. Es gebe massive Versuche, den "Rohstoff 'Geist'" in deutschen Unternehmen zu stehlen, sagte Friedrich ... mehr

KPMG: Firmen bei Wirtschaftskriminalität zu sorglos

Vor allem kleinere und mittelgroße Firmen stehen der Wirtschaftskriminalität zu arglos gegenüber. Das ist das Ergebnis einer Studie der Beratungsgesellschaft KPMG. Die Unternehmen halten zwar die Gefahr für groß, Opfer von Wirtschaftskriminalität zu werden, sehen ... mehr

Buxtehude: Bankangestellter soll Millionen veruntreut haben

Es ist einer der spektakulärsten Fälle von Unterschlagung der vergangenen Jahre: Rund 8,4 Millionen Euro soll ein Bankangestellter in Buxtehude veruntreut haben. Nun muss er sich vor dem Landgericht in Stade verantworten. Angeblich oft Unterschriften ... mehr

Aktien: Riesenbetrugsfall in den USA

Riesenbetrug mit Aktien: Ein internationaler Betrügerring hat dem FBI zufolge die Preise fast wertloser Aktien (Penny Stocks) mit einem ausgeklügelten System in die Höhe getrieben und so mehr als 140 Millionen Dollar erbeutet. Sieben Festnahmen ... mehr

Wirtschaftskriminalität nimmt zu

Die Unternehmen in Deutschland sehen Wirtschaftskriminalität einer Studie zufolge zunehmend als Gefahr. Rund 80 Prozent der Betriebe betrachten kriminelle Handlungen von Mitarbeitern als "ernsthaftes Problem" - ein Anstieg um neun Prozentpunkte ... mehr

Plagiarius 2010: Anti-Oscar für Produktpiraten

Ideenklau vom Feinsten: Ganz gleich, ob Hightech-Artikel, Erotik-Spielzeug oder Küchenzubehör - Produktpiraten aus aller Welt machen offenbar vor nichts Halt. Sie klauen regelmäßig Entwicklungen oder Produkte aus Deutschland und ahmen die Neuerungen dreist ... mehr

Siemens reicht Klage gegen zwei Ex-Vorstände ein

Im Zuge der Siemens-Korruptionsaffäre hat der Konzern zwei frühere Vorstände auf 20 Millionen Euro Schadenersatz verklagt. Das Unternehmen reichte beim Landgericht München Klage gegen den früheren Finanzvorstand Heinz-Joachim Neubürger sowie gegen Ex-Vorstand Thomas ... mehr

Vier Milliarden Euro Steuerschaden durch unversteuerte Zigaretten

Das Rauchen unversteuerter Zigaretten hat dem Fiskus 2008 rund vier Milliarden Euro Steuerschaden verursacht. Dazu kommt ein Schaden für Industrie und Handel von rund 1,2 Milliarden, wie aus einer Studie des Hamburgischen Weltwirtschafts-Instituts ( HWWI) hervorgeht ... mehr

Ford fordert Schadenersatz von Mitarbeitern

In der Korruptionsaffäre um Bauaufträge beim Autohersteller Ford verlangt der Deutschland-Chef Bernhard Mattes Schadenersatz in Millionenhöhe. Man habe eine Anwaltskanzlei zur Rückforderung des veruntreuten Geldes beauftragt, sagte der Manager dem Magazin "Focus ... mehr

EU-Agrarzahlungen: Landwirte im Visier von Betrügern

Mit einem gefälschten Schreiben fordern Betrüger derzeit Landwirte zu Beitragszahlungen für einen Fonds auf, den es gar nicht gibt. Als Absender steht die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) auf den Schreiben. Die Landwirte werden aufgefordert ... mehr

Betrug mit manipulierten Aktienkursen: "Scalping"

Immer wieder lassen sich Anleger von hohen Renditeversprechen blenden und fallen auf Betrüger herein. Eine Betrugsmasche ist das so genannte "Scalping". Dubiose Infodienste pushen dabei die Kurse wertloser Aktien. Die vermeintlichen Aktienschnäppchen entpuppen ... mehr

"Spiegel": Staatsanwalt ermittelt gegen Middelhoff

Ein 150.000 Euro teures Geschenk wird zum Problem für den früheren Karstadt- und Arcandor-Boss Thomas Middelhoff. Nach "Spiegel"-Informationen ermittelt nun die Staatsanwaltschaft. Es geht um eine Festschrift für einen ehemaligen Bertelsmann-Chef. 150.000 Euro teures ... mehr

Falschgeld-Betrug bei der Bundesbank

Razzia im Raum Rhein-Main nach einem spektakulären Millionenbetrug mit gefälschten Euro-Münzen: Eine Bande soll 29 Tonnen verschrottete Münzen in China wieder zusammengesetzt und dann bei der Deutschen Bundesbank zu Geld gemacht haben. Vier Flugbegleiter der Lufthansa ... mehr

Insiderhandel: Immobilienboss unter Verdacht

Die Börsenaufsicht BaFin ermittelt gegen den Geschäftsführer des größten deutschen Wohnungsunternehmen. Medienberichten zufolge steht William Brennan im Verdacht, Insiderkenntnisse missbraucht und am 3. Februar Gagfah-Aktien im Wert von 4,7 Millionen Euro verkauft ... mehr

Schelsky muss 3,2 Millionen Euro an Siemens zahlen

Der Gründer der IG Metall-Konkurrenzorganisation AUB, Wilhelm Schelsky, muss Schadensersatz in Millionenhöhe an seinen früheren Arbeitgeber Siemens bezahlen. Das Gericht entschied, Schelsky habe die 3,2 Millionen Euro im Jahr 2006 erhalten, ohne dafür die vereinbarten ... mehr

Früherer MAN-Vorstand zu Bewährungsstrafe verurteilt

Der frühere MAN-Vorstand Anton Weinmann ist wegen Beihilfe zur Bestechung zu einer Bewährungsstrafe von zehn Monaten und 100.000 Euro Geldauflage verurteilt worden. Nach einer Absprache mit der Staatsanwaltschaft und dem Landgericht München hatte der langjährige Leiter ... mehr

LBBW: 240 Ermittler starten Großrazzia gegen Manager

Vom Vorzeige- zum Skandalinstitut: Bei der Landesbank Baden-Württemberg starteten 240 Ermittler am Montag eine Großrazzia. Aktive und ehemalige Manager werden verdächtigt, Millionen verzockt zu haben. Die Geschichte eines tiefen Falls. Verdacht der schweren Untreue ... mehr

Bernard L. Madoff: Privatsachen für eine Million Dollar versteigert

Die erste Auktion von Privatsachen des Milliarden-Betrügers Bernard L. Madoff brachte mit rund einer Million Dollar doppelt so viel wie erwartet ein. Der Reiz, ein Souvenir vom größten Finanzschwindler aller Zeiten zu ergattern, war so groß, dass selbst ... mehr

Bernard L. Madoff: Türschilder gravieren statt Milliarden

Blechschilder statt Milliardengewinne: Der zu 150 Jahren Gefängnis verurteilte US-Megabetrüger Bernard Madoff muss laut einem Zeitungsbericht in der Haft Türschilder gravieren. Der 71-Jährige habe sich bisher problemlos ... mehr

Sonderkommission ermittelt bei der HSH Nordbank

Die Hamburger Staatsanwaltschaft hat ihre Ermittlungen bei der HSH Nordbank intensiviert. Wie Oberstaatsanwalt Wilhelm Möllers der "Bild"-Zeitung sagte, wurde eine zehnköpfige Sonderermittlungsgruppe aus zwei Staatsanwälten und acht Wirtschaftskriminalisten ... mehr

Anlagebetrug: Madoffs Ex-Finanzchef DiPascali ist geständig

Der Finanzchef des früheren Star-Investors Bernard L. Madoff hat seine Beteiligung am größten Betrugsfall der Wirtschaftsgeschichte gestanden. " Fakt ist, dass Bernie Madoff es wusste, dass ich es wusste und auch andere Leute es wussten", sagte die ehemalige rechte ... mehr

Emissionshandel: Hacker plündern Emissionshandelsregister

Ein groß angelegter Datendiebstahl hat einem Zeitungsbericht zufolge die amtlichen Register für den Emissionshandel in halb Europa lahmgelegt. Nach Informationen der "Financial Times Deutschland" überarbeiten die betroffenen Behörden derzeit ihre Sicherheitssysteme ... mehr

Landesbanken: Razzia bei BayernLB-Tochter offenbar wegen Haider

Die Durchsuchung bei der BayernLB-Tochter Deutsche Kreditbank (DKB) steht möglicherweise in Zusammenhang mit einem Sponsorenvertrag für ein Fußballstadion. Laut der "Passauer Neuen Presse" hat die Staatsanwaltschaft den Verdacht ... mehr

Staatsanwalt prüft Ermittlungen gegen Middelhoff

Die Staatsanwaltschaft Essen prüft, ob sie ein Ermittlungsverfahren gegen den früheren Arcandor-Chef Thomas Middelhoff einleitet. Es geht um Vorwürfe im Zusammenhang mit Immobiliengeschäften des vor der Insolvenz bedrohten Handelskonzerns. Das nordrhein ... mehr

Organisierte Kriminalität: Schaden nimmt dramatisch zu

Organisierte Kriminalität ist und bleibt ein großes Problem in Deutschland . Im vergangenen Jahr gab es bundesweit 563 Ermittlungsverfahren. Der verursachte Schaden belief sich auf mehr als eine Milliarde Euro. Die Zahl aller Ermittlungsverfahren ... mehr

Russland: Korruptionsjäger Sachartschenko mit 120 Mio. Euro erwischt

Dmitri Sachartschenko ist der Chef der Abteilung zum Kampf gegen Wirtschaftskriminalität im russischen Innenministerium. Nun wurden bei ihm 120 Millionen Euro in bar gefunden. Fahnder entdeckten Hunderte Geldbündel in Kartons und Säcken. Der hochrangigen ... mehr

Unterwäsche von Bernard Madoff unter dem Hammer

Der Milliardenbetrüger Bernard L. Madoff büßt immer mehr von seinem Besitz ein. In Florida wurden jetzt unter anderem Haushaltsgegenstände versteigert, die 400.000 Dollar einbrachten. Das Geld soll Madoffs Opfern zugute kommen. Tausende Interessierte hätten mitgeboten ... mehr

Korruption in China: Beamte unterschlugen Milliarden

Ein geheimer Bericht sorgt für massive Empörung in China: Nach Angaben der Notenbank schmuggelten korrupte Regierungsbeamte binnen 15 Jahren rund 123 Milliarden Dollar aus dem Land - oft in die USA. Das Dokument entlarvt auch die beliebtesten Tricks ... mehr

Richter gibt erste Zahlungen für Madoff-Opfer frei

Die Opfer des Milliardenbetrügers Bernard L. Madoff erhalten erste Entschädigungen. Ein Richter in den USA gab am Dienstag Zahlungen über insgesamt 272 Millionen Dollar (195 Millionen Euro) frei, wie aus Gerichtsdokumenten hervorging. Profitieren sollen ... mehr

JPMorgan soll 19 Milliarden US-Dollar für Madoff-Betrug zahlen

Für die US-Großbank JPMorgan Chase könnte der Milliardenbetrug ihres ehemaligen Geschäftspartners Bernard Madoff richtig teuer werden. Der Vertreter der Geschädigten verlangt von Madoffs Hausbank nun schon mindestens 19 Milliarden US-Dollar (13,4 Milliarden ... mehr

Bankraub mal anders

Eine ehemaliger Citigroup-Banker steht unter Verdacht, mit Insider-Jobs ein Vermögen gemacht zu haben. Er soll die US-Großbank um mehr als 19 Millionen Dollar erleichtert haben. "Der Angeklagte hat sein Wissen um die Vorgänge in der Bank genutzt, um den ultimativen ... mehr

BayernLB: Pfändung von Gribkowsky-Vermögen rechtskräftig

Kurz vor dem Beginn des Strafprozesses gegen den ehemaligen BayernLB-Vorstand Gerhard Gribkowsky hat die Landesbank jetzt Zugriff auf dessen Millionenvermögen. Ein Anfang Mai 2011 ergangenes Pfändungsurteil ist nunmehr rechtskräftig, da Gribkowsky seinen Einspruch ... mehr

Presse: Anklage gegen gesamten Ex-Vorstand der BayernLB

Das dürfte ein spektakulärer Prozess werden: Die Münchner Staatsanwaltschaft will offenbar den gesamten ehemaligen Vorstand der Bayerischen Landesbank ( BayernLB) wegen des Kaufs der österreichischen Hypo Group Alpe Adria (HGAA) im Jahr 2007 vor Gericht bringen ... mehr

Steuern: Wie griechische Fahnder von Deutschland lernen

Griechische Steuerfahnder haben bekanntlich keinen leichten Job. Berufskollegen aus Nordrhein-Westfalen gelten dagegen als besonders erfolgreich. Nun wollen die einen von den anderen lernen. Efstathios Tsirmpas hat eine Woche Deutschland hinter ... mehr

Anton Schlecker muss sich vor Gericht verantworten

Das Aus der Drogeriemarktkette Schlecker war eine der spektakulärsten Pleiten der deutschen Handelsgeschichte. Nun steht fest: Anton Schlecker muss auf die Anklagebank. Der ehemalige Drogeriemarktkönig Anton Schlecker muss sich wegen vorsätzlichen Bankrotts vor Gericht ... mehr

Flowtex-Gründer Manfred Schmider muss erneut ins Gefängnis

Manfred Schmider, der rechtskräftig verurteilte Haupttäter im Betrugsskandal um die Firma Flowtex, muss erneut ins Gefängnis. Ein Schweizer Bezirksgericht verurteilte "Big Manni" wegen Geldwäsche zu einer Freiheitsstrafe von 14 Monaten, sieben davon ... mehr

Schlecker-Anklage: Hat der Drogerie-König Geld versteckt?

Nach Bekanntwerden der geplanten Anklage gegen den ehemaligen Drogerie-König Anton Schlecker hat die Staatsanwaltschaft Stuttgart ihre Vorwürfe detailliert erläutert. Demnach soll Schlecker kurz vor dem Niedergang seines Handelsimperiums in 36 Fällen viel Geld beiseite ... mehr

HSH Nordbank: Ermittlungen gegen Manager wegen Untreue

Die schwere Krise der HSH Nordbank hat jetzt auch die Staatsanwaltschaft auf den Plan gerufen. Die Hamburger Strafverfolgungsbehörde ermittelt gegen Manager der Landesbank von Hamburg und Schleswig-Holstein wegen des Verdachts auf Untreue im Zusammenhang ... mehr

Wertpapier-Betrug bei Société Générale: Jérôme Kerviel - nur ein Bauernopfer?

In der Affäre um den Milliarden-Betrug bei der französischen Großbank Société Générale verdichten sich Zweifel, dass ein Einzeltäter das zweitgrößte Geldinstitut Frankreichs in diese Krise gestürzt haben kann. "Dieser Händler scheint ... mehr

Bestechung: Wirtschaftskrise macht Unternehmen korrupter

Die Wirtschaftskrise macht Unternehmen und Mitarbeiter anfälliger für korrupte Geschäftspraktiken. Das zumindest ergab eine Studie der Wirtschaftsberatung Ernst & Young. Jeder vierte Mitarbeiter deutscher Unternehmen findet demnach derzeit nichts dabei ... mehr

Maschinenbau: Digitaler Schutzschild gegen Piraten

Wenn nicht die Maschinen kopiert werden, dann die Ersatzteile oder die nötige Software. Der Schutz des geistigen Eigentums wird immer schwieriger. Ware auf dem Schwarzmarkt Wenn die Mitarbeiter in indischen Textilfabriken mithilfe von Anlagen der Firma ... mehr

MAN-Vorstand legt Posten nieder

Im Zuge der Schmiergeldaffäre beim MAN-Konzern hat der Vertriebsvorstand der Nutzfahrzeugsparte, Peter Erichreineke, seinen Posten niedergelegt. Um mögliche Belastungen durch das gegen ihn laufende Ermittlungsverfahren vom Unternehmen abzuwenden, habe er darum gebeten ... mehr

Prävention kommt bundesweit zu kurz

Korruption, Unterschlagung und andere Formen der Wirtschaftskriminalität schädigen deutschlandweit fast jedes zweite Unternehmen. Allerdings ist das Kriminalitätsrisiko in den Bundesländern und Regionen unterschiedlich stark ausgeprägt, wie aus einer Untersuchung ... mehr

Unternehmenskultur: Firmen wappnen sich gegen Korruption

Deutschlands bisher größter Korruptionsskandal bei Siemens hat viele Chefetagen alarmiert: Die milliardenschwere Affäre um schwarze Kassen zeigt, dass Auslandsbestechung nicht nur einen enormen finanziellen und Image-Schaden anrichten, sondern auch strafrechtliche ... mehr

BKA: Wirtschaftskriminalität verursacht Milliardenschäden

Wirtschaftskriminalität verursacht in Deutschland weiter Schäden in Milliardenhöhe. Deshalb sieht die Polizei trotz sinkender Fallzahlen keinen Grund zur Entwarnung: "Tatsache ist, dass die Wirtschaftskriminalität ein enormes Schadenspotenzial birgt", sagte ... mehr

Gewahrsam für deutschen EADS-Manager

Wegen mutmaßlicher Insidergeschäfte hat die französische Justiz erstmals Ermittlungen gegen einen amtierenden Manager des Luftfahrt- und Rüstungskonzerns EADS eingeleitet. Gegen den Leiter des EADS-Werkes in Dresden, Andreas Sperl, sei in Paris ein Verfahren ... mehr

Weniger Falschgeld in Deutschland

In Deutschland tauchen immer seltener falsche Banknoten auf. Im ersten Halbjahr zogen Fahnder rund 19.900 gefälschte Scheine aus dem Verkehr, das waren drei Prozent weniger als im vorangegangenen Halbjahr, teilte die Deutsche Bundesbank in Frankfurt mit. Damit setzt ... mehr

Steuerhinterziehung: Schrotthändler prellen Staat um eine Milliarde Euro

Betrügerische Schrotthändler haben den Staat in den vergangenen fünf Jahren um rund eine Milliarde Euro geprellt. Wie die Oberfinanzdirektion Koblenz bestätigte, wurde allein in Rheinland-Pfalz zeitweise gegen 3250 Personen ermittelt. Metallverarbeitende Betriebe ... mehr

Madoff-Skandal: Milliardenbetrüger prellte sogar seine eigene Familie

Bei seinem mutmaßlichen Milliarden-Betrug hat der ehemalige US-Börsenchef Bernard L. Madoff offenbar auch vor dem Geld seiner Familie nicht Halt gemacht. Unter den Opfern des riesigen Anlageschwindels sind auch Madoffs Frau Ruth, die gemeinsamen Söhne sowie der Bruder ... mehr

Mehr Betrug mit EC-Karten

Die Zahl der Betrügereien mit gestohlenen oder gefälschten EC-Karten hat 2007 erneut zugenommen - trotz aller Bemühungen um mehr Sicherheit von Plastikkarten und Geldautomaten. Von Januar bis Ende November wurden nach Erkenntnissen der Frankfurter EURO Kartensysteme ... mehr
 
1 3 4


shopping-portal